Autor: Dafi Brown
Reviews 1 bis 9 (von 9 insgesamt):
10.03.2020 | 14:48 Uhr
zu Kapitel 7
Wow. Es ist echt faszinierend, wie viel Stoff du aus diesen wenigen Minuten ziehen konntest. Mir kam es jedenfalls wie eine kleine Ewigkeit vor, was nur wieder deutlich beweist, was du mit deinem Geschreibsel anrichten kannst.
Der kleine Flashback passte auch richtig gut. Ich glaube, ich hätte mir auch einfach die Kante gegeben.
Nun ist die nächste grosse Frage natürlich, wie Ubbe mit all dem umgeht und was er sich einfallen lässt. Einfach wird es auf alle Fälle nicht werden, aber wann ist es das schon mal?
Liebe Grüße
SlytherinPrincess

Antwort von Dafi Brown am 10.03.2020 | 15:32 Uhr
Und ich sage ebenso Wow und den allerherzlichsten Dank für deine super liebe Review <3 :)
Ich hab mir gedacht, ich schmücke das mal so ein bisschen aus, weil es ja eine wirklich sehr kurze Szene war.
Und ich hätte mich definitiv auch betrunken :D :D
Und damit hast du vollkommen recht... wenn das Leben einfach wäre, würde ja nie etwas passieren ;)
Allerliebste Grüße!
09.03.2020 | 17:31 Uhr
zu Kapitel 6
Ich mag es, wenn du so viele Kapitel auf einmal raushaust *freu*
Aber diesmal hab ich auch ein oder zwei (muss nochmal suchen) Kritikpunkte, die du nochmal überlesen solltest.

1. "Und obwohl Ubbe durch seine sture Haltung und seine hervorragende Gabe, Ivar komplett zu ignorieren, gut einhalten konnte, so schmerzte es doch immer wieder." Lies dir den Satz nochmal durch. Irgendwie macht der für mich nicht wirklich Sinn. Kann gut sein, dass nur ein Komma blöd gesetzt ist, aber da ich unter Medis stehe, kann ich dir das so spontan auch nicht korrigieren. Also guck lieber mal selbst nochmal^^

Die zweite Stelle finde ich grad nicht, aber das war eh nur ne Kleinigkeit *lach*

Sonst gefällt mir das Kapitel natürlich wieder super. Ich liebe es, die verschiedenen Perspektiven zu lesen. Und Ubbe beweist wirklich eine wahnsinnige Selbstbeherrschung. Wenn ich mir vorstellen würde, dass mein Mann so etwas tun würde, wie Hvitserk, würde ich wohl einfach nur ausrasten. Dass Ubbe genau das aber nicht tut, verdient wirklich Hochachtung.
Wie beim letzten Kapitel auch lief mir wieder ein Schauer über den Rücken, wobei das auch sein kann, dass das an meiner Erkältung liegt *lach*

Wir sehen uns auf alle Fälle beim nächsten Kapitel wieder
*Küsschen geb*
SlytherinPrincess

Antwort von Dafi Brown am 09.03.2020 | 18:34 Uhr
Hihi, ist mir eine Freude das zu lesen! *.* Ich hab ja auf der Stube sonst nicht sooo viel zu tun heute, deshalb... wenn mich die Motivation packt, schreibe ich auch :D

Ich hab mir den Satz mal selber durchgelesen und musste voll lachen :D :D Aber das kommt davon wenn man immer in seiner eigenen Welt abtaucht und die Finger fliegen :D Ich versuche den Satz mal umzubauen, hab aber selber keine Ahnung was ich damit sagen wollte. Also schon so ungefähr, aber der ist ja mal sau missraten :D. Vielen lieben Dank für den Hinweis! Auf den zweiten warte ich geduldig. :)

Es freut mich sehr, dass die Perspektiven dir so gut gefallen! Es ist ja auch das erste Mal für mich *haha*, dass ich mal aus mehreren Sichten schreibe... :)
Ich fand es in der Szene auch extrem hart von Ubbe, dass er das ohne ein Wort ertragen hat... Ich glaube aber, er war einfach zu perplex, um überhaupt auch nur ein Wort zu sagen. Die Trennung der beiden war ja schon ein richtig mieser Move vom kleinen Hvitserk :D

Vielen lieben Dank und wie immer und ein dickes Küsschen zurück!
05.03.2020 | 19:23 Uhr
zu Kapitel 5
Hey!
Oh mann! Oh mann, oh mann, oh mann! Ich habe Schlimmes geahnt, bei deinem Vorwort und habe bereits bei dem GIF gewusst, um welche Szene es gehen würde (wie denn auch nicht, ich hatte sie ja auch erst letzte Woche gesehen).
Ich muss sagen, die Folge hat mir mein Herz nicht nur gebrochen, sie hat es mir zerrissen! Diese Stelle zwischen Ubbe und Hvitserk, dieser Blickaustausch. Als müsste sich Hvitserk zwischen einen Bruder entscheiden - was ja auch irgendwie gestimmt hatte.
Doch ich glaube, er hat nicht ganz verstanden, dass Ubbe niemandem außer ihn mehr hatte. Ubbe hat mir so leid getan. Und er hat in dem Moment, finde ich, mehr wie Ragnar gewirkt, als sonst immer. So dieser geschlagene Ragnar, wenn man versteht.

Du hast diese Szene aus Hvitserks Sicht neu aufleben lassen und vielleicht auch verständlich erklärt, warum er sich so entschieden hat (auch wenn es mir für Ubbe immer noch leid tut und ich Ivar für seine Worte hasse - und außerdem weil er Sigurd getötet hat...).

Ich hab da noch eine Frage an dich...
Zerreißt es dich nicht innerlich, zu sehen, wie Ivar solche Sachen zu Ubbe sagt? Du hast ja erzählt, es wären beides deine Lieblingscharaktere... Ich wüsste nicht, auf welcher Seite ich stehen würde.

LG
Norway-Girl

Antwort von Dafi Brown am 05.03.2020 | 19:57 Uhr
Guten Abend :)

Ohja... diese Szene fand ich wirklich ganz, ganz schlimm und hab sie deshalb auch bewusst gewählt. Und das Schlimme ist ja - ich werde Ubbe's POV auch noch schreiben, da andere Leser sich das gerne wünschen. ;) Das wird mir dann nochmal schwerer fallen, weil ich wie du denke - Ubbe ähnelt Ragnar am meisten, und gerade in dieser Szene kam sein Schmerz allein durch Blicke (soooo intensiv) zum Ausdruck. Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat!

Und um auf deine Frage zu kommen:
Natürlich zerreißt mich das, vor allem da Ubbe ein (meiner Meinung nach) sehr weiches Herz hat und seinen Gefühlen besonders durch seine Augen immer einen herzzerreißenden Ausdruck verleihen kann. Für mich ist Ivar das Feuer zu Ubbe; und natürlich ist es in dem Moment einfach nur traurig, wenn Ivar sich sein Maul zerreißt.
Aber: ich liebe den Charakter von Ivar wirklich sehr, also als Person, über die man schreiben kann. Weil gerade seine Wut und sein Hass eine Person zum Vorschein kommen lassen, die innerlich noch zerbrechlicher ist als alle anderen, gerade weil er in seinem Leben so viel leiden musste. Und ich glaube auch, dass dieses Leid schon von Kindheit an gegeben war, als niemand mit Ivar spielen wollte und er andauernd wütend war. Deshalb liebe ich es auch so, ihn in meine Geschichten einzubinden.
Deshalb fällt es mir leichter, über seine Bösartigkeit hinwegzusehen xD
Sorry für's vollquatschen, aber über Vikings fachsimpeln liebe ich. :D
Einen schönen Abend dir und vielen Dank! <3
04.03.2020 | 18:32 Uhr
zu Kapitel 5
Du bist doch einfach absolut wahnsinnig. Bis grads eben war ich ja noch der Meinung, dass du dich wie in den Gegenwartsszenen auch mit kleinen Sprüngen hin und her hangelst. Ich dachte ja wirklich, du tauchst tiefer in die Gefühlswelt der beiden nach dem Kuss ein. Und was machst du? Haust direkt so einen derben Sprung raus und lässt mich absolut sprachlos zurück^^
Also du merkst, es kam wahnsinnig überraschend für mich. Aber du hast recht, grade die Szene ist natürlich sehr bezeichnend. Beim wiederholten Gucken bin ich zwar noch nicht soweit, aber ich sehe meinen Kopf schon sehr deutlich die Szene gucken^^
Und natürlich will ich auch Ubbes Pov. Mir würde es ohenhin gut gefallen, wenn du die Flashbacks immer mit beiden Sichten machst. Aber ich steh ja eh auf Perspektivenwechsel^^

Antwort von Dafi Brown am 05.03.2020 | 12:48 Uhr
Huhu und öhm.... Surprise :D *muaha*
Also ich hab auch drüber nachgedacht ob das eventuell zu krasse Sprünge sind, aber dann ist mir eine Idee gekommen. :D Jede Geschichte läuft immer nach einem bestimmten Muster ab, und allen ist immer alles sofort klar. Ich hab gedacht: Nee, ich stifte mal komplette Verwirrung und lass die Vergangenheit ein wildes Puzzle werden, dass man später gegen Ende dann zusammen setzt :) Ob das gut ist keine Ahnung... und wenn es zu schlimm wird, bitte halt mich auf :D
Wunsch ist aufgenommen und notiert haha :)
Vielen lieben Dank und liebe Grüße! :)
29.02.2020 | 17:23 Uhr
zu Kapitel 2
Hey!
Ich finde es unglaublich schön, wie du die Beziehungen und Unstimmigkeiten zwischen den Brüdern beschreibst. Auch diese kleinen Streitereien von Ivar und Sigurd werden nicht vergessen xD

Das mit dem Kuss kam...überraschend? Doch ich dachte mir schon fast, dass aufkeimende Gefühle für Hvitserks komisches, verändertes Verhalten Schuld waren. Ich hätte mir vielleicht noch gewünscht, dass so eine Szene (also der Kuss) erst später gekommen wäre und man vielleicht noch andere Dinge vorher beschrieben hätte, wie solche Gefühle überhaupt erst aufkommen können und so...
Aber an sich ein tolles Kapitel. Man konnte direkt fühlen, wie Ubbe verwirrt war, von dem Verhalten seines Bruders. Ich weiß immer noch nicht ganz, was ich von diesem Pairing halten soll, aber ich kann irgendwie gar nicht anders, als gespannt zu sein, wie es weiter geht. :D

LG
Blackpaw

Antwort von Dafi Brown am 04.03.2020 | 17:55 Uhr
Hey ho und erstmal vielen lieben Dank für deine tolle Review! :)
Ich bin selbst noch nicht sicher, in welche Richtung sich diese Geschichte entwicklen wird. Klar ist nur, dass die Rückblenden nur einzelne, wichtige Szenen aufholen und so das ganze Gefühlschaos dieser außergewöhnlichen Liebe untermauern. :)
Ich hoffe doch dass ich das so hinbekomme. :D Und ich danke dir sehr für deine Worte und bin natürlich froh, dass du trotz des ungewohnten Pairings immer noch mitliest!
Einen wunderbaren Mittwoch Abend dir! :)
Viele liebe Grüße!
19.02.2020 | 17:03 Uhr
zu Kapitel 4
Hallöchen^^
also das Kapitel war nun mal wieder eines, bei dem ich echt Gänsehaut hatte. Ich kann Björns Entscheidung vollkommen nachvollziehen, auch wenn es für unsere beiden Herzchen natürlich sehr hart ist. Aber das war ja abzusehen. Denn a) ist es ja auch irgendwo noch canon und b) wäre es nicht du, wenn das alles einfach und rosig laufen würde.
Das einzige, was mich wirklich überrascht hat, war, dass Hvitserk so klar im Kopf war. Da hätte ich ja nun doch schon erwartet, dass er entweder noch irgendwas im Blut hat oder zumindest irgendwelche Entzugserscheinungen. Ich hab allerdings grade auch nicht auf dem Schirm, wie lange sie ihn vor der Verbrennung schon eingesperrt hatten und ob das ganze Zeug nicht schon wieder rausgespült ist. Aber du kennst mich ja, ich hau sowas einfach raus^^
Liebe Grüße
SlytherinPrincess

Antwort von Dafi Brown am 04.03.2020 | 18:07 Uhr
Ach, du bist mir eine! *.*
Ich fühle mich zutiefst geehrt, dass ich eine Gänsehaut bei dir ausgelöst habe... Sowas liest man ja nicht alle Tage und es freut mich wie immer so sehr! :)
Haha, und du hast mich natürlich wieder komplett richtig gelesen wie ein Buch. :D Rosig gibt es bei mir selten. Wobei ich sagen muss, dass ich selber noch nicht weiß, wie diese Geschichte verlaufen wird - diese Zeitsprünge machen mein Gehirn ganz wirr. Aber es macht auch Spaß, durch einzelne "Key-Szenen" aus der Vergangenheit die wichtigsten Punkte ihrer Beziehung zueinander hervorzuheben, gepaart mit der nebenher laufenden Gegenwart.
Er ist klar im Kopf, weil er weiß dass er draufgehen wird. *muhaha* :D Die letzte Art der Akzeptanz. :D
Liebste Grüße!
12.02.2020 | 17:13 Uhr
zu Kapitel 3
Das bist wieder typisch du: Erst zweifeln, ob du das hinbekommst und dann doch so ein tolles Kapitel raushauen.
Ehrlich, du hast mich mal wieder vollkommen geflasht. Genauso hab ich mir das vorgestellt^^
Ich mag es, dass der ganze innere Konflikt von Hvitserk mit so abgehackten Sätzen geschrieben ist. Das bringt den Zwiespalt und auch die Hektik und Nervosität und Zerstreutheit verdammt gut zum Ausdruck.
Mir hat es auf alle Fälle viel Spaß gemacht, das Kapitel zu lesen^^

Aber eine kleine Anmerkung hab ich noch: Meinen Nick schreibt man ohne Sonderzeichen *zwinker* xD

Liebe Grüße

SlytherinPrincess

Antwort von Dafi Brown am 16.02.2020 | 11:43 Uhr
Aw, du! :)
Ich muss ja wirklich sagen ich werde immer super rot wenn ich deine Kommentare lese... So lieb wie immer! *.* Ich danke dir wirklich vielmals.. Ich setze mich die Tage auch wieder ran! :) Jaja der Hvitserk... ich weiß selber noch nicht ganz wohin die Reise mit den beiden geht :D
Und oh fuck... das tut mir mega leid! :D Ich Dussel... das nächste Mal wird es richtig geschrieben :)
12.02.2020 | 15:48 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo!
Das war ja mal ein interessanter Anfang... Ich muss ehrlich gestehen, dass ich kritisch bin, in Sachen romantische Beziehung innerhalb der Familie. Es ist komisch, zu wissen, dass diese beiden, die durch das Blut verbunden sind, solche starken Gefühle entwickeln können (also Gefühle, die über das familiäre hinausgehen).
Aber ich muss sagen, dass mir der Anfang sehr gut gefallen hat. Und ich glaube, dass ich es dir schon in einem anderen Review gesagt habe...Ich liebe deinen Schreibstil! Man fühlt sich sofort in der Geschichte aufgenommen. Ich werde die Story auf jeden Fall weiter verfolgen, auch wenn ich sie derzeit noch nicht richtig einordnen kann. Hvitserk und Ubbe gehören jedenfalls zu meinen Lieblingscharakteren xD
LG
Norway-Girl

Antwort von Dafi Brown am 12.02.2020 | 16:39 Uhr
Huhu!
Erstmal ein dickes Dankeschön für deinen Kommentar! :)
Ich denke auch, dass viele das kritisch sehen, zumal es halt nicht alltäglich ist (und verboten:D)- ich war so lange auf englischen Foren aktiv und habe mich dran gewöhnt, dass viele doch diese Stories schreiben, und hab selbst einfach mal angefangen, weil ich Ubbe ja total fangirle... :D Und die beiden haben eben in der Serie eine unheimlich starke Bindung zueinander, schon immer gehabt. und das treibe ich einen Schritt weiter. :)
Vielen lieben Dank trotzdem dass du der Geschichte eine Chance gibst und danke natürlich für deine lieben Worte! :) Freue mich wirklich immer sehr darüber. :)
Liebe Grüße!
11.02.2020 | 15:21 Uhr
zu Kapitel 2
Wieder mal ein sehr schönes Kapitel von dir. Ich mag die Trainingsszene. Irgendwie wirft das so schöne Erinnerungen auf. Mich würde nur mal interessieren, wo du das im Canon ungefähr ansiedelst. Dass Sigurd noch lebt, sagt zwar schon einiges, aber ich bin halt ein neugieriges Wesen. Bei Zeiten muss ich die Serie eh nochmal komplett gucken, ich hab iwie die Hälfte vergessen.

Der Kuss... Ja ich habe schon ein wenig damit gerechnet, aber das war dir durch den Aufbau der Szene an sich sicherlich klar. Ich hoffe ja, dass du nochmal Hvitserks Pov zu der Szene schreibst. Nicht zwingend als nächstes Kapitel, aber das fände ich doch sehr reizvoll^^

Liebe Grüsse

Antwort von Dafi Brown am 11.02.2020 | 15:53 Uhr
Huhu und vielen lieben Dank wie immer! :) Tja, der Canon... du kennst ja mein chaotisches Wesen, und ich habe mir das so gedacht, dass die Gegenwart immer konstant bleibt, und die einzelnen Szenen sind aus dem kompletten Kontent genommen - wie eine Art Rückblende, die immer wichtige Punkte der Vergangenheit bei den beiden bildet, bei denen sich die ganzen Gefühle etc. erst entwickeln. :D Ist das so einigermaßen verständlich erklärt? Ich kann das nämlich nicht gut. :D

Da sagst du was... Wenn es doch so reizvoll für dich wäre, baue ich das demnächst mal mit ein. ;) Ich dachte immer, das verwirrt die Leute, wenn man die POVs andauernd ändern.. aber hey... das wäre mal neues! :) Guter Einfall wie immer, mit der Keule der Erkenntnis :D <3