Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: shadowplace
Reviews 1 bis 25 (von 27 insgesamt):
10.08.2020 | 00:40 Uhr
Hi ich habe gerade die ersten sechs Kapitel durchgelesen. Am Anfang habe ich überlegt, ob ich die Geschichte überhaupt lesen möchte, da sie zu einer völlig anderen Zeit spielt. Ich habe es aber dann doch getan. Ich muss sagen ich bin richtig begeistert.
Von der ersten Begegnung der beiden an stand so ein gewisses Knistern im Raum. Ich bin so gespannt, wann die beiden sich endlich ihrer Lust hingeben. Ich meine die beiden verzehren sich doch übertrieben nacheinander. Ich liebe es wenn Ringsy sich anmachen. Dabei fange ich schon selber an zu schwitzen. ;) Selbst eine gewisse Berührung in der unteren Region reicht dabei schon aus. :p
Ich fand es total schön, dass Richard Ingo gerettet hat und ihm von seinen Eltern erzählt hat.

Aber Ingos Vater hasse ich und die ganzen Parteimitglieder. Nur weil manche Leute dasselbe Geschlecht lieben, ist das noch lange kein Grund diese Menschen lebenslang einzusperren oder überhaupt zu bestrafen. Solche Leute verdienen es selber eingesperrt zu werden. Deine Geschichte spielt echt zu menschenunwürdigen Zeiten. Ringsy und alle anderen Menschen die verfolgt werden haben mein Mitgefühl.

Ich hoffe, Richard und Ingo können fliehen und woanders in Frieden leben, wenn Ingo sich erholt hat. Vielleicht finden Ringsy auch einen Weg die alten Prinzipien aufzubrechen und neue Wege zu beschreiten und die wahren Verbrecher zu bestrafen.

Ich bin schon total auf die weiteren Kapitel gespannt. Hoffentlich geht es schnell weiter.
Du schreibst so klasse. Großes Kompliment.

Liebe Grüße
Sternchen
Euphemia (anonymer Benutzer)
09.08.2020 | 09:49 Uhr
Ingo scheint ja schon Gefühle für Richard zu entwickeln, der sich auch sehr liebevoll um Ingo kümmert.
Jetzt wissen wir auch ein bisschen was von Richards Vergangenheit.

Aber dieser Wilhelm, der opfert lieber seinen Sohn als ihm beizustehen. Man sollte diese Hurrerei, die er betreibt mal unter Strafe stellen.

Danke für das neue Kapitel.

LG Sven
08.08.2020 | 22:51 Uhr
Hallo shadowplace,

Ingo lernt einen ganz anderen Richard kennen und ist auf den besten Weg sich in Richard zu verlieben.
Das Richard sich vor Ingo für einen Moment so öffnet und seine verletzliche Seite zeigt, daran merkt man
das das Thema Eltern ein wunder Punkt bei ihm ist.

Und dieser Wilhelm merkt ja wohl gar nichts mehr. Zuchthaus nur weil man das gleiche Geschlecht liebt, was für ein Idiot.

Danke für das Kapitel.

Happy weekend

LG Janella
08.08.2020 | 22:03 Uhr
Süß wie Richard sich um Ingo kümmert und sich nebenbei auch noch etwas öffnet.

Boah aber Wilhelm ist echt das hinterletzte. Ich hoff ja echt, dass der auch noch einiges abkriegt.
07.03.2020 | 13:54 Uhr
Liebe shadowplace
das Kapital habe ich ja sofort gelesen, jedoch bis jetzt kein Review hinterlassen. Dabei finde ich die Geschichte einfach nur grosse Klasse. Ich konnte mir den Vater von Ingo sowie seine Tante genau vorstellen, wie sie da miteinander Tee trinken und Zeitung lesen. Ich finde deine Beschreibungen einfach nur toll. Ebenso bin ich sehr froh, dass Richard Ingo gerettet hat und er nun bei ihm in Sicherheit ist. Ach ja, die Erwähnung dass der Hausherr ein Verhältnis hat fand ich super - diese Tante könnte Ingo vielleicht noch nützlich werden in der Zukunft.
Bin sooo gespannt wie das weitergeht und ob sich zwischen Ingo und Richard langsam etwas Schönes entwickeln wird. Ganz liebe Grüsse tiffi

Antwort von shadowplace am 31.03.2020 | 22:07 Uhr
Freut mich, dass es so ankommt :) ja, die Tante ist nicht ohne - geht hier ebenfalls in Kürze weiter ...
29.02.2020 | 20:04 Uhr
Hat Richard Ingo alleine zu sich nach Hause gebracht, er scheint Ingo ja wirklich zu mögen sonst würde er ihn ja nicht mit zu sich nach Hause nehmen. Und Ingo sieht Richard mit ganz anderen Augen nachdem er von den tot der Eltern erfahren hat.
Freue mich auf das nächste Kapitel.

LG Janella

Antwort von shadowplace am 31.03.2020 | 22:10 Uhr
Manchmal braucht es gewisse Umstände, damit es zu Unvorhergesehenem kommt :)
Euphemia (anonymer Benutzer)
23.02.2020 | 21:01 Uhr
Der Lord Wilhelm ist also am Jammern, weil es Männer gibt die sich wollen und keine Frauen. Was bin ich froh, dass ich nicht damals gelebt habe.
Die Lady Annabelle bringt es aber auch perfekt auf den Punkt und macht den großartigen Lord damit mundtot.

Hat Ringo jetzt Easy aufgegabelt? Und jetzt kümmert er sich um ihn. Ich glaube, Easy fühlt sich da richtig wohl und erkennt neues über Ringo. Ich bin ja echt gespannt, wie das noch weiter geht und ob die beiden dann wirklich gemeinsam das Land verlassen.

Danke für das neue Kapitel, ich finde die FF sehr interessant.

LG Sven

Antwort von shadowplace am 31.03.2020 | 22:12 Uhr
Die nächsten Kapitel werden wohl Antworten bringen :) erstmal muss ich wieder meinen Kopf "hochfahren" - ist aber nichts Schlimmes passiert oder so - es ist einfach nur schwierig :) zumindest sind beide jetzt "zusammen", in einem Haus ...
23.02.2020 | 18:51 Uhr
Diese Anna gefällt mir, die gibt Ingos alten Herrn mächtig Kontra. Der regt sich über was normales auf und hurrt selber in der Gegend rum.

Ingo ist jetzt bei Richard im Haus, würde mich noch interessieren, wie er da hin kam. Aber ich bin froh, dass er da scheinbar unbeschadet raus kam.

Antwort von shadowplace am 31.03.2020 | 22:13 Uhr
Anna wird sicher noch der Star der FF :)
18.02.2020 | 21:36 Uhr
Wow das Kapitel war der Hammer wie die ganze Geschichte bis jetzt und wie erschreckend war und ist doch die Realität auch heute leider noch , ich bin mega gespannt wie deine Geschichte weitergeht.
LG Andrea
18.02.2020 | 20:57 Uhr
Na da hat Richard ja mal wieder Glück gehabt nicht von der Miliz erwischt worden zu sein. Hoffentlich kommt er Ingo noch zu Hilfe und rettet ihn. Es ist erschreckend wie Homosexuelle damals behandelt wurden einfach nur furchtbar.
Bin gespannt wie es weiter geht.

LG Janella
18.02.2020 | 19:48 Uhr
Oha heftig, Richard konnte zum Glück noch flüchten, 2 seiner Freunde hatten nicht soviel Glück. Trotzdem scheint er die Gefahr ja zu lieben, wenn er in aller Öffentlichkeit onaniert.
Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass Ingos alter Herr in der Partei mit drin hängt.
Irgendwie ja niedlich, dass Richard nicht ohne Ingo flüchten will, bleibt nur zu hoffen, dass der es da auch raus schafft
Euphemia (anonymer Benutzer)
18.02.2020 | 19:12 Uhr
Ringo konnte also entkommen, so gerade noch. Und jetzt wird ihm doch bewusst, dass er weg muss.
Die nächste Frage, was ist mit Easy, schafft er es auch oder wird er fest genommen?

Sehr spannend das ganze, vielen dank dafür.

LG Sven
14.02.2020 | 20:18 Uhr
Was für eine furchtbare Zeit das doch war für Homosexuelle. Ingo hat seinem Vater ja ordentlich die Meinung gesagt sehr mutig.
Und Richard wird er jetzt erwischt oder schafft er es noch zu entkommen.
Es bleibt spannend.

LG Janella
13.02.2020 | 09:23 Uhr
Aber hallo, so ein interessantes Kapitel. Die Feiern ja richtige Orgien :):)
Spannend zu lesen. Bin ja gespannt ob Richard erwischt wird oder nicht.
Und Ingo? Was geschieht mit ihm?
Bitte schnell weiter..
Liebe Grüsse tiffi
Euphemia (anonymer Benutzer)
12.02.2020 | 18:30 Uhr
Oha, da ging es heftig her bei dir. Erst die Ansage Easys an seinen Vater, dann sein Besuch in dem Puff. Da hat er es dringend nötig.
Und dann Ringo, der zwar nicht selber mit einem rum macht, aber zu guckt und dabei Gefahr läuft erwischt zu werden.
Ich bin ja echt gespannt, ob sie noch entkommen können.

Danke für das neue Kapitel

LG Sven
12.02.2020 | 08:13 Uhr
Oha, da hat Ingo Easy seinen Vater aber mal richtig in Rage gebracht. Der würde doch jetzt alles tun um seinen, in seinen Augen missratenem Sohn, in den Knast zu bringen.

Und der Page war aber dann sehr schnell mit weiter geben, was er gesehen hat. Werden die vier jetzt erwischt oder können sie doch noch entkommen?
01.02.2020 | 09:37 Uhr
Phuuu das war jetzt aber eine Ansage an den Vater. Wie wird der darauf reagieren? In diesem Jahr war das sicher eine Schande für die ganze Familie. Aber schön zu lesen, dass Ingo sehr entspannt ist und auch schon eingesteht, dass im dieser Verbrecher gefällt :):)
Bin sehr gespannt wie es weitergeht.
Liebe Grüsse tiffi
01.02.2020 | 09:36 Uhr
Nettes Spielchen zwischen den beiden. Aber Ringo Richard traut sich was, so in der Öffentlichkeit. Erst auf dieser Party und dann noch auf einer Bank.
Genial war Easys Ansage an seinen Vater und die Ansage, dass er sich nach Ringo verzehrt.
Ich tu mich echt schwer die beiden Richard und Ingo zu nennen ;-)
01.02.2020 | 07:06 Uhr
Was ich an dieser Geschichte so mag das sie so anders ist und das Jahr was du dazu gewählt hast macht es gerade spannend. Ich konnte mir Ingos Vater so gut vorstellen und wie mutig Ingo war seinen Vater zu sagen das er auch schwul ist bin echt gespannt wie es mit den beiden und deiner Story weiter geht .
LG Andrea
Euphemia (anonymer Benutzer)
31.01.2020 | 23:13 Uhr
Oh da heizen sich die beiden aber ganz schön gegenseitig auf. Easys alter Herr dagegen scheut sich nicht, Ringo ins Gefängnis bringen zu wollen. Ich bin gespannt, wie der nach Easys Geständnis reagiert.

Danke, für das neue Kapitel

LG Sven
31.01.2020 | 22:53 Uhr
Richard ist aber mutig in der Öffentlichkeit so zu flirten und dann auch noch Ingo zu berühren, da steht er schon fast mit einem Bein im Knast :D ....die haben es 1925 echt nicht leicht gehabt.
Um Ingo für sich zu gewinnen, da muss Richard sich aber noch was besonderes einfallen lassen.

Ich mag die Geschichte.

LG Janella
31.01.2020 | 07:05 Uhr
Aber hallo was sehen die Beiden doch gut aus. Mir gefällt die Vorstellung sehr gut. Kann sie direkt vor mir sehen dank deiner Beschreibung.
Ein wenig schade finde ich, dass Ingo doch sehr schnell eingeknickt ist, hätte es sehr gern gesehen wenn sich Richard ein wenig ins Zeug hätte legen müssen um ihn rumzukriegen. Wäre in dieser Zeit sicher sehr schwierig gewesen.
Gefällt mir die Geschichte aus dem Jahr 1925 und bin sehr gespannt wie es weitergeht.
Liebe Grüsse tiffi

Antwort von shadowplace am 31.01.2020 | 10:48 Uhr
"Ein wenig schade finde ich, dass Ingo doch sehr schnell eingeknickt ist, hätte es sehr gern gesehen wenn sich Richard ein wenig ins Zeug hätte legen müssen um ihn rumzukriegen."


Jetzt musste ich selbst nochmal gucken - nicht dass da was steht, was (noch) nicht hingehört :) ... aber noch ist nichts passiert, auch wenn Ingo es gern hätte - da hat ihn die Lust wohl kurz übermannt, das zu äußern - aber so einfach wird das nicht, gerade auf dem Empfang :)
29.01.2020 | 12:06 Uhr
Hallo , ich bin so gespannt was du aus der Geschichte machst und ich finde es super was dir immer für neue Storys einfallen . Und zu dem Jahr das finde ich echt spannend da es in dieser Zeit bestimmt nicht einfach war dazu zu stehen schwul zu sein.
Aber gerade das macht deine Geschichte echt interessant die Zeit und die Beiden.
LG Andrea
28.01.2020 | 23:14 Uhr
1925 das ist mal ein Zeitsprung, zumal schwule Männer es ja damals nicht leicht hatten.
Ich bin gespannt wo uns Deine Geschichte hinführt.

LG Janella
Euphemia (anonymer Benutzer)
28.01.2020 | 22:15 Uhr
Ah zu früh abgesendet.

Respekt was dir immer alles für Ideen kommen

LG Sven
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast