Autor: Hinata120
Reviews 1 bis 25 (von 64 insgesamt):
02.06.2020 | 11:47 Uhr
zu Kapitel 14
Okay Kiba, du hast dir gerade zwei ziemlich große Minuspunkte bei mir eingehandelt. Erst nennst du sie "Ding" und im späteren Verlauf vergleichst du sie mit einem "Monster". Ja ja, er hat natürlich eingesehen, dass sie kein Monster ist, aber dennoch. Der Ersteindruck zählt.
Aber mal ehrlich, der Begriff "Monster" ist ziemlich weit gefächert, oder? Selbst Menschen können Monster sein, man sollte daher nicht nach den üblichen Kennzeichen gehen. Oh, ein Echsenschwanz und ein merkwürdiges Verhalten? Ganz klar ein Monster. Aber eine Person, der/die tausende Shinobi töten kann ohne mit der Wimper zu zucken? Mensch!
Natürlich will ich jetzt Charaktere wie Minato oder Kakashi nicht als Monster darstellen, aber ich denke, du weißt, worauf ich hinaus will.

Wirklich viel Neues kann ich zu diesem Kapitel nicht schreiben, was ich nicht schon in den letzten Reviews geschrieben habe. Kiba kennt nun also auch den Grund, warum sein Schützling auf ihn hört und Akamaru beschützt. Ich bin gespannt, wann Kabuto und Orochimaru ihren ersten Zug machen...
02.06.2020 | 11:37 Uhr
zu Kapitel 13
Eine ziemlich kluge Vorsichtsmaßnahme von Iruka, seinem Schützling zu befehlen, Konoha keinen Schaden zu zufügen, doch ich bezweifle, dass es so einfach ist. Mit der richtigen Kodierung kann der wahre Zweck dieser Marionetten, dieser Synths, sicherlich gut versteckt werden. Natürlich bestätigt sie ihm jetzt die Befehlseingabe, aber wenn sie darauf programmiert ist, genau das zu tun, dann kann Iruka ihr noch so viele Befehle auflegen, am Ende hört sie dann doch auf Kabuto/Orochimaru.

Nun ja, wir werden uns alle wohl noch gedulden müssen, bis wir hinter den wahren Plan der Bösewichte kommen. Es war jedenfalls wieder ein gelungenes Kapitel. Schön zu sehen, wie die einzelnen Subjekte mit ihren Meistern interagieren und ihnen im Alltag helfen. Iruka kann echt ein paar zusätzliche Hände im Klassenraum gebrauchen.
Und sie essen nicht. Na ja, das haben wir ja bereits in den anderen Kapiteln erfahren. Dennoch... irgendeine Art von Energiequelle müssen diese Synths ja haben. Verbrauchen sie Chakra? Wenn ja, wie füllen sie ihre Chakra-Reserven wieder auf? So viele Fragen...^^
01.06.2020 | 12:56 Uhr
zu Kapitel 14
Aloha,

Wer wünscht sich nicht zu plantschen bei dem Wetter
*mitspielen möchte*
Jaaaa das wäre echt toll *_*

Ich frage mich, ob Kiba nicht ein bisschen zu sehr nach mögliche Gefahr fixiert ist.
Während Akamaru immer lockerer wird.
Aber die schwänzigen Wesen sind auch nicht anders behandelt worden.
Dazu hat sie sonderbare Fähigkeiten, die sonst keiner hat.
Also irgendwie doch verwunderlich und vielleicht für andere schwer
in der Lage hinein zu fühlen.
Auf der anderen Seite verwandelt sie sich nicht plötzlich in ein riesiges
Wesen.

Alles nur eine Frage der Ansicht...
Supi, weiter so ^^

Momo~
01.06.2020 | 12:07 Uhr
zu Kapitel 14
Hey Hinata, :)

ein unglaublich gutes Kapitel hast du erneut hergezaubert.
Das Spielen am Bach ist so schön, vor allem mit Akamaru und dem Mädchen.
Man kann sich es wunderbar vorstellen.
Lassen wir aber Kiba nicht außer Acht, er misstraut ihr und das zurecht finde ich.
Das Rätsel um die Charaktere ist ja auch noch nicht gelöst und natürlich macht
man sich darum Gedanken. Man selbst fragt sich dann alles mögliche.
Akamaru auf der anderen Seite ist so süß. Auch vertraut er ihr eher und das
finde ich ein sehr gutes Zeichen. Vor allem aber, dass er sich sogar an ihr 'kuschelt'.
Herzallerliebst. Und wie das Mädchen das Fell zum explodieren brachte. :'D
Eine sehr schöne Fähigkeit und nicht nur das erwärmen, sondern auch dass sie durch den
Mund Feuer lassen kann. (Kenn ich sonst nur mit Fingerzeichen von den Uchihas oder können es
auch andere?) Dass sie es ganz ohne Fingerzeichen kann, wirklich nicht schlecht.
Die Stelle mit der Frage, ob er sie wegschicken könnte und das für immer, wäre Mal ne Idee für sich.
(Erst einmal das zu ihr sagen und nachher würde er sie doch suchen gehen.)
Ansonsten bin ich begeistert von dem Kapitel und freue mich schon auf die nächsten Kapitel. :)

Lieben Gruß

Girl of Fate
01.06.2020 | 10:25 Uhr
zu Kapitel 14
Hallo,

Mir hat dieses Kapitel sehr gut gefallen.
Ich finde es so niedlich und schön, wie Akamaru und das Echsenmädchen zusammenspielen und sich zusammenhalten.
Das war einfach nur so schön beschrieben.
Am liebsten hätte ich mit gemacht xD

Kiba finde ich ein bisschen zu besorgt, aber ich finde es auch sehr verständlich. Ich hoffe, das er bald seine Antworten erhaltet und nicht wahnsinnig wird.

Mach weiter so und viel Inspiration.

Gruß

Schmuse x Katze
29.05.2020 | 21:29 Uhr
zu Kapitel 13
Hallöchen :)

Es ist echt süß, wie sich die Rosahaarige um Iruka kümmert. Ach, er hätte wirklich eine liebevolle Ehefrau an seiner Seite verdient...aber vielleicht wird daraus ja mal mehr. Gut zusammenpassen würden die beiden auf jeden Fall schon einmal. Und Konohamaru ist ja schon fast wie deren Kind für sie *-*

Okay, bei dem blauem Vogel hatte ich natürlich sofort ein gewisses Opening im Kopf (aoi aoi ano soraaaa!!!). Die Szene war einfach total schön und gleichzeitig lustig und konnte ich mir echt super gut wie eine Animefolge vorstellen.

Irgendwie typisch, dass Naruto das Mädchen gleich nach Sasuke fragen muss, aber man muss ja jede Chance nutzen.
Und auch typisch Sai, ich hab völlig vergessen, dass er auch da ist, bis er mal was gesagt hat. Tut mir leid Sai! xD

Aber endlich werden hier mal die richtigen Fragen gestellt und die Marionetten auch kritisch begutachtet. Die wirken wirklich alle total nett und herzlich auf ihre ganz eigene Art, aber sind sie das auch wirklich? Können wir ihnen tatsächlich vertrauen? Ich will es doch hoffen.

Und was ist denn da bitte am Ende passiert?! Mein Herz hat fast einen Schlag ausgesetzt, so spannend und mysteriös wurde es da auf einmal. Da denkt man, man erfährt mehr über diese Marionetten und versteht langsam das Rätsel dahinter und BAMM schon kommen mit einem Ereignis tausend neue Fragen auf. Im Grunde wissen wir doch erst einen Bruchteil über diese geheimnisvollen Wesen und ich hoffe, dass wir im nächsten Kapitel schon bald mehr erfahren werden! :)

Audora
25.05.2020 | 12:34 Uhr
zu Kapitel 13
Hallo,

Das war ein schönes Kapitel. Es hat mir sehr gefallen.
Irgendwie ist Iruka oft und vieles peinliches, das macht ihn halt immer so sympathisch.

Aber Sais Theorie gefällt mir, das die Wesen Menschen sind, aber glauben sie wären Marionetten.
Sehr interessant :)

Ich bin auf die nächste Person im nächstem Kapitel gespannt.

Viel Inspiration

Gruß

Schmuse x Katze
23.05.2020 | 21:13 Uhr
zu Kapitel 13
Hallo Hinata :)

Wie es als Lehrer nun so ist, fällt immer irgendwo Arbeit an (Sei es das aufräumen oder Klausuren berichtigen etc.)
Schön, dass er da Abhilfe von dem rosahaarigen Mädchen bekommen, das bei ihm ist.
Konohamaru ist wohl genauso ein Schmutzfink wie Naruto, das wundert mich nicht :D

Scheint so, als sei Iruka an sie interessiert. Ich find vom lesen her passen sie zueinander....irgendwie.
Auch wenn man nicht weiß, was tatsächlich hinter den Personen steckt.
Zumindest würde sie nun keinem Leid zufügen.
Sie ist ihm ja hörig, also dürfte Konoha zumindest vor ihr sicher sein.
Bin gespannt wie das mit den anderen ist, aber ich denke irgendwie sind sie genauso friedvoll.

Interessant fand ich ebenso das Gespräch zwischen den beiden,
aber auch das in Ichiraku oder aber auf den Weg nach Hause.

Ach,...und die Stelle mit dem Tier hast du sehr gut eingefangen.
Wie sie dann eine Schale bereithielt und ihn nach draußen lotste, wo der kleine auch hingehört.
Typisch Kinder muss ich hier sagen, sie sind viel zu schnell abgelenkt.
Aber trotzdem schön, dass sie versuchten mitzuhelfen.

Mit dem Getränk und das verschlucken Irukas fand ich witzig, brachte mich für einen Moment zum lachen.
Sehr überraschend, wenn sie plötzlich redet und er sich gerade abgefunden hatte, dass sie vorher nicht sprach :D

Mir hätte es im Übrigen ein Schauer über den Rücken gejagt, wenn sie sich plötzlich verändern würde
und dann das Geräusch von sprengendem Glas zu hören wäre.
Der Wind untermalt das ganze Szenario noch zusätzlich.

Super gelungen *thumps up* :D

Freundliche Grüße

Girl of Fate
23.05.2020 | 01:58 Uhr
zu Kapitel 13
Kon'nichiwa~
Ahh ist das Kapitel hübschi geworden. Stell mir den Tagesablauf genauso vor, mega mega!
Du hast auf die Details geachtet und meine Idee ebenfalls eingebunden. Find die Beziehung zwischen den beiden Sweet. Hach, und sonst auch der Unterricht, der Vogel, das mit Naruto und Sakura einfach alles oh Yeay awesome. Heftig gruselig ist das mit dem gebrochenen Glas gewesen, aber jaaaa das gefällt mir alles. MEGA!
Momo~
22.05.2020 | 21:20 Uhr
zu Kapitel 12
Hey :)

Das Kapitel war total süß. Man hat ein bisschen mehr über das Flammenmädchen erfahren und gleichzeitig doch auch mehr über Tenten, die meiner Meinung nach ja viel zu selten im Anime/Manga behandelt wurde. Und ich denke Ino und sie hätten eigentlich ziemlich gute Freunde werden können.

Schon irgendwie gruselig, wie die Marionetten plötzlich aus dem Nichts beginnen so perfekt zu sprechen. Also ich wäre da auch überrascht ^-^

Tsunades Auftritt in Tentens Gedanken war ja zu lustig. Wobei ich glaube, dass der Hokage so eine Information nicht einfach so abgeschrieben hätte (wenn sie nicht bereits schon von den Sunanins darüber informiert wurde).

F-34 Aufgabe ist es also jemanden zu beschützen... Und wie süß sie Tenten als ihre Herrin bezeichnet! Ich denke zwischen den beiden wird sich auf jeden Fall noch eine Freundschaft entwickeln, vor allem die letzte Szene hat dies doch sehr eindeutig gemacht :)

Audora
19.05.2020 | 13:19 Uhr
zu Kapitel 12
Alola,

sicherlich werde ich dafür irgendwann einen auf den Deckel bekommen, aber ich bleibe dabei, F-34 und ihre "Kollegen" weiterhin als Synths zu bezeichnen. Sie wirken jedenfalls ziemlich synthetisch, warum also nicht erst einmal beim ersten Eindruck bleiben?

Das war jedenfalls ein schönes Kapitel mit der lieben Tenten in der Hauptrolle. Ich muss gestehen, zunächst war ich völlig verwirrt als du mehrmals "Ama" geschrieben hast aber dann dämmerte es mir, dass das Tentens Nachname ist... oder Clanname. Sicherlich habe ich den Namen schon mal gelesen/gehört als ich noch mehr mit dem Naruto Franchise beschäftigt war, aber leider hat Tenten so wenig Eindruck bei mir hinterlassen, dass ich mir weitere Informationen aus ihren Vornamen nicht wirklich gemerkt habe. Sorry Tenten, aber diese FF sorgt schon dafür, dass ich dich jetzt in einem anderen Licht wahrnehme.^^

Du hast jetzt wieder einen bezug auf die Suna-Ninjas genommen und darauf, dass unsere "Sechs ohne Namen" Marionetten, Puppen, seien könnten. Es würde mich aber echt nicht überraschen wenn du das noch häufiger machst um uns zu versichern, DAS sie Marionetten sind nur um uns dann bei der großen Enthüllen zu zeigen "Ätsch, ihr wart die ganze Zeit auf dem falschen Dampfer!" Plottwist nennt man so was, glaub ich.

Die Idee mit dem Kino finde ich toll. Ja, als Team kann man ruhig mal mehr gemeinsam tun als nur zu trainieren und Missionen abzuwickeln. Ins Kino gehen, gemeinsames Essen oder den Interessen der einzelnen Personen mal nachgehen. So etwas fördert die Teambildung, die Freundschaft und die Zusammenarbeit. Asuma zum Beispiel ging doch immer mit seinen drei Schützlingen Essen, oder? Kakashi hätte sich davon echt mal eine Scheibe abschneiden können.
"Okay, gute Arbeit Team 7. Als Belohnung für den erfolgreichen Abschluss der Mission lade ich euch zur Filmpremiere des Flirtparadieses ein!"
Ich wette, dann wäre Sasuke auch in Konoha geblieben...

Okay, genug von mir. Wieder einmal bilde ich das Schlusslicht der Reviews. Jaja, Traditionen sollte man ja nicht brechen, gell?

Liebe Grüße
Jazz'le
18.05.2020 | 10:50 Uhr
zu Kapitel 12
Hallo Hinata,

ich erwähnte schon des öfteren, dass ich die OCs mag.
Hier ist der OC auch sehr gut zu lesen gewesen.
Also nochmal an alle, sehr einfallsreiche OCs. :)
Und natürlich die Schreibart, sie passt wunderbar.

Was mir sehr gut gefallen hat, waren die vermehrten Charaktere die hier und da
Einklang gefunden haben. Wie bspw. im Blumenladen (auch wenn ich Ino nicht mag);
oder mit Neji und Lee. Übrigens ein sehr netter Einfall, das muss ich dir wirklich lassen.

Tenten und ihr Schützling sind super in Szene gesetzt worden, auch mit der bestimmten
Situation. Ganz am Ende fand ich ganz nett, dass sich der OC für Tenten mit gefreut hat und
immer menschlicher zu werden scheint. Genauso wie den Aspekt über Freundschaft etc.

Ach ich könnte ewig drüber schreiben, aber ich möchte mit meinem Review den anderen Lesern
nichts vorweg nehmen, deshalb halte ich mich diesbezüglich nun geschlossen.

Mir bleibt nur zu schreiben, wie einzigartig und schön deine Kapitel sind.
Weiterhin viel Vergnügen am schreiben und eine tolle Zeit.

Mit freundlichen Gruß

Girl of Fate
17.05.2020 | 11:33 Uhr
zu Kapitel 12
Ahoi~
Aw das Ende hats mir mega angetan, aber auch die Rundführung durch Konoha. Tenten und der OC scheinen warm miteinander zu werden. Voll Sweet die Idee mit dem schauen und dass sie miteinander sprechen oder mit den Film. Der OC gefällt mir aber auch ganz toll, genauso wie die Funktion.
Tralla li ~
16.05.2020 | 19:14 Uhr
zu Kapitel 12
Hallo,

Ich bin total aufgeregt, als mir bewusst wurde, bei welchen OC du angefangen hast! :)

Und ich muss sagen, es war ein schönes Kapitel. Es hat mir sehr gefallen!
Irgendwie gefällt es mir, was du mit den Flammenmädchen gemacht hast ;)
Sie gefällt mir irgendwie und wie sie alles beobachtet. Einfach fabelhaft.
Auch die Sache mit den einen Ding hast du gut eingebracht, obwohl es am Ende irgendwie nur eine Nebensächlichkeit geworden ist.
Aber es war schön.

Das mit den Kinobesuch war wirklich niedlich und auch passend für Tenten.

Viel Inspiration für die nächsten Kapitel

Gruß

Schmuse x Katze
15.05.2020 | 19:26 Uhr
zu Kapitel 11
Hallöchen :)

Ich bin die Neue in der Runde und freue mich schon darauf eure Charaktere etwas besser kennenzulernen und natürlich vor allem zusammen mit allen das Geheimnis rund um die Versuchsobjekte zu lüften. Ich muss ja echt sagen, ich habe mit vielem gerechnet, aber nicht, dass es sich dabei um Marionetten handelt. Aber irgendwie macht das schon Sinn mit den Nummern....

Mein armer OC, von Menschenhändlern entführt und dann zum Verkauf freigegeben. Na zum Glück ist sie da an Kankuro und Temari gelangt. Irgendwie finde ich es lustig, dass mein Mädchen ausgerechnet die Nummer 666 bekommen hat, ich deute das mal als ein gutes Zeichen xD

Cool, dass wohl alle Marionetten eine unterschiedliche Funktion haben. Schon irgendwie putzig, dass Akamaru Kibas größter Schatz ist *-*

Ich hoffe, dass wir in Zukunft keine weiteren Verluste verkraften müssen und alle schön gesund bleiben! Die Mentoren kümmern sich bestimmt ganz super um uns! :)

Audora
13.05.2020 | 08:56 Uhr
zu Kapitel 11
So langsam fühle ich mich an Synths erinnert.
Androiden, die den Menschen so ähnlich sind, dass man sie eigentlich nicht mehr von einander unterscheiden kann.
Synthetischer Körper, synthetisches Blut. Wenn du mir jetzt noch erklärst, dass Orochimaru in Wahrheit für ein geheimes, im Untergrund arbeitendes Institut arbeitet, angeführt von einem weisen alten Mann namens "Vater", dann glaube ich ernsthaft, alles gesehen zu haben.

Aber ich denke, Kankuros Behauptung, das wären "Marionetten" ist gar nicht mal so verkehrt. Sie wurden "erschaffen" um Befehle zu befolgen. Hmm, grenzt aber auch schon an Sklaverei.
Waren das überhaupt mal Menschen? Also richtig fühlende, lebende Menschen mit Problemen wie du und ich? Was soll ich morgens anziehen? Arbeite ich heute mal ein wenig kürzer? Macht mich dieser Schokoriegel jetzt fett? Und solche Fragen, die man sich täglich stellt...

Nun gut, Suna hat also auch so eine Marionette erhalten... aber wieso? Orochimarus Plan, bzw. Kabutos Plan, hat es ja wohl ganz offensichtlich auf Konoha abgesehen. Was also hat Suna mit der Sache zu tun? Jaa, sie sind verbündete... aber mal ehrlich. Wenn Konoha angegriffen wird, dann wohl eher in einem kurzen, schnellen Einsatz. Ein Überraschungsangriff. Bis Suna da Hilfe geschickt hat, sollte der Angriff schon vorbei sein (So wie bei Pain).
Nun ja... vielleicht auch wieder eine unvorhersehbare Fehlfunktion... vielleicht war das Navigationssystem von C-666 kaputt...

Ähm, ja... manchmal muss man einfach die richtigen Fragen stellen. Wobei, wenn ich jetzt darüber nachdenke, ist mir gerade selbst eine Frage kommt. Wieso stolperte während des Verhörs niemand der Anbu darauf? Ich meine, sicherlich wurden genügend Fragen gestellt und auch wenn der Wortlaut vielleicht nicht der selbe war, etwas wie "Was ist deine Funktion/Bestimmung/Aufgabe?" Sollte doch dabei raus gekommen sein. Hmmm...

Okay, ich habe wieder viel zu viele Fragen gestellt. Ich bin dann mal wieder still. ^^

Jazz'le
11.05.2020 | 12:55 Uhr
zu Kapitel 11
Haaaai ~
Krass! Hammer dass die Puppen sind und die Gefühle null haben. Komisch finde ich dass das vorher nicht aufgefallen ist am Nacken das. Die wurden im Krankenhaus gecheckt da hätte man was sehen müssen. Und der OC bleibt der bei den aus Suna Gakure oder bleibt sie in Konoha? Die Person mit pinke Haare und Ohren kommt mir vor wie Ichigo. Die hat das auch. Überschrift ist von einem Film lol
Momo~
10.05.2020 | 21:16 Uhr
zu Kapitel 11
Guten Abend Hinata,

ein schönes Kapitel, indem man erfährt was sie (OCs) nun tatsächlich sind.
Es hat mich sprachlos werden lassen, also das hätte ich nicht erwartet.
Deshalb können sie womöglich auch nicht wirklich fühlen usw. oder?
Ich bin Mal gespannt in welche Richtung das ganze gehen wird.
Der neue OC ist ebenfalls mit den Suna Nins eingetroffen, yeay. :D
Der Anfang lässt sich gut lesen, schauen wer sich dahinter versteckt.
Du hast das warten auf die SN. gut beschrieben und wie die OCs dort standen,
ohne sich überhaupt zu bewegen. Viel bleibt mir dieses Mal leider nicht zu schreiben.
Doch,..eines noch. Ich bin nun wieder einmal sehr interessiert daran,
was folgen wird, jetzt wo sie ihre Funktion eingeschaltet haben und was mit den anderen
OCs ist. Deren Funktionen werden bestimmt ebenso eingeschaltet und was deren Bedeutung ist.
Vorfreude für die nächsten Kapitel ist vorhanden :)

Freundliche Grüße

Girl of Fate
10.05.2020 | 20:12 Uhr
zu Kapitel 11
Hallo,

Ich habe es geschafft, es noch in diesen WE zu lesen, ich bin stolz darauf! :)

Na ja, aber zurück zu der Geschichte.
Okay ... die Wesen sind also Marionetten? Wirklich?
Also das ist wirklich etwas, was ich nicht erwartet hätte. Jetzt will ich wirklich wissen, wie die Marionetten sich weiter entwickeln.
Ob sie noch doch etwas menschliches an sich haben?

Und dann die Sache mit den Funktionen ... also da bin ich sehr interessant, was die anderen so eine Funktion haben, da bin ich gespannt.

Also dann, viel Inspiration für die nächsten Kapitel

Gruß

Schmuse x Katze
06.05.2020 | 21:11 Uhr
zu Kapitel 10
Guten Abend, Jazz hier, live aus dem Homeoffice im Wohnzimmer mit einer Sondermeldung.
Es gibt wieder ein Review.
*Applaus wird eingespielt*

Die Anbu wird also los geschickt, um zu überprüfen, ob sich die anderen Experimente nicht auch alle in die Luft gejagt haben.
Ja, es wäre wohl wirklich nicht besonders hilfreich wenn alle sterben würden, dann käme Konoha wohl nie hinter das Geheimnis.
Was genau plant Kabuto wohl? Diese falsche Schlange...

Unter den Anbus gibt es also auch Leute, die ein wenig vertrottelt sind? Okay... wie genau hat der Kerl es eigentlich in die
Sondereinheit des Hokage geschafft? Nur mal so... würde mich schon interessieren. Ich dachte immer, nur absolute Profis
werden in ihre Reihen gelassen, so wie Kakashi oder Itachi.

Okay, Z-26 hilft Iruka also beim Unterricht aus. Wie praktisch. Wenn ich an heutige Schulen denke wäre so eine "Aufpasserin" im
Unterricht sicherlich ganz nützlich. Wenn der Lehrer sich der Tafel zuwendet, kann er oder sie darauf achten, dass die Kinder
keinen Unfug machen. Wenn ich da an meine eigene Zeit zurückdenke... ja, das wäre echt mal nötig.

"Ein ohrenbetäubendes Pfeifen erklang und waberte wie dichter Nebel über Konoha."
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein Ton sich nicht wie ein Nebel bewegt... der Satz stört mich irgendwie...

Der Typ ist sicherlich Kabuto, aber wie bitte konnten die Experimente Konohas Schutzmechanismus überwinden?
Gab es da nicht so einen Schild, so eine Art Alarm? Müsste der nicht auslösen, wenn den jemand durchschreitet?

Okay, jetzt warten wir also auf die Neue Nummer 6, da bin ich ja mal gespannt.

Liebe Grüße
Jazz'le
05.05.2020 | 12:22 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo,

Also dieses Kapitel war wirklich toll, das Ende war spannend und neugierig.

Und die Szene mit den Anbus fand ich sehr unterhaltsam. Wirklich gut geschrieben.

Tja, jetzt steht erst mal fest. Die Wesen sind böse und sehr gefährlich.
Es scheint, dass sie unbesiegtbar sind. Sie sind schnell, man nimmt sie kaum war und ihre Blicke scheinen alles zu durchschauen.
Also ich bin auf jede fall noch vollkommen dabei.

Ich freue mich schon auf den nächsten Samstag... Ich hoffe ich verpenne es nicht so wie dieses Mal.

Viel Inspiration

Gruß

Schmuse x Katze
04.05.2020 | 17:56 Uhr
zu Kapitel 9
Wie heißt es immer so schön? Lieber spät als gar nicht!

Okay, was kann ich groß zu Kiba sagen? Er hat seinem Schützling endlich Kleider organisiert (ein yaay für Kibas Schwester) und dann beschlossen, mit ihr und Akamaru spazieren zu gehen.
Für mich lässt sich ihre Reaktion relativ einfach deuten: Kiba erzählt ihr, wie viel Akamaru ihm bedeutet und das er alles tun würde um ihn zu beschützen und für D-7 war das quasi fast wie ein unterschwelliger Befehl, Akamru zu beschützen. Als der Hund in die Luft sprang ist sie hinter her gesprungen um ihn zu packen und dafür zu sorgen, dass er sich nicht bei der Landung verletzt.
Jedenfalls ist das meine Theorie.
Okay, H-19 wird Team Kakashi vorgestellt. Und ich finde, du hast Narutos Reaktion perfekt eingefangen. Er ist laut, aufbrausend und spricht bevor er denkt. Genau so, wie wir ihn kennen und lieben.

So, Person Nummer Sechs hat also das Raster verlassen. Tja, wer sich nicht an die Regeln hält ist selber schuld.
Okay, mehr kann ich jetzt nicht wirklich sagen, tut mir leid.
Hoffentlich wird mein nächstes wieder länger

Jazz'le
03.05.2020 | 20:08 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo Hinata,

Deine Schreibweise beeindruckt mich jedes Mal aufs neue, wie detailreich und interessant du schreibst.
Da möchte man gar nicht mehr aufhören zu lesen. :)

Da ist Tsunade um weitere Kenntnisse reicher geworden. Es ist zwar nur ein bisschen, aber besser wenig als gar nichts.
Verwunderlich ists auch nicht, dass Tsunade derart verärgert ist und sich ohnehin Gedanken drum macht.

Schön finde ich hier ganz besonders, dass die Anbu nebenbei ebenso ein Auge auf die OCs haben.
Den Aspekt, dass Iruka nicht anwesend war, gelang dir gut. Hier auch die Überleitung zu ihm ebenfalls.

Weiter zum OC und Iruka, die in der Akademie verweilen...
Die einzelnen Situationen fand ich interessant, wie sie es geschafft hat, das Spielzeug wegzunehmen
oder aber das die Kinder verschiedene Arten von Emotionen besaßen (ihr gegenüber).
Irukas Emotionen sind ein wenig wechselhaft, aber es passt.

Nun bin ich neugieriger als vorher was es mit den OCs auf sich hat und die Experimente.
Mysteriös und spannend triffts würde ich sagen, aber ich denke diesen Effekt hattest du bei dem Leser eingeplant.
Es ist dir bei mir als Leser gelungen.

Kleiderwahl war super würde ich jetzt behaupten, gerade dann wenn man Iruka als seinen Mentor hat.
Unheimliche Gemüse Schnibblerin :0

Was mich aber am neugierigsten macht von all dem geschriebenen, was hat er mit den fünf vor?
Laut lesen, stehen sie vermutlich doch noch unter seinem Einfluss. Ist das alles geplant gewesen?
Und was hat es mit den Basilisken auf sich, mit Sicherheit hat das nichts gutes zu heißen oder?
(Welt verschlingen hört sich unheimlich, düster an)
Schöpfer, heißt das, dass alle erschaffen wurden und zuvor nicht einmal Menschen waren? O.o
Welche Aufgabe das wohl sein mag, die den OCs bevorsteht?
'Er hatte versucht Konoha zu warnen', heißt er hat doch keine schlimmen Absichten?
Und was ist mit dem neuen OC, wer wird das sein und wie wird er sich machen?
Fragen über Fragen,....aber die werden bestimmt im Laufe der Story geklärt.
Ich bin echt gespannt, sehr sogar.

LG

Girl of Fate
02.05.2020 | 17:20 Uhr
zu Kapitel 10
Wow was für n Kapitel *0*
Was ist Naomi für Iruka? In der Akademie wars toll. Tsunade wieder beste. Nur das Ende ist voll krass, der Mann ist krass. Was hat der vor? Sind die OCs alle böse? Das wäre echt blöd. Basilisk in der Welt von Naruto, Yeay sehr interessant. Weiter sooo ^. ~
Momo~
28.04.2020 | 11:15 Uhr
zu Kapitel 9
Hewooo~
Hab schon lange keinen review geschrieben lol aber bei deinem neuen kap wollte ichs mal machen! So eine schöne und harte Arbeit verdient eine Belohnung!!!

Yay Echsenmädchen bekommt auch klamotten xD Und btw finde ich diese Geruch Fixierung bei Kiba irgendwie voll lustig und cool. Ist halt sein Ding und ein Teil von ihm und auch in den vorherigen Chapters hast du ihn gut wiedergegeben, immer mal wider ihre geruchlosigkeit eingeschoben. Etwas gleichzeitig eine art hinweis ist, was es mit denen auf sich hat O.o
AKAMARU IST SO DAMN CUUUTE

"Über ihre Rubinroten Augen schlich sich ein Glanz, als hätte man einen Edelstein in Licht gehalten." thats what i call poetry *-* hat sie dabei eig auf einen befehl reagiert?? Hat sie sich an etwas erinnert?? War das eine Art emotion?? keine Ahnung aber wunderschön. xD

" hechtete hechelnd" lolololololol

"setzte sie Akamaru sanft auf die Pfoten ab, steckte ihm den Stock zurück ins Maul und blickte dann zu Kiba" now thats a new way stöckchen holen zu spielen xD nicht mit nem stock sondern ganzen Hund ^^ nice, besonders interessant, weil sie es sanft tat, akamaru zu fangen und zu tragen ist sicherlich anstrengend und trotzdem geht sie sachte mit ihm um.. cute. dachte sie vilt, dass der hund in gefahr war? hält sie ein stöckchen fangen für gefährlich, sodass akamaru etwas passieren könnte... gleichzeitig hält sie ihn aber auch für schwach.. Aber meeega süß von ihr!! Sie wollte ihn beschützen, für Kiba! Damnnn thats so puure TnT Okay ich mag sie jetzt noch mehr xD

Uhhhh auf die stelle hab ich mich schon gefreut!!! Sie hat echt kakashis wohnung aufgeräumt O_O In einer nacht?! und hatte noch zeit frühstück zu machen?! Damn das allein ist schon ne zauberkraft xD Un dihr Outfit ist meeega hübsch! besonders mit dem Fuchschweif dazu *-* Beauty~
Und gutes deatil, dass Kakashi zu ihr rübersieht bevor er seine Maske bewegt!

"Doch er fand keinen Grad der Erschöpfung, weder am Körper, noch in den Augen" damn, was sind sie? eine nacht durchmachen und man sieht nichts? sie lagen aber auch lange im koma... aber sehr interessant
Wow gleich beim training fängt narutos verhörung an xD dass er aber auch gleich nach sasuke fragt~ naja wahrscheinlich hat er wirklich erst jetzt mitbekommen, was aus den gefundenen kindern passiert ist... gaaawwwd i can see his sad puppy eyes >_<
" Ihre Augen klebten dabei an dem Cover seines Buches." hahah xD also haben sie definitv emotionen XDD i wish i could know what shes thinking~ lmao
Generell finde ich das Fuchsmädchen suuuper niedlich, freu mich schon mehr zu der interaktion zwischen ihr und hatake zu lesen!

Irgendwie finde ich es für den Plot schon interessant und kinda wichtig zu lesen, wie einer von ihnen stirbt. Man hatte ihm ja nicht diesen einen Satz vorgelesen, sprich ohne diesen Satz wären alle gestorben. cool...
Auch die Todesart, selbst beim todeskampf- keinen mucks. Aber sie können sterben und das nicht gerade sanft... am eigenen Blut ersticken..
und es gibt eine Autopsie!!!!! Noch mehr Informationen (erinnert mich meega an den film the autopsy of jane doe) und was wohl passiert, sobald sie den körper aufschneide? Können sie den überhaupt aufschneiden? Was werden sie finden? Sind sie im inneren "normal", besonders freu ich mich schon auf das Gehirn O_o klingt weird, i know lol
Kanns kaum erwarten bis es Samstag ist!!!!!! und suuuuuuper AWESOME, dass es wöchentlich ein kap gibt *w* thank uuuuuuuuuu

FDGDG (fühl dich ganz doll geknuddelt)
Robin~ <3

ps sorry für die schlechte rechtschreibung ^^'