Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
23.04.2020 | 18:20 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe TrineFaeustling,

erstmal: ich verstehe wirklich nicht, wie so ein toller Oneshot nicht mehr Aufmerksamkeit bekommen kann. Naja, dafür ist das Fandom hier auf FF.de vermutlich zu klein. Sehr schade.

So, nun zu deiner kleinen Story. Ich fand sie wirklich großartig! Du hast wahnsinnig viel Gefühl reingepackt und transportierst Michaels innere Zerrissenheit und seine trüben Gedanken, die sich um den zerstörten Fluchtplan und sein damit einhergehendes Scheitern drehen, wirklich sehr gut.
Seine Wut, seine Trauer und seine Verzweiflung bringst du sehr glaubhaft rüber und so greifbar, dass ich während des Lesens unglaublich mit Michael mitgefühlt und -gelitten haben.

Dein Schreibstil ist klasse! Ich habe zwar bisher nur diesen Oneshot von dir gelesen, aber ich fühle mich auf jeden Fall dazu animiert, in eine längere Geschichte von dir reinzulesen.
Durch den Einsatz von kurzen Sätzen, Stilmitteln wie Anaphern und Wiederholungen hast du eine düstere Atmosphäre kreiert, die wunderbar zu der Szene in der Isolationshaft passt. Generell fand ich diesen in der Luft liegenden Kummer und Schmerz prima dargestellt und hat mir einige Gänsehaut-Moment beschert.

Besonders gut gefallen haben mir der Absatz über Michaels Seele: "Sein Kopf und seine Seele schrien ihn gleichermaßen an und beide kämpften um die Vorherrschaft seines Körpers. So lange war es sein Kopf, der ihn ausmachte. Seine Seele hatte er immer sorgsam hinter meterdicken Mauern versteckt" und die Metapher, als er wortwörtlich und sinnbildlich "seine (inneren) Mauern" einreißt.
Du kannst wirklich sehr gut mit Sprachbildern und Vergleichen umgehen. Das ist meiner Meinung nach gerade bei diesem Genre eine große Kunst und deshalb - Chapeau!
Ich mochte auch diese Mischung aus Fiktion deinerseits und Sätzen aus der Folge (die ich übrigens erst gestern zum wiederholten Male gesehen habe ^^).

Ich bin immer noch begeistert und freue mich, dass du die Rubrik mit diesem grandiosen Einblick in Michaels Innenleben bereichert hast.
Dafür gibt's ein wohlverdientes Sternchen von mir und bestimmt lesen wir uns bald mal wieder :)

Viele Grüße,
Applepie :)

Antwort von TrineFaeustling am 24.04.2020 | 18:12 Uhr
Hallöschen Applepie,

ich bin sprachlos. Wow. Vielen herzlichen Dank für dein Feedback und deine ausführlichen Beschreibungen. :-D

Ich finde es toll, dass meine FanFiction so gut bei dir ankam und du deine Empfindungen beim Lesen beschreibst. Ich finde es immer gut zu wissen, was meine Leser beim Lesen empfunden haben und wie die Story als solche wahrgenommen wird :-) das hilft ungemein. Ich danke dir dafür!

Ich finde, Prison Break kann man sich immer wieder angucken. Ich kann selbst schon nicht mehr zählen, wie oft ich sie gesehen haben xD

Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen meiner anderen Geschichten und bin gespannt, was du zu ihnen sagst. Ich würde mich über deine Meinung sehr freuen.

Bis dahin

Herzliche Grüße

TrineFaeustling
22.03.2020 | 10:06 Uhr
zu Kapitel 1
Wow... das war großartig. Ich habe die erste Staffel gerade erst gesehen, und diese Szene war wirklich eine der härtesten - man hat die Hilflosigkeit so gut gesehen und gehört, von Michael drin und Lincoln und Sucre draußen. Und wie du das beschreibst... Gänsehautfeeling! Dieser Gedanke, dass Michael immer der Kopf für alle war und versucht hat, alles rational zu klären und zu erledigen, um seine Seele zu schützen - und dann das: "Seine Seele kannte die Wahrheit. Eine Wahrheit, die er niemals laut aussprechen würde: Er war zerbrochen, und das schon seit einer ganzen Weile!" Wow. Freue mich schon sehr darauf, deine anderen Geschichten zu lesen!

Antwort von TrineFaeustling am 24.03.2020 | 12:08 Uhr
Halli Hallo Hallöschen,

vielen herzlichen Dank für dein Feedback. :-D Es freut mich, dass die Geschichte so gut bei dir ankam. Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen und mitfiebern ;-)

Lg