Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
08.11.2020 | 12:15 Uhr
Hi
Eine wirklich schöne Kurzgeschichte.
Sie gefiel mir gut.
LG
10.05.2020 | 22:03 Uhr
Unglaublich, du hast die Charaktere echt originalgetreu beschrieben - man sieht sie praktisch vor sich :D
Tolle Idee, es macht jedes Mal Spaß deine Texte zu lesen!
LG
Tyoldi
10.04.2020 | 22:30 Uhr
Ein toller Oneshot! Mein Favorit von den Bisherigen. :)
Ich glaube, jetzt hast du mich mit Clark. :D

Der rote Faden hat mir total gut gefallen, der Ablauf, der Wechsel vom Fokus auf Clark und Luke. Mir hat sehr gefallen, wie Arianna ihn als seine letzte Hoffnung auf einen Mitstreiter enttäuscht. Man merkt richtig, wie Luke das Gefühl bekommt, alleine gegen das Phantom zu stehen, und ihm dann Clark "den Rest gibt" zur Verzweiflung.
Der Streit war großartig. (Geschrieben, natürlich! :D) Man hört Clarks Angst um Luke (dessen Schock man mitfühlt) förmlich raus, man versteht beide Seiten und steht mitten in der Tragik dazwischen.
Und wie Luke dann anschließend in seinem Zimmer sitzt und weint, war auch toll geschrieben. Man hat nie so direkt gelesen: "Er war ganz allein.", das stand ganz toll zwischen den Zeilen im Raum. Und wie er sich hineinsteigernd Sorgen macht, dass sein Vater ihn nicht mehr lieb hat, quasi alle Bezugspersonen verloren hat...
Sonst schreibt man ja keinem 'Wildfremden' auf die Art und Weise. Das kam toll raus. :)

Und dann kam Clark, und es wurde noch besser. :D
Das Briefschreiben hat total Spaß gemacht zu lesen, man merkt, dass du Clark kennst.
Sein Angst-Stress-Verzweiflungsmix, die Freundschaft zwischen ihm und Layton, und sein Zerreißen am Ende.
Das Ende war auch toll, sehr passend. Die ganze Dramatik nochmal in einer Szene. :)
Descoles letzter Satz ist so auch ein schöner Übergang zum Spiel. Er wirft direkt das Kopfkino an, wie Layton dann doch vor der Tür steht. (Descole beißt sich da ja innerlich bestimmt in die Füße. Die Vorstellung der Szene wird nie langweilig... :D)
Descole war auch toll getroffen. Ich hab's geahnt, dass er danach betont freundlich bei Luke vorbeischaut. :D (Vielleicht hat er ja die Briefschnipsel gefunden, und ist daraufhin direkt nochmal Druck machen gegeangen.. :D)
Am Rande: Die Beschreibung 'messerdünnes Lächeln' fand ich klasse gewählt, richtig treffend. :)
Vielen Dank,
Bel Bel
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast