Autor: Skillz
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
15.04.2020 | 13:17 Uhr
Hallöchen :)

Nun ja "ein zweites Kennenlernen" beschreibt das Kapitel ja ziemlich gut :D

Ich finde die Stimmung zwischen den beiden einfach zum schießen :D. Ständig dieses verruchte, sexy und leidenschaftliche wenn sie sich näher kommen und dann wieder cute, unangenehm und verunsicherte. Köstlich.

Das Woojin der Top in der Geschichte ist, war ja von Anfang an klar. Aber Chan ist einfach nicht der typische Bottom und das machen deine Geschichten einfach absolut erfrischend! (So nehme ich ihn übrigens auch wahr ... also wenn man sich als Fan da überhaupt ein Urteil erlauben darf :))

Die light-smut Szene hat mir äußerst gut gefallen! War schon die ganze Zeit auf etwas in der Richtung von dir gespannt.
Auch wenn man ja schon Einblicke in deinen Smut-Schreibstyl bei deiner Minsung FF erahnen durfte :)
Aber nochmal soetwas zu lesen zwischen Chan und Woojin lässt mein Herz ein klein wenig flattern :)

Noch eine kleine Anmerkung:
Ja ich kann mir schon vorstellen, dass du die Spannung aufrecht erhalten wolltest, aber Chans plötzlicher Einfall "Öhm ich muss jetzt mal fix duschen" macht auf mich den Eindruck als wäre er etwas aus dem Nichts gekommen ... Ach ich weiß nicht so genau vielleicht bilde ich mir das ja auch nur ein :)

Auf jeden Fall liebe Grüße und bis später!
Nina

Antwort von Skillz am 15.04.2020 | 13:46 Uhr
Und ein zweites Hallo!


Ich tue es mir normalerweise sehr schwer damit, mir Kapitelnamen auszusuchen. Aber in dem Falle war es recht einfach uwu

Ja, die Stimmung ist auch etwas, was mir sehr viel Freude beim Schreiben bereitet. Ich habe mich jedenfalls bei deiner Beschreibung weggeschossen: kÖsTliCh. Achja, deine Reviews machen mir immer direkt gute Laune.

Woojin Top ist einfach ugh. Ein großes ,,guilty pleasure" - ich liebe es. Für mich ist Chan auch nicht der ,,typische" Bottom. Ich finde ihn ganz facettenreich, aber ganz ehrlich? Er ist cute cute cute und das auf so eine besondere Weise, dass es mein Herz schmelzen lässt. Er wurde mit purem Aegyo in sich geboren, deswegen ist alles, was er tut, einfach niedlich >//<
Freut mich jedenfalls, dass du es erfrischend findest, wie ich ihn darstelle.

Ich bin auf dem Gebiet Smut nicht so umgänglich. Ich habe viel gelesen und in Roleplays geschrieben, aber in tatsächlichen Fanfiktions habe ich einfach Angst xD Ich weiß nicht, wieso. Allerdings gebe ich mein Bestes, weil ich so etwas doch gerne einbauen möchte. Fluff ist toll und ich liebe softness und cuddles, aber man kann ja beides haben uwu
Und Smut zwischen WooChan? A big fat yes. Ich weiß nicht, wieso, aber dieses Ship ist einfach sexy.

So, zu deiner kleinen Anmerkung:
Du bildest es dir nicht zwangsweise ein, dass Chans Aussage, er wolle duschen, aus dem Nichts kommt. Zumindest wirkt es so, wenn man den Kontext nicht ganz versteht. Dass Chan duschen geht, hat nämlich rein praktischen Zweck.
Wenn man miteinander Analsex hat, dann ist es angenehmer, dass der Bottom sauber ist. Oben, unten - überall. Weil die Fanfiktion darauf basiert, dass die beiden sich erst wiederfinden und alles zunächst unsicher etc. pp. ist, wollte ich sicherstellen, dass die beiden komfortablen und sicheren Sex haben werden. Für Chan wird es angenehmer sein, wenn er weiß, dass bei ihm alles ,,clean" ist. Es ist nicht schlimm, wenn beim Sex mal etwas schmutzig ist - keineswegs. Aber es ist ja auch wichtig, dass man beispielsweise Infektionen vorbeugt. Und ich glaube, es wäre ein Stimmungskiller, wenn man dann doch im Bett mit Ausscheidungen zu tun hat. Obwohl eigentlich erst vorm Stuhlgang sich am Darmende diese Ausscheidungen befinden, kann man nie wissen und es kann noch immer zu ,,Unfällen" kommen.
Dadurch, dass er Woojin Bescheid gibt, er wolle duschen gehen, macht er deutlich, dass er unten liegen will und Woojin schon längst die Kontrolle hat, auch wenn er sich ruhig verhält.
Natürlich unterbricht die Aussage den Moment und wird es weiter hinauszögern, dass die beiden sich tatsächlich an die Wäsche gehen. Außerdem hat Woojin dadurch kurz Zeit zum Durschnaufen.

Ich zitiere nochmal kurz aus meinem Kapitel, um es deutlich zu machen:

>>Chans Gesicht war deutlich erhitzt und er wurde umso verlegener, als er seine Bitte aussprach: ,,Kann ich noch duschen gehen?" Er schluckte schwer.
,,Wie?", fragte Woojin noch immer etwas verdutzt.<<
=> Hier kommt die Aussage zunächst aus dem Nichts und auch Woojin ist verwirrt. Gleichzeitig muss man beachten, dass ich ausdrücklich geschrieben habe, dass Chan verlegener wird, während er seine Bitte ausspricht, was bedeutet, dass es ihm irgendwo peinlich ist, alles zu unterbrechen und explizit zu formulieren, was er vorhat.

>>Fast peinlich berührt schlug sich Chan die Hand vors Gesicht. ,,Ähm, ich … Ich bin mir nur nicht sicher, sauber zu sein und … I-Ich …" Mit jedem Wort stammelte er mehr.<<
=> Und weil es ihm schwerfällt, sich auszudrücken, stammelt er vor sich hin. ,,Ich bin mir nur nicht sicher, sauber zu sein" bedeutet, dass er sich nicht sicher ist, ob bei ihm auch unten alles sauber ist. Er fühlt sich unwohl bei dem Gedanken, mit Woojin zu schlafen, ohne sicherzustellen, dass alles ja ... halt clean ist.

>>Langsam dämmerte es Woojin, was er meinte, woraufhin er zur Seite rückte.<<
=> Und hier rafft auch Woojin, was Chan damit meint. Immerhin war Woojin zuvor selbst Bottom und weiß ja, was getan werden muss, um sicheren Sex zu haben. Deswegen habe ich auf eine klare Erklärung von Chan verzichtet, da er erstens verlegen ist und zweitens diese Erklärung nicht nötig ist, weil Woojin ihn auch so versteht.


Uff, okay, das war eine nun mehr ausschweifende Abhandlung. xD Mir ist es bei der Fanfiktion wichtig, dass sie sich Zeit lassen und es sollen sich beide entspannen können. Dementsprechend ist das ein durchaus gewollter Bruch, der sicherstellt, dass die beiden sich sicher miteinander fühlen.

Nochmals danke für deine Rückmeldung und noch einen schönen Tag!


Liebe Grüße
Skillz
14.04.2020 | 14:50 Uhr
And here we go again, guten Tag Skillz!

Bevor du dich wunderst, ich hab schon längst deine andere Geschichte durchgelesen, bin bisher aber leider noch zu keinem Review gekommen. Wird hoffentlich direkt hiernach nachgeholt, sofern mir ein Telefonat nicht dazwischen kommt!

Und damit aber jetzt zum wirklich wichtigen Stuff. Nämlich diesem Kapitel.
Ich weiss ehrlich gesagt gar nicht, wie ich meine Gedanken in Worte fassen soll. Ich meine, andererseits hast du den Cliffhanger vom letzten Kapitel aufgelöst (big surprise), sodass die Leser jetzt wissen, was Woojin von Chan wollte. Aber irgendwie... ich weiss nicht, ich bin ziemlich verwirrt, obwohl ich das Kapitel mehrmals durchgelesen habe. Okay, vielleicht ist "ziemlich" übertrieben, aber ich bin mindestens ein wenig verwirrt, vielleicht auch eher verwundert. Whatever! xD
Die beiden, Chan und Woojin wirken nämlich so... ich weiss nicht... unbeholfen ist irgendwie das falsche Wort, so extrem ist es nämlich nicht. Ich meine, unbeholfen sind sie wirklich nicht, Chan gibt Woojin 'nen Blowjob und die beiden sind irgendwie immer wieder dabei, es heiss her gehen zu lassen. Nur werden sie jedes Mal unterbrochen! Sei es der Ofen, sei es Chans Mutter, sei es Chan selbst, der auf einmal duschen gehen will? O.o Ich muss zugeben, diesen Teil habe ich nicht komplett verstanden. Möchte er sich wirklich nur waschen oder möchte er lieber für einen Moment auf Abstand gehen, seine Gedanken ordnen und sich wieder sammeln? Kann gut sein, dass ich da zu viel rein interpretiere, aber es kam mir einfach nur so seltsam vor.

Dann ist da noch die Sache Chan generell. Wie kann dieser Typ bitteschön so schnell zwischen... ich sag jetzt mal, "professionell" (ich hoffe du weisst, was ich meine ^^") und schüchtern hin und her wechseln?! O.o Ich meine, ich kann es mir irgendwie extrem gut vorstellen, es passt zu ihm und ich bin immer noch der Meinung, dass du die beiden super gut hinbekommen hast! Es erstaunt mich nur ziemlich! Beziehungsweise nicht nur diese Wechsel von "professionell" (sorry, mir fällt grad kein besseres Wort dafür ein, auch wenn es da sicher eins gibt ^^") und schüchtern, sondern dann auch noch in dem Sinne hot. Oder nicht hot, sondern eher stürmisch, in dem Sinne dass er Woojin unbedingt will. Er schwankt ja zwischen diesen drei Zügen immer wieder so hin und her - was btw exremst süss ist, I love it! <3

Finde dabei aber auch Woojin super, der braucht jetzt auch mal ein wenig Kommentation (ist das überhaupt ein Wort? xD). Er scheint Minhos Ratschlag, Chan mal kräftig den Kopf zu verdrehen, ja ganz gut zu befolgen, auch wenn Chan scheinbar ebenfalls besagten Ratschlag gehört hat, wie Woojin glaub mal erwähnt hatte. Aber hey, er ist nicht mehr so zurückhaltend! Er macht mit, er scheint sogar Chan teilweise zu dominieren! Und da frage ich mich auch, ob da jetzt sozusagen dieser Rollenwechsel vollzogen worden ist. Ist Chan wirklich immer noch der Top? Oder hat er diese Rolle nun an Woojin abgetreten, nachdem der so einen riesigen Entwicklungsschritt gemacht hat (im Vergleich zu der Zeit bevor Chan nach Australien abgedüst ist, meine ich).

Vielleicht ist es auch dieser Fakt, der mich verwirrt. Also, verwirrt in dem Sinne dass ich das Gefühl habe, dass Chan irgendwie immer noch gerne die Kontrolle hätte und der Top wäre, um Woojin zu verwöhnen, gleichzeitig aber auch erfährt, dass sein "Babybär" eigentlich genauso gut ihn dominieren kann, dazu also durchaus in der Lage ist. Tut Chan sich mit dieser Erkenntnis schwer? Kommt mir das Kapitel deswegen zwischendurch so seltsam vor? Also, ich meine, einfach dieser Umgang zwischen den beiden. Mal voller Liebkosungen und Leidenschaft, dann auf einmal wieder ruhig und beinahe peinlich (mein Eindruck, pardon falls der falsch ist!)... es ist einfach verwirrend!
Und dann noch das Wissen, dass nur noch ein Kapitel plus Epilog kommen, und die Geschichte dann schon vorbei ist, das ist so gemein! *heult* Dabei mag ich deinen Schreibstil so sehr und deine Darstellung der Charakter sowieso! *schluchzt* Und "having the blues" hat auch keinen festen Uploadplan, dabei bin ich da so gespannt! - Halt, falsche Stelle, das hau ich dir gleich nochmal um die Ohren, pardon xD

Also, um mal zum Punkt zu kommen. Ich bin unglaublich gespannt, was noch alles im nächsten Kapitel passiert, wie die das unter sich ausmachen und wie weit sie noch kommen. Ob sie tatsächlich noch übereinander herfallen oder sich beherrschen können xD Und ich bin natürlich gespannt, was Minho Woojin noch so rät! (Funfact: Minho wreckt mich im Moment hart, danke dass du ihm als bestem Freund Woojins so viel Screentime gibst!! :3)

Ähem, ja.... Ach ja! Frohe Ostern (nachträglich?) übrigens noch! Hoffe, du konntest das trotz Corona ein wenig feiern, falls du feierst. Und ich hoffe, dir geht es mittlerweile schon was besser, zumindest slightly ^-^
Damit verabschiede ich mich, meine Gedankengänge waren verwirrend genug, ich hoffe nur ich konnte sie einigermassen verständlich rüberbringen. Falls nicht, I'm sincerely sorry!
Bis zum nächsten Mal (bzw bis gleich xD),
Lea :3

Antwort von Skillz am 15.04.2020 | 12:46 Uhr
So, dann setze ich mich heute wohl an dieses Review!


Hallihallo erst einmal. Wie schön, dass du dir auch diese Geschichte angesehen hast. Und noch schöner ist es, dass du dir die Mühe machst, dich zu melden. Dann gucken wir mal, wie wir deine Verwirrung auflösen!

Unbeholfen beschreibt die Spannung zwischen den beiden durchaus. Ich wollte eine Balance errichten zwischen Unsicherheit sowie Vertrauen. Unsicherheit, weil sie sich lange nicht mehr gesehen haben und Vertrauen, weil sie sich seit Jahren kennen und immerhin auch schon zusammen waren. Man meint, es gäbe nichts mehr, was einen überraschen könnte, aber das hier beweist das Gegenteil. Sowohl Chan als auch Woojin haben sich über die Jahre doch in manchen Aspekten geändert, was hier zum Vorschein kommt.

Die Unterbrechungen sollen einfach etwas mehr Spannung kreieren. Gleichzeitig stehen sie dafür, dass man eben nicht ,,einfach mal" voll auf den Deckel hauen kann. Das Leben im Großen sowie im Kleinen stellt uns immer wieder kleine Fallen. Außerdem finde ich es einfach amüsant, wenn immer wieder Dinge passieren, die die Hauptcharaktere erst einmal dumm aus der Wäsche gucken lassen.
Zu dem, dass Chan duschen will und damit bewusst unterbricht: Er möchte nicht auf Abstand gehen. Eigentlich beweist diese Aussage genau das Gegenteil, weil er dazu gewillt ist, mehr zu tun. Weißt du, es kann ziemlich ekelhaft enden, wenn man miteinander Analsex hat und derjenige, der unten liegt, nicht gewaschen ist ^^" Ich wollte das einbauen, weil ich erstens sicherstellen wollte, dass die beiden wohlbehalten und sicher ohne irgendwelche ablenkenden Hintergedanken miteinander schlafen können, und zweitens musste ich Woojin ein bisschen durchatmen lassen. Es ging also eigentlich eher um das Praktische.
Daher ist es nicht zutreffend zu sagen, dass er ,,auf einmal" duschen gehen will. Er geht duschen angesichts der Situation, bc you should be clean while having sex. Nebenbei bemerkt wird es auch zwischen den beiden später ,,heimischer", weil es einfacher wird, intim zu werden, wenn man komfortable Klamotten anhat, frisch ist etc. pp. Jaja, safety and everything first.
Es gibt daher in dem Abschnitt nichts zu interpretieren (zumindest nicht großartig), sondern er ist wortwörtlich und im praktischen Sinne zu verstehen.

Der Wechsel von Chans Zügen ist ein allgemeiner Headcanon von mir. Für mich ist Chan eine Person, die sehr ,,laut, bubbly, giggly und sociable" ist (mit englischen Begriffen kann man es manchmal so viel einfacher beschreiben *sighs*). Jedenfalls habe ich als Konzept von ihm als Mensch, dass er gerne starke Präsenz präsentiert, aber gleichzeitig es insgeheim mag, Kontrolle abzugeben. Das ist wiederum eine riesige Ironie, weil er Leader ist.
Einige Momente irl haben aber bereits gezeigt, dass er ebenso eine Schulter zum Ausweinen braucht und eigentlich ziemlich zerbrechlich und emotional ist.
Jup, das ist der Grund, wieso er zwischen diesen Zügen wechselt. Es sind manchmal feine Nuancen und manchmal geht es direkt ab.

Ja, also zu den Rollen der beiden xD
Ich dachte, dass es mittlerweile ersichtlich geworden ist, aber es ist auch schön, dass du hier und dort Sachen vernimmst, die mit ins Bild spielen.
Für mich ist Woojin der Top. Punkt.
Die Geschichte dient mehr oder weniger dazu, zu zeigen, dass , nur weil man forsch auftritt und laut und was weiß ich alles ist, das nicht bedeutet, dass man überall die Überhand haben muss. Woojin ist ein tendenziell ruhiger Mensch, aber ruhig heißt nicht automatisch ,,unterlegen" in dem Sinne. Er ist vom Charakter forsch und er weiß, was er will. In dieser Fanfiktion zeigt er sich nur unsicher, weil er nicht weiß, wie viele Grenzen er zu Chans Wohle übertreten kann.
Geändert haben sich beide, aber in dem Sinne, dass sich bestimmte Dinge aus ihrem Charakter herauskristallisiert haben. Die Veränderung besteht darin, vollkommen Notiz davon zu nehmen, wer man eigentlich ist, womit man gewisse Seiten an sich mit mehr Selbstbewusstsein in die Welt tragen kann.

Übrigens sind deine Ausdrücke nicht komisch. Ich finde deine Gedankengänge ziemlich nachvollziehbar. Sie sind eine völlig andere Sicht, aber es ist verständlich, wie du es interpretierst und das freut mich immens, weil das total spannend zu lesen ist!
Da du die Frage über Chans Sicht bezüglich des potenziellen Rollenwechsels explizit formuliert hast, beantworte ich es: Er ist nicht dagegen, aber überfordert. Er findet es nicht ,,schlimm", dass Woojin andere Seiten zeigt - eigentlich eher spannend. Aber weil Chan es nicht gewohnt ist, reagiert er manchmal unsicher und oder perplex.

Achja, ich werde auch ziemlich traurig sein, wenn diese Fanfiktion beendet wird. Immerhin ist sie mir sehr ans Herz gewachsen :c WooChan sind einfach entzückend zusammen.

Minho ist mein Bias, daher sollte es nicht allzu verwunderlich sein, wieso er immer ein bisschen bevorzugt wird und ein bisschen mehr ,,Screentime" erhält als die anderen xD Außerdem ist er der perfekte beste Freund für Woojin. Ich liebe die beiden zusammen.

Vielen lieben Dank für diese ausführliche Rückmeldung! Es hat mir extrem viel Freude bereitet, deine Gedankengänge zu erkunden. Danke, dass du mich an ihnen hast teilnehmen lassen.

Wir lesen uns bestimmt wieder bald~ Und danke der Nachfrage. Es geht mir momentan noch immer nicht sonderlich gut, aber man darf die Hoffnung nicht aufgeben. Immerhin habe ich ein bisschen Schokolade zu Ostern bekommen und das macht die Welt doch direkt schöner hihi.


Liebe Grüße
Skillz
07.04.2020 | 09:56 Uhr
Hallöchen :)

Woah! Wie konntest du nur bei so einer Stelle den Cut setzten! Was für eine fatale Situation, in der Woojin sich befindet ... schließlich liebt er Chan natürlich noch! Aber er sich auch nicht zu schnell wieder in einer Beziehung wiederfinden, in der er unterbewusst "unterdrückt" wird.
Er muss sich einfach nur noch bewusst machen, dass Channie sich um 180° gedreht hat und er von Anfang an die starke Rolle des Top einnehmen kann - die auch seinem Charakter als einziges zusagt.
Und Chan ist einfach so bombastisch süß - help me - ich bekomme einen Zuckerschock! Und er geht ran als ob es kein Morgen mehr geben würde!
... vllt hat er Minhos Rat ja gehört und "verdreht Woojin jetzt mal richtig den Kopf". Da haut er einfach mal so raus, dass er wieder mit Woojin zusammen sein möchte und das er ihn immer noch liebt ... und dabei setzt er sich ganz gekonnt auf Woojins Schoß - Frech :D
Aber ich an Woojins Stelle hätte wohl auch kaum Worte, die meine Gedanken fassen könnten :)
Freue mich schon unglaublich auf weitere Kapitel (auch wenn es sicherlich nicht mehr allzu viele werden oder? Du meintest doch am Anfang, dass es nur ein kleines Projekt werden soll...)

Bis hoffentlich ganz bald,
Nina :*

P.S. ich hoffe deine Situation bessert sich bald ein wenig ... ich bin auch schon fast 2,5 Wochen in Quarantäne und halte mich mit Fanfiction.de und weiterem über Wasser :D
Da möchte ich auch gleich mal ein Danke aussprechen: Denn ich freue mich immer wieder wenn du etwas uploadest. Und gerade in dieser einengenden Quarantäne Situation sind gute FF´s meistens mein Highlight des Tages :)

Antwort von Skillz am 07.04.2020 | 20:17 Uhr
Guten Hallo~


Tja, wie konnte ich da nur einen Cut setzen, hm, hm (indem ich sadistisch bin mwahahah - ok, nein Spaß). Fatale Situation beschreibt das ganze Dilemma ganz gut, weil es durchaus einen Gefühlszwiespalt gibt, aber ich verspreche, dass ... nein, ich sage es lieber nicht. Wir wollen immerhin nicht spoilern ;)

Die Beschreibung mit der 180 Grad Drehung ist passend und gleichzeitig nicht. Ich beschreibe es in meinem Kopf auch oft damit, dass sich beide geändert haben, aber das Paradoxe ist eher, dass sie beide schon immer die Veranlagung hatte und sich nach und nach alles herauskristallisiert. Im Endeffekt ist das aber genauso Veränderung, daher kann ich nur mit dir mitanfeuern und "Go, Woojin!" rufen *holt tief Luft* Weil ich auch einfach niemals verstehen werde, wie Leute ihn als Bottom in einer Beziehung sehen können xD So, jetzt isses raus. Er ist perfektes Top- und Bf-Material. Dementsprechend kann ich deine Aussage, dass es zu seinem Charakter passt, nur einmal fett unterstreichen und mit einem ,,Amen" abstempeln.

Und ja, Chan ist süß. Es mag seltsam klingen, aber ich bin der größte soft stan für ihn. Was wirklich lustig ist, da ich Minho biase und ich kann wirklich nicht behaupten, dass ich für ihn ein soft stan bin. Für mich ist Chan die Definition von ,,giggly, bubbly, fluffy, soft, shy-shy, cute", weil er gefühlt mit Aeygo in sich geboren wurde. Egal, was er macht, es ist so niedlich?? like how

Ich liebe das Konzept von ,,needy" Chan und ,,flustered" Woojin, aber die Rollen werden sich diesbezüglich auch hin und wieder ändern im Laufe der Geschichte.

Apropos Lauf der Geschichte bezüglich deiner Frage: Ja, es wird ein kleines Projekt. Daher ist es vielleicht shocking (obwohl ich es am Anfang vom ersten Kapitel versteckt hinein geschrieben habe), aber uns erwarten nur noch zwei Kapitel plus einen kleinen (und ich meine wirklich kleinen) Epilog. Die nächsten zwei Kapitel sind dafür ein bisschen länger als die zuvor, weswegen das das Ganze wettmachen wird uwu
Im Prinzip geht es darum, diesen Abend noch auszugestalten, weil der tragend ist für die weitere Beziehung der beiden. Daher wollte ich das ausleuchten, aber nicht allzu sehr auf ihre Zukunft eingehen, da das auch irgendwo die Ästhetik dieser Geschichte zerstören würde.
Aber hey, wir haben ja noch having the blues und ich hatte noch eine Hypnose-FF mit den beiden geplant (auch wenn diese FF noch ziiiiiiemlich fern liegt, weil ich viele Projekte gleichzeitig plotte). Ich werde niemals genug von den beiden bekommen, daher kannst du sie immer wieder in anderen Universen treffen, wo sie sich neu ineinander verlieben und eine neue Reise antreten. Es ist fast wie Wiedergeburt. Egal, in welchem Leben sie landen, sie werden sich immer wieder füreinander entscheiden~

Jedenfalls bedanke ich mich ganz herzlich für dein Review. Es hat mich wirklich beflügelt und glücklich macht, zu lesen, dass du Spaß an dem Kapitel hattest. In der Hinsicht bin ich jetzt wirklich wunschlos glücklich.

Bis nächste Woche! (Oder eventuell auch vorher, wenn ich irgendwo anders meine FF mal update.)


Liebe Grüße
Skillz


P.S. Danke für deine Besorgnis. Ich hoffe, dass es dir auch gut geht. Mir ist es eine Ehre, ein paar Leuten die Quarantäne-Zeit zu versüßen und bin dankbar für jeden Leser, der sich die Zeit nimmt, meine Werke zu betrachten. Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Restwoche~
06.04.2020 | 23:37 Uhr
Heyho, Skillz! ^-^

Ich dachte mir, ich melde mich hier auch mal, weil es eine Schande wäre das nicht zu tun. xD
Vorweg direkt ein Kompliment zum Layout, ich finde das wirklich echt angenehm zum Lesen und verrutsche auch nicht wirklich oft in der Zeile, was mir sonst immer mal wieder gerne passiert, von demher also mal in dieser Hinsicht ein herzliches Danke. :3

Dann natürlich zur Handlung. Die ist einfach nur... Mega! Trotz dieser wenigen Kapitel ist gefühlt schon eine ganze Menge passiert (was sicher auch an der Länge liebt, ich liebe lange Kapitel! *-*). Angefangen von der Beziehung von Chan und Woojin, bis hin zu seiner Abreise, Woojins Weiterentwicklung und jetzt Chans Rückkehr. Und ich meine... oho, das geht ja jetzt schon mal wieder richtig los!
Was du wirklich gut auf die Reihe bekommst, ist diese Gefühle von Woojin rüberzubringen. Ich kann total mit ihm mitfühlen und muss immer schmunzeln, wenn er nervös oder aufgeregt wird, weil ich das einfach nur zum Heulen süss finde. *-*
Und mal ehrlich, ich liebe Minho in dieser Geschichte. Wie du ihn schaffst, mit seiner Art, er ist einfach genial. Und ich bin sehr froh, dass er der beste Freund von Woojin ist, das scheint unserem Bären ja wirklich gut zu tun und ich freue mich da sehr für ihn. ^^
Kommen wir aber zu Chan. Auch bei ihm kann ich nur sagen, ich liebe ihn. (Gut gut, ich geb's zu, ich liebe jeden Charakter hier drin, weil ich finde dass du sie so toll hinbekommst. Schuldig im Sinne der Anklage. xD)

So. Aber jetzt. Dieser Schluss. Dieser Cliffhanger! Wie kannst du nur, ich bin zu gespannt! Was kann Woojin nicht mehr? Nicht mehr mit Chan zusammen sein, aus Sorge nochmal so verletzt zu werden? Oder ihm nicht mehr widerstehen und die beiden küssen sich im nächsten Kapitel? Oder sogar etwas ganz Anderes, das mir gerade entgeht? Ich bin unglaublich neugierig und ich habe die Vermutung, dass die Wartezeit bis nächsten Montag echt schwer wird... und ausgerechnet jetzt hab ich Freitag dann auch schon frei von Fernunterricht, dann gilt das noch nicht mal mehr als Ablenkung von der Vorfreude, was für eine Schande. *hust hust* xD

Ich fiebere nächstem Montag also auf jeden Fall entgegen, damit ich erfahren kann, wie's hier weitergeht. Bis dahin kann ich ja noch ein wenig vor mich hin träumen und mir so meine Gedanken machen ^^
Bezüglich dir selbst... Ich wünsche mir sehr für dich, dass dein Down sich bald wieder verabschiedet und einem möglichst grosen High Platz macht, denn nur das hast du verdient. :3 Ich weiss, ich kenne dich nicht und ich bin eine Fremde (surprise, höhö), aber ich hoffe trotzdem, dass bald wieder was Gutes bei dir passiert und dir ein wenig hilft, mit dem klar zu kommen, was das Down ausgelöst hat (falls ein Auslöser überhaupt vorhanden ist natürlich). Oh Gott, ich glaube, ich klinge gerade ziemlich seltsam und das tut mir aufrichtig leid, deswegen beende ich das jetzt wohl besser... Aber ich meine trotzdem jedes Wort ernst!

Dir nur das Beste! Stay Strong! :*
Herzliche Grüsse,
Lea :3

Antwort von Skillz am 07.04.2020 | 20:06 Uhr
Hallihallo!


Es freut mich immer immens, wenn sich Leute die Zeit nehmen, um mir mühevoll ein Review hinterlassen uwu So etwas macht meinen Tag immer direkt fünfmal besser.

Und wow, das ist - ohne Witz - das erste Mal, dass jemand ein Kompliment zu meinem Layout macht! Das hat mich dann direkt noch mehr gefreut, weil ich lange geübt und gewerkelt habe, bis ich die passende Methode gefunden habe. Ich finde es einfach so viel angenehmer, einen Text auf dem Bildschirm zu lesen, wenn die Absätze mittels ganzen Abschnitten gemacht werden. Gleichzeitig macht es das für mich auch beim Korrigieren viel überschaubarer. Daher ist es superschön, dass es dir das Lesen tatsächlich erleichtert.

In der Tat ist schon viel passiert! Normalerweise sind die Länge meiner Kapitel 2500 bis 3500 Wörter lang, aber da das hier nur ein Fiveshot ist, ziehen sich die Kapitel dementsprechend in die Länge. Zumal die Sinneinheiten größer gestaltet werden und ich die Cuts nur an den wichtigsten Stellen setzen kann/muss/sollte. Es freut mich daher, dass es dir zusagt, dass die Kapitel länger sind (ist immerhin auch nicht jedermanns Sache).
In die Emotionen habe ich durchaus viel Zeit investiert, daher ist es ein Riesenkompliment, dass du mit Woojin fühlen kannst. Auf jeden Fall fühle ich dich in dem Punkt, dass du seine Nervosität niedlich findest, weil das einfach wirklich zum Sterben süß ist. Für mich ist er ein riesiger, knuddeliger Teddy.
Die perfekte Kombination mit savage Minho! Ich finde es super, dass dir seine Charakterdarstellung aufgefallen ist, weil ich dort ebenso viele Gedanken gesteckt habe (meine Freundin hat auch alles betagelesen und wir haben lange über die Dynamik der beiden gequatscht und analysiert, was am besten passt). Minho ist derjenige, der Woojin in den Arsch tritt, falls bei dem vor Nervosität alle Sicherungen durchbrennen. Aber er ist auch sehr feinfühlig und ein guter Zuhörer. Irl haben die Member von SKZ auch erwähnt, dass er eigentlich sehr sorgenvoll und lieb sei, auch wenn er eine sehr ... naja, ,,eigene" Art hat, das zu demonstrieren xD
Deine lieben Worte zu den Charakterdarstellungen schmelzen mein Herz, weil ich ICness wirklich schwer finde und dementsprechend mich meistens vorsichtig herantaste, um herauszufinden, was am ehesten in einer bestimmten Situation vorstellbar wäre. Chan fällt mir von allen Charakteren zugegeben auch einfachsten, weil ich stark auf sein ,,giggly, bubbly, cute" Image setze, was man oft in Vlives zu Gesicht bekommt.

Ach herrje, ja der Cliffhanger musste natürlich sein. xD Wenn ich die Möglichkeit dazu habe, dann nutze ich sie auch. c: Und lange wirst du ja auch nicht zittern müssen. Eine Woche geht dann doch schneller herum, als man denkt~ (Notfalls kannst du auch having the blues anfangen - ist auch eine WooChan Story #Eigenwerbung) Jedenfalls freut es mich, dass du vor Aufregung schon spekulierst (das ist sehr süß).

Ich hoffe auch, dass mein Down bald verschwindet, weil ich das eigentlich nicht wirklich gebrauchen kann. Aber naja, ein bisschen Zeit nehmen, Ruhe gönnen und dann weiterlernen. Dann wird das schon. Immerhin kann ich mich hierher verflüchtigen und meine Arbeit teilen. Das hebt schon stark meine Laune, besonders, wenn man mit so einem entzückendem Kommentar beschenkt wird. Daher vielen Dank für deine umsichtigen Worte!

Stay safe as well~ Wir lesen uns dann hoffentlich am nächsten Montag.


Liebe Grüße
Skillz
30.03.2020 | 22:57 Uhr
Hallöchen!

Ja Woojin verdreh deinem Seelenverwandten doch einfach mal den Kopf! Sollte doch eigentlich nicht allzu schwer sein oder?! :D

Ich will ja nichts sagen aber ... eine weitere bezaubernde Geschichte mit einem meiner Lieblinsships? ... damit hast du unser lebenslanges Schreiber - Leser Verhältnis wohl oder übel besiegelt. :D

Okay zur Story: I am in love.
Du schreibst absolut realistisch wie sich eine junge Liebe entwickelt, diese in gewissen Teilen zerbricht und mit einem Blick wiederauflebt, dass es sich märchenhaft anfühlt.
Das hatte ich übrigens bei einigen deiner Storys jetzt schon im Gefühl. Du schreibst einfach märchenhaft realistisch oder eher unrealistisch wirklich. - Ich liebe es -
Man denkt sich einfach: Woah das kann doch jetzt nicht wahr sein? Aber trotzdem vertraut man dem Autor blind.

Besonders Woojins Charakter ist dir diesmal besonders gut gelungen (ich glaube deswegen gibt es heute auch besonderes dickes Lob)
Wie er in seiner Teenagerzeit sich selbst noch nicht wirklich kannte, sich zu sehr von seinem Freund hat einengen lassen und jetzt zu seinem wirklichen Ich zu finden. Perfekt.
Die Veränderung ist zwar absolut ausschlaggebend, aber Grundzüge seines Charakters sind immer noch zu erkennen. Die Liebe zu Chan. Seine ruhige Art und Weise. Ein stiller Anführer.

Und wie spannend wird erst das nächste Kapitel wenn die beiden allein aufeinander treffen? Oder Chan wirklich zu Woojin zieht?!
Freue mich auf jeden Fall schon mehr zu lesen!

Liebe Grüße,
Nina

Antwort von Skillz am 31.03.2020 | 11:09 Uhr
Guten Hallo!


Ja, auf dich ist immer Verlass. Sobald WooChan ins Spiel kommst, bist du am Start und das liebe ich. xD Ich glaube, wir werden uns gegenseitig erst einmal nicht los, hehe. (Zumal, oho, kann es etwa sein, dass ich momentan eine ChangLix-Fanfiktion plane und schreibe? :O)
Jaja, jetzt sprudeln die ganzen Stray Kids Fanfiktions heraus, weil ich von der Lernerei mich immer öfters hierher flüchte. Also sorgt die Quarantäne schon mal für etwas mehr Produktivität :'D

Ich finde deine Beschreibung zu meinem Stil bzw. meiner Art, Geschichten aufzuziehen, herrlich. xD Ich konnte bis dato nie in Worte fassen, wie sich das am besten beschreiben ließe, aber ,,märchenhaft realistisch" oder ,,unrealistisch wirklich" ist doch ziemlich treffend. Ich lebe mich in Fanfiktions doch immer wieder sehr romantisch (und auch kitschig) aus, aber mag gleichzeitig diesen ,,realistischen Twist", bei dem Dinge unerwartet zerbrechen oder wieder neu entstehen (so wie es im tatsächlichen Leben vorkommen kann). Es ist dieser lustige-bittere-unerwartete-,,Ich schlag dich ins Gesicht"-Einfluss, den ich selbst schon hin und wieder in meinem Leben deutlich gespürt habe :D
Es freut mich, dass du mir bei der Umsetzung vertraust. Ich selbst nehme mir immer viel Zeit, zu überlegen, wo die Grenzen liegen (also ob etwas jetzt doch eher aus den Finger gesogen wirkt).

Und Hallelujah, ich küsse deine Füße zum Kommentar über Woojins Charakter. Deine Beobachtung ist prägnant und dennoch tiefgehend, weil du im Prinzip in ein paar Sätzen das gesamte Konzept von Woojins Persönlichkeit plus deren Entwicklung in dieser Geschichte zusammengefasst hast. Ich liebe es, über Identitätskrisen zu schreiben, einfach weil man da selbst immer wieder mitfühlen kann. (Ich denke, jeder kennt diese Phase, wo alles drunter und drüber geht, und man keine Ahnung hat, was man mit sich anfangen soll.)
,,Stiller Anführer" trifft es von der Beschreibung ziemlich gut. Chan ist hinsichtlich der Kpop-Gruppe der Leader, ja, aber ich habe in Woojin schon immer Anführer-Qualitäten gesehen (Und er hat einen Persönlichkeitstest gemacht und den auf Instagram geteilt, wo sich die Vermutung auch bestätigt hat :D).
Es freut mich, dass dir die Umsetzung des Charakters gefällt. Da die Storyline nicht derartig komplex (aber dafür schön dramatisch huehue) ist, habe ich dieses Mal den Fokus auf die Charaktere und deren Dynamik gelegt, daher freut es mich, dass dir die Gestaltung gefällt.

Vielen lieben Dank für dein umfangreiches Review, es hat mir sehr viel Freude bereitet, deine Beobachtungen zu lesen. Bis nächste Woche dann!


Liebe Grüße
Skillz