Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: hime11
Reviews 1 bis 25 (von 159 insgesamt):
30.11.2020 | 08:09 Uhr
Hello ☺️☺️☺️

Schön das sie so voller Tatendrang sind und gleich Nachforschungen anstellen!

Das plötzlich die Ärztin verschwindet und sie keine Einsicht bekommen wirklich seltsam...
Den Grund kennen wir ja...
Irgendjemand hat da definitiv dreck am Stecken... und ich kann nicht fassen das die freundliche Person da mut drinhängt!

Inuyasha schmerz ist natürlich verständlich!
Er sollte sich trotzdem nicht an Kikyo halten... auch wenn er noch denkt sie will ihn helfen!

Er lässt sie gehen?
Nachdem sie eingebrochen sind? Und was er alles weiß?
Selbst vor seiner Mutter schütz er sie.
Seine Gefühle scheinen sie einfach nicht soooo sehen und leiden zu lassen können!

Bis dann Miyu ❤️❤️❤️
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
29.11.2020 | 22:39 Uhr
Kikyou So Eine Verdammte Heuchlerin Da Kriege Ich Das Grosse Zittern Vor Wut Wie Kann Inu Nur Auf So Ein Eiskaltes Biest Noch Hören & Sich Von Ihr Vollheucheln Lassen
Da Hatten Kagome & Sango Den Richtigen Riecher Was Die Akten Im Haus Der Takahashis Betrifft & Haben Sich Reingeschlichen & Sie Sich Gesichert Aber Wurden Dennoch Von Inu Dabei Erwischt Konnten Aber Auch Dank Seiner Deckung Noch Mal Ungesehen Vom Grundstück Fliehen
Ein Sehr Spannendes Kapitel
Früh Winterliche Grüsse^^
MISS KAEDE
Ginkagu lover1982 (anonymer Benutzer)
29.11.2020 | 20:27 Uhr
Guten Abend Hime11,

Ich habe gerade das neue Kapitel von "Bloodred Roses" gelesen und ich muss schon sagen es war wieder sehr interessant und auch informativ, denn wir haben ja auch endlich erfahren warum Sango nicht mehr als Auftragsmörderin arbeitet und auch warum sie sich nicht mehr so gut mit Shippou versteht. Also hat sie vor fünf Jahren also einen unschuldigen Menschen umgebracht, weil sie auch die falschen Informationen von jemanden erhalten hat und deswegen auch die falsche Person sterben musste. Sango ist ja so eine liebe Freundin das sie sich auch gleich nachdem Kagome sie angerufen hat, dass sie sich auch gleich danach auf dem Weg zu ihr ist. Und natürlich finde ich es auch sehr anständig von Miroku das er Inuyasha auch auf dem Handy angerufen hat um ihn ein wenig aus seiner Lethargie heraus zu holen, und damit er nicht wieder an Kagome denkt. Er hat ja auch am Telefon zu Miroku gesagt das er Kagome immer noch liebt, und das es auch noch eine ganze Weile dauern wird bis er das überwunden hat was er über Kagome erfahren hat, aber er weiß doch auch das sie ihn auch noch liebt weil sie es ihm ja auch gesagt hat. Jetzt haben sie es ja auch schwarz auf weiß das Soutas Tod kein natürlicher Tod war, sondern das irgendjemand für seinen vorzeitigen Tod gesorgt hat. Man kann jetzt nur noch hoffen das sie auch in den Akten die sie aus dem Archiv der Takahashis mitgenommen haben, dass sie dort auch die Beweise finden werden die die Ishidas auch überführen werden? Dann freue ich mich jetzt schon auf das nächste Kapitel und wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend und morgen wünsche ich dir schonmal einen guten Start in die neue Woche und bleib weiterhin gesund. LG Nicole
29.11.2020 | 11:26 Uhr
Dann bin ich ja mal gespannt, ob u. was Kagome so herausfinden wird.

Das Herzschmerz-Gespräch können sie ja auch noch nach der ganzen Sache führen.
Wenn sie Kikyo für alles verantwortl. machen konnten.
Der Grund würde mich ja auch mal interessieren.
Die Firma zu erben kann es ja nicht sein, da er sich ja von ihr trennte.
Sie hat es auf jeden Fall verdient, dafür auch noch dran gekriegt zu werden.

Hoffentlich springt aus diesesm, sich in seinem Elend zu suhlen, noch eine positive Erkenntnis raus...

Sango ist ja echt kreativ.
Aber würde er es nicht sofort bemerken, wenn die Karte an seiner Brust fehlt?

Oder gleich noch mit ne'm Einsatzkommando^^'
Ist das eine angemessene Wortwahl? Angesichts der Tatsache, dass sie nun wissen, dass eine Auftragsmörderin auf ihn angesetzt war?
Wer sagt eigentl., dass sich Kikyo nicht noch einen anderen Anbieter solcher Dienste suchen wird?
Blitzmeldung: Er liebt sie immer noch.
Ob das so eine gute Idee ist, rauszugehen?

Was ist das denn für ein Oldschool-Krankenhaus? -.-'
Hat sie das halbe Krankenhaus geschmiert? Oder erpresst?
Sango ist wirklich eine gute Freundin.
Das erklärt natürlich, warum Sango da so hinterher ist. Das wird nicht zu Kikyo's Gunsten ausgehen...

Das ist ja wirklich der richtige Ort, um rauszugehen... -.-
Ausgerechnet die?! Ò.Ó
Ihm muss nichts leid tun.
Angesichts der Tatsache, wie sehr sich die beiden im Original gegenseitig vertrauen u. aufeinander verlassen können, wiegt dieser Vertrauensbruch hier, als den InuYasha das empfindet, noch bedeutungsschwerer.
Wenn der wüsste... Wieso nur habe ich gerade in diesem Moment das Gefühl, dass die da nicht ohne Hintergedanken auftauchte? -.-
Ich muss gleich kotzen.... Und zeitgleich schleicht sich eine eiskalte Vermutung meinen Rücken hoch:
Sie zog das Ganze doch wohl nicht nur ab, um ihn wieder für sich zu gewinnen?
Oder will sie ihm nur näher kommen, um ihn dann selbst umzubringen?
Und InuYasha wird doch wohl hoffentlich nicht darauf reinfallen u. sich wieder auf sie einlassen?!

Ja, den hat sie ganz bestimmt überwunden...
InuYasha sollte mal sein Radar für vertrauenswürdige Personen neu ausrichten.
Das passt jetzt wohl weniger in Kagome's Plan^^'
Ja, auf Kikyo kann man(n) sich ganz wunderbar verlassen...

Ich denke eher, es ist Einstellungsvoraussetzung für den Job, gut in Form zu sein.
Iwie hab ich gerad das Bild vor Augen, wie sich die Zwei, auf Zehenspitzen, durch die Räumlichkeiten schleichen. Wie damals in den Morgen-Cartoons^^'

Und ich dachte erst, du gewährst ihnen tatsächlich einen unentdeckten Abgang^^
Da ist er aber noch gnädig, ihnen eine Minute zu geben.
Dieses Zögern wird ihm sicher noch das Leben retten. Auch wenn es ein netter, zusätzlich noch größerer dramatischer Effekt wäre, würde Kagome noch mehr Steine in den Weg gelegt bekommen u. InuYasha sich dadurch gefährden, dass er sie abführen ließe.
Dieses 'niemand' bezieht sich ganz sicher nicht nur auf eine Angabe.

LG LJ
29.11.2020 | 11:21 Uhr
Guten Morgen! ☺️☺️

Gut das sich Kagome trotz des Verlusts ihrer Liebe nicht unter bekommen lässt, da ist ihr bisheriges Leben wirklich eine Erleichterung für sie!

Und gut das sie so gute Freunde hat, die immer zu ihrer Seite stehen werden!
Danke an Sango, die sofort zu ihr geeilt ist und sie unterstützt wo sie nur kann!

Morphium?
Ernsthaft?
Die Ärztin hat sich versetzen lassen?
Bitte sag mir, dass sie nichts damit zu tun hatte!
Sie war doch immer so um Souta besorgt!

Ahrg Kikyou!!!‘
Wenn er nur wüsste, dass er da ausgerechnet der falschen Person vertraut!
Diese falsche, hinterhältige Schlange!
Gott ich würde sie am liebsten selber...
Wie kann man nur so Falsch sein?


Zum Glück haben die beiden die Akten gefunden nach denen sie gesucht haben und eigentlich ist doch alles perfekt gelaufen!
Naja bis auf das aufeinandertreffen mit InuYasha!

Ja mein Guter warum hast du sie nicht gleich festnehmen lassen????

Es ist besser das er es nicht getan hat, denn nur so kann sein Leben noch gerettet werden, aber davon ahnt er ja nichts!
Und außerdem, wie er schon selber bemerkte, lassen sich Gefühle nicht einfach ausschalten!

Ich bin mega gespannt was Kagome in den Akten finden wird!
Ich hoffe das sie der Machenschaften nun auf die Schliche kommen und Kikyou und ihre Familie überführen können!

Lass bitte den nächsten Sonntag ganz schnell kommen!


Gglg ☺️☺️❤️
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
22.11.2020 | 22:43 Uhr
Dieses Kapitel War Eine Achterbahnfahrt Der Gefühle Für Inu Den Er Hat Die Wahrheit Von Kagome Erfahren Das Sie Den Auftrag Bekommen Hat Ihn Zu Eliminieren Aber Sie Hat Ihm Nicht Gesagt Von Wem Dieser Auftrag Kam Aber Dennoch Hat Auch Sie An Der Trennung Zu Knabbern
Herbstliche Grüsse^^
MISS KAEDE

Antwort von hime11 am 29.11.2020 | 10:29 Uhr
Das kannst du laut sagen. Eine wilde Achterbahnfahrt. Ja, Inu Yasha hat sie zur Rede gestellt und Kagome war vollkommen ehrlich zu ihm. Was ihren Auftrag angeht, aber auch ihre Gefühle. Es wäre im Moment auch eher kontraproduktiv, wenn sie ihm sagen würde, dass Kikyou dahintersteckt. Das würde Inu Yasha ihr garantiert nicht glauben und nur noch wütender auf sie werden. Und natürlich geht es auch Kagome mit der Trennung schlecht. Immerhin liebt sie ihn wirklich.

Heute geht es auch weiter!

LG hime11
Ginkagu lover1982 (anonymer Benutzer)
22.11.2020 | 20:24 Uhr
Guten Abend Hime11,

Ich habe vor einigen Minuten das neue Kapitel von "Bloodred Roses" gelesen und ich muss sagen das es mal wieder sehr interessant und auch informativ war, auch wenn es für Kagome und Inuyasha in diesem Kapitel nicht so gut aussehen mag, aber ich denke mal das sich alles noch aufklären wird und das die beiden vielleicht doch noch irgendwie zueinander finden werden. Es war auch sehr überraschend für mich als ich gelesen habe das Inuyasha nachdem er schon ein bißchen Alkohol getrunken hat, das er wirklich noch mal zu Kagome gefahren ist und sie gefragt hat ob es wirklich der Wahrheit entspricht das sie den Auftrag bekommen hat ihn umzubringen. Aber ich denke auch das es von ihm sehr mutig war das er Kagome gesagt hat das es jetzt aus ist, aber ich fand es auch sehr gut von ihm das er ihr ihre Worte geglaubt hat das sie sich wirklich in ihn verliebt hat, und sie deswegen ihren Auftrag nicht mehr erfüllen konnte. Man konnte sich ja auch eigentlich denken das seine Mutter den besten Freund ihres Sohnes auch über Geschehnisse die sie auf der Gala erfahren haben informiert und auch damit er keine Dummheiten macht. Jetzt hat es auch Miroku erfahren das Kagome in Wirklichkeit eine Auftragsmörderin ist und das sie Inuyasha umbringen sollte, er hat ihr ja von Anfang an nicht getraut und hat gesagt das sie etwas mysteriöses umgibt, und damit hat er heute seine Bestätigung erhalten. Ich fand es auch trotz der Dinge die ihr widerfahren sind das sie es geschafft hat sich ihrem Chef anzuvertrauen und ihm auch gesagt hat was auf der Gala passiert ist und das jetzt Inuyasha, seine Eltern, die Ishidas und die ganze High Society von Tokyo erfahren hat das sie Auftragskillerin ist, und den Auftrag bekommen hatte Inuyasha zu töten. Aber ich fand es auch sehr gut von Kagome das sie jetzt noch nicht aufgegeben hat und weiter versuchen wird die Machenschaften der Ishidas aufzudecken mit der Hilfe von Shippou. Dann freue ich mich jetzt schon auf das nächste Kapitel und wünsche dir noch einen schönen Sonntag und morgen dann wünsche ich dir einen guten Start in die neue Woche und bleib weiterhin gesund. LG Nicole

Antwort von hime11 am 29.11.2020 | 10:26 Uhr
Hii^^

Es freut mich, dass du das Kapitel wieder interessant fandst :) Also die ganze Misere wird sich natürlich aufklären. Dies dauert auch nicht mehr lange, da die Story bald zu Ende ist. Wie sich die ganze Sache aber auflöst, verrate ich natürlich nicht ;)
Er hat nicht nur ein bisschen getrunken. Sonst wäre er wohl nicht zu Kagome gefahren^^' Es war mutig, natürlich. Immerhin weiß er nun, wer Kagome wirklich ist. Für ihn war es aber auch wichtig. Er will einen Schlussstrich ziehen, um weiterzumachen. Ob er das aber wirklich kann, wird sich noch herausstellen. Seine Eltern machen sich nun besonders große Sorgen um ihn. Das ist in der Situation bestimmt auch verständlich. Nun versteht Miroku auch, wieso er schon die ganze Zeit dieses komische Gefühl hatte.
Shippou ist ja in erster Linie ihr guter Freund und nicht nur ihr Chef. Deswegen kann sie sich ihm anvertrauen und auch auf seine Unterstützung zählen.
Nun ist Kagome natürlich noch motivierter, die ganze Sache aufzuklären.

Heute geht es auch weiter!

LG hime11
22.11.2020 | 17:54 Uhr
Ich hätte ehrlich gesagt nicht damit gerechnet, dass InuYasha sie sogar aufsucht, um das alles aus ihrem Mund zu hören.

Ich kann’s kaum erwarten, wie’s weiter geht und ob die beiden sich doch irgendwann wieder näher kommen (hoffentlich). Ich halte so ne langen Drama Szenen nie lange aus, für mich muss immer alles friedlich und schön sein xD
22.11.2020 | 17:09 Uhr
Nach dem Cliffhanger am Ende des letzten Kapitels, bin ich ja jetzt mal gespannt, wie's weiter geht.
Da werden auf jeden Fall mehr als nur normale verletzte Gefühle im Spiel sein. Zumindest sehr viel Verwirrung, vor allem auf InuYasha's Seite.
Dem muss sich ja gerade seine ganze Welt drehen.
Ein wahrer Gefühls-Whirlpool^^'

Ich nehme auch mal an, dass die Firma wohl der einzige Ort ist, an dem sie sicher vor allem u. jedem ist.
Dort wird sie wohl niemand suchen.
Da gehört nun wirklich schon was dazu, den Chef einer Auftragsmörderagentur, v. der Skrupellosigkeit eines Menschen überrascht sein zu lassen -.-

Diese widerlichen, mitleidigen Blicke, können die sich echt schenken.
Und Kikyo kann sich natürlich gleich wieder ins Rampenlicht bringen - Miststück...
Ja, ausgerechnet mit denen... Die werden auch bestimmt ehrlich sein. Würde mich nicht mal wundern, wenn die v. dem Auftrag wussten.
Ich hoffe nur, er gerät nicht auch in diese Spirale, an ihr zu zweifeln u. sie zu hassen. Das könnte die Story noch etwas kompliziert gestalten...

Ich hab ja die Hoffnung, da er ihre wahre Adresse kennt, zu ihr fahren u. sie noch zur Rede stellen wird.
Und ich denke mal, so gut sollte er Kikyo kennen, dass er Kagome immer noch mehr glauben wird, als seiner Ex-Verlobten, wenn sie ihm alles erzählen würde.

Miroku sieht sich ja nun in seinem Gefühl bestätigt.
Aber er sprach da wirklich eine, nicht ganz unwichtige, Sache an. Über die InuYasha hoffentl. noch mal gründlich nachdenken wird.
Wie sollte die denn sonst bitte reagieren, wenn da gleich zwei Gorillas auf der Matte stehen? Aber gut, der Wein u. der Whiskey vernebeln ihm wohl langsam die Birne...
Ich hab noch leise Hoffnung...

Ich denke, auf beides wäre sie, mit ihren Moves, wohl recht gut vorbereitet.
Das ist nun wirklich keine Situation, in dem er ihr einfach so glauben würde. Vor allem unter Einfluss des Alkohols.

Und wieder so ein Kapitelende, nachdem man einfach wissen muss, wie sich die Situation im Folgenden ergeben wird...

LG LJ
22.11.2020 | 14:33 Uhr
Hello ☺️☺️☺️

Wenigstens hat Shippo noch nicht den Kopf in den Sand gesteckt...
er macht Kagome mut und hoffentlich können sie wirklich nich etwas ausrichten...

Miroku bringt es mal auf die nicht so charmante Art rüber...
Aber auch wenn Kagome ihm immer seltsam erschien.. sie hat es trotzdem nie getan... das sollte auch er sehen..

Wow... er hat es wirklich geschafft zu ihr zu gehen?
Und hat seine Antworten bekommen... muss schmerzlich sein...
Und warum zum Teufel will er nicht wissen wer ihn tot sehen will!!!!

Inuyasha geht es wohl wie Kagome.. beide leiden... weil das Herz weint und nicht verzeihen kann... zumindest im Moment!

Bis dann Miyu ❤️❤️❤️
22.11.2020 | 13:58 Uhr
Hey! ☺️☺️

Ich könnte so heulen bei diesem Kap!
*schluchz*

Gott war das traurig!
Mir fehlen wirklich die Worte! -.-

In ihr kam
Wieder die starke und taffe Auftragsmörderin durch, ich an ihrer Stelle hätte mich in Shippous Arme geschmissen und geheult wie ein Schlosshund.
Aber sie versucht ihm noch immer gefasst die Situation zu erklären.
Klar spürt man auch ihren Schmerz, aber eben nicht so wie bei jeder anderen ”normalen” Frau.

Sein Gefühlschaos ist auch nur zu verständlich, wie soll er denn das auch alles so einfach realisieren!
Die Frau der er am meisten vertraut hat, mit der er sich ein Leben vorgestellt hatte, hatte ihn belogen!
War eine Auftragsmörderin!

Sein Freund ist auch nicht die beste Hilfe die er haben müsste, nur zu verständlich, dass er es dann noch mal alles von ihr hören musste.

Er hat tatsächlich Schluss gemacht :‘(
Gut er glaubte ihr, aber er hat recht, wie kann er ihr denn noch vertrauen!
Boah da sind so viele Emotionen, die ich gar nicht alle greifen kann!
Auf die ich gar nicht eingehen kann!

Mein Herz blutet auf jeden Fall grade und ich sehne mich jetzt schon nach nächsten Sonntag!


Gglg ☺️☺️❤️
17.11.2020 | 07:54 Uhr
Hello ☺️☺️☺️

Aufgeben für sie Liebe! ❤️
Schön das Shippo es versteht... und ihr keine Steine in den Weg legt...

Oh man... mein schlimster Abltraum...
ich hab schon befürchtet das Kikyo hier mit dem Ball was zu tun hat...
Leider auch noch recht damit...

Sie hat Kagome wirklich auffliegen lassen...
Und das auf mehr als fiese art!

Ich hoffe Kagome entkommt allen!
Kann beweisen wer sie angestiftet hat... denn nur so kann sie sich vielleicht retten...

Bis dann Miyu ❤️❤️❤️
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
16.11.2020 | 00:32 Uhr
Kagome Tut Mir So Wahnsinnig Leid Wurde Doch Durch Das Hinterhältige Biest Kikyou Ihre Identität Als Auftragskillerin Aufgedeckt & Sie Wurde Von Der Security Der Gala Angegriffen Aber Konnte Sich Gekonnt Verteidigen & Von Der Veranstaltung Flüchten
Inu War Sichtlich Schokiert Über Die Wahre Identität Von Kagome & Konnte Es Gar Nicht Fassen Das Er Mit Einer Auftragsmörderin Zusammen War
Seine Mutter Izayoi Hat Nicht Gezögert Die Secruity Auf Kagome Zu Hetzen Um Ihren Sohn Zu Beschützen
MISS KAEDE

Antwort von hime11 am 21.11.2020 | 20:50 Uhr
Ja, die ganze Sache ist natürlich sehr hart für Kagome. Nun ist alles ans Licht gekommen und Inu Yasha hat ein völlig falsches Bild von der ganzen Angelegenheit. Da hatte Kagome auf jeden Fall Glück, es wäre sonst noch komplizierter gewesen, wenn sie sich nicht aus dem Griff der Security hätte befreien können.
Ich denke, in so einer Situation wäre wohl jeder geschockt und überrumpelt^^'
Natürlich, immerhin denkt Izayoi nun ja ebenfalls, dass Inu Yasha durch Kagome in Lebensgefahr ist.

Morgen geht es dann weiter!


LG hime11
15.11.2020 | 21:25 Uhr
Oh nein, ich hatte gehofft, dass es niemals zu diesem Moment kommt... und dann auch noch so furchtbar bloßgestellt werden von dieser Kikyo, die Kagome sogar selber aufgetragen hatte, InuYasha zu töten! Dieses Detail hat sie natürlich schön weggelassen!
InuYasha muss unglaublich verwirrt sein... Ich hoffe Kagome bekommt die Chance, sich ihm gegenüber zu erklären.

Ich freue mich riiiiesig auf nächste Woche!
15.11.2020 | 16:41 Uhr
Oh Gott, es ist wirklich ein wahr gewordener Albtraum! :( :(

Glaub mir nicht nur Kagome hat sich vor diesem Moment gefürchtet!
Wahrscheinlich hat sie sich um einiges weniger davor gefürchtet, als wir Leser!

Ich wusste ja das dieser Moment irgendwann kommen musste, denn so einfach würde sie da nicht raus kommen! :‘(
Doch war es wirklich Hard zu lesen, wie es ans Licht gekommen war!

Kikyou ist so eine falsche Schlange, so ein Miststück!

Wer soll Kagome jetzt noch glauben?
Selbst wenn sie ihm nun die Wahrheit erzählen würde, so könnte er ihr nicht mehr glauben!

Und dabei hatte dieses Kap so schön angefangen.
*heul*
Sie liebt ihn!
Sie wollte aus der Firma aussteigen!
Sie konnte sich ein Leben mit ihm vorstellen!

Und was ist jetzt?
Jetzt ist alles dahin!

Gott dieses Kap hat mich so getroffen, auch wenn ich wusste, das da noch irgendwann was kommen musste, doch es hat mir den Boden u Tür den Füßen weg gerissen!

Und jetzt muss ich schon wieder eine Woche warten, dass ist so fies! :‘(


Gglg ☺️☺️❤️
Ginkagu lover1982 (anonymer Benutzer)
15.11.2020 | 15:15 Uhr
Hallo Hime11,

Vor ein paar Minuten habe ich das neue Kapitel von "Bloodred Roses" gelesen und ich muss schon sagen der Anfang hat mir noch sehr gut gefallen, auch wenn man vom Titel her schon eine kleine Vermutung was denn noch passieren hätte können in diesem Kapitel. Und so ist es dann ja auch gekommen und es war schon sehr gut durchdacht von der blöden Kikyou das sie das Gespräch mit Kagome auf der Beerdigung von Souta heimlich aufgenommen hat, obwohl man ja eigentlich die Zustimmung des anderen braucht um ein Gespräch aufzunehmen. Es tut mir jetzt leid wegen Inuyasha der ja ziemlich geschockt war als er die Wahrheit über seine Freundin erfahren hat. Kikyou dieses Biest aber das sie Kagome den Auftrag gegeben hat Inuyasha zu töten das hat sie natürlich vergessen auch mit drauf zu schneiden auf die Aufnahme, aber ich denke mal das werden wir alles noch erfahren, auch wenn es jetzt noch nicht nach einem guten Ende für die beiden aussieht. Seine Mutter hat sich ja auch ziemlich schnell verändert als sie die Aufnahme von Kagome gehört hat, wo sie sagte das sie Inuyasha töten wollte, aber sie hat ja auch nicht nach dem Grund für den Auftrag gefragt und hat dann einfach die Wachmänner gerufen die dann Kagome in Gewahrsam nehmen sollten. Ich fand es auch sehr nett von Shippou das er Kagome in ihrem Entschluss unterstützen will das sie aus dem Geschäft aussteigen wollte und keine Auftragsmörderin mehr sein wollte, sie ihm aber noch so lange erhalten bleiben wollte bis sie genug Beweise gegen die Ishidas gefunden hätten. Das war heute wieder ein sehr fieser Cut aber ich freue mich jetzt schon auf das nächste Kapitel und wünsche dir noch einen schönen Sonntag und morgen dann einen guten Start in die neue Woche und bleib weiterhin gesund. LG Nicole

Antwort von hime11 am 21.11.2020 | 20:39 Uhr
Hii^^

Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel wieder gefallen hat. Ja, der Titel hat schon einen Hinweis darauf gegeben, dass im Laufe des Kapitels etwas weniger Schönes geschehen könnte^^'
Es war wirklich ein kluger Plan von Kikyou, alles aufzunehmen und dann noch zurecht zu schneiden. Man braucht außerdem nur die Zustimmung, wenn die Aufnahme vor Gericht verwertbar sein soll. Und das ist Kikyou vollkommen egal. Sie wollte nur, dass Kagome auffliegt und das vor Inu Yasha und seiner Familie.
Sie hat es nicht vergessen das mit dazu zu schneiden. Genau das hat sie natürlich bewusst weggelassen, damit niemand erfährt, dass sie hinter allem steckt. Und ob dennoch alles gut ausgehen wird, verrate ich natürlich nicht ;)
Izayoi will ihren Sohn natürlich schützen. Immerhin denkt sie, dass Kagome ihn umbringen will.
Shippou ist eben ein wirklich guter Freund, der Kagome bei ihren Entscheidungen unterstützen will :D
Fiese Cuts sind ja meine Spezialität ;D Und morgen wird es auch weitergehen!


LG hime11
15.11.2020 | 12:08 Uhr
Der Titel sagt ja schon mal viel.

Und mit ihm, wird sie sicher auch eine neue Familie bekommen.
Wenn wohl erst mal auch nur in Form ihrer Schwiegereltern^^
Oh man, was kommt jetzt wohl für eine Enscheidun? O.O

Ich denke, er wäre wirklich die allerletzte Person, die sie stören würde.

Das ist eine angemessene Entschuldigung, viel mehr eine akzeptable Begründung, für den Scotch.
Und sicher wird sie jetzt auch endlich mal etwas zur Ruhe kommen können. Als ständig dieses Hoffen u. Bangen im Krankenhaus. Immer dieses Hin u. Her.
Jetzt kann sich alles setzen u. sie das in Ruhe verarbeiten.
Wie würde man die sonst auch überstehen? -.-
Ja...Bürokratie wegen Sota... Ganz gewiss^^'

Die Entscheidung ist iwie naheliegend.
Vor allem, nachdem sie ja jetzt in der Presse auftauchte.
Wie auch im Original^^
Wird ja dann sicherlich spannend, wie ihr jetziges Leben, auf ihr normales Leben, zulaufen wird :)

Ich finde ja, er ist eher der Krawattentyp.
Sie will ihn also echt noch mehr in den Wahnsinn treiben?^^' Der sabbert ja gleich ;)

Die beäugen sie wohl eher weniger so neugierig, weil sie wissen, zu wem, u. zu welchem Unternehmen, sie gehört.
Umso sicherer sie sich dabei ist, umso öfter sie dieses Vorhaben wiederholt, desto mehr denke ich, hast du da noch ieine fiese Falle auf dem Weg dorthin eingebaut^^'

So schön die Stimmung gerade zwischen ihnen ist, so fies wird doch das Ende des Kapitels sein...

Oh oh...
Hätte er das mal getan -.-
Jetzt rächt sich Kagome's aufschieben ihrer Recherche zu den Ishidas. Kikyo kam ihr zuvor...
Ja, natürlich so bearbeitet, wie es ihr in den Kram passt. Miststück Ò.Ó
Und das ist noch meine freundlichere Wortwahl...
Ich wusste ja, dass diese Bombe iwann platzen muss. Dass die Story iwann implodieren wird. Aber du bist...echt fies ;D

Und schon hat es sich wohl mit der netten Schwiegermutter.
Noch dazu gerade dann, als sie ihre Entscheidung fällte...
Aber ich nehme mal an, dass alles noch gut ausgehen wird. Das wäre sonst auch ein zu fieser Plot...
Für InuYasha muss Kagome's Verteidigung gegen die Security-Gorillas, wie eine Filmszene gewirkt haben^^'

Hinterfragt hier hoffentlich noch jmd., wieso Kikyo diese Aufnahme bei sich hatte? Immerhin sie als Auftragsmörderin ansprach? -.-

Alptraum ist hier noch ein sehr milder Begriff für diese ganze Misere.

LG LJ
09.11.2020 | 11:32 Uhr
Der Titel liest sich dieses Mal auch nicht gerade so, als würde es heiter Sonnenschein werden^^'

Ich würde mir wünschen, er würde dieses Outfit nicht dem angemessenen Anlass wegen tragen.
Aber ich kann mir vorstellen, dass ihm solch ein Anzug sicher gut stehen würde.
Diese Szene liest sich ziemlich ähnlich...

Nicht auch noch ein paar Freunde aus der Schule?
Das ist wirklich eine Überraschung für mich. Dass sie da sind. Aber vlt. wird dieses Kennenlernen ja später noch einmal wichtig?
So, wie sich Erwachsene, für ihre gemeinsame Freundin, halt rational verhalten sollten :)
Typisch Sango^^
Was diese, wenn auch kurze Begegnung, wohl bei Shippo noch so bewegen könnte?

Vielmehr kann man da als Außenstehender nicht tun.
Man steckt ja nicht im Trauernden.
Der muss immer selbst mit seiner Gefühlswelt zurechtkommen.
Ich hoffe mal, Kagome wird später einige gute Antw. für ihn, vielmehr seine Fragezeichen, parat haben^^'

Dieses Miststück Ò.Ó
Und das ist noch die freundlichere Wortwahl, die mir spontan einfiel.
Diesmal dachtest du dir wirklich einen wirklich, ziemlich fiesen Twist aus. Nicht mal Kikyo, hätte ich so etwas zugetraut. Einen unschuldigen kleinen Jungen...

Wäre wohl schlecht für's Geschäft, die eigenen Kunden abnippeln zu lassen^^'
Ich denke, Sango's Kommentar ist wohl auch eher der angespannten Situation geschuldet. Immerhin wurde damit auch ihre beste Freundin angegriffen. Das nimmt sie sicher auch persönlich.
Kikyo hat jetzt auf jeden Fall mind. drei v. der Sorte gegen sich. Könnte noch unbequem für sie werden.
Wirklich niedlicher Name, den du dir da für ihn ausdachtest^^

Oh, wenn der nur wüsste... Auf welche Art u. Weise er, dafür der Grund ist.
Wirklich nette Familie. Aber es hätte mich auch gewundert, hättest du Izayoi anders charakterisiert. Sie würde sich sicher blendend mit Kagome verstehen^.<
Aber ob sie das noch so sieht, sollte sie erfahren, wer Kagome wirklich ist?
Nach dem letzten Disaster bzgl. der Presse, zieht er das trotzdem in Erwägung? Aber wieso habe ich so einen Knoten im Magen, der mir sagt, dass auf der Gala iwas vorfallen könnte? -.-

LG LJ
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
08.11.2020 | 23:51 Uhr
Diese Grabszene Einfach Nur Megatraurig
Kikyou Sollte Sich Warm Anziehen & Beten Das Ihr Kagome
Niemals Über Den Weg Läuft Ansonsten Ist Die Gute Frau Ishida
Nämlich Endgültig Ausradiert Aus Den Geschichtsbüchern Den Mit So Einer Wie
Kagome Sollte Man Es Sich Nicht Verscherzen Den Das Bekommt Einem Nicht Gut & Mit Sango Sowie
Shippou Sollte Man Sich Auch Nicht Anlegen Immerhin Verstehen Sowie Kagome Als Auch Sango Was
Von Ihrem Handwerk
MISS KAEDE

Antwort von hime11 am 15.11.2020 | 11:02 Uhr
Das stimmt. Ein sehr bewegender und trauriger Moment.
Ja, natürlich hat sich Kikyou hier keine leichten Gegner zu Feinden gemacht. Aber sie muss nicht um ihr Leben fürchten. Es wäre ziemlich blöd, wenn Kagome und die anderen ihr etwas antun würden.
Für sie geht es nun darum etwas über die Ishidas herauszufinden, sodass ihnen das Handwerk gelegt werden kann.

Heute geht es auch weiter!


LG hime11
08.11.2020 | 16:42 Uhr
Was für ein wirklich trauriges :‘(
aber auch ereignisreiches Kap.

Bei deiner Grabszene hatte ich wirklich Tränen in den Augen, habe so sehr mit Kagome mitgelitten, dass kannst du dir gar nicht vorstellen! :‘(

Aber was war das?????
War das ihr fu**ing ernst???
Dieses Miststück hatte wirklich etwas mit Soutas Tod zu tun???
Oh mein Gott, ich glaube mit diesem Geständnis hat sie sich keinen Gefallen getan!
Ich glaube auch, dass sie eher von Glück reden konnte, dass Kagome grade noch in ihrer Trauer gefangen ist, denn sonst wäre sie jetzt garantiert schon tot! :-/
Nur zu gut das sie nicht Kopflos handelt!!!
Doch jetzt weiß Kikyou auch, was da wirklich zwischen InuYasha und Kagome ist!
Das kann noch heiter werden.


Aber sie hat wirklich die besten Freunde der Welt, nicht nur das sie trotz der Gefahr aufzufliegen zur Beerdigung gekommen sind, nein jetzt legen alle drei alles daran Kikyou und ihre Familie auffliegen zu lassen!

Ich bin so gespannt wie es jetzt weiter geht!


Gglg ☺️☺️❤️
Ginkagu lover1982 (anonymer Benutzer)
08.11.2020 | 16:05 Uhr
Hallo Hime11,

Gerade habe ich das neue Kapitel von "Bloodred Roses" gelesen und ich muss schon sagen das mir das Kapitel wieder sehr gut gefallen hat, auch wenn es wieder ein sehr traurigen Anlass in diesem Kapitel gegeben hat, war es trotzdem sehr interessant was man noch von Kikyou erfahren hat. Und ich hatte auch im letzen Kapitel schon eine kleine Vermutung das es nicht die Schuld von den Ärzten alleine war das Souta gestorben ist, und siehe da ich hatte auch recht damit. Es war auch sehr überraschend das auch Shippou und Sango dann auf dem Friedhof aufgetaucht sind, aber da es ja auch um Kagome geht bzw. ihrem kleinen Bruder da wollten sie erst mal ihr Kriegsbeil begraben und ihrer Freundin an diesem schweren Tag beistehen. Das Gespräch von Kagome und Kikyou das fand ich auch sehr interessant, aber auf jeden Fall war Kagome nicht begeistert davon das Kikyou auch beim Friedhof aufgetaucht ist, und was sie alles Kagome an den Kopf geworfen bzw. ihr auch vorgeworfen hat das sie als Auftragsmörderin schon sehr viele Menschenleben auf dem Gewissen hat. Das war mal eine sehr gute Kampfansage von Kagome an die Ex-Freundin von Inuyasha, und es hat mir auch sehr gut gefallen das Shippou und auch Sango sie in ihrem Vorhaben unterstützen werden und ihr auch helfen werden Beweise für die Machenschaften der Ishidas zu finden. Es war auch sehr nett von Inuyashas Mutter das sie auch angeboten hat Kagome zu unterstützen wenn sie irgendwas braucht oder wenn ihr etwas fehlen sollte, das sie mit der Wahl ihres Sohnes einverstanden ist das hat mir auch sehr gut gefallen. Mal sehen ob es auch klappt das Kagome mit Inuyasha doch noch zu der Gala gehen wird, oder ob nicht etwas dazwischen kommt? Dann wünsche ich dir noch einen schönen Sonntag und freue mich jetzt schon auf das nächste Kapitel und wünsche dir morgen schonmal einen guten Start in die neue Woche und bleib weiterhin gesund. LG Nicole

Antwort von hime11 am 15.11.2020 | 10:56 Uhr
Hii^^


Es freut mich, dass dir das Kapitel wieder gefallen hat, auch wenn es dieses Mal erneut um einen wirklich traurigen Anlass ging. Das stimmt, bei all der Trauer um Souta hat man in diesem Kapitel dennoch auch sehr wichtige Informationen erhalten, die die ganze Sache auch noch einmal in ein neues Licht rücken.
In der Hinsicht haben die beiden gezeigt, dass sie wirklich sehr gute Freunde für Kagome sind. Ja, Kagome war natürlich alles andere als begeistert von Kikyous Auftauchen. Und die Dinge, die sie erfahren hat, waren auch ziemlich hat. Nun hat sich natürlich auch die Situation verändert. Kagome ist nicht mehr die Auftragsmörderin von Kikyou und sie nicht mehr ihre Klientin. Nun geht es darum, die Machenschaften aufzudecken und da ist es absolut von Vorteil, wenn sich Kagome nicht vollkommen allein darum kümmern muss.
Inu Yashas Mutter ist sein Glück sehr wichtig. Und wenn Kagome Inu Yasha glücklich macht, dann steht Izayoi auch hinter ihr.


Heute geht es natürlich auch weiter!


LG hime11
08.11.2020 | 15:43 Uhr
Hello ☺️☺️☺️

Kagome kann echt froh sein so einen tollen Freund und Freunde zu haben.
Selbst in der schwersten Stunde stehen sie ihr trotz aller Gefahren bei.

Kikyo... dieses Miststück!!!
Daher das komische Gefühl das hier was faul ist!
Ich werd das Gefühl irgendwie nicht los das Sota nicht die einzige Leiche in der Familie war die auf ihr Konto gehen...

Gemeinsam sollten sie es doch schaffen mehr herauszufinden... und ich hoffe wirklich schnell... diese Frau ist zu allem fähig!

Seine Mutter ist ja herzig...
aber schön das sie sie schon als Familiemitglied sieht!

Bis dann Miyu ❤️❤️❤️
MISS KAEDE (anonymer Benutzer)
02.11.2020 | 21:31 Uhr
Mist Aber Auch Kikyo Hat Jetzt Also Die Waffe Gefunden Ich Sehe Schwarz Für Kagome & Die Organisation Den Jetzt
Könnte Kikyo Sie Ohne Weiteres Fertig Machen & Dafür Sorgen Dass Ihre Institution Auffliegen Könnte Wenn Kagome Oder
Aber Auch Shippou Versuchen Sollten Ihre Machenschaften Bezüglich Familie Takahashi Öffentlich Zu Machen So Das Sie Der Familie
Ishida / Kikyo Gefährlich Werden Könnten
Herbstliche Grüße ^^
MISS KAEDE

Antwort von hime11 am 08.11.2020 | 12:08 Uhr
Ja, Kikyou hat nun die Waffe.
Was ihr das aber schlussendlich bringt und was sie nun vorhat, wird sich noch im Laufe der Geschichte herausstellen.

Heute geht es natürlich auch weiter!


LG hime11
01.11.2020 | 19:22 Uhr
Hello ☺️☺️☺️

Oh gott... das schlimmste was passieren konnte ist hier zur bittern Realität geworden...

Es ist nie leicht jemanden zu verlieren... vorallem wenn man ganz allein ist... diese Schmerz nicht mit engen Verwandten teilen kann....

Inuyasha ist Verständnisvoll... kennt dieses Gefühl... und doch kann er sie nur in den Arm nehmen... ihr zeigen das er da ist und darauf warten das ihre Welt wieder etwas schöner wird...

Kikyo hat also die Waffe gefunden...
Oh gott.... ich ahne jetzt schon schlimmes... sie wird alles vernichten... wenn Kagome sie auffliegen lassen will....

Bis dann Miyu ❤️❤️❤️
01.11.2020 | 18:10 Uhr
Oh mein Gott, nein! :(

Ich hätte jetzt wirklich nicht damit gerechnet, dass Souta sterben würde und dann musste sie das auch noch mit ansehen!
Wie schrecklich ist das denn?
Mit allem hätte ich gerechnet, aber nicht damit! :‘(

Ich kann so gut verstehen, dass sie im ersten Moment die Ärztin so anfährt, man handelt doch dann auch einfach nur emotional und sucht die Schuld bei irgendwem und das war in dem Moment halt ausgerechnet die Ärztin.
:(

Aber so schlimm das auch war und für mich wirklich unerwartet, so war es doch schön zu lesen, dass sie InuYasha an sich ran ließ, dass sie es zuließ, dass er sie tröstete!
Denn nach ihrer ganzen Vergangenheit, hätte es auch anders aussehen können, daran merkte man auch mal wieder, wie ernst ihr das ganze wirklich ist!

Und gut dass sie zu dem Ferienhaus im Wald gefahren sind, sie brauchte jetzt wirklich diese Auszeit, auch wenn es alles andere als gut zur Zeit war!

Ich wusste das diese beschissene Pistole ihr eines Tages noch zum Verhängnis wird!
Hab ich nicht vor nen paar Kapiteln, noch was zu der Pistole unter der Matratze was geschrieben?!?!?!
So nen Dreck!
Kikyou recherchiert auf jeden Fall grade wesentlich intensiver als Kagome!
Schei....
Ich ahne sehr, sehr Böses!
:-/

Aber dein Kap war wie immer wunderschön geschrieben!

Ich bin mega gespannt wie es Sonntag weiter gehen wird!

Gglg ❤️❤️❤️
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast