Autor: Lightbright
Reviews 1 bis 10 (von 10 insgesamt):
09.05.2020 | 23:06 Uhr
zu Kapitel 2
Jetzt geht’s los! Jetzt geht’s los! Jetzt geht’s los!
Stunden, Tage, vielleicht sogar Wochen sind ins Land geflossen, wer weiß das schon. Die Zeit vergeht wieder einmal wie im Fluge und niemand kann sie stoppen. Blöderweise auch ich nicht – und so kommt es, wie es kommen musste … aber hier bin ich jetzt auch endlich mal.

Hallihallo Hallöchen liebe lightbright,

ich habe mich tierisch über das so schnelle Erscheinen des Kapitels gefreut und war erstmal absolut geflasht von dieser unfassbaren Länge, was bei acht OCs natürlich absolut gerechtfertigt ist und ich finde es gut so. Jeder OC bekommt seine Aufmerksamkeit und seine eigene kleine Vorstellungsrunde. Gerade zu Beginn einer neuen Geschichte gefällt mir so etwas sehr gut, um erstmal ein Gefühl für die Charaktere zu bekommen und sie dann im späteren Verlauf auch besser auseinander halten zu können und ich denke, auch aus Sicht des Autors ist es sicherlich eine hilfreiche Herangehensweise.

Mir gefallen die hervorgehobenen Textpassagen zwischen den Parts der einzelnen Charaktere sehr gut. Ich finde den Aufbau und die Struktur der Gedankengänge sehr ansprechend und diese Form des Ich-Erzählers, der über allen steht, spricht mich total an. Ich stelle mir das vor, wie eine Stimme aus dem Off, die uns durch die Geschichte leitet und immer wieder versteckte Hinweise liefert, in welche Richtung es gehen könnte. Ich hoffe, dass uns der Erzähler nicht zu schnell verlassen wird, obwohl du ja bereits angedeutet hast, dass es weniger dieser Textpassagen geben wird.

Ich habe mir vorgenommen jetzt nicht in ellenlangen Erklärungen auf jeden einzelnen Charakter einzugehen. Ich hoffe nur, dass kann ich jetzt auch umsetzen.
Meinen allergrößten Respekt für deinen Schreibstil, die Art, Gegenstände, Gefühlslagen und die Umgebung zu beschreiben, ist einfach unglaublich. Ich liebe es. Mir gefällt sehr gut, wie du es schaffst mich als Leser direkt in die Situation zu schmeißen – du benötigst keinen ewigen Ausschweifungen, um die Situation und die Emotionen darzustellen und entsprechend an den OC anzupassen. Es ist dir sehr gut gelungen, mir jeden Charakter durch den Satzbau, die Wortwahl und die Mischung aus verbal gesprochenen Aussagen und Gedankengängen näher zu bringen. Ich muss zugeben, dass ich das Kapitel inzwischen mehrmals gelesen habe, aber es wird mir einfach nicht langweilig. Jedes Mal erwische ich mich dabei, wie ich an einer anderen Passage hängenbleibe und meine mehr daraus lesen zu können, den Menschen wahrzunehmen und mich ihm näher zu fühlen. Das ist irgendwie ein ganz seltsames Gefühl, wenn das bei so vielen Hauptcharakteren auf einmal passiert.

Ich finde du hast mit Airi zu Beginn eine sehr gute Wahl getroffen. Ich habe den Eindruck das Kapitel stellt eine Art Tagesablauf da, wobei wir immer mal wieder jemand anderes über die Schulter schauen und erfahren dürfen, was diese Person gerade antreibt und beschäftigt, bis wir schließlich beim Abend ankommen, wie ich verstanden habe: Kurz vor den Beginn der Party, auf die ich mich im Übrigen ungemein freue. Ich denke, so eine Feier ist eine gute Möglichkeit die Mädels untereinander agieren zu lassen, als Leser weitere Informationen zu sammeln, wie sie zueinander stehen, wie sie zu den unterschiedlichen Clans stehen, wer ein dicker Fisch ist und wer sich vielleicht eher im Hintergrund hält, ob es Gruppen gibt oder gar Feinde, die sich trotz allem irgendwie am Riemen reißen, weil der Ort, an dem die Party stattfindet, vielleicht eine Art neutraler Boden ist. Wer weiß. So einiges ließ sich ja schon ziemlich deutlich herauslesen, aber ich denke, auch unterschwellig schon die eine oder andere Botschaft mit auf den Weg bekommen zu haben. Ich freue mich wirklich darauf, die Mädels in den folgenden Kapiteln näher kennenzulernen und meine Theorien überprüfen zu können, welche sich bewahrheiten oder widerlegen und komplett neue Aspekte einzubinden, um neue Theorien zu spinnen.
Ich glaube ich bin etwas abgeschweift, denn eigentlich wollte ich darauf hinaus, dass es mir gut gefällt, dass Airi uns eine Art Rahmen für das Kapitel gibt. Dadurch dass der Text sowohl bei ihr beginnt als auch bei ihr endet, gibt mir das Gefühl etwas rundes, abgeschlossenes vor mir zu haben.
Sicherlich sind viele Fragen noch offen und das soll bitte auch möglichst lange so sein, denn ein guter Spannungsbogen besteht nun einmal daraus an den richtigen Stellen, die entscheidenden Infos purzeln zu lassen und weder für Frust durch einen Mangel noch Langeweile durch zu frühes Lüften zu vieler Geheimnisse zu sorgen. Und das ist dir in diesem Kapitel definitiv sehr gut gelungen. Ich bin ein absolut neugieriger und ungeduldiger Mensch, trotzdem kann ich mich mit etwas Wartezeit ganz gut abfinden – eben weil dieses Kapitel in sich selbst abgeschlossen ist.

Bevor ich jetzt zu Nori komme, möchte ich dich kurz zu den tollen, individuellen Charakteren beglückwünschen. Ich finde es toll, dass neben den starken charakterlichen Unterschieden, auch die Aufgaben und Arbeitsbereiche so unterschiedlich sind und sich nichts doppelt.

Nori im Polizeirevier, das wundert mich nicht wirklich. Der Ort, den du für ihren ersten Auftritt gewählt hast, ist ebenso wie die Situation absolut passend. Ich kann geradezu spüren wie entnervt sie davon ist, sich mit so einem einfachen Verkäufer zu beschäftigen, der jetzt blöderweise ausgerechnet auch noch einen Uchiha gesehen hat und identifizieren könnte. Das ist ja nun auch wirklich eine ziemlich langweilige Geschichte, wenn auch ungemein wichtig. Als du beschreibt, wie sie abschweift und sich selbst im Spiegel angeschaut hat, musste ich herzhaft lachen, weil sich in meinem Kopf so ein Bild festsetzte: Vollkommene Stille, Grillenzirpen und dann Nori, die eine unglaublich große Kaugummiblase macht, welche mit einem ohrenbetäubenden Knall platzt – keine Ahnung, wie ich da nun drauf komme, aber dieses Bild es will nicht mehr weg. Doppelt seltsam zumal ich mir Nori gar nicht mit Kaugummi vorstellen kann, das hat m.M.n. nämlich ein bisschen was von trotzigen Kind, oder Chantal aus Fack ju Göhte… Oh gott, bitte nicht!
Ihr Auftreten und Umgang mit der Situation gefällt mir sehr, du hast sie grandios getroffen und der Abgang ist klasse. „Jaja“ und „Hab noch zu tun“ zack – buff – weg, lässt sie ihn einfach stehen. Ein bisschen respektlos, die Gute. Danke, dass du an dieser Stelle eingebunden hast, was Nori über das Opfer denkt bzw. weiß, denn ich finde das zeigt eine andere Seite an ihr.
Ihr Part gefällt mir überaus gut, ich bin überrascht … einerseits von mir, dass es mir scheinbar so gut gelungen ist Nori zu beschreiben, wie ich sie mir in meinen Kopf (ohne zu Ende gedachte Gedanken :P) vorgestellt habe, und auch von dir, dass es dir von Anfang an so verdammt gut gelungen ist, aus meinen wirren Überlegungen einen Charakter zu formen und so toll darzustellen.

Und da ich immer Mäuschen spiele und schaue, was die anderen Kommentatoren so zum Besten geben, weiß ich, dass es dir bei jedem der OCs so gut gelungen ist und das ist wirklich eine Meisterleistung! Du bist unglaublich!

Insgesamt … also jetzt kommt eigentlich immer mein Fazit, aber ich glaube ich habe schon alles gesagt, hm.

Insgesamt definitiv ein mehr als gelungenes erstes Kapitel, welches einen tollen Überblick über die Charaktere gibt. Die Verlinkungen zur Homepage haben mir sehr geholfen, mich beim ersten Lesen zurechtzufinden und mir ein Bild der OC machen zu können.
Du hast einen tollen, flüssigen Schreibstil und ein Händchen mit den Worten zu spielen, um verschiedene Emotionen zu vermitteln und den Leser komplett in den Bann der Geschichte zu ziehen.
Mach einfach weiter so!

Die Homepage gefällt mir auch unwahrscheinlich gut und die einzelnen Seiten der OCs sowieso, ich freue mich sehr darauf, wie die Seiten nach und nach wachsen. Es ist ein gutes Gefühl, alles übersichtlich auf einen Blick erfassen zu können, wenn man mal noch etwas nachlesen möchte und sich nicht durch alle bisherigen Kapitel arbeiten möchte.
Einziger Kritikpunkt: Bei Nori auf der Seite haben sich 1 oder 2 Tippfehler/vergessene Buchstaben eingeschlichen, aber mein Gott das ist nun wirklich mal absolut egal bei dem, was du hier geliefert hast.

Chapeau, meine Liebe! Hut ab!

Ich wünsche dir viel Spaß beim Weiterschreiben und möge die Kreativität dich nie verlassen.
Liebe Grüße
Locura
09.05.2020 | 14:01 Uhr
zu Kapitel 2
Hello Hello

Herzlichen Dank das du Fujia eine Chance gegeben hast ♥‿ ♥. Mich hat das wirklich sehr gefreut!

Mir ist nur eines bei meinem OC aufgefallen. Ihr Name ist Fujia und nicht Fuja. Das ist kein schrecklicher Fehler, aber ich dachte ich sags einmal^^. Ansonsten bin ich wirklich positiv überrascht! Du bringst sie besser rüber wie ich gedacht habe! Vor allem die Gedanken die sie hat gegenüber diesen Polizisten. Finde ich genial.

Ich finde die anderen OC alle sehr interessant. Ich freue mich schon mehr über sie zu erfahren!

Liebe Grüße
Princessa
09.05.2020 | 13:09 Uhr
zu Kapitel 2
Heyhey :)

ich bin zwar ein bisschen spät dran, aber ich hoffe das stört nicht allzu sehr ^^'

8! 8!!!! In Worten: ACHT! 8 OC's... ohne Witz ich bewundere dich schon sehr dafür. Mir wären das zu viele und ich hätte super viel Angst den Charaktern nicht gerecht zu werden. Aber ich habe Vertrauen in dich und Schreibfähigkeiten, sonst hätte ich ja auch nichts eingereicht ._.' (no shit Sherlock xD)
Ok, dann wollen wir mal :D

Airi:
Ich muss leider gestehen das ich am Anfang dachte "Uuff, ja ok da ist unser Attentäter Charakter..." und ich war kurz davor ein bisschen enttäuscht zu sein, weil ein Attentäter in so einem Setting jetzt natürlich nicht super ungewöhnlich ist. Zum Glück hat mein Hirn dann aber auch gemerkt, dass es völlig logisch ist einen Attentäter zu haben! Wenn nicht in so einer Organisation, wo denn dann!? :D Deshalb war das zum Glück nur eine kurze Bauchreaktion und dann hat sich das Hirn eingeschaltet^^'
Airis Abschnitt wirft sooo viele (positive) Fragen in mir auf, aber die wichtigste von allen ist für mich: Was ist denn das scheiß Problem was ihre Familie hat?! Wieso muss sie sich so durchboxen um in der Familie anerkannt zu werden? Hallo? Was soll das denn, ihr Deppen?!
Ich finde auch "schön" das du ihr eine Angststörung gegeben hast (also...schön ist das natürlich nicht aber du weißt sicher was ich meine) weil es gut deutlich macht, dass sie eben keine Maschine ist die einfach Leute umlegt ohne das es sie verändert. Sowas kann ja niemand. Auch Airi nicht. Und das finde ich gut durchdacht.

Senka:
Autsch. Ein toter Bruder, die arme Senka...
Hier muss ich sagen, hast einen sehr guten Ton getroffen um den Leser (hauptsächlich mich^^') ein Gefühl für die Szene zu geben. Ich hatte fast das Gefühl die Wärme durchs Fenster zu fühlen, das Blaulicht in Erinnerung zu haben, die Angst beim Telefonklingeln oder die Trauer am Grab auch zu fühlen. Total krass. Das hast du echt sehr sehr gut geschafft und ich finde das super beeindruckend :D

Haruka:
Ja du, was soll ich hier sagen^^ Der ganze Abschnitt war schön geschrieben und ich finde sie gibt einen guten Kontrast zum Rest der Allianz, bzw zu dem düsteren Alltag der da ansonsten wohl normal ist.
Ich hab in den anderen reviews gesehen, dass manche noch nicht so ganz warm werden mit ihr als Charakter, aber ich denke mal das braucht Zeit. Jetzt haben wir ja nur einen ersten Eindruck von den anderen, da ist ja nocht nichts aussagekräftig :D
übrigends: "Die Stimme des Mädchens klang genauso, wie sie aussah – Zerbrochen." Ouuuhhhh! Ich hab Gänsehaut gehabt^^ Der Satz war echt klasse platziert.

Miyu:
Miyu ist einfach original Ich wenn ich in der Uni sitze ^^ naja mit Ausnahme von dem Hacken. Bei mir ist es dann eher online shopping und netflix ._.
"Mister Yashimoto, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut. Geben sie die Hoffnung nicht auf." - Halt echt Yashimoto...chill mal <.< :DD
Ich finde sie mit unter am interessantesten, auch wegen der Dinge die du auf der Website geschrieben hast. Weil, das letzte womit ich gerechnet hätte bei einer Hackerin ist, dass sie auch noch gelegentlich als Escort eingesetzt wird^^' Ja, mal sehen wohin das noch führt :D

Kirara:
Ich mag immer gerne wenn Charakter auf den ersten Blick nicht so richtig in die Geschichte passen. Deswegen auch mein kleiner Let-down wegen Airi, aber im Fall von Kirara greift es wieder komplett. Wie bei Miyu ist es auf den ersten Blick ungewöhnlich so eine Person in so einer Umgebung/ Organisation zu wissen. Die tollpatschige Krankenschwester die gerne Party macht ist eben einfach so ein Charakter den man nicht in der Mafia erwartet. Oder seh nur ich das so?^^

Nori:
GET ALL THE TATTTOOS NORI!! Ich, mit meinem einen Tattoo, kann sehr gut nachvollziehen das man da gerne noch mehr hätte wenn man könnte :D So jung und schon so manipulativ. Beeindruckend :D
Hier hab ich leider wieder meinen kurzen Let-down gehabt aber auch bei Nori ist es logisch das sie da ist. Kann mein Kopf also bitte aufhören OFFENSICHTLICH notwenige Charakter im ersten Eindruck lahm zu finden? Das macht keinen Sinn, Kopf!

Fuja:
Ganz ehrlich, sie hat den beschissensten Job in der ganzen Allianz oder? Leichen wegräumen? *würg* Wie schrecklich muss das sein, wenn man durch die Stadt gehen kann und bei quasi jedem Gebäude weiß wer da im Beton drunter liegt. Das muss einen doch völlig fertig machen! Oder wenn man dann in ein Gebäude reingeht und man weiß das man über Leichen läuft. UND ALLE ANDEREN WISSEN DAS NICHT! Ich würd daran kaputt gehen.

Suzume:
Ich hab am Anfang schon gedacht das Uchihas sicher irgendwie Ärger machen, wenn sie so hohe Tiere sind. Scheinbar hab ich da gar nicht so Unrecht mit gemacht, sonst hätten ja nicht die meisten OCs irgendwie Probleme mit denen^^'
Für Suzume spricht hier sehr ihre Professionalität trotz der Probleme mit Itachi (?) / allen Uchihas (?)
Ich bin gespannt wie es hier weiter geht, weil ich glaube das man aus diesem Strang der Geschichte einige gute Dinge machen könnte :D

Deine Rechtschreibung und Grammatik kann ich absolut nicht kritisieren, da ist alles soweit richtig gewesen (und wenn nicht dann müssen die Fehler so klein gewesen sein das sie nicht beim lesen gestört haben).
Das Kapitel war toll und flüssig zu lesen. Mir gefällt auch immer der Einschub der dick-gedruckten Texte die dem ganzen noch so einen philosophischen Touch geben :D

ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende :D
Ante
08.05.2020 | 01:18 Uhr
zu Kapitel 2
Aloha!

Erstmal möchte ich mich bedanken, dass du Kirara angenommen hast und sie jetzt in deiner mmff dabei ist. :D
Dass du statt 4 jetzt 8 Ocs angenommen hast, freut mich! Oft ist es so, dass man mehr Leute annimmt als gedacht. Ich war ein wenig überrascht, dass du 10 angekündigte Steckis bekommen hast aber am Ende 17 angekommenen. Kenne sowas nur andersherum, aber das zeigt dass der mmff Bereich von Naruto doch nicht ganz ausgestorben ist :D. Du hast anscheinend den Bereich ein wenig wieder belebt.




1.
Also was mir am Ende des Kapitels aufgefallen ist oder sagen kurz erwähnen möchte, ist dein Schreibstill. Der Schreibstill eines Autoren ist meiner Meinung nach sehr wichtig und einer der größten Komplimente, wenn dieser echt gut ist. Ich mag deinen Schreibstill und er ist echt angenehm zu lesen. Vor allem du nimmst dir Zeit beim schreiben und verwendest nur nicht wörtliche Rede. Ich mag auch deine Beispiele/Metaphern wie zum Beispiel die Augenringe von Airi oder einfach die Kleinigkeiten die im Kapitel versteckst, die das Kapitel interessanter und lebendiger gestalten. ManEs ist nichts grobes, sondern wirklich tiefgründiges. Was mir auch aufgefallen ist, ist dass das Kapitel verschiedene Emotionen hat. Der eine Part ist traurig und beängstigend, der andere Part ist lustig und etwas fröhlicher, während die anderen Parts viele Informationen preis geben oder einfach normal sind. So kann man sich in jeden Situation hineinversetzen und man hat oft mal eine kleine Erfrischung. :D
Zum Glück gab es ein vorstellungs Kapitel. Ich wäre sonst schwer mitgekommen.
Es fällt mir immer noch schwer ein paar Leute zu unterscheiden oder ihre illegalen Tätigkeiten voneinander zu unterscheiden, aber durch deinen Links kriegt man es super hin :D

Nebenbei gesagt: Ich mag den Titel für diesen Kapitel. :D




Meine Gedanken zum Schluss sind einfach wirklich:
Die Truppe ist mega gut verteilt und jeder hat etwas an sich, was sich nicht verdoppelt. Sollten die zusammen fliehen:
Wir haben eine, die fähig ist mit einer Waffe umzugehen und die die Leute umbringen kann. Wir haben eine Manipulative Frau, die Zeugen manipulieren kann und so Spuren verwischt oder man mal etwas abbekommt.
Wir haben eine optimistische Psychologin, die dich aufmuntert, wenn du nicht weiter weißt. Wir haben eine erwachsene Frau unter uns. Wir haben jemanden der illegale Waren raus bringt und so kann man auch flüchten. Wir haben eine intelligente Hackerin. Und wir haben jemanden der die Leichen entsorgt, wenn jemand aus der Gruppe leider stirbt oder sie selbst jemanden umbringen müssen. :P
Wir haben auch eine Krankenschwester, die wenigstens ein paar Wunden versorgen kann :D
Was will man da mehr? Die Gruppe ist wirklich echt gut für eine Flucht xD

Die jeweiligen schwarz gedruckte Texte mag ich halt echt und man sieht auch die Mühe an den Texten. Meine Frage:Schreibst du sie oder sind sie aus dem Internet? :o
Wenn du sie schreibst... dann Respekt xD

Dass die Nachnamen und die Tätigkeiten sich nicht verdoppeln ist echt schön. Ich nehme mal an bei ein Paar Leute musstest du auf die Zweitwahl zurück greifen, aber dafür sind sie ja da. :D






.
.
3.

-The failed one-

Airi tat mir schon in den ersten Sätzen Leid. Als Auftragsmörderin hat man es überhaupt nicht einfach. Ihre Reaktion ist mehr als verständlich. So ein Beruf verursacht einfach Schuldgefühle und einfach Albträume. Dass sie nicht geschlafen hat tat mir umso mehr leid. Sie hat bis jetzt einer der schlimmsten Berufe in der Geschichte abbekommen, aber ich bin auch irgendwo froh, dass sie auftragsmörderin ist. Ich habe ehrlich gesagt auch mit den Gedanken gespielt, dass du keine auftragsmörder zugeschickt bekommst, weil du ja erwähnt hast, dass du nicht nur solche Leute in der mmff haben willst. Es ist aber mehr als interessant, auch mal die Sicht von einer Person zu lesen , die sowas erleben muss. Leider gehört sowas zu der heutigen Welt in Konoha.
Airi versucht ihre Augenringe zu überdecken. Ich nehme mal an, sie will nicht fragen deswegen bekommen oder den Verdacht in anderen entfachen zu lassen, dass sie leidet oder ihr Beruf sie doch mehr einnimmt.
Ich mag vor allem den Satz, dass ihre Augenringe die einzigen Zeugen sind. Ich nehme mal an, dass sie auch Zeugen töten müsste, wenn sie was mitbekommen haben. Niemand sieht, wie sehr sie leidet außer ihre leblose Art oder ihre Augenringe, die sie versucht zu verstecken.

Im letzten Part tat sie mir umso mehr leid. Ich selbst weiß nicht, ob es besser ist jemand aus der Ferne zu töten oder beim nähen, aber ich nehme mal an, wenn man in die Augen der Person schauen muss, währenddessen man sie umbringt ist ein wenig schwieriger. Leider musste sie bei diesem Auftrag seit langem wieder in die Augen ihres Opfers blicken. Gerade bei der Person, die Airi doch irgendwo am Herzen lag.
Ich denke es frustriert Airi das ihr Meister weiß, dass sie kommen wollte. Sie versteht nicht warum er sich wehrt und ich frage mich, ob Airi wollte dass er sich wehrt, damit sie sich verletzt oder er noch gerade so entkommen kann? Oder sie ist dankbar, dass er die Sache nicht so lange heraus zieht und sie verlängert, denn sowas würde halt mehr weh tun?
Ihr eiskaltes Lächeln das sie noch ihrem Lehrer schenkt ist echt traurig. Auch wenn der ältere Mann jetzt gestorben ist, war er in diesem letzten Abschnitt recht sympathisch und man kann Airi verstehen, warum sie vielleicht doch kurz zögern wollte.


.
.


-the changed one-

Ich mag diesen Abschnitt wirklich sehr. Dass sie Unordnung hasst, hat sie direkt sympathisch gemacht. Ich kann sie sehr gut verstehen.
Die Frage, ob ihr Bruder ihr ähnelt oder sie ihm ähnelt, hat das abschnitt recht tiefgründiger gemacht. So eine Frage, ob man sich ähnlich sieht. stellt msn eigentlich recht häufig. Ich finde, sowas gestaltet die Sachen viel lebendiger.
Ich nehme mal an, dass das blaue Licht, die Streifenwagen waren? Ihr Bruder ist gestorben und die Erinnerungen kommen hoch. Schöne, sowie unschöne. Was ich an diesem Abschnitt echt toll finde ist, dass du es recht emotional und mitfühlend geschrieben hast. Es ist einfach nicht so was grobes, sondern du nimmst dir Zeit alles genau zu beschreiben und zu erklären, zwar nicht so viel, dass wir alles wissen. Aber es reicht aus um unser Interesse zu wecken. Diesen einen Punkt zu finden ist echt schwierig, aber du hast es in diesem Kapitel echt gut hingekriegt! :D
Senka ist es also seit 2 Monaten gewohnt ihr Lächeln zu perfektionieren? Also Seitdem ihr Bruder gestorben ist. Heißt das er ist vor zwei Monaten gestorben? Oder hat sie es einfach endlich geschafft, weil die Stimmen ihres Vaters sie dazu gebracht haben? Sie tut mir leid, dass ihr Vater so streng zu ihr ist. Sie versucht aber immer zu lächeln, wenn andere sie anlächeln und das macht sie sympathisch! :D



.
.
.

-The neverending optimistic One-

Bei diesem Abschnitt gefällt es mir, dass du mit Sayuri nochmal die düstere Welt ein wenig verdeutlichst. Immerhin kann sowas Spuren hinterlassen. Psychologin als Beruf ist recht schwer. Gerade in so einer Lage. Dass Haruka eine optimistische Person ist, macht sie auch recht sympathisch. Zwar ist es echt schwer noch optimistische zu sein, vor allem als Psychologin, aber ich denke man muss Charakter stark sein. Sie hat auch nicht Angst vor ihrem Beruf. Sie will sich sogar weiter verbessern und macht ihren Doktor Titel. Sowas ist sicherlich nicht leicht. Aber als Haruno ist es auch normal, wenn man was im Krankenhaus zu tun hat. Sie hat ein gutes Verhältnis zu Tsunade und will sie auch stolz machen. Sie versteht sich sogar mit Jiraiya gut/ was sie nochmal sympathischer gemacht hat. Sie ist wirklich eine recht zarte Blüte und eigentlich nicht für so eine Mafia statt erschaffen. Sie hat aber nicht allzu ein Problem mit der Allianz und nimmt recht locker auf? Es ist anscheinend ihr alltäglicher Alltag. Sie hat ein gutes Verhältnis zu ihrer Familie? :D


.
.
.


-The super brain one-

Miyu ist voll eine kleine Rebellin, die die Vorlesungen also eher für was anderes ausnutzt. Eigentlich intelligent, denn niemand würde darauf kommen, dass sie sowas in einer Vorlesung tut.
Ich musste lächelnd meinem Kopf schütteln, als sie aufhörte dem Dozenten zuzuhören. Sie ist intelligent genug und muss sich nur kurz was durchlesen. Ich glaube, jeder wünscht sich so zu sein.
Schön, dass sie ihre illegale Sache eigentlich recht gern mag. Eine kleine schöne Abwechslung.
Sie entspricht ihrem Nachnamen vollkommen, denn sie ist intelligent, sehr konzentriert und ich nehme mal an auch aufmerksam. Doch auch sie hat was besonderes an sich, denn sie ist Model und noch bekannt, was mich positiv überrascht hat! Sie arbeitet auch für die Uchihas und ist ehrgeizig.
Dass sie in eine WG wohnt überrascht mich ein wenig. Ob sie mit ihnen in eine WG ist, weil es weniger kostet, oder sie die Personen gern hat weiß ich noch nicht.
Es ist halt echt nervig, wenn man knutschende Leute aus seinem Zimmer verjagt. Aber sie freut sich auch ihre Freunde wieder zu sehen :D

.
.


-The distorted messy One-

Ich musste direkt schmunzeln, als ich mit las dass sie sich wieder direkt verletzt hat, weil sie zu tollpatschig ist. Das hat so perfekt dazu gepasst. Ich bin echt froh, dass Kirara nicht nur Sachen kaputt macht, sondern auch den Ruf vom Krankenhaus mit it ihrer recht humorvollen und freundlichen Seite verbessert. Wäre ja echt schade, wenn man mit ihr nur Pech hat xD
Schön, dass du es so mit eingebunden hast! :D
Kiraras Part ist ein wenig fröhlicher(?) als die anderen Parts, was echt eine schöne Erfrischung ist. Aber Kirara ist einfach ein fröhlicher Mensch.
Und natürlich ist Kirara auf der Party dabei und sie hat es geschafft wieder ein Tag nicht alleine in ihrer Wohnung zu sein. Schön, dass du das so einfach und damit zusammen dran hängst. Ich denke mal es ist gut schon direkt zu erwähnen, dass sie nicht alleine sein will und so immer wieder versucht verzweifelt andere bei sich wohnen zu lassen. So hat man was Geheimnis von ihr erfahren, dass zwar nicht den ganzen spannungsfaktor wegnimmt, aber es ist halt genügend um sich Gedanken zu machen und vielleicht kommt man auf dein oder anderen Verdacht. Wäre ja halt echt auf einer Seite interessant und schade gewesen, wenn Kirara im ersten Kapitel alleine wäre. You know what I mean? (Wenn nicht schreib mich an, aber es ist eigentlich nicht so wichtig. Will nur nicht so viel verraten.)
Die Info das es auch viele gibt die ein Ort zum schlafen brauchen hat echt gut darein gepasst. Ich kann mir halt gut vorstellen dass viele mal ein paar Tage von zu Hause fliehen wollen. Ich mochte den letzen Abschnitt bei ihr sehr. Es hat einfach zu ihr gepasst

Du hast sie (wie gesagt) gut rüber gebracht und das schon im ersten Kapi ;D


.
.

-The manipulate untamed One-

Die jüngste von unserer kleinen Gruppe. Ich mochte ihren Beruf direkt. Es war etwas, auf das niemand einfach so kommt, aber trotzdem ist es etwas was gut zur story passt! Ich finde auch dass ihr Beruf vieles über sie aussagt und ich bin echt gespannt wie wir sie weiterhin kennenlernen. Ich persönlich liebe Tattoos und ich mag auch die Hintergrundsgeschichte hinter ihren Tattoos. Oft ist es ja nur so, dass man einfach Tattoos schön findest, aber ihre Geschichte ist tiefgründig!
Ich bin halt echt gespannt wie sie ihre Geschichte mit ihren Tattoos weiter erzählen will. Ich frage mich was für ein weiteres Tattoo sie haben will, wenn sie die Geschichte des Versuches ihrer Freiheit aufschreiben will. Sie ist mit ihren 19 Jahren sogar schon eine kleine Rebellin, die sich gegen ihre Familie und der Allianz. Ich glaube, sie wird nicht die einzige Rebellin sein.
Sie ist also eigentlich recht mutig und das schon mit 19. Ich glaube ich wäre auch genervt, wenn ich immer wieder den Arsch für jemanden retten muss, denn ich eigentlich nicht so gern habe. Ich bin schon mal auf unsere kleine Rebellin gespannt. Ich denke mit ihr wird’s überhaupt nicht langweilig.


.
.


-The emotional fighting One-

Ich persönlich liebe die Nacht, aber ich glaube wenn ich alleine einfach in der Nacht wäre und dann noch in so einer Welt, wäre ich nervös. Vor allem dann noch wenn man länger warten muss. Aber sie nimmt das durchaus lockerer auf. Ich meine Leichen zu verstecken ist ja wirklich nichts einfaches oder schönes. Ich nehme an, man gewöhnt sich daran? Aber selbst wenn man sich daran gewöhnt, ist es ja immer noch irgendwo beängstigend xD
Aber ich nehme an, sie selbst will ja auch nicht entdeckt wird und umso länger sie da steht, umso größer ist die Chance. Sie ist be
Ist halt echt traurig, dass wenn man einfach gerne nachts spaziert, das Risiko größer ist zu sterben als am Tag. Ist im realen Leben ja genau so, aber ich nehme mal an in Konoha ist der Druck mehr. Sie hasst Unpünktlichkeit und ich bin echt gespannt darauf zu wissen, wie es wohl sein wird, wenn sie mal auf Kakashi warten muss. Fuja kann also auch Menschen töten. Ich nehme an, du meinst damit eher damit, dass sie dazu fähig ist als dass sie es kann? Weil vom Können her kann ja jeder jeden umbringen, aber ob man den Mut dazu hat oder mit Waffen etc. umgehen kann ist was anderes. Ich mag den Abschnitt mit den Vogel. Vor allem dass sie an ihre Freiheit denken muss und das Gefühl, wie schön es doch als Vogel wäre, gefällt mir ganz gut.
Fuja ist also eine stressraucherin. Ihr Beruf ist ja auch etwas was Stress verursacht, denn die Gefahr immer entdeckt werden zu können ist halt größer als bei anderen.


.
.
.


-The structured realistic One-

Suzume habe ich schnell ins Herzen geschlossen. Ich glaube, es ist einfach diese Art von ihr. Sie mag die Uchihas nicht und trotz allem arbeitet sie für sie. Sie ist professionell und erwachsen und ich finde das macht sie wirklich echt sympathisch. Ich bin halt mega gespannt auf ihre Geschichte und was es mit den Uchihas auf sich hat. Irgendwie haben viele Ocs hier was mit den Uchihas zu tun- leider nicht so positiv. Mir gefällt ist es sehr, dass sie nicht mal Itachi davor verurteilt und man auch erwähnt, dass selbst Itachi Uchiha nur eine Marionette im System ist. Und ich nehme mal an Itachi selbst hat einen sehr hohen Wert, aber er ist auch einfach ein normaler Mensch der nichts für seinen Clannamen kann. Dass sie ihre Mutter vermisst und sich wünscht sie wäre mit ihr mitgegangen macht sie halt echt sympathischer. Jeder kennt immerhin das Gefühl, wenn man jemanden vermisst und sich einfach wünscht gerade einfach die Stadt zu verlassen und zum Ort zu gehen, wo die Person ist. Aber am Ende wusste sie mir wirklich sehr sympathisch, als ich erfuhr, dass sie Kakashi mag. Ich mag sofort jeden, der auch Kakashi mag.

Die Sprachnachricht von Hidan hast du echt gut hinbekommen. Genauso ist halt Hidan und ich finde es interessant, dass er sie Suza nennt, was Suzume überhaupt nicht will. Ich frage mich wer ihr den Spitznamen gegeben hat und wer sie noch so nennen darf. Die beiden zanken sich oft was auch verständlich ist. Ich hätte auch vermutet dass die beiden sich oft mal streiten. Vor allem mag ich den letzten Satz ihres Abschnittes. Ich bin echt gespannt was mit Hidan passieren wird. :D
Suzume mag ich aber jetzt schon ^^


.
.
.



2.



Bei Airi hab ich mir die Frage gestellt, wer neben ihr schlief. Allgemein hab ich recht viele Fragen noch bei ihr. Warum beachtet sie ihr Vater nicht? Ich denke mal, hoffe aber nicht- dass der Grund einfach ihr Geschlecht ist. Zwar würde es irgendwo und irgendwie passen, aber was ich recht merkwürdig finde ist, dass er sie nicht anerkennt, aber ihr so einen wichtigen Job-wie Itachi gesagt hat- überreicht hat.
Mit 13 Jahren wusste Airi also, dass man vor der Allianz nicht wegrennen kann. Das ist ein recht junges alter. Hat sie sich mit 13 verändert? Verschwand mit 13 schon ihr Lächeln? Als Teenager ist sowas halt echt beeindruckend zu wissen.
Bei Suzume frag ich mich, wie der Spitzname entstand und was sie mit den Uchihas zu tun hat.
Bei Senka frage mich, was ihr Spitzname auf sich hat. Klar, sie hat sich verändert. Aber wie wirklich? Wie war sie früher? War ihr Bruder an ihrer Veränderung mit beteiligt oder ihr Vater oder doch am Ende beides? Wie ist ihr Bruder gestorben?
Bei Noris part frage ich mich wer letztendlich der Täter war.

Ich frag mich auch was im nächsten Kapitel passiert. Ich gehe stark davon aus, dass die Ocs zu einer Party gehen und man die ersten Verhältnisse untereinander von ihnen kennenlernt oder ihre Freunde besser kennenlernt. Ich glaube, ich freue mich so sehr wie Kirara auf diese Party xD
Mal schauen was uns auf dieser Party erwartet :P Eine stinknormale Party, wo man die Ocs besser kennenlernt oder geht die Party am Ende aus den Ruder? Ich bin gespannt :D




4.
Hmm... naja richtige Kritik habe ich ehrlich gesagt nicht. Ich mag das Kapitel immer noch und so richtig was dagegen gibt es halt nicht. Eine kleine Kleinigkeit gibt es zwar, aber die ist so klein, dass ich auch überlegt habe, ob ich sie wirklich aufschreiben will. Am Ende hab ich aber einfach dafür entschieden. Wäre ja doof, wenn ich es jetzt eigentlich nicht so schlimm finde, aber in den anderen Kapitel nicht mehr so lässig sehen würde und dich dann erst später informiere. Ich rede zu lange um den heißen Brei... :P

Im letzte Part, diese Sätze.


-Er hatte das ehrliche Lachen seiner Schwester schon sehr lange nicht mehr gehört.
Airi hatte ihren Zielort erreicht. -

Die allgemeine Szene ist zwar die gleiche und das Grund Thema auch, aber ich hätte mir ihr halt eine kleine Pause/Leertaste dazwischen gewünscht. Immerhin ist die eine Szene- die zur anderen führte- Ende gegangen und es hat mich ein wenig verwirrt, dass es jetzt so schnell einen Wechsel gab. Ich denke mal die Gedanken zu Itachi wurden beschrieben, weil es wäre ein wenig komisch, wenn Airi denkt, dass Itachi das ehrliche Lachen seiner schwester nicht lange mehr gehört hat. Die erste kleine Szene in der allgemeinen Szene hätte so echt gut geendet. Aber die Überleitung war ein wenig zu „einfach“ zu grob und undeutlich. Oft in anderen stellen, gab es dann eine kleine Leere, obwohl diese nicht immer so gepasst hat, weil die Szene eigentlich gleich geblieben ist. Wie zum Beispiel in Noris Part. Der war aber auch der einzige Part, weswegen ich denke dass es jetzt nicht extra war oder es einfach einen Grund hab, denn ich einfach nicht verstehe xD
Nur war es für mich seltsam, dass gerade dann, wenn man die „Leere“ nicht so unbedingt braucht eine hat und dann wenn es hilfreich wäre eine zu haben, man keine hat.
Es kommt oft vor, dass man ein paar Abschnitte voneinander trennt. Sowas macht man halt, denn man will ja auch einen guten Überblick und ich wäre die letzte, die gesagt hätte, was diese Leere sein soll. Nur es hat mich verwirrt, dass es bei den anderen Parts nicht der Fall war und bei diesem aber schon. Wären die anderen Parts auch so, hätte ich mir gedacht:“Okay die ist einer der Autore, die das gerne teilt.“
Ich mag beide Arten. Immerhin ist mein Review so xD
Aber wie gesagt, sowas ist halt keine Kritik. Sowas ist ja auch nur einmal vorgefallen deswegen war ich auch am zweifeln, ob es extra war.
Immerhin ist das Kapitel wirklich gut und dein Schreibstill hat mich echt begeistert und ich bin mega freu auf das nächste Kapitel. Es hat mich nur verwirrt und ich wollte es lieber sagen als nicht. :D
Auf was für Kleinigkeiten ich einfach achte.... xD

Die Website.

Erstmal Respekt an alle Leute die eine erstellt haben. Sowas ist wirklich, wirklich nicht leicht. Ich hab es selber mal versucht zu probieren.... Das Endergebnis war halt, dass ich vom Fenster springen wollte, weil sowas halt echt schwer ist und ich recht ungeduldig und ungeschickt bin. Vor allem mag ich die Information und wie du die Stammbäume erstellt hast. Sowas sieht halt echt kompliziert aus und ich weiß nicht, wie lange du dafür gebraucht hast. Ich habe mich in die Seiten der Ocs verliebt. Ich habe überhaupt gar nicht damit gerechnet. Ich dachte eher man kriegt einen kleinen Charakter Text, aber das war nicht so. Ich mag die GIFs und die jeweiligen drei Informationen zu einem Charakter. Die GIFs passen so gut und ich bin echt gespannt was für weitere Informationen wir bekommen werden. Werden nur die alten Infos aufgedeckt oder auch neue? Und was für Informationen werden es sein. Immerhin hat jeder etwas unterschiedliches und ich bin echt gespannt was du noch hinzufügen willst. Die Website ist aber auch praktisch und man kann direkt -mit den Links- zu den Seiten, wenn man mal kurz nicht weiter weiß oder sich noch nicht an die Leute gewohnt hat. Schön, dass die Links dich zur Seite bringen und nicht einfach nur die Bilder des Ocs zeigen. Weil ich weiß mittlerweile wie die Ocs aussehen, aber ich vergesse immer ihre legalen wie illegalen Berufe xD
Ich mag auch das kleine Video das Konoha da stellen soll oder? Nur im Real Life. Nebenbei gesagt. Konoha sieht halt echt schön aus.
Deine Website ist nicht nur schön, sondern auch informativ :D
Deine Worte zu der Entscheidung sind echt süß(?) Du muss dich halt nicht rechtfertigen. Klar es ist nicht schlimm und auch schön und ich denke, du fühlst dich halt besser. Aber du konntest ja nicht mehr annehmen. Sonst wäre es noch schwieriger- als Leser und Autorin. Außerdem ist man in mmffs ja gewohnt, dass es ein kleines Battle um den Platz gibt. Sowas steigert den Ehrgeiz und die Freude ist größer, wenn du dann angenommen wurdest, auch wenn das ein wenig gemein ist. xD


Bei der Seite „Angenommenen Oc‘s“

Sieht man ja wie acht Leute um etwas herum sind. Die Pfeile haben mich überrascht und ich frage mich, ob sowas nur deko ist oder doch Eine versteckte Nachricht? Vielleicht wer den einen oder anderen beeinflusst?
Dann gibt es Striche, die diesen Kreis mit den anderen verbinden. Bei ein paar ist die Entfernung und der Strich größer als bei anderen. Hat es was damit zu tun wer tief von seinen Clans manipuliert wird oder von ihnen abhängig ist? Je nachdem wie kurz der ist, umso abhängiger ist der Oc? Oder umso mehr steckt er in der Klemme? Oder bin ich einfach paranoid und suche über all einen Grund für etwas ? xD

Die Überschriften und die Titeln- auf den Charakter Seiten- gefallen mir auch gut. Du hast es dir alleine überlegt, aber sie passen halt echt gut. Das Kapitel kam schnell und die Website war schnell fertig. Das ist wirklich beeindruckend und ich hoffe deine Motivation bleibt :D



Tut mir leid, dass das Review ein paar Tage später kam, aber ich hoffe ich konnte es wenigstens mit dem ausführlichen Steckbrief noch mal gut machen. Du meintest ja, dass es keine Review Pflicht gibt, aber ich finde eine mmff ist einfach -wie der Name es schon sagt- eine Fanfiktion wo man mitmacht und jeder was dazu gibt. Du bist quasi der Boss und schreibst die Kapiteln und sowas nimmt halt echt viel Zeit- Von der Website nicht zu sprechen- und ich finde ein Review wäre halt mehr als nur verständlich. Sowas verstärkt die Motivation der Autorin und erfreut sie ja auch ein wenig. Du schreibst ja nicht nur für dich alleine, sondern auch für uns. Wäre schade wenn du unsere Meinung nicht wissen würdest und wir dir einfach ein Stecki schicken und uns nie wieder melden. Man kann ja auch kurz privat schreiben, wie toll sie das Kapitel finden, wenn man kein Review schreiben will oder gerade keine Zeit hat und sich deswegen das Review verzögert- Ist ja menschlich und normal. Aber gerade in dieser jetzigen Krise hat man ein wenig mehr Zeit :)


Ich bin schon mega gespannt auf das nächste Kapitel und freue mich jetzt schon :D
Werde bestimmt ein paar Tage noch weiterhin die Website und dein Profil- wegen dem Kapitel- stalken. xD

Liebe Grüße!
06.05.2020 | 18:59 Uhr
zu Kapitel 2
Hallihallo Lightbright,

erst einmal vielen, vielen Dank, dass du Senka ausgewählt hast. Es freut mich riesig, dass sie ein Teil dieser Geschichte geworden ist.

Dass du anstatt vier OC, sogar acht ausgewählt hast, finde ich ziemlich cool. Normalerweise mangelt es vielen MMFFs ja an guten/passenden OCs, sodass es schön ist, dass du gleich so vielen eine Chance gibt. Immerhin hat sich sicher jeder von uns Teilnehmern sehr viel Mühe gegeben.

Eigentlich wollte ich dieser Review auch schon heute vormittag/am Mittag tippen, aber leider hatte FF.de da gerade eine Wartung, sodass ich nun ein wenig Zeitverzögerung habe. Ich hoffe, dass ist nicht schlimm. An deine gesendete Aufgabe setzte ich mich vermutlich heute Abend.

Die Aufteilung des Kapitels hat mir besonders gut gefallen. Der dickgeschriebene Text war sehr informativ und brachte eine schöne Struktur in das Kapitel. Zudem erfuhr man dadurch ein wenig mehr über die möglichen Gründe für den Freiheitsdrang einiger Allianz-Mitglieder.
Auch die einzelnen Charakterseiten auf der Website gefallen mir gut. Gerade in den ersten, nächsten Kapiteln werde ich sicher so manches Mal dankbar mich beim Lesen nochmal über die einzelnen OCs informieren. Am Beginn einer MMFF brauche ich nämlich öfters ein wenig Zeit die einzelnen OCs auseinander halten zu können. Besonders positiv finde ich es daher, dass du die Website nach und nach mit Informationen ergänzen möchtest. So gerät auf jeden Fall nichts wichtiges in Vergessenheit ;)

Tatsächlich sehe ich es übrigens genau wie du: ich lerne Charaktere lieber langsam kennen. Hättest du mir hier gleich die ganze Lebensgeschichte jedes einzelnen OCs vorgesetzt, hätte das Kapitel mich vermutlich erschlagen und am Ende wäre höchsten ein Bruchteil hängen geblieben. So ist es einfach schöner. Insgesamt finde Ich, dass du eine schöne bunte Mischung an OCs ausgesucht hast. Der erste Einblick eines jeden gefiel mir super gut.

Kommen wir nun aber zum detailiertern Teil dieses Reviews, bei den ich etwas mehr auf die einzelnen OCs eingehe.

Airi Uchiha tat mir bereits in ihrem ersten Absatz leid. Man merkt deutlich, dass sie unter ihrem Job leidet, auch wenn ich vermute, dass man ihr dies eigentlich nicht anmerkt. Wir als Leser haben allerdings ja den Vorteil, dass wir mehr wissen als die OCs/Charaktere.
Doch nicht nur wegen ihres Albtraumes tat sie mir leid, sondern auch wegen ihres Schlafmangels, den sie wohl häufiger hat. Wer schon mal ein paar Tage nicht richtig schlafen konnte, leidet wohl automatisch mit ihr.
In ihrem zweiten Absatz tat sie mir dann noch mehr leid. Ihr Leben wirkt in diesdn Kapitel echt beschiessen. Nicht nur, dass sie unter ihrem Job leidet, sondern auch, dass Fugaku sie nicht so wirklich zu akzeptieren scheint, finde ich furchtbar hart. Ich verstehe bisher zwar noch nicht, warum Fugaku sie scheinbar verachtet, aber ich bin mir sicher, dass wir das noch erfahren werden.
An ihrer Stelle würde ich nachdem Auftrag übrigens nicht mehr zu Yahikos Party gehen. Dafür hätte ich danach einfach keinen Kopf. Sicher wird sie damit auch noch eine Weile zu kämpfen haben und deswegen neue Albträume kriegen. Verständlich wäre es zumindest.

Senka hast du in ihrem Absatz genauso beschrieben, wie ich sie mir beim Erstellen auch vorgestellt habe. Sowohl ihre Handlungen, als auch ihre Gedanken, passen perfekt zu ihr und ich bin schon sehr gespannt, wie es mit ihr weiter geht.

Harukas Optimismus wirkte auf mich im ersten Moment ein wenig befremdlich. Schließlich erlebt sie offenbar fast tagtäglich, welche Leben die Allianz nachhaltig zerstört/verändert. Allerdings wäre den Kopf in den Sand stecken ja auch keine wirkliche Alternative. Mit einer Psychologin hätte ich übrigens am wenigstens in dieser MMFF gerechnet, aber trotzdem passt es irgendwie. Irgendwie muss man ja schließlich an die verschreibungspflichtigen Psychopharmaka kommen.

Miyu ist ebenfalls ein interessanter Charakter. Besonders interessant fand ich es bei ihr, dass sie zwar zu den Vorlesungen in die Uni geht, aber dabei keinesfalls zuhört, sondern ihren illegalen Tätigkeiten nachgeht. Hoffentlich erwischt sie dabei nie die falsche Person, immerhin kann sich damit ja theoretisch jemand auskennen. Typisch für eine Nara ist auch Miyu hochintelligent und scheint daher von vielen Dingen gelangweilt zu sein. Wäre ich an ihrer Stelle aber vermutlich auch. Sehr interessant finde ich es, dass sie nebenbei modelt.

Kirara habe ich gleich ins Herz geschlossen. Da ich selbst in der Pflege arbeite, hat sie als Krankenschwester natürlich gleich einen Pluspunkt gehabt. Aber auch ihre tollpatschige Art lässt sie so liebenswürdig erscheinen, dass man sie einfach mögen muss. Bei ihr würde man dann wohl auch als letztes vermuten, dass sie etwas mit der Mafia zu tun hat.
Gespannt bin ich bei ihr vor allem darauf, den Grund zu erfahren, warum sie unter keinen Umständen alleine sein möchte. Vielleicht gibt es dafür aber auch gar keinen Grund.

Nori hat ebenfalls einen sehr wichtigen Job bei der Allianz. Immerhin sorgt sie dafür, dass deren Leute unter keinen Umständen Probleme bekommen und unliebsame Personen im Gefängnis verschwinden. Eigentlich ein eher schlaues System.
Ihre Tattoos machen sie zudem zu einer aber unverwechselbaren Person hier und dann der Website weiß ich ja auch, dass sie eine ziemliche Rebellin zu sein scheint. Sicher wird es mit ihr also nicht langweilig.

Fuja ist also das Mädchen fürs Grobe. So eine Leiche verschwinden zu lassen wäre für mich ja überhaupt nichts, aber sie scheint sich daran absolut nicht zu stören. Zudem scheint sie es nicht zu mögen, wenn man sich nicht an Abmachungen bezüglich Terminuhrzeiten hält. Aber auch das ist verständlich. Je länger sie da rumsteht, desto höher ist die Gefahr, das sie jemanden auffällt und außerdem kenne ich keine Person, die gerne sinnlos wartet.

Suzume ihr Problem mit den Uchihas ist furchtbar interessant. Ich hoffe, dass das Rätsel darum bald gelüftet wird, da ich sonst vermutlich in den nächsten Kapiteln vor Spannung platze. Ich bewundere sie gleichzeitig übrigens für ihre professionelle Art. Obwohl sie die Uchiha nicht mag, macht sie dennoch ihren Job und lässt sich ihre Abneigung nicht einmal besonders offensichtlich anmerken. Zu Kakashi scheint sie ein gutes Verhältnis zu haben, auch wenn ich noch nicht weiß, wie dieses Verhältnis aussieht. Vielleicht habe ich da aber auch irgendwas nicht mitbekommen, aber spätestens in ein paar Kapiteln werde ich wissen, wie die beiden zueinander stehen.

Alles in allem bin ich total geflasht von diesem qualitativ hochwertigen Kapitel und freue mich auf jeden Fall schon auf mehr.

Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend noch

Cider

Antwort von Lightbright am 07.05.2020 | 18:10 Uhr
Hallöchen Cider :)

Ich habe zu Danken für die Einsendung von Senka! :)
Es gab einfach zu viele gute Einsendungen, dass ich mich nur für 4 entscheiden könnte.. allerdings war 8 dann auch wirklich die Grenze, ansonsten wäre es einfach zu unübersichtlich geworden und das meine ich nicht nur für die Leser.
Das Problem, dass du die Charaktere anfangs noch nicht auseinander halten kannst, hast nicht nur du.
Ich selbst habe mich immer wieder beim Schreiben ertappt, dass ich im Kopf zwei Charaktere und deren Geschichte durcheinander geworfen habe und lieber noch 5 Mal den jeweiligen Steckbrief gelesen habe. :D
Am liebsten hätte ich jedem eine Chance gegeben.. aber das wäre einfach zu verwirrend für jeden Beteiligten geworden.. also ist es schlussendlich bei diesen 8 geblieben! :)

Das mit der Wartung habe ich ebenfalls mitbekommen, also gar kein Problem.
Ich freue mich über jedes Review und jede Rückmeldung, da das ja nun mal keine Selbstverständlichkeit ist und auch kein Muss.
Und in deinem Fall ist es auch noch so ausführlich! *.*

Es freut mich, dass die Website so gut ankommt.. in der steckt auch wirklich viel Arbeit :D
Genau aus dem Grund möchte ich sich auch immer wieder up to Date bringen, einfach das sie ebenfalls ein Teil der MMFF bleiben wird und auch eine kleine Sicherheit für alle Lese bietet, falls man mal ein Detail eines Charakters vergessen hat.
Wie du bereits in deinem Review geschrieben hast, man kann immer wieder nach schauen also bietet es eine gute Gedächtnisstütze.

Der dickgeschriebene Text wird sich auch durch die MMFF weiterziehen, wahrscheinlich in einigen Kapiteln nicht so großzügig wie in diesem, aber er bleibt.
Da ich den Text so aufbauen werde, als wäre er von einem OC erzählt, sollte man ihn also im Blick behalten. *kleiner Tipp am Rande*
Welcher OC dahinter steckt bleibt allerdings bis zum Ende ein Geheimnis, denn es kann ja nur einer sein der lebend oder überhaupt in die Freiheit gekommen ist.
Zudem ist es eine gute Möglichkeit wie du sagtest Gründe für den Wunsch nach Freiheit zu nennen oder auch andere Kleinigkeiten, die im Fließtext irgendwie störend wären.

Vielen lieben Dank auch für die detailierte Rückmeldung zu den einzelnen OC´s.
Ich freue mich immer zu sehen, dass Autoren auch wirklich auf andere OC´s eingehen, auch wenn der eigene OC einem natürlich der Liebste ist. :)

Zu Airi kann ich dir sagen, dass ihre Hintergrundgeschichte genauso viele Facetten bereithält wie auch die der anderen OC´s.
Mit den Kapiteln wird man natürlich von diesen Geschichten Stück für Stück mehr erfahren.
Denn ich gebe dir Recht, alle Lebensgeschichten in ein Kapitel zu packen wäre erschlagend und man würde die Hälfte wieder vergessen.
Außerdem würde das den Reiz der Geschichte Etwas heraus nehmen.
Aber keine Sorge alle offenen Fragen werden ganz bestimmt geklärt, auch die Fragen die du dir gestellt hast! :)

Zu Senka danke ich dir jetzt nur mal in einem kurzen Satz und zwar: DANKE! :) Es freut mich, dass ich sie genau so schreiben konnte, wie du sie dir vorgestellt hast. Das ist das größte Kompliment in einer MMFF, finde ich zumindest. Also für mich ist es das größte Kompliment :D

Bei Harukas Beruf musste ich erst auch schmunzeln, hat aber in meine Gedankengänge wirklich gepasst und jede Gruppe kann einen Optimisten gebrauchen! :)
Du wirst dir in den nächsten Kapitel sicherlich ein noch besseres Bild von ihr machen können. - Da bin ich mir sicher.

Miyu wird in der MMFF auch noch für großes Aufsehen sorgen, nicht nur durch ihre Bekanntheit als Model ;)

Bei Kirara geht es dir wie mir. Ich hab sie auch gleich ins Herz geschlossen :D
Ahh eine Gleichgesinnte aus der Pflege, ich fühle mit dir! :D
Aber Corona hat der Menschheit endlich mal gezeigt wie wichtig unser Beruf ist :)
Für das Allein sein gibt es einen Grund. - Natürlich :)
Wie bereits bei Airi geschrieben, hat jeder OC seine Hintergrundgeschichte, die nach und nach aufgedeckt wird! :)

Das System, das hinter Noris Tätigkeiten der Allianz steckt, fand ich persönlich auch wirklich interessant. Wäre ich Selbst gar nichts so darauf gekommen. Aber passt vollkommen zum Rest des Charakters.
Tattoos haben ja einige OC´s, aber bei ihr war es mit ein Erkennungsmerkmal, deswegen war es vor allem bei ihr wichtig dies auch zu erwähnen.
Du liegst ganz richtig, mit ihr wird es noch sehr viel Spaß geben :D

Fujas Charakterzüge hast du vollkommen richtig erkannt und du hast Recht, je länger man irgendwo rum steht, desto höher ist die Chance das man erwischt wird.

Suzumes Problem mit den Uchihas wird auch thematisiert.. allerdings wirst du für die komplette Lösung des Rätsels auf jeden Fall noch einige Kapitel vor dir haben, in denen du vor Spannung platzen wirst :D
Das Verhältnis zu Kakshi wirst du auch ganz bald verstehen und erkennen :)

Es freut mich auf jeden Fall, dass ich dich so flashen konnte mit dem Kapitel und hoffe natürlich, dass das bei den nächsten Kapiteln auch so sein wird.

Bis Bald

xoxo light bright


P.S Werde dir auf deine Mail auch schnellst möglich antworten, direkt hier nach um genau zu sein :D
06.05.2020 | 13:26 Uhr
zu Kapitel 2
Huhu!!
Es geht endlich looos!!
Ich freue mich total!
Ich weiss wie das ist, es gibt immer so viele tolle OC! xD
Aber ich muss sagen:
Mir gefallen ALLE!
Alle sind auf ihre weise Interessant. Auch, das niemand eine Position teilt. Jeder OC hat eine andere Aufgabe. Das finde ich wirklich cool
Die erste Party schon im zweiten Kapitel? Und dann noch bei ihr?! Na da bin ich mal gespannt xD

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel! Und dass du nicht allzu lange auf die Antworten der andern warten musst, um weiter zu schreiben! :D

liebe Grüsse!!

Antwort von Lightbright am 06.05.2020 | 21:08 Uhr
Huhu :)

Das freut mich, dass dir alle gefallen haha :D
Das mit der Party kam irgendwie beim schreiben und durchlesen der Steckbriefe, was ich momentan noch wirklich häufig machen muss da noch nicht jedes Detail der Charakter bei mir sitzt, haha :D

Bei der endgültigen Auswahl war mir dann am Ende auch wirklich das Augenmerkmal darauf, dass jeder OC aus einem anderen Clan kommt und andere Aufgaben hat.. musste dann jedoch bei einigen auch echt auf die Zweitwünsche leider zurückgreifen.
Aber dafür sind sie ja da :)

Liebe grüße! :)

xoxo lightbright
05.05.2020 | 22:40 Uhr
zu Kapitel 2
Uhhh...ich bin so gespannt, wie es wird! Da erste Kapitel hat mir schon sehr gut gefallen und alle Charaktere haben etwas so eigenes, was das Ganze spannend macht. Diese Geschichte hat sowas von Potential und ich hoffe, dass die Euphorie und das Engagement daran bei keinem der Autoren (insbesondere bei dir :D) flöten geht! Ich gebe mir Mühe, immer so schnell es geht zu antworten, i promise!
Auf hoffentlich bald,
Synee

Antwort von Lightbright am 06.05.2020 | 21:04 Uhr
Danke für dein Lob! :)
Also meine Euphorie ist ungebremst und bin froh wenn ich weiter schreiben kann :)
Bin selbst auch sehr zufrieden mit der endgültigen Charakterwahl und habe jeden einzelnen Charakter jetzt schon lieb gewonnen! :)
Mach dir keinen Stress mit dem Antworten jeweils.. stressen möchte ich hier niemanden :D

bis bald :)

xoxo lightbright
06.04.2020 | 16:24 Uhr
zu Kapitel 1
Hallöchen lightbright,
auf deine Geschichte aufmerksam geworden, bin ich bereits in der letzten Woche. Bis jetzt habe ich allerdings mit mir gehadert, ob ich es mit einem Charakter versuchen möchte oder nicht. Da ich mir jetzt ein bisschen klarer bin, kommt auch erst jetzt das Review :) Um es gleich als Ankündigung zu nutzen: Ich werde es versuchen und hoffe ich bin rechtzeitig fertig, aber bis zum 15.04 ist ja noch etwas Zeit.

Erstmal zu deinem Prolog:
Dein Schreibstil gefällt mir sehr gut. Die Sätze sind nicht zu lang miteinander verschachtelt und trotzdem sind die Erklärungen ausführlich genug, um sich ein gutes Bild über die Situation zu verschaffen. Mir gefällt sehr, dass du die allgemeinen Infos zu wer, wann, wo, etc. in den Prolog eingebunden und es nicht stumpf zum Vorwort gepackt hast. Der Wechsel zwischen den allgemeinen Beschreibungen zum Setting und erste Einblicke in die Clans, sowie deren Aufgabengebiete gefallen mir sehr gut. Ich habe durch den Prolog schon einen guten Einblick und v.a. ein gutes Gefühl entwickeln können, wie es wohl in dieser Mmff zugehen wird und ich freue mich wirklich sehr darauf.
Zwischendurch haben sich ein paar Kommafehler eingeschlichen, die den Lesefluss aber nicht großartig stören. Das einzige, was mich irritiert und immer wieder stocken lässt ist:
„Neji Orochimaru ist mit der neuen Lieferung angekommen!“ - Deshalb möchte ich dazu doch eine Anmerkung tätigen. Wenn eine Person angesprochen wird, dann kommt danach ein Komma, egal wie der Satz weiter geht, ob eine Name kommt oder eine weitere Anrede oder eine Information, ein Befehl. Deshalb: "Neji, Orochimaru….." Das klingt sonst so nach Doppelname :'D
Weiter im Text..

Deine Website gefällt mir gut. Durch den Stammbaum bekommt man schnell einen Überblick über die Verwandtschaftsverhältnisse und ehrlich gesagt, finde ich es sehr gut, dass du dir die Freiheit genommen hast, Canons nach deinen Wünschen zu Familien zu formen, obwohl diese es gar nicht sind. Ich finde die Verteilung bisher auch vollkommen in Ordnung, frage mich nur, wie sehr einzelne Figuren dann aus ihren sonstigen Charakterzügen herausfallen, aber da ist natürlich auch immer noch reichlich künstlerische Freiheit erlaubt.
Übrigens habe ich mir die Website als erstes auf dem Handy angesehen und fast ne Krise bekommen, da ist alles komplett ineinander verschoben. Ich war absolut verwirrt, aber dafür umso glücklicher, dass sie am PC so genial gelungen aussieht und übersichtlich ist! :) Mir gefällt besonders der Prolog auf der Startseite. Da weiß man gleich worum es geht und wird nicht mit neuen Informationen überhäuft.

Zu den Regeln möchte ich nicht groß etwas sagen. Nur dass ich es gut finde, dass du vorhast weiterhin Fragen zu stellen und die Autoren der OC mit einzubeziehen. Das freut mich immer, da man eigene Gedanken und Ideen zu seiner erschaffenen Figur weiterhin einbringen und die Geschichte so teilweise noch individuell gestalten kann.

Der Steckbrief ist lang und wird mir mit Sicherheit ein paar nachdenkliche Stunden bereiten. Darauf freue ich mich allerdings sehr. Ich denke es ist somit auch erstmal alles wichtige abgedeckt und ermöglicht es dir, dich möglichst intensiv in die OCs einzufühlen.

Irgendwie habe ich den Eindruck heute etwas kurz angebunden zu sein, tut mir Leid :/ Aber mich kitzelt es jetzt einfach in den Fingern loszulegen!

ich wünsche dir viele tolle Charaktere und ganz viel Spaß bei deiner Mmff

lg Locura

Antwort von Lightbright am 10.04.2020 | 17:22 Uhr
Hallo Locura :)

Vielen lieben Dank für dieses ausführliche Review! :)
Ich freue mich, dass du es mit einem Charakter doch versuchen möchtest und kann dir gleich etwas den Zeitstress nehmen.
Bis zum 15.04.2020 ist die Anmeldung geöffnet, danach warte ich nur noch bis alle angekündigten Steckbriefe bei mir eingegangen sind und ich die Endauswahl treffen kann, was sicherlich nicht einfach wird. :D


Dankeschön für das liebe Kompliment bezüglich meines Schreibstils.
Die Infos zu wer, wo und wann habe ich bewusst nicht zum Vorwort gepackt.. ich kenne es von mir selbst, dass Vorwort wird nur ungern gelesen und so fand ich es dann auch letzten Endes schöner ;p
Das mit den Komma/Rechtschreibfehlern im Allgemeinen tut mir Leid. Wie ich es bei den Reviews vorher bereits erwähnt habe, ich habe das Kapitel direkt hochgeladen ohne noch einmal drüber zu lesen.. es war einfach zu spät und ich wollte es am Ende endlich fertig bekommen und hochladen :D

Die Stelle, die dich stocken lässt werde ich direkt verbessern und da hast du vollkommen recht, da hätte wirklich kein Komma fehlen dürfen.


Die Website ist leider wirklich nur auf dem PC gut anzusehen.. für alle die sie mit dem Handy angesehen haben tut es mir Leid da ist es ein Kraus! :D
Habe auch wirklich lange rumgetüftelt, dass es auf beiden Versionen gut aussah.. leider sah immer nur eine Version gut aus und irgendwann habe ich mich dann für die Desktop Version entschieden.

Ich fand dich gar nicht kurz angebunden und habe mich sehr über dein Review gefreut!
Und wie bereits erwähnt ich werde mich sehr über deinen Charakter freuen! :)

bis hoffentlich ganz bald und liebe Grüße
xoxo lightbright
01.04.2020 | 19:27 Uhr
zur Geschichte
Hallo :)

Ich finde du hast da eine tolle MMFF ins Leben gerufen! Finde sie sehr interessant und anlockend.
Du hast einen sehr schönen Schreibstiel...

Mir ist nur eines bei der Website aufgefallen: Bei Hatake Clan: Bei mir steht da unten Shikadai Nara. Obwohl beim Nara Clan Shikadai als ein Schulkind bezeichnet wird!

Würde dir liebend gerne einen OC zuschicken lassen!

LG
Princessa <3

Antwort von Lightbright am 05.04.2020 | 15:56 Uhr
Hallo xxprincessa- :)

Vielen Lieben Dank für dein Review und Kompliment.
Ich würde mich über einen Steckbrief Deinerseits sehr freuen.
Danke, dass du mir das mit der Website gesagt hast, dass werde ich direkt beheben! :)

Hoffe von dir bald zu hören & Liebe Grüße

xoxo lightbright
31.03.2020 | 20:41 Uhr
zu Kapitel 1
Hallihallo Lightbright,

nachdem es hier im MMFF-Bereich ja eine ganze Weile deutlich ruhiger gewurden war, bin ich jetzt umso glücklicher darüber deine MMFF gefunden zu haben.

Sowohl der Titel, als auch die Kurzbeschreibung hatten mich sofort davon überzeugt einen Blick in deine Geschichte zu werfen.
Zwar ist die Mafia-/Gang-Idee schon öfters hier vorgekommen, aber deine Story unterscheidet sich dennoch von den anderen. Immerhin steht es hier im Vordergrund, dass der OC mit seinem momentanen Leben als Mitglied der Mafia-Familie ja eher unzufrieden ist und diese verlassen möchte. Allgemein gehören Mafia-MMFFs aber auch mit zu meinen Lieblingsstorylines, da man dort einfach unheimlich viel Gestaltungsvielfalt beim OC hat.

Der Prolog hat mich dann schlussendlich komplett von der Story unterteilt. Die abwechselnde Aufteilung zwischen deinen Infos über die Mafia und den Abschnitten mit den Charakteren war wirklich klasse gewählt und machte gleich Lust auf mehr. Allgemein hat man dadurch einen guten ersten Eindruck von den Story und deinen Schreibstil bekommen. Hier und da waren zwar einige Schreibfehler, aber diese haben den Lesefluss nicht wirklich beeinträchtigt.

Die Regeln sind relativ einfach und klar verständlich formuliert. Allgemein finde Ich es sehr gut, dass du den potenziellen Teilnehmern viel Freiheit beim Erstellen des OCs lässt.
Ebenfalls finde ich es toll, dass man, wenn der OC angenommen wurde, weiterhin auch Fragen und ähnliches von dir gestellt bekommt. So hat man immer die Möglichkeit weiterhin aktiv an der Geschichte teilzunehmen, was ich schon immer bei MMFFs klasse fand.

Auch deine Homepage zur MMFF gefällt mir richtig gut. Sie hat ein angenehmes Design und enthält viele wichtige, aber keine unnötigen Informationen. Die Bilder der Charaktere sind ebenfalls gut gewählt. Besonders positiv finde ich die Infos über die einzelnen Clans, sowie die Stammbäume. Letztere vereinfachen das Ausfüllen des Steckbriefes doch deutlich.
Bei mir lässt sich allerdings weder über das Handy, noch über meinen Labtop die Sonstigen Charaktere öffnen. Liegt vielleicht aber auch nur an meinen technischen Geräten.

Auch der Steckbrief ist wirklich klasse . Er hat eine wirklich angenehme Länge und beinhaltet auf den ersten Blick alle wichtigen Punkte. Zudem gibt du mit den Steckbrief und den Erklärungen zu manchen Punkten gleichzeitig auch noch Denkanstöße und Ideen.

Wie du dir sicher schon denken kannst, werde ich dir irgendwann in der nächsten Zeit einen OC zukommen lassen. Allerdings kann das ein wenig dauern, um ehrlich zu sein. Eine grobe Grundidee und einige Feinheiten meines OCs stehen aber immerhin schon fest, sodass du dir sicher sein kannst, dass er auch bei dir eintreffen wird.

Ich wünsche dir erst mal eine ruhige Restwoche und freue mich bereits jetzt darauf mehr von der Geschichte zu lesen, denn selbst wenn du meinen OC nicht annehmen solltest, werde ich die MMFF trotzdem weiter lesen.

Ganz liebe Grüße,

Cider

Antwort von Lightbright am 05.04.2020 | 16:05 Uhr
Hallöchen Cider,

Vielen lieben Dank für dieses lange und ausführliche Review! :)

Du hast Recht, ich war lange nur stiller Leser und hatte zwischenzeitlich meinen Account sogar komplett gelöscht.. aber nun hat mich die Schreiblust wieder vollkommen gepackt seit 2 Monaten und diese Idee hat mich nicht mehr losgelassen.

Ich mag das Gang Genre, allerdings gibt es davon einfach schon soo viele MMFF´s und darunter auch sehr viele wirklich gute MMFF´s, da wollte ich mal Etwas ins Leben rufen was zwar die gleiche Grundidee trägt, allerdings noch ein klein wenig anders ist und sich somit von den anderen Gang MMFF´s abgrenzt.

Es freut mich, dass dir das Gesamtpaket der MMFF so zusagt und ich würde mich sehr über einen Steckbrief von dir freuen.
Das mit den Schreibfehlern tut mir Leid, ich muss zugeben, dass ich den Prolog zum Schluss geschrieben habe und das noch spät in der Nacht und am Ende nicht wirklich nochmal drüber gelesen habe, sondern das Kapitel endlich hochladen wollte. Aber in Zukunft wird mehr darauf geachtet und das Kapitel auch noch einige Male kontrollgelesen! :)

Vielen lieben Dank für dein Lob, vor allem für die Website. - In dieser steckt auch viel Arbeit ;p
Das sich die eine Seite nicht öffnen lässt ist schade, werde dies Direkt auch versuchen zu beheben. Weiß bisher leider noch nicht woran es liegt, aber zum Glück ist es keine wirklich Wichtige Seite, da diese Charaktere eine kleine Nebenrolle spielen werden. Trotzdem wird es schnellstmöglich behoben! :)

Wie gesagt ich freue mich auf deinen Steckbrief und hoffe bald von dir zu hören! :)
Bei Fragen melde dich gerne jederzeit bei mir.

Ganz liebe Grüße
xoxo lightbright