Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Marpelchen
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
04.03.2021 | 09:49 Uhr
Hey Marpelchen.

Ich hab dir zugehört. Du bist es wert.
:)

Liebe Grüße
Iza

PS: Zu dem Review von Wingdings: Eine wahnsinnig gute Beschreibung! So geht es mir auch.
Übrigens habe ich auch erst wieder mit dem Tagebuchschreiben angefangen, nachdem wir in der Schule die ersten Seiten von Anne Franks Tagebuch gelesen hatten xD Besonders der Satz "Papier ist geduldiger als Menschen." hat einen tiefen Eindruck bei mir hinterlassen und ich könnte ihn jederzeit zitieren, auch wenn er noch keinen direkten Weg in mein Tagebuch gefunden hat. Er scheint bei uns Schreiberlingen sehr beliebt zu sein. xD

Antwort von Marpelchen am 04.03.2021 | 10:39 Uhr
awww. So "simple" Worte und doch so viel Power dahinter. Danke dir! Echt, von Herzen danke!

Liebe Grüße
Marpelchen

PS.: Na sowas. Das ist echt ulkig, wie den Satz hier jeder kennt und mag :D Schreiberling unter sich!
03.03.2021 | 18:43 Uhr
Ist es Zufall, dass ich sowas ähnliches mal vor einiger Zeit in einem Tagebucheintrag verfasst habe?
Ich zitiere:

"Manchmal muss man einfach all den Shit rauslassen. Anderen hilft reden, mir hilft schreiben. Warum das ausgerechnet so ist:
Wie es Anne Frank schon perfekt geschrieben hat: "Papier ist geduldiger als Menschen"
Denn während ich an einem Eintrag schreibe, vergehen gerne mal 1-2 Stunden. Ich sitze da und in mir sind Gedanken. Ich versuche, sie zu greifen und sie in Wörter umzuwandeln.
Ich sitze da, das Buch wartet auf mich. Es liegt stumm da und hört mir zu. Es hört mir zu, indem ich Sätze verewige. Minuten verstreichen, ich bilde einen Satz, dann überlege ich wieder und so geht das dann weiter.
Mal geht das Schreiben flüssig und die Worte sprudeln aus mir heraus, mal geht es im Schneckentempo voran. Egal wie schnell oder langsam ich bin, das Papier wartet geduldig darauf, gefüllt zu werden.
Das ist bei Menschen nicht so. Reden geht viel schneller als schreiben und oft bleibt mir keine Zeit, meine Gefühle perfekt in Worte zu fassen. Ich mag schreiben, es hat etwas meditatives an sich. Man versinkt und lässt sich leiten. Man muss sich nicht hetzen."

Genau das habe ich Anfang Januar verfasst und ich musste gerade dran denken, als ich deinen Text gelesen habe.
Aber kurz: Ich verstehe, was du meinst. Feel it

LG
Sam

Antwort von Marpelchen am 03.03.2021 | 22:20 Uhr
Okay wow. Also ich habs dir ja schon gesagt gehabt, aber ich muss es einfach nochmal sagen:
ICH BIN SO GEFLASHT VON DEM ZUFALL XD

So like, wie kann das sein, haha. Also auch wenn bisschen Zeit dazwischen liegt, also zwischen deinem Eintrag und meinen Worten, aber omg. Ich bin einfach geflasht.
Und auch, das was du aus deinem Tagebucheintrag zitiert hast... fühl ich. Grade auch damit, dass Reden eben immer sowas schnelles ist, man muss schnell und gut performen. Da ist voll der Druck und so ne Erwartungshaltung dahinter, da hat man irgendwie gar nicht die Möglichkeit, sich in Ruhe seine Worte zurecht zu legen. Also ja fühl ich absolut.

Vielen Dank für dein Review!

Liebe Grüße
Marpelchen
misterkatz (anonymer Benutzer)
10.03.2020 | 20:38 Uhr
Hi,

der Text bringt ziemlich gut Verzweiflung zum Ausdruck. Er erinnert mich ein bisschen an Herman Hesses "unterm Rad". Ich finde allerdings etwas schade, dass es keine positive Wendung gibt. Aber vielleicht ist da ja so beabsichtigt?

Antwort von Marpelchen am 10.03.2020 | 20:59 Uhr
Hellou!
Ich werd mir Herman Hesses Werk bei Zeiten einmal durchlesen ;)
Ob beabsichtigt oder nicht, lässt sich wohl streiten. Aber das Projekt dient mir in erster Linie dazu, mich einfach mal hinzusetzen und zehn Minuten lang alles runter zu schreiben, was in meinem Kopf ist. Wie eine Momentaufnahme. Und Momentan... Sagen wir, ist es eben nicht so rosig. Warum also ein Ende schreiben, das nicht meinen Gefühlen, Gedanken entspricht?
Vielen lieben Dank für das Review!

Liebe Grüße
Miss Marpel
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast