Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Lokisdottir
Reviews 1 bis 25 (von 1131 insgesamt):
18.02.2021 | 18:22 Uhr
Hi,
eine sehr schöne abschließende Geschichte! Aragorn kennt sich offenbar gut mit Erziehungsmethoden aus, vielleicht sollte er Pippin mal helfen, oder beraten...
Die Mystery Tour ist eine fantastische Umsetzung! Eigentlich fand ich die Geschäftsidee "Saurons Erben erobern Mittelerde" oder wie das war gar nicht so schlecht, aber Tom Bombadil passt bei ihnen wahrscheinlich nicht wirklich ins Konzept.
Ich finde es auch wirklich schade, dass du jetzt hiermit aufhörst, aber es ist verständlich. Mir wäre es schon viel früher einfach zu nervig und anstrengend geworden, jeden Tag ein Kapitel zu schreiben, oder überhaupt so viele Ideen zu entwickeln.
Vielen Dank für diese wundervolle Drabblesammlung!
LG,
niemand

Antwort von Lokisdottir am 18.02.2021 | 21:51 Uhr
Hallo Captain Schiffbruch,

soll er Pippin bei der Erziehung helfen, oder bei Pippins Erziehung helfen? ;-)
Nein, Saurons Erben hätte nicht zu Tom Bombadil gepasst. Die haben sich eher auf Rundreisen mit sportlicher Aktivität spezialisiet.
Es war nur sehr selten nervig, meist wenn ich irgendwie nicht genug Zeit hatte. Außerdem haben mich die ganzen Reviews angespornt. Doch nach und nach war die Geschichte für mich abgeschlossen. Ich hätte vielleicht noch Kapitel erzwingen können, aber das wäre nervig gewesen, und die Qualität hätte gelitten.
Ich habe sie sehr gern geschrieben. Sicher lesen wir uns mal wieder.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
16.02.2021 | 10:08 Uhr
Heyy
Aragorn weiß, dass Eldarion seinen Namen in die Rinde des weißen Baumes geritzt hat.
Statt seinen Sohn zu schimpfen, erzählt er ihm, was es mit dem Baum auf sich hat und woher er stammt.

Schade, dass deine Geschichten hier nun zu ende sind. Es hat sehr Spaß gemacht sie zu lesen. <3
Aber wo etwas endet, beginnt auch etwas neues.

Bis zum nächsten mal :D
LG MissJaws

Antwort von Lokisdottir am 16.02.2021 | 10:33 Uhr
Hallo MissJaws,

kann ich mir auch gut vorstellen.
Genau deshalb. Das ist doch eine nette Methode, sein Kind von Blödsinn abzuhalten.

Ich habe sie auch gern geschrieben.
Wir lesen uns bestimmt wieder.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
16.02.2021 | 01:13 Uhr
Hey,
ein schönes letztes Kapitel hast du da geschrieben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass Aragorn weiß, dass sein Sohn seinen Namen in den Baum geritzt hat, aber ihn hat gewähren lassen.
Ich kann mich meinen Vorreviewern nur anschließen. Deine Kapitel sind fester Teil meiner Morgenroutine geworden und ich werde mich jetzt wieder umgewöhnen müssen. Aber ich verstehe dich. Da bleibt mir nur noch zu sagen: vielen Dank, dass du mir so viele Morgen versüßt hast.

Gruß,
Wolfhild

Antwort von Lokisdottir am 16.02.2021 | 08:40 Uhr
Hallo WolfhilddieHelmingu,

mir gefällt die Vorstellung, dass Aragorn den Namen im Baum entdeckt hat und dann beschloss, seinem Sohn genau diese Geschichte zu erzählen. Wirkt sicher besser als jede Gardinenpredigt.
Ich habe die Kapitel gern geschrieben, doch nun ist es an der Zeit, etwas Neues anzufangen. Sicher liest man sich mal wieder.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
15.02.2021 | 17:38 Uhr
Hi,
Oh, es ist aus? Wie schade! Du schreibst wirklich gut. Es war wirklich sehr schön, jeden Tag eine Kurzgeschichte lesen zu können, das gehört schon längst zu meiner Morgenroutine.
Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg mit deinen weiteren Geschichten!
LG Krähenherz

Antwort von Lokisdottir am 16.02.2021 | 08:35 Uhr
Hallo Kraehenherz,

danke für das Kompliment. Die Geschichte ist leider abgeschlossen, doch bestimmt lesen wir uns mal wieder.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
15.02.2021 | 17:05 Uhr
Hallo Lokisdottir,

so, jetzt wohl eine Abschlussnachricht von mir:
Ich fand deine Geschichte/-n sehr schön. Du hast es einfach wunderschön erzählt und konntest die Emotionen wirklich gut rüberbringen. Ich bin echt beeindruckt, dass du es über ein Jahr hochgeladen hast. Aber irgendwann ist wohl auch mal Schluss.
Es ist so seltsam, es fühlt sich nicht so an, als wäre es das Ende. Es war für mich, seit ich es entdeckt und gelesen hatte, immer so eine Gewissheit, aufzuwachen und irgendwann am Tag, wann auch immer ich Lust habe, das neue Kapitel von dir zu lesen. Es wird sehr seltsam sein, keine Kapitel mehr zu lesen hier, weil die Geschichte abgeschlossen ist...
Aber ich verstehe dich. Man soll aufhören, wenn es am schönsten ist ^^
Wie gesagt, ich habe wirklich Respekt vor dir, dass du es so lange durchgehalten hast.

Also dann, vielleicht lesen wir uns ja mal wieder,
liebe Grüße
Ethuiliel

Antwort von Lokisdottir am 16.02.2021 | 08:34 Uhr
Hallo Ethuiliel,

ich freue mich, dass dir die Geschichten so gut gefallen haben. Dieses Projekt war auch für mich etwas ganz Besonderes. Ich hätte nie geglaubt, dass ich über ein Jahr durchhalten würde. Das verdanke ich aber auch meinen Lesern, die mich unterstützt und Wünsche geäußert haben.
Es ist mir nicht leicht gefallen, aber ich habe gespürt, dass die Geschichte irgendwie abgeschlossen war. Ich hätte vielleicht noch ein oder zwei Kapitel schreiben können, doch ich hätte es erzwingen müssen, und darunter hätten die Kapitel gelitten. Da habe ich lieber aufgehört.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
15.02.2021 | 13:55 Uhr
Hey ^^
Ich muss sagen, ich bin glücklich, dieses Projekt gefunden zu haben. Du hast mich so oft zum Schmunzeln gebracht, das muss man einfach einmal loben :)
Auch die Ausdauer, die du hier bewiesen hast, ist nicht selbstverständlich.
Wir lesen uns bestimmt noch mal wieder.
Also dann - mögen die Valar über deinen Pfad wachen.
LG Horrorprincess

Antwort von Lokisdottir am 16.02.2021 | 08:29 Uhr
Hallo Horrorprincess,

ich freue mich auch, dass du mein Projekt gefunden hast. Ich mag es, wenn Leser ihre Wünsche äußern und ihre Meinung abgeben.
Da habt ihr mir geholfen. Ohne die Wünsche und Ideen wären es vielleicht hundert Kapitel geworden.
Ganz sicher.
Das ist ein schöner Wunsch, den gebe ich gleich zurück.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
15.02.2021 | 13:11 Uhr
Hi Lokisdottir. ^^

Ich kann Eldarion gut verstehen. Die alten und bekannten Geschichten sind wie alte Decke, bei der man einfach weiß, was man an ihr hat. Abgesehen davon, es gibt auch heute noch Geschichten, die ich immer wieder lesen kann, einfach, weil sie mir so gut gefallen. Wahrscheinlich geht es ihm mit den Erzählungen seiner Eltern ähnlich. ^^
Hihi, ja, das würde ich mir an Eldarions Stelle auch noch mal gut überlegen. Jetzt, wo er weiß, dass das kein x- beliebiger Baum sondern ein besonders Gewächs ist ... hoffentlich entdeckt niemand seinen Schriftzug. Könnte sonst Ärger geben. ;)

Zum Abschluss noch ein paar Worte. Auch wenn ich absolut verstehen kann, dass Du etwas Neues beginnen möchtest, ist es doch irgendwie schade, dass nun Schluss ist. Mir haben deine kleinen und größeren Kapitel, bis auf wenige Ausnahmen, immer gut gefallen und oft genug auch den Tag gerettet. Besonders die Wachdrachen- Kapitel waren sehr schön zu lesen. Glimmer und ihr Vater sind mir richtig ans Herz gewachsen. Auch die Geschichten rund um Alea gefielen mir gut.
Vielen lieben Dank für diese schöne und abwechslungsreiche Sammlung! Vielleicht liest man sich ja an anderer Stelle wieder. ^^

Noch einmal ganz liebe Grüße und bleib gesund!
Miwa

Antwort von Lokisdottir am 16.02.2021 | 08:25 Uhr
Hallo Miwa86,

ich kann ihn auch gut verstehen. Gerade zum Einschlafen sind solche Geschichten großartig. Keine überraschenden Wendungen, liebgewonnene Charaktere...Kinder lieben Wiederholungen, und genau wie du packe ich auch gern meine Lieblingsgeschichte aus.
Ja, das sollte er sich besser zweimal überlegen. Wobei mir die Vorstellung gefällt, dass Eldarions Kind sich später schämt, weil es den Namen in den Baum geritzt hat und dann entdeckt es den Schriftzug seines Vaters.

Ich habe die Geschichten gern geschrieben, und vielleicht hätte ich noch ein oder zwei "produzieren" können, doch es wäre sehr mühsam geworden. Ich habe mich immer über deine Reviews gefreut und gern Fortsetzungen geschrieben. Es war eine schöne Zeit. Ganz sicher lesen wir uns wieder. Soll dieses Jahr nicht Jurassic World III rauskommen? Ich muss mich korrigieren, der Film wurde um ein Jahr verschoben. Aber spätestens dann lesen wir uns.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
15.02.2021 | 12:38 Uhr
Was mach ich den jetzt jeden Tag wenn ich nicht mehr deine Geschichten lesen kan. Aber ich verstehe dich. Das Kapitel war ein wunderschöner Abschluss der Samlung.
Die ganzen Geschichten waren die besten Herr der Ringe Geschichten die ich hier auf diesem Portal gelesn habe. Am besten haben mir die Kapitel mir Glimmer gefallen. Der kleine Wachdrache ist mir mehr ans Herz gewachsen als irgend ein andere Charakter. Natürlich gefielen mir die Legolas/Gimli auch sehr. Meistens waren es die lustigsten. Die zwei Kapitel mir der Schneeballschlacht zum beispiel. Ich glaube die fand ich am lustigsten. Das süsseste Kapitel meinerseits fand ich das, in dem Sam versucht hat Lembas zu backen. Ich glaub als ich das Kapitel zum ersten mal gelesen habe, hab ich sogar geweint. Natürlich, und ich denke das weist du auch, haben mir auch die sehr düsteren Kapitel gefallen. Beispielsweise die, in der Boromir Frodo getötet hat. Oder das, in dem Sam den Ring nahm.
Alles in allem waren eigentlich beinahe alle Kapitel einfach perfekt und ich bewundere dich sehr, das du das ganze so so lange, mehr als ein Jahr, durchgehalten hast. Darüber bin ich auch sehr froh. Zum Glück bin ich überhaubt auf deine Geschichten gestossen.
Alles liebe und noch mal ganz grosse Komplimente für deine super, super, perfekten Geschichten.
Alily

Antwort von Lokisdottir am 16.02.2021 | 08:15 Uhr
Hallo Alily Scamander,

ich hoffe du findest eine andere Geschichte, die du gerne liest. Ich habe die Kapitel gern geschrieben und es hat viel Spaß gemacht, die Wünsche zu erfüllen.
Vielen Dank für das Lob. Ohne eure Ermutigungen wäre ich nie so weit gekommen. Die Wachdrachen waren auch einige meiner Lieblingskapitel zusammen mit den Geschichten um Reue. Ich habe immer geschrieben, worauf ich gerade Lust hatte (weswegen manche Wünsche und Ideen erst spät aufgegriffen wurden), und es freut mich, dass dir die Mischung so gut gefallen hat.
Und ich freue mich auch, dass du meine Geschichte gefunden hast. Für einen Autor ist es unglaublich motivierend, wenn sich ein Leser zu den Kapiteln äußert.

Ich hoffe, wir lesen uns bald wieder.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
HierBinich (anonymer Benutzer)
15.02.2021 | 09:15 Uhr
Hallo Loki!
Es ist auf jeden Fall ein tolles Kapitel, auch wenn es ein bisschen durch die Gewissheit, dass es das letzte ist, geprägt wird. Ich bereue es auf keinen Fall, dass ich vor vier Monaten deine Geschichte entdeckt und verfolgt habe. Aber den Silberbaum hast du wirklich schön in das Kapitel integriert.
LG und bis bald
HierBinich

Antwort von Lokisdottir am 15.02.2021 | 09:40 Uhr
Hallo HierBinich,

es freut mich, dass dir die Geschichten so gut gefallen haben. Ich hatte auch viel Spaß und habe gern Leserwünsche erfüllt. Doch irgendwann ist einfach Schluss. Es freut mich, dass dir die Geschichte um den Baum gefallen hat.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
14.02.2021 | 17:18 Uhr
Hi Lokisdottir.^^

Natürlich sind es Fili und Kili, die aus Glimmers Erkältung und den umher fliegenden Münzen ein Spiel entwickeln. Warum nur wundert es mich nicht? Antwort: weil es zu den beiden passt! XD

Hihi. Thorin schickt also die Fremden vor, um Glimmer ihre Medizin zu verabreichen. Da frage ich mich doch gerade, ob ihn wirklich nur der Wunsch nach ihrer Gesundung treibt. Oder ob er hofft, dass sich Legolas - und mit ihm die übrigen Elben - bei ihr unbeliebt macht, weil es dann der böse Elb gewesen ist, der ihr die bittere Medizin untergejubelt hat. ;D

Liebe Grüße und bleib gesund!
Miwa

Antwort von Lokisdottir am 15.02.2021 | 08:28 Uhr
Hallo Miwa86,

es passt zu den Beiden. Ich kann mir gut vorstellen, dass Glimmer auch Spaß an dem Spiel hatte und versuchte, immer die hohen Zahlen zu treffen.

Du bist schon der zweite Leser, der den Zwergen unlautere Motive unterstellt. Vermutlich zu Recht übrigens. Wobei sicher sonst auch ein Zwerg hätte dran glauben müssen (vorzugsweise einer, den Thorin gerade nicht ausstehen kann).

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
14.02.2021 | 12:43 Uhr
Oh Gott wie witzig. Super Kapitel. Bei den Wachrachen wirds nie langweilig. Gefällt mir so gut.
Lg Alily

Antwort von Lokisdottir am 15.02.2021 | 08:25 Uhr
Hallo Alily Scamander,

es freut mich, dass es dir gefallen hat.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
14.02.2021 | 11:08 Uhr
Heyy
Glimmer ist immer noch erkältet.
Die Preisfrage ist, wie man sie dazu bekommt, ihre Medizin zu nehmen.
Medizin muss bitter schmecken, sonst wirkt sie nicht. (Hab das vor ewigen Zeiten mal gehört)

Die Zwerge würden Glimmer schon dazu bekommen ihre Medizin zu nehmen, aber sie würde den unangenehmen Geschmack mit dem Zwerg assoziieren,
der ihr die Medizin gebracht hat, und den dann nicht mehr mögen.
Spekulieren die Zwerge insgeheim vielleicht darauf, dass Glimmer dann auch keine Elben mag, wenn Lelolas ihr die Medizin gibt?

Drachen-Nieser-Bingo! Wie lustig xD
Klar, dass Fili und Kili da ganz vorne mit dabei sind.

LG MissJaws

Antwort von Lokisdottir am 14.02.2021 | 12:01 Uhr
Hallo MissJaws,

ja, so eine Erkältung ist ganz schön hartnäckig. Mit Medizin dauert sie bei Menschen 7 Tagen, ohne Medizin eine Woche. Habe ich mal gehört.
Gut zureden? Mit einem Bonbon belohnen? Keine Ahnung.
Ich glaube, man gibt schlecht schmeckende Stoffe hinzu, damit Kinder die Medizin nicht als Süßigkeit empfinden.

Mir gefällt irgendwie die Vorstellung, Glimmer wird darauf "abgerichtet" Elben abzulehnen. Dabei meinte Legolas es nur gut.

Stimmt, Bingo hieß das Spiel. SO hätte ich das Kapitel auch nennen können.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
13.02.2021 | 17:07 Uhr
Hi Lokisdottir.^^

Einen Ausflug in den Alten Wald mit Tom Bombadil höchstpersönlich? Warum eigentlich nicht. Der wird schon dafür sorgen, dass man dem Weidemann nicht zum Opfer fällt. Wäre ja sonst auch schlecht fürs Geschäft. ;D Wegen der Grabunholde mache ich mir keine Gedanken. Eine ordentliche Portion Heavy Metal, voll aufgedreht natürlich, und die treten die Flucht an. Denke ich ... ^^

Klingt auf jeden Fall nach einer interessanten Reise, die, wäre es möglich, in die engere Auswahl kommen würde. ;D

Liebe Grüße und bleib gesund!
Miwa

Antwort von Lokisdottir am 14.02.2021 | 11:55 Uhr
Hallo Miwa86,

ich glaube, Tom Bombadil interessiert sich nicht fürs Geschäft. Der findet es vermutlich einfach nett, dass Gandalf Reisen ihm gelegentlich interessante Gäste schickt. Das Reisebüro dürfte einen großen Gewinn machen. Heavy Metal in den Hügelgräberhöhen.... irgendwie gefällt mir die Idee.

Die Reise könnte mich auch reizen. Die meisten Orte in Mittelerde sind mir einfach zu gefährlich.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
13.02.2021 | 12:24 Uhr
Gute Frage. Die Mystery Tour würde ich sofort machen. Die gelegenheit Tom Bombadil zu hören und zu sehen lass ich mir doch nicht entgehen. Super Kapitel.
Lg Alily

Antwort von Lokisdottir am 13.02.2021 | 16:43 Uhr
Hallo Alily Scamander,

ich glaube, die Antwort wollen wir gar nicht wissen. Aber für die Mystery Tour könnte ich mich auch begeistern. Es freut mich, dass das Kapitel dir gefallen hat.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
13.02.2021 | 10:20 Uhr
Heyy
Das klingt doch nach einem Unvergesslichen Urlaub.
Dem alten Weidenmann kann man nötigenfalls mit einer (Ketten-) Säge schon zeigen was Sache ist.

Wenn man sich die Hügelgräber ansieht, kann man Grabwichte mit Blackend Death Metal auf Abstand halten?
Für den Rest ihres Daseins schockieren auf jeden Fall. xD

Wir werden niemals heraus bekommen, wer oder was genau Tom Bombadil ist.
Und wahrscheinlich ist das auch besser so. Teile der Antwort könnten uns vielleicht beunruhigen.

LG MissJaws

Antwort von Lokisdottir am 13.02.2021 | 11:40 Uhr
Hallo MissJaws,

da würde ich auch noch gerne hinreisen. Außerhalb von Bree und dem Auenland reizt mich Mittelerde nicht ganz so. Zu gefährlich.
Das glaube ich nicht. Ein so mächtiges Wesen wird man nicht töten können.

Die Idee gefällt mir.
Die drehen sich bei der Musik vermutlich im Grab um.

Es gibt so viele (teilweise abwegige) Theorien. Vermutlich soll das jeder Leser selbst entscheiden.
Vielleicht wusste Tolkien es ja auch nicht. Ansonsten könnte es beunruhigend sein.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
12.02.2021 | 18:41 Uhr
Hi Lokisdottir.^^

Hihi ... der Spruch "die Jugend von heute" gefällt mir irgendwie am Besten. Sauron/ Artano und Gandalf sind sogesehen und im Vergleich mit den anderen Dorfbewohnern wirklich uralt. Und diese Gemeinsamkeit scheint sie hier irgendwie zu verbinden. Ich gehe mal davon aus, dass sie im Laufe der nächsten Jahre tatsächlich so etwas wie Freunde werden. ;D

Mir hat die Umsetzung gut gefallen. Vor allem, weil ich mir fast schon bildlich vorstellen kann, wie die beiden da stehen und über die `ungeduldige Jugend´ die Köpfe schütteln. Vielen lieben Dank für dieses amüsante Bild. ^^

Liebe Grüße und bleib gesund!
Miwa

Antwort von Lokisdottir am 13.02.2021 | 11:37 Uhr
Hallo Miwa86,

ja die Beiden sind "ein wenig" älter als der Rest, da kann man schon mal über die Jugend schimpfen. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Beiden Freunde werden. Sie sind beide mächtige Wesen, haben eine lange Lebenserwartung und schon viel gesehen. Dass sie ein paar Jahre auf unterschiedlichen Seiten gekämpft haben, fällt nicht ins Gewicht.

Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Selbst ich ertappe mich gelegentlich "die Jugend von heute" zu denken. Dabei bin ich nicht annähernd so alt wie die beiden Charaktere.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
12.02.2021 | 18:23 Uhr
Als währen sie beste Freunde. Haha. So cool. Gandalf lässt sich in Saurons (ja ich weiss er ist nicht mehr Sauron) Dorf nieder und züchtet Pfeifenkraut.
Lg Alily

Antwort von Lokisdottir am 13.02.2021 | 11:31 Uhr
Hallo Alily Scamander,

nun, ohne diese blöde Geschichte mit dem Ring wären sie es vielleicht geworden. So bekommt die Freundschaft noch eine Chance. Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
Hier Binich (anonymer Benutzer)
12.02.2021 | 14:19 Uhr
Hallo Loki!
Im Buch wird ja gesagt: "Ich habe viele Namen, Olorin im Westen, in meiner Jugend, bei den Elben Mithrandir (Den Namen mag ich am meisten), im Norden Sturmkrähe und bei den Menschen Gandalf" oder so ähnlich... Auf jeden Fall ein Klasse Kapitel, aber ich kann mich nicht wirklich mit dem "Guten" Sauron anfreunden, passt irgendwie nicht in mein Bild. Kannst du auch mal eine Geschichte über den Silberbaum in Gondor schreiben? Oder eine wo er drin vorkommt? Würde mich auf jeden Fall sehr freuen.
LG HierBinich

Antwort von Lokisdottir am 13.02.2021 | 11:30 Uhr
Hallo Hier BinIch,

wird in der Aufzählung tatsächlich Sturmkrähe gesagt? Ok, ich bin zu faul zum Suchen, da musst du es auch nicht machen. Ja, Mithrandir klingt wirklich schön, aber irgendwie gefällt mir Gandalf besser. Klingt für mich bodenständiger. Aber das ist Geschmacksache. Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Ich kann verstehen, dass du Schwierigkeiten mit dem guten Sauron hast, ich hätte nie erwartet, über ihn so viele Kapitel zu schreiben. Mit dem Silberbaum werde ich sehen, was ich machen kann. Der Wunsch ist auf jeden Fall notiert.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
12.02.2021 | 09:50 Uhr
Ich hab so einen Verdacht wohin Alea ihren Neffen im Zuge ihres "Abenteuers" verschleppen wird ... wäre ein schöner Ausflug für die beiden und Alea kann sich mal in Ruhe mit Gandalf zusammensetzen.

Antwort von Lokisdottir am 13.02.2021 | 11:22 Uhr
Hallo Wolverina,

die Idee gefällt mir. Vielleicht fällt mir dazu ein Kapitel ein.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
11.02.2021 | 16:49 Uhr
Uiuiuiu. So viele Fehler hat Pippin auf dem Weg gemacht. Wow. Super Kapitel. Hat mir mal wieder sehr gut gefallen.
Lg Alily

Antwort von Lokisdottir am 12.02.2021 | 08:46 Uhr
Hallo Alily Scamander,

immerhin konnten seine Nachfahren auf Pippins reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
11.02.2021 | 13:05 Uhr
Hi Lokisdottir.^^

Irgendwie wundert es mich nicht, dass Pippins Werk am Besten bei den eigenen Nachkommen ankommt. Es heißt zwar immer, die Brandybocks seien absonderlich, wegen dem Bootsfahren, doch immerhin sind sie besonnen dabei. Während die Tuks dazu neigen, sich etwas blauäugig ins Abenteuer zu stürzen. ^^ Wenn also Pippins Buch dabei hilft, etwas weniger blauäugig zu sein, wundert es mich, wie gesagt, nicht, dass seine Kinder, Enkel und so weiter es so sehr lieben. Wobei ich mich schon frage, warum in der 3. Auflage bereits von 2000 Fehlern die Rede ist. In so viele Fettnäpfchen kann man doch gar nicht treten ... oder? ;D

Liebe Grüße und bleib gesund!
Miwa

Antwort von Lokisdottir am 12.02.2021 | 08:40 Uhr
Hallo Miwa86,

schön formuliert: Brandybocks sind besonnene Verrückte, während diie Tucks sich fröhlich in jedes Abenteuer stürzen. Wo du Recht hast... Wahrscheinlich lernen Pippins Nachkommen mit diesem Buch lesen und träumen davon, es besser zu machen. Und wenn sie dann von den Abenteuern zurückkehren, bekommt das Buch ein paar neue Seiten. Irgendwie gefällt mir die Vorstellung. Was die 2.000 Fehler angeht: es müssen ja nicht nur Fettnäpfchen sein, Fehler bei der Auswahl eines Lagerplatzes oder das Essen (leicht) giftiger Pflanzen füllt sicher auch ein paar Seiten.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
11.02.2021 | 12:55 Uhr
Hi,
die Umsetzung ist klasse geworden, und die anderen Bücher sind auch nicht schlecht! Ich Frage mich jetzt nur, ob die 2000 Fehler und Fehler Umgehungen ausgedacht sind oder auf eigener Erfahrung beruhen, denn dann könnte man sich wirklich ein wenig sorgen um die nächsten Tukschen Generationen machen. Wobei ich die Hobbits ein bisschen um ihre Kreativität beneide, so viele verschiedene Fehler muss man erstmal machen können.
LG,
niemand

Antwort von Lokisdottir am 12.02.2021 | 08:36 Uhr
Hallo Captain Schiffbruch,

danke für das Lob. Um die nachfolgenden Generationen musst du dir keine Sorgen machen. Vermutlich ist der Titel ein wenig übertrieben, oder es waren einfach mehr Hobbits, die die restlichen Fehler gemacht haben. Pippin hatte ja mehrere Kinder, die ihm mehrere Enkel schenkten. Ja, auf die kreativen Hobbits kann man schon irgendwie neidisch sein.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
10.02.2021 | 17:17 Uhr
Hi Lokisdottir.^^

'Und jetzt?' trifft es ziemlich gut. Ich wette, so etwas ähnliches ist Aragorn auch durch den Kopf gegangen, als Gandalf Artanos Aussage bestätigt hat. ^^ Mir geht es übrigens ähnlich wie ihm: Sauron und Artano als eine Person? Schwierige Vorstellung. Aber zum Glück hat Gandalf ja eine Lösung für das Problem. Und die Vorstellung von ihm als Lehrer, die hat etwas für sich. Zumal seine Lehrmethoden sicherlich einzigartig sein werden. Wette, die Kinder haben ihren Spaß. ;D

Ein schönes Kapitel, das zum Schmunzeln einlädt. Vielen lieben Dank dafür. ^^

Liebe Grüße und bleib gesund!
Miwa

Antwort von Lokisdottir am 11.02.2021 | 08:13 Uhr
Hallo Miwa86,

ich kann Aragorn da gut verstehen: wer erwartet schon, dass der (ehemalige) dunkle Herrscher im Thronsaal auftaucht und um Hilfe bittet? Und dann noch sehr freundlich, inklusive dem Angebot, dass man ihn umbringen könnte? Wie gut, dass Gandalf die Situation klären konnte. Da wird auif jeden Fall noch eine Dorfleben/Lehrer Fortsetzung kommen. Wenn ihr mich so nett bittet. ;-)´. Die Schüler dürfte es sicher freuen.

Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat.
Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
10.02.2021 | 14:54 Uhr
Wirklich tolle Fortsetzung. Hat mir gut gefallen. Ich kann Artano auch nicht als Sauron sehen. Da verstehe ich Aragorn nur zu gut. Und das Sauron Gandalf für Liebes Tipps Entführt muss sich für Aragorn auch ziemlich seltsam angehört haben. Ich würde aber zu gerne wissen wie Gandalfs Leben im Dorf aussieht.
Lg Alily

Antwort von Lokisdottir am 11.02.2021 | 08:09 Uhr
Hallo Alily Scamander,

zum Glück hat Aragorn Schwierigkeiten, in Artano Sauron zu sehen. Ich halte den König nicht unbedingt für rachsüchtig, aber es gibt da sicher ein paar Leute (inklusive Arwen), die gerne ein "Privatgespräch" mit dem ehemaligen dunklen Herrscher führen wollen. Die Idee mit dem Dorfleben gefällt mir. Da kommt wohl noch eine Fortsetzung.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
09.02.2021 | 18:23 Uhr
Schönes Kapitel. Aragorn ist so ein gut herziger Mensch. Das Kapitel hat mir sehr gut gefallen.
Lg Alily

Antwort von Lokisdottir am 10.02.2021 | 08:46 Uhr
Hallo Alily Scamander,

es freut mich, dass es dir gefallen hat. Ich fands es einfach passend, wie Aragorn auf Hadrions Ängste einging.

Liebe Grüße und bleib gesund

Lokisdottir
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast