Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Makaber
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt) für Kapitel 33:
17.10.2020 | 16:11 Uhr
Hach ... Paul... oh man.

Also fangen wir mal von vorne an. Ich finde es mega amüsant, wie die beiden miteinander reden. Erst die Augen, die wie Erbrochenes ausschauen und jetzt Noahs Kompliment, dass die von Paul wie nasser Mörtel wären. Und dann setzt Paul noch eins oben drauf und nennt ihn eine Prostituierte in der Ausbildung. Wenn man die beiden nicht schon länger begleiten würde, wäre das ja schon ein wenig verstörend um ehrlich zu sein xd

Pauls Lüge... ich glaub, man muss euch nicht sagen, dass das gar nicht geht. Was denkt er sich nur dabei so scheiße zu sein? Einfach behaupten, er hätte sich testen lassen, um kein Kondom benutzen zu müssen... und dann noch so auf Vertrauen pochen, obwohl ER GERADE LÜGT!!! Arrrgh. Das macht mich wahnsinnig. Ich mag ihn ja auf eine komische Art aber das... da hat er mal wirklich Mist gebaut. Was für ein Arsch er einfach sein kann. Und ich finde es gaaaanz furchtbar, dass die beiden jetzt wirklich miteinander geschlafen haben. Einfach weil diese Lüge voran ging. Das tut mir einfach für Noah so leid. Und dann war es für Noah noch nicht mal ... so gut. Wobei ich da ja schon schmunzeln musste, dass Paul sich nicht zurückhalten konnte. Aber auch da wieder - klar er hat ein minikleines Selbstbewusstsein offensichtlich. Aber da kann man sich nett entschuldigen, es ins Lächerliche ziehen und in ein paar Minuten wieder von vorn anfangen. Aber er muss wieder das Arschloch raushängen lassen. Der arme Noah ...

Aber jetzt mach ich mir Sorgen. Das er tatsächlich weggegangen ist, fand ich schon schlimm genug, aber dann kommt er die ganze Nacht nicht zurück? Und hat nicht mal sein Handy dabei... Hoffentlich ist ihm nichts passiert. Und das nur wegen Paul.

Dabei hätte es auch einfach schön sein können, wenn Paul sich mal ein bisschen benehmen würde... :-(

Antwort von Makaber am 25.10.2020 | 19:39 Uhr
Guten Abend!

In dem Sinne ergänzen sich die beiden wohl :D
Ach, wessen Unterhaltung sind denn nicht manchmal etwas verstörend für Außenstehende? ;)

Er denkt sich dabei, dass er Noahs Rede schön gegen ihn selbst anwenden und damit bezwecken kann, dass er sein erstes Mal ohne Gummi haben wird. Über etwaige Konsequenzen macht er sich in dem Moment absolut keine Gedanken. Vor allem nicht darüber, wie es sich für Noah anfühlen wird, wenn er die Wahrheit herausfindet.

Jupp, aber wir wollten unbedingt mal ein 'weniger schönes' erstes Mal beschreiben. Irgendwie hätte es sich merkwürdig angefühlt, wenn dabei alles 'Friede-Freude-Eierkuchen' gewesen wäre.

Das ist für Paul unmöglich - wenn er sich in die Ecke gedrängt fühlt, schaltet er automatisch in den Angriffsmodus. Wenn sein Gegenüber sich schlechter fühlt als er selbst, pusht das sein eigenes Selbstbewusstsein wieder in die Höhe.

Aber dann wäre Paul ja nicht Paul x)

Dafür kommt Paul im nächsten Kapitel mal langsam in die Pötte und macht sich auf die Suche :)

Vielen Dank für die Rückmeldung und ganz liebe Grüße
Charlie & Diana
17.10.2020 | 15:15 Uhr
Guten Tag,

da bezeichne ich Paul im letzten Kapitel noch als Schatz und nun könnte ich ihm wieder den Hals umdrehen ... aus so einigen Gründen.

Er versaut das erste Mal mit Noah für mich als Leserin und generell für seinen Freund (und wahrscheinlich auch für sich selbst) vollkommen!

Ich habe mich schon lange nicht mehr so geärgert beim Lesen und gleichzeitig finde ich die Authentizität auch wieder gut.

Denn ihr zeigt hier wunderbar, dass, selbst wenn man genau auf diesen Punkt hinfiebert, man letztendlich trotzdem enttäuscht werden kann. Und deshalb funktioniert es von eurer Erzählweise und der Bedeutung für die Geschichte wirklich sehr gut.

Eigentlich musste es auch genauso ablaufen ... und eben nicht voll Liebe und Romantik.
Das wäre zum gegenwärtigen Zeitpunkt an der Story vorbeigeschrieben.

Ich war mir nicht sicher, ob es nun tatsächlich dazu kommt ... aber wenn Noah jetzt doch wieder einen Rückzieher gemacht hätte, wo sie ja schon so lange darauf „hinarbeiten“ und Noah ja auch will ... wäre es womöglich unglaubwürdig rübergekommen.

Was mich allerdings extrem an Paul aufregt, ist, dass er Noah so dreist anlügt.
Anfangs hatte ich ihm mal zugute gehalten, dass er, obwohl er sich die Dinge gern hindreht, wie er will, dennoch ehrlich ist (ok, ich habe mittlerweile eingesehen, dass ich da wohl etwas voreilig war).

Aber die Lüge mit dem Test und dem Kondom ist für mich das Schlimmste, was er Noah hier auftischt. Und ihm dann noch mangelndes Vertrauen unterstellen ...

Der spinnt doch!

Es verhagelt mir sogar so manch witzige Situation ... z.B. die Sache mit Pauls Augenfarbe.
Paul stört Noahs Vergleich mit dem nassen Mörtel, sieht aber in den Augen seines Freundes Erbrochenes. :D

Was ihn daran aber wohl am meisten aufregt, ist, dass ihn diese Aussage wieder an seine Mutter erinnert, die ihm sowohl vorhält, seine Augen strahlen Leere aus, als auch, Paul wäre unfähig zu lieben.

Paul will nicht, dass Noah genauso über ihn denkt, wie seine Mutter. Generell erträgt er es nicht, dass Noah ihn immer wieder mit seinen Problemen konfrontiert.
Noah soll gefälligst devot und schüchtern sein und Paul ordentlich anheizen!

Er soll seine Schwachstellen nicht aufdecken, ihn nicht mit unliebsamen Fragen nerven und schon gar nicht seine Qualitäten als Liebhaber anzweifeln ... was Noah ja nicht tut ...
Aber Paul den frühzeitigen Orgasmus auch noch unter die Nase zu reiben und Verständnis zu heucheln (Pauls Sicht) ist zu viel für Paul.

Natürlich schämt Paul sich ... immerhin hält er sich selbst ja für einen Sexgott ... und ausgerechnet bei Noah fühlt er sich nun als Versager.

Ich glaube, Paul ist selbst so schockiert davon, dass er sofort wieder seinen Abwehrmodus aktiviert und anstatt mit Noah darüber zu reden, provoziert er lieber wieder Streit.
Noah durchschaut Pauls Schwäche und das macht Paul erneut extrem wütend und lässt ihn wieder fies werden.
Wie anders sonst sollte er auch zurückschlagen?

Und dass Noah dann erst mal eine Pause braucht und Paul sitzenlässt, setzt dem allen noch die Krone auf.

Ich hätte nicht gedacht, dass Paul die Nacht ohne Noah so ruhig verbringen kann.
Da vergisst er seine Sorge, die er sich sonst immer um seinen Freund macht und reagiert wie ein bockiges Kind.

Dass er tatsächlich seinen Hintern bis zum nächsten Morgen nicht bewegt und seinen verletzten Freund nicht sucht, ist echt eine große Schweinerei.

Ich habe wirklich Angst, dass Noah etwas zugestoßen sein könnte und bin eigentlich ziemlich sicher, dass er Hilfe braucht oder bereits in einem Krankenhaus liegt.

Aber Paul spielt lieber weiter den Beleidigten und tut wieder, als hätte man ihm ein Unrecht angetan ... und ich koche deshalb vor Wut.

Natürlich hoffe ich, dass es Noah gut geht. Er tut mir schrecklich leid ... und wenn ich ganz optimistisch denke, wünsche ich mir, dass er irgendwo in Sicherheit ist und Paul einfach nur den Schreck seines Lebens verpassen will ... wobei das aber auch wieder nicht zu ihm passt ...

Vielleicht ist Paul am Morgen ja nun endlich alarmiert und kommt in die Gänge!

Die derzeitige Situation macht das Warten auf das nächste Kapitel absolut nicht einfach. :D

Ich wünsche euch jetzt aber erst mal ein schönes Wochenende.

LG,

LH

Antwort von Makaber am 25.10.2020 | 19:55 Uhr
Guten Abend!

Ha, Paul war uns einfach zu nett im letzten ;)

Wir haben uns gedacht, dass es irgendwie unpassend wäre, wenn ihr erstes Mal schön und glatt laufen würde, wo ihre Beziehung doch eh zu großen Teilen aus einem einzigen großen Hin und Her an Gefühlen besteht.
Deswegen freut es uns, dass es doch irgendwie für Dich zur Geschichte passt :D

Ne, Noah hatte sich eindeutig schon oft genug herausgeredet. Noch einmal mehr wäre bloß wie eine Wiederholung der letzten Kapitel, oder so.

Paul hat in der Situation einfach eine Möglichkeit gesehen, Noahs Worte gegen ihn selbst anzuwenden - immerhin, wie kann man jemandem schneller von etwas überzeugen, als ihm genau das zu sagen, was derjenige auch gesagt hätte? Noah wollte, dass Paul ihm vertraut (indem er ihm von seiner Vergangenheit erzählt beispielsweise), also dreht Paul den Spieß um und wirft Noah vor, er würde ihm kein Vertrauen entgegenbringen. Für ihn ist in dem Moment nur bedeutend, dass sein erstes Mal voranging nach seinen Wünschen abläuft. Über etwaige Konsequenzen macht er sich keinen Kopf.

Wir wollten die beiden in der Richtung kompatibel miteinander machen - ist ja nur fair, dass Noah eine 'außergewöhne' Beschreibung für Pauls Augen hat, wenn der über Noahs selbst etwas 'sonderbar' nachdenkt :D

Stimmt, Paul erträgt die Vorstellung nicht, dass Noahs Sichtweise ihm gegenüber sich ändern und er anfangen könnte, Paul mit den Augen seiner Mutter zu sehen.

Wenn Pauls Selbstwertgefühl ins Straucheln gerät, schaltete er automatisch in den Angriffsmodus, um zu bezwecken, dass sein Gesprächspartner sich noch 'minderwertiger' fühlt als er sich selbst - was dann wiederum sein Ego pusht.

Das liegt daran, dass Noah bis jetzt immer brav all seine Versprechungen eingehalten hat - er ist geblieben, als er von Pauls Tierquälerei erfahren hat, also wird er ja wohl auch zurückkommen, wenn er sagt, dass er nur kurz spaziergeht. Also wartet er.

Na, mal schauen - auf jeden Fall macht Paul sich im nächsten Kapitel mal langsam auf die Suche nach seinem verschollenen Freund ;)

Vielen Dank für die Rückmeldung, ganz liebe Grüße und ein schönes Restwochenende
Charlie & Diana
16.10.2020 | 09:12 Uhr
Wo Noah wohl sein wird. Hoffentlich hat er sich nicht wieder verletzt. Vielleicht ist er ja auf einer Parkbank vor lauter Kummer eingeschlafen.

Antwort von Makaber am 25.10.2020 | 19:27 Uhr
Hallo!

Wir können zumindest sagen, dass Paul im nächsten Kapitel mal in die Pötte kommt und anfängt, sich auf die Suche nach ihm zu machen.

Es würde tatsächlich zu Noah passen, wenn er auf einer Parkbank in Kummer verfällt, oder? :D

Vielen Dank für die Rückmeldung und ganz liebe Grüße
Charlie & Diana
16.10.2020 | 01:10 Uhr
Hallihallo,

Ich wollte mich auch mal zu Wort melden. Erstmal: ich liebe deine/ Eure Geschichte total. Ich freue mich immer wenn ein neues Kapitel hochgeladen wird und hoffe wir müssen nach dem besorgniserregenden Kapitelende nicht all zu lange auf das nächste warten. Ich bin auf jeden Fall gespannt und hoffe es passiert nicht das schlimmste. Ich mache mir richtige Sorgen um Noah.

Über Pauls Verhalten diesbezüglich kann ich mich nur wieder aufregen. Wieso sucht er nicht nach ihm? Aber typisch Paul. Typisch!! Ich hoffe Noah ist nichts passiert!!!! Und einfach abhauen kann ich mir nicht vorstellen oder etwa doch?

Ich liebe diese Geschichte und bin wirklich froh diese entdeckt zu haben!!! Sie ist unterhaltsam, nervenaufreibend und fesselnd. Ich Fieber mit und das macht eine gute Geschichte aus!!!

Großes Lob!!! <3

Antwort von Makaber am 25.10.2020 | 19:25 Uhr
Guten Abend!

Danke schön! (wer hört so etwas nicht gerne? :D)
Hoffentlich gelten 10 Tage nicht als 'allzu lange' x)

Paul erwartet eben einfach, dass Noah von selbst zu ihm zurückkehrt, immerhin hat der ihm gesagt, er würde nur einen kurzen Sparziergang machen. Und (bis jetzt) hat Noah ja auch immer schön sein Wort gehalten.
Wer weiß, wer weiß? ;)

Danke schön, wir freuen uns wie irre! Und auch danke für die Rückmeldung!

Ganz liebe Grüße
Charlie & Diana
15.10.2020 | 14:57 Uhr
Hallo :D

Ohje, ich glaube, das ist gar nicht gut, dass Paul Noah anlügt. Das mit dem Test ... kann noch Probleme verursachen. Ich meine, es überrascht mich nicht, dass Paul behauptet, er hätte einen Test gemacht und es überrascht mich auch nicht, dass Noah ihm das glaubt, nur wird der sicher noch darauf bestehen, das Ergebnis zu sehen. Und wie Paul sich da dann rausreden will ... ich bin mal gespannt :D

Ohoh, erstmal ist wohl die viel größere Frage, wo zum Teufel Noah ist! In meinem Kopf spielen sich gerade sämtliche Horrorszenarien ab. Der würde doch nicht einfach so grundlos verschwinden, hätte Paul nicht wenigstens am Abend mal nach ihm schauen können? Aber nein, Paul doch nicht. Der Noah wir mit seinem verletzten Bein schon alleine klar kommen und es ist absolut nicht verdächtig, wenn er auch nach mehreren Stunden nicht zurück kommt -_- Man, ich mache mir gerade ehrlich Sorgen. Ich hoffe, Paul begibt sich wenigstens jetzt mal auf die Suche nach seinem Freund ...

Mir hat dieses Kapitel aber mal wieder sehr, sehr gut gefallen :D Ich bin wirklich gespannt, wie es weiter geht (wie immer ':D)

Liebe Grüße
~fanfiktionera

Antwort von Makaber am 25.10.2020 | 19:20 Uhr
Hallo!

Wird es, keine Sorge. Streit ist da vorprogrammiert ^^

Ne, Noah würde nicht einfach so verschwinden - und Paul weiß das auch. Aber der Gute ist zu stur, um nach Noah zu sehen. In seinen Augen hat Noah zu ihm zurückzukehren, wenn er es verspricht, weil Noah (bis jetzt) noch kein Versprechen ihm gegenüber gebrochen hatte. Das ist eine Art Selbstverständlichkeit für Paul geworden.

Tut er - reichlich verspätet (o)

Dann hoffen wir, du begleitest Paul im nächsten Kapitel auf seiner Suche nach seinem verschollenen Freund x)

Vielen Dank für die Rückmeldung und ganz liebe Grüße
Charlie & Diana
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast