Autor: Jacqie
Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
05.07.2020 | 23:40 Uhr
Hello~

Ich zu Beginn: Jack? Noch ein neuer Charakter???
Nach den ersten Zeilen habe ich natürlich sofort gecheckt, um wen es ging. Ganz ehrlich, mein Namensgedächtnis ist echt grausig...

Aber wie auch immer, jedenfalls finde ich Jack, wie auch schon beim ersten Mal, wo aus seiner Perspektive erzählt wurde, zuckersüß >.<
Ich kann seine Gefühle gut nachvollziehen, da ich selbst immer der schüchterne Typ Mensch war. Natürlich ist es wichtig, sich selbst wertzuschätzen etc., aber ich finde es schade, dass auch generell Zurückhaltung und introvertiert sein in unserer Gesellschaft oft als negativ angesehen werden. Aber natürlich hat der Kleine mit, ich glaube 13 sollte er sein (?) damit ganz schön zu kämpfen... dabei ist er, ich muss mich wiederholen, doch sooo niedlich *knuff*

Und upsi, na wer stand denn da vor dem Haus rum?! Als Eddie-Fan war ich natürlich total aus dem Häuschen, aber uff... ob das für Waylons Familie gut ausgehen wird...? Mich interessiert auch, was Eddie im Verlauf über Jack denken wird. Ich meine, dass er Waylons Frau wahrscheinlich eher aus dem Weg räumen will ist klar, aber bei Jack bin ich mir unsicher.
Und natürlich hat Jack seiner Mutter nichts gesagt, ich habe es geahnt! Ich verstehe ja seine Enttäuschung bezüglich seines Vaters, aber ganz ehrlich, ich wäre sofort paranoid zu meiner Mutter gerannt xD

Das Kapitel hat mir auf jeden Fall wieder gut gefallen und ich freue mich auf mehr :D ~

Man liest sich~
Lepium
19.06.2020 | 00:12 Uhr
Huhu ^^

Ich freu mich, dass wieder ein neues Kapitel erschienen ist :)
Ich kenn das selber, wenn man einfach so eine seltsame Schreibblockade hat und man nicht weiß, wie man etwas schreiben soll und am Ende alles blöd findet. Es macht also gar nichts, dass das Kapitel diesmal kürzer ist ^^

Dieses Kapitel hat mich allerdings ziemlich verwirrt, muss ich zugeben. Also, wir haben hier deinen OC Reena. Mein erster Gedanke war ja, dass sie etwas mit Miles zu tun haben könnte, denn im letzten Kapitel wurde ja irgendwas von einer Frau gesagt, soweit ich weiß.
Allerdings scheint sie eine Verbindung zu Eddie zu haben? Ich dachte, er hasst in dieser Story Frauen? (Bzw tut er ja generell... auf eine sehr verstrickte Art und Weise)
Und soweit ich verstanden habe, ist sie schwanger und will abtreiben? Aber sie holt sich ja nur Tabletten... (Die Abtreibung würde allerdings ihre Gedanken erklären, dass Eddie sie beleidigen würde etc.)
Also wie gesagt, diese Verstrickung zu Eddie blicke ich noch nicht ganz, besonders da sie getrennte Wege gehen und würde Eddie verlassen werden... wäre sie ja eigentlich tot xD Aber natürlich kann es auch sein, dass du eine leicht abgewandelte Alternativversion von ihm "erfunden" hast ^^

Ich denke aber, meine Fragen werden sich im Laufe der nächsten Kapitel noch klären, also warte ich mal geduldig ^^

Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel :)

Man liest sich~
Lepium

Antwort von Jacqie am 29.06.2020 | 11:35 Uhr
Hello!

Ohja, es ist einfach manchmal so als ob selbst die "beste" Handlung in dem Kapitel nicht zu dem vorgesehenden Charakter passt, naja, und dann sitzt du da, wütende Autorentränen in den Augen und denkst dir, "alright, next time better!".

Freut mich, dass das Kapitel für ein wenig Verwirrung gesorgt hat, denn ehrlich gesagt wollte ich genau das bezwecken, zumidest ein bisschen. Und deine Gedankengänge klingen doch schonmal ganz schlüssig. :D
Natürlich kann ich dir nicht allzu viel verraten, aber ich sage schonmal soviel dass du mit deinem ersten Punkt bezüglich Miles gar nicht mal so falsch liegst und mit Eddie... teilsteils. ;)

Dann bis zum nächsten Kapitel, freue mich dort wieder auf deine Theorien. :)
Bis dahin~
12.05.2020 | 15:51 Uhr
Und damit endet der Spam erstmal, da ich jetzt auf dem aktuellen Stand bin ^^

Das ist mir natürlich schon vorher aufgefallen, aber um es nochmal zu erwähnen: ich finde es interessant, dass deine Geschichte in einer Art Paralleluniversum/AU spielt. Da kommen Fragen auf wie, was Jeremy Blaire z.B. hier plant und wie genau die Firma aufgebaut ist, in der Waylon arbeitet. Wie viele parallelen es zum Original gibt oder eben nicht.

Auch bei Miles kommen natürlich einige Fragen auf. Welche Person ist das, von der er sich nicht fernhalten kann? Anscheinend eine Frau, so wie ich das jetzt verstanden habe?

Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie die Fäden zwischen den Charakteren zum Teil vielleicht zusammenlaufen und was da noch kommt.
Natürlich sollst du dich beim Schreiben nicht stressen, aber ich sage trotzdem einfach mal, dass ich hoffe, dass du bald weiterschreibst ^^

Ich freue mich aufs nächste Kapitel und man liest sich~
Lepium

Antwort von Jacqie am 16.05.2020 | 12:04 Uhr
Hey Lepium,

erstmal vielen Dank für deine Reviews, muss ich doch zugeben dass ich nicht damit gerechnet habe hier noch überhaupt Reviews drauf zu bekommen. :D
Wie du schon sagstes, das Spiel hat bereits schon einige Jahre auf den Buckel (was mich nicht davon abhält es noch immer zu einen meiner absoluten Lieblingsspiele zu ernennen) und das Fandom, zumindest das deutsche, hat in den letzten Jahren doch schon stark nachgelassen.
Es freut mich, dass meine Kurzbeschreibung dich doch dazu in Versuchung bringen konnte, einen Blick in meine Story hinein zu werfen und Gefallen an ihr zu finden.

Die Idee Waylon's Sohn als einer der Ocs zu benutzen kam mir ganz spontan, nachdem ich gesehen hatte, dass irgendwie keiner zuvor sich daran getraut hatte, seine Kinder bzw. sein Familienleben mehr in den Geschichten zu integrieren, was auch irgendwo nachvollziehbar ist, aber dennoch, I just gave it a try.^^
Natürlich kann ich nicht allzu viel verraten, was es z.B mit dem Paralelluniversum auf sich hat und was Jers Pläne für die Zukunft sind, aber etwas was ich auf jeden Fall schonmal veraten kann ist, dass Jer-Pair noch immer nicht zu den guten gehört und eben auch dass weiterhin illegale "Projekte" stattfinden, die ihre Auswirkungen später z.B bei Eddie noch deutlicher offenbaren werden.
Und auch was es mit Miles und seiner ganz eigenen "Obsession" auf sich hat, wird nur allzubald deutlich werden. ;)

Ich bedanke mich bei dir fürs lesen und kommentieren und hoffe, dass ich noch öfters mit deinen Feedback rechnen darf. (:
Bis dahin~

Jacqie.
11.05.2020 | 21:31 Uhr
Ich wieder xD

Ich habe gerade doch noch etwas weiter gelesen und.... hell yes! Ich freue mich über Eddies Auftauchen... und dass seine kranke Liebe anscheinend auf Waylon fixiert ist *-*
Über Eddie gibt es ja immerhin ein paar Infos (bezüglich Charakter, Vergangenheit), aber sehr vieles bleibt eben auch offen, weshalb es verschiedene Möglichkeiten gibt, seinen Charakter auszulegen/ zu nuancieren. Im Spiel hatte Waylon ja in einer Notiz geschrieben: "Er erschafft keine Frauen, um mit ihnen Kinder zu kriegen, er erschafft Frauen, um sie umzubringen." Sicherlich wird der Canon-Eddie so angelegt sein, dass er irgendwie schon an Frauen interessiert ist und sie gleichzeitig hasst... aber die Version (die eben auch möglich ist), dass er Frauen gänzlich hasst und an Männern gefallen findet, mag ich auch sehr und ich bin froh, diese hier bei dir lesen zu können >.<
Ich bin gespannt, wo das hinführen wird... die Familie Park darf sich auf etwas gefasst machen? :P

Man liest sich~
Lepium
11.05.2020 | 18:42 Uhr
Huhu ^^

So... wie soll ich dieses Review beginnen? Erst einmal vielleicht damit, dass ich bisher nur Kapitel 1 gelesen habe. Die nächsten Kapitel werden aber in nächster Zeit folgen und nach dem neuesten Kapitel werde ich wahrscheinlich wieder eine Rückmeldung dalassen xD

Eigentlich war ich auf der Suche nach einer Eddie x OC Geschichte. Einer Guten xD (natürlich eine, wo er schön Psycho ist und sich psychologisch alles interessant entwickelt) . Weil, ich bin (natürlich nur in der Fiktion) absolut in love mit unserem Bräutigam. Durch meine eigene Obsession mit ihm, musste ich bei deinem Titel natürlich kurz stoppen.
Und ehrlich gesagt wollte ich fast einfach weiterscrollen.
Deine Kurzbeschreibung ist gut geschrieben und sie verrät sehr wenig. Das kann manchmal schlecht sein, da man nicht weiß, was einen erwartet. Deshalb war auch ich stutzig. Die Neugierde, was sich dahinter verbirgt (gepaart mit dem Titel und der Gewissheit, dass Eddie eine Rolle spielen wird), hat letztlich aber gesiegt.

Und um ehrlich zu sein hat mich auch der Fakt, dass du noch keine Reviews bekommen hast, dazu bewegt. Also ja, ich hoffe, du bist mir nicht böse, aber auch ein Funke Mitleid hat dazu beigetragen. Aber versteh mich nicht falsch. Wenn mir das erste Kapitel nicht gefallen hätte, würde ich kein Review schreiben.

Also, diese ganzen Faktoren haben mich also dazu gebracht, deine Story anzufangen und na ja... ich werde sie auf jeden Fall weiter verfolgen!
Zwar kann ich mir noch immer nicht vorstellen, wohin die Reise gehen wird, aber deinen Schreibstil und deine Erzählweise mag ich schonmal sehr sehr gerne <3. Ich konnte das Kapitel einfach flüssig lesen und obwohl noch nichts "krasses" passiert ist, hat es einfach Spaß gemacht.
Ich finde es auch interessant, dass der OC den du benutzt, Waylons Sohn ist. Den finde ich bisher sympathisch und Waylon... mag ich neben Eddie sowieso ^^
"Dank" meiner Konzentrationsschwäche werde ich nicht alle Kapitel "durchsuchten" können, aber ich freue mich schon darauf, die nächsten Kapitel zu lesen und bin total gespannt, was du aus der Story machst *-*

Keine Ahnung, ob es dir auch so geht, aber mich frustriert es immer, wenn keine Reviews kommen. Irgendwie möchte man sich ja schon zu seiner Story austauschen und so. Natürlich hoffe ich, dass du vielleicht schon per Mail Rückmeldungen bekommen hast (+ viele Favo-Einträge ;)), aber falls nicht: Mich hast du jedenfalls bei der Reise dabei und ich hoffe, deine Motivation bleibt erhalten.
Denn an deiner Schreibart kann die fehlende Rückmeldung nicht liegen. Wohl eher daran, dass das Outlast Fandom nicht sooooo riesig ist (aber immerhin hat Outlast generell ein Fandom, dafür bin ich ja schonmal sehr dankbar, sowas entwickelt sich ja auch nicht überall :P) und zudem hat das Spiel schon einige Jahre auf dem Buckel.

Nun denn, ansonsten will ich dich nicht weiter unnötig zutexten ;)

Ich wünsche dir noch viel Motivation und Freude am Schreiben.
Man liest sich~
Lepium