Autor: ashlee-chan
Reviews 1 bis 10 (von 10 insgesamt):
18.08.2020 | 10:58 Uhr
Omg. Woochan was macht ihr mit meinem Baby?

Nein. Aus. Das könnt ihr nicht machen!!!!

Böse ganz böse.



Ich mag deine ff voll gerne.

Freu mich schon auf die nächsten Kapitel

Lg
07.06.2020 | 00:06 Uhr
Oih. Ok. Ich dachte jetzt nicht das Chan was an Jeongin findet. Lul.

Ach, ich liebe die Art von Minho wen er auf Hyunjin reagiert. MinSung ist einfach unschlagbar.

Feier deine Geschichte Mega. Freue mich schon auf die nächsten Kapitel ^^

Lg
03.06.2020 | 22:07 Uhr
Na, das Kapitel fängt mal wieder gut an. Aber Kim Seungmin ist einfach eine Nummer für sich. Hat er das mit dem „schreckliche Menschen“ wirklich gesagt? Oh, Gott, dieser Charakter… Dabei ist er auch nicht gerade die Unschuld in Person, eher das Gegenteil. Seungmin passt einfach gut in das Gefängnis hinein, wenn auch nicht unbedingt auf die übergeordnete Seite.
Dafür ist die Stelle, an der sich Changbin seine Gefühle eingesteht doch recht süß und heitert das Kapitel auf, auch wenn er sich davor Seungmin gegenüber, wie ein bockiges Kleinkind verhält.
Lustig fand ich Seungmins Frage zum Thema Liebe oder Besessenheit, weil ich mir diese immer noch bei ihm und Hyunjin stelle. xD
Und zum Schluss tun mir Changbin und Felix einfach nur Leid. Seungmin ist so widerlich in seinem Umgang mit Menschen und Changbin hat schon richtig verstanden, Seungmin hilft niemanden. Mein Gott, der Typ schadet den Insassen einfach nur noch mehr. >.<
Übrigens habe ich eine Theorie über Seungmins Sitzung mit Changlix: Er hat bei der Sitzung Felix gegen seinen Willen angefasst, um Changbin zu provozieren. Darauf in ist dieser ausgerastet, wurde aber durch Handschellen zurückgehalten und musste sich anschauen, wie Felix wehgetan wird. (Nur eine Idee, von der ich hoffe, dass sie nicht der Wahrheit entspricht)

Alles Liebe,
Deine MissZ :)
03.06.2020 | 21:30 Uhr
Hey ^^

Ich dachte, ich nutze meine freie Zeit, um hier endlich wieder ein Review dazulassen. Wie immer hänge ich hinterher, sollte mein Markenzeichen werden. xD

Keine Ahnung warum, aber ständig rühren Charaktere in mir so eine Art Mutterinstinkt und bei dieser Geschichte ist das Jisung. Der Arme hat aber auch ein schweres Los und die Art, wie du ihn beschreibst macht es nicht besser. Zum Beispiel seine Reaktion bei der Leibesvisitation. Wenn er wütend gewesen wäre, hätte es mich vermutlich nicht so berührt, weil es doch ein Zeichen ist, dass er versucht sich selbst zu helfen und weiß, dass er zu unrecht dieser Behandlung zuteil wird. Diese Scham zu lesen, war viel schlimmer. Damit hat Jisung nur umso verletzlicher, aber auch unterwürfiger gewirkt. Zudem erscheint mir sein Charakter trotz seiner Vergangenheit etwas naiv oder gutmütig, mir zumindest kommt sein „Die Menschen waren gemein und herzlos.“ fast schon wie ein Euphemismus vor, da „gemein“ doch sehr beschönigend ist dafür, dass er vergewaltigt, unschuldig ins Gefängnis gesperrt und erniedrigt wurde. Mir würden sicher viele Begriffe dafür einfallen, aber sicher nicht „gemein“. Damit erinnert er an ein verlorenes Kind, das die Welt nicht mehr versteht. Vermutlich ist er das auch. Da kommt mir der Begriff „Babysitter“, mit dem sich Woojin bezeichnet doch sehr passend vor.
Oh, Seungmin taucht mal wieder auf und macht sich augenblicklich unbeliebt. Das scheint eine besondere Fähigkeit von ihm zu sein, genauso wie Leuten unangebrachte Kommentare entgegenzubringen. Zum Beispiel dieses: „ob du willst oder nicht.“ oder seine letzten Worte. Aber immerhin war der Psychologe bei diesem Gespräch ehrlich.
(Ich bin übrigens zu dem Entschluss gekommen, dass er nicht ganz der Luhan dieser Geschichte ist. Das ist dann doch eine kleine Beleidigung gegenüber meines Lieblingscharakters, der auch rührende, lustige und sympathische Momente hatte. Seungmin dagegen ist bis jetzt fast durchgehend unsympathisch und grauenvoll, aber an Wahnsinn nehmen sich die beiden tatsächlich nichts.)
Jisungs Reaktion auf Seungmins Worte scheint auch noch einmal seine unschuldige Art zu betonen. Jeder andere wäre an seiner Stelle vermutlich sauer geworden, aber der arme Junge ist einfach nur verwirrt und versucht alles zu verstehen und dieses: „Das klingt aber hoffnungslos.“ hat mir den Rest gegeben. „Weißer Engel“ beschreibt diesen Charakter einfach perfekt.

Wieder ein schönes Kapitel (nicht im Sinne des Inhalts, der war doch etwas drückend) und ich muss sagen, Jisung gefällt mir als Charakter wirklich gut. Ich mag ihn. Seungmin dagegen ist ziemlich gewöhnungsbedürftig – ihn mag ich nicht wirklich – aber sein Charakter ist interessant gebaut, vor allem der Kontrast von seinem unschuldigen Aussehen und seinem kalten, hinterhältigen Charakter.

Damit verabschiede ich mich mal. :3

Alles Liebe,
Deine MissZ :)
12.05.2020 | 23:19 Uhr
Hallo Hallo~

Jetzt kamen hier schon zwei neue Kapitel, seit ich selbst eingestiegen bin, da muss ich mich dann doch wohl auch selbst mal melden. Jedenfalls ist das so mein Gefühl xD

Und damit rede ich auch nicht mehr länger um den heissen Brei herum. Ich finde diese Geschichte wirklich extrem spannend zu lesen und freue mich jedes Mal (auch wenn es erst zwei Mal waren), wenn ich den Alert hierzu sehe. Die Umgebung ist so ziemlich anders als das, was ich sonst bisher hier so gefunden habe und damit recht erfrischend. Es ist anders und mir gefällt das sehr gut.
Dieser ganze Aufbau, mit dem Gefängnis und den jeweiligen Rollenverteilungen, ob schuldig oder unschuldig, Wärter/"Psychologe" oder Insasse, jeder hat sein Plätzchen gefunden und ich finde, jeder passt auch dort hin, wo er nun mal steckt. Hyunjin als verrückter und Seungmin-besessener Psychopath, Minho als Massenmörder, Jisung als unschuldiges Opfer, Chan als Drogenabhängiger auf Schlafentzug, Woojin als Wärter, Seungmin als "Psychologe" (mal einer der anderen Sorte), und so weiter und so fort (tatsächlich müsste ich für die anderen Rollen nochmal genauer nachlesen gehen, Schande über mich). Also ich weiss ja nicht, wie lang das hier werden soll, aber ich denke es gibt hier noch einiges an Potenzial bei den verschiedenen Charaktern und Beziehungen.
Dabei möchte ich auch nochmal was ganz Anderes anmerken, entschuldige bitte wenn ich hier ein wenig hin und her springe, aber ich möchte noch ein Lob an deinen Stil zu schreiben aussprechen. Ich mag ihn ziemlich und finde auch das Layout sehr angenehm zu lesen. Mit den vielen Abständen zwischen den zwei/drei/vier Zeilen Text wird zumindest bei mir das Risiko verhindert, zu verrutschen beziehungsweise ich muss mich weniger beim Lesen anstrengen, auch wirklich in der richtigen Zeile zu bleiben. Also auch dabei, Daumen hoch! ^-^
Punkto Schreiben direkt noch etwas. Deine Cliffhänger sind gemein! Jedenfalls die, die mir bisher so im Gedächtnis geblieben sind, was definitiv der vom letzten Kapitel wäre. Hier passt das Ende ja irgendwie noch und ich bin einfach generell gespannt, welcher Charakter im nächsten Kapitel wieder in den Fokus rutscht und was dann bei diesem so passiert xD
Und noch etwas! Erfährt man als Leser noch, was in der Sitzung von Felix und Changbin passiert ist? Bitte sag mir jetzt nicht, dass das auf ewig ein Mysterium bliebt und der eigenen Imagination des Lesers überlassen wird... Ich bin da nämlich wirklich gespannt drauf! Welches Psychospielchen hat Seungmin da gespielt, um was für eine Reaktion von Felix oder Changbin zu erhalten? Vor allem, was für ein Psychospielchen hat diese Nachwirkungen bei unserem Aussie-Boy hinterlassen?! Manno, jetzt heisst es also wieder warten... Hach ja...

Nun ja, jetzt weisst du auf jeden Fall, dass du eine begeisterte und gespannte Leserin mehr am Rockzipfel hängen hast, die diese Geschichte definitiv nicht mehr vom Haken lassen wird. Hehe :D Aber damit verabschiede ich mich auch leider schon wieder, tut mir leid :/ Aber mit etwas Glück (je nachdem, wie es Zeit und Stress bei mir zulassen) lesen wir uns noch häufiger ^-^
Damit dann einfach mal bis demnächst, wann auch immer das sein mag :)
Liebe Grüsse (oder eher gute Nacht xD),
Lea :3

Antwort von ashlee-chan am 15.05.2020 | 13:46 Uhr
Hallöchen :)

Ganz lieben Dank für dein ausführliches Review.

Ich habe mich wirklich sehr gefreut, insbesondere dass du das Layout auch hervorgehoben hast. Ich kann es persönlich auch einfach nicht ausstehen, wenn ein Kapitel aus einem einzigen Blocksatz (wie so ein fetter Klumpen Wörter) besteht. Das ist dann auch nicht wirklich angenehm für die Augen zum Lesen. ;)

Bezüglich der Sitzung von Changbin und Felix bei Seungmin... Es wird nicht direkt ein Kapitel dazu geben, aber es wird angedeutet, was passiert war. Also ganz unwissend wird man nicht sein.

LG
05.04.2020 | 01:20 Uhr
Hey^^
Ich wollte dich fragen ob die Story hier weiter gehen wird, weil ich sie echt super finde und mich sehr freuen würde *-*
Ich find die Story mega spannend und super geschrieben. Ich bin ein riesen Minsung Fan und würde es echt schade finden, falls du nicht weiter schreibst

Ich wünsche dir alles Liebe, bleib gesund und liebe Grüße
Vani

Antwort von ashlee-chan am 01.05.2020 | 15:30 Uhr
Hallöchen :)

Danke für dein Review.
Ja, die Story wird weitergehen, aber die Updates werden nicht mehr so regelmäßig sein.

LG
16.03.2020 | 22:59 Uhr
Hallo :)

Uhm, ja. Auch hier habe ich reichlich Nachholbedarf mit reviewen.

Der Einstieg des Kapitels gefällt mir schon mal sehr gut, da man nun Minho und auch Hyunjin etwas näher kennenlernt. Tatsächlich haben sie Anfangs doch etwas wie Freunde gewirkt, weshalb mich die Eskalation seitens Hyunjin dann doch etwas überrascht hat. Aber es war interessant zu sehen, wie er auf Seungmins Namen reagiert und diese Beschützerinstinkt Seite hat schon ihre Niedlichkeit (Punkt für: Er liebt/ mag Seungmin). Das ist aber auch das einzige niedlich was ich bis jetzt bei Hyunjin gefunden habe. Du hast seine psychopathische Seite sehr gut dargestellt, ich hätte definitiv Angst vor ihm. ;-;
Was Minho über den armen Jisung sagt, ist interessant. Und seine Begeisterung für Jisungs Unschuld… Was soll ich dazu sagen? Andere spielen halt gern Fußball, machen Musik; Minho(e) raubt gern Leuten die Unschuld... Da mache ich mir ja etwas Sorgen um Jisung mit seiner Missbrauch Vergangenheit, auch wenn ich nicht glaube (oder eher hoffe…), dass Minho gegen seinen Willen mit ihm schläft. Ich kenne seine Vergangenheit zwar noch nicht genau, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass er Spaß an den Qualen anderer hat. Bis jetzt zumindest. (Das „erbarmungslos in den Kopf schießen“ seitens Seungmin am Ende des Kapitels klingt nicht nach Spaß am Morden, sondern eher nach einer Art Abstumpfung.)
Diese Sache mit Minhos Katzen hat irgendwie etwas sehr melancholisches. Als würde er sich zurück erinnern an die Zeit in der noch alles gut war.

In diesem Kapitel muss ich den Cut mal lobend hervorheben. Der ist wirklich gut gelungen und war sehr flüssig. ^^

Oho!! Seungmin ist also verheiratet. Und es scheint ihm noch nicht einmal Leid zu tun, dass er seinen Mann/ seine Frau betrogen hat. Bzw. habe ich das Gefühl, er versucht sich mit seinen Worten zu Minho zu rechtfertigen. Mit der Masche: „Du hast etwas schlimmeres gemacht, als ich, deshalb ist das was ich getan habe nicht falsch.“ Das kommt für einen Psychologen sehr unreif rüber, aber es unterstreicht natürlich Seungmins Gerissenheit und dass er Ahnung von seinem Job hat. Allgemein hattest du recht, bisher sammelt Seungmin erst mal Minuspunkte, auch mit seiner arroganten Art, mit der er sich über Minho stellt, weil der nicht weiß, dass Woojin ihn deckt. Und mit dem letzten Satz erst recht. Das ist für einen Psychologen mehr also unprofessionell, aber es passt natürlich sehr gut in das allgemeine Setting. In dieser Welt scheint nicht viel gerecht/professionell zu sein.
Da frage ich mich zudem: Wer ist denn sein Ehepartner bzw. was für eine Rolle spielt er. Mir kam der Gedanke, es könnte jemand von Stray Kids sein, aber vielleicht irre ich mich auch und die Person ist vollkommen unbedeutend. Sollte es aber jemand aus der Band sein, würde nur noch Jeongin in Frage kommen und das wäre...sehr interessant.

Für uns Leser verrät das Kapitel natürlich auch etwas über den lieben Minho. Er hat Leute erschossen, scheint sich in irgendeiner Art selbst zu belügen und hatte ein paar Katzen, die in ihm seltsame Gefühle auslösen und die er mehr mochte, als andere Menschen. Zudem soll er bei dem Ermorden „erbarmungslos“ gewesen sein, also schließe ich aus, dass er vielleicht zu seinem Tun gezwungen würde. Andererseits hat Seungmin das gesagt und bei ihm bin ich mir unsicher, was von seinen Worten auch so gemeint ist. Ich könnte mir vorstellen, dass du uns auch durch seine Worte versuchen könntest in eine Richtung zu lenken und dann mit einem extremen Plotttwist kommst. Dass er sozusagen nicht nur die Häftlinge und Woojin manipuliert, sondern auch die Leser.

Jisung tut mir übrigens Mal wieder Leid. Kann nichts machen, weil er panische Angst hat und dann starrt ihn Minho auch noch zu Tode. Aber ich muss zugeben, der Satz: „Ich hab zurück gestarrt.“ hat mich trotzdem zum lachen gebracht, durch Minhos trockene Art. xD

Ein sehr schönes Kapitel und informatives Kapitel :3

Alles Liebe,
Deine MissZ :)

PS: Da du ja die Geschichte wegen der ganzen Corona Situation etc. pausiert hast, werde ich mal versuchen in der Zwischenzeit hier meine Reviews fertig zu bekommen. :3
Ace (anonymer Benutzer)
18.02.2020 | 15:15 Uhr
I swear es ist zwar nicht mein typ bzw. nicht das was ich mir gerade lesen würde ABER du machst das soooo interessant ich kann einfach nicht aufhören es mir durchzulesen. Mach bitte weiter cause you got me sweety
Cassi (anonymer Benutzer)
16.02.2020 | 14:26 Uhr
Hey :)
Also erstmal wow... Ich bin nur zufällig hier über die Fanfiction gestolpert aber ich finde es echt krass wie sie geschrieben ist. Eigentlich war ich nur auf der Suche nach einer normalen Minsung ff aber das hier spricht mich echt an xD Na ja ich hoffe jedenfalls dass es bald ein Update gibt
Lg Cassi :)
02.02.2020 | 23:59 Uhr
Hallo :)

Eigentlich habe ich erst ab nächster Woche wieder Zeit um ausführliche Reviews zu schreiben, aber nachdem du die ff jetzt auf FF.de hochgeladen hast, konnte ich nicht wiederstehen. (Wir ignorieren hier die noch fehlenden Reviews zu Red Eyes and Deep Scars, die kommen noch xD)

Fangen wir mal mit der Überschrift an. Sie hat bereits eine doch sehr düstere Ausstrahlung, aber gleichzeitig auch etwas anziehendes. Vielleicht gerade, weil die Wörter Law und Madness eine ungewöhnliche Kombination sind. Immerhin sollten Gestzte nicht wahnsinniges an sich haben, rein von der Logik her. (In der Umsetzung geht das zugegeben nicht immer auf. xD) Das fand ich schon mal sehr interessant und es hat mich angezogen. Aber ich bin allgemein ein Fan von Wahnsinn (siehe Luhan und Irene...) xD

Zu der Kurzbeschreibung: Eigentlich hattest du mich schon mit dem Wort Gefängnis, einfach weil ich ein Faible für Gangster Storys habe, leider gibt es da im Bereich Fanfiktion zu wenig gute.
Der zweite Satz hat mich auch wieder an den Wahnsinn erinnert und irgendwie mochte ich ihn. Er klingt im Gegensatz zu den restlichen Worten verspielt, weil er die eigentliche Aussage, dass die Insassen verrückt oder gefährlich sind beschönigt.
Der Rest dagegen klang absolut bedrohlich und auch spannend, weil ich jetzt unbedingt wissen will, was in diesem Gefängnis abgeht. 0.0

Wegen der Warnung: Kein Kommentar. Ich sehe mich jetzt schon wieder, mit dem Handy in der Hand, heulend in der Ecke sitzen... ich bin echt zu emotional was Geschichten angeht. xD

So, weiter geht's mit deinem Wattpad Einstieg: Wer bin ich und warum. Übrigens schön diese Überschrift, die natürlich absolut nicht beantwortet wird. Jetzt habe ich ziemlich interessante und spannende Zitate samt Foro, die zwar etwas über die Charakterzüge der Personen aussagen, aber natürlich nicht erläutert werden. * schmollt frustriert vor sich hin *
(Naja, zugegeben. Das wäre ja auch eher kontraproduktiv xD)
Das erinnert mich auch an die obligatorischen Teaser für die MVs, die mich immer total triggern, immerhin will ich wissen was es mit den Andeutungen, Ausschnitten auf sich hat. So ging es mir auch bei diesem Einstieg.
Vor allem interessant fand ich dadurch Minho, er kommt mir sehr beschützerisch und besitzergreifend vor und Seungmin, der sehr geheimnisvoll erscheint. Jetzt nachdem ich beide Charaktere mehr oder weniger schon kennenlernen durfte, ist es interessant, wie anders sie im Gegensatz zu den Zitaten wirken. Deshalb bin ich wirklich gespannt was es mit ihnen allen noch auf sich hat.
Ein Charakterzitat hat mich besonders mitgenommen und zwar das von Jeongin. Es klingt so verzweifelt, bitter, aber auch irgendwie selbstbewusst. Es fasziniert mich und füllt mich gleichzeitig mit Entsetzten, es lässt immerhin auf eine Vergewaltigung oder allgemein Misshandlung hindeuten. Faszinierend finde ich nur, dass du dieses Zitat ausgerechnet für den Jüngsten ausgewählt hast. 0.0

Was ich auf Wattpad außerdem mag, sind die Bilder für die einzelnen Kapitel. Die Farben und das Wirrwar sorgen für eine bedrohliche Stimmung und ich mag es, dass du das für die Gestaltung der Geschichte nutzt.

Nun aber endlich zum Inhalt bzw. zum Prolog.^^
Er ist zwar relativ kurz gefasst, aber ein Prolog ist ja auch da um in die Geschichte einzuleiten und Spannung aufzubauen. Außerdem sollte man Texte nicht an ihrer Länge beurteilen und ich finde auch, dass die Länge gut passt. Die Szene ist abgeschlossen und lässt einem nicht in dem Gefühl: Irgendwie fehlt da etwas...
Zudem hatte ich gleich wieder den Bezug zur Überschrifft, denn ganz ehrlich: Das ist wirklich totaler Wahsinn (in diesem Kontext allerdings negativ zu sehen).
Mit Jisung habe ich sofort mit gefühlt und einen richtigen Hass auf das Gericht bekommen. Vor allem, als sie ihn nicht haben aussprechen lassen. Das hatte so eine hoffnungslose Wirkung, immerhin durfte er sich nicht mal verteidigen, Puh.
Auch der Satz:"das gehässige Grinsen seiner eigenen Mutter" Uff....UFF! Das ist absolut paradox, dass es mich total aufgewühlt hat, immerhin 'sollte' eine Mutter ihr Kind lieben, und ich sofort das Bedürfnis verspürt habe, dem armen Jungen zu helfen. :'(
Aber ich mag die Alliteration "gehässige Grinsen" xD

Ich fand auch gut, dass du die Wachmänner die Situation hast erklären lassen. Damit habe ich wieder ein bisschen Überblick bekommen...und noch mehr Hass auf das Gericht und die Mutter!
Auch der Satz: "So ist Die Welt nun mal..." hat mich innerlich kochen lassen. >.<

Dann weiter zum ersten Kapitel.
Ich kann gleich zu Anfang sagen, ich war überrascht. :D Ich hatte erst die plumpe Vermutung, dass es sich allen Skz Membern um Insassen des Gefängnis handelt. Allerdings hat es wirklich seinen Reiz, dass manche von ihnen dort arbeiten. Lustig auch, wie nach dem Prolog erstmal ein kompletter Stimmungswechsel kommt, von grausam zum "Gespräch" unter Arbeitskollegen.
Die Idee von Seungmin als genialen Psychologen, der ein bisschen schräg ist, mag ich. Auch wenn mir Woojin ein bisschen leid tut, weil er gefühlt nur helfen will und Seungmin so abweisend ist.

Die Szene mit Hyungjin war...überraschend. Und ich weiß immer noch nicht ganz, was ich davon halten soll, aber auch hier liebe ich die Idee dahinter. In dem ganzen Setting hätte ich nie vermutete, dass es auch um ein Thema, wie "Liebeskrank" gegen wird. Da frage ich mich übrigens immer noch, wie ich diese Krankheit verstehen darf. Hyungjin hat erst auf mich gewirkt, als würde er nur Seungmins Körper wollen, aber der Satz:" Du gehörst nur mir~" lässt mich daran zweifeln, ebenso, wie dass Sengmin von "Liebeskrank" und nicht "Sexsüchtig" spricht und das Hyungjin ihn so fordert küsst. (Und er von Seungmin besessen sein soll...)
Bei Seungmin ist das schwerer einzuschätzen, auch wenn ich bei ihm eher denke, dass er wirklich nur mit Hyungjin spielt und den Nervenkitzel und die Befriedigung mag. Aber sicher kann ich natürlich nicht sein und ich bin wirklich gespannt, was es mit dem auf sich hat. 0.0

Beim zweiten Kapitel kann ich sagen, dass mir auch der Einstieg hier sehr gut gefallen hat. Auch weil es Woojin sehr empathisch erscheinen lässt, es ist immerhin seine Sicht. Besonders mochte ich die Stelle:" Schmerzen sind genau das, was Menschen wie Kartenhäuser zusammenfallen lassen. Schmerzen im Körper. Schmerzen im Kopf." Den Vergleich mit den Kartenhäusern finde ich sehr treffend, auch weil, wenn ein Mensch umkippt, es auch den nächsten betrifft, jemandem der ihm nahesteht zum Beispiel. Wie bei einem Kartenhaus halt. Und auch das nicht nur das körperliche, sondern auch das geistige erwähnt wird. Das rundet die Aussage ab. Ich habe mir die Stelle als Zitat in mein Notizbuch geschrieben. (Heimliche Zitate Fanatikerin xD)

Übrigens fand ich es lustig, wie Seungmin erst ziemlich abwertend über Jisung geredet hat und nach dem Gespräch mit Woojin über seine Vergangenheit, angefangen hat ihn zu verteidigen. Das hat ihm bei mir einige Plupunkte gebracht. ^^

Zu Jisungs Vergangeheit: Urghhh, das ist etwas was man erstmal verdauen muss. >.< Ich stimme da übrigens Seungmin voll und ganz zu. Das ist Notwehr und eigentlich sollte seine Mutter diejenige sein, die ins Gefängnis muss. Aber wie hat der Wachmanntypie aus dem Prolog gesagt:" So ist Die Welt nun mal..." Ich könnt kotzen!
Das Jisung nicht der einzige Unschuldige ist macht es nur noch schlimmer. >:(

Den Satz "Ich würde dir empfehlen, ab sofort mit offenen Augen zu schlafen." finde ich richtig creppy. Als ich ihn in der Kurzbeschreibung gelesen habe, hätte ich auch nie vermutet, dass diese Worte von Woojin kommen. xD

Yay, jetzt kommt Minho und er ist komplett anders, als sein Zitat mich hat vermuten lassen. Aber irgendwie macht mich sein Charakter wirklich neugierig (Das 'Frischfleisch' war irgendwie interessant.) und ich bin schon ganz gespannt auf den Umgang von ihm mit Jisung.
Ich hoffe ja auch, dass er kein Arsch ist, aber da die gesamte Welt in der die ff spielt anscheinend ein Arschloch ist, ist das wohl eine sehr leere Hoffnung. Hach-

Und wie gesagt, könnte ich mir vorstellen das der "schwache" Jisung durchaus ein starker Charakter in dieser Geschichte ist und mit der Zeit eine Art Resilienz aufbaut. Aber wer weiß? (Ich nicht, du schon. Sei nett?)

Den letzten Satz fand ich auch echt cool, weil er so etwas ironisches, zynisches an sich hat, der das zweite Kapitel wunderbar abschließt. :3

Das war's auch schon mit meinem Review und ich bin schon richtig gespannt, wie es jetzt wohl weitergehen wird. Vor allem im Bezug auf die Charaktere, weil ich weiß, dass die bei dir immer besonders gut werden.^^

Alles Liebe,

Deine MissZ :)

Antwort von ashlee-chan am 03.02.2020 | 17:34 Uhr
Hallöchen :)

Ganz lieben Dank für dein ausführliches Review. Du hast mich mal wieder erschlagen.

Zur Überschrift: Die habe ich dreist aus einem Song von Stray Kids übernommen, und zwar von ‚Grrr‘. Das hatte ja noch den Beinamen ‚Law of total madness‘ und ich fand es eigentlich ganz passend.

Oho… Du sagst schon jetzt, dass du heulend in der Ecke sitzen wirst. Sagen wir es mal so, es wird schon eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Hab ja bereits weit genug vorgeschrieben, dass ich das schon mal so anteasern kann. :')

Zu dem Einstieg auf Wattpad: Joooa, die waren nicht so aussagekräftig die Zitate, aber irgendwie haben sie trotzdem einen kleinen Einblick in die Charaktere gegeben. Ziemlich paradox irgendwie… Minho und Seungmin sind da schon etwas speziell, dass wirst du auch bald zumindest bei Seungmin merken. Der wird bei mir so ein richtiger Luhan-Charakter, wenn du weißt was ich meine. Minho wird sich einfach nur im Laufe der Geschichte mehr öffnen. Ach und Jeongin… Den darfst du auf keinen Fall unterschätzen und nein, bei ihm liegt kein Missbrauch oder ähnliches vor. Mehr kann ich eigentlich auch nicht zu ihm sagen, weil er bis zum bitteren Ende eine sehr wichtige und unerwartete Rolle einnehmen wird.

Zum Prolog: In der Kürze liegt die Würze, was? ;)

Zu Kapitel 1: Es wird definitiv noch zu mehreren Stimmungswechseln zwischen den Kapiteln kommen, weil jedes Kapitel so gesehen eine abgeschlossene Handlung darstellt, heißt es wird nie eine nahtlose Fortsetzung in den nächsten Kapiteln geben. Es sind schon fast Kurzgeschichten, die täglich passieren. Ahhh… Ich würde dir so gerne sagen wollen, was es mit Hyunjin und Seungmin auf sich hat, aber dann zerstöre ich alles. Du musst dich wohl fürs Erste gedulden, was die beiden und Hyunjin’s Liebeskrankheit angeht. Auf jeden Fall ist das viel deeper als du anfangs vermuten wirst.

Zu Kapitel 2: Ach… Die gute alte Kartenhaus-Metapher… Jetzt fühle ich mich geehrt, es in deine Zitatsammlung geschafft zu haben. *-*
Glaub’s mir, dass waren die letzten Pluspunkte, die Seungmin bei dir gesammelt hatte. Ab sofort werden nur noch Minuspunkte kommen. Muhahaha… Jisung kann einem nur leidtun. Das arme Baby… Er wird nicht wirklich aus seinem Trott fürs Erste herauskommen.

Nochmal lieben Dank, dass du immer so fleißig dabei bist. <3

LG