Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Reviews 1 bis 25 (von 245 insgesamt):
19.01.2021 | 22:09 Uhr
Liebe Herbstzeitlos, ich habe mich sooo gefreut über das neue Kapitel! Und dann können die beiden Jungs nichts anderes als streiten und sich in Missverständnissen verstricken! Ist ja einfach auch normal ihre Streitereien..aber trotzdem hoffe ich doch sehr sie kriegen die Kurve bald wieder! Dein neues Kapitel und die ganze Geschichte hilft mir grad sehr über diese ganze Corona Krise!
Danke dir und bleib gesund! Bis bald:)
19.01.2021 | 11:57 Uhr
Hey liebe Herbst-Zeitlos,
wow, was für ein Kapitel, wirklich wieder richtig toll geschrieben, so schön ausformuliert, detailliert, viele Emotionen drin verpackt! Ach, was mag ich deinen Schreibstil!

Es kann nicht immer alles Friede, Freude und Eierkuchen sein und sowas braucht es auch, daran wächst und reift man :-) Und somit zieht hier ein gewaltiger Sturm über die Beiden…….der erste richtige Streit und es geht um Geld, was Boris ja eigentlich nicht wichtig ist und Tobias ist voll „ausgetickt“ kann man sagen! Und dann ist da ausgerechnet das Sommerfest!
Tobi geht seine Wege und Boris wird von der geballten Frauenpower in Beschlag genommen und dann kommt es zu einer kleinen Versöhnungsgeste, wie Tobi plötzlich hinter ihm steht und diese Worte flüstert, schön und sehr berührend, dann die Gedanken von Boris dazu. Ja sie verbindet viel, nicht nur Liebe, sie haben diese Band!! <3

Auch sehr berührend und emotional wie Boris bei Frau Meissel war. Toll diese Frau, wie sie so ein Ankerpunkt für Boris ist, einfühlsam und mit offenen Ohr! Einfach schön wie er sie dann in den Arm nimmt! Da herrscht eine kleine Vertrautheit und ich hoffe, dass sie nur ein kleinen Hänger hat und wieder zu Kräften kommt!

Und dieser Heinze, hm, das ist mir suspekt dieser Freundlichkeit gegenüber Boris. Sorry, aber ich traue dem Frieden nicht, da steckt doch was dahinter……..bin gespannt, ob ich mich mein ungutes Gefühl trübt oder nicht ;-)

Ach und dann denkt man da im Gerätekeller, gehen sie einen Schritt aufeinander zu und leiten eine kleine Versöhnung ein und dann kommt da ein Dr. Kurz reingeplatzt und so schnell kann man nicht schauen und Boris poltert los und diesmal weiß Tobi nicht wie ihm geschieht und schießt dann ordentlich zurück, gefährlich ruhig im Tonfall…….puh, heftig und anstatt das Gewitter langsam aufzulösen, ist es nun noch stürmischer geworden
Wieso hat Tobi so heftig mit dem Geld reagiert, was liegt da im Argen und was war da bei Boris los. Sie waren sich nahe und da kam sein Chef, aber dann gleich so ……. So und nun bin ich sehr gespannt, wie die Zwei das wieder hinkriegen und die Sonne wieder einziehen lassen wollen. Was als nächstes kommt, wer macht den ersten Schritt usw.

Sehr gespannt auf die Fortsetzung hier! Also machs gut, bleib gesund und wir lesen uns.
Gglg Blacky
Smile (anonymer Benutzer)
19.01.2021 | 10:36 Uhr
Ich habe mich riesig gefreut, als ich wieder ein Kapitel deiner Geschichte entdeckt habe. Ich mag deine Figuren so gerne. Da kam tatsächlich mal ziemlich Sturm auf. Aber ich mag das auch gerne. Es wird dadurch alles noch emotionaler, man kann noch besser mitfühlen und es ist danach umso schöner, wenn es dann wieder besser läuft. Ich denke ja mal, dass die beiden die Kurve wieder kriegen. ;-)
Ich freue mich auf die Fortsetzung! :-)
19.01.2021 | 09:27 Uhr
Guten Morgen liebe Herbstzeitlos

...aaaha, da ist also Ärger im Paradies, aber ganz ehrlich...ich mag das, weil es nun mal einfach menschlich und normal ist und weil einen stürmische Gewitter fast immer irgendwie weiter bringen...ich bin sehr gespannt, wie deine Jungs zu Sonnenschein zurückkehren werden!

Mich haben in diesem Kapitel die Momente zwischen Frau Meissel und Boris sehr berührt...was für ein wundervolles Privileg, wenn man als junger Mensch eine Person kennenlernen darf, die so weise und aufmerksam ist. Bin sehr gespannt, ob Boris irgendwann mal noch aktiv das Gespräch mit ihr sucht und ich hoffe ganz fest, dass Frau Meissel nochmals Aufschwung erleben darf und Boris, aber auch uns, noch eine Weile erhalten bleibt.

Haaach...Tobias und die Gitarre und das Bild, er für Boris am spielen...sehrsehr schön!

Der Heinze macht mir Angst....bin ja mal mehr als nur skeptisch ;-)

Tobias Entschuldigung fand ich sehr schön und passend, auch Boris Gedanken dabei...da ist soviel zwischen den Beiden... und dann etwas später, treffen sie sich im Gerätekeller und man hofft irgendwie auf weitere Versöhnungsworte und ehe ich überhaupt begreife was genau passiert, knallt es richtig heftig...uiuiui...hätte ich nicht erwartet und ich war erstmal bissel sprachlos, ich meine...Boris ist schon echt heftig ausgetickt und ich kann Tobias gerade sehr gut verstehen...ich fand es irgendwie einfach etwas unfair...die Situation, die zu Boris Ausraster geführt hat, ist immerhin ja ein gemeinsam gewachsener Mist... ebenso frage ich mich aber natürlich auch, ob es Tobias zusteht, betreffend Geld so zu reagieren, wie er es aktuell gerade tut...was da wohl dahinter stecken mag... Du siehst...Fragen über Fragen und ich freue mich gerade sehr zu erfahren, wie es weitergeht mit deinen Jungs!

Herzliche Grüsse BlackSea
08.01.2021 | 06:28 Uhr
Ich persönlich verstehe ja, dass Boris nicht gleich begeistert zustimmt bei Tobis Idee eines Zeltwochenendes. ;-)
Immerhin hatten die beiden nun ein wunderbar verliebtes Pärchenwochenende zusammen – wie sehr sie das genossen haben und wie verliebt sie sind, war schön zu spüren. Besonders gut gefallen hat mir dieser magische Turmzimmer-Moment in der Nacht.
Aber nicht nur weil du von Umwegen schreibst, ist zu merken, dass da noch (zu) viel ungesagt bleibt zwischen den beiden. Und auch wenn es vielleicht sehr früh ist, um über ein mögliches Zusammenziehen zu sprechen, scheint es mir im Fall der beiden ziemlich wichtig, dass sie ihre Zukunftsvorstellungen auf den Tisch legen. Ich glaube ja, die gehen gar nicht so weit auseinander. :-)

Die guten Wünsche fürs neue Jahr gebe ich gerne zurück!
Liebe Grüsse,
bichlheimerin

Antwort von Herbst-Zeitlos am 11.01.2021 | 12:03 Uhr
Da bin ich ganz bei dir, liebe Bichlheimerin. Wenn wenn ich die Wahl zwischen einem Hotelwochenende mit Restaurantbesuch, lauschiger Bar, weichen Daunen und einem nur mir zur Verfügung stehenden Sanitärbereich oder aber Nächten im Zelt, auf harten Isomatten, eingezwängt in einen muffigen Schlafsack und Ravioli aus der Dose hätte, ich wüsste, wofür ich mich entscheiden würde.

Du hast Recht, bei den beiden sind wesentliche Punkte ungesagt. Entweder schwelgen sie im Liebesglück oder haben Stress miteinander. So richtig im Alltag sind sie noch nicht angekommen. Etwas weniger siebter Himmel täte vielleicht ganz gut um festzustellen, ob ihre Vorstellungen von Zukunft zusammenpassen. Aber auch da bin ich bei dir und sehr zuversichtlich.

Hab vielen Dank für dein Review. Ich freue mich, dass du immer noch dabei bist. Bleib gesund und pass auf dich auf.

Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
06.01.2021 | 16:35 Uhr
Huhu du

Auch hier auf diesem Wege noch einmal alles Liebe fürs 2021! Und danke dass du an der Geschichte dranbleibst!!

In diesem Kapitel gefällt mir die Situation auf dem Baumstamm...und was sie über ihre "Augengespräche" reden ganz besonders gut...und dies in dieser wunderschönen Idylle...hachhachhach...tja und dann...herrlich, wie Tobis Magen die Stimmung ruiniert ;-)

Sehr schön, danach mehr von Tobi und seiner Vergangenheit zu erfahren und herrlich ihr Geplänkel immer wieder dazwischen...oooh ja Boris, auch ich finde Tobias' Liebeserklärung an dich wunderschön! Wirklich sehr berührend die Worte, welche du Tobi hast finden lassen! Bei den beiden und Sauna macht sich mein KK i-wie etwas selbständig, auch wenn sie ganz anständig sind...lautlach ;-)

Es ist ein sehr inniges und schönes Liebeswochenende, dass du die Zwei hast erleben lassen und ich wünsche ihnen fest, dass sie ganz viel von dem romantischen Zauber in den Alltag mitnehmen können! Ich freu mich darauf, es zu lesen!

Ganz liebste Grüsse zu dir und bis bald! BlackSea

Antwort von Herbst-Zeitlos am 11.01.2021 | 11:51 Uhr
Auch hier noch mal ganz auf die Schnelle ein herzliches Dankeschön für die lieben Worte, die du mir dagelassen hast. Du und dein Kopfkino ... ich hab es ja geahnt, dass die Sauna den Gedanken Flügel wachsen lässt.

Tobias' Vergangenheit wird - genauso wie die von Boris - vermutlich noch für einigen Zündstoff sorgen. Aber dieses Wochenende sollte eigentlich beiden gezeigt haben, wie stark ihre Liebe inzwischen ist. Ich hoffe sehr, die beiden werden sich in kritischen Situationen immer wieder an dieses Wochenende erinnern.

Bis bald mal! Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
06.01.2021 | 16:14 Uhr
Hei liebe HerbstZeitlos

...ja, ich bin noch dabei, wie könnt ich anders bei deinen beiden Jungs :-) Einmal mehr ein sehr schönes Kapitel, das du uns präsentierst...deine Art zu schreiben mag ich nach wie vor einfach sehrsehr gerne, du weisst ja, ich liebe es, wenn mein KK angeregt wird und das schaffst du ein ums andere Mal!

Mir gefällt sehr, wie Boris Herr Heinze die Leviten liest...bleibt zu hoffen, dass zumindest eine gewisse Nachhaltigkeit nicht ausbleibt! Und auch schön, dass sie sich nun auch auf der Arbeit offiziell duzen werden...aber irgendwie merke ich, dass ich mir mehr gewünscht hätte von Boris...aber eben, es ist Boris und mehr kann und will er nicht geben...** Nur eines lassen Sie sich in aller Deutlichkeit sagen: wenn ich jemals mitbekomme, dass Sie hier oder anderswo Gerüchte streuen, dann wird das für Sie unangenehme Folgen haben. Glauben Sie mir, ich verstehe da keinen Spaß**...dieser Satz hat einen leicht bitteren Nachgeschmack für mich lieber Boris und zwar einfach aus dem Grund, dass du irgendwie indirekt eure Liebe leugnest...was aber selbstverständlich kein Anrecht auf kochen in der Gerüchteküche erteilt...ich bin sehr gespannt, wie deine beiden Jungs ihren Weg weitergehen....
AAAABER....dann...dann bringen mich Heinzes Gedanken derart zum kochen, dass ich schon wieder absolutes Verständnis habe für Boris Worte...Mensch ist der Kerl ein Ekelpaket und nein...natürlich hat er nichts gegen Schwule...solange es keine gibt...pfui!

Und dann geht es ins hachen und ins lachen über....

Gelacht hab ich und tus grad wieder **Was heißt ‚in den Zimmern’? Nicht dein Ernst, Boris? Wir haben Einzelzimmer?“**....herrlich!! und nein lieber Tobi...so verknorzt ist nichtmal dein Boris ;-

...ich geniesse es sehr, danach deine Jungs so glücklich zu lesen, so verliebt und die Situation im Turmzimmer ist wunderschön...wunderschön geschrieben und wunderschön in meinem KK...oooh ja Boris...auch meine Atem stockt und vielleicht hab ich sogar ein klein wenig Herzrasen...und überhaupt, was macht eigentlich deine Hand auf Tobis Po...

Aber es kommt noch schöner und so liebevoll...die Parallele zu meinem Lieblingsmärchen ist dir unglaublich schön gelungen...danke dafür!

Ganz herzliche Grüsse BlackSea

Antwort von Herbst-Zeitlos am 11.01.2021 | 11:42 Uhr
Liebe BlackSea, Tobias hat mich gebeten, dich schön zu grüßen. Ja, er hätte sich von Boris auch etwas mehr gewünscht. Dabei ist ihm eigentlich klar, dass der Weg des Outings bei der Arbeit ein anderer sein muss als der über Heinze. So ein Outing ist ja schon sehr persönlich und Tobias findet, dass Heinze nicht unbedingt der erste sein sollte, dem dieses Privileg zukommt. Tobias vermutet, dass das auch Boris' Gedanken sind ... soll ich dir ausrichten. Im Moment wäre alles, was Heinze an die Kollegen weiterträgt noch ein Gerücht und durch nichts bestätigt.

Auch Boris bat mich, dich zu grüßen und dir etwas auszurichten: seine Hand auf Tobis Po diente ausschließlich dem Zweck, diesen zu wärmen. Hintergedanken waren da selbstverständlich nicht dabei! Er sei eben durch und durch fürsorglich.

Vielen Dank für dein liebes Review. Ich freue mich, dass du noch dabei bist.

Bleib gesund, pass auf dich und die Deinen auf und sei lieb gegrüßt von Herbst-Zeitlos
Lis (anonymer Benutzer)
06.01.2021 | 07:14 Uhr
Ich habe sehr gerne gelesen war spannend, vielleicht kommt noch ein Kapitel.

Antwort von Herbst-Zeitlos am 06.01.2021 | 09:51 Uhr
Vielen Dank, liebe Lis. Ja, es geht weiter hier. Meinen Durchhänger habe ich inzwischen so gut wie überstanden. :-)

Bleib gesund und pass auf dich auf. Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
30.12.2020 | 21:02 Uhr
Liebe Herbst-Zeitlos,
So ein schönes Kapitel, vielen Dank. Mit viel Liebe, Geplänkel,das ich sehr gerne mag. Tobias, der aus seiner Vergangenheit erzählt und trotzdem auch Gedanken bei beiden, die zeigen, dass es noch so manches zu bereden gibt. Da freue ich mich drauf.
Und ich liebe Deine Beschreibung der Umgebung, da würde ich jetzt gerne sein ;)
Ich wünsche dir einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr. Bleib gesund und liebe Grüße

Antwort von Herbst-Zeitlos am 31.12.2020 | 09:52 Uhr
Vielen Dank, liebe Heike! Oh ja, es wäre gut, wenn bei den beiden so mancher Gedanke, manches Missverständnis gleich auf den Tisch käme. Stattdessen wird es abgespeichert und sorgt für Unsicherheiten. In dieser Beziehung sind die beiden sich schon sehr ähnlich.

Ich wünsche dir, dass du im neuen Jahr Umgebungen wie die von mir beschriebene wieder genießen kannst. Komm gut rein in 2021, pass auf dich auf und bleib vor allem gesund.

Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
30.12.2020 | 16:23 Uhr
Liebe herbstzeitlos
Ich habe mich sehr über dein neues Kapitel gefreut.
Die beiden haben ihr Liebeswochenende aber richtig genossen und für Gespräche genutzt. Ich bin sehr gespannt wie es mit den beiden weitergeht und wie sie die Wohnsituation angehen und lösen.
Ich wünsche dir einen guten Rutsch ins 2021 und bleib gesund!
Danke für immer wieder neue Kapitel dieser schönen Geschichte

Antwort von Herbst-Zeitlos am 31.12.2020 | 09:46 Uhr
Vielen Dank, du Liebe. Oh ja, die Wohnsituation, die könnte schwierig werden. Tobias hat so viel Herzblut in den Dachgeschoss-Ausbau gesteckt und sich zusammen mit Romy und Paul finanziell völlig verausgabt. Mal sehen, wie sie das hinbekommen ;-)

Du komm gut ins neue Jahr, bleib vor allem gesund und pass gut auf dich auf. Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
29.12.2020 | 14:40 Uhr
Liebe Herbst-Zeitlos,
ich danke dir für wieder so ein wundervolles Kapitel. War richtig schön zu lesen und du hast wieder Bilder gezaubert. So schön detailliert, diese schöne Gegend und dann an diesem Bergsee, ach da krieg ich gerade wieder so richtig Wanderlust ;-)
Du hast eine wirklich eine tolle Idylle gezaubert für so schönes, offenes Gespräch, dass dann ein wenig leidenschaftlich wird ;-) *grins* das Magenknurren stört, wenn ich ehrlich bin habe eigentlich nur darauf gewartet, dass Tobi vom Baumstamm rutscht, sorry, das wäre ein Bild gewesen *ups*hihihi*
Tobi zu genial „„Du hast ja vielleicht Nerven. Mich erst heiß machen und dann im Regen stehen lassen. Das geht gar nicht! Das ist unfair! Lauf den Rundweg, wenn du unbedingt willst. Ich gehe ins Hotel und wenn du nicht mitkommst, dann vergnüge ich mich eben alleine.“ *lach* und da rennen sie wie zwei verliebte Teenager zurück. Die zwei harmonieren wirklich gut und ich mag auch dieses Geplänkel unheimlich gerne.
Ich finde es wirklich toll und sehr interessant, dass man mal was aus Tobis Vergangenheit erfahren hat und was auch er so erlebt hat, gerade mit Bene. Damals war Tobi wohl noch nicht ganz bereit, aber nun bei Boris ist er voll frei und wirklich angekommen. Eine schönere Liebeserklärung hätte er ihm wirklich nicht machen können. Hach <3
Sie sind beide angekommen beieinander, lieben sich, eng miteinander verbunden, aber da blitzen doch immer wieder einige Gedanken hoch….. über viele Gedanken und Wünsche müssen sie noch reden. Aber sie sind am Anfang, zwar schon eng verbunden, aber sie wissen sie müssen noch einiges vom anderen kennenlernen! Aber erstmal sind sie hier und sollen das WE und sich genießen.

Ein wunderschönes, romantisches, leidenschaftliches und lustiges Wochenende an dem sie sich noch ein Stück näher gekommen sind! Danke fürs mitnehmen, gab viele große Grinser ;-)
*lach* „…süßer die Glocken….“ du hast Ideen *herrlich* und Tobi total in Trance, schläfrig hört nur ne Frauenstimme und sein Kopfkino an „hat Boris Lust auf nen Dreier““…mit ner Frau“, der ist wirklich abgedriftet, dass das seine ersten Gedanken sind, bei der Frauenstimme und unschuldig fragt er „Haben wir Besuch“ *lach*
Aber nun geht es zurück in den Alltag! Und sowas werden sie garantiert auch mal wiederholen, und Boris lässt Tobi, bestimmt nicht im Zelt schlafen, dann legt er sich doch garantiert dazu :-P

Bin schon sehr gespannt, was die zwei so alles in neuem Jahr noch erwartet und erleben. Du weißt ich lese soooo unheimlich gerne hier mit und ich danke Dir von Herzen, dass du weiter an der Geschichte schreibst und uns damit beglückst! Schicke dir noch ganz viel Motivation, fühl Dich gedrückt!
Ich wünsche Dir auch ein gutes gesundes neues Jahr. Drücken wir alle feste die Daumen, dass es entspannter wird, mit wieder vielen tollen Momenten, Theaterbesuchen usw. ;-)
Pass auf Dich auf, bis zum nächsten Mal.
Gglg deine Blacky

Antwort von Herbst-Zeitlos am 30.12.2020 | 10:07 Uhr
Liebe Blacky, was für ein wunderbares Review hast du da wieder gezaubert. Ich danke dir ganz herzlich dafür und auch für die Motivation, die du mir schickst. Ist angekommen!

Das, was Boris zumindest zum Teil schon hinter sich hat, liegt noch vor Tobias: von sich erzählen, von gemachten Erfahrungen, Ängsten, Unsicherheiten. Die hat er, wie jeder andere Mensch auch, weiß sie nur gut zu verstecken. Je intensiver die Beziehung zu Boris wird, desto mehr wird er von sich zeigen, und das ist auch gut, richtig und wichtig. Ja, du hast völlig recht, "über viele Gedanken und Wünsche müssen sie noch reden", und nicht immer wird das leicht werden, weder für den einen, noch für den anderen.

Ich hoffe mit dir, dass das neue Jahr besser wird, wir alle wieder reisen, wandern, Theater und Konzerte besuchen können. Drücken wir also alle fest die Daumen. Komm du gut rein ins neue Jahr, bleib gesund und pass weiter gut auf dich auf.

Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
Smile (anonymer Benutzer)
28.12.2020 | 08:47 Uhr
Ich habe mich riesig gefreut, als ich gesehen habe, dass ein neues Kapitel deiner Geschichte da ist. Und es hat sich gelohnt, es war wieder ein richtig schönes Kapitel. Die beiden sind einfach toll zusammen.
Ich hoffe, du schreibst noch lange weiter.
Ich wünsche dir alles Gute im neuen Jahr!

Antwort von Herbst-Zeitlos am 30.12.2020 | 09:47 Uhr
Vielen Dank für deine lieben Worte. Mich freut es riesig zu lesen, wenn meine Geschichte gefällt und Lust auf mehr macht.

Alles Gute im neuen Jahr, komm gut rein, bleib gesund und pass auf dich auf. Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
27.12.2020 | 15:53 Uhr
Huhu
Entschuldige, dass ich so lange nichts mehr geschrieben habe, aber ich bin weder groß zum schreiben noch zum lesen gekommen.

Das habe ich aber nun nachgeholt und finde es klasse, dass man nun auch ein bisschen was von Tobis Vergangenheit erfährt. Das mit dem Bene ist ja echt ungünstig gelaufen... Aber immerhin... Dafür war er jetzt für boris frei und bereit :)

Bei der kleinen eifersüchtelei musste ich lachen... "will der etwa nen dreier" *laut lach*.... Na der kommt gleich auf Ideen, nur weil er boris mit ner Frau sprechen hört ;)

Das Kapi hat mir sehr gut gefallen. Komm gut ins neue jahr....

Ganz ganz liebe Grüße
Nici

Antwort von Herbst-Zeitlos am 30.12.2020 | 09:45 Uhr
Vielen Dank, liebe Nici! So wirklich bereit für eine Beziehung war Tobias wohl noch nicht, als er mit Bene zusammen war. Von der Zurückhaltung, mit der er sich damals auf Bene einließ, ist bei Boris nur wenig zu spüren. Da wurde er lediglich durch die Tatsache ausgebremst, nicht zu wissen, ob Boris sich auch für Männer interessiert und sich außerdem ausgerechnet in seinen Chef verliebt zu haben. Manchmal ist es ja auch gut so, wie es läuft und Bene ist als Freund für Tobias wichtiger als er es als Lebensgefährte hätte sein können.

Komm auch du mit den Deinen gut ins neue Jahr, bleib vor allem gesund und pass weiter gut auf dich auf.

Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
24.12.2020 | 16:11 Uhr
Liebe Herbst-Zeitlos,
Applaus ist das Brot der Künstlerin und ich setze dich seit 2 Kapiteln auf brutale 0 Diät. Da tut mir unendlich leid und ich habe ein mega schlechtes Gewissen, welches mich hier gerade mitten in den Vorbereitungen heftig einholt und ich wenigstens schnell einen lieben Gruß senden möchte.
Ich lese nach wie vor mit großer Begeisterung deine wunderbare Geschichte, das Review Schreiben hab ich einfach nicht auf die Reihe bekommen. Aber ich hole das nach, versprochen!
Ich wünsche dir und deinen lieben ein wunderschönes Weihnachtsfest.
Genieß die gemeinsame Zeit mit lieben Menschen.
Alles Liebe
Tina

Antwort von Herbst-Zeitlos am 25.12.2020 | 08:49 Uhr
Liebe Tina, hab Dank für deine lieben Worte, die mich wahnsinnig gefreut und berührt haben. Stimmt, ich habe dich und deine schönen Reviews schon vermisst, aber deswegen musst du noch lange kein schlechtes Gewissen haben. Ich weiß ja selbst, was in der Vorweihnachtszeit los ist, und unter den zurzeit gegebenen Umständen noch viel mehr. Die Künstlerin schieben wir mal - weil viel zu hoch gegriffen - beiseite. Aber ja, Rückmeldungen welcher Art auch immer sind eine tolle und motivierende Sache. Deshalb freue ich mich auch sehr, wenn ich irgendwann wieder etwas von dir zu lesen bekomme.

Hab auch du eine schöne Zeit mit allen, die dir lieb und teuer sind, genieße sie, komm gut ins neue Jahr und bleib vor allem gesund. Bis bald mit lieben Grüßen Herbst-Zeitlos
14.12.2020 | 10:57 Uhr
Liebe Herbst-Zeitlos,
das ist mal wieder ein wirklich tolles Kapitel, wunderbar zu lesen. Danke dafür!!!!

Boris hat dieses Wochenende unheimlich gut getan, wirkt er ruhig, ausgelassen, zufrieden, absolut verliebt und angekommen! Fühlt sich pudelwohl im Hause Ehrlinger. So ein schönes Bild, dass du hier zeigst! Dieser Morgen <3 Da ist er so richtig beflügelt! Auch auf der Arbeit ist er lockerer, mutig! Klasse wie souverän, bestimmend, aber auch freundlich hier Heinze alles serviert. Heinze ist jetzt erstmal ruhig gestellt, aber ich glaub das kommt noch was, mein Gefühl sagt mir, dass er nicht locker lässt..……bin gespannt was du noch so vor hast ;-) Aber erst mal genießen wir und die zwei die Ruhe!
*grins* Tobi lässt sich dann doch ohne große Gegenwehr ins Auto bugsieren und Boris juckt es auf der Zunge was zu verraten, aber will sehen wie lange Tobi wohl aushält.
Und dann kann ich nur sagen WOW, war für eine Überraschung. Das ist ja mal ein Träumchen, so wie du das wieder beschreibst, ist es als ob mal wieder mittendrin ist. Und was für ein Zimmer, dieser Ausblick, den genießt man schon richtig mit! Deine Detailliertheit, grandios! Ach, da würde ich auch gerne hin entführt werden ;-) Und auch Tobi ist sprachlos und gerührt.
Na, da haben sie es endlich geschafft ohne irgendwelche Komplikationen, Missverständnisse in ein gemeinsames Wochenende zu starten!
Und was für ein Bild, hat man so richtig vorm Auge, Tobi da stehend vor diesem Fenster und wie Boris hinter ihn tritt und dieser Ausblick!!!!! Hach und dann diese Worte, rührend und voller Liebe!
Und ich bin wirklich gespannt, ob Boris bereit ist, die Situation bald zu ändern! Würde mich freuen!

Ach, was du hier immer zauberst, wundervoll. So ein schönes Lesevergnügen! Du bringst auch alles immer so toll zum Ausdruck! Danke dir und ich freue mich schon richtig aufs nächste Kapitel, was das WE noch so alles für die Beiden bringt und sonst noch so……welche Hürden sie noch nehmen müssen ;-)

Habe noch eine schöne Adventszeit, pass auf Dich und deine Lieben auf und bleib gesund und munter!
Gglg sendet dir Blacky

Antwort von Herbst-Zeitlos am 18.12.2020 | 09:44 Uhr
Liebe Blacky, hab herzlichen Dank für dein wieder so wunderbares Review. Für solche Rückmeldungen lohnt es sich, hier weiter zu machen, auch wenn ich zugeben muss, dass es mir im Moment nicht gerade leicht fällt. Deshalb so besonders wohltuend dein "tolles Kapitel", "so ein schönes Bild" oder "... ist es als ob man mittendrin ist" zu lesen. Dein "bin gespannt was du noch so vor hast" und "... freue mich schon richtig aufs nächste Kapitel, was das WE noch so alles für die Beiden bringt und sonst noch so……welche Hürden sie noch nehmen müssen ", ach Blacky, allein dafür könnte es sich lohnen, die Geschichte zu Ende zu bringen und auch dafür danke ich dir.

Pass du gut auf dich auf, bleib gesund und sei lieb gegrüßt von Herbst-Zeitlos
14.12.2020 | 00:25 Uhr
Liebe Herbst Zeitlos,
wieder so ein schönes Kapitel.
Das Gespräch mit John Heinze, das gut läuft, auch wenn ich nicht glaube, dass er Ruhe geben wird.
Und Boris Überraschung ... wunderbar, wie Du das Hotel, die Umgebung, Ihr Zimmer beschreibst ... kann mir alles genau vorstellen. Ich wünsche den beiden eine tolle Zeit dort und freu mich aufs nächste Kapitel.
Alles Gute und bleib gesund
Heike

Antwort von Herbst-Zeitlos am 18.12.2020 | 09:29 Uhr
Liebe Heike, herzlichen Dank für dein schönes und aufbauendes Review, vor allem weil es mir das Gefühl gibt, ich könnte immer noch auf dem richtigen Weg sein. Dein "... und freu mich aufs nächste Kapitel" ist mir Motivation, diese Geschichte doch noch zu Ende zu bringen, auch wenn es im Moment teilweise sehr frustrierend ist. Auch dafür danke ich dir von Herzen.

Bleib auch du gesund, pass gut auf dich auf und sei lieb gegrüßt von Herbst-Zeitlos
12.12.2020 | 11:25 Uhr
Liebe herbstzeitlos
Wow was für ein schönes Kapitel! Boris ist kommt mit der ganzen Situation immer besser klar.
Und diese romantische Überraschung! Schön wie Romy Boris dabei geholfen hat!
Danke für diese schöne Geschichte:)
Schöne Adventszeit und bleib gesund!

Antwort von Herbst-Zeitlos am 18.12.2020 | 09:14 Uhr
Liebe ramcas, hab ganz herzlichen Dank für dein liebes Review. Im Moment sind die Rückmeldungen so spärlich, dass ich mich schon frage, ob ich mit meiner Geschichte inzwischen langweile, ob die Story der beiden auserzählt ist und ich es bloss nicht merke und ob es nicht besser wäre, hier und jetzt einen Schlußstrich zu ziehen. Umso wertvoller, aufbauender und wohltuender sind Reviews wie das von dir. Danke!

Pass auch du gut auf dich auf, bleib gesund und sei lieb gegrüßt von Herbst-Zeitlos
03.12.2020 | 17:26 Uhr
Liebe Herbst-Zeitlos,
Wie schön beschrieben, dieser Stammtisch-Abend. Ganz unterschiedliche Typen und doch alle sympathisch und Boris wird wunderbar in die Runde aufgenommen.
Ob das für ihn ein Schritt ist in Richtung öffentlich machen der Beziehung auch bei der Arbeit ... Ich bin gespannt.
Vielen Dank und liebe Grüße

Antwort von Herbst-Zeitlos am 04.12.2020 | 10:01 Uhr
Liebe Heike, wie schön, dass dir der Stammtisch-Abend gefällt. Stimmt, es sind so unterschiedliche Typen und doch passen sie gut zusammen, verstehen und mögen sich. Es ist nicht unbedingt selbstverständlich, dass neue Menschen in so eine gut funktionierende Gruppe aufgenommen werden, aber bei Boris gelingt es. Sicher wird auch diese Erfahrung Boris den Rücken stärken. Ob es ausreicht, sich auch bei der Arbeit zu outen wird sich zeigen. Ich fürchte, dazu ist der Leidensdruck noch nicht groß genug.

Hab Dank für dein Review, bleib gesund und pass weiter gut auf dich auf. Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
02.12.2020 | 11:18 Uhr
huhu du :-)

Aller guten Dinge sind in diesem Fall Drei ;-) Da bin ich nochmal...

Boooah jetzt gibt Tobias aber echt den Takt vor...gefällt mir, er hat ja offensichtlich Ansehen in dem Dorf und vor allem hat er anscheinend die Homosexualität revolutioniert da...

Spannend zu lesen, wie so ein Stammtisch funktionieren könnte...auch für Boris Neuland und er staut ebenso...über die stetig veränderte Sitzordnung aber wohl insgeheim auch darüber, dass er sich doch eigentlich nach kurzer Zeit recht wohl fühlt
Tobias' Umsicht ist schon sehr schön, auch wenn er nicht direkt da ist, ist er bei Boris, sorgt sich um sein Wohlergehen....hach der Kerl ist einfach toll und ganz heiss find ich ja, etwas später zu lesen, wie er eifersüchtig ist...nicht nur dass er es ist, sonder wie er es ist...dabei hat er eigentlich so gar keinen Grund dazu... ;-)

... und ganz zum Schluss grinse ich wohl ziemlich dämlich vor mich hin...so ein schönes Bild geben die Zwei ab...**Es ist Tobias, der den Schritt beschleunigt, Boris fast zum Stolpern bringt und ihn veranlasst, ebenfalls schneller zu laufen. Aber wieder legt Tobias an Tempo zu. „Was ist los, warum rennst du so? Musst du schon wieder Pipi“, fragt Boris, inzwischen schon ein wenig atemlos. „Weil ich so schnell wie möglich mit dir ins Bett will.“ Boris lacht auf, löst sich aus der inzwischen hinderlichen Umarmung, greift nach Tobias’ Hand und rennt los. Hand in Hand, verhalten lachend, erreichen sie den Hof, versuchen wenigstens im Haus leise zu sein, um niemanden zu wecken. Schon auf der Treppe entledigen sie sich kichernd der ersten Kleidungsstücke, der Rest folgt, jetzt wieder laut prustend, im Dachgeschoss. Tobias gewinnt den Wettbewerb, schmeißt sich als erster hüllenlos aufs Bett und wartet ungeduldig auf seinen Schatz, der noch mit den Socken kämpft** so herrlich geschrieben....

Ich freu mich sehr für Boris, dass er so herzlich in die Stammtisch-Gemeinschaft aufgenommen wurde, das wird im gut tun und Sicherheit für den Umgang mit Tobias in der Öffentlichkeit geben.

Bis bald und liebe Grüsse zu dir!
BlackSea

Antwort von Herbst-Zeitlos am 04.12.2020 | 09:54 Uhr
huhu zurück und stimmt, in diesem Fall sind aller guten Dinge drei. Danke auch für dieses Review!

Ich denke schon, dass Tobias im Dorf Ansehen genießt. Vermutlich ist er immer da, wenn eine helfende Hand gebraucht wird, vermutlich kennt man ihn im Dorf von klein an, weil er oft seinen Onkel besucht hat und ganz sicher hat er mit seiner Art die Frauen im Ort verzaubert und sie so auf seine Seite gebracht. Ich habe immer wieder festgestellt, dass Frauen mit dem Thema Homosexualität weniger Schwierigkeiten haben als Männer.

Oh ja, dieser Stammtisch funktioniert wunderbar. Vermutlich klappt das nur so gut, weil sich alle Beteiligten sehr mögen, und weil man auch Boris einfach mögen muss, wird er sofort herzlich aufgenommen. Ich möchte mir gar nicht vorstellen was wäre, würde es anders laufen. Ich glaube, Tobias würde in diesem Fall Amok laufen *grins. Schade eigentlich, würde ich gerne mal erleben.

Bis bald ... bleib gesund! Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
02.12.2020 | 09:18 Uhr
Hei du :-)

...da bin ich schon wieder!

Mich berührt an diesem Kapitel die ganze Szene am Panoramafenster ganzganz fest...sie ist so voller Emotionen und es ist so unendlich viel Liebe zu lesen... wunderschön!
Ich als quasi Waldkind, kann die Rehe dank deiner schöner Um- und Beschreibung übrigens sehen...ich liebs!

...und dann reden sie...endlich und ich wünsche mir so sehr, dass ihr Gespräch nachhaltig sein darf

***Eine Weile sitzen sie so, Tobias immer noch auf Boris’ Schoß, sich fest umarmend und zärtlich streichelnd. Da ist kein Verlangen, keine Begierde, nur den Wunsch nach Nähe und die große Erleichterung, weil alles wieder gut zu werden scheint*** haaachhachhach


und nun...nun bin ich meeega gespannt auf den Stammtisch :-)

Liebste Grüsse aus dem tiefen Winter des Emmentals...
Muntschi BlackSea

Antwort von Herbst-Zeitlos am 04.12.2020 | 09:39 Uhr
Hei du ... da bin auch ich schon wieder. Danke auch für dieses Review. Oh ja, die zwei am Panoramafenster ... da passiert ganz viel, ohne dass gesprochen werden muss. Aber das zeigt ja auch, wie tief die beiden schon miteinander verbunden sind. Wahrscheinlich mehr, als ihnen selbst bewusst ist. Ich als Nicht-Wald-Kind muss mir die Idylle leider schreiben. Aber das macht auch Spass.

Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
02.12.2020 | 09:00 Uhr
Huhu liebe HerbstZeitlos

...endlich bin auch ich wieder mit dabei und ich hoffe sehr, das wars für dieses Jahr mit FF-Abstinenz...grummel!

Als erstes denke ich mir, wenn nur alle Heime so wundervolles Programm auf die Beine stellen würden für ihre Bewohner...leider nicht selbstverständlich...aber wie schon früher mal geschrieben, in diesem Heim würde ich mich ohne Zweifel wohl fühlen! Auch der Zusammenhalt der Mitarbeiter gefällt mir sehr...der, der Zwei Hauptprotagonisten natürlich insbesondere ;-) ABER...

Ich finde es wundervoll herausgearbeitet, wie du uns den Kerl beschreibst, der Tobi anbaggert...ich seh ihn 1:1 vor mir...und Boris, ich glaube du steigerst dich da in was rein... ;-) aber ich gebs zu, der eifersüchtige Boris gefällt mir unwahrscheinlich gut :-) Tobias wär nicht Tobias...einmal mehr, wenn er nicht spüren würde, dass Boris "anders" ist...ach Mensch manchmal möchte Mann Boris schütteln, er weiss so genau was er will und schafft es trotzdem nicht, in gesamtem Umfang dazu zu stehen...
Der Heinze...lautlach...der ist eigentlich ja so ein doofes A.... aber er schaffte es auch immer wieder Sprüche rauszuhauen, die ich durchaus sehr amüsant finde und dass er sich damit Ärger einhandelt...tja...so ist es eben, wenn man eine zu grosse Klappe schwingt...

Und dann...meine Liebe...berührst du mich ganz fest mit diesen tiefgehenden Worten, die du eine alte weise Frau finden lässt...ich bin sicher, daran wird sich Boris noch oft erinnern und wer weiss, ob sie ihm nicht das ein oder ander Mal den Rücken stärken werden...

Das ganz Herz noch ganz geöffnet von den Worten Frau Meissels, trifft Tobias' Ansage direkt...oooh Manno...ich kann ihn soso gut verstehen...aber wie er eben nun mal ist, ist er fair, gibt Boris die Chance sich zu erklären... Wenn dieser sie denn packt....

Danke...einmal mehr für ein sehr toll geschriebenes Kapitel!

Herzliche Grüsse BlackSea

Antwort von Herbst-Zeitlos am 04.12.2020 | 09:35 Uhr
Liebe BlackSea, schön, wieder von dir zu lesen. Hab vielen Dank für dein liebes Review. Oh ja, so ein Heim könnte mir direkt auch noch gefallen und stimmt, auch der Zusammenhalt der Mitarbeiter ist toll. So was steht und fällt zu einem guten Teil mit der Führungsetage, die erst mal ein angenehmes Arbeitsklima schafft. Aus eigener (teilweise leidvoller) Erfahrung weiß ich, wovon ich rede. In diesem Heim hier geht es um Zusammenarbeit und -halt, nicht um Konkurrenz, aber natürlich gibt es diesbezüglich auch hier schwarze Schafe. ;-)

Es freut mich, wenn du Andy 1:1 vor dir siehst. Ich kenne ihn höchstpersönlich und eigentlich ist er ganz nett, nur in vielerlei Hinsicht ein bisschen zu "drüber". Aber woher soll Boris das wissen, zumal so aus der Ferne und ohne mitzubekommen, was da gesprochen wird. Ja, auch das aus der Ferne betrachtet finde ich Heinzes Sprüche durchaus witzig, denn sie betreffen mich ja nicht. Zum Gegner möchte ich ihn allerdings nicht haben. Er ist ja nicht dumm und weiß genau, wo er ansetzen muss, um zu treffen. Zum Glück gibt es Frau Meissel, die Boris von seiner Zorneswolke holt und ihn bestärkt, um das zu kämpfen, um das es sich zu kämpfen lohnt.

Bleib gesund und pass auf dich und die Deinen auf. Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
29.11.2020 | 16:18 Uhr
Liebe Herbst-Zeitlos,
jetzt habe ich es endlich auch geschafft dein neues Kapitel zu lesen. Und es ist wieder mal soooo toll geschrieben, erfrischend, liebevoll detailliert, lustig und sehr unterhaltsam. Ein wahrer Lesegenuss <3

Super Stammtisch mit mega netten, lustigen Jungs. Tolle zusammengewürfelte Truppe.
Herrlich, wie sie die Kneipe betreten und Tobi sich hinstellt und in seiner Lockerheit gleich mal alle begrüßt und Boris vorstellt und auch am Tisch dann *grins* Und die Jungs sind echt klasse, sie nehmen Boris so wundervoll auf, sodass dieser sich sehr schnell wohl fühlt und all seine anfänglichen Ängsten, Unsicherheit verfliegt! Und toll, wie Tobi am Anfang Boris schützt, stärkt, mit den kleinen Gesten, Hand halten, Arm umlegen und als er merkt, er fühlt sich wohl, ihn quasi dann alleine laufen lässt ;-)
Dieses Wechselspiel der Plätze ist auch super, somit hat jeder die Gelegenheit mal ein Wörtchen mit Boris zu wechseln und er lernt jeden kennen. Würde dann auch mal sagen, dass Basti vielleicht 2 neue Helferlein für den Bolzplatz hat und Mike nen neuen Kunden in seinem Hofladen. Der dann gleich schon am nächsten Tag einkehren wird, den Tobi wird in dort „parken“ *grins*
Aha und da taucht ein klein wenig Eifersucht bei Tobi auf, süß, aber auch Tobi ist nicht unfehlbar und das tut Boris wirklich gut, dass zu sehen ;-) Und Bene scheint ein netter zu sein, wirklich schön, dass sie Freunde geblieben sind, obwohl er Tobis Herz gebrochen hat, gespannt, ob wir da noch mehr erfahren, wie wo was ;-)
Ein wirklich schöner, gelungener Abend und die sind so beflügelt und locker, dass sie es gar nicht mehr abwarten können heimzukommen :-))))) Und was wohl Boris das nächste Wochenende geplant hat?! ;-) Aber erstmal ist ja noch Wochenende und es steht noch ein Gespräch mit Heinze an…….

Also danke für dieses wunderbare Kapitel, es war mir ein wieder ein Fest es zu lesen und hat mir viele Grinser ins Gesicht gezaubert! <3 Freu mich schon wieder auf weitere!
Dann wünsche ich Dir noch einen schönen 1. Advent! Bleib gesund und munter!
Bis zum nächsten Mal. Gglg Blacky

Antwort von Herbst-Zeitlos am 04.12.2020 | 09:17 Uhr
Liebe Blacky, vielen Dank für dein wieder so wunderbares Review. Besonders berührt hat mich dein " ... und als er merkt, er fühlt sich wohl, ihn quasi dann alleine laufen lässt ", weil es ein so schönes Bild ist; wie ein Vater, der seinen Sohn an der Hand hält und die ersten Schritte mit ihm übt, dann aber loslässt weil er merkt, das Kind schafft es auch alleine. Es ist nicht immer einfach, dieses Loslassen. Das merkt an diesem Abend auch Tobias und er reagiert ein wenig eifersüchtig. Gut so, vielleicht versteht er Boris jetzt ein wenig besser.

Die Jungs da beim Stammtisch sind wirklich nett und vermutlich wurden sie im Vorfeld schon von Tobias gewarnt. "Wenn ihr es euch mit mir nicht verscherzen wollt, dann seid nett zu Boris!" Aber ich denke, das war gar nicht nötig, denn Boris muss man einfach mögen. Ob Basti Unterstützung auf dem Bolzplatz bekommt, weiß ich noch nicht so richtig. Der Hofladen und Mike haben jedenfalls einen neuen Kunden gewonnen, das steht schon mal fest. Und du hast recht, Bene ist ein Netter und ich könnte mir vorstellen, dass er im Laufe der Zeit auch für Boris ein guter Freund wird.

Pass gut auf dich auf, bleib gesund und sei lieb gegrüßt von Herbst-Zeitlos
26.11.2020 | 10:39 Uhr
Hallo, ich bin ja eher der stille Leser, aber ich wollte jetzt mal sagen, wie toll ich diese Geschichte finde. Meist lese ich die letzten Kapitel noch einmal, wenn ein neues kommt. Also super, freu mich auf mehr

Antwort von Herbst-Zeitlos am 28.11.2020 | 10:06 Uhr
Liebe Sati, Reviews sind immer eine feine Sache, zeigen sie doch, ob eine Geschichte angenommen wird oder nicht. Reviews von ansonsten stillen Lesern erfreuen ganz besonders, und wenn sie dann noch so schön sind wie das von dir, umso mehr. Hab vielen Dank dafür! Wow, und du liest die letzten Kapitel noch mal, sobald ein neues kommt!? Was für ein schönes Kompliment. Auch dafür "danke".

Bleib gesund, pass gut auf dich auf und - wenn du mal wieder Lust hast - lass von dir lesen. Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
25.11.2020 | 14:30 Uhr
Ach wie schön... Der Stammtisch *lach*
Ich musste sehr schmunzeln bei den vielen verschiedenen Charakteren. Eine sehr schön bunte Truppe hast du da zusammen gestellt ♥

Bei boris hat man irgendwie das gefühl, er ist für (fast) Alles zu begeistern *kicher* ob er irgendwann vom Büro zum Gärtner wechselt? ;-P
Sehr gelacht habe ich bei "ich setz dich dann im hofladen ab"... Vielleicht ja dann doch eher Bauer als Gärtner ;)

Mit hat sehr gefallen, dass nun der Tobi auch mal einen kleinen Anflug von Eifersucht hatte *zwinker,* das schien ja in seiner ehemaligen Beziehung ein echtes problem gewesen zu sein. Ich bin gespannt, ob wir da noch mehr von erfahren. :)

Danke dir für dieses erheiternde Kapitelchen :)

Bleib gesund und liebste grüße
Nici

Antwort von Herbst-Zeitlos am 28.11.2020 | 09:41 Uhr
Vielen Dank, liebe Nici! Ich hab mir schon gedacht, dass dir Tobias' kleiner Eifersuchtsanfall gefällt. Es wäre auch ein Wunder, wenn er völlig von "dunklen" Flecken verschont bliebe.

Es freut mich, wenn dir die Stammtisch-Truppe gefällt. Es sind ja auch nette Kerle, die Boris gleich sehr freundlich in ihren Kreis aufgenommen haben. Ach nein, für (fast) alles ist Boris nicht zu begeistern, er ist nur sehr vielseitig interessiert :-) Aber Gärtnern ist sein Ding, vielleicht ein schöner Ausgleich zum Bürojob. Oh ja, "ich setz dich dann im Hofladen ab" klingt ein bisschen nach Bällebad bei Ikea.

Danke für "erheiterndes Kapitelchen", muss zwischendurch auch mal sein.

Bleib du mit den Deinen auch gesund, und pass gut auf dich und auf euch auf. Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
14.11.2020 | 14:54 Uhr
Ein sehr berührendes Kapitel, vielen Dank dafür. Und Tobi ist wunderbar, wie er auf Boris Ängste reagiert. Er ist gleichzeitig sensibel und voller Liebe aber auch hartnäckig und klar in seinen Aussagen. Bin sehr gespannt, wie für Boris das Treffen mit Tobis Freunden wird -ist bestimmt nicht leicht für ihn.
Ich liebe Deine Geschichte... Liebe Grüße und bleib gesund

Antwort von Herbst-Zeitlos am 15.11.2020 | 09:17 Uhr
Vielen Dank, liebe Heike, auch für die Treue, mit der du diese Geschichte liest und liebst. Ich finde Tobi auch toll in dieser Mischung aus Sensibilität, Hartnäckigkeit und Klarheit und dabei so voller Liebe. Wie das Treffen mit Tobias' Freunden für Boris wird, hängt sehr von den Freunden ab und davon, wie gut sie Boris in ihren offensichtlich schon länger bestehenden Kreis aufnehmen. Lassen wir uns überraschen.

Bleib auch du gesund und pass gut auf dich auf. Liebe Grüße von Herbst-Zeitlos
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast