Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
09.07.2020 | 11:56 Uhr
Hey, ganz tolle Geschichte. Gerne noch mehr davon.
Liebe Grüße
23.06.2020 | 11:52 Uhr
Hey meine Liebe,
Deine kleine Geschichte ist sehr schön und hat mir damit den Tag versüßt. Vielen Lieben Dank dafür.
Ich würde mich auch sehr freuen wenn ein paar Kapitel hinzu kommen würden ;)
Liebe Grüße, Katharina
19.04.2020 | 12:04 Uhr
Hallo littlejolie,

eigentlich wollte ich deine Geschichte schon länger mal kommentieren, aber irgendwie bin ich einfach nicht dazu gekommen. Das tut mir leid und ich hoffe, ich kann dir eine Freude bereiten. Vorweg sei gesagt, ich kenne das Buch/den Film nur von Hörensagen, habe es selbst aber weder gesehen noch gelesen und weiß auch nicht, ob ich das jemals tun werde. Ich hoffe also, du kannst mir das Fandomunwissen verzeihen.

Ich mag den Beginn deines OS. Er ist schlicht und doch nicht unpassend. Es ist fast so, als wäre man ebenfalls Gast im Café Marquis. Gerade die Beschreibung des Kaffeeduftes hatte mich eingefangen. *Outet sich als kleiner Kaffeejunkie*.

Ich kenne Patrick ja nicht, aber ich muss sagen, irgendwie ist er mir unsympathisch … einfach so eine – vermutlich – wochen- oder monatelange, wenn nicht gar jahrelange Planung umzuwerfen und vorauszusetzen, dass die Partnerin da Freudesprünge macht, ist absolut ein No-Go. Und die Begründung ist lachhaft. Sorry. Sport ist wichtig und richtig, aber nicht das A und O in meinen Augen.

Wow … so schnell vom Fluchen ins Lachen zu bringen, haben bei mir bisher nur wenige Autoren geschafft. Also Hut ab!

Und da kommt Will und ich stimme ihn echt und voll und ganz zu. Kann mir vorstellen, wie er ebenfalls in diesem Café sitzt und sich fragt, was bei Louisa und Patrick nicht stimmt … und irgendwie habe ich erwartet, dass Will ein Gentleman sein wird. Aber der Kellner tut mir schon leid … ist kein einfacher Job und keiner, den ich freiwillig machen würde. Abgesehen von meinen Gleichgewichtsproblemen, sind das auch die teilweise echt unfreundlichen Kunden, die diese Tür für mich versperren. Schön, wenn sich trotzdem Leute für das Kellnern finden, egal ob aus freiwilligen Stücken oder um etwas Geld dazu zu verdienen. Bin ja gespannt, wie Louisa auf den Cognac reagiert. Gebrauchen könnte sie ihn wohl so oder so und einem geschenkten Gaul schaut man ja bekanntlich nicht ins Maul oder so. Aber Frauen können ja schon launisch sein, ich hoffe also für Will, dass sie diese Geste zu schätzen weiß und nicht keifend abzieht oder so.

Wow … okay … nimm es mir nicht übel, aber ich kann Patrick echt nicht leiden.

Und ich muss über die Unterhaltung echt schmunzeln. Irgendwie tut mir Lou ja schon leid. Zuhause ein Volltrottel vom Verlobten und in Paris ein gutaussehender, selbstbewusster Kerl, der sie wohl um den Verstand bringen könnte. Also … wäre ich Lou, würde ich eindeutig Will bevorzugen, aber was weiß ich schon xD.

Okay … vielleicht muss ich meine Aussage von oben doch revidieren und Buch und Film mal lesen/schauen. Ich glaub, meine Cousine hat die Sachen sogar da, da werde ich mal anfragen, ob ich sie mal ausleihen darf. Ich will wissen, wer Thomas ist (liebe diesen Namen btw.)

Hach … und irgendwie liebe ich die beiden und kann mir das Gespräch nur zu gut vorstellen.

Wow … Will kann ja echt fordernd sein. Mal sehen, ob Louisa ihm nachgibt …
Ich kann Louisa ja verstehen, auch wenn ich gleichzeitig erst dachte, sie soll mal nicht den Teufel an die Wand malen. Aber irgendwo hatte sie ja recht.

Ich liebe die Szene in diesem Laden. Ehrlich! Sie ist so herrlich skurril und dann wieder unglaublich passend. Musste echt ab und an lachen, besonders bei der Aussage mit dem letzten Geschenk … irgendwie ist es typisch für Louisa. Aber andererseits ist sie wohl vernünftiger als manch andere Frau, die für ein sündhaft teures Kleid alle Bedenken über Bord wirft … Bin ja echt gespannt, was William noch so geplant hat.

Okay … der Perspektivwechsel hat mich erst überrascht. Hab nicht erwartet, dass du in die allgemeine Perspektive gehst. Und irgendwie weiß ich auch nicht, was ich davon halten soll, muss ich zugeben. Irgendwie wirken Will und Louisa eher unnahbar dadurch. Das ist echt nicht böse gemeint, aber ich bin ein Mensch, der alles anmerkt, was ihm so auffällt. Ein Review soll den Autoren ja auch helfen.

Aber irgendwie musste ich bei der weiteren Unterhaltung doch schmunzeln. Bin gespannt, ob Louisa ihre Treue vergessen kann. Übrigens finde ich es echt schön, wie das Zitat hereingearbeitet wurde.

Schade, dass Louisa sich am Ende doch gegen Will entschieden hat, aber die Treue und die Erziehung war wohl doch stärker als der eigene Wunsch. Also liebe littlejolie, ich liebe deinen Schreibstil in diesem OS und solltest du mehr Kapitel zu diesem wunderbaren Werk hinzufügen, so lass es mich bitte wissen, okay?

Sternchen, Favoeintrag und Empfehlung sind dir sicher.

Ira.