Reviews 51 bis 75 (von 104 insgesamt):
07.06.2020 | 05:59 Uhr
Hi
Ein schönes Kapitel.
Daphne gefiel mir wirklich gut.
Die Vorschauf auf dein nächstes Kapitel macht mich jetzt schon neugierig.
LG

Antwort von Freudentraenen am 07.06.2020 | 09:19 Uhr
Danke! Es freut mich sehr, dass dir dieses Kapitel und Daphne gefallen haben.
Ich persönlich fand dieses Kapitel ja ziemlich tragisch.
04.06.2020 | 16:23 Uhr
Pansy und Ron haben sich schädlich verhalten und dass Remus es als "Streich" bezeichnet, finde ich beachtlich.

Auf Sirius bin ich natürlich gespannt.

Wie wird Harry reagieren

Werde geduldig abwarten müssen

LG
Alex

Antwort von Freudentraenen am 05.06.2020 | 07:57 Uhr
Hi Alex,

Remus kann ja nicht wirklich wissen, was sich Ron und Pansy dabei gedacht haben. Das die Sache anschließend so eskaliert ist, liegt ja eher an den speziellen Umständen von Harry und Daphne. Die anderen Schüler hatten ja eher "harmlose" Ängste. Harry tot zu sehen, war für Daphne dann natürlich eine ganz andere Hausnummer.

Ja, die Begegnung zwischen Harry und Sirius wird bestimmt voller Spannung sein, das ist schon mal sicher :D

LG
03.06.2020 | 13:19 Uhr
Sirius ist ausgebrochen und Harry glaubt die Wahrheit zu kennen.

Bin gespannt, was du daraus machen wirst.

LG
Alex

Antwort von Freudentraenen am 03.06.2020 | 18:47 Uhr
Hi Alex,

wie ich sehe, hast du dich heute weiter durch die Geschichte gearbeitet. Das ist vermutlich auch ein Erlebnis, das alles so hintereinander zu lesen. Im Vergleich zum Anfang der Geschichte hat sich bei Harry und Daphne und insbesondere ihrer Beziehung zueinander ja viel geändert.

Sirius wird tatsächlich in Kapitel 19 auftreten. Dann können wir mal gucken, wie Harry reagieren wird.

LG
03.06.2020 | 12:47 Uhr
Okay, Daphnes Eltern sind Geschichte.

Astoria tut mir leid, aber evtl hat sie ja eine Möglichkeit, ein gutes Leben zu führen.

Ich gehe davon aus, dass die Behörden nicht sofort Ruhe geben werden. Daphne ist ja auch noch sehr jung.
Dass Harry mit bei ihr wohnt, wird der Presse nicht lange verborgen bleiben

LG
Alex
03.06.2020 | 12:16 Uhr
Das mysteriöse Paar interessiert mich natürlich brennend.
Ich befürchte, auf die Lösung dieses Rätsels muss ich noch lange warten

Ron ist natürlich am Boden zerstört.
Allerdings reagiert er doch sehr über.
Er beschuldigt die beiden wirklich grundlos

LG
Alex
03.06.2020 | 10:49 Uhr
Natürlich frage ich mich jetzt, was in Daphne gefahren ist?
Der "Vater" muss ihr ja etwas erzählt haben, was sie aus den Schuhen gehauen hat.

Harry tut mir leid

LG
Alex
03.06.2020 | 10:17 Uhr
Von 2 Lehrern erfahren sie viel Unterstützung, was mir wirklich gut gefällt.
Sie sind sehr weit fortgeschritten, bewundernswert.

Snape kann ein unsympathischer Esel sein.
Bei ihm bin ich immer hin-" und hergerissen.

Die Situation spitzt sich zu.
Die Schlange verbreitet schon Unheil.

LG
Alex
03.06.2020 | 09:11 Uhr
Harry lernt von Dumbledore also etwas, das könnte mal wichtig werden.

Daphnes Schwester geht es also auch sehr schlecht.
Diese Eltern sind der nackte Horror.

Danke für deine Mühe.

LG
Alex
02.06.2020 | 23:02 Uhr
Daphne und Harry haben wirklich sehr viel gemeinsam, aber sie haben sich.

Dumbledores Tränen waren in meinen Augen Krokodilstränen, denn speziell bei Harry hat er komplett versagt.

LG
Alex

Antwort von Freudentraenen am 03.06.2020 | 07:40 Uhr
Hi Alex,

wie ich sehe hast du dich gestern Abend durch die ersten Kapitel durchgearbeitet bis zu dem Punkt (Kapitel 6), der überhaupt der Ursprung dieser gesamten Geschichte gewesen ist.

Dir ist recht früh aufgefallen, dass Daphne recht "spröde" oder unnahbar ist. Das wird ja bis Kapitel 6 und auch danach ergründet, was es damit auf sich hat. Kurz gesagt hat Daphne nie an Freundschaft oder Liebe geglaubt, da sie nie irgendwas davon erlebt hat. Und sie glaubte, dass, wenn Leute ihre Vergangenheit und ihren Charakter erfahren würden, sie sich sowieso von ihr abwenden würden. Wie gut, dass sie Harry kennengelernt hat :)

Ich hoffe, dir gefällt diese Geschichte. Nach Kapitel 6 kommen teilweise deutlich längere Kapitel.

LG
02.06.2020 | 22:37 Uhr
Was mich besonders interessiert ist, wie Daphne zu Harry steht.
Sieht sie in ihm auch einen Freund, oder ist es für sie eine Art Notgemeinschaft.

LG
Alex
02.06.2020 | 22:07 Uhr
Es ist traurig, was mit Daphne und Harry gemacht wurde.

Draco spielt die Macht seines Vaters einfach aus und das ist einfach erbärmlich.

LG
Alex
02.06.2020 | 21:53 Uhr
Harry ist also tatsächlich in Slytherin gelandet.
Ich befürchte, er wird es dort sehr schwer haben.

LG
Alex
02.06.2020 | 21:30 Uhr
An Daphne fällt auf, dass sie sich recht spröde gibt :-).

Harry ist um einiges zugänglicher.

Draco und Hermine sind sehr gut getroffen.

LG
Alex
02.06.2020 | 21:04 Uhr
Habe diese FF gerade entdeckt und freue mich darüber.

Der Start ist vielversprechend.

Daphne kommt aus einem leblosen Elternhaus und die Parallelen sind kaum zu übersehen.

LG
Alex

Antwort von Freudentraenen am 02.06.2020 | 21:54 Uhr
Hi Alex,

ich freue mich über jeden Leser :)

Ja, Harry hat sofort Ähnlichkeiten zwischen Daphne und sich erkannt. Dass sie dann auch noch die erste Person in seinem Alter ist, mit der er sich "anfreundet", besiegelt sein Schicksal dann endgültig.

LG
02.06.2020 | 20:49 Uhr
Äh. Hi.
Ich bin etwas später hinzugestoßen und habe die letzten drei Tage damit verbracht,die Kapitel der Geschichte aufzuholen, die ich verpasst habe. Jetzt bin ich bei diesem Kapitel angekommen und bin jetzt wieder aktuell. Ich finde es voll gut, dass du immer so lange Kapitel schreibst und bin sehr überzeugt von dem pairing Daphne x Harry.
LG Paula Potter

Antwort von Freudentraenen am 02.06.2020 | 21:51 Uhr
Hi Paula,

das freut mich sehr, dass dir die Geschichte und das Pairing Harry x Daphne anscheinend gefallen. :)

Die Anfangskapitel waren ja recht kurz, aber irgendwann fingen die Kapitel dann an, echt lang zu werden :D Das nächste Kapitel wird allerdings vermutlich nur 4000-5000 Wörter sein, aber ich bin überzeugt, dass es dennoch wirkungsvoll sein wird.

LG
31.05.2020 | 06:18 Uhr
Hi
Bisher gefällt mir die Geschichte wirklich gut.
Bin gespannt wie es weitergeht und werde hier definitiv dranbleiben.
LG

Antwort von Freudentraenen am 31.05.2020 | 07:54 Uhr
Hallo Nessi00,

das freut mich, dass dir die Geschichte gefällt :) Dann hoffe ich, dass dir die zukünftigen Kapitel auch gefallen werden!

LG
23.05.2020 | 19:02 Uhr
Da haben die beiden ja mal einen entspannten Sommer verbracht.

Harry weiß jetzt oder glaubt zu wissen wer seine Eltern verraten hat. Seine Reaktion ist schon verständlich (kleiner Feuerteufel).
Hmm wenn Sirius nach der ratte sucht, muss er ja nach Gryffindor, ob die beiden dann ein wenig ins grübeln kommen und nachforschen? Nun ich werde es wohl früher oder später lesen.

Zum glück haben sie den Notfallportschlüssel von Dumbeldor bekommen den können sie nach der begegnung mit den Dementoren gut gebrauchen, falls sie daran denken.

Antwort von Freudentraenen am 23.05.2020 | 21:43 Uhr
Also meine Sommer sind entspannter xD
Das mit Sirius wird auf jeden Fall noch interessant werden. Im Moment ist er wohl neben Voldemort die meistgehassteste Person von Harry.
Den Portschlüssel hätten sie eigentlich bereits vorher benutzen sollen, aber in ihrer zu Anfang Neugier und dann Panik vergessen, denn im Moment sind beide einem wütenden Dementor ausgeliefert. Wie sie da wohl rauskommen :D
17.05.2020 | 15:29 Uhr
Hi,

war wieder ein schönes Kapitel. Nur der Cliffhänger am Ende ist echt fies.

Gruß Harminefan

Antwort von Freudentraenen am 17.05.2020 | 17:01 Uhr
Danke! Cliffhanger müssen manchmal sein, werden aber häufig am Anfang des nächsten Kapitels aufgelöst ;)
15.05.2020 | 12:15 Uhr
Als Empfehlung vielleicht noch "Until the Day we die" von Pagan Fury.

Das Kapitel ist wieder Mal sehr gelungen, schön das es wieder mehr um die beiden geht. Schade nur, dass der Sommer schön zu Ende geht.

Antwort von Freudentraenen am 15.05.2020 | 15:00 Uhr
Danke für die Empfehlung!

Freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Ich möchte die Geschichte auch nicht unnötig in die Länge ziehen, weshalb manchmal mehrere Wochen/Monate in ein paar Sätzen erzählt werden. Andere Szenen werdend dafür ja sehr ausführlich erzählt. Das dritte Jahr wird auch nicht so lang werden wie das zweite, aber es werden ein paar interessante Dinge passieren :)
08.05.2020 | 22:48 Uhr
Daphne wird wohl recht haben wenn sie sagt das Fawkes etwas in uhr gesehen hat, die gut seite der Slytherins sozusagen.

Da haben die beiden sich ja etwas vorgenommen, da wollen die beiden also velandys? erlösen. Vielleicht hilft ja das buch das sie geschrieben, auch wenn sie runen lernen müssen, das wird sicher einige Zeit dauern.

Schon verständlich das Harry wütend ist wenn er so etwas liest von wegen das sie lieben würden, er ist ja noch recht jung und da ist es dann eher ein rundum-Schlag als korrekt auf die Personen zu zeigen die etwas hätten ändern können oder es besser wissen müssen.

Das nächste Kapitel scheint ja wider sehr interessant zu werden. Nun passt zu Dumbeldore das er Daphne verdächtigt (zu recht) mit dem Tod ihrer Eltern zu tun hat. Bin schon gespannt wie sie reagieren wird.

Antwort von Freudentraenen am 09.05.2020 | 08:32 Uhr
Der Subplot um die Rettung von Valeydis' Seele wird auf jeden Fall eher langfristig sein und nicht so bald abgeschlossen sein. Deshalb wird es auch nicht *der* Fokus der Story werden, aber ein wichtiger weiterer Aspekt. Tja, wie rettet man eine Seele vor der ewigen Vernichtung? Diese Frage wird auch Harry und Daphne beschäftigen.
Die Bücher sind da nicht ganz so hilfreich, da sie ja nur das Wissen von Valeydis bis zu ihrem Tod enthalten. Aber sie wusste ja nicht, wie sie ihre Seele hätte retten können. Kleiner Vorgriff auf das nächste Kapitel: Die Bücher sind neben Runen auch noch in anderen alten Sprachen geschrieben. Das wird also noch eine Riesenarbeit, die Bücher zu übersetzen. Aber sie enthalten bestimmt nützliches Wissen ^^
Es wird eine kleine Konfrontation mit Dumbledore geben, aus der sich Harry und Daphne dann geschickt rausreden müssen. Die Zeit für offene Konfrontation ist noch nicht gekommen, auch wenn Dumbledore ja nicht ihr Feind ist.
08.05.2020 | 22:07 Uhr
Ein klasse Kapitel, so ist also die Vergangenheit der beiden und Fawkes. Eine Dämonin die zum Menschen wurde, eine Familie gründete und alles verloren hat. Und ihre Emotionen und kraft führten dann also zu Fawkes entstehung.

Da ist es schon interessant das Fawkes sich Daphne offenbart, immerhin ist sie ja die Nachfahrin von Salazar Slythrin und der hat ja ein teil seiner Familie ausglöscht. Nun bin ja mal gespannt zu
erfahren warum er Daphne und Harry ausgewählt hat.

Die Dämonin wurde zum Menschen, weil sie sich in diesen verliebte, das Schicksal aller Dämonen und evtl. der beginn der Zauberer? Man könnte jedenfalls so spekulieren, zumindest für ein paar Fähigkeiten der Magier ;)

Antwort von Freudentraenen am 09.05.2020 | 08:26 Uhr
Freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefallen hat. Ein paar der in diesem Kapitel aufgeworfenen Sachen wurde ja im nächsten Kapitel bereits etwas mehr erklärt.
Daphne ist zwar eine Nachfahrin Slytherins, aber gegen diese hegt Fawkes ja auch per se keine Feindschaft. Daphne wurde von ihren Eltern in ihrer Kindheit gefoltet, so wie Valeydor. Das erklärt zumindest, warum Fawkes Daphne geholfen hat. Dass er sich jetzt Harry und Daphne offenbart hat, liegt daran, dass sie die ersten überhaupt waren, die die versteckte Höhle gefunden haben. Und nicht nur das, sie haben es sogar geschafft, die Körper von Valeydor und Valeydis aus dem Kraftfeld herauszuholen, sodass Fawkes zum ersten Mal seit 1.000 Jahren wieder mit ihnen zusammen sein konnte. Fawkes sieht die beiden also als die bisher erste richtige und einzige Chance auf seine Erlösung an.
Einige Bereiche der Magie und auch einige magische Wesen haben ihren Ursprung in Dämonen (das wird in Zukunft ab und zu angedeutet werden).
01.05.2020 | 14:28 Uhr
Hey!

Bin schon gespannt, wie und wann Harry und Daphne ihr neues "Ziel" erreichen werden...
Ich habe erst im Laufe dieses Kapitels realisiert, dass das letzte Kapitel sozusagen von Harry und Daphne in ihrem "Traum" gesehen wurde xD

Die Bibliothek von Alexandria finde ich eine gute Idee, nur dorthin zu kommen wird während des Schuljahres ziemlich schwierig... außer bei dir gibt es ein derart gut ausgebautes Flohnetzwerk :D Somit werden sich Harry und Daphne wohl auf den Sommer gedulden müssen und dann einen Weg suchen, um nach Alexandria zu kommen....

Ich bin und werde wohl immer ein Fan von Dobby sein! Ich habe mich sehr amüsiert, als ich gelesen habe, wie er Harry und Daphne mit "Mr Harry" und "Miss Daphne" angesprochen hat ;D

Die Zeitungsartikel finde ich auch interessant... Ophelia Parkinson hat für mich gewisse Ähnlichkeiten mit R. Kimmkorn, etwa, dass immer über das Leben "normaler"Schüler berichtet wird. Bei dir sind die Artikel (noch) recht wahrheitsgemäß und nicht zu nervig... Es könnte sich aber noch im Laufe der Geschichte diesbezüglich ändern....

Harry hatte endlich die Möglichkeit, das Grab seiner Eltern zu besuchen. Das finde ich gut; somit kann er ihnen alles sagen, wozu er sonst nicht die Gelegenheit hatte und sich ihnen nahe fühlen... Gut ist auch, dass er Daphne an seiner Seite hat, die ihm Halt gibt und Trost schenken kann.
Harrys Zorn finde ich teilweise gerechtfertigt, da er Recht damit hat, dass ihm in den letzten zehn Jahren niemand geholfen hat... Hierzu fällt mir der Spruch "Taten zählen mehr als Worte"ein, den ich passend finde, da die Worte ("Wir lieben dich etc.) bedeutungslos sind, wenn keine Taten folgen, die diese "Liebe" zu ihm bekräftigen.
Ich finde aber auch, dass die Möglichkeit bestehen könnte, dass einige derer, die einen Spruch hinterlassen haben, versucht haben, Harry ausfindig zu machen, es aber nicht geschafft hatten (evtl. wegen dem Blutschutz, Dumbledore oder anderen Gründen..) Deshalb gebe ich Harry hier nur teilweise Recht :)

Reporter... Sensation ist das einzig Wichtige für sie! Besonders, dass sie Harry nach dem Friedhofsbesuch so in die Mangel nehmen, finde ich unmöglich... dermaßen unsensibel....

Die Vorschau ist wieder spannungsgeladen, freue mich schon darauf, zu erfahren, warum Dumbledore der (richtigen xD) Ansicht ist, dass Daphne etwas mit dem Tod ihrer Eltern zu tun hat... Es ist schon ein hartes Stück für einen Schulleiter eine der Schülerinnen seiner Schule zu verdächtigen, etwas mit dem kürzlichen Tod deren Eltern zu tun zu haben xD

Zu guter Letzt noch ein Lob zur allgemeinen Struktur der Geschichte! Dass viele Absätze sind, gefällt mir sehr gut (ist bei meinen Geschichten auch so *-*). Daurch finde ich das Lesen viel leichter, als wenn nur einzelne Absätze sind, vor allem bei längeren Kapiteln.
Auch ist mir positiv aufgefallen, dass Rechtschreibung und Grammatik sehr gut sind, wodurch sich die Geschichte einwandfrei lesen lässt.

glg und bis zum nächsten Kapitel
-Shadowheart-

Antwort von Freudentraenen am 01.05.2020 | 18:16 Uhr
Ja, dass das quasi in ihrem Traum passiert, wurde am Ende von Kapitel 14 und dann am Anfang von Kapitel 16 angedeutet. :D

Es gibt bestimmt magische Transportmittel geben, etwa internationale Portschlüssel oder andere Transporte.

Ich bin auch ein riesiger Dobby-Fan! Er wird in Zukunft ein paar kleine Momente haben, bei denen zumindest mir das Herz aufgeht. :) So ein liebes Kerlchen.

Der Name "Parkinson" für die Journalistin ist jedenfalls nicht zufällig gewählt. Aber auch unsere geschätzte Rita wird noch vorkommen. Und man kann schon denke ich sehen, dass der Tagesprophet bzw. bestimmte Journalisten Harry und Daphne ziemlich auf dem Kieker haben. Jedenfalls haben diese Artikel für mich nichts mit seriösem Journalismus zu tun, sondern eher mit Boulevard. Aber auch in den Büchern kam mir der Tagesprophet nicht wie eine seriöse Zeitung vor. :D Diese Hetze gegenüber Harry und Daphne wird auf jeden Fall Spuren hinterlassen. Die anderen Schüller haben sie ja schon vorher verdächtigt und gemieden, das wird dadurch wohl eher nicht besser werden.

Ich würde allgemein pubertierende Teenager nicht als die Ausgeburt von Weisheit und Beurteilungsfähigkeit einschätzen. :D Harry hatte hier in der Geschichte schon vorher keinen guten Eindruck von der Zaubererwelt und fühlte sich durch die Nachrichten in seiner Wahrnehmung bestätigt. Vermutlich ein gutes Beispiel für einen Confirmation Bias bzw. Bestätigungsfehler.

Ich finde es ehrlich gesagt nicht so überraschend, dass Dumbledore Daphne verdächtigt. Er weiß, dass sie von ihren Eltern gefoltert wurde, was sie im Spiegel Nerhegeb gesehen hat und dass sie sich an ihren Eltern rächen wollte. Dann jetzt der mysteriöse Tod und Daphne ist plötzlich Alleinerbin. Dazu die Verdächtigungen und Gerüchte seitens der Medien. Es wird im nächsten Kapitel deshalb eine kleine Konfrontation geben, aber (noch?) keinen großen Bruch. ;) Wird aber natürlich interessant sein, wie Daphne aus der Situation herauskommt.

Vielen Dank für dein Lob! Das freut mich sehr! Ich mache zum Beispiel immer einen anderen Absatz, wenn eine neue Person spricht. Dadurch finde ich Gespräche übersichtlicher. Und ich muss den ganzen Tag recht viel schreiben, da darf ich mir nicht zu viele Grammatik- und Rechtschreibfehler erlauben. :D

LG
01.05.2020 | 10:18 Uhr
Guten Morgen!

Die Reise in die Vergangenheit war sehr spannend zu lesen. Dass ich mit meinen Vermutungen nicht so sehr daneben lag, freut mich :)
Trotzdem war einiges anders, als ich es mir gedacht habe... Gut so, denn alles zu erraten ist langweilig; dann fehlt der Reiz, eine Geschichte weiterzulesen.

Ich bin schon gespannt, wie Harry und Daphne mit Fawkes kommunizieren werden.. vielleicht haben sie eine Idee, wenn es ihnen gelingt, das Buch zu entschlüsseln, also nachdem sie sich ausreichend Wissen in "Alte Runen" haben...

Bin schon gespannt, das nächste Kapitel zu lesen, wo dann hoffentlich wieder Daphne und Harry vorkommen werden :D

Da diesmal zwei Kapitel gepostet wurden (*I really like it*), melde ich mich später nochmals .

glg
-Shadowheart-

Antwort von Freudentraenen am 01.05.2020 | 13:14 Uhr
Ja, deine Vermutungen waren sehr gut :) ich glaube auch, Enthüllungen sollten nicht völlig aus dem Nichts kommen. Die Leser sollten ein paar Hinweise zum Spekulieren haben. Bei dir hat es ja funktioniert :)

Bin gespannt auf deine Meinung zu Kapitel 16!
01.05.2020 | 03:54 Uhr
Danke für die beiden Kapitel.
Beide Kapitel sind besonders und wirklich sehr sehr gut.

Vielleicht etwas kitschig wie du selbst geschrieben hast aber es passt. Die Kapitel haben viel Gefühl und lösen bei mir auch viel aus.

Ich bin happy die Geschichte gefunden zu haben und dir dankbar für deine Arbeit und deinen Schreibstyle.

Bleib wie du bist und mit besten Grüßen

Nateru

Antwort von Freudentraenen am 01.05.2020 | 07:55 Uhr
Hallo Nateru,

vielen Dank für deinen Kommentar! Freut mich, dass es dir gefallen hat!

Ja, mit dem teilweisen Kitsch und Pathos, der meiner Geschichte innewohnt, muss man halt leben. Ich mag es so, deshalb schreibe ich es so xD

LG
24.04.2020 | 17:19 Uhr
Daphne hat sich also von ihren Eltern befreit. Kann man verstehen, so wie sie von den beiden behandelt worden ist.

Astoria kann einen aber auch leid tun, nun da kann man nur hoffen das sie jetzt einem besseren Leben entgegenblickt. Das Daphne ihr keine liebe entgegenbringen kann ist irgendwo verständlich, schließlich musste sie sich sonst immer von den Folterungen erholen. Da konnte sie sich ja wohl kaum noch um ihre kleine Schwester kümmern. Vielleicht erkennt Astoria ja das auch irgendwann.

Die behörden werden wohl kaum auf den Gedanken kommen das Daphne ihre Eltern umgebracht hat, sie ist ja schließlich nur ein Kind. Auch wenn es eine nicht unerhebliche Änderung im Testament gegeben hat.

Jetzt haben die beiden also alle unterlagen und die beiden personen bei sich und können so besser forschen. Fawkes ist also aufgetaucht, zeigt er ihnen (Harry und Daphne) seine Vergangenheit und das kennenlernen mit den beiden versteinerten im Traum?

Tja mit Geld kann man so einiges lösen, erst recht bei solchen habgierigen Leuten wie den Dursley's. Da müssen die beiden ja wieder hin, immerhin können sie ab dem dritten Jahr ja nach Hogsmead.

Dann müssten ja auch Sirius und Remus bald ihre Auftritte haben, bin schon gespannt wie sie auf Harry reagieren und dieser auf die beiden.

Antwort von Freudentraenen am 25.04.2020 | 09:12 Uhr
Es freut mich, dass du Daphne verstehen (bzw. ihr Handeln nachvollziehen) kannst. Ich denke, dass sie Astoria wegschickt, kann man auch als ein Zeichen von Liebe deuten. Daphne weiß, wie kaputt Harrys und ihr Leben inzwischen ist. Indem sie Astoria wegschickt, beschützt sie sie auch irgendwie.

Die Behörden haben ja auch keine konkreten Anhaltspunkte oder Beweise gegen Daphne. Das hält die Zeitungen aber natürlich nicht davon ab, wild zu spekulieren. Da wird noch einiges auf die beiden zukommen. Das Bild, das ihre Mitschüler von ihnen haben, dürfte sich dadurch auch nicht wirklich verbessern.

Ja, wir werden im nächsten Kapitel Erinnerungen sehen und die Vergangenheit von Fawkes lernen.