Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: AmberBenetton
Reviews 1 bis 25 (von 88 insgesamt):
19.10.2020 | 14:18 Uhr
Wuuu ein neues Kapitel! Darauf habe ich mich echt gefreut!

Die Mannschaft ist mir mit deiner Story noch näher ans Herz gewachsen und ich war immens gespannt, wie du die Niederlage gegen Karasuno aufschreibst und V/N einbaust. :) Ist dir gut gelungen.

Nach dem Spiel bin ich nun voller Vorfreude,wie du deine Geschichte Richtung Schulabschlussnun vorführst. :D
21.09.2020 | 14:41 Uhr
Ein neues Kapitel. Wuuuu :D

Ich mag es total, wie du selbst geschrieben hast, wie V/N und Iwaizumi miteinander umgehen. Es gibt so viele kleine Passagen, wo ich schmunzeln kann. Auch im Zusammenhang mit Tooru, einfach herrlich.

Schade, dass sie es nicht geschafft haben. Aber gegen so ein starkes Team und wenn man dann die Umstände des Mädchenteams beachtet, ist es doch alles in allem io.

Ich bin total gespannt, wie du deine Story nach dem Interhigh weitergehen lässt. :D

Lg
08.09.2020 | 12:02 Uhr
Hey <3

Hach, das hat ja nur 17k Wörter xD wird das von Kapitel zu Kapitel mehr? Aber viel kürzer gänge gar nicht, bei dem was alles so passiert :3 dementsprechend fällt die Review aus :D
Aufs geht’s!

Ich kann verstehen wie OC sich fühlt v.v es war kein Kuss (denk ich?), nur ein Eis. Aber ich war so sauer, dass er mich angelogen hat. Ich hab es durch Zufall herausgefunden. Ich hoffe wirklich OC findet den Mut.
(Tja, wenn ich jetzt beim abschließenden Lesen wüsste, was ich damit meinte, würde ich es genauer schreiben xD aber ich hab vor ner Weile mit dem Review angefangen. Sorry, nächstes mal wird es besser :D)

Kannst du übersetzen wie der genaue Wortlaut ist bzw was „ore" bedeutet? So hab ich leider keine Ahnung warum es nicht weiblich klingt. :) gehört hat man das durchaus schon mal, aber was genau bedeutet es?
Ja nvm, habs ganz unten gelesen :D

Tja ja, das Inter High, das wird auch nochmal richtig spannend. Ich freu mich davon zu lesen :D
Oh Gott, wir haben es nicht einfach… ein Freund der lügt was sein Knie angeht - ich denke einfach wir haben recht, und oc selbst die ebenfalls Tatsachen verschweigt… wenn da mal nicht der Satz fällt „du bist doch auch nicht ehrlich zu mir" ich ahne Böses…
5-1 und 4-2 sind doch Aufstellungen oder? Ich nehme an die 1 bzw 2 sagt aus, wie viele Zuspieler es sind? Durch die Erwähnung davon, hatte das kleine Gespräch etwas von nem Fachgespräch :D war jedenfalls nicht schlecht das einzubringen.

Dafür, dass oc da so rote Flecken am Kinn hat geht sie aber sehr gut damit um xD ich weiß noch zu Schulzeiten war es immer so peinlich, wenn dann doch mal ein etwas größeres Pickel zu sehen war xD

Und dann sind wir wieder im Schulleben… und der ganze mist, an den ich beim lesen, wie sie spielt, echt nicht mehr dachte, ist wieder da.
Ich verstehe Toru, und an seiner Stelle würde ich wohl auch so reagieren. Für mich gehören die beide Dinge ebenfalls zusammen. Auf der anderen Seite verstehe ich die Vertrauenslehrerin deren Name mir entfallen ist :D sie will wirklich nur das beste für OC und Toru. Dass es allerdings der Schule ebenfalls missfällt könnte noch zum großen Problem werden. Da es ja derzeit den Eindruck macht, als wäre Toru das Hauptproblem allens und ohne ihn würde es kein Streit geben. :< mir liegt schon die Aussage in den Ohren „ist mit egal wer angefangen hat, du bist schuld" ähnlich wie bei OC :/

Das Spielchen:
Hach ich musste so grinsen als OC diese perfekten Vorlagen bat :‘D Gerne mehr davon :‘D es ist schön zu wissen, dass oc und Toru sein können wie sie sind wenn die Teams unter sich sind.
Ist es in einem richtigen Volleyball Spiel auch so, dass man ruft wen man anspielt? Aber wissen dann die Gegner nicht, wohin der Ball geht? Oder kann man dann nicht so schnell reagieren?
Das gesamte Spiel hast du super beschrieben, man konnte mit fühlen wohin der Ball flog, wie sich die Charaktere dabei bewegten und das ganze Spiel ebenso mitfiebern was nun passiert.
Dass dieser Idiot nichts sagte ist mal wieder so typisch… umso schöner war die Szene wischen ihm und Iwa. Eintoll zu lesen, wie gut die beiden befreundet sind. Hoffentlich hört Toru auf ihn und sucht nicht erst nächstes Jahr einen Arzt auf. Auch die wenigen Sekunden in welchen OC Toru an sich zog, waren so überfüllt von Liebe. Wirklich schön :3

Hahahaha. Du hast den Bügel wieder eingebracht xD das Gespräch baut selbst beim Lesen die Laune wieder auf. :D
Beim Liebesspielchen ist mir kurzzeitig das Herz stehen geblieben. Und entweder habe ich es überlesen oder du hast da irgendwas vergessen zu schreiben. Jedenfalls geht es nicht klar hervor, dass sie NICHT draußen sind. xD sie stehen kurz vor dem Wohnhaus, und dann beginnt Toru oc zu küssen. Und dann, ne Weile später, schon nackt, und in meinem Kopf immer noch draußen auf der Straße, greift er in den Nachttisch.

Und zum Schluss nochmal fix zur Schule: naja ob die nun wirklich wissen, dass oc gemobbt wird ist fraglich. Oder sie wollen es nicht sehen. Denn so, wie der Direktor geredet hat gibt er ausschließlich oc die Schuld.
Es war wirklich toll zu lesen, wie sich wirklich alle für Volleyball entschieden haben. Ich hoffe sie bereuen es nicht.

Nein, keine zensierte Version notwendig xD du kannst es ja auch immer so machen, wenn du nicht zwingend ein neues Kapitel schreiben möchtest?
Was ich dir ans Herz legen möchte, lese wirklich Wort für Wort nochmal durch oder lasse jemanden anderen drüber lesen. Hier und da sind einige Wörter zu viel oder fehlen. Kein Beinbruch, aber es stört den Lesefluss ein wenig. Ebenso, und ich denke ich bin echt die einzige die es stört, dieses just. XD du bist die 2. Oder 3. Geschichte die es nutzt. Klar im Lesen und so stört es nicht, aber das ist einfach ein Gefühl, dass es dort nicht hingehört xD.

Danke für die ganzen Erklärungen am Ende :3

Bis zum nächsten <3
Sajuu
29.08.2020 | 05:43 Uhr
Hey hey Hey,

uhhh so langsam rückt das Turnier näher. Ich bin tierisch gespannt, was alles passiert, wer sich alles begegnet und vor allem wie es für unsere Mannschaften läuft. :)

Über die B-Side zu Tetsu freue ich mich auch schon. :D

Lg
20.08.2020 | 00:39 Uhr
Huhu :)

Ich wollte dir einmal sagen, dass du einen sehr schönen Schreibstil hast und sehr tolle Ideen.
Man kann sich alles bildlich vorstellen, als wenn man wirklich V/N ist.

Oikawa und Iwaizumi sind sehr gut getroffen! Genauso sehe ich die beiden auch :) ( schreibe auch grad an einer FF von haikyuu aber ist noch am Anfang und nicht veröffentlicht xD - aber vllt hast du ja Lust meinen OneShot zu beiden zu lesen? Mich würde total interessieren was du dazu sagst :) )

Auf jeden Fall wollte ich dir mitteilen, dass es mal wieder ein sehr schönes Kapitel war :)

Ich fand Tōrus Reaktion mega knuffig, als V/N nach Hause kam, mega süß *_*

Bitte bitte lass uns nicht hängen.., ich möchte so gern seine Reaktion lesen, wenn sie es wirklich trägt :)

Bin gespannt auf das nächste Kapitel

LG SaSuSaKu

PS: bleib so wie du bist! Deine Ideen und dein Schreibstil sind echt toll :)
19.08.2020 | 06:47 Uhr
Hey hey hey,

tolles Kapitel. Ich habe mehrmals schmunzeln müssen. Yumeis offene, direkte Art und die Weise, wie du sie einbettest, ist herrlich! xD

Ich finde es ebenfalls gut, dass du den beiden Kameradinnen Zeit einräumst. Und wie Oikawa darauf reagiert, passt perfekt zu ihm und seinem Charakter.

Dass V/N auf Karasuno trifft, finde ich aufregend und ich bin gespannt, wie es läuft, wenn sie beim Turnier aufeinandertreffen.

Offenes Ende? Oh man... Jetzt heißt es warten. :D

Lg
16.08.2020 | 11:21 Uhr
Uuund ~ Hey!

Hach, da denkt man, man holt so langsam auf und dann haust du b side iwa raus :D aber das muss noch warten. Kommen wir erstmal zu diesem hier :3

„Aber ich liebe die Töne die du von dir gibst" xD aha, wie klingt denn ein Küken das… ok nein xD lassen wir das.
Ich mag es ja absolut nicht, wenn der Wecker klingelt und ich nicht aufstehen darf. Wenn ich zb weiß, dass ich Termine habe stehe ich sofort auf, sonst würd ich wieder einschlafen. Wenn ich ihn mir am Wochenende stelle um nicht bis 12 Uhr zu schlafen, mach ich ihn aus und schlafe einfach weiter. :D

Oooh D: ich dachte ja OC bekommt Duschbesuch. Auch wenn sie ihn gleich wieder hinaus geschickt hätte :D
Mit dem Handy hast du eine super typische Situation aufgegriffen, und es auch gut rüber gebracht. Man konnte sehen wie eifersüchtig Toru war/ist. Hihi, das wird lustig ;3 und wie kommt er an 48 Fotos? XD tut er auch noch andere Dinge?
Psst, Toru sagt „weil ich nur dann so lächeln sehen kann.“

Der Mini Gedankenrückblick gefällt mir, er zeigt, wie schön die Zeit war, aber auch gleichzeitig spiegelt sie wieder, wie OC diese vermisst.
Sie muss ja super Augen haben, wenn sie auf solch eine Entfernung feststellen kann, ob jemand gewachsen ist oder nicht xD zumindest las es sich so, dass sie ein Stück weiter weg stand, als alle aus dem Bus stiegen.

Das Wiedersehen ist richtig toll geschrieben, und auch die Reaktion Seijohs.

O///O vor…allen?! Will er uns umbringen? Will er, dass unser Herz aussetzt?
Ich glaub die Sache zwischen Toru und Tetsu wird noch sehr interessant, sonst würde es OC doch nicht so sehr stören, dass er es vor Tetsu tat. Oder?
Und dann auch noch einen Ball im Gesicht von Tetsu >.< es kann fast gar nicht schlimmer für uns kommen.

Oh. Shit. Ich schrieb zwar eben, dass es nicht schlimmer für uns kommen kann, aber die Szene im Krankenzimmer hat dem ganzen die Krone aufgesetzt. Als Leser fühlt man sich so verdammt hilflos D:
Aber: wie du Tetsu und OC hast miteinander sprechen lassen, wenn auch nicht freundlich, so konnte man dennoch erkennen, dass die beiden eigentlich ziemlich gute Freunde sind.

Es wird von Abschnitt zu Abschnitt dramatischer und ich denk mir jedes Mal so „oh nein nein nein, tus nicht.“ So, er hat sie geküsst. Ich glaube Toru hat es nicht gesehen, sonst hätte er ihm womöglich eine reingehauen. Iwa ist wirklich ein toller Freund :3
Seine Worte sind wirklich Balsam für die Seele. ~ es macht echt Spaß ihn zu lesen wenn du ihn schreibst :)

Ob ich dem Friede mit Toru traue weiß ich noch nicht, aber in seinem Verhalten habe ich gewisse Ähnlichkeit zu wem festgestellt *pfeif*

Auf die Sidestory zu ihrer Schulzeit bei Nekoma freue ich mich schon.
So, das war also das erste Treffen von Seijoh und Nekoma. Ich glaub OC und auch mein Herz überleben keine weiteren xD

Liebe Grüße Sajuu

Ps: aw, entschuldige die lange Pause des nicht reviewn. Ich habe echt knapp 2 bis 3 Wochen für dieses Kapitel gebraucht. Immer mal wieder kurz gelesen und dann Pause gemacht weil ich anderes zu tun hatte. Umso mehr freue ich mich, dass ich es endlich geschafft habe und der Iwa-b-side näher komme. :3 Als sich OC und Tetsu „ausgesprochen“ haben, ist mir so eingefallen, dass OC ihr Tagebuch fragte, ob sie eventuell in Tetsu verliebt sei. Hatte Toru das gelesen? Ich dachte mich dunkel daran zu erinnern, dass er es in der Hand hatte. Aber stand da dieser Satz schon drin?
04.08.2020 | 12:29 Uhr
Huhu,

was für ein tolles Kapitel! Ich kann verstehen, dass du den beiden mehr Raum für sich geben möchtest. Ist dir gut gelungen!

Ich finde, du triffst die Charaktere von Seijoh sehr gut. Hör bitte nicht auf! Es lässt sich hervorragend lesen und ich möchte unbedingt wissen, wie die Handlung weitergeht! :)

Hut ab für Schreibleistung!

Lg

Antwort von AmberBenetton am 06.08.2020 | 14:54 Uhr
Heyho,

es geht definitiv weiter. <3
Ich danke dir und freue mich vor allem auch, dass für sich die Seijoh-Jungs gut getroffen sind. Probleme bereitet mir vor allem Kyoutani.
Der ist für mich noch ne Gradwanderung. Wie im "Haikyuu Reallife" xD
21.07.2020 | 20:21 Uhr
Hey Hey :D

Die Wohnung der Mutter würde mir auch nicht zusagen. Ebenso finde ich supermoderne Wohnung absolut nicht hübsch. Zb wenn der ganze Boden gefliest ist. Aber die Mutter (hat sie eigentlich einen Namen?) würde sich da bestimmt wohl fühlen.
Bei der Stelle mit „roch etwas gebratenes“ habe ich mich glatt verlesen und ein „roch etwas verbranntes" draus gemacht xD dachte im ersten Moment so „was? Ist die Mutter jetzt verschwunden?“

Ja ja, ganz gut in der Schule eingelebt ;)

Ehm. Ehm… %#$@& !!! Oh das tut so weh zu lesen, wie es zwischen OC und Mutter gelaufen ist. Anfangs dachte ich wirklich, dass es gut gehen würde. Zumindest etwas. Aber da habe ich wohl die Mutter etwas falsch eingeschätzt. OC selbst ist auch nicht unschuldig wie es gelaufen ist, aber ich hätte womöglich im RL ähnlich reagiert. Ich glaube, auch wenn wir gewiss nicht mehr als „Jugendliche 17/18 Jahre" durchgehen, nervt es einfach jeden, und jeder kann es nachempfinden wie man sich fühlt, wenn einem nicht zugehört wird. Es ist einfach so abwertend. Auch wenn es nicht die feine englische Art war, ich stehe hinter OC. (Außer mit dem Schlüssel ;) Geheimtürchen und so)
Bei meiner alten Arbeit war jemand, der konntest du es nie gerecht macht. Naja, ich musste mit der Arbeiten, und hatte genau ausgerechnet wie viel sie braucht. Kommt die dann zu mir, meckert und sagt, dass es zu viel sei, dass ich doch rechnen lernen solle. Ich schwieg. Am nächsten Tag hat sie genau das gebraucht, was zu viel war – weil es fehlte. Oh ich hab sooooo breit in mich hinein gegrinst. Genugtuung war das :D vom feinsten.
Ich wünsche OC, dass die Mutter endlich mal etwas wach wird und auf ihr Kind zu geht. Und wenn es beim Zuhören bleibt. Mehr wäre doch gar nicht nötig. Einfach zuhören – und Emotionen zeigen.

Als OC anfing die Bälle zu schlagen und bei jedem etwas schrie, was ihr auf der Seele lastet, fieberte ich richtig mit. Und dann musste ich so lachen als dort „Netz.“ stand. xD das kam zu unerwartet xD
Den kleinen Abschnitt zwischen Toru und OC finde ich sehr niedlich, und auch seine Reaktion auf die ganze Sache ist äußerst angemessen und mitfühlend.

Hahaha. Ahhhh~ das ist doch mal witzig nach der ganzen Sache mit der Mutter.
So Seira und Kenzaburou sind also nicht blind xD hab ich im letzten Review nicht noch die fragte gestellt, wie sie das Seira erklären wollen? xD
Ich dachte ja, es kommt ein Aufklärungsgespräch ;)
xD ah, so kann man es auch auslegen. „Wir müssen jetzt nicht mehr heimlich zusammen baden. Sondern dürfen es offiziell“ xD

Puschel in den Haaren xD Da du 3 Jahre älter bist als ich, (vorausgesetzt dein Profilalter stimmt) erinnerst du dich doch sicherlich auch noch an die 90er/00er Frisuren. An solche musste ich gerade denken. Haarklammern bis zum Umfallen und was es nicht noch alles gab xD
Ok, das hatte Toru sicherlich nicht damit beabsichtigt, aber das würde ein Zeichen setzen xD – und es wäre was neues ;)
Ehm, mir ging es wie OC nachdem Tetsurou schrieb, dass sie zu hübsch sei. Ich hörte eine Sekunde lange auf mit lesen und las es nochmal.
Und @_@ hat Toru jetzt was gelesen oder nicht?! Was steht er hinter uns?! Ich ahne schlimmes…

Ja echt mal, wie kann er schon 18 sein? xD
Yamanaka scheint eine liebe Frau zu sein, und ich hoffe so sehr, dass sie den beiden helfen kann. Dieser Abschnitt brachte ein wenig Hoffnung zurück, dass es mit OC wieder etwas bergauf geht.

Oh Gott sind die fies. Fies ist kein Ausdruck. Abartig. Einfach nur Abartig.
Die kleine Szene zwischen Toru und OC war niedlich, aber auch bedrückend. Niedlich weil er bis zum Abend brauchte, um ihr ebenfalls eine Antwort zu geben, ob er es rückgängig machen würde wollen.
Es ist wirklich schön zu lesen, dass Toru nicht nur unser Freund ist, sondern auch ein Freund.


Dieses Kapitel ging mir wirklich zu Herzen.
Hoch, runter, hoch… es ist traurig, aber so realistisch geschrieben mit allem was passierte.
Das muss erstmal alles rutschen.
Umso mehr freue mich auf das Spiel was bevor steht :D

Bis die Tage,
Sajuu ☆
Eine kleine Frage zum Schluss, da es ja auch sicherlich einige gibt, die es nicht bevorzugen: stören dich solche „langen“ Reviews? Magst du lieber kurze? Dann versuche ich mich etwas kompakter zu fassen. Oder ist dir das vollkommen egal und du freust dich über jeden?

Antwort von AmberBenetton am 06.08.2020 | 14:53 Uhr
Ja, nicht?
Das geht mir genauso... mir fehlt da einfach das Gemütliche... Es ist mir einfach zu steril, da kann die Architektur oder die Inneneinrichtung noch so schön sein, aber wenn kein persönliches Hab und Gut vorhanden ist, sind es für mich "Musterhäuser", mehr nicht. :')
Name der Mutter kommt noch - da ich hier aber aus der Ich-Perspektive schreibe und ich V/N von ihrer Mutter nicht mit Vornamen sprechen lassen mag, ist sie erst einmal ein Phantom, was den Vornamen betrifft.
(P.S.: Verbrannt... haha... das wäre es gewesen!)

Eine gewisse Genugtuung wäre für V/N im Bezug auf ihrer Mutter auch nur recht... zumindest ein kleines bisschen.
Das würde ja nichts an der Situation ändern, sie verbessern oder kitten. Aber ihr einfach einmal zeigen zu können "Du hast Unrecht!", könnte vielleicht auch der Mutter leicht die Augen öffnen. Sie denkt ja immer noch, dass sie's am besten weiß. :(
Schade eigentlich... denn es ist ja nicht so, als wollte V/N unbedingt den Kontakt abbrechen.
Dass sie den Schlüssel weggegeben hat, war hierbei volle Absicht - ich hätte ihn wohl nur auf Anfrage rausgerückt. :-P
Wie du sagst, Hintertürchen. Aber für die Story soll's hier sozusagen Einbahnstraße sein.


Jaa... die Haarklammern und Puschelhaargummis und und und... ich erinnere mich gut. Und ich hatte auch eine Menge von denen, meine Mutter hat dafür gesorgt (lach)
Ich fand die meisten nicht so cool. Zwei, drei habe ich aber heute noch.


Und was die Reviews betrifft: Du darfst gerne so schreiben, wie du magst. Ich mag alle sehr gerne - freue mich über kurze Rückmeldungen, freue mich aber auch über lange. <3 Da kann man mich mit allem glücklich machen (lach)


Vielen lieben Dank <3
17.07.2020 | 17:51 Uhr
Hey hey Hey,

eine solche negative Diagnose habe ich beinahe geahnt. :( Hoffentlich wird er bis zum Interhigh wieder fit!

Ich warte voller Freude aufs nächste Kapitel! :)

Lg

Antwort von AmberBenetton am 06.08.2020 | 14:44 Uhr
Wir werden wohl abwarten müssen... aber es ist noch ein klein wenig hin.
Toitoitoi an Tooru!
16.07.2020 | 10:54 Uhr
Haaaalloooo ♡

Besser hätte die Musikstelle jetzt nicht gepasst.
„Just let me be, who I am"
Die Stelle spielte es ab, als Toru OC ein Kuss gab, und es keinen von den beiden interessierte <3 besser hätte es wirklich nicht passen können.
Ich hatte gleich ein Bild von der Szene vor meinem inneren Auge :3

„Wir waren schon mehrmals nahe dran" – gibt’s Dazu auch eine „kleine" Ausführung, was genau bei Toru und Iwa passiert ist, dass es soweit kam? ;) nicht, dass ich das gern sehen würde wie sie sich prügeln, aber interessant wäre es zu erfahren :3

Hahahahahaha. Ok, mein Grinsen reichte bis zu meinen Augen. Makki ist genial :D und ich glaube bei dieser Unterhaltung hast du ihn perfekt hinbekommen. Erfährt man im Manga mehr über ihn? Da er im Anime ja recht wenig von sich preisgibt. Aber ich würd ihn auch genauso einschätzen wie du ihn reden/Dinge tun lässt.
Iwa ist so süß *v*
Die ganze Szene ist so niedlich, und ich bin froh, dass es so ausging :D

Tja…die Sache mit Kawamaki… klar, man könnte sie jetzt in Schutz nehmen und sagen, dass sie ja für alle spricht und jetzt eben als Sündenbock herhalten muss. Aber das wäre zu viel des guten. So lieb bin ich dann doch nicht, dass ich für so jemanden Nettigkeit oder vergleichbares aufbringen würde. Ich mag sie nicht! Kommt sie öfters vor? Ebenso hab ich das Gefühl, dass das Thema mit ihr noch nicht abgeschrieben ist und das sie Toru und OC noch mehr auf die Nerven gehen wird.

Hmmmm. Also es gibt zwei Möglichkeiten, wenn ich von einer normalen Badewanne ausgehe, wie sie normal und üblich in Wohnungen ist. Diese normal langen und nicht sonderlich breiten. Entweder sind OC und Toru Striche, dass sie so da rein passen oder die haben ne extra breite Wanne xD alles andere würde nicht gehen. Oh, da gibt’s auch noch die Möglichkeit, dass ein Bein von Toru raushängt, aber das wäre immer noch sehr unbequem.
Also ich brauche meinen Platz beim Baden :D und ich kanns nicht an, wenn auch nur die kleinste Stelle unbewässert ist, das ist doch kalt. :>
Ha, hab eben deine abschließenden Worte gelesen. Ich sehe, du stimmst mit mir überein, dass die Wanne zu klein ist :D
Ich werd es die Tage eh lesen, aber wie haben sich die beiden das mit Seira gedacht? Sie wird ja mitbekommen haben, dass Toru auch im Bad verschwunden ist und nicht wieder heraus kam…
:D

Dieses Kapitel ist von den Gefühlen her sehr aufwühlend, und ich denke das nächste wird nichts daran ändern. Aber ich freue mich, dass wir das nicht auf uns sitzen lassen :3

Bis demnächst,
Liebe Grüße Sajuu


Ps1: ich freue mich, dass du in Betracht ziehst B-side Iwa extra hochzuladen :3

Ps2: dieses Kapitel hat einige Wortfehler drin. Zb steht 2x im Satz hatte. Oder hatte statt hätte, gesagt statt gefragt. :3

Antwort von AmberBenetton am 06.08.2020 | 14:44 Uhr
Hallo liebe Sajuu,

entschuldige die späte Rückmeldung!

Das nenne ich wirklich eine passende Musikstelle. (lach) - Wunderbar.

Eine nähere Ausführung? Ach... sagen wir es mal so... grundsätzlich schon Toorus Übertrainings, die er drauf hat. Seine Versessenheit, was Kageyama betrifft.
Vielleicht hat er ihn dann noch aufgezogen, dass "eh kein Mädchen was von ihm will" und und und... ich glaube, da gibt es eine Reihe an Episoden, die uns lieber verborgen bleiben. ;-)

Makki... tja... im Grunde... in den offiziellen Drama-CDs hat man ihn immer noch ein bisschen mit von der Partie, ebenso in der Lightnovel, wo er, Mattsun und Iwa eine "Abschlussfahrt" machen. Und der Rest... leider Gottes bediene ich mich dann dem allgemeinen Bild, welches durch Doujinshi gegeben wird. Aber ich glaube, das passt meist perfekt. Und irgendwie... musste ich das einfach bringen, in Bezug auf Tooru und V/N. Armer Iwa.

Kawamaki hat für mich den Grad der für sie vorhandenen Empathie überschritten. Und das ist auch gut so. Sie übertreibt es einfach.
Im Grunde ist sie vor allem gekränkt und in ihrem Stolz verletzt, dass sie bei Tooru nicht die Nummer 1 ist, sondern es ein Mädchen wurde, dass ihr so oder so nicht gefällt.

Und die Badewanne... also... wenn ich jetzt von unseren normalen Wannen hier ausgehe... es geht schon zu zweit. Auch mit dem Hintereinandersitzen.
Doch auf Dauer bequem: nope. Definitiv nicht. xD
Aber hey... von kalt sein kann da nicht die Rede sein. Ich mein... die wärmen sich schon gegenseitig. Haha... ;)
11.07.2020 | 23:07 Uhr
Hallo,

ich finde toll, wie du schreibst und wie du die Charaktere wiedergibst! Ich fühle mich als Leser sehr gut abgeholt. Wirklich toll!

Ich sitze auf heißen Kohlen, wie es weitergeht! :)

Lg

Antwort von AmberBenetton am 13.07.2020 | 11:00 Uhr
Das hört man doch gerne! :D <3
Danke, danke, danke!
Ich gebe mir Mühe, dass es bald wieder was zu lesen gibt. <3
09.07.2020 | 14:08 Uhr
Hallo,

ich bin gerade auf deine Geschichte gestoßen und dieses Kapitel hat mich sehr berührt. Wahrscheinlich ist das immer so, wenn man ähnliche Situationen erlebt hat. Echt toll geschrieben! :)

Lg

Antwort von AmberBenetton am 13.07.2020 | 10:59 Uhr
Hey Kaito0815,

vielen lieben Dank für deinen Kommentar. <3
Ja, da muss ich dir zustimmen... Ich würde lügen, wenn ich sage, dass das alles nur erfunden ist. Natürlich ist hier sehr viel Fiktion dabei, aber in manchen Punkten... halt auch nicht. :'D
07.07.2020 | 16:48 Uhr
Und auch noch einmal hier und in voller Länge, dafür etwas verspätet weil meine Kinder mich auf Trab gehalten haben.

-

Hach...das war wieder ein sehr schönes Kapitel und vor allen Dingen so schön lang. *-*

Die Einmischung der Schule nervt mich auch dezent, also so ganz, ganz dezent. Die beiden haben die Bedenken der Lehrerschaft verstanden. Warum muss man da ständig wieder drauf rumkauen? Irgendwann ist auch mal gut. Also wirklich...

Aber immerhin haben sie die Erlaubnis vom Direktor bekommen, dass V/N bei Tooru bleiben darf. Auch wenn ich die Verschleierung die dabei betrieben wird nicht gut finde. Selbst dann nicht, wenn es zum Selbstschutz der Schule dient oder den restlichen Schülern nicht das Gefühl vermittelt werden soll, dass V/N - die Tokyoschlampe - eine Extrawurst gebraten bekommt. Oder wollen sie es deshalb um sie vor den Übergriffen von Toorus Fangirls zu schützen?! Vermutlich eine Mischung von allen drei Punkten.

Toorus Knieprobleme machen mir Sorgen. Ich weiß wie es ist, wenn man unbedingt etwas möchte, der eigene Körper dann aber einen Riegel vorschiebt und einem den Mittelfinger zeigt. Insbesondere dann, wenn es drauf ankommt. Wenn man fit sein und Leistung zeigen möchte. Ich hoffe er hat sich mit seiner Sturheit nicht selbst geschadet und sein Knie erholt sich nach ein wenig Schonung wieder. Nicht auszudenken, wenn der Arzt ihn nach seinem Termin aus dem Verkehr ziehen würde.

Jedenfalls fand ich es auch hier wieder schön zu sehen, dass er nicht alleine ist und ihm das auch gesagt wird. Sein Team, allen voran Iwaizumi und V/N, stehen hinter ihm. Sis lassen ihn auch dann nicht fallen, wenn es ihm mal nicht so gut ist oder er nicht zu 100% abliefern kann.
Das Spiel Mädchen gegen Jungen fand ich auch prima. Es war klasse erklärt und man merkt, dass du in der Marterie Ahnung hast. V/Ns rotzfreche Art hat mich tatsächlich zum Schmunzeln gebracht, ebenso hat mich ihr Wunsch Tooru näher kennenzulernen und die Zukunftsgedanken extrem berührt. Ich kann dir noch nicht mal sagen warum. Es war einfach schön zu sehen, dass die beiden sich füreinander öffnen.

Die Lemon-Szene...*hust*
Die war auch wieder toll und ich mochte den Schlagabtausch und die verbalen Herausforderungen, die sie sich um die Ohren geknallt haben. Sex muss nicht immer nur ruhiger Blümchensex sein, er kann auch lustig und herausfordernd sein. Ich finde es schön, dass die beiden diese Erfahrung gemeinsam machen und daran wachsen.

Bei der Mobbinggeschichte habe ich absolut kein gutes Gefühl. Da braut sich was Großes zusammen und ich bin mir noch nicht so sicher ob ich das, was Kawamaki geplant hat, lesen möchte.

Auch das Berufsgespräch der Drittklässler hat mich extrem stutzig gemacht und ich hoffe, dass die Schuld da nicht wieder ihren Rüssel reinhängt und gewaltsam die Reißleine zieht. Das wäre der Supergau...

Du hast mir richtige Schnappatmung mit dem Update verpasst. Da sitze ich, nichts ahnend, auf der Arbeit und 'Ping' - war da ein neues Kapitel und ich einem Herzinfarkt ein Stückchen näher.

Eine Frage hab ich noch: hast du deine Geschichte von A bis Z durchgeplant oder bist du eine intuitive Schreiberin?

Mach auf jeden Fall weiter so! Ich freue mich auf das nächste Schnappatmung-Herzinfarkt-Kapitel von dir.

Liebe Grüße
Legomerl (Sandrina)

Antwort von AmberBenetton am 13.07.2020 | 10:55 Uhr
Liebe Sandrina,

daaaanke für deinen Kommentar. <3

Ich finde deinen zusätzlichen Gedanken interessant, dass sie V/N auch vor weiteren Übergriffen schützen wollen. Den Punkt hatte ich nicht einmal bedacht, als ich das Gespräch mit dem Direktor schrieb. Eigentlich aber sehr schlüssig. Denn wenn es Überhand nimmt, dann könnte es dazu kommen, dass sie an die Öffentlichkeit (Polizei) geht und das täte im Zweifelsfall (Presse) der Schule ganz und gar nicht gut. Guter Einwand! :-D

Freude hatte ich wirklich dran, V/N eben auch von einer anderen Seite mal zeigen zu dürfen... einfach weil... ja. Auf dem Feld ist sie das, was sie sein will und kann. Eben sie selbst und ein bisschen frecher dazu. :-P
Und dieses Freche ist zwar auch bei Tooru vorhanden, aber... nicht in jener Art. Wenn man ihren Kampfgeist erst einmal angestachelt hat, dann ist sie auch vollkommen drauf fokussiert. Da nehmen sich beide nichts und das war doch irgendwo auch eine Gemeinsamkeit (lach).

Solche Zukunftsszenerien... diese Gespräche finde ich irgendwie sehr wichtig. Auf der einen Seite kann man es nicht versprechen. Man weiß nicht, was kommt. Auf der anderen Seite will ich aber zu einem kleinen Teil die naive "erste Liebe" zeigen, wo man überzeugt ist, dass man alles bewältigen kann. Wo man noch keine negativen Erfahrungen in einer Beziehung gesammelt hat und und und. Das soll jetzt nicht heißen, dass es für beide negativ endet, aber obwohl es ein an sich wackliges Konstrukt ist, gibt es den beiden momentan sehr viel Stabilität und Kraft.

<3
20.06.2020 | 16:22 Uhr
Ok, die letzten Absätze haben mir dann jetzt doch die Tränen in die Augen getrieben....:'(

Das war ein brutaler absturz zurück in die Wirklichkeit...
Das Gespräch mit Readerchans Mutter habe ich so in etwa schon kommen sehen, aber ein kleiner Teil hatte echte Hoffnung, dass es doch anders wird. Sie tut mir so leid...
Umso schöner, dass sowohl Tooru als auch seine Eltern trotz der Heimlichtuerei hinter ihr stehen.

gekillt hat mich die Tatsache mit dem offiziell machen. Ich weiß das Japan sehr streng ist und es solche Regelungen wirklich gibt, aber wow es bricht mir immer wieder das Herz wenn man Storys darüber liest. Ich hoffe echt das sie das Hinbekommen und nicht noch schlimmeres Durchstehen müssen. Das täte den Jungen Herzen echt nicht gut...
Und obwohl Readerchan wirklich sehr Impulsiv ist finde ich es beeindruckend, wie sie es schafft in der Klasse so ruhig zu bleiben. Echt Hut ab dafür. Aber es zeigt mir nur mal wieder, wie Charakterstark sie eigentlich ist.

Hmmm, Kawamaki kann ich tatsächlich auch irgendwie verstehen, auch wenn ich ihre Taten alles andere als toll finde. Mobbing ist scheiße und macht den gemobbten im schlimmsten Fall für den Rest seines Lebens Kaputt. Trotzdem sehe ich darin auch nur den verzweifelten Aufruf eines arg gebrochenen Herzens. Das lässt einem Dinge tun, die Rational gesehen nicht in Ordnung sind, aber als Katalysator gebraucht werden, weil man sonst nicht weiß wohin mit den Gefühlen...

Puh, und dann jetzt das Treffen mit Kuroo und dem Rest der Nekoma...das wird vermutlich auch noch so einige Psychische Ohrfeigen bereithalten.
Ich weiß grad nicht, ob ich mich auf das nächste Kapitel freuen soll oder nicht. Denke aber ich freue mich trotzdem drauf, einfach weil die Geschichte so unsagbar schön und tief ist. Sie liest sich angenehm und ist bislang in jedem Punkt absolut nachvollziehbar. Vor allem aber finde ich es Fantastisch, dass du es schaffst -zumindest mich- voll rein zu ziehen. Weiß gar nicht wie ich das erklären soll, aber als die beiden so auf ihrer Wolke 7 schwebten, fühlte ich mich auch irgendwie so, genau wie bei dem Gespräch mit Yumei. das Gefühl von gedrückter Stimmung kam auch bei mir rüber, genau wie jetzt nach diesem Kapitel. Wirklich ganz großes Lob von mir. <3

Und jetzt muss ich meine Laune erstmal wieder heben, also wünsche ich ein schönes Wochenende ^^
Liebste Grüße
Tanako

Antwort von AmberBenetton am 04.07.2020 | 23:39 Uhr
Well... wenn wir uns überlegen, wer hier die größere Entwicklung macht...ist es eindeutig unser Reader-chan und nicht ihre Mutter. :')
Sie dachte sich zwar, dass ihre Tochter vielleicht zurückkommen würde, nachdem sie ihr etwas Freigang gelassen hat, aber zu sehen, dass sie alles andere als das will... (was ja bei der Reaktion auch kein Wunder ist) dass ihre Tochter sogar in einer ernsten Beziehung ist - das war dann doch etwas zu viel für sie und ihr eigener Starrsinn hat's verhunzt. :-/

Die Klasse... das ist eine Mischung aus dem, was sie aus früheren Episoden gelernt hat (an ihrer alten Schule), aber auch der Angst, dass Tooru zu sehr mit reingezogen wird. Auf der einen Seite Charakterstärke, aber eben auch Furcht. Nicht zuletzt dank des Gesprächs, was ja nun auch noch mit der Vertrauenslehrerin geführt wurde.
Kawamaki ist zum einen natürlich verletzt, aber... ich hoffe, dass es noch gut rüberkommen wird, dass sie auch so der Meinung ist, ihr stünde eine ganze Menge zu. :'D
Sie soll die typische Schulzicke sein. Ein bisschen Melodrama und Klischee muss ich einfach einbringen, hehe.

Und lieben, lieben Dank für deine Worte... denn wenn es so ankommt, wenn ihr als Leser dabei etwas fühlt - wirklich mitfühlen könnt - dann finde ich es so wunderschön. <3
Und bin sehr, sehr glücklich und motiviert. <3
20.06.2020 | 15:42 Uhr
Juhu

Bin jetzt leider erst durch mit diesen Kap. und mir stehen noch 2 offen xD
Werde ich aber bestimmt die nächsten Tage schaffen... *tschakka*

Ich fand das Kapitek super, auch wie du den Akt an sich beschrieben hast ;)
Ich bin ein Fan davon, wenn man den Sex direkt beschreibt, aber nicht zu ausführlich, das es einen in die Flucht schlagen könnte xD
Ich hoffe du weißt wie ich es meine... hehe
Aber ich finde es auch wiederum doof, wenn man sich vor den direkten Sexszenen drückt, weil die gehören nun mal zu jeden Liebespaar dazu ;)
Und deswegen finde ich es mega das dir genau diese schmale grad gelungen ist, also meiner Meinung nach zumindestens *fettes Grinsen*
Ich konnte mich super in das Empfinden, von MC und ihren ersten Mal, reinversetzen und die Liebe die Emotionen die sie empfunden hat... ist dir mega gelungen :D
Ich fande es auch wichtig, das du es nicht perfekt erscheinen lassen hast, weil sind wir mal ehrlich, wer erlebt sein erstes Mal schon perfekt xD
Es macht es also viel realistischer
( ^ω^ )
Was ich noch anmerken muss, gerade beim erstmal, so sehr ich das zumindestens, ist es nie richtig wild und heiß.... das kommt erst mit den vielen anderen malen und deswegen fande ich es so cool, aufregend und mitreißend, das du nicht so ausgeufert bist, bei der Beschreibung ;P
Und das Sahnehäubchen zum Schluss... Perfekto *Daumen hoch*
Ich glaube war der richtige Moment, das sie sich Beide die 3 großen Worten gesagt haben! Hat einfach gepasst, mehr muss man dazu nicht sagen xD
So ich freue mich auf die nächsten Kap‘s... hihi

Wünsche dir ein einen schönes Wochenende
Wir lesen uns <3
Liebe Grüße

Antwort von AmberBenetton am 04.07.2020 | 23:33 Uhr
Heyho Mineli,

vielen lieben Dank fürs Lob - für mich gehört es auch dazu, wenn's zum Pärchen dazu gehört, und ich finde es spannend - rein schreibtechnisch - entsprechend eine Atmosphäre zu schaffen, was gar nicht mal so einfach ist. Im Grunde beginne ich da recht plump und überarbeite dann, dass es schick wird. (lach)
Auch, dass es nicht so einfach und perfekt lief, war für mich sehr wichtig... zum einen, wie du sagtest: das wäre ja zu schön, um wahr zu sein, zum anderen aber auch, weil... wir kennen Tooru und seine eigenen Erwartungen an sich selbst... in allen Dingen, würde ich mal meinen. Dies zu überwinden, zu merken, dass es das nicht braucht, war auch ein wichtiger Punkt für ihn, denke ich... Und ja: das Wilde kommt dann erst xD

<3
20.06.2020 | 13:18 Uhr
Aloha :)

Wieder einmal ein sehr interessantes Kapitel mit zwei sehr interessanten Themen darin aufgegriffen, die in Japan tatsächlich ein sehr großes Problem darstellen. Zumindest so wie ich es sehe und aufnehme.

Das eine ist, natürlich nicht nur in Japan ein großes Problem, weil sich solche Art von Eltern leider überall finden lassen aber, dass das Ruf und der Erfolg einer Familie bzw eines Kindes und wie sie in der Gesellschaft dastehen teilweise wichtiger ist, als das persönliche Wohlbefinden ist schon hart. Beneiden kann man MC wirklich nicht für so eine "kümmernde" Mutter.
Genauso diese noch sehr starke und fast schon extreme konservative Einstellung Japans, die vielleicht mal überholt werden sollte das gesellschaftliche Leben nicht gerade einfacher machen und schon gar nicht wenn die Hormone verrückt spielen.
Das sich unter anderem auch noch gerne in Mobbing ausartet, wenn nicht sogar schlimmeres, aber wie immer hat nun mal der Schuld der sich erwischen lässt selbst wenn einen vielleicht gar keine große Schuld trifft.

Trotzdem hat MC Glück, dass sie an so eine Vertrauenslehrerin geraten ist, die zuhört und sich um das Wohl der Schüler sorgt und bemüht. :) Ist heutzutage leider keine Selbstverständlichkeit mehr, wie ich finde.

Bin wirklich gespannt auf das kommende Spiel gegen die Nekoma und freue mich schon auf den Unsinn den Kuroo und Oikawa anstellen werden, das wird sicher ein herrliches Chaos und Durcheinander.

Nun nach diesem etwas zu lang geratenen Review.
Mach weiter so und ein schönes Wochenende. :)

LG Kanri

Antwort von AmberBenetton am 04.07.2020 | 23:29 Uhr
Ich werde persönlich auch nie begreifen, wie man den gesellschaftlichen Stand/die Gesellschaft über das Wohl des eigenen Kindes stellen kann. Auf der einen Seite wünschte ich mir hier etwas mehr Gemeinschaftsgefühl inklusive Solidarität und Zivilcourage, aber auf der anderen Seite kann das auch schnell fanatisch werden - und so sinnvoll es im ersten Augenblick erscheint, die Weichen für ein "erfülltes" und vor allem sicheres Leben zu stellen, so ist dies alles andere, wenn man die Individualität und damit die eigenen Wünsche und Träume der Person komplett ausblendet.

Ebenso ist es für mich auch just nicht nachvollziehbar, dass es immer noch sehr viele konservative Einrichtungen gibt. Ob es jetzt ums Haarefärben geht, um Beziehungen, Nebenjobs oder sonstiges... :') In meinen Augen ist Mobbing auch immer ein Ventil der Täter - keine Entschuldigung, aber das Abreagieren, eigene Ängste überspielen, etc.
Diese Vertrauenslehrerin wird es aber leider auch grundsätzlich nicht so leicht haben. Auf Dauer würde sie an der Schule nicht glücklich werden, wenn sie weiterhin so geführt wird. Da bräuchte es wohl einen Umbruch. Oder mehr Kollegen wie sie, die was drehen könnten. :)

<3
12.06.2020 | 00:23 Uhr
Ich liebe selbständige und selbstbewusste Persönlichkeiten, jeder hat seine Stärken und Schwächen natürlich aber alles natürlich im Gleichgewicht.
Deine Story ist einfach toll.
Auch wenn ich zu den letzten Kapitel nichts geschrieben habe nur ein kurzes Kompliment darüber das ich es toll finde das du eine unzensierte und eine zensierte Variante geschrieben hast beide gefallen mir sehr gut obwohl mir persönlich die unzensierte besser gefällt.

Antwort von AmberBenetton am 04.07.2020 | 09:57 Uhr
Vielen lieben, lieben Dank! <3
Da ich mit der unzensierten beim Schreiben gestartet bin, gefällt mir diese um ehrlich zu sein, auch besser.
Es fällt mir an sich recht leicht das offen zu schreiben, aber umso schwieriger ist dann die zensierte (lach).
Da sollen ja dennoch alle Gefühle rüberkommen, die ich im "Original" hatte.
Ist definitiv eine interessante Challenge für mich. <3
11.06.2020 | 23:06 Uhr
Jawohl, so und nicht anders! Sehr gut, dass V/N sich gewehrt hat. Ich habe Mobbing nicht selbst erlebt, aber ich habe relativ viele meiner Mitschüler bei solchem verteidigt und ja... Mädchen können richtige Miststücke sein. Eben weil sie eher hinterhältig agieren. So eine gepflegte Prügelei, wie bei den Jungen, mit einem anschließenden Versöhnungsbier wäre da eher mein Geschmack. ^^

Ich kann verstehen, dass V/N nicht unbedingt Lust auf das Gespräch mit ihrer Mutter hat. Aber es ist schon lange überfällig. Insbesondere im Bezug auf ihre derzeitige Schulsituation. Ich warte ja nur draus, dass Kawamaki die beiden zu Tooru nach Hause verfolgt. Dann stecken sie richtig in der Tinte. -.-

Die Badezimmerszene fand ich sehr toll geschrieben. Du hast es prima geschafft die Nähe der beiden rüber zu bringen (auch oder insbesondere ohne den Sex im Hinterkopf zu haben). Ich bin ein großer Fan der beiden und ich finde es schön die Entwicklung beider Protagonisten im Umgang miteinander zu sehen.

Weiter so. ❤️

Antwort von AmberBenetton am 04.07.2020 | 09:55 Uhr
Tja, wenn mal alles so einfach wäre... einmal prügeln und dann ist gut (lach).
Leider nicht. Es wäre wohl auch eindeutig was anderes, wenn Tooru nicht so beliebt wäre und nicht diesen Fanclub hinter sich hätte....
Dann würde sich V/N vermutlich mit nicht so vielen Gemeinheiten herumschlagen müssen...

Dass Kawamaki sie verfolgt... das wäre auch was. :'D
Oh Gott... das würde ich nicht überleben, haha... Ich bin zwar gemein, aber V/N wird schon genug gequält. (lach)

Das mit der Badeszene fand ich persönlich auch sehr wichtig... es gibt einfach so viele Möglichkeiten, einander Nähe zu zeigen und auch, wenn es wohl natürlich reizt, wenn man seine Freundin oder seinen Freund (Hormone und Co. wirken doch mehr als gut) so Haut an Haut erleben darf... ich wollte unbedingt, dass V/N eben auch spürt, dass er so bei ihr wäre, ohne dass er gleich mehr will. Einfach für sie da sein. Was ihr ja letzten Endes auch den Stupser Mut gab zu sagen "Komm doch mit rein"
Ich glaube, das hat den beiden sehr gut getan. Sie leben ja doch eher unruhig mit all dem Zeug und Stress um sie herum. :'D
09.06.2020 | 10:46 Uhr
Huhu.

Total toll von dir, dass du 2 Versionen des Kapitels hochgeladen hast. Hab sie beide durchgelesen, da ich sehen wollte wie du das gelöst hast. Wirklich toll gemacht :D

Fangen wir vorne an☆
Das Lied ist wirklich schön gewählt :D es passt. Das Oikawa und Iwa zusammen telefoniert haben, bzw dass Iwa sogar abgehoben hat und bereit war mit ihm zu reden ist ja schon mal positiv. Und immerhin hat er uns dann geschrieben wie es gelaufen ist xD so wirken wir nicht so super neugierig ;)

Uh, unser Küken ist mit uns <3 da kann ja nichts schief gehen :‘D


So wirklich möchte ich zu diesen Kapitel keine ausführliche Review schreiben. Warum? Weil es so flüssig ineinander übergeht, jedes kleine Detail so perfekt zusammen passt, die Namen, das Ärgern, dieses Angebot was wir ihm machten xD, dann das seine Mutter klopft (An einem Punkt in der Story hab ich echt mal gedacht, „sind seine Eltern nicht noch da?“ xD und kurz darauf klopfte es), dass nicht alles gleich klappt wie man möchte, die Gefühle einfach alles. Das geklaute Tütchen kam ja fix zum Einsatz ;)

Der Punkt, ab welchem du zensiert hast ist auch super gewählt.
Wobei diese Sex Szene fast keine Zensur bräuchte, nur halt für die, die davon wirklich nichts lesen möchten. Keine unnötigen Ausschweifungen oder sonst wie extrem beschrieben. Bei einigen Storys, welche aber bereits fertig waren, hätte ich mir so eine Zensur gewünscht, bei diesem hier wäre es auch ohne ok gewesen, da wie schon gesagt, keine sonstigen Ausschweifungen.

Und oh. Shit. Er hat es gesagt!!!! Mein Herz hatte n aussetzter. (๑>ᴗ<๑)

Liebe Grüße,
Sajuu

Antwort von AmberBenetton am 04.07.2020 | 09:51 Uhr
Hey Sajuu,

ja, hier funktionierte es glücklicherweise. Es hatte auch seinen Reiz, das Kapitel entsprechend umzuschreiben, dass zwar dennoch alles wichtige enthalten ist, aber nicht ganz so detailliert beschrieben wird... wobei es ja dennoch recht "bedeckt" war. Billige Szenen will ich keineswegs schreiben, gleichzeitig sind diese intimen (die durchaus noch 2-3 Mal vorkommen werden) von Wichtigkeit für die Story und der Balanceakt ist schwierig.
Ggf. werde ich beim nächsten Mal dann eine lange Sternchenreihe vorsetzen, weil ich für 7-Zeiler dann nicht gleich ein eigenes Kapitel schaffen will. (lach)
Mal schauen. <3
Bin selbst zwar auch der Meinung, dass eine Zensur nicht unbedingt nötig gewesen wäre, aber wie du meintest: das kann man nicht immer für den Einzelnen festsetzen und jeder empfindet anders - Ich hatte auch schon Geschichten gelesen, wo ich dachte "OHA!" ... nicht mal "OYA!" ... 8D

Zumindest wollte sich Iwa erst einmal anhören, was er zu sagen hat... na ja... und dann... einfach auflegen... neeeeee...
Aber hey, wer will da nicht mithören?! :'D
Mussten wir uns zusammenreißen, dass wir nicht einfach lauschen? JA! (lach)

Das Küken wird noch der Running-Gag... inzwischen hat es ja gar einen Namen.... so war das nicht geplant, aber hey..... Maskottchen braucht jeder!
Ob MC noch Chicken Nuggets essen kann? .... Spaß.
06.06.2020 | 14:27 Uhr
Halli hallo,

endlich finde ich die Zeit dir mal eine ordentliche Rezension dazulassen. Ich kann mich gar nicht mehr daran erinnern wann genau ich auf deine FF gestoßen bin und mich verliebt habe. Es ist noch nicht so lange her, doch seitdem habe ich sie tatsächlich schon vier Mal durchgelesen. Das passiert mir wahrlich nicht oft.

Jedes Mal wenn ich denke, dass du das vorherige Kapitel nicht mehr toppen kannst, dann setzt du wieder einen Knaller oben drauf. Dann Schreibstil ist herrlich - leicht, erfrischend und mit absoluter Liebe zum Detail. Das trifft auch auf den Handlungsverlauf zu. Der rote Faden, die Spannungsbögen, die Liebe für die Figuren. Du triffst Oikawa wahnsinnig gut und gleichzeitig schaffst du es immer mehr Facetten von ihm zu zeigen. Auch Reader (der ich den liebevollen Namen Kaori gegeben habe) ist wundervoll. Die Gedankengänge der beiden sind jedes Mal on point und ich frage mich, woher du die Kreativität nimmst, dass jeder Dialog absolut glaubwürdig und nicht aufgesetzt klingt?!

Wie du merkst, ich bin ein großer Fan von dieser FF und ich freue mich auf jedes Kapitel, dass du uns noch schenkst. Chapeau von mir und weiter so! Du machst alles richtig

Liebe Grüße
Legomerl

PS: Hab ich schon erwähnt, dass ich lange Kapitel liebe? Nein? Ok. Ich liebe sie! *-*

Antwort von AmberBenetton am 04.07.2020 | 09:44 Uhr
Hey Legomerl,

Gott, wie ich hinterher hinke... Arbeit frisst mich momentan einfach auf. Daher leider auch die verspäteten Uploads. :')

Ich habe mich so unglaublich gefreut zu lesen, dass du die Story bereits so oft gelesen hast. Ehrlich, da ist mein Herz gehüpft! <3
Das bedeutet mir sehr viel und ich freue mich einfach über jede einzelne Seele, der ich damit ein bisschen Lesefreude zaubern kann.

Was die Dialoge betrifft... hier ist bei der letzten Korrektur immer Tonstudio angesagt: Ich les es mir tatsächlich laut vor und wenn es sich dann für mich komisch anhört (was schnell geht, da dsa geschriebene Wort in meinen Augen immer etwas (positiv) schwülstiger ist, als das schnell gesprochene), wird's umgewandelt. Habe ich früher nie gemacht, aber es funktioniert ganz gut.
Zumindest bei der Ego-Perspektive.

Nebenbei liebe ich den Namen "Kaori" total. <3
Das muss noch gesagt werden.

<3 <3 <3
06.06.2020 | 12:07 Uhr
Eine Zug fahrt die ist lustig, eine Zug fahrt die ist.... Aufregend :D

Bin froh eine Maske zu tragen die mein Gesicht verdeckt xD

Unglaublich tolles Kapitel, die Emotionen und Gedanken.

Jedes Mal wenn du ein neues Kap hoch lädst fängt mein Herz aufgeregt an zu schlagen, wirklich eine wunderschön emotionale Story <3

Antwort von AmberBenetton am 04.07.2020 | 09:41 Uhr
Hach I knew it!
Die Vorteile der Maske! Hehehehe.
Vielen lieben Dank für deine Worte. Ich hoffe, du hast noch lange Spaß beim Lesen.
Da kommt noch einiges auf uns zu. <3
06.06.2020 | 11:24 Uhr
Ai...

Das war wirklich so unsagbar Süß. *_*
Ich weiß gar nicht so richtig was ich sagen soll...außer, dass du das wirklich wirklich toll beschrieben hast...Für einige Sekunden hab ich mich darin etwas verloren^^'
Diese Harmonie, die die beiden in jeder Phase mit einander teilten, unsicher waren und doch Mutig für den ganzen Weg.
Und dann diese drei Magischen Worte von Tooru ganz am Ende. <3

Ich liebe dieses Kapitel ab heute glaub ich von allen bisher am meisten.
Und ich freue mich schon jetzt auf mehr :P
Bis zum nächsten Kapitel und ein schönes Wochenende
Liebste Grüße
Tanako <3

Antwort von AmberBenetton am 04.07.2020 | 09:40 Uhr
Hey Tanako,

oh, das... finde ich herzallerliebst. <3
Ich dachte mir einfach... in diesem Moment... das Gefühl stimmte, was einem die drei Worte sagen lässt.
Selbst wenn der Kopf da noch hinterher hinkt, aber nun ja... ehm... wer sagt, dass der Verstand da noch richtig funktioniert? ;-) <3
03.06.2020 | 14:35 Uhr
Halli-hallooo! :-)

Ich muss ganz ehrlich sagen, was mir an deiner Story mit am Meisten gefällt, ist die Tatsache, dass sie sich wirklich wie ein Roman liest!
Lange Kapitel, ein gut durchdachter Plot, tolle Charakterentwicklung und -darstellung, ein bezaubernder Schreibstil
- alles, was das Leserherz höher schlagen lässt!

Ich glaube, ich hatte es schon mal erwähnt, aber die Volleyballszenen gefallen mir mit am besten! Hierbei merkt man immer sehr schön, dass du sowohl Ahnung von der Materie als auch eine persönliche Leidenschaft diesbezüglich hast.
Was das angeht, waren das aktuelle und das letzte Kapitel also wieder ein reines Fest für mich!
ᕕ( ᐛ )ᕗ (ja moin, ich bin ein Schummler :-D Ich wollte unbedingt auch mal so einen tollen Smiley machen, bin aber leider zu unkreativ und habe mich mit »copy/paste« gerettet)

Oikawas Geständnis hat gleich zweierlei in mir ausgelöst:
zum einen war es irgendwie ein schönes, befriedigendes Gefühl, weil es zu dem plötzlichen “Gefühlsausbruch“ von MC in den vorherigen Kapiteln ein herzerwärmendes Zugeständnis war und sie einen guten Kompromiss gefunden haben, um mit ihrer Beziehung umzugehen.

Andererseits liegt auch eine unterschwellige Spannung in der Luft, die geradezu danach schreit, zu explodieren.
Deswegen kann ich MC auch total gut verstehen, dass sie gegenüber Tōrus Fanhorde sehr zurückhaltend ist. Nach wie vor ist es für mich nicht nachvollziehbar, wie man so fanatisch sein kann, dass man jemandem physische und psychische Gewalt antun möchte... ich hoffe, dass Oikawa -auch wenn MC sich gut verteidigen kann- schützend seine Hand über sie hält.

Super witzig, aber auch maximal awkward, war die Verkündung ihrer Beziehung vor der Mannschaft!
Ich musste dermaßen grinsen, als ich die Reaktionen der Jungs gelesen habe- ich kann es mir so bildlich vorstellen, das hätte auch perfekt eine Szene aus dem Manga/Anime sein können.
Diese kleinen Einwürfe der Volleyballer waren Zucker :-D

Das Gespräch mit Iwaizumi hat danach für eine dementsprechende Ernüchterung gesorgt. Ich kann seine Reaktion absolut nachvollziehen! Es ist scheiße verletzend, wenn ein Freund, von dem man denkt, man wäre ein fester Teil seines Lebens, so ein schwerwiegendes Geheimnis für sich behält. Vor allen Dinge, da Oikawa sowieso recht schwierig zu durchschauen ist- da bekommt man sicherlich schnell das Gefühl, dass er einem im Handumdrehen mehr und mehr entgleitet.

Dass die Umstände von MC und Oikawa solche Konsequenzen mit sich bringen könnten... an sowas habe ich gar nicht gedacht! Das wäre für beide eine absolute Katastrophe.
Ahhh, ich bin gespannt, was du dir diesbezüglich noch ausgedacht hast :-D
Ich habe ein bisschen Schiss (im Übrigen auch vor Kuroos Reaktion! Ja-haaa, glaub ja nicht, dass ich einfach darüber hinweg gehe, wie das Gespräch zwischen ihm, Kenma und ihr abgelaufen ist!
(ノಠ益ಠ)ノ彡┻━┻ das gibt doch ganz bestimmt einen Eklat (s. den Teaser mit Gegenspieler!), wenn die Beziehung zwischen MC und Tōru rauskommt und ich weiß nicht, ob ich dafür bereit bin :-D)

Wie immer ein sehr cooles Kapitel! :-)
Und weil heute eh alles anders ist, wünsche ich dir zum Abschied einfach mal ein schöne Bergfest :-D

Kennt man das? Oder bin ich der einzige Loser, der sowas sagt? :-D naja, wie auch immer- wir lesen uns

Liebste Grüße! ❤︎

PS: ich stelle den Tisch auch wieder hin ┬──┬◡ノ(° -°ノ)

Antwort von AmberBenetton am 04.07.2020 | 09:38 Uhr
Liebe FallLove,

ich hänge so mit den Kommentaren hinterher ... :'D

Ich bin jetzt schon gespannt, wenn es dann demnächst ins Interhigh gegen Karasuno geht (und auch die Mädchen natürlich ihre Matches haben). <3
Eigentlich schreibe ich Actionszenen jeglicher Art ungern, weil ich immer denke, dass ich das nicht tragbar rüberbringe - aber bei Volleyball ist das dann doch noch mal was anderes.
Einfach, weil ich selbst drinstecke. :-P

Was du zu dem "Entgleiten" gesagt hast, ist für mich genau der Punkt, den ich bei Oikawa auch immer habe: wenn jemand schwierig zu durchschauen ist, ist es auch verdammt schwierig, mit demjenigen auf einer Strecke zu gehen. Die Art und Weise, wie er sich zudem noch gibt - wobei er in meinen Augen bisher gerade gegenüber Iwaizumi noch am ehrlichsten war, einfach weil sie sich schon so lange kennen - macht es nicht leichter. Nun, das Grundproblem ist aber wohl ein anderes und ziemlich tief verankert. Bei meiner Version von Oikawa zumindest.
Da kommen wir jetzt langsam nach und nach zur Offenbarung. <3

Das mit Kuroo ist im mehrfachen Sinne natürlich noch lange nicht vorbei. <3

(Und ja, bei mir ist Mittwoch auch immer Bergfest :D)
03.06.2020 | 12:51 Uhr
Hey :3

Uuuuuh, stell dir sooooo ein breites Grinsen auf meinen Lippen vor, als ich erst las, das Toru ihnen einen Korb gab und dann öffentlich!!!! sagte, dass seine Freundin das nicht gerne sieht.
„Deine Fans sind leicht gruselig" leicht? Oha xD da ist uns wohl was auf den Kopf gefallen. Ich find sie schon sehr gruselig.

Ich würd Kenma und oc gern mal zusammen erleben, nicht so über Nachrichten. Bei dem Gespräch merkte man, wie gut die beiden befreundet sind. Es ist schön zu sehen, dass oc so einen guten Freund hat :3

Welches Kapitel war das mit dem Kuss in der Turnhalle? Ich möchte die Stelle nochmal lesen :3
Ich glaub das habe ich noch nie erwähnt, aber ich finde es toll, wie du wirklich Themen für den Unterricht auswählst, und nicht einfach nur belanglos etwas schreibst. Wie zb „sie hatten Physik.“ Sondern wirklich gezielt Themengebiete.
Wobei ich Physik nicht verstehe. Es funktioniert, aber warum und wieso. Ehm ja, es geht eben. Astro, Chemie und Mathe kein Problem, aber Physik… geh mir weg… die Kugel rollt eben.
„Niemand bis wenige" sah es. Ja, aber wenige sind dennoch zu viele xD lass es mal die falschen sein :o

Ich finde es wirklich schön, dass such das Mädchen Team nochmal zusammen riss und sie gemeinsam weiter spielen :3

Oh oh, ich stimme OC aber zu, dass Toru hätte mit Iwa reden sollen, vorher. Alleine. Wie er sie musterte und die kleine Spitze als die beiden zum Date aufbrachen, iwa müsste schon blind sein, wenn er als sein bester Freund nicht eins und eins zsm zählen kann.

Wie gemein! xD Toru, wie ein kleines Kind freut sich über die Aufmerksamkeit und dann wird sie mit einem „und was ist daran neu" zerschmettert xD
Aw, Iwa ist so lieb :3 zumindest wir kommen lebend aus der Sache raus :D was unseren Freund angeht, naja es war ne schöne kurze Zeit? :‘D
Ok, das ist nicht zu lachen, aber „du riechst nach seinem Duschgel.“ Hm ja. Verheimlichst du uns etwas? xD
Irgendwie fühlt es sich so an als hätte man uns im Regen stehen lassen. Die Bombe ist geplatzt, sie haben sich angezickt, aber weiter als vorher sind sie auch nicht gekommen. :(

hm, das Ende. So süß! Aber so mies, dass es schon endet v.v
Ich hoffe jetzt, die beiden reisen sich zusammen, und so ganz kann ja nicht alles Friede Freude Eierkuchen sein. Bin gespannt was von all den Dingen du den Bach runter gehen lässt.

Liebe Grüße,
Sajuu

Antwort von AmberBenetton am 07.06.2020 | 21:41 Uhr
Huhu,

tja "leicht gruselig" ... Untertreibung des Jahres. Sie hätte auch sagen können "Sie sind extrem plemplem!" - das hätte wohl noch eher gepasst.
Aber nun ja... ;-)

Dein Wunsch sei mir Befehl - ich versuche drauf zu achten, dass sie mit Kenma ein paar schöne Momente noch erleben darf. <3
Ich stelle mir bei den beiden vor, wie sie eigentlich ganz ruhig miteinander umgehen, gar keine große Aufregung verbreiten, aber diese ruhige Freundschaft es eigentlich ist, wo sie sich wohlfühlen. Dass sie mitunter einfach zusammensitzen, mal ein Videospiel spielen oder er zockt, sie Musik hört und sowas. Ich glaub, für MC ist Kenma jemand, wo sie immer gut runter kommt... so unter den Nekoma-Jungs. :)

Der Kuss war im Kapitel "Dich schlafen sehen" - <3

Mir ist es immer recht wichtig, dass ich kein larifari fabriziere. Ja, mitunter kürze ich Dinge auch ab, aber lieber hab ich es, wenn ich sie wirklich komplett ausschreiben kann.
Und so geht es mir auch mit den Schulfächern... das klingt total banal, aber ein bisschen Tiefe im Unterricht will ich schon haben, selbst wenn ich auf den später vielleicht nicht mehr zu sprechen käme.
Physik war witzigerweise noch mein Liebling von den ganzen Naturwissenschaften. Mit Chemie konntest du mich jagen, weil wir in der neunten Klasse schon eine schreckliche Lehrerin hatten, bei der man gar nichts verstand. Astro hatte ich leider nie und Mathe wurde mit den Integralen ein Problem für mich. Bis dahin war alles gut (lach).

Ich freue mich, dass dir die Szene mit den Jungs so gefallen hat.
Das musste ich einfach bringen. Ich erinnerte mich zu sehr an die "Wenn du verhaust, gibst du Ramen aus"-Szene im Spiel gegen Karasuno.
Das fand ich herrlich. Und da sie ja auch nicht dumm sind, dachte ich mir: "Mach das nochmal... nur mit anderem Hintergrund" (lach)

"Was unseren Freund angeht, naja es war ne schöne kurze Zeit? :‘D" - Ich musste lachen.
So schnell kann die Fanfiction zu Ende sein, ha ha.

Das mit dem Duschgel... nein, eher weniger. MC war vielleicht einfach nur neugierig, was das Duschgel betrifft.
Ich mein, sie benutzen ein Bad... und da steht dann diese Flasche. Und die sieht interessant aus.
Zumal ... riecht das nicht irgendwie ein bisschen nach dem Zeug, nach dem unser Freund duftet?
Hm.... doch. Ach, warum nicht. Fühlen wir uns gleich ein bisschen verbundener. <3
Nichts anderes (lach).

Tja, und was den Bach runtergeht... das kriegen wir in einer neuen Folge mit, wenn es wieder heißt: "Tschüss, mein Freund für ein paar Tage!" xD
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast