Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Dominatrix
Reviews 1 bis 25 (von 46 insgesamt):
21.03.2021 | 08:29 Uhr
Hi,
das waren schöne und vor allem sehr unterhaltsame Episoden aus dem Leben der Drei. Ich hatte beim Lesen immer ein Schmunzeln im Gesicht.
Du hast sie gut getroffen, vor allem Rittersporn, der ewig plappernde.
Deine Dichtkunst steht in seiner nichts nach, darfst du gern öfter mal machen.
Danke dafür :) *Sternchen lass ich dir natürlich auch da.
LG
30.10.2020 | 05:00 Uhr
aacchhh neee ... schön!
In einem Rutsch gelesen!
Toller Schreibstil - flüssig und bildhaft - nie langweilig.
Die Charaktere schön und tief aufgebaut.
Stimmungen und Schauplätze toll beschrieben.
Viele Deiner Wortspiele und blumigen Beschreibungen habe mich nicht nur zum Schmunzeln sondern auch zum Lachen gebracht.
Rechtschreibung und Grammatik perfekt - das ist sehr angenehm!

Danke für Deine tolle Arbeit.

Liebe Grüße
Silver Fennek
21.08.2020 | 17:14 Uhr
Soo...
Mein Endfazit. Eine schöne Geschichte mit tollem Plot und gut getroffen Charakteren. Toll geschrieben! Das hast du gut gemacht!
Liebe Grüße
Luna
21.08.2020 | 14:15 Uhr
Hallöchen,

Hmmm...sexy Geralt. Manchmal wünsche ich mir, du würdest etwas mehr ins Detail gegen, aber so ist es auch toll!

Liebe Grüße
Luna
21.08.2020 | 14:02 Uhr
Huhu,

Ich mag dieses Kapitel sehr. Vor allem das Ende ist süß!

Liebe Grüße
Luna
20.08.2020 | 14:34 Uhr
Hallo mal wieder,

Tolles Kapitel! Schöne Sexszene! Ich mag die Art wie Geralt es tut. So ganz auf sich selbst bedacht und am Ende küsst er ihn trotzdem. Einfach schön!

Liebe Grüße
Luna
20.08.2020 | 13:18 Uhr
Huhu,
Ich schon wieder. Das erste Kapitel macht Lust auf mehr. Und das allein durch Geralt. Du hast ihn einfach perfekt getroffen!
Liebe Grüße
Luna
03.06.2020 | 18:33 Uhr
Und jetzt ist es schon vorbei :(
Dafür war jedes Kapitel hinreißend unterhaltsam!
Das Yenn das Kind nicht behalten kann war klar, zum Glück hat sie das eingesehen. :D
Die Auflösung mit Inok fand ich auch ganz toll, es gibt immer zwei Seiten.

Das Ende ist in wunderbare Worte gekleidet.
03.06.2020 | 18:12 Uhr
Also ich finde Inok hat das verdient und ich hoffe er bekommt keine Hilfe. xD
Das die Frau Yenn ein Kind dafür gibt, kann ich nachvollziehen. Die Kinder kosten viel Geld und das ist nicht in unmengen verfügbar. Und wenn es schon 3,4,5 Kinder sind ist das schon evht viel. Gerade wenn sie noch klein sind und nicht helfen können.
Yenn hat ein Kind!
Ich finde es schön wie du ohne großes Aufhebens die Sex Szenen einbaust, alles kommt ganz natürlich rüber.
Und es freut mich das Jaskier ein Liebesgeständniss bekommen hat
03.06.2020 | 17:57 Uhr
Ohje der Klaus, indem Moment wo er angefangen hat ihn zu würgen hatte ich eigentlich keine Angst mehr. Ich hab mich tatsächlich darauf verlassen, dass Gerald jeden Moment auftaucht.
Und dann ist der Quatschkopf auch noch betrunken, dass gibt es doch nicht....
Es interessiert mich brennend, was in dem Zimmer passiert ist. :D
Was war nur in Geralds Kopf los?
Ich gönne es Jaskier aber, der hat sich das auch mal verdient.
03.06.2020 | 17:44 Uhr
Wenn ich noch einmal Rippchen lese......
Ich bin auch kein Freund von denn ollen dingern, aus dem selben Grund die Jaskier genannt hat. Er hat sich aber wirklich recht tapfer geschlagen....geschlagen.... Haha xD
Das war natürlich sehr gemein, natürlich war sein Gerald sofort zur Stelle. Vielleicht hätte er ohne den Schlag nicht kotzen müssen, aber ich denke es ist ganz gut, dass das Zeug draußen ist.
Nun dachte ich er kommt endlich zu seinem wohlverdienten Schlaf. Ich bin selber ganz geschockt von dem gepolter an der Tür... Ohje
03.06.2020 | 17:31 Uhr
Oh Jaskier es tut mir so leid!! Rippchen statt Reime!? Mir blutet das Herz....
Da sagt Gerald schon mal ja und er freut sich wie ein Kind und dann so was..

Ich mag es wenn die beiden sich küssen, es ist zu niedlich!
03.06.2020 | 17:17 Uhr
Na toll, jetzt hast du ihn schokiert!
Vom Stuhl bin ich fast gefallen vor lachen! :'D
Du haust echt Sätze raus, dass ist unglaublich. xD

Dein Schreibstil ist so bildhaft und lebendig. Nicht so langweilig und standardmäßig. Ich hab die Figuren immer vor Augen und weiß genau wie sie schauen und die Sätze betonen. (das gilt für alle deine Geschichten)
Darf ich vielleicht fragen wie alt du bist?
Ich mach auch gern den Anfang. Ich bin 26 und kann aber immer noch ausflippen wie eine 16 jährige xD *schäm*

Jaskier ist schon echt Zucker, es ist gut das er sich von Gerald kein Stück fürchtet und immer bei ihm bleibt. Er steckt schon viel ein, dass traut man ihm gar nicht zu :)
03.06.2020 | 16:58 Uhr
Da hat Yenn den beiden aber einen Flih ins Ihr gesäuselt. Bestimmt hat sie irgendwie zugeschaut. :D
Ich finde es sehr süß wie absolut ernst Jaskier seinen "Job" aks Barde nimmt und alles vertont was ihm vor die Rübe kommt. :D

Am schönsten war der Spruch am Ende, ja Gerald, ich bin auch gekommen, danke der Nachfrage. Ich hab so gelacht!! :'D
03.06.2020 | 16:40 Uhr
*schnüffelt wie ein Niffler durch deine Geschichten *

Ich hab den Hexer leider noch nicht gelesen, sondern nur geschaut. Ich bin aber begeistert, vorallem von henry cavill.
Mit Yenn konnte ich mich noch nicht so ganz anfreunden.

Du bringst den Charakter von Gerald und Jaskier schon im ersten Kapitel ganz bezaubernd rüber. Sehr ulkig und ich freue mich auf mehr <3
23.02.2020 | 08:17 Uhr
Hallöchen Dominatrix!
Hab die Story jetzt auch mal fertig gelesen ^^
Im Großen und Ganzen hat sie mir gut gefallen und war was schönes für zwischendurch!
Dass sie Geralt menschlicher machen möchten, ist eine schöne Idee und ich finde du schaffst es echt gut die drei miteinander agieren zu lassen :)
Bin gespannt, ob zu dem Thema nochmal was von dir kommt!
Liebe Grüße
Anna
05.02.2020 | 16:36 Uhr
Huhu Dominatrix!

Ich bin noch recht frisch hier in dem Fandom, habe nach einer ansprechenden FF gesucht und bin über deine gestolpert - zack, in einem Rutsch durchgelesen!

Wirklich eine amüsante und spannende Kurzgeschichte, die du da verfasst hast. So mancher Lacher war dabei.
Yennefers Plan... Sagen wir mal so: du hast dir da was ziemlich Nettes ausgedacht xD

Dann mal ein Kompliment dafür, dass du dir die Mühe gemacht hast und die Auszüge aus Rittersporns Lieder selbst geschrieben hast. Ist dir jedenfalls sehr gut gelungen! Ich kann mich nicht mal entscheiden, welches mir am besten gefallen hat xD

Das Lesen deiner Geschichte hat verdammt viel Spaß gemacht, weil man die Charaktere ziemlich gut wiedererkennen konnte. Dass du Yennefers nicht erfüllbaren Kinderwunsch noch untergebracht hast, hat mich überrascht - aber positiv. Das hat gut gepasst. Und die Hoden erst... xD

Was soll ich noch schreiben?
Danke für die super Geschichte und den Spaß beim Lesen :)

LG
Fhaiye
03.02.2020 | 20:54 Uhr
Hallihallo!

Ach menno... schon zu ende. Schade. Anber nun gut, Hast du ja angekündigt. Dennoch. Ich hätte gern weitergelesen. (So als Motivationshilfe ;-) )

Zum Kapitel:

Also ich bin mir nicht ganz sicher - ich hätte Inok die Hoden wahrscheinlich gelassen. Sicher - es gibt immer zwei Seiten der Medaille. Aber wer daheim eine Frau mit zig Kindern sitzen hat und trotzdem andere Frauen beglückt, hat es nicht anders verdient. Außerdem macht er im Zweifel diesen Frauen auch noch Kinder - und um die kümmert er sich erst recht nicht. Ohne den Zuspruch von Geralt und Rittersporn wären sie auch dran geblieben. Aber solches Hodenleid können wahrscheinlich nur Männer nachvollziehen. Nun ja für Inok ist es ja letztlich gut ausgegangen.

Ob es für die drei gut ausgehen wird? Jedenfalls sind sich alle ein Stück näher gekommen. Eigentlich lieben sie sich alle... Aber so richtig passt es dann doch nicht. Aber ganz ehrlich... etwas anders habe ich auch nicht erwartet. Es wäre sonst reizlos. Auf jeden Fall ist es ein schönes Ende, dass Yennefer von dannen zieht und Geralt mit Rittersporn wieder durch die Lande reitet. Der Reim mit den Engelslocken ist übrigens großartig - und so wahr ;-)

Viele Grüße
Hyrule

PS: Über eine neue Witcher-Story würde ich mich sehr freuen. Ich habe auch nichts gegen eine neue Geschichte von dir im Avengers/Thor-Universum ;-)
03.02.2020 | 12:36 Uhr
Huhu, ein schönes Ende hast du da gefunden :)! Das mit den Kommentaren ist echt schade, aber das Thema ist ja altbekannt :/, da kämpfen wir glaub ich alle immer mit. Ich würde auf jeden Fall gerne mehr aus dem Witcher Universum von dir lesen :), die Story hat mir richtig gut gefallen :).
LG und bis bald.
03.02.2020 | 10:04 Uhr
Ein sehr schönes Ende ~
Vielen Dank dafür! Ich kann gut verstehen, dass du dich gegen eine FS entschieden hast:) das ist so ein komplex tricky Fandom... da längere Reihen zu beginnen statt gute Momentaufnahmen zu schaffen ergibt glaube ich gar nicht so viel Sinn. Besonders nicht, wenn man alle zwischen menschlichen Sitiuationen und sonstige Fakten wenigstens irgendwie berücksichtigen möchte. Über etwas, dass Ciri mit auf den Tisch bringt würde ich mich freuen:) und an dieser: Stelle Fettes sorry! Ich Weiß aus eigener Erfahrung, dass ein mangel an Feedback und Austausch nicht Motivationsförderlich ist, gehöre aber trotzdem zu den Leuten, die oft keine Kommentare schreiben und habe nicht mal eine Entschuldigung dafür. Danke, dass du deine Geschichten trotzdem nicht abbrichst, denn mich hat der motivationsmangel aus eben diesem Grund durchaus schon Enden gekostet.
Viele Grüße und bis zum nächsten Mal,
Victoria
02.02.2020 | 08:55 Uhr
Arme Yenn, armes Baby :D. Da hat sie sich wohl ein bisschen zu viel zugemutet. Dann hoffen wir mal das der Hodengeplagte nicht zu viel davon mit bekommt, wenn das Baby zurück gebracht wird... Lg
01.02.2020 | 20:54 Uhr
Hallo!

Ach ja, die Monsterhoden... Ich finde es ja gut, dass Geralt sie in diesem Zustand belassen hat. Und ich finde es auch gut, dass die Frau ihr Kind wiederhaben möchte. Außerdem finde ich es gut, dass das Thema Kinderwunsch bei Yennefer jetzt durch zu sein scheint. Und es ist gut, dass Geralt das Kleine wieder zurückbringt. Insgesamt also gut :-D

Nun ist Rittersporn allein mit Yennefer - ob das gut geht? Wahrscheinlich schläft sie einfach ein - nachdem sie Rittersporn stumm gehext hat

Viele Grüße
Hyrule
01.02.2020 | 20:38 Uhr
Hallöchen Dominatrix!
Die letzten Kapitel haben mir gut gefallen! Das Klaus Jaskier einfach erwürgen wollte, er hat echt Glück das Geralt ihn mag :D
Ich finde es echt süß, wie zärtlich der Hexer hin und wieder zu Rittersporn ist!
Was Yenn und Geralt aber in dem Zimmer getrieben haben, wollen wir bestimmt nicht wissen :D
Das Yennifer diesen Zauber verkackt hat, finde ich auch nicht so schlimm, der Mann hat das wirklich verdient. Aber das Baby als Bezahlung ist echt grausam und sie merkt ja schnell, dass es so nicht klappt.
Ich freue mich auf das nächste Kapitel!
Liebe Grüße
Anna
30.01.2020 | 11:12 Uhr
Siehst du, hier habe ich ganz vergessen, zu reviewen... Ist bei mir gerade zeitlich schwierig...

Ja, Rittersporn ist Geralts Idiot. Das fasst es eigentlich ganz gut zusammen ;-) Aber ein niedlicher Idiot. Was Geralt und Yenn da in dem Zimmer getrieben haben, dass es derart verwüstet ist, würde ich gern wissen. Aber vielleicht löst sich das ja auch noch auf.

Auf jeden Fall ist es schön, dass Geralt seine "Beziehung" zu Rittersporn verfestigt. Die beiden sind schon putzig zusammen.

Viele Grüße
HYrule
30.01.2020 | 11:07 Uhr
Ah! Yennefer!

Charmant und zielstrebig wie immer. Ich möchte nicht In Inoks Haut stecken. Na das hat ja super geklappt mit dem Geschäft. Ist schon krass, dass eine Mutter eines ihrer Kinder ohne zu Zögern weggibt. Aber da darf man nicht naiv sein. Ist die Not groß genug, ...

Letztlich ist es eine Win-Win-Situation. Auch für das Kind. Yenn will ein Kind. Sie bekommt eines. Und sie unzweifelhaft ist in der Lage, sich um den Jungen zu kümmern.

Monströse Hoden! Oh mein Gott - jetzt habe ich Bilder im Kopf! Geralt, der alte Romantiker.... er ist quasi ein wandelndes Gefühl auf zwei Beinen. Ach ja, die beiden im Heu... Eine sehr schöne Szene. Und was es mit Yennefers Verstandverlieren auf sich hat, macht mich jetzt schon neugierig. Ist Robin wohl ein Schreikind?

Viele Grüße
Hyrule
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast