Autor: Primadonna
Reviews 51 bis 69 (von 69 insgesamt):
05.04.2020 | 19:28 Uhr
Liebe Cami,

ich überlege gerade, ob ich dich in der Rede lieber mit Pri oder Primadonna ansprechen sollte?
So, jetzt bin ich sehr gespannt auf das typische Kapitel á la Primadonna! ;D

Hoffentlich hindert die Wohnungssuche Daria nicht daran, längerfristig in St. Petersburg zu bleiben. Das wäre wirklich traurig.
Yuri ist ja jetzt regelrecht zahm gegenüber Daria geworden, könnte man meinen. :D
Und schenkt ihr dadurch einen kleinen Vertrauensbeweis, dass er ihr von seiner und Yakovs Vergangenheit mit Lilia erzählt.
Vielleicht können sie und Yuri ja zusammenziehen? Dann kann Daria sozusagen die neue Herbergsmutter für ihn werden. ^^
Und da verstehe ich Daria gut - zynische Menschen haben manchmal großen Unterhaltungswert!
… na Mensch, da hatte Daria wohl den gleichen Gedanken mit dem Zusammenziehen. ^^
Der letzte Satz sollte mittlerweile wohl jeden Lesenden stutzig gemacht haben - und ob Yuri nochmal seine Meinung ändern kann, das hat er ja in der Vergangenheit bereits bewiesen.

Besonders gefallen in diesem Kapitel hat mir der lange Dialog zwischen den Beiden!
Auch macht es Spaß zu lesen, dass der Prozess fortgeschritten ist und Yuri wirklich mit dem Training begonnen hat und mittlerweile die Choreografie aus dem Kopf laufen kann. Es wäre ohnehin untypisch für ihn gewesen, wenn er diese nicht allzu schnell draufgehabt hätte. ;)
Ich würde mir sehr wünschen, dass sie wirklich zusammenziehen würden. Herrlich, wie viele neue Konflikte da entstehen könnten! Du hast die Geschichte ja schon komplett geplant, aber ich lasse trotzdem meine Wünsche mal hier so stehen. ;)

Liebe Grüße
Alina ^-^/

Antwort von Primadonna am 06.04.2020 | 17:03 Uhr
Hey :D
Mach dir bezüglich der Anrede keine Gedanken. Was dir lieber ist :)

Ja, ich hoffe doch, dass das ein typisches Kapitel á la Primadonna gewesen ist. Lange und tiefgründige Gespräche mit einigen Gedankenfetzen. Nachdem ich mich in den ersten Kapiteln der Beschreibungen der Ortschaften gewidmet habe, kommen wir nun langsam zu den spannenden Teilen in der Geschichte, eben den Gesprächen und Entwicklungen der Charaktere und mit deiner Annahme, dass Daria ihn fragen wird, ob sie zusammenziehen, liegst du richtig, hahaha. Vielleicht ist es ja ein bisschen offensichtlich gewesen, aber wenn man bedenkt, in welcher Lage sie ist, eine durchaus logische Schlussfolgerung! Jetzt stellt sich nur die Frage, was unser lieber Yuri machen wird... Hmmm :D Dadurch, dass er so unkontrolliert und wild ist, kann ja alles mögliche passieren! So zum Beispiel auch, dass er sich Daria geöffnet hat. Ein wenig zickig und auf seine Weise, aber trotzdem ein Fortschritt :D

Ah, ich danke dir so sehr für deinen lieben Kommentar! Der motiviert mich gerade unheimlich, die Geschichte fortzusetzen :D Sie ist zwar fertiggeschrieben, aber Kleinigkeiten lassen sich ja noch immer ändern :D Bin gespannt, was du vom nächsten Kapitel halten wirst!

Bis dahin
Pri ~
29.03.2020 | 21:10 Uhr
Liebe Cami,

hier bin ich schon, um dich mit meinem Review zu erfreuen. :D

Was für ein Zufall, hier hatten wir heute einen Wetterumschwung und es hat angefangen zu schneien - auch, wenn nichts liegen geblieben ist. ;)
Ob Daria Yuri ihre Mütze wohl auch deshalb gegeben hat, damit dieser so oder so nochmal bei ihr oder in der Halle auftauchen muss? Nun, wer weiß...
Man gut, dass es allerdings auch die Neugier ist, die den kleinen Hitzkopf zur Eishalle treiben. ^^
Da Darias Choreografie jetzt wirklich in diesem Kapitel vorkommt, bin ich bestimmt gerade aufgeregter als Yuri selbst. :D
Ohhhhh! Jetzt weiß ich, warum du neulich One Ok Rock erwähnt hast... Das ist „Memories“! Ich habe mich gefreut wie ein Keks! Zumal du damit eine hervorragende Wahl getroffen hast, das Lied passt wirklich sehr gut - sowohl für Yuri als auch für Daria. Ich liebe den Teil am Ende des Refrains mit dem „Go on and fuck yourself“. Glücklicherweise haben sie es bei beiden Konzerten, die ich besuchen konnte, auch performt.
Ja, zu diesem Werk kann man wahrlich nur schnell, wütend und direkt laufen. Wie gemacht für Yuri. Ich kann es kaum erwarten, die Kapitel zu lesen, wenn er die Choreografie laufen und perfektionieren wird. Das wird sehr spannend.
Yakov muss endlich mal realisieren, dass er mit seiner Art bei Yuri nicht weit kommt, der schaltet dann einfach auf Durchzug, wenn man ihn anbrüllt. ^^
Ich würde mich irgendwie freuen, wenn die Wollmütze weiterhin eine Rolle spielt. Z. B., dass Yuri sie bis zum Abschied behält und Daria sie ihm dann als Andenken überlässt oder irgendeine ähnliche, kitschige Vorstellung, haha.

Das heißt ja dann, dass das Training am nächsten Tag, sprich im Kapitel der nächsten Woche, richtig losgeht! Ich bleibe gespannt. ;)

Liebe Grüße
Alina ^–^/

Antwort von Primadonna am 30.03.2020 | 22:44 Uhr
Endlich komme ich dazu, dir zu schreiben :)
Um ehrlich zu sein, muss ich mir noch ein bisschen den Kopf darüber zerbrechen, was ich mit der Wollmütze machen werden. Ich will ihr eine Bedeutung geben, aber in dieser Hinsicht ist mir noch keine richtige Idee eingefallen, also lasse ich mich von meiner Leserschaft gerne inspirieren, wie es damit weitergehen wird/kann :D
Ich freue mich so sehr, dass dir die Auswahl des Liedes gefällt und ich bin, um ehrlich zu sein, ein bisschen neidisch, dass du die Version live hören konntest! Ich wünsche es mir sehr, weil das mein absolutes Lieblingslied von One Ok Rock ist aber grrr, beim letzten Konzert haben sie es leider nicht gespielt D: Jedenfalls ist mir beim Schreiben dieses Lied in den Kopf geschossen und zack, hatte ich die Choreografie. Irgendwie ist das Kapitel, nachdem ich endlich das Lied hatte, sehr schnell von der Hand gegangen, also freut es mich, dass es dir gefällt und ich mit der Liedauswahl eine gute Entscheidung getroffen habe :D
Ja, Yakov und Yuri... die beiden sind einfach eine Kombination für sich. Mal sehen, ob und wie sich das Verhältnis der beiden bessern wird, hahaha :D Zu viel kann und darf ich ja nicht vorwegnehmen ;)
Danke für deinen lieben Kommentar, ich habe mich riesig gefreut! Ich hoffe, dass dir das nächste Kapitel genauso gut gefallen wird. Es wird ein typisches Primadonna-Kapitel werden, was wir von Rockaby und Rockaby Baby gewohnt sind... ah, ich kann es kaum erwarten :D
Liebe Grüße
Pri~
23.03.2020 | 20:51 Uhr
Liebe Cami,

jetzt komme ich endlich dazu, dein neues Kapitel zu lesen! Ich finde es sehr gut, dass du in einem Profil noch einmal dazu aufgerufen hast, daheim zu bleiben. Das kann man nicht oft genug betonen in der letzten Zeit.

Darias Gedanken hast du gut geschildert, es lässt sich gut nachvollziehen, warum sie so viel über den Streit nachdenkt und was für sie alles da dranhängt. Die Furcht, wieder nach Lausanne und in ihr mentales Loch zurückkehren zu müssen, hängt wie eine graue Wolke über ihr.
Ein Glück trage ich warme Kuschelsocken, damit meine Zehen durch die Vorstellung von einer frierenden Daria am kalten Kai nicht auch taub werden. :D
Irgendwie gefallen mir die Beschreibungen der Lagerhäuser und die Atmosphäre am Kai sehr gut! Aber ich mag die Küste ohnehin sehr gern. Gibt es eine spezielle, real existierende Stelle an den St. Petersburger Docks, die du dir für diese Szenen ausgeguckt hattest? Einfach aus Neugier. ^^
(In Darias Entschuldigung fehlt an einer Stelle noch ein Komma vor einem "dass". Aber meine Güte, da sind wirklich viele "dass" hintereinander, da kann man schnell eins übersehen!)
Ich kenne Yuris Charakter nicht so gut wie andere Leser*innen und komme ihm nur langsam auf die Schliche. Aber ich finde, dass die Stelle, als er nach Darias indirektem Lob ein Schmunzeln nicht verhindern kann, sehr gut zu ihm passt.
(In Darias Erklärung über Choreografien, mit denen man Rekorde brechen kann, fehlt hinter einem Satz noch ein Punkt. Da sind in dem Kapitel aber so einige lange Passagen von ihr enthalten, Daria hat sich gerade ganz schön "warm geredet". ;) )
Sie hat Yuri förmlich in Grund und Boden geredet, das ist natürlich auch eine Variante, ihn nach und nach zum Schweigen und zum Nachdenken zu bringen. ^^ Einige Formulierungen haben sich in den Abschnitten mit den Choreografien etwas wiederholt, doch letztendlich unterstützt das Darias Entschlossenheit, sich vor Yuri ordentlich zu erklären.
Ich kann mich noch nicht so ganz entscheiden, ob und wie ich die beiden shippen kann, soll, möchte... Auf jeden Fall wächst mein Interesse an diesem Gespann von Kapitel zu Kapitel und ich werde später entscheiden, wie ich über die beiden denke. Oder wohl eher, was ich für sie fühle. Kann man bei fiktiven Pärchen von denken sprechen oder doch eher von fühlen? Eine schwierige Frage, aber theoretisch kann man ohnehin ganze Fallstudien zu dem Phänomen des Shippens betreiben. :D
Die vorangegangenen Passagen klingen zwar irgendwie, als hätte ich viel zu kritisieren gehabt. Aber mir hat das Kapitel sehr gut gefallen! Yuri war nur aus den Augen von Daria zu sehen und trotzdem ist sein Charakter gut erkennbar. Das Setting hat mir gut gefallen und wie du die Atmosphäre beschrieben hast ebenso. Der deutliche, aber nicht zu große Cliffhanger hat dem Kapitel am Ende auch sehr gut getan.

Der Cliffhanger lässt natürlich umso mehr auf das nächste Kapitel hoffen. Aber glücklicherweise bist du eine der bewundernswerten Autorinnen, die einen festen Upload-Plan haben und diesen strikt einhalten! ;) Also, bis nächste Woche!

Liebe Grüße
Alina ^-^/

Antwort von Primadonna am 24.03.2020 | 11:37 Uhr
Aw, Aw, Aw!
Vielen lieben Dank für deinen langen und sehr ausführlichen Kommentar! Ich habe mich riesig darüber gefreut! Und mach dir keine Sorgen, dass ich deine Rückmeldung als "negative" Kritik auffasse, denn ich finde, dass sie das überhaupt nicht ist. Dir gefällt schließlich, wie ich die Lagerhäuser und Darias Fefühle beschrieben habe, also kann ich darin nur Lob erkennen. Und danke fürs Aufmerksammachen meiner Fehler. In letzter Zeit schleichen sich immer öfter so ganz kleine Dinge ein. Lästig. Ich sollte wohl etwas aufmerksamer korrigieren, aber leider ist das nicht immer ganz so leicht, wenn man das Gefühl hat, dass alles rund um einen den Bach runtergeht, haha.
Ich bin wirklich froh zu hören, dass ich Daria gut beschrieben habe und ihre Gefühlswelt so gut nachvollziehbar ist. Ich habe manchmak Schwierigkeiten damit, obwohl sie mein eigener Charakter ist. Aber sie geht mit ihren Gefühlen nicht so offen wie um Yuri, dem man seinen Frust deutlich anmerkt, weil er ihn eben nicht versteckt.
Auch freut es mich zu hören, dass dir die Beschreibung der Lagerhäuser gefallen hat. Ich habe mir ein paar Bilder angesehen, aber mich letztendlich für kein Spezifisches entschieden, sondern den Kai nach meiner Vorstellung mit dem Input der Bilder kreiert. Umso glücklicher stimmt es mich, dass mir das gelungen ist.
Ja, ich will nicht zu viel vorwegnehmen, was das "Ship" betrifft (sofern es überhaupt eines gibt?), hahaha. Ich lasse das so ein bisschen offen, denn wir haben erstens noch so einige Kapitel vor uns und zweitens liebe ich es, die Fantasie meiner Leser anzuregen ;D Es freut mich immer sehr zu lesen, dass sich Leute über meine Geschichte Gedanken machen! Ah, ich mag das <3
Danke für deinen unglaublich langen und lieben Kommentar! Die Fehler werde ich gleich ausbessern!
Liebe Grüße
Pri~
22.03.2020 | 10:26 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Daria schließe ich immer mehr ins Herz.
Bitte weiter so.
Bin gespannt wie es weitergeht.

LG

Antwort von Primadonna am 22.03.2020 | 14:57 Uhr
Hallo!
Danke für deinen lieben Kommentar! Ich bin wie immer happy zu hören, dass dir die Umsetzung von Daria gefällt. Sie ist ein toller Charakter und es macht viel Spaß, mit ihr zu schreiben!
Das nächste Kapitel kommt nächsten Sonntag. Bis dahin wünsche ich dir eine schöne Woche und bleib gesund :)
Liebe Grüße
Pri~
16.03.2020 | 11:15 Uhr
Liebe Cami,

sieben Tage bei uns vergangen, zwei Tage in Wintersonnenwende.
Und gleich zu Beginn kann ich mir irgendwie denken, wer dafür verantwortlich ist, warum Yuris iPod unauffindbar ist. Oder zumindest etwas damit zu tun haben könnte. Aber warten wir ab. ;)
Yuris Verzweiflung hast du gut zum Ausdruck gebracht. Ich musste sofort daran denken, als mir in Berlin einmal das Handy heruntergefallen und meine SD-Karte aus der Halterung gesprungen ist, leider ist es mir erst im Zug aufgefallen - alle Lieder, alles weg. Das war furchtbar und ich war ungefähr im selben Alter wie er, haha.
Der Vergleich mit dem Bauer auf einem Schachbrett hat mir sehr gut gefallen!
Ach herrje, Daria und Yakov zusammen kriegen jetzt Yuris Frust ab - dessen Ärger reicht locker auch für zwei Personen aus.
Immer diese Teenager, so aufbrausend und unausgeglichen... ;)
Meintest du bei "ah so gute Trainerin" eventuell "ach so gute Trainerin"? Oder ist der erste Ausdruck bei euch gängiger?
Ich finde, du hast Yuris Wut und den Umschwung von Bewunderung zu Hass auf Daria gut beschrieben.
Fast zu sehr, denn ich kann Yuri nicht so gut leiden, hahaha. :D Was ich so gelesen habe, gibst du seinen Charakter lediglich so wieder, wie er im Anime porträtiert wird. Von daher erfüllst du deinen Job vollkommen, ihn realistisch in deine Geschichte einzufügen. Ich denke nur, auch, wenn ich nur den Anime gesehen hätte, wäre er mir nicht sehr sympathisch gewesen. Aber ich kann mir vorstellen, dass gerade solche Charaktere viel für eine eigene Geschichte hergeben, da in ihnen mehr Potential für Konflikte und Entwicklungen stecken. Vielleicht entwickelt sich Yuri ja auch noch. ;)

Liebe Grüße
Alina ^-^/

Antwort von Primadonna am 17.03.2020 | 10:20 Uhr
Hallo :D
Ich hoffe doch, dass sich dein Verdacht, wer Yuris iPod genommen haben könnte, letzten Endes bestätigt hat? Hast du denn mit dieser Person gerechnet oder doch eher eine andere im Sinn gehabt? ;D
Ich freue mich unglaublich zu lesen, dass ich seine Verzweiflung gut darstellen konnte! Ich kann moch noch gut daran erinnern, wie ich mit diesen Absätzen mehrere Tage gekämpft habe, damit sie sich auch tatsächloch so anhören, wie ich es will! Es ist nicht leicht gewesen, umso mehr freut es mich, dass sich meine Beharrlichkeit ausgezahlt hat und es gut ankommt! Das mit deinem Handy bzw. der SD-Karte tut mir aber leid! Ich hoffe, dass du mittlerweile drüber hinweggekommen bist!
Oh weh xD Zu lesen, dass du Yuri nicht so gut leiden kannst, ist nicht ganz so vorteilhaft, hahaha. Ich scheine mich da etwas zu sehr in das Kapitel hineingekniet zu haben, dass es diese Gefühle in der weckt. Aber ich verweise in dieser Hinsicht auf meine Mail, haha. Demnach hoffe ich, dass du trotzdem an der Geschichte dranbleiben wirst. Yuri macht gerade als "Teenager" eine schwere Zeit durch, also... kannst du ihm das vielleicht einmal verzeihen ;)
Und ich gebe dir in Bezug auf die letzte Aussage recht: Charaktere, die viele innere Konflikte haben, sind wesentlich spannender zu schreiben als jene, denen es mehr oder weniger gut geht. Umso mehr Spaß macht es, Kapitel aus Yuris Sicht zu schreiben! Zugegeben, Daria hat es auch nicht leicht, aber sie scheint noch gezügelter zu sein als Yuri, der seine Wut nicht versteckt. Ah, das kann noch was mit den beiden werden :D
Liebe Grüße
Pri~
15.03.2020 | 11:35 Uhr
Hi
Das Kapitel gefiel mir gut.
Yuri ist ein toller Charakter.
Bin gespannt wie es weitergeht.

LG

Antwort von Primadonna am 15.03.2020 | 13:36 Uhr
Hallo!
Freut mich sehr, dass dir Yuri als Charakter so gut gefällt! Ich gebe mir viel Mühe, ihn möglichst authentisch darzustellen. Umso glücklicher bin ich, dass es mir anscheinend zu gelingen scheint :D
Danke für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber <3
Liebe Grüße
Pri~
10.03.2020 | 19:42 Uhr
Liebe Cami,

jetzt hat sich die Hamsterbacke endlich an den Laptop bequemt und kann beginnen, dein neues Kapitel zu lesen! :D

Ich kann mir gut vorstellen, wie schwierig es ist, eine Person nach wenigen Tagen schon zu durchschauen und so verstanden zu haben, dass man eine komplette Choreografie auf sie zuschneiden kann.
Natürlich kommt es für Daria nicht in Frage, mit Yuri zusammen an der Kür zu arbeiten - wo wäre denn dann die Wette und der Stolz der beiden geblieben?
Yakov und Mila sind ja wirklich sehr unterstützend für Daria... Sicherlich machen sie sich nur Sorgen, aber Daria hat die Wette mit Yuri nun mal am Laufen.
Daria scheint endgültig auf sich selbst gestellt zu sein - und Otabek sollte sie schon gar nicht kontaktierten, das könnte sehr nach hinten losgehen.
Ich finde es sehr interessant, wie sich eine weitere Parallele zwischen Eislaufen und Tanzen aufgetan hat. Wie Daria diese Magie beschreibt, die nur einige Läufer besitzen, der Teil hat mir sehr gut gefallen... Ich habe schon viele Balletttänzer*innen gesehen, welche sehr talentiert und technisch einwandfrei tanzen. Aber nur wenige besitzen eine besondere Magie, die ihre Tänze einmalig machen. Und so eine Situation wie Daria hatte ich auch schon mal, dass einer mich besonders in den Bann gezogen hat... Aber mehr verrate ich nicht. ;)
Steter Tropfen höhlt den Stein - irgendwie wird Daria schon zu Yuri durchdringen, wenn sie dran bleibt und nichts überstürzt. Sicher kennen Yakov und Mila Yuri schon länger und können Daria ein bisschen helfen. Aber vielleicht nur bedingt.

Mal sehen, für was für eine Choreografie sich Daria entscheiden wird. Und auch auf die Liedauswahl bin ich schon sehr gespannt!

Liebe Grüße
Alina ^-^/

Antwort von Primadonna am 11.03.2020 | 09:24 Uhr
Hallo :D
Ich freue mich, von dir zu hören, obwohl ich weiß, wie es dir gerade geht. Deswegen will ich mich ganz herzlich dafür bedanken, dass du dir Zeit zum Schreiben nimmst <3 Es bedeutet mir unglaublich viel, insbesondere in Anbetracht der Tatsache, dass du dich eigentlich ausruhen solltest ;)
Ja, Daria hat sich hohe Ziele gesteckt. Vielleicht auch etwas zu hoch? Sie will und sie MUSS Yuri von sich überzeugen. Von dieser Wette hängt nämlich sehr viel ab und das hat nicht nur etwas mit Yuri, sondern auch mit ihr selbst zu tun. Aber in den kommenden Kapitel wird man diesbezüglich mehr lesen können ;)
Nun ja, Eislaufen ist so etwas wie Tanz auf dem Eis. Man kann es alleine machen oder auch zu zweit und in Yuris Fall ist er alleine. Dann ist es umso schwerer, eine Fläche zu füllen. Aber Daria sieht, dass es Yuri gelingen kann und gelingt. Daher will sie ihm auch helfen. Sie will ihm eine Chance bieten und hoffentlich wird ihr das auch gelingen ;)
Sei gespannt, wie es weitergehen wird. Das nächste Kapitel verspricht auf jeden Fall spannend zu werden ;)
Liebe Grüße
Pri~
08.03.2020 | 11:02 Uhr
Hi
Erneut ein wirklich schönes Kapitel.
Daria gefiel mir gut.
Bin gespannt wie es weitergeht.

LG Nessi

Antwort von Primadonna am 08.03.2020 | 15:38 Uhr
Hey :)
Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Ich habe mich sehr darüber gefreut. Auch stimmt es möglich glücklich, dass dir die Umsetzung von Daria gefällt. Ich hoffe, dass es auch weiterhin so bleiben wird :)
Das nächste Kapitel kommt dann in einer Woche. Sei gespannt :)
Liebe Grüße
Pri~
01.03.2020 | 19:52 Uhr
Liebe Cami,

auch heute bin ich mit meinem Review früher dran als sonst, was dich bestimmt sehr erfreuen wird!
Die lange Beschreibung der, für Yuri und uns neuen, Räumlichkeiten haben mir sehr gut gefallen.
Auch seinen sehr verkaterten Zustand hast du gut dargestellt, ich bin gerade schon sehr müde und habe sehr mit ihm fühlen können. :D
Ich finde es sehr interessant, wie gut sich Daria verstellen kann. Innerlich selbst gebrochen und schon fast am Aufgeben gewesen, lässt sie sich vor Yuri nichts anmerken. Das macht sie besonders, wenn die Geschichte durch Yuris Augen erzählt wird, sehr faszinierend. Sie hätte sich bestimmt auch im öffentlichen Schulbetrieb gut gemacht, haha.
Ich habe ja schon angedeutet, dass es mir lieber ist, wenn die beiden eine außergewöhnliche und nicht stereotype Beziehung zueinander haben werden. Vielleicht ein bisschen wie ein geschwisterliches Verhältnis, große Schwester und kleiner Bruder? Diese Dynamik strahlen sie zumindest momentan aus.
Dadurch, dass in diesem Kapitel keine neuen Charaktere aufgetaucht sind, konnte ich mal wieder flüssig und in einem Ruck durchlesen, das hat Spaß gemacht! Aber versteh mich nicht falsch, es macht mir natürlich auch Spaß, wenn neue Charakter auftauchen, die ich noch nicht kenne. ;)
So dann vielleicht auch nächste Woche, bis dahin ~

Liebe Grüße
Alina ^-^/

Antwort von Primadonna am 01.03.2020 | 20:12 Uhr
Hello :D
Ah, du versüßt mir den Sonntagabend, bevor ich morgen zum Zahnarzt muss, haha. Glücklicherweise ist es nur eine Kontrolle, also nichts Schlimmes. Nichtsdestotrotz freue ich mich sehr über deine Rückmeldung und es stimmt: Ich bin durchaus entzückt, wenn es dir gelingt, mir noch am Tag der Veröffentlichung einen Kommentar zu hinterlassen. Das ist besonders aufregend für mich. Und noch aufgeregter bin ich, wenn ich lesen kann, was du so schreibst!
Ah, ich freue mich wie ein Honigkuchenpferd, dass dir meine Beschreibung vom Zimmer und seinem verkaterten Zustand gefällt! Ich kann mich erinnern, dass ich am ersten Absatz mehrere Tage gesessen bin, bis ich fand, dass er in Ordnung ist. Nicht gut, sondern lediglich in Ordnung! Umso glücklicher macht es mich, dass die Beschreibung dir gefällt. Und natürlich auch die Interkation zwischen Yuri und Daria :D
Ich will nicht zu viel vorwegnehmen, daher kann ich zu ihrer Beziehung nicht viel sagen. Sie wird sich im Laufe der nächsten Kapitel entwickeln. Aber du kennst mich. Slow-Burn ist so mein Stil, unabhängig davon, in welcher Beziehung sie am Ende zueinander stehen werden. Ob nun freundschaftlich, geschwisterlich oder doch als Liebhaber? Lass dich überraschen :D
Ich freue mich schon auf nächste Woche. Das Kapitel liegt bereit und ist der Beginn von... ah :D Ich werde es nicht verraten :P
Liebe Grüße
Pri~ <3
01.03.2020 | 09:31 Uhr
Hi
Yuri gefiel mir wieder wirklich ausgesprochen gut.
Das Kapitel an sich gefiel mir auch.
Bin gespannt wie es weitergeht.

LG

Antwort von Primadonna am 01.03.2020 | 09:36 Uhr
Hallo!
Danke für deinen lieben Kommentar! Ich freue mich sehr darüber :D
Ich habe angenommen, dass das Kapitel eventuell etwas langatmig ist, doch es freut mich, dass es gut ankommt!
Nochmals vielen lieben Dank für deine Rückmeldung und lieben Worte <3 Es geht wie immer in einer Woche weiter :)
Liebe Grüße
Pri~
23.02.2020 | 21:38 Uhr
Liebe Cami,
draußen heult der Sturm (passend zu St. Petersburg) und ich bin heute seit langer Zeit direkt am Tage der Veröffentlichung pünktlich und kann dein neues Kapitel gleich lesen!

Mir gefällt es sehr gut, wie du am Anfang die Szenerie aufbaust, in welchen Gassen sich Daria gerade herumtreibt.
Etwas ist mir aufgefallen, das ist zwar kein großer Fehler oder Logikloch, aber vielleicht willst du es dennoch anpassen. Mila erwähnt, dass sich Yuri gern in modernen Tavernen herumtreibt. Dann erwähnt sie die, in der sie arbeitet. "Zur alten Dame" wird dann von Daria als eine der etwas altertümlichen Tavernen beschrieben, die im Kontrast zu den modernen Bars stehen. Beziehst du den Faktor, dass Yuri moderne Tavernen mag, darauf, dass sie neu erbaut worden sind? Eine altertümlich hergerichtete Taverne kann ja auch erst in den letzten Jahren eröffnet worden sein. Aber so, wie Mila das beschrieben hat, hätte ich Yuri eher in den modernen Bars erwartet. Irgendwie bin ich darüber gestolpert, dass Yuri moderne Tavernen mag, dann aber in dieser altertümlichen verkehrt. Ich hoffe, ich drücke mich nicht zu kompliziert aus.
Ich liebe die Beschreibung, dass sich die Gerüche überlagen wie ein Baumkuchen! Das kann ich mir... bildlich ist das falsche Wort, aber sagen wir, mit allen Sinnen vorstellen. :D
Irgendwie ist es niedlich, dass sich Mila um Yuri sorgt und ihm auch deshalb nichts mehr ausschenkt - trotz ihrer kratzbürstigen Auseinandersetzung zuvor auf dem Eis.
Ich denke es ist ganz gut gelöst, dass Mila die Geschichten um Yuris Vergangenheit lüftet und Yuri sie Daria nicht selbst in einem Gespräch erzählt hat, das hätte eher weniger zu seinem momentanen Charakter gepasst.
Bei dem Abschnitt den Dämonen, die Daria befallen haben, habe ich noch einen Rechtschreibfehler gefunden: "herumspucken".
Ein großes Bier ist ein guter Annäherungsversuch, wer schlägt schon gern freiwillig ein Bier für lau aus?
Man möchte fast meinen, Daria ist in ihrer Argumentation fast ein bisschen lebensmüde, wäre Yuri eine Katze, hätte er ihr sicher schon die Augen ausgekratzt. ^^
Das Kapitel zeigt sehr gut die Parallelen zwischen Daria und Yuri auf und dass sie beide an ähnlichen Themen zu knabbern haben. Und dass die Lösung für ihre Themen womöglich auch ähnlich sein wird.

Mir hat das Setting in der Taverne sehr gut gefallen und ich hoffe, dass die Woche (in der Geschichte) nicht so schnell vergehen wird und die Woche (in Realität) dagegen aber schon! :D

Liebe Grüße
Alina ^-^/

Antwort von Primadonna am 24.02.2020 | 09:27 Uhr
Awww! Wie kann man besser in einen Montagmorgen starten, als SO einen langen Kommentar zu bekommen! Ich bin schlichtweg begeistert und teilweise auch sprachlos. Ich weiß gar nicht, wie es mir gelingen soll, in Worten auszudrücken, wie dankbar ich dir für alles bin. Deine Unterstützung, deine lieben Worte, deine Treue... Ich glaube, dass man sich als junge Autorin keine bessere Leserin wünschen kann! Und ich hoffe, dass ich eines Tages dazu in der Lage sein werde, mich dafür erkenntlich zu zeigen und zwar mit mehr als nur einer Antwort auf solch einen Kommentar :)
In Hinblick auf das Wort "moderene", da hast du mit deiner Schlussfolgerung recht. Ich habe mit "moderene" Tavernen eher neu eröffnete Tavernen gemeint und nicht zwangsläufig modern eingerichtete. Mila arbeitet in einer altertümlich eingerichteten, aber vor kurzem eröffneten Taverne. Und dass Yuri sich in dieser herumtreibt, liegt nicht daran, dass sie neu eröffnet wurde oder modern ist, sondern weil Mila dort arbeitet. Ich glaube, dass es in Kapitel 5 von Darias Seite sogar thematisiert wird! Müsste aber noch einmal genau nachschauen :)
Danke für das Aufmerksammachen auf den Fehler! Ich werde ihn gleich beheben. Natürlich meine ich spuken und nicht spucken, hahaha. Wäre auch etwas seltsam ;)

Es freut mich, dass dir die Beschreubung mit dem Bauchkuchen so gut gefällt! Und auch, dass dir der Umstand zusagt, dass Mila von Yuris Vergangenheit erzählt. Du hast nämlich recht: In seinem momentanen Zustand würde sich Yuri Daria niemals anvertrauen und ihr das alles erzählen! Dennoch sollte der Leser die Vorgeschichte kennen, also habe ich es einfach so gelöst, dass uns Mila aufklärt :D
Haha, Daria ist vielleicht etwas lebensmüde, wie du es so schön nennst. Aber sie sieht keinen anderen Weg. Mir netten Worten wird sie einen wilden Stier wie Yuri nicht besänftigen können. Also müssen andere Mittel genutzt werden. Warum also nicht ein Bier und eine Wette? Die Frage ist nur: Wird das gut ausgehen? Nächste Woche kommt das nächste Kapitel und ich kann dir zumindest so viel verraten, dass die Woche gerade erst anfängt ;D
Liebe Grüße
Primadonna
23.02.2020 | 11:47 Uhr
Hi
Bisher dein Bestes Kapitel.
Daria gefiel mir wirklich sehr gut.
Bin gespannt wie es weitergeht.

LG

Antwort von Primadonna am 23.02.2020 | 12:34 Uhr
Hallo :D
Danke für deinen lieben Kommentar! Ich freue mich, dass das Kapitel besonders gut ankommt und du es als mein bestes auffasst! Ich werde mir weiterhin viel Mühe geben!
Auch freut es mich, dass Daria gut ankommt. Obwohl sie ein OC ist, liegt es mir sehr am Herzen, sie realistisch ins Geschehen und den Anime einzubauen.
Danke noch einmal für deinen Kommentar! Nächste Woche geht es weiter :)
Liebe Grüße
Pri~
19.02.2020 | 12:56 Uhr
Hallöchen~

Natürlich wieder deine typischen Sichtwechsel, perfekt :D Und dann fangen wir auch noch so heavy an! Yuri kämpft sich durch eine Trennung und ist auch noch schon so lange verletzt - und dann wird er auch noch von den germanischen Barbaren mit Schlager beschallt xD
Aber damn, Yuri ist unglaublich gut getroffen! Man kann sich seine Mimik wirklich gut vorstellen, vor allem gegen Ende, als er sich pber Daria und Yakov aufregt. Es ist tatsächlich, als wäre das eine Folge Yoi in meinem Kopf ;)
Sobald Yakov Daria vorgestellt hat, hab ich mir schon gedacht dass das ausarten wird ... aber Yuri wird auf jeden Fall Unterstützung brauchen, um wieder richtig reinzukommen und etwas reißen zu können! Ich nehme mal an, dass Daria im Laufe der Zeit es schafft, ihn zu überzeugen, aber ich bin gespannt, wie sie das erreichen wird! Wir wissen ja, wie unser wilder Yuri so ist xD

Antwort von Primadonna am 19.02.2020 | 13:06 Uhr
Awww, mein Tag wird ja immer besser und besser bei so vielen, lieben Kommentaren!
Danke, danke, danke! Ich weiß ja bald nicht mehr, was ich bei so viel Lob schreiben soll, haha :D

Es freut mich ungemeint, dass ich Yuri gut getroffen habe und zu lesen, dass es sich liest wie eine Folge von Yuri on Ice macht mich noch glücklicher. Du weißt ja selbst, wie viel Arbeit ich in diese Fanfiction gesteckt habe und dass ich noch immer sehr intensiv an ihr arbeite. Umso glücklicher bin ich, dass sie bei dir ankommt und ich Yuri gut umsetzen konnte. Leicht hat unser wildes Kätzchen es aber ganz und gar nicht ;) Die Trennung und die Verletzungen... dann auch noch die germanischen Barbaren mit ihrer schrecklichen Musik xD Er kann einem wirklich leid tun. Aber deswegen hat Yakov sich ja an Daria gewandt. Vielleicht kann sie ihm helfen. Die Frage ist nur: Wie? Yuri lässt es ja nicht zu. Er will sein eigenes Ding durchziehen und "frei" sein. Aber dazu kann ich nur sagen, dass das nächste Kapitel sehr viel mehr Auskunft geben wird :D Sei gespannt! Am Sonntag geht es mit einem Kapitel in Überlänge weiter :)

Liebe Grüße
Pri~
18.02.2020 | 22:26 Uhr
Liebe Cami,

ich hatte mich ja schon angekündigt und hier bin ich!
Ooooooh, der ganze Teil über Sportler, die sich aufgrund von Verletzungen aus ihrem heiß geliebten Sport zurückziehen müssen, erinnert mich irgendwie an Dance Academy - hast du das schon mal gesehen? Ich habe es als Kind geliebt. Der Name verrät es, in der Serie es geht um eine Tanzschule und viele der Tänzer*innen sehen sich im Laufe der Handlung auch großen Verletzungen gegenüber.
Das letzte Mal hatte ich auch gleich nach Lilia gegooglet und habe jetzt ein Gesicht vor Augen, haha.
Deutsche oder Österreicher, die den ganzen Tag nur Schlager hören - armer Yuri!
Mir gefällt, wie du beschreibst, wie sich Yuris Ehrgeiz, wieder aufs Eis zu gehen, mit seinen Rachegefühlen gegenüber Otabek vermischen. Eine schwierige Mischung.
(Hehe, auch die Thematik mit den Naturtalenten hat mich an Dance Academy denken lassen . ^^)
Wäre Yuri ein Lied, wäre er momentan wahrscheinlich etwas von Nirvana, haha.
Ich bin froh, dass ich ab und an das Eislaufen der Olympischen Winterspiele verfolgt habe und mir die Begriffe geläufig sind - ich habe schon zu tun, die ganzen Charaktere einzuordnen während ich lese, ich will nicht andauern absetzten müssen. :D
Da ist Yakov aber schnell zur Sache gekommen. Ob es so einem Jungspund wie Yuri gefällt, eine neue Trainerin zu bekommen, die ihm obendrein der Freiheit beraubt, seine Kür selbst zusammenzustellen? Wohl kaum.
Für meine Verhältnisse benutzt Yakov das Wort "Rotzlöffel" ein bisschen zu oft, haha, eigentlich müsste er langsam merken, dass er es dadurch bei Yuri nur noch schlimmer macht. ^^
Mir gefällt Darias Reaktion, es wird interessant, in den nächsten Kapiteln ihre Sichtweise zu dieser ersten Begegnung zu lesen.

Es tut mir leid, dass ich kaum etwas darüber schreiben kann, wie du die bereits existierenden Charaktere so triffst! Ich hoffe, dass das anderen Leserinnen für mich übernehmen werden. Ich denke aber, du wirst sie fast eins zu eins aus dem Anime in deine Handlung übernommen und sie gut getroffen haben. Soweit konzentriere ich mich weiterhin auf das, was ich ein bisschen in deiner Geschichte kenne. :)

Liebe Grüße
Alina ^-^/

Antwort von Primadonna am 19.02.2020 | 09:30 Uhr
Hey :D
Aw, ich danke dir von Herzen für deinen tollen Kommentar! Du hast mir den Start in den Tag versüßt! Das motiviert mich, heute noch kritischer meine Texte zu korrigieren, um das hohe Niveau zu halten. Danke vielmals!
Ja.. Sportler und Verletzungen. Darüber kann ich auch ein Lied singen. Vielleicht kann ich mich deswegen so gut in Yuri versetzen. Es ist wirklich schrecklich, wenn man anderen dabei zusehen muss, wie sie wachsen und besser werden, während man selbst auf dem Abstellgleis steht und zu rosten beginnt. Dabei spielt es wohl keine Rolle, ob es ums Eislaufen oder ums Tanzen geht ;)

Ich weiß, ich weiß. Ich bin böse, dass ich Yuri einen deutschen und einen österreichischen Nachbarn an die Seite stelle, damit sie ihn mit Schlager malträtieren. Aber bei einem miesepeter wie Yuri wundert man sich nicht, dass andere ihn gerne aufziehen, nicht wahr? :D

Ehrlich gestanden ist dieser Teil am Kapitel der schwierigste gewesen, also die Ausarbeitung seiner Gefühle in Bezug auf Otabek und die Darstellung auf dem Eis. Ich weiß, dass ich die jeweiligen Absätze tausend Mal korrigiert und umgeschrieben habe, bis sie "in Ordnung" waren. Vom Tenpo her gefällt mir der Ablauf geht. Während des Lesens hat man hoffentlich das Gefühl, wie alles immer schneller und dramatischer wird, ehe es abrupt endet. Aber das mit seinen Gefühlen zu kombinieren ist schwer gewesen und hat mich mehrere Tage an Überarbeitungszeit gekostet. Umso glücklicher bin ich, dass es gut ankommt!

Ja, Yuris Reaktion auf Yakovs plötzliche Offenbarung ist verständlich und wird durch den BEgriff "Rotzlöffel" wohl auch noch gefördert. Aber Yakov meint es nur gut... was unser lieber Yuri nicht sehen kann. Für ihn ist es schrecklich, seiner "Freiheit" beraubt zu werden und das auch noch von einem no-name wie Daria. Was ich hier anmerken muss, ist, dass auch ich ihre Reaktion, gelesen aus Yuris Perspektive sehr spannend finde. Ich glaube, dass dieser Aspekt der Sichtwechsel eine sehr wichtige Rolle in Hinblick auf die Wahrnehmung der Charaktere spielen wird. Aber zu viel will ich auch nicht verraten ;)

Bezüglich der Darstellung der Charaktere, sodass du ihre Reaktionen und die Umsetzung besser verstehen kannst, habe ich mir Gedanken gemacht und ich glaube, dass ich zu einer Lösung gekommen bin! Dazu aber mehr in einer PN :)

Danke für deinen Kommentar und deine Unterstützung, auch wenn du das Fandom nicht kennst! Das bedeutet mir unglaublich viel <3
Liebe Grüße
Pri~
16.02.2020 | 15:13 Uhr
Wow … das war … wow … *ungläubig guck*
Erst hab ich ja gedacht, oh, mein Kätzchen ist ja mal richtig wütend. Und das wohl auch schon länger. Aber da war auch noch so viel Verzweiflung...
Ich mein, er ist auf dem besten Weg, sich sogar mit Mila zu überwerfen! Und die beiden haben doch sonst so viel Geduld mit den Macken des jeweils anderen... Wie Geschwister eben (also, die auch tatsächlich miteinander auskommen, nicht die anderen, die ernsthaft versuchen, sich gegenseitig umzubringen ^^´)
Während der ersten Staffel haben wir ja schon ein paar kleine Ausschnitte von Yuris weichen Kern gesehen, aber sein Verletzungspech und die Trennung von Otabek scheinen davon nicht viel übrig gelassen zu haben...
Und das sich sogar Lilia von ihm abgewendet hat...
Für sein verletzliches Teenager-Herz wird es auch völlig egal sein, ob das nun mit ihm zu tun hat, oder eben nicht. Ach, Mann, noch schlimmer kanns ja nur werden, wenn er sich noch mal verletzt und dann gar nicht mehr aufs Eis kann!
Was ich eigentlich sagen will: Du hast das Kätzchen so wunderbar getroffen, dass ich hier bald vor Mitleid dahinfließe! (Verrat mich bitte nicht! Das dürfte so ziemlich das Letzte sein, was er will... ^^´)
Geht's in einer Woche weiter? Freu mich schon auf das neue Kapi!

Liebe Grüße
Amery

Antwort von Primadonna am 16.02.2020 | 15:42 Uhr
AHH! Ich freue mich gerade wie ein Honigkuchenpferd über dieses Kommentar! Vielen, vielen, vielen lieben Dank dafür! Ich freue mich so sehr, dass die Geschichte gut ankommt und es mir auch gelungen ist, Yuri gut darzustellen. Ich habe dafür intensive Recherche betrieben, weshalb ich umso glücklicher bin, dass sich das ausgezahlt hat und er authentisch wahrgenommen wird. Das bedeutet mir viel <3

Zugegeben, die letzten Jahre sind nicht gerade leicht für ihn gewesen. Zunächst die Verletzungen, dann Lilias Rausschmiss und jetzt auch noch Otabek? Ein bisschen hart ist das schon. Aber wir kennen ja unser Kätzchen mit dem losen Mundwerk: Er lässt sich nicht so einfach unterkriegen! Man merkt es ja auch, denn er arbeitet trotz all der Rückschläge an einer Choreografie für das Kurzprogramm :)

Er und Mila sind wahrlich wie Geschwister. Vermutlich zerreißt er sie deswegen nicht in der Luft, weil sie in ihn gelaufen ist. Trotzdem ist das Verhältnis der beiden ein wenig angespannt, genauso wie das Verhältnis zu Yakov. Aber irgendwie ist das auch nachvollziehbar. Er ist noch immer sehr verletzt, weil Otabek sich von ihm getrennt hat... Ja, es bleibt auf jeden Fall spannend! Ich kann dir aber versichern, dass sowohl Mila als auch Yakov regelmäßig in der Geschichte vorkommen werden :)

Jup, das nächste Kapitel kommt bereits nächste Woche! Ich habe geplant, wöchentlich ein Kapitel online zu stellen, damit die Wartezeiten zwischen den einzelnen Kapitel nicht zu lang werden. Sonst könnte es passieren, dass man schnell den Faden verliert :)

Danke noch einmal für deinen lieben Kommentar! Es stimmt mich richtig glücklich, lesen zu dürfen, dass die Geschichte gut ankommt :D
Ich freue mich, bald wieder von dir lesen zu dürfen <3

Bis dahin
Primadonna
16.02.2020 | 09:22 Uhr
Hi
Yuri ist dir gut gelungen.
Ich bin gespannt wie es weitergeht.

LG

Antwort von Primadonna am 16.02.2020 | 10:16 Uhr
Hallo!
Vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Ich freue mich sehr darüber :D
Auch freue ich mich, dass Yuri mir gelungen ist! Ich habe sehr viel Recherchearbeit in die Geschichte gesteckt und mir wichtige Charakterzüge, Verhaltensweisen und Sätze während dem Schauen des Animes notiert, um ihn gut darzustellen. Es ist schön zu lesen, dass es mir gelungen zu sein scheint :)
Das nächste Kapitel erscheint dann in einer Woche wieder :)
Liebe Grüße
Primadonna
14.02.2020 | 20:54 Uhr
Liebe Cami,

hier bin ich endlich, wie versprochen!
Da ich den alten Prolog noch kenne habe ich versucht, diesen möglichst aus meinem Gedächtnis zu streichen und unvoreingenommen an diese neue Fanfiction heranzugehen.
Wobei es für mich, da ich nicht Fan von Yuri!!! bin, schon eine gute Möglichkeit gewesen ist, ein bisschen in den Ursprungsstoff hineinzukommen..? In der Hinsicht war dies förderlich, denke ich.
Nichtsdestotrotz mag ich diesen neuen Prolog auch, wie du weißt. Mit der Nachricht drückt Otabek wohl alles aus, was es aus seiner Sicht noch zu sagen gibt. :`)

Ich musste kurz schmunzeln, als ich "Jänner" gelesen habe. Das ist so ungewohnt für mich als Mitteldeutsche, haha. ^^
Ich bin etwas überrascht, aber auch erfreut, dass wir gleich den OC vorgestellt bekommen! Ich hatte erst vermutet, du würdest mit Yuri einsteigen, aber da habe ich wohl unbewusst noch zu sehr an den alten Prolog gedacht. ;)
Auch, wenn uns die Vergangenheit von Daria noch weitgehend verschlossen ist, bringst du ihre alten und neuen Gefühle über das Fliegen und ihren Verlust gut zum Ausdruck.
Ich habe bei Förderbändern immer die irrationale Angst, wenn ich meinen Koffer nicht sofort vom Band nehme, sobald er auftaucht, dass er dann sofort in die Katakomben des Flughafens transportiert wird und ich ihn nicht greifen kann. Ich bin fast etwas ungeduldig geworden, weil sich Daria so viel Zeit gelassen hat. :D
Daria > Dasha, ich sehe nun, wohin deine Überlegungen zwecks russischer Namen geführt haben und warum du sie angestellt hast. Aber ich denke immer noch, das war eine gute Lösung.
Yakov scheint wirklich ein waschechter Russe zu sein - die Ausdrucksform ist unverkennbar, wie's scheint. Aber gut, unter den Lesern bin ich vielleicht eine Ausnahme, da ich kaum weiß, welche Charaktere aus dem originalen Canon stammen und welche du hinzugefügt hast.
Ich erkenne Yakovs Absicht, warum er Daria geholt hat und ich bin sehr gespannt auf die Dynamik dieses Gespanns mit Yuri.
Anhand der Alterseinstufung und dem Altersunterschied zwischen den beiden Charakteren hoffe ich, eine einzigartige Beziehung beobachten zu können. Da sich ihre sexuellen Einstellungen nicht decken (oder ist Yuri bisexuell?) hoffe ich so oder so, dass wir kein direktes Shipping erfahren - alles andere fände ich viel interessanter!
Außerdem bin ich gespannt, wie du uns Russland und das Eislaufen näherbringen wirst, weiß ich schließlich um deine intensiven Recherchen.

Ich bleibe, auch als Fandom-ferne Person, deiner Fanfiction erhalten!

Liebe Grüße
Alina ^-^/

Antwort von Primadonna am 14.02.2020 | 21:42 Uhr
Ah! Die ganze Woche lang habe ich deinen Kommentar sehnsüchtig erwartet. Auch wenn du kein Fan von Yuri on Ice bist bzw. dich mit diesem Fandom nicht auskennst, werde ich versuchen, mein Bestes zu geben, um dir das Lesen so angenehm wie möglich zu machen. Daher arbeite ich an einem Kapitel nicht nur mehrere Stunden, sondern mehrere Tage, um sämtliche Fehler auszubessern und logische Verbindungen herstellen zu können, die selbst jene Leser verstehen, die mit der Materie nicht vertraut sind. Sollte es aber etwas geben, was du dennoch nicht verstehst, kannst du mich immer fragen. Ich werde dir Rede und Antwort stehen :)

Kommen wir zum Prolog. Ja, du als eine der wenigen Personen auf dieser Welt kennst noch die erste Version, welche eigentlich die dritte Version gewesen ist, denn davor habe ich schon zwei Mal versucht, einen passenden Prolog zu schreiben. Doch egal, wie ich es gedreht und gewendet habe, es hat mir einfach nicht gefallen, weshalb ich letzten endes sehr radikal ans Kürzen gegangen bin und mich lediglich auf den Inhalt der Nachricht beschränkt habe. Vielleicht muss man doch nich immer alles in einem langen Text ausschlachten. Otabeks Nachricht kommt bei Yuri auch ohne viel Drum Herum an.

Bei "Jänner" habe ich doch tatsächlich überlegt, ob ich diesen Begriff oder doch eher Januar nehmen soll. Letzten Endes habe ich mich für Jänner entschieden, denn ein bisschen was Österreichisches darf bei der Geschichte durchgekommen ;) Ansonsten verzichte ich weitläufig auf diese landestypischen Begrifflichkeiten.

Ja, das erste Kapitel beginnt mit Daria. Ich glaube nämlich, dass es eine gute Einführung in die Geschichte ist, also ihre Ankunft in Russland. Mir ist in diesem Kapitel wichtig gewesen, Daria gut und logisch in die Geschichte einzuführen. Hätte ich mit Yuri begonnen, wäre das wesentlich schwieriger gewesen, wenn nicht sogar unmöglich. Dann hätte ich viel von dem, was man wissen muss, um die Geschichte zu verstehen, nicht einbauen können. Und das wiederum hätte zu Lücken gefüllt. Aber es ist nicht nur mein OC vorgekommen, sondern eben auch ein Charakter aus dem Anime. Yakov. Grundsätzlich kann ich sagen, dass bis auf Daria und Matthias alle anderen Charaktere zum Yuri on Ice Fandom zählen, auch Chris und Josef. Eigentlich sind nur Daria, ihre Familie und Matthias meinem Kopf entsprungen.

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch nicht so viel Erfahrungen in Hinblick auf Flughäfen sammeln konnte. Also habe ich meine dürftigen Erfahrungen zusammengekratzt und mir ein bisschen was zusammengereimt, von dem ich gehofft habe, dass es sich logisch anhört. Und so daneben scheine ich nicht gelegen zu sein, haha. Man achte auf die Botschaft hinter der Tatsache, dass ein einzelner, einsamer Koffer seine Runden zieht. Ich kann man dieses Bild in einem Anime wirklich gut vorstellen, ah...

Ich hoffe, dass ich deinen Erwartungen in Anbetracht der Beziehungen gerecht werden kann! Ich werde auf jeden Fall mein Bestes geben. Zu viel kann, darf und werde ich nicht verraten. Da wirst du dich überraschen lassen müssen :D

Liebe Grüße
Pri~
09.02.2020 | 13:03 Uhr
Hello again~ Damn damn, was für ein Einstieg!

Was ich zuerst auf jeden Fall anmerken muss, ist wie ON POINT die Charaktere bisher sind!! Yakov ist jetzt schon mein Highlight, er ist einfach perfekt getroffen xD Die Szene am Flughafen, als er auf sie wartet, ist einfach nur göttlich! „ … aber er ist und bleibt in gewisser Hinsicht ein Gentleman, der weiß, wie man mit Frauen umzugehen hat. „Du bist fett geworden.“ So viel zu Gentleman.“, bei der Szene konnte ich mir das Lachen nicht mehr verkneifen! ;D Yuri klingt auch einfach nur nach the great Yuri himself, ich seh schon, sein Auftreten wird legendär xD

Auf Darias Entwicklung bin ich supergespannt, ihre Backstory ist ja schon mal sehr heavy. Ich freue mich schon wahnsinnig auf das Zusammentreffen mit Yuri, denn so wie ich Daria nach diesem Kapitel einschätze, könnten die Persönlichkeiten der beiden ziemlich kollidieren! Aber solche Vorahnungen bedeuten bei deinen Geschichten erfahrungsgemäß ja, dass uns ein Meisterwerk bevorsteht ;D

Das Gespräch zwischen Daria und Yakov hat schon einige Einblicke in die Geschichten und Persönlichkeiten gegeben! Daria passt bisher super in die YoI-Welt, so als wäre dies eine neue Staffel :) Ich glaube dass begeisterte YoI-Schauer diese Geschichte lieben werden, so nahe wie es an der echten Story ist!

Ob Daria wohl als Trainerin klar kommt … vor allem mit Yuri … ich bin gespannt! Auch darauf, welche anderen YoI-Charaktere noch vorkommen, und wie sie wohl in die Geschichte eingebaut werden! :D

Antwort von Primadonna am 09.02.2020 | 13:24 Uhr
Aw, ich freue mich so sehr, dass ich schon am ersten Tag dermaßen tolle Rückmeldungen erhalte <3 Das motivitiert mich ungemein, an den nächsten Kapiteln zu arbeiten!

Mir persönlich ist es wichtig, dass die Charaktere wirklich gut getroffen sind. Deswegen habe ich mich auch viel mit ihnen beschäftigt. Man glaubt gar nicht, wie viel man selbst über Nebencharaktere wissen muss, um sie gut darzustellen. Das ist gar nicht mal so leicht. Umso glücklicher bin ich, dass es mir gelungen ist, Yakov am Flughafen gut darzustellen. Ja, ich habe mir dafür so manch eine Flughafenszene im Anime mehrmals angeschaut, hahaha. Aber das ist es definitiv wert gewesen, wenn ich solch tolle Rückmeldungen bekomme! Und ein klein wenig Humor kann nicht schaden, zumal auch der Anime selbst solche süßen Szenen einbaut! Das ist auch nicht immer leicht gewesen, denn ich will den Flair des Animes erhalten. Und in diesem Kapitel ist mir das wohl auch gelungen!

Ah Yuri! Du kannst dich sehr auf unseren Russian Punk freuen! Er wird einen tollen Auftritt haben, das verspreche ich dir! Und Yakov wird eine tolle Rolle bei diesen Auftritt spielen - aber zu viel darf und werde ich nicht vorwegnehmen. Das wirst du nächsten Sonntag dann lesen können!

Daria wird ebenfalls vorkommen und wir werden sie aus einer anderen Sichtweise erleben. Das wird auch noch spannend werden! Aber ich darf wieder nicht zu viel verraten, denn ich möchte ja die Spannung aufrecht erhalten. Diese habe ich in Bezug auf Daria schon ein bisschen rausgenommen, indem ich einen Teil ihrer Vergangenheit offengelegt habe. Aber in dieser Geschichte geht es mir nicht darum, Geheimnisse aufzubauen und sie dann wie eine Bombe fallen zu lassen und den Lesern zu präsentieren, sondern um einen mental tiefen Einblick in die Charaktere und die Art, wie sie mit Verlust umgehen. Es wird also noch spannend werden.

Aw, danke für das Kompliment, dass die Story so nahe am Original ist und als Fortsetzung angesehen werden kann! Ich habe mir wirklich unglaublich viel Mühe gegeben, alles gut darzustellen und zu schreiben. Aus meinen anderen Fanfictions konnte ich viel mitnehmen, was ich jetzt versuche umzusetzen. Auch habe ich mir den Anime mehrmals angeschaut. Also... hoffe ich, dass meine Geschichte einen tollen Beitrag in diesem Fandom leistet. Danke für deine lieben Rückmeldungen!

Das nächste Kapitel kommt in einer Woche! Bis dahin~
Primadonna
09.02.2020 | 11:56 Uhr
Hallihallo, mal früher dran als sonst ;D

Bei dem Prolog hab ich erst mal etwas doof geschaut - aber damn, das hat Impact! Ich seh schon, das wird wieder ein Meisterwerk ;)
Diesmal werd ich auf jeden Fall mich bemühen, pünktlicher mitzulesen, den ich bin seeehr gespannt auf diese Story und die Charaktere! :D

Antwort von Primadonna am 09.02.2020 | 12:23 Uhr
Hallo~
Ugh, ich bin jetzt überrascht gewesen, so schnell einen Kommentar zu bekommen. Aber ich hätte fast schon mit dir rechnen sollen, hahaha. Ja, der Prolog weicht von meinen bisherigen etwas ab, aber ich finde, dass er ein toller Einstieg ins Geschehen ist. Man versteht recht schnell, was die emotionale Ausgangslage ist und diese spielt eine besonders wichtige Rolle in der Geschichte! Ich hoffe, dass dir auch das nächste Kapitel gefallen wird :)
Bis dahin~
Pri