Autor: AnnyVeritas
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
25.06.2020 | 20:49 Uhr
Die beiden sind sehr süß zusammen, freu mich dass es weitergeht. Übrigens fiel bei Josef die Maske, ist ein doofer Fehler viel zu schreiben. Solltest du verbessern und merken.

Antwort von AnnyVeritas am 26.06.2020 | 21:08 Uhr
Hi du,

aw danke für dein Review, freut mich wenn es dir gefallen hat.
Leider wars ne Kurzgeschichte und ist jetzt aus, aber es kommen noch mehr. =)
Auweia das besser ich gleich aus, das hab ich übersehen. Danke für den Hinweis!
23.06.2020 | 00:50 Uhr
Wuuhu! Okay, hier ist es zum Teil etwas wirr, durch das häufige "er" ist nicht immer klar, wer gemeint ist, und der Kuss kommt Recht unvermittelt. Aber dann beschreibst du ganz toll die Gefühle, sodass man gut mitkommt und es emotional wird. Hier und da wär's gut, den Szenen Zeit und mehr Raum zum Entfalten zu geben, aber du hast gute Ansätze!

Antwort von AnnyVeritas am 23.06.2020 | 18:37 Uhr
Huhu =)

Ich glaub mit dem 'er' muss ich echt noch arbeiten, damit man da keinen Gehirnknoten bekommt, ja.
Wie schön, danke für dein Lob.
Deine Reviews sind super, danke für die Tipps.

LG Anny
23.06.2020 | 00:43 Uhr
Oh, ein sehr aufregendes Kapitel! Den Anfang finde ich etwas zu plötzlich, die Wut kommt zu unvermittelt. Danach ist es aber nachvollziehbar und echt spannend. Am besten gefällt mir Micks Ausdruck am Schluss „als hätte er einen Kampf mit sich selbst verloren“. Auch wenn sein Geständnis wieder etwas zu rasch kommt und Josefs Gedanken etwas plakativ sind. Jetzt wird es aber aufregend, ich freue mich auf das, was kommt!

Antwort von AnnyVeritas am 23.06.2020 | 18:35 Uhr
Aw danke dir, freut mich wenn es spannend war =)
Ich dachte der Satz beschreibt Micks Inneres ziemlich gut.
Danke für dein Review!
LG
23.06.2020 | 00:31 Uhr
Hey,
Dieses Kapitel gefällt mir sehr viel besser als das erste. Hier kommt Spannung auf, ein Konflikt wird nicht nur erwähnt, sondern konkret beschrieben und bahnt sich an. Ich bin gespannt, wie es weitergeht, und melde mich zu späteren Kapiteln wieder, ob meine Erwartung bedient oder enttäuscht wurde ;-)
Liebe Grüße
Cuis

Antwort von AnnyVeritas am 23.06.2020 | 18:34 Uhr
Hi,

danke für deine Reviews!
Freut mich sehr! Ok, bin gespannt, freue mich auf Feedback

LG AnnyVeritas
24.05.2020 | 17:28 Uhr
Schön, dass es endlich wieder weiter geht. Leider war das Kapi sehr kurz u.u mir hat eine richtige Aussprache gefehlt.

Antwort von AnnyVeritas am 22.06.2020 | 20:35 Uhr
Hi,

danke für dein Review,
ich weiß es geht schleppend voran, aber es ist grad viel los bei mir.
Danke dir, dass du trotzdem drangeblieben bist. =)
23.05.2020 | 13:07 Uhr
Hallo,

sehr interessant. Ich bin gespannt wie´s weiter geht.
LG

Antwort von AnnyVeritas am 24.05.2020 | 09:54 Uhr
Hi,
danke für dein Feedback!

Ich hoffe ich schaffe heute endlich das lezte oder ein neues Kapitel.

Vielen Dank LG
24.04.2020 | 23:58 Uhr
Hi,
erstmal ist es schön, dass jemand in dem Fandom schreibt.
Nun zur Kritik. Zu viel Wort die GROß geschrieben sind, das stört beim Lesen. Die Bettelei um Feedback ist nervig und erzielt meist das Gegenteil. Zu wenig Dialoge, die Charaktere können ja nicht Gedanken lesen und ohne Kommunikation gibt es keine tiefer Basis für eine Beziehung. In der Serie reden beide sehr offen und viel miteinander. Ich hoffe du verbessertst dich noch. Die Erzählart hat viele Wiederholungen. Was mich persönlich stört ist zusätzlich noch die Art wie du im ersten Kapitel über Frauen als Ware geschrieben hast.

Antwort von AnnyVeritas am 25.04.2020 | 13:48 Uhr
Hi,
danke für dein Review,
und danke für deine Anmerkungen. Was du mit den großgeschriebenen Wörtern meinst weiß ich jetzt ehrlich gesagt nicht, aber wie dem auch sei. Ist gut dass du das anmerkst.
Nun ja, ich habe es einfach satt ständig zu sehen wie viele die Story lesen und nicht einen Satz da lassen. Das ernüchtert als Autor einfach. Wenn es dich stört, ignorier es einfach.
Die Story ist ja auch noch nicht fertig. Es geht eher um das Innenleben der beiden.
Das im Ersten Kapitel war Josefs Sichtweise. Eventuell zu harsch aber das ist in meinem Gedankengang manchmal seine Art, wenn er seine Launen hat.