Reviews 76 bis 100 (von 104 insgesamt):
21.04.2020 | 21:16 Uhr
Hi,

war wieder ein schönes Kapitel.

Toll das es dieses Jahr noch eine Daphne/Harry Geschichte geben wird. Ich mag dieses ungewöhnliche, seltene Pairing nämlich wirklich.

Gruß Harminefan

Antwort von Freudentraenen am 21.04.2020 | 21:51 Uhr
Danke!
Wenn ich könnte, dann würde ich im Moment am liebsten den ganzen Tag schreiben, aber leider geht das nicht wegen anderweitiger Verpflichtungen xD
19.04.2020 | 15:24 Uhr
Sehr schönes Kapitel da würde ich am liebsten mit harry tauschen wie bist du Eigentlich auf das pairing daphne/harry gekommen
LG Ferion

Antwort von Freudentraenen am 19.04.2020 | 16:30 Uhr
Danke!
Das Pairing Harry/Daphne (Haphne) ist tatsächlich eines der beliebtesten auf englischen Fanfiction-Seiten. Echt interessant, wenn man daran denkt, dass Daphne im Buch nur ein einziges Mal auftaucht und wir ansonsten im Kanon so gut wie nichts über sie wissen. Aber irgendwie scheinen die Leute die Idee einer Slytherin-Schülerin in Harrys Jahr mit dem Namen Daphne zu mögen.
Ich veröffentliche diese Geschichte auch noch auf Englisch neben dieser Version auf Deutsch.
13.04.2020 | 16:22 Uhr
Super Geschichte habe schon viele Geschichten gelesen aber das ist eine der besten und auch die erste mit Harry und Daphne freue mich schon auf die nächsten Kapitel

LG Ferion

Antwort von Freudentraenen am 13.04.2020 | 20:24 Uhr
Danke für deinen Kommentar, Ferion! Ich hoffe, das nächste Kapitel im Laufe der Woche fertig zu haben.
12.04.2020 | 13:12 Uhr
Arme Daphne da kann sie also keine Kinder bekommen, aber wer weiß evtl. finden die beiden ja noch eine Lösung genügend zeit haben die beiden ja.

Fawkes muss ja in Verbindung mit einer der beiden Personen sein die in der versteckten Kammer sind. Ob Daphne Fawkes an die Frau erinnert und er ihr deswegen so zugetan ist? Bin ja schon gespannt wie die Geschichte von den beiden ist. Info's werden sie wahrscheinlich am ehsten in den Schriften finden die in der Kammer sind. Fawkes möchte den beiden oder wohl eher nur der Frau (nur bei ihr sind ja Lebenszeichen) helfen. Zum glück kann ihnen Dobby helfen an die bücher und sonstoge Aufzeichnungen zu kommen.

Ron's Reaktion war ja nachvollziehbar und typisch das er auf Harry losgeht und ihn vor allen beschimpft.
Tja das Harry und Daphne bei anderen einen anderen Eindruck hinterlassen ist auch klar, sie zeigen ja auch nicht die ganze Zeit wie es ihnen geht und sie sind ja meist nur untereinander, so das niemand mitbekommt wie es ihnen wirklich geht.

Antwort von Freudentraenen am 12.04.2020 | 14:15 Uhr
Die Hintergrundgeschichte des mysteriösen Paares wild bald enthüllt werden :)
09.04.2020 | 19:28 Uhr
Guten Abend, Freudentraenen!


Interessant, dass die geheimnisvolle Frau in der Höhle wieder aufgetaucht ist. Überhaupt hat mich überrascht, dass in der Kammer des Schreckens plötzlich ein Gang zu finden war, der in eine Höhle führt ^^ Spannend ist das Rätsel um die Identität der beiden Verzauberten in der Höhle.. freue mich schon auf weitere Hinweise :D

Ich vermute, dass der Mann etwas mit Salazar Slytherin zu tun haben könnte [wegen der grünen, altertümlichen Roben und Dobbys Bemerkung, dass die Zauber ungefähr ein Jahrtausend alt sind ;)] und die Frau wäre dann möglicherweise seine Frau oder Geliebte... mal schauen, ob ich mit meiner Vermutung weit daneben liege oder den Nagel auf den Kopf getroffen habe xD Die folgenden Kapitel werden mich hoffentlich erhellen.
Auch dass der Mann tot sein sollte, ist ein weiteres Mysterium, dass noch gelöst werden muss.

Ich stimme Daphne zu, dass Dumbledore nichts über die beiden in der Höhle erfahren sollte. Dumbledore und schwarze Magie sind nicht die besten Freunde, außer dein Dumbledore ist in dieser Hinsicht in dieser Geschichte toleranter.. sehr viel mehr toleranter..xD

Ich denke, dass Fawkes mehr über die Frau (und vielleicht auch den Mann) weiß, wie Harry und Daphne bewusst ist... Bin schon gespannt, ob die beiden eine Möglichkeit finden können, sich mit dem Phoenix irgendwie zu verständigen (mithilfe eines Zaubers?). Denn die beiden könnten wegen der Vision vermuten, dass Fawkes die Frau eventuell kennen könnte oder eine Verbindung zu ihr haben könnte... vielleicht war die Frau eine ehemalige "Besitzerin" , zu der er eine mehr oder weniger gute Beziehung hatte... Diese Vision ist - noch - sehr rätselhaft, was ich aber gut finde.

Rons Reaktion war einerseits wegen Ginnys Tod noch halbwegs verständlich, da er nicht wissen kann - und derzeit auch nicht glauben will - dass Daphne und Harry keine Schuld an ihrem Tod haben. Andererseits ist es auch nicht sehr angebracht - und schlau - Harry als Mörder zu bezeichnen, da er in der großen Halle inmitten von Schülern stand und auch McGonagall diese Anschuldigung hörte...
Die Zwillinge konnten sich besser beherrschen als Ron.. frage mich aber, ob vor allem Harry und Daphne (und auch andere Slytherins) sich eine Zeit lang vor ihren Streichen in Acht nehmen müssen... ich würde Fred und George Weasley in dieser Hinsicht nicht unterschätzen xD

Die kurzen Previews zu den nächsten Kapitel sind top! Dadurch kann man sich schon auf das nächste Kapitel freuen - mehr als sonst^^ - und ich zumindest kann mir dadurch schon Gedanken machen, was im nächsten Kapitel geschehen könnte. Auch die Spannung bleibt so auf jeden Fall erhalten. :)

glg und bis bald
-Shadowheart-

Antwort von Freudentraenen am 09.04.2020 | 23:24 Uhr
Hallo Shadowheart!

Danke für deinen Kommentat.

Der Gang ist ja in der Metallstatue aufgetaucht, der vorher in Dämonsfeuer gehüllt wurde. ^^ Ich fand immer, dass die Kammer des Schreckens in den Büchern ein bisschen zu "langweilig" war. Im Englischen heißt sie ja auch "Chamber of Secrets". Also Geheimnisse, Plural. Deshalb muss es dort doch noch was anderes außer dem Basilisken geben :D
Die Identität der beiden wird bald enthüllt werden. Das wird gewissermaßen das bisher originellste von mir. Meilenweit daneben liegst du mit deiner Vermutung jedenfalls nicht, auch wenn die tatsächliche Identität der beiden etwas sein wird, was du jetzt noch nicht auf dem Schirm haben dürftest, glaube ich :D Mal schauen, ob ich das alles so hinbekomme, wie ich es mir vorstelle.

Ron hat natürlich recht impulsiv gehandelt, aber ich hoffe, dass es doch recht nachvollziehbar war. Ich möchte mich nämlich davor hüten, Charaktere einfach zu "bashen". Eigentlich liebe ich ja zum Beispiel Ron und Hermine, aber in dieser Geschichte geraten sie aus Gründen halt regelmäßig mit Harry und Daphne aneinander. Aber ich mag sie trotzdem.

Es freut mich sehr, dass dir meien Previews gefallen! Ich möchte ja auch gerade, dass die Leute dadurch ein bisschen spekulieren, was als nächstes geschieht. Manchmal sind die Sätze ja auch ein bisschen aus dem Kontext gerissen ^^

LG
02.04.2020 | 08:15 Uhr
Die Beschreibung von der Kammer gefällt mir echt gut, der kampf zwischen voldemort und garry und daphne ist auch seht gelungen. Die beiden werden sicherlich sehr frustriert sein über die noch herrschenden Defizite zu voldemort obwohl dieser noch nicht ganz da war und nur das wissen gatte wie zu dem Zeitpunkt des entstehens des Tagebuches. Wie viel weiß und kann er denn wohl jetzt.

Daphnes Vater ist also tatsächlich voldemort. Ob er dies weiß und wenn ja wie er sie wohl betrachtet, ein liebender Vater wird er ja wohl kaum sein (etwas gruselige Vorstellung) evtl. als nützliches Werkzeug? Hat mich etwas bei den büchern irritiert das er keine Kinder hat schon nicht weil er ein Familie will sondern eher um seine Linie fortzuführen auf die er so stolz ist.

Ginny musste also sterben, traurig für die Familie Weasly, auch wenn Ginny unbedacht gehandelt hat indem sie immer wieder ins Tagebuch geschrieben hat. Immerhin kommt sie aus einen magischen Haushalt und da sollte sie eher misstrauisch sein. Naja man kann wohl sagen das sie und Harry eh nicht zusammengekommen wären, die beiden hatten ja nix miteinander zu tun. (Mochte das paaring in den büchern schon nicht, hatte ein wenig etwas wie eine Auferstehung des Paares lilly/james)

Ron wird sicherlich Harry die schuld an dem tod seiner Schwester geben und sicherlich versuchen ihn anzugreifen und sollte es aus dem Hinterhalt sein. Wie die zwillinge reagieren bin ich unschlüssig und percy wird wohl eher darauf hören was dumbels sagt, so obrigkeitshörig wie er ist.

Antwort von Freudentraenen am 02.04.2020 | 11:35 Uhr
Oh ja, die beiden haben noch viel zu lernen. Zwar sind sie ihren Klassenkameraden weit voraus, aber ein Voldemort, selbst wenn er nur 16 ist, ist noch mal ein ganz anderes Kaliber. Hier hatten sie wirklich Glück.

Auf Voldemorts Reaktion freue ich mich auch schon. Allerdings ist er ja im Moment noch irgendein körperloses Wesen irgendwo in Albanien und hatte seit 1981 noch gar nichts wieder mit Harry zu tun. Ihre Konfrontation im ersten Jahr ist hier ja entfallen. Deshalb wird es noch ein bisschen dauern, bis wir dorthin kommen.

Ron wird im nächsten Kapitel einen kurzen Auftritt haben ;)
31.03.2020 | 11:19 Uhr
Hallo!

Die Beschreibungen der Kammer des Schreckens sind dir sehr gelungen. Die Enthüllung, wer Daphnes Vater war, hat mich trotzdem etwas überrascht... Ich hatte Voldemort zwar als eine der vielen Möglichkeiten vermutet, war nicht aber nicht sicher, da es auch einer der vielen Todesser hätte sein können oder auch ein OC, der "zufällig" ein Nachfahre von S. Slytherin ist... ^^
Die Möglichkeiten waren also vielfältig... obwohl ich zugeben muss, dass Voldemort am Naheliegendsten war ;D

Die Rolle von Fawkes war in diesem Kapitel auch gut; ich frage mich, was du mit dem Phoenix noch so geplant hast... in dieser Geschichte nimmt er ja eine weitaus größere Rolle ein, als in den Büchern ;)

Dass Ginny nicht überlebt hat, war zwar traurig (besonders für ihre Familie), aber notwendig... somit ist eine Konkurrentin von Daphne nachvollziehbar aus dem Weg ^^
Bin schon gespannt, ob Ron und die anderen Weasleys Harry dafür verantwortlich machen werden, dass die Jüngste der Familie tot ist... Bei Ron und eventuell auch bei den Zwillingen könnte ich es mir durchaus vorstellen, besonders wenn auch noch miteinbezogen wird, dass sie als Gryffindors sowieso eine mehr oder weniger große Abneigung gegen Slytherins haben... und Harry ist in Slytherin...

Spannend bleibt auch, ob Voldemort über seine Tochter Bescheid weiß und wie er sie behandeln wird, wenn er es erfährt.. ich denke mir, dass er versucht, Daphne auf seine Seite zu ziehen, notfalls auch mit Gewalt...
Wenn ich Voldemort wäre, würde ich mit allen Mitteln versuchen, Daphne auf meine Seite zu ziehen, dadurch würde sich auch Harry gezwungenermaßen auf meiner Seite sein, um Daphne zu beschützen. (Immer vorausgesetzt, dass Voldemort über seine Tochter informiert ist und ihre - derzeit noch^^ -tiefe Freundschaft erkannt hat und zu seinem Vorteil zu nutzen versteht *grins*

Freue mich sehr auf das nächste Kapitel!
bis bald und bleib gesund:)
glg
-Shadowheart-

Antwort von Freudentraenen am 31.03.2020 | 12:53 Uhr
Hallo Shadowheart! :)

Danke für deine netten Worte!
Viele deiner Fragen werden in den kommenden Kapiteln beantwortet werden. Insbesondere zu Fawkes und seiner Vergangenheit werden wir einiges lernen. Und Ron taucht im nächsten Kapitel auf und wird vermutlich alles andere als gut zu sprechen sein auf unseren Protagonisten :D

Und es tut mir schon ein bisschen leid, wie ich in dieser Geschichte mir geliebten Figuren umgehe (Ginny, Ron, Hermine), aber die Handlung führt halt dazu, dass sie und Harry/Daphne sich teilweise gegenüber stehen oder auch nur im Weg stehen. Mal abgesehen davon, dass gerade Daphne hier keine klassiche Heldenfigur ist und Harry somit auch verändert. Ehrlich gesagt war Ginny zu keinem Zeitpunkt eine ernstzunehmende Konkurrentin für Daphne ^^

Voldemort ist ja gerade noch irgendeine körperlose Gestalt irgendwo in Albanien und noch gar nicht auf Harry gestoßen, da ihre Konfrontation im ersten Jahr ja ausgefallen ist. Von daher wird es noch etwas dauern, bis wir ihn wieder zu Gesicht bekommen. Und ich denke, Harry und Daphne sind schon längst über den Status einer simplen (oder tiefen) Freundschaft hinaus :D

LG
29.03.2020 | 18:50 Uhr
Hi,

das mal mal eine Kapitel. Damit hätte ich echt nicht gerechnet. Aber trotzdem unendlich schön und süß (zumindest die Szene im Raum der Wünsche). Mal sehen wie es weitergeht. Und was im späteren Verlaufe der Geschichte vorallem Voldemort dazu sagen wird das seine Tochter mit seinem Erzfeind/seiner Nemesis zusammen ist.

Freue mich schon auf das nächste Kapitel.

Gruß Harminefan

Antwort von Freudentraenen am 29.03.2020 | 19:40 Uhr
Hallo Harminefan,

es freut mich, dass du die Szene im Raum der Wünsche schön und süß findest. Denn gerade diese Szene war mir sehr wichtig. Ich liebe es einfach, über Harry und Daphne zu schreiben. Die Geschichte hatte und wird auch in Zukunft noch einige (sehr) düstere Szenen haben, da tun solche kitschige Szenen einfach gut.
Ich denke auf jeden Fall, dass Voldemort keine "Liebe" zu seiner Tochter empfinden dürfte, auch unabhängig davon, dass sie mit Harry zusammen ist. Das liegt einfach nicht in seiner Natur. Die Frage ist natürlich auch, ob er überhaupt weiß, dass er eine Tochter hat.

Bis zum nächsten Kapitel!

LG
20.03.2020 | 16:46 Uhr
Oh je armer Harry da ist seine Daphne wieder da und dann will sie nix mehr mit ihm zu tun haben und als sie es wahrscheinlich erklären will werden sie von granger gestört.
Da hat wohl Daphne etwas erfahren das sie ganz schön aus der bahn geworfen hat, ist ihr vater denn so schlimm?

Wie es wohl in der Kammer weiter geht, bin ich schon gespannt. Ungewöhnlich das neben ginny auch Daphne in der Kammer ist, was da wohl der Grund ist. Ginny dürfte wohl so wie in den büchern ins Tagebuch geschrieben haben und voldemort so kraft gegeben haben.

Auf die lösung mit dem basiliken bin ich mal interssiert, immerhin kann er das Schwert wohl nicht bekommen da er dumbels ja nicht vertraut. Andererseits hat fawkes ja auch so schon geholfen ohne das Dumbels irgendetwas gesagt hat.

Wie dieser tom wohl auf Harry reagiert. Sie sind schließlich im selben Haus auch wenn zu verschiedenen zeiten. Und in den büchern fand tom ja schon das sie sich ähnlich sind.

Antwort von Freudentraenen am 20.03.2020 | 18:31 Uhr
Danke für deinen Kommentar, Kaori. Die bisherigen Umstände um die Kammer des Schreckens waren ja wie im Kanon. Die Konfrontation in der Kammer wird aber deutlich anders verlaufen. Ich habe die Szene gerade heute fertig geschrieben. Jetzt noch ein paar andere Szenen und vielleicht kann das Kapitel dann nächste Woche erscheinen. Ich übersetze meine Kapitel nämlich immer auch noch ins Englische und veröffentliche beide dann gleichzeitig.

Auf jeden Fall dürfte auch das Gespräch zwischen Tom und Harry anders verlaufen als im Kanon, weil 1) Harry Tom noch gar nicht kennt, da er ja bisher nicht mit dem Tagebuch in Berührung gekommen ist, und 2) er deutlich weniger gesprächsfreudig sein dürfte, wenn er sich Sorgen um Daphne macht und herausfindet, dass Tom dafür verantwortlich ist. :D

Es wird im nächsten Kapitel auch mal Zeit für ein klärendes Gespräch zwischen Harry und Daphne. So kann es ja nicht weitergehen.

LG
19.03.2020 | 22:05 Uhr
Guten Abend!

Spannend bleibt immer noch, warum sich Daphne so abweisend gegenüber Harry verhalten hat. Obwohl ich verstanden habe, dass es mit den Ereignissen des letzten Kapitels zusammenhängt, bin ich trotzdem noch nicht viel schlauer geworden xD Das Rätsel um Daphnes wahren Vater ist noch ungelüftet...
Bin schon sehr gespannt auf das nächste Kapitel... ob Harry alle seine Fähigkeiten gegenüber dem Monster in der Kammer benützt oder ob er einiges zurückhält... interessant wird auch, wie Harry auf den jungen Tom Riddle reagieren wird und wie sich ihr Gespräch entwickeln wird.. Harry ist schließlich in Slytherin... Daphne aber auch, deshalb verwundert mich ihre Entführung... bin schon gespannt, was darüber im nächsten Kapitel enthüllt werden wird...
An der Theorie, dass das Monster kein Reinblut entführt, kann es nicht liegen, da auch Ginny ein Reinblut ist, sowohl in dieser Geschichte als auch im Canon.
Auch der Kampf mit dem Basiliken könnte in deiner Geschichte variieren, da Harry nur geringe, genauer gesagt, gar keine Chance haben wird, Godric Gryffindor´s Schwert aus dem Sprechenden Hut zu ziehen, da er ein Slytherin und kein Gryffindor ist. Zumindest laut Canon kann nur ein "wahrer" Gryffindor das Schwert aus dem Hut ziehen...aber vielleicht ist das in deiner Geschichte anders, wer weiß...
Ich stelle mir auch die Frage, ob sich Dumbledore überhaupt in die Geschehnisse in der Kammer"einmischen" wird ( Stichwort: Fawkes sowie Sprechender Hut schicken), da Harry Dumbledore nicht traut. Ob Dumbledore Harry traut, ist bis jetzt noch offen geblieben...

glg und bis bald
-Shadowheart-

Antwort von Freudentraenen am 20.03.2020 | 08:22 Uhr
Hallo, Shadowheart!

Ich denke, eigentlich alle deine Fragen werden im nächsten Kapitel beantwortet werden :)

Nur eine Anmerkung: Fawkes hatte ja schon einige Momente in dieser Geschichte. Insgesamt wird er eine deutlich prominentere Rolle spielen als in den Büchern. Deshalb wird er nicht nur das machen, was Dumbledore ihm aufträgt bzw. um was Dumbledore ihn bittet. Aber dazu kommt zu gegebener Zeit mehr.

LG
12.03.2020 | 18:01 Uhr
Hallo!

Bin schon sehr gespannt, wer Daphnes Vater ist :D
Offen ist auch noch, was Daphne mit ihren Eltern vorhat... ich hoffe, dass im nächsten Kapitel nähere Informationen folgen werden.
Daphne und Harry wissen wirklich schon viel über die Kammer des Schreckens, sie hatten sogar bezüglich des "Monsters" die richtige Vermutung... ich freue mich schon darauf, wenn ihnen bewusst wird, dass sie mit ihrer Vermutung richtig lagen.

Dumbledore weiß mehr, als alle denken... weiterhin rätselhaft ist für mich, ob Dumbledore "gut" oder "böse" ist... ich warte schon gespannt auf die Enthüllung;)

Bis jetzt weiß man nur, dass Daphne mit Sicherheit ein Parselmund ist. Ich freue mich schon auf weitere Detail, wie sie diese Fähigkeit erhalten hat.

Das Ende und das kurze Preview auf das nächste Kapitel haben mir sehr gut gefallen, mir stellt sich - wie wohl jedem anderen auch - die Frage, was Hermine Granger getan hat, um diese "Morddrohung" zu erhalten xD

glg und bis bald
-Shadowheart-

Antwort von Freudentraenen am 12.03.2020 | 20:55 Uhr
Danke für deinen Kommentar, Shadowheart!
Einige der in diesem Kapitel aufgeworfenen Fragen werden zu gegebener Zeit in den nächsten Kapitel beantwortet weden. Auch, was Daphne hier erfahren hat.
Aber ich kann dir schon mal sagen, dass Dumbledore in meiner Geschichte nichts "böse" ist. Fehlbar und nicht immer auf der Seite unserer Protagonisten Harry und Daphne vielleicht, aber ich versuche ihn einigermaßen nahe am Buch zu halten. Und auch in den Büchern hat er ja schon seine Geheimnisse geliebt und nur ungerne geteilt :D Lieber Harry im Dunkeln lassen und Kindern das Schicksal der Welt überlassen :D
Auch Hermine wird hier nicht "böse" sein, aber durch die andere Konstellation in dieser Geschichte verglichen zu den Büchern wird sie auch manchmal mit Harry aneinandergeraten, wie ja die Vorschau auch zeigt. Die Frage ist natürlich auch, wer hier die Morddrohung aussprechen wird :D
12.03.2020 | 17:01 Uhr
So viele offene Fäden, ich hoffe sie werden nicht alle jetzt gleich enthüllt.

Ich mag die Geschichte mit jedem Kapitel mehr und hoffe, dass sie noch eine ganze Weile weiter geht.

Antwort von Freudentraenen am 12.03.2020 | 20:56 Uhr
Danke für deinen Kommentar, Thor256!
Die Antworten auf die bisher aufgeworfenen Fragen werden zu gegebener Zeit enthüllt werden :)
12.03.2020 | 15:29 Uhr
Jetzt wissen also alle das Harry Parsel kann. Snap wollte wohl Gewissheit haben ob er es kann oder nicht. Da fragt man sich ja warum? In den büchern wusste er ja zu dem Zeitpunkt noch nix von den hokruxen, dumbels ja auch nicht. Da fragt man sich ja schon was er dachte was die Verbindung von den beiden ist (Harry und voldy).

Daphne und Harry wissen jetzt einiges von der Kammer des Schreckens. Wie es da wohl weiter geht. Bin gespannt.

Crabbe und goyle wollen mit Harry reden? Das dürften ja wohl eher wie in den büchern welche aus gryffindore gewesen sein die rausfinden wollten ob Harry der erbe ist oder nicht, nur das es hier als zweite Person neben ron nicht Harry sein kann, logischerweise . War jedenfalls eine dumme idee, wissen doch schließlich alle das Harry nur mit Daphne befreundet ist.

Da erfährt ja Daphne etwas interessantes. Morpheus ist also nicht Daphnes Vater. Daphne kann Parse, am ende noch voldy als Vater?
Könnte jedenfalls erklären warum sie sich nicht bei Harry meldet. Schock über das wissen, angst vor abweisung.
Könnte eventuell auch die kurze vision erklären die fawkes Harry geschickt hat, von der jungen Frau mit schwarzen Haaren und den roten augen. (Färbzauber oder Illusion auf den Haaren von Daphne?)

Die entfremdung (nächstes Kapi), wenn die zwischen Daphne und Harry ist, dann hoffentlich nur von kurzer dauer!!

Antwort von Freudentraenen am 12.03.2020 | 21:06 Uhr
Danke für deinen Kommentar, Kaori!
Ich würde bei JKR ehrlich gesagt nicht davon ausgehen, dass sie bei allem einen langfristigen Plan hatte, etwa was Snape in der Szene vorhatte oder vermutete.
Das mit Crabbe und Goyle hast du richtig erkannt! Tatsächlich waren das die verwandelten Ron und Neville. Für mich hat es Sinn ergeben, dass sie Harry verdächtigten und herausfinden wollten, was er weiß. Die Ausführung ihres Plans war natürlich verbesserungswürdig :D
Die in diesem Kapitel aufgeworfenen Fragen (Was hat Daphne gelernt? Was war diese Vision mit der schwarzhaarigen Frau?) werden zu gegebener Zeit in den nächsten Kapiteln beantwortet werden. Aber gerade bei Fawkes habe ich noch einiges vor, wobei ich da auch gespannt bin, ob ich das alles so schreiben kann, wie ich mir das vorstellen, und wie das bei euch ankommen wird.
Im nächsten Kapitel wird es auf jeden Fall schon die ersten Auswirkungen von dem geben, was Daphne gelernt hat. Aber Harry und Daphne werden in meiner Geschichte niemals auf Dauer getrennt sein. Die Geschichte handelt von ihnen beiden, wie sie sich gegenseitig beeinflussen, was sie erleben. Aber wenigstens ein bisschen Drama muss es auch geben. Dafür gab es aber auch schon einige kitschige Szenen mit den beiden und es wird in Zukunft noch mehr geben :D
06.03.2020 | 20:03 Uhr
So so Daphne beherrscht also schon ungesagte Zauber und bringt dies Harry bei. Im raum der wünsche kann Harry also apparieren, hmm wäre ja eine Option dies dann Daphne beizubringen, allerdings besteht ja dann noch das Problem des zersplitterns. Glaube nicht das Harry Daphne wieder zusammen setzen kann.

Schön die beiden lernen jetzt okklumentik. Das wird sicher noch sehr hilfreich werden.
Auch den verbotenen Zauber imperio. Hmm sind sind ja nur wegen ihrer Wirkung verboten, und es muss ja hauptsächlich der Wille sein damit sie klappen. Wenn sie ihn drauf haben wird es für Daphne sicherlich einfacher werden bei ihr zu Hause. Bin schon gespannt wie sie ihn einsetzten wird.

Daphne kann auch parsel? Oder liegt das an der Verbindung zu Harry?
Ach wie blöd das Harry losgerannt ist um zu helfen, wenn auch immer. Scheint noch immer ein Helfersyndrom zu haben, zumindest etwas. Snape übertreibt ganz schön mit seiner Idee von der Bestrafung von den beiden.

Schön das mcgonnagal und flitwick die beiden fördern auch wenn der Unterricht für die beiden recht langweilig werden dürfte. Hmm bei flitwick können sie, ja noch etwas über duellieren lernen und bei minerva evtl. animagi?

Ein Wunder das die beiden sich noch nicht schwerer verletzt haben bei ihren duellen, kann ja nicht immer so glimpflich ausgehen. Getränke wären da ja ratsam und evtl. der ein oder ander Heilzauber.

Antwort von Freudentraenen am 06.03.2020 | 23:28 Uhr
Danke für deinen Kommentar!
Harry und Daphne lernen kontinuierlich weiter, wie du in deinem Kommentar trefflich aufgezählt hast. Damit sind sie den anderen Zweitklässlern weit voraus, aber es ist auch nicht so, dass sie übermächtig sind. Aber für ihr Alter sind sie schon weit. Sie treiben sich gegenseitig an.
Die Hintergründe für Daphnes Parsel-Fähigkeiten werden noch ergründet werden und der Imperius-Fluch wird im nächsten Kapitel eine (zumindest gewisse) Rolle spielen ;)

LG
04.03.2020 | 20:55 Uhr
Hallo!

Ich finde es sehr interessant, dass auch Daphne ein Parselmund zu sein scheint, freue mich schon auf deine Erklärung, wie sie einer wurde.
Die Beziehung zwischen Harry und Daphne ist sehr ansprechend geschrieben. Bin schon gespannt, wer als nächstes versteinert wird oder ob es in deiner Geschichte sogar einen Todesfall geben wird.
Spannend wird auch, wie stark deine Geschichte noch von Canon abweichen wird... ich kann mir nicht recht vorstellen, dass Harry Ginny - wie im Canon- retten wird, denn mir kommt vor, dass er sie kaum oder gar nicht kennt.
Auch die Rache an Daphnes Eltern wird definitiv viel Spannung versprechen.

Einen Kritikpunkt habe ich trotzdem: Ich fand es etwas unwahrscheinlich, dass Harry und Daphne den Imperius beim ersten Versuch so gut geschafft haben, sie sind schließlich erst 12 Jahre alt...auch wenn sie ein großes Stück weiter als die anderen SchülerInnen des 2. Jahrgangs sein mögen, ist meiner Meinung nach der Imperiusfluch zu schwer, dass er beim ersten Versuch so gut gelingen kann. Er ist schließlich nicht umsonst einer der drei Unverzeihlichen Flüche...

Freue mich schon auf das nächste Kapitel :D
glg und bis bald
-Shadowheart-

Antwort von Freudentraenen am 05.03.2020 | 09:39 Uhr
Danke für deinen Kommentar, Shadowheart!

Es wird im Verlauf der Geschichte zunehmend mehr Abweichungen vom Canon geben, aber die Ereignisse im Canon werden auch nicht ignoriert werden. Ich hoffe, eine gute Balance zu finden und alles plausibel darstellen zu können. Aber allein durch die Involvierung von Daphne in Harrys Leben hat sich schon jetzt vieles verändert, u.a. Harry. Ginny kennt er tatsächlich gar nicht. Sie war die rothaarige Erstklässlerin, an der er im achten Kapitel am Bahnsteig einfach vorbeigelaufen ist :D
Zu Daphne und ihren Eltern: Oh ja, das sind Szenen, auf die ich mich schon freue, sie zu schreiben. Einen kleinen Vorgeschmack bietet ja schon die Vorschau auf das nächste Kapitel. Da wird auf jeden Fall einiges passieren, wo ich auch gespannt bin, wie es ankommen wird.
Auch danke für deinen Kritikpunkt. Das ist ehrlich gesagt ein Aspekt, der in meinen Gedanken gar keine Rolle gespielt hat. Mir schien beim Lesen der Bücher der Imperius-Fluch nicht von grundsätzlicher Schwierigkeit zu sein. Wenn ich mich richtig erinnere, schafft Harry es im siebten Buch ohne richtige Vorbereitung, den Fluch zu benutzen. Natürlich ist Harry da fünf Jahre älter als hier. Aber Malfoy hat ihn auch im sechsten Buch schon benutzt. Und er hat in meiner Vorstellung bei weitem nicht die magischen Fähigkeiten von Harry. Harry hat ja im dritten Jahr bereits den Patronus geschafft, den ich deutlich anspruchsvoller finde als den Imperius und den die meisten erwachsenen Zauberer nicht hinbekommen. Dass der Imperius einer der drei Unverzeihlichen Flüche ist, liegt meiner Vorstellung nach eher darin begründet, wie er in der Vergangenheit eingesetzt wurde und dass man Leute damit quasi zu seinen Marionetten machen kann.

Ich hoffe, du kannst dich auch am weiteren Verlauf der Geschichte erfreuen :)
03.03.2020 | 22:23 Uhr
Die Geschichte geht weiter und die Ideen, Entwicklungen sind wirklich nett.

Wenn das Kapitel an sich nicht schon lang wäre, würde ich sagen, sie könnten etwas stärker ausgebaut werden, aber so....

Was mich wundert, ist das Daphne auch Parsel hört. Vielleicht stand dazu ja was im vorhergehenden Kapiteln und ich habe es bis jetzt wieder vergessen.


Danke.

Hau in die Tastatur und sei weiter so kreativ.
HP

Antwort von Freudentraenen am 03.03.2020 | 23:43 Uhr
Danke für deinen Kommentar! Dass Daphne ein Parselmund ist, kam erst in diesem Kapitel auf. Die Hintergründe werden in den zukünftigen Kapiteln ans Licht gebracht werden.
25.02.2020 | 19:55 Uhr
Ich kann mir nicht helfen, aber das Paaring Daphne & Harry fühlt sich irgendwie richtig an.
Auch wenn JKR Harry an der Seite von Ginny sieht, da hat sie einen Fehler gemacht, bzw. den Charakter von ihr falsch angelegt.


Deine Geschichte spricht mich auf jedenfall an.
Das langsame ran tasten der Beiden, ihre Kindheit als Grundlage,....

Wieso Harry nicht gewandelt wurde, ja diese Frage stelle ich mir. Vermutlich hat das was mit der Horcrux zu tun.
Ich freue mich schon auf die Überraschungen, Verwirrungen und die Lösung in den folgenden geschätzt 50 Kapiteln (8 Kapitel pro Jahrgang ).

Schreib weiter, ich werde die Geschichte verfolgen. Alert ist aktiviert.

MfG
HP

Antwort von Freudentraenen am 25.02.2020 | 23:56 Uhr
Vielen Dank für deinen Kommentar :)
Eine Schätzung zu der Kapitelzahl kann ich nicht abgeben, da die weiteren Kapitel auf jeden Fall länger als die ersten werden (also eher so lang wie die Kapitel 6, 7 oder 8). Außerdem plane ich für die Geschichte auch einen längeren Handlungszeitraum als die sieben Original-Bücher.

LG
22.02.2020 | 14:57 Uhr
Da bringt dumbeldore Harry also das apparieren bei wer hätte das gedacht. Ist auf jedenfall nützlich, aber daphne kann den wohl erstmal nicht erlernen.
Praktisch das Harry es geschafft hat das die trainingspuppen zauber zu wirken, das ist super zum lernen und daphne wird das bestimmt auch zusagen. Den anderen sind sie in duellen dadurch jedenfalls überlegen.

Arme daphne da hatte sie ja einen scheiß sommer, auch wenn sie des nachts harry's nähe spürte. (Seelenpartner?)
Fawkes hat daphne also gezeigt wie er immer wieder auferstanden ist. Hat er sie als neuen partner auserkoren?

Daphnes schwester scheint es allerdings auch nicht so gut zu gehen bei ihrer Familie. Wird sie auch noch eine rolle spielen, oder wird sie nur draco's zukünftige braut sein.

Tja das wird ginny nicht gefallen wenn sie sieht wie Harry und Daphne zueinander stehen. Naja sie hat sich ja eigentlich nur in eine Vorstellung verliebt. Wie Harry ihrer meinung nach sein muss, ohne ihn zu kennen.

Es geht also los. Mit der kammer des Schreckens und den in ihr lebenden Basilisken. Wäre ja mal interessant wenn die beiden einen eingang finden zu der kammer. Muss ja nicht unbedingt der bei der toilette sein. Und die kammer mal auskundschaften was da alles so ist. Das was der basilisk alles so weiß, oder den beiden zeigen könnte. Jedenfalls wenn sie ihn früher fänden und ihn davon abringen andere anzugreifen. Das Harry Parsel kann könnten sie ja irgendwie ausnutzen. Wird der Harry bei dir ebenso wie im buch parsel nur beherrschen können weil ein stück von voldemort in ihm ist oder wird es eine eigenständige fähigkeit von harry sein. Die bloß bei ihm ausgebrochen ist. So ähnlich wie die metamorphmagie bei tonks (hat schließlich auch nicht jeder) eventuell ja auch auf parsel magie wirken?

Antwort von Freudentraenen am 22.02.2020 | 16:46 Uhr
Danke für deinen Kommentar!

Fawkes scheint auf jeden Fall irgendwas angestellt zu haben. Mal schauen, was Harry und Daphne im nächsten Kapitel dazu denken ;)
Astoria wird in dieser Geschichte gewisserweise auch eine tragische Figur sein, aber das wird später in der Geschichte noch mal thematisiert werden.
Deine Ideen zur Kammer sind interessant zu lesen, ich habe aber glaube ich etwas andere. Ich hoffe dennoch, dass es interessant werden wird :)
Deine Frage zu Parsel werde ich an dieser Stelle noch nicht beantworten, denn das würde sowieso erst deutlich später in der Geschichte relevant werden. Es wird aber bei mir eine deutliche Abweichung zum Buch geben, die auch irgendwie mit Parsel zusammenhängt.

LG
22.02.2020 | 10:25 Uhr
Hi,

ist eine sehr interessante Geschichte bis hier hin. Gefällt mir sehr gut.

Gruß Harminefan

Antwort von Freudentraenen am 22.02.2020 | 14:32 Uhr
Hallo Harminefan,

vielen Dank für deinen lieben Kommentar! :)
22.02.2020 | 10:05 Uhr
Hi,
schöne Geschichte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
bin gerade drüber gestolpert und habe sie verschlungen.
Hoffe es geht bald weiter.
LG

Antwort von Freudentraenen am 22.02.2020 | 14:34 Uhr
Hallo vampir 72,

vielen lieben Dank für deinen Kommentar! Ich werde demnächst mit dem nächsten Kapitel beginnen, aber leider werde ich nicht ganz so viel zum Schreiben kommen, also nicht wundern, wenn es so 2-3 Wochen bis zum nächsten Update dauern kann. Das nächste Kapitel wird dafür vermutlich recht lang werden :)
13.02.2020 | 16:34 Uhr
Die Geschichte gefällt mir bisher echt gut. Interessant das du als erst Begegnung Daphne gewählt hast. Der Charakter ist auch am besten formbar, da wenig bekannt ist.

Tja das können ja mal ferien werden für Harry. Er als einziger Schüler in der Schule, was Dumbeldore sich da wohl einfallen lässt. Evtl. Remus der kannte ja Harry's Eltern und d würde dessen Entwicklung sicherlich nicht gefallen und versuchen etwas zu machen. Sirius geht ja nicht. Der sitzt ja noch in Askaban ein und Dumbeldor ist noch überzeugt davon das sirius schuldig ist. Ausser er sieht sich nochmal die akten an und fragt sich warum nur ein stück vom Finger übrig ist und nicht mehr. Mal ehrlich ist das niemanden merkwürdig vorgekommen das so wenig übriggeblieben ist, von den anderen toten aber bei weiten mehr?

Dumbeldore wird sicher interessieren was Daphne und Harry so in der Freizeit machen um sie von ihren weg abzubringen. Ob er oder snap versuchen werden legiklimentik anzuwenden? Falls ja und Harry merkt das sie etwas wissen was sie nicht wissen sollen, wird er mit Daphne darauf kommen was sie (dumbeldor oder snap) getan haben und anfangen okklumentik lernen. Dauert ja bis sie das können.

Bisher ist ja dein Harry sehr nah an dem Charakter den aus dem Buch. Hoffe bloß er wird nicht ganz so naiv wie in selbigen. Der hatte sich, finde ich, auch allzu sehr auf seine Freunde verlassen.

Hm hätte ja gedacht das snap sich Harry gegenüber etwas zurücknimmt und ihn nicht all zu sehr drangsaliert. Harry ist ja schließlich in seinem Haus gelandet. Das er nicht allzu sehr auf netten Lehrer machen kann ist ja irgendwie klar, wegen voldemort.

Das die beiden den raum der wünsche schon kennen ist klasse und so haben die beiden auch ihre ruhe vor den anderen. Allerdings ist der gang wo der raum versteckt ist nicht immer leer sein, etwas was vor allem dan Problematisch ist wenn sie ihn verlassen. Da wäre die Karte der Rummtreiber praktisch. Ob die beiden an die rankommen? Wenn ja wäre interessant wie sie davon erfahren und wie sie an selbige gelangen.

Hm ob Harry nochmal zur bank geht, evtl. haben ihn ka seine Eltern noch etwas anderes hinterlassen als nur das Geld. Aufzeichnungen von Zauber, oder persönliche Briefe an ihn. Immerhin mussten sie ja damit rechnen zu sterben.

Theoretisch könnte er ja mal in den Ferien ja mal nach Hogsmead gehen und dort einkaufen für sich.

Antwort von Freudentraenen am 13.02.2020 | 20:37 Uhr
Vielen Dank für deinen Kommentar, Kaori!

Du hast einige interessante Ideen! Ich bin gespannt, wie dir dann meine gefallen werden :)

Zu Sirius: Das ist, wenn man es genau nimmt, wirklich ein gigantischer Skandal. Anscheinend wurde er ohne Prozess einfach weggesperrt, denn in einem Prozess hätte er bestimmt auf unschuldig plädiert. Und in einer Welt mit Veritaserum hätte er bestimmt auch irgendwie seine Unschuld beweisen können. Aber ehrlich gesagt gibt es in der Welt von HP so einige Logiklöcher.

LG
Zwergfan (anonymer Benutzer)
12.02.2020 | 23:08 Uhr
Erstmal danke für die super Geschichte bis jetzt ,ist schon einer meiner Lieblings Geschichten.
Ich liebe deine Version von Harry und Daphne,bin generell ein sehr großer Fan von den beiden.
Könnte mir vorstellen dass Daphnes Eltern versuchen sie „zu Verkauf“( Verlobung) um sich mit einer Seite gut Freund zumachen.
Könnte mir auch vorstellen das Dumbledore versucht eine begabten Förderung oder so was zu machen über einen Teil des Sommers.
Die Bevorzugung von Dumbledore wird vermutlich zu einer Verstärkung der Abneigung der anderen Häuser führen. Vielleicht versucht Dumbledore auch Sirius frei zubekommen, der dann Als Parte im Hintergrund was deichselt, so das die beiden auch in den Ferien zusammen sein können.(muss gestehen das ich im Kopf mit den Namen von Daphne und Harry spiele also Daphne Potter und so :)
Weis Harry wegen dem Erbe von „Haus Potter „ ( Geld ,Häuser, Politik ) Bescheid oder gibt es da nichts?
Von der Länge her finde ich die Kapitel angenehm,habe lieber häufiger so Mittel lange ,als 1 ewig langes Kapitel.
Drücke die Daumen für deinen Master.
Nochmals vielen Dank für die super Geschichte
Freu mich über jedes Kapitel

Antwort von Freudentraenen am 13.02.2020 | 08:42 Uhr
Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, Zwergfan :)
Daphne Potter gefällt mir :) aber hier sind die beiden ja erst 11 bzw. bald 12, deshalb würde so etwas, wenn es überhaupt passieren sollte, noch etwas dauern ;)
"Lord Potter" wird es in dieser Geschichte nicht geben (es gibt aber viele Fanfictions, in denen mir das sehr gefallen hat, nur für diese habe ich andere Pläne)
23.01.2020 | 19:58 Uhr
Ja gutes Kapitel
Es ist zwar schade wegen der warte Zeit aber Naja kann man nichts machen
Bin gespannt was du als nächstes vor hast

Mfg
22.01.2020 | 11:54 Uhr
Hi,

es ist schön zu lesen, dass Harry wenigstens mit Hagrid befreundet ist, da ich nicht davon ausgehe, dass Daphne Harry aktuell als Freund sieht bzw. es sich nicht eingesteht. (Wenn man das so sagen kann) Ich meine immer hin geht sie mit zu Hagrid, spricht von wir und hilft sie ihm.

Einige Dinge scheinen sich aber nicht zu ändern, Ron ist immer noch so verbohrt und von Vorurteilen gegenüber Slytherin zerfressen, wie es manchmal im Buch ist und Snape ist immer noch kein Meister der Pädagogik. =) Das Harry durch die Feindschaft von Ron und Draco ein wenig aus der Schusslinie geraten ist, sollte ihm ja ganz gut tun. Die Frage ist nur, ob er nicht früher oder später in die Schusslinie der Gryffindors kommt.

VG
Robsen
20.01.2020 | 14:24 Uhr
Hi,

interessante Idee. Bin sehr gespannt auf Harrys Charakterentwicklung. Denn eigentlich sollte er mit dieser Erfahrung und diesem Haus sich wesentlich schneller entwickeln als im Original in dem er ja doch länger kindlich naiv war.

Wirst du auch die anderen Charaktere wie Ron, Hermine etc. mit einbauen, und wenn ja welche Rolle werden sie übernehmen?

Daphne ist ein sehr interessanter Charakter. Aufgrund der wenigen Informationen im Original ist er sehr unverbraucht und du kannst ihn formen wie du willst. Eine interessante Rolle hast du der Greengrass Familie zugedacht. Im ersten Moment denkt man, dass sie exakt wie die Malfoys werden und dann merkt man, dass sie doch von den Todesserfamilien verachtet werden. Mal sehen was dahinter steckt.

VG
Robsen

Antwort von Freudentraenen am 20.01.2020 | 23:55 Uhr
Danke für deinen lieben Kommentar :)

Hermine und Ron werden auch in dieser Geschichte eine Rolle spielen. Aber eher als Nebencharaktere im Hintergrund, die ihre ganz eigenen Entwicklungen und Erlebnisse haben. Der Fokus der Geschichte wird aber auf Harry und Daphne liegen. Deshalb wird die Geschichte insbesondere aus der Sicht Harrys erzählt, der nicht wirklich was mit Ron und Hermine zu tun hat. Aber es ist sehr gut möglich, dass wir im Verlauf der Geschichte auch Szenen aus der Sicht anderer Charaktere erleben werden. Dann aber nur sehr vereinzelt und nur, wenn ich denke, dass es sinnvoll oder interessant ist.

Über Daphne werden wir bald etwas mehr erfahren ;)