Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
07.11.2020 | 19:50 Uhr
Hallo! :D
Hab eben deine Geschichte entdeckt und fand die Prämisse sehr interessant. Liebe das Drama von Dreiecksbeziehungen! Orchester erinnern mich immer an die Konzerte, bei denen ich mit unserem Schulchor früher immer teilnehmen musste, also ein Thema, bei dem ich mich zwar nicht besonders auskenne, das mir aber dennoch am Herzen liegt. Wien würde ich auch gerne mal besuchen (besonders wegen Musicals, aber ich schweife ab...).
Ich mag, wie unterstützend Gilbert ist und auch, dass Arthur nicht direkt der Beste ist, ist realistisch. Die Charaktere sind generell gut dargestellt und die Idee interessant, bin also sehr gespannt, wie es weiter geht.
Was mir etwas negativ aufgefallen ist, ist die Rechtschreibung. Größtenteils ist sie echt gut und immer lesbar, aber ein paar Fehler scheinen dir entgangen zu sein und die Angewohnheit, Zahlen als Zahlen zu schreiben, wirkt unnatürlich für den Text. Zahlen bis einschließlich zwölf werden grundsätzlich ausgeschrieben. Das kann man jedoch schnell ausbessern, denke ich (suche dir vielleicht eine*n Beta-Leser*in oder eine*n Freund*in, der oder die einmal drüber lesen können ^^).
Für die Barszene wäre ein Flashback à la show don't tell vielleicht besser gewesen, aber es ist eine organische Entwicklung und ich mag das Freundequartett sehr gerne :)
Ich hoffe, du hast die Geschichte noch nicht vergessen und freue mich auf mehr!
Alles Gute,

chunni

(Btw, ich war so frei, die Kurzbeschreibung zu korrigieren:
Arthur hat hart arbeiten müssen, um an der Universität für Musik und darstellende Künste aufgenommen zu werden, aber nun lebt er bereits seit zwei Jahren seinen Traum. Er hat in Gilbert und Ludwig gute Freunde gefunden, wobei seine Gedanken in der letzten Zeit viel um den Älteren der beiden gekreist sind. Sein ruhiges Studentenleben wird allerdings mit der Ankunft der neuen Studierenden beendet, unter ihnen auch ein auffälliger, lauter und immer gut gelaunter Amerikaner, der, wie es scheint, Arthur einfach nicht in Ruhe lassen will. Eine Geschichte über Freundschaft, Liebe und die Träume von jungen Erwachsenen, große Musiker zu werden.)

[Liebe übrigens den letzten Satz!]
22.04.2020 | 10:14 Uhr
Guten Morgen!
Neugier wurde erfolgreich geweckt! Obwohl es einige Zeit her ist, dass ich ein Review verfasst habe möchte ich es nicht verpassen, dir deine wohlverdiente Rückmeldung zu geben!

Also, ich liebe ja Uni/ Schul AUs sehr und dein Setting mit einer Musik-Universität (in Wien, wie cool!) hat mich richtig gefangen! Das bietet so viel Krativität! Das erste Kapitel setzt einen Grundstein und ich finde es gut, dass Arthur bereits einige Semester hinter sich hat.
Mir gefallen besonders die charakteristischen Instrumente der Hauptcharaktere! Ich liebe das! Ein Instrument sagt einiges über den Charakter einer Person aus, finde ich. Arthur und Horn, Francis und Violine, Gilbert und Querflöte - wie gesagt, das gefällt mir ziemlich gut!
Der Rückblick zur Kneipentour war eine gute Möglichkeit, bekannte Eigenschaften von Arthur aufzuzeigen und die wichtigen Charaktere der Fanfiktion vorzustellen. Ich konnte mich gut in die Lebensgeschichte einfinden.
Der Zusammenstoß mit Alfred war plötzlich und hatte eine gute Wirkung! Er dient als Set-Up und ich freue mich auf die Entwicklung ^^
Zuletzt die wenigen Minuten vor dem Konzert und ich liebe, liebe, liebe deine Dynamik zwischen Francis und Arthur. Genauso ist mein Headcanon, dass beide einfach gerne aneinander rumsticheln. Mag ich.

Ich habe ein paar grammatikalische Fehler entdeckt, wenn sie auch klein sind. Ich würde dir empfehlen, deine Kurzbeschreibung demhingehend nochmal zu überarbeiten. Sonst ist mir nichts negativ aufgefallen.

Ahh, mir ist noch etwas eingefallen. Als ich letztes Jahr im Juni ein paar Tage Urlaub gemacht habe in Wien (wobei, Erholung gab es nicht so viel) habe ich viele Studenten auf City-Rollern oder E-Scootern gesehen. Natürlich auch auf Fahrrädern. Na gut ... ich weiß nicht warum ich das noch in die Review packe - aber irgendwie sehe ich Alfred vor meinen Augen, wie er morgens mit einem E-Scooter zur Uni fährt. Einfach nur, weil er sich dabei cool fühlt. Sorry xD

Zuletzt möchte ich dich motivieren weiterzuschreiben! Ist sicher etwas schwirig nach 6 Jahren, aber dieses erste Kapitel ist wirklich schön geworden. Um ehrlich zu sein macht es mich froh, eine Fanfiktion mit diesem Setting zu lesen da sie mich an meine eigene erinnert ^^ Wirklich, ich freue mich auf nächste Updates!

Alles Liebe,
~Dodo

Antwort von Arthur Kirkland1997 am 23.04.2020 | 02:07 Uhr
Hallöchen Dodo ^^

Als erstes möchte ich mich von ganzem Herzen für deine liebe und lange Review bedanken. Du glaubst gar nicht, wie sehr mich da motiviert weiterzuschreiben!
Diese Uni Au hatte ich schon lange im Kopf und bin so froh, sie endlich umgesetzt zu haben.
Musik hat mich in meinem Leben schon immer begleitet und daher ist diese Au auch etwas besonderes für mich.
Aber seien wir mal ehrlich, wer hat dieses Headcanon nicht XD. Arthur und Francis müssen sich einfach streiten, sonst wäre Hetalia einfach unvollkommen.
Ich hoffe, dass ich dich auch weiterhin nicht enttäuschen werde! :3

Übrigens habe ich mir auch dein Profil angesehen und deine Story entdeckt. Ich hätte nicht gedacht, dass jemand auf die gleiche Idee kommen würde. Ich werde mir deine Story bestimmt bald durchlesen und dann einen Kommentar dalassen ^^

Liebe Grüße: Arthur Kirkland1997
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast