Autor: Haypoint1505
Reviews 51 bis 75 (von 387 insgesamt):
12.09.2020 | 16:25 Uhr
Hi,

wenn ich nicht wüsste, dass wir unsere Geschichten getrennt und ohne die anderen vorher gelesen zu haben, geschieben hätten, müsste ich beinahe behaupten, dass wir fast die selben Ideen haben.

Emmett ist absolut unmöglich und macht sich einen Scherz daraus seine neue Schwester zu triezen. (Dazu muss ich sagen, dass mein Mann genauso wie er ist und ich oft in den Filmen oder aber auch Büchern ihm die Szenen oft unter die Nase gehalten haben und meinte: Der ist wie du - unglaublich)

Ich finde auch gut, dass du deine Sofia etwas herzlicher gestaltet hast. Sie blüht langsam auf und zum Schluss der Szene, als sie Esme um den Hals fällt, fand ich einen Meilenstein in ihrer Entwicklung. Nur ich befürchte beinahe, dass sich das bald wieder ändern wird.

Sofia kann ziemlich kratzbürstig sein, LÖL

LG Finley

Antwort von Haypoint1505 am 15.09.2020 | 14:23 Uhr
Hello :),

danke auch für dieses Review.
Das mit den Geschichten ist ja witzig, Finley scheint Sofia ja ähnlich zu sein. Und die Geschichte mit deinem Mann klingt natürlich auch ganz amüsant.

Emmett ist mit seiner lockeren Art aber eine ganz gute Wahl, um Sofia etwas abzulenken. Sonst vertieft sie sich ja immer in ihren negativen Gedanken, anstatt sich für neue Dinge zu öffnen. Ein Witzbold wie Emmett scheint da perfekt zu sein und er bringt sie ja auch oft zum lachen.

Sofias Launen schwanken sehr, wenn sie sich jedoch öffnet, ist sie sehr süß. Noch bestimmt allerdings ihre angeschlagene Psyche ihr Handeln und es kann sich alles sehr schnell wieder ändern. Für den Moment war sie aber sehr glücklich, weswegen sie Esme auch um den Hals gefallen ist.

Liebe Grüße
12.09.2020 | 16:12 Uhr
HI, ich schon wieder GGG
(Nicht das du den Eindruck bekommst, ich stalke dich oder so gggg)

Carlisle hat absolut recht damit, dass er einfach über ihren Kopf hinweg entscheidet. Er hat die Veranwortung für die junge, (wenn ich das einmal anmerken darf, störrische), Dame und er will nur ihr Bestes. Was Madam - das interessiert mich nicht - davon halten mag, ist wohl oder übel auf einem anderen Blatt geschrieben. Carlisle ist das Zirkeloberhaupt und wenn er eine Entscheidung trifft, dann nur zum Wohle aller.

Also liebe Sofia leb damit (ins Fäustchen lache)

Seh schönes Kapitel wieder.

lg Finley

Antwort von Haypoint1505 am 15.09.2020 | 14:17 Uhr
Hello,

danke auch für dieses Review.

Natürlich ist es irgendwie notwendig, Sofia irgendwie einen Schubs in die richtige Richtung zu geben, allerdings wirst du in den kommenden Kapiteln lesen können, dass sie nicht nur einmal Theater macht, wenn sie zu Dr. Bell soll. Carlisle denkt zwar zu dieser Stelle noch, dass er ihr damit auf Dauer hilft, bisher hat es aber noch nicht Klick gemacht. Immerhin sollte man für eine derartige Therapie auch Eigenmotivation aufbringen und dem Therapeuten vertrauen können, weil sie sich ja öffnen sollte. Das dies alles kein leichtes Unterfangen ist, liest sich ganz gut in späteren Kapiteln.
Trotzdem ist Carlisle in dieser Sache sehr strikt, weil er von der Idee eingenommen ist, ihr zu helfen. Er meint es nur gut, Sofia sieht das jedoch anders, haha.

Liebe Grüße
12.09.2020 | 15:27 Uhr
Hi,

als Leser hat man das Gefühl sie macht dauernd dicht. Will niemanden an sich heranlassen. Doch man weiß auch nicht, was genau geschehen ist. Was sie alles in ihren jungen Jahren durchstehen musste. Sie hält alle auf Distanz, was ich verstehen kann. Wer würde schon munter drauf los plappern, welch schlimme Dinge einem in seinem Leben widerfahren sind.
Die Cullens werden Geduld mit ihr aufbringen müssen und ich nehme einmal an, dass sie nicht nur einmal ausflippen wird in Zukunft (zu Finley rüberschielt)

lg Finley

Antwort von Haypoint1505 am 15.09.2020 | 14:14 Uhr
Hello :),

danke für dieses liebe Review. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Sofia macht tatsächlich sehr oft dicht, weil sie sich schnell bedrängt fühlt. Sie ist leider der Meinung, dass es ihr hilft zu verarbeiten, wenn sie nicht darüber spricht. Dabei merkt sie aber nicht, dass es das nur schlimmer macht. Sie hat wirklich unfassbares Heimweh und weint ihrem alten Leben sehr nach, hinzu kommt einfach noch die neue Umgebung, die neuen Regeln. Sie hat einfach Probleme sich anzupassen und fühlt sich ganz verloren.
Wie du schon richtig erwähnt hast, werden die Cullen's noch große Geduld brauchen, es war sicher nicht ihr letzter Ausbruch :)

Nun husche ich direkt mal zu deinen anderen Reviews.
12.09.2020 | 15:13 Uhr
Hi,

ich bin der Meinung, dass Esme und Carlisle sehr vorsichtig und einfühlsam mit Sofia sind und doch aufzeigen, was sie von ihr erwarten. Es ist wichtig, dass ihre Vergangenheit erörtert wird, den nur so kann sie sich davon lösen und irgendwann einmal Frieden damit schließen.

Ich bin ja nur gespannt, ob sie es irgendwann rausbekommt, was die Cullens wirklich sind.-)

lg FIn

Antwort von Haypoint1505 am 13.09.2020 | 18:44 Uhr
Hey,

danke auch für dieses Review.

Gerade auch bei traumatisierten Kindern und Jugendlichen ist es wichtig, die richtige Balance zu finden. Es wäre weder für die Cullens, noch für Sofia selbst förderlich, sie einfach nach ihrem Kopf handeln zu lassen. Daher handeln Carlisle und Esme genau mit der richtigen liebevollen Strenge, auch wenn das natürlich bei Sofia anders rüberkommt. Sie fühlt sich ja generell sehr schnell bedrängt.
Es ist aber in der Tat wichtig, ihr Trauma aufzubereiten. Natürlich sollte sie dafür aber auch eigene Motivation mitbringen.

Zu diesem riesigen Geheimnis schweige ich beharrlich. Du hast ja noch einige Kapitel zu lesen :)
12.09.2020 | 14:29 Uhr
Hi,
nach der ganzen Backerei heute (wir haben ein großes Fest im Pferdestall), hab ich doch noch Zeit gefunden weiter in deiner Geschichte zu lesen.

Dieses Wort hier:
Alpträumen
habe ich ebenfalls ewig lange falsch geschrieben. Ich habe es mir dann so gemerkt. Der Albtraum hat nichts mit den Alpen zu tun. GGGG

Diese Sequenz fand ich total süß und typisch Carlisle.

Und diese zwei Stunden vergingen nach Sofias Meinung auch viel zu schnell, als Carlisle sie schlussendlich sanft aber bedacht an der Schulter berührte. Er hatte es nicht mehr für notwendig befunden, sie für diese kurze Zeit nach oben zu tragen, also hatte er die zwei Stunden neben ihr ausgeharrt und in einem Fachbuch für innere Medizin geblättert

In meiner Geschichte ist er Fin gegenüber ebenfalls immer besorgt, fürsorglich und väterlich.

Ein sehr gelungens Kapitel, meine Liebe. Freue mich auf mehr.

lg Fin

Antwort von Haypoint1505 am 13.09.2020 | 18:40 Uhr
Hey,

jetzt bin ich satt und kann mich weiter um deine vielen Reviews kümmern. Vielen Dank auch hierfür.
Was hast du denn gebacken? Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß dort. Ich bin auch sehr lange geritten, ehe ich vor 1,5 Jahren aufgehört habe. Hast du ein eigenes Pferd?

Das mit dem Albtraum/Alptraum stimmt so aber nicht.
Ich gebe zu, mit "b" sieht das Wort runder aus, allerdings sind beide Varianten gleichwertig und nebeneinander im Duden zu finden und sind daher beide korrekt. Ich schreibe das mal so, mal so. So, wie es im Flow halt spontan aus mir raussprudelt.

Carlisle wäre in der Tat ein perfekter Vater, mal sehen wie lange er sich noch ihrem kindlichen Charme entziehen kann. Er hat ja all die potenziellen Probleme ständig im Hinterkopf.

Liebe Grüße,
Haypoint
11.09.2020 | 19:49 Uhr
Hi,

Esme ist so toll in der Situation und ich verstehe Sofia, dass sie völlig durch ist mit allem.
Carlisle agiert toll, indem sie die Frauen allein lässt und sich im Hintergrund hält.
Sie tut mir benahe leid und ich hoffe, dass man mehr zu der Vergangenheit von Sophia erfährt

lg Fin

Antwort von Haypoint1505 am 13.09.2020 | 16:56 Uhr
Hallo,

danke auch für dieses Review.

Es scheint wirklich so, als wüssten Carlisle und Esme genau, was sie da tun und wie sie handeln müssen, um sie wieder zu beruhigen. Es wird im Laufe der Geschichte noch einige Situationen geben, in welcher Sofia an solchen Punkten sein wird.
Über ihre Vergangenheit wirst du auch bald mehr erfahren, aber nie am Stück. Das sind Sequenzen, aber die machen mir immer am meisten Spaß :D

Jetzt esse ich mal meine Brezel und kümmere mich später um deine anderen Reviews.

Hab einen schönen Sonntag.
Haypoint <3
11.09.2020 | 15:05 Uhr
hi,

Rosalie ist denk ich bei fast jedem, der eine FF schreibt, extrem anstrengend. Wie auch bei mir. Sie war immer ein Charakter mit dem ich nichts anfangen konnte oder sie sofort in eine Schublade steckte auf der steht: verwöhnte, viel zu perfekt aussehende, Bitch gggg

Awww, wie herzzerreissend ist den das bitte ... ich heule gleich...

Und so sackte sie weinend an ihrem harten Körper zusammen, während Esme sie hielt als müsste sie sie vor dem ertrinken schützen. "Es wird alles wieder gut, Liebes", flüsterte sie ihr ins Ohr während sie sie langsam hin und her wiegte. Sie hatte sich mit ihr auf den Boden sinken lassen und Sofias schmale Hände klammerten sich fest an ihre Bluse. "Ich vermiss ihn so", erklang ihre zitternde Stimme und sie kam sich so furchtbar verloren dabei vor. "Ich weiß es tut weh. Ich weiß. Shhh".

Esme ist so toll in dieser Szene .-)

Antwort von Haypoint1505 am 13.09.2020 | 16:53 Uhr
Hallo,

danke auch für dieses Review.

Rosalie ist zwar ein sehr anstrengender Charakter, aber ich finde sie hat Tiefgang. So sind ihre Launen meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt, wenn man ihre Vergangenheit und ihre Glaubenssätze betrachtet. Sie ist nie einfach nur so die "Bitch", auch wenn viele sie vielleicht so darstellen. In dieser Geschichte wird sie durchaus sehr viel Potenzial entwickeln.
Und du weißt ja: Hat man Rose erst einmal geknackt, ist sie lieb. Es ist nur ein Prozess.
Es freut mich aber sehr, dass ich dich mit diesem Kapitel berühren konnte. Sofias Vergangenheit ist leider auch nicht so ganz ohne, weswegen sie sich wirklich glücklich schätzen kann, solch einfühlsame Pflegeeltern zu haben, die sie unterstützen wollen :)
11.09.2020 | 14:46 Uhr
Hi,

eine ruhigere Szene. Esme ist toll von dir umgesetzt. Die Mama der Bande, die sich einfühlsam um den Neuankömmling kümmert. Auch nett zu lesen, dass Carlisle niemals nachtragend ist, aber seine Ansichten hat.
Und um deine Frage am Ende des Posts zu beantworten
Pahhh, das ich nicht lache, die Stimmung soll gelöst bleiben. Sofia hat Pfeffer im Arsch und Rosalie ist bei einem neuen Mitglied in der Familie eine richtige Bitch, also NEIN ^^.-)

lg Finley

Antwort von Haypoint1505 am 13.09.2020 | 16:48 Uhr
Hallo,

danke auch für dieses Review.

Esme und Sofia mag ich auch sehr, sie agieren toll zusammen. Das besondere an der Sache ist ja auch, dass Sofia es eigentlich nicht gewohnt ist, eine Mutter zu haben. Ihre eigene ist gestorben, als sie fünf Jahre alt war. Seither gab es nur noch ihren Vater und sie. Umso mehr scheint sie zu genießen, nun auch etwas weibliche Aufmerksamkeit zu bekommen und wer könnte diese Mutterrolle auch besser übernehmen als Esme?
Carlisle ist wirklich auch eine ganz besondere Person. Er wirkt selbstbewusst und überzeugend, ohne jemals seine gewohnte Ruhe zu vergessen. Das zeugt wohl von seiner Lebenserfahrung.
Ob du mit deiner Vermutung recht hattest, kannst du ja bereits weiterlesen :)
11.09.2020 | 14:33 Uhr
Hi, ich schon wieder ...

Ich muss so lachen wegen deiner Sofia, sie könnte Fin´s Schwester sein. Sie ist auch immer extrem angenervt von Carlisles stoischen Haltung und dieser Ruhe, die zum kotzen ist.... Unendlich genial eine Seelenverwandte von Fin gefunden zu haben.

Aww, und Carlisle so wie ich ihn persönlich sehe. Ein Vater und doch weist er seine Schützlinge in die Schranken. Ach Gott, ich liebe diese Geschichte.

lg Fin

Er war so ruhig und besonnen, dass es Sofia innerlich noch sehr viel wütender machte. "Ich rede nicht mit dir. Ich rede nie wieder mit euch. GEH. JETZT.RAUS"!

Antwort von Haypoint1505 am 13.09.2020 | 16:44 Uhr
Hello :),

vielen Dank für dein liebes Review, ich habe mich sehr darüber gefreut.

Es ist wohl Kunst, jemandem den Wind aus den Segeln zu nehmen, indem man einfach ruhig bleibt. Carlisle versucht das durch seine ruhige Art, Sofia hätte sich in diesem Moment aber vielleicht einfach jemanden gewünscht, der auf ihre schlechte Laune eingeht. Aber da ist sie ja bei Carlisle ohnehin an der falschen Adresse, er würde niemals einfach so kopflos losbrüllen oder ungerechtfertigt handeln. Das muss Sofia noch verstehen lernen.
Carlisle hat seine Ruhe jedenfalls perfektioniert.

Nun husche ich mal zu deinen anderen Kommentaren. :)
11.09.2020 | 12:05 Uhr
Hallöchen,

oh. Mein. Gott!

Ich bin auf die schlaue Idee gekommen, mir auf der Arbeit deine Geschichte herunterzuladen, sodass ich jetzt alle Kapitel an einem Stück lesen konnte. Das war super schön, denn deine Geschichte hat mir echt gefehlt.

Und jetzt zum oh mein Gott: Ich bin echt geflasht, was in den letzten Kapiteln so alles passiert ist. Natürlich habe ich schon damit gerechnet, dass Lola nicht so einfach Ruhe geben wird. Es hat mich schon etwas gewundert, dass Alice nicht unter einem Vorwand länger geblieben ist und dann zum Sofia abgeholt hat. Naja, wie man sieht, ist es für den Verkauf der Geschichte wichtig, dass das nicht so passiert.

Ich habe nur darauf gewartet, dass Sofia sich so lange kratzt, bis ihr die Arme bluten. Ehrlich gesagt frage ich mich nur, was Carlisle dann noch im Zimmer getrieben hat. Sicherlich wusste er ja, dass Sofia noch nicht schläft. Und Esmes Verhalten gibt mir auch noch Rätsel auf. Ihre abweisende Art, noch vor der Sache mit den Augen, ist für mich nicht wirklich schlüssig. Vielleicht kommt dazu ja noch mal was. Meine Vermutung wäre, dass sie zuerst das Blut gerochen hat und dann kaum widerstehen konnte. Dann würde sie sich quasi zu Sofias Schutz zurückziehen.

Für die Cullens ist das nun sicher auch nicht leicht, denn immerhin werden wohl alle Bescheid wissen, was passiert ist. Nicht einschreiten zu können ist sicher hart.

Ich bin schon gespannt, wie sich das weiter entwickelt und hoffe, dass ich die nächsten Kapitel endlich zeitnaher auf dem Handy lesen kann.

Ganz liebe Grüße
Catherine

Antwort von Haypoint1505 am 11.09.2020 | 14:20 Uhr
Hello :),

wie schön wieder von dir zu lesen! Ich habe mich wirklich sehr über dein Review gefreut.
(Und es freut mich natürlich, dass du nun die letzten Kapitel aufholen konntest + ich diesen "Oh.Mein.Gott!-Moment in dir auslösen konnte, haha). Ich hoffe, du musst heute nicht mehr so lange arbeiten.

Lola ist leider sehr hartnäckig und hat sich an Sofia festgesaugt. Höchstwahrscheinlich merkt sie einfach, wie instabil Sofia innerlich wirklich ist. Es macht einfach doppelt so viel Spaß jemanden zu ärgern, wenn dieser auch voll drauf einsteigt. Sofia ist momentan einfach nicht in der Lage dazu, sich davon zu distanzieren. Lola zielt einfach immer unterhalb der Gürtellinie und scheint dabei auch gar keine Grenzen mehr zu kennen. Falls du also denkst, die Nummer mit den Zeitungsartikeln und der darauffolgenden Rangelei war das gemeinste, muss ich dich enttäuschen. Es wird noch einige, dramatische Stellen geben und natürlich auch irgendwann einen großen Knall. Aber ich möchte dich nicht zu neugierig machen.
Ich habe Alice absichtlich nicht auftreten lassen. Zum einen, wie du schon richtig geahnt hast, wegen dem Verlauf, zum anderen aber auch, weil Sofia ungern mit ihr Auto fährt und auch, weil ihre Vision vielleicht gar nicht klar genug war. Ich kann mir vorstellen, dass Lola oft einfach nur sehr impulsiv handelt und ihre Aktionen spontan sind. Allgemein scheinen die Cullen's ja gerade abwarten zu wollen, denn auch wenn Alice Visionen nur wage sind, hat spätestens Edward ihre Gedanken gelesen und Jasper ihre Angst gespürt. Mal sehen, wann sie zum ersten Mal einschreiten werden. Einfach zusehen werden sie wohl nicht.

Im letzten Kapitel wurden ihre Gedanken ja düsterer als sonst.
Sonst hatte sie nur Rötungen, ggf. auch mal Abschürfungen. Diesmal hat sie aber ganz direkt darüber nachgedacht, was sie da tut und warum sie es tut. Es kam ihr ja auch kurz in den Sinn, dass es nicht normal ist, aber sie konnte ihre Zweifel nicht richtig umwandeln. Viel eher hat es dann wieder in Hass und Verzweiflung umgeschlagen und sie hat sich dann ganz bewusst blutig gekratzt. Sie hat ja auch erwähnt, dass sie sich für den Streit mit Carlisle selbst bestraft hat, sodass er daraus keine Konsequenzen mehr ziehen müsste. Es nimmt alles leider eine sehr gefährliche Richtung an.
Carlisle hat gemerkt, dass sie nicht geschlafen hat, aber darauf hat er in diesem Moment keine Rücksicht genommen. Die Cullens müssen das Blut gerochen haben und er hat nach ihr gesehen. So wirklich schlimm geblutet hat sie natürlich noch nicht, immerhin waren es ihre Nägel und kein Messer oder eine Klinge oder so. Aber in einem Haushalt voller Vampire ist natürlich auch die kleinste Menge Blut gefährlich. Carlisle wollte sich einfach vergewissern, was sie getrieben hat. Er hat ja auch unter die Decke gesehen, ob sie da evtl. etwas scharfes versteckt hat und dann wohl schon gerochen, dass es sich nicht um viel Blut handeln konnte. Er wollte sie aber auch nicht in Verlegenheit bringen, indem er sie direkt drauf anspricht, dass sie sich nur schlafend stellt.
Sie sollten aber auf jeden Fall darüber reden. Carlisle weiß ja auch schon ne Weile, dass sie sich kratzt.

Esmes Verhalten ist in der Tat etwas seltsam und sie hat damit Sofia auch etwas vor den Kopf gestoßen. Mal sehen, ob sie sich noch aussprechen werden. Immerhin ist Esme emphatisch und mütterlich genug um zu wissen, dass sie Sofia mit ihrem Verhalten verletzt hat.
Sofia hat ja in der Nacht Getümmel gehört und Türen: Das war zu ihrem Schutz. Ob Esme nun zum Schutz abweisend reagiert hat? Du kannst es dir ja mal im Hinterkopf behalten.

Die Cullens haben nun eine wirklich schwierige Aufgabe zu meistern und müssen gleichzeitig noch drauf achten, dass Sofia nicht noch aufmerksamer wird. Ihr fallen ja immer wieder Dinge auf.

Nochmals vielen Dank für dein liebes Review.

Ich wünsche dir ein wunderschönes, entspanntes Wochenende.
Haypoint <3
11.09.2020 | 07:12 Uhr
Hi,

also Sofia und meine Finley würden ein gutes Paar abgeben, weil auch Fin Rosalie absolut nicht ausstehen kann.
Ich musste lachen, als Sofia sie als blöde Kuh beschimpft hat und ich dachte mir JAWOHL Mädchen, zeigs ihr.

Die Sache mit dem steinharten Körper ist die Frage, inwieweit Sofia das wissen kann. Das wäre Insiderwissen, oder ich habe etwas überlesen, dass sie es bereits irgendwie heraus gefunden hat.

Ansonsten sehr amüsant und gute Emotionen in dem Kapitel.

Lg Finley

Antwort von Haypoint1505 am 11.09.2020 | 13:45 Uhr
Hello :),

danke für dieses liebe Review.

Ich kenne deine Finley leider (noch) nicht. Allerdings wirst du zu Sofia und Rosalie auch noch öfters etwas lesen. Ich finde, die beiden haben Potenzial, aber die Hürden müssen erst einmal überwunden werden. Ich verrate dir nun einfach mal nicht zu viel, aber es ist kompliziert.
Gegen Rosalie's Wortgewandtheit hat Sofia nur leider keine Chance.

Sofia weiß das mit dem harten Körper nicht, sie wollte Rosalie ja schlagen und Carlisle hat sie daraufhin zurückgehalten. Ich habe, vor allem in den früheren Kapiteln in der auktorialen Erzählinstanz geschrieben. Mittlerweile ist es eher auf der personalen Ebene. Daher der Einschub, dass sie sich verletzt hätte.
Ich war zu Beginn einfach noch nicht gefestigt. Ich hatte zum Beispiel am Anfang auch ein paar Perspektivenwechsel, die mir nun so auch nicht mehr gefallen. Eigentlich sollte ich mal etwas überarbeiten :)

Vielen Dank nochmal, dass du mir für jedes Kapitel eine kurze Rückmeldung dalässt. Ich hoffe, wir lesen uns bald wieder.
Hab einen schönen Freitag.
Haypoint <3
11.09.2020 | 07:01 Uhr
Hallo,

die Szene fand ich besonders gut. Langsam aber sicher nähern sich Sofia und Carlisle an, auch wenn sie ihm noch nicht so wirklich vertraut. Besonders dieser Abschnitt geht in die Tiefe. Man versteht ihre Ängste und Carlisle hast du da auch sehr gut getroffen:

Und weil sie keinen Schritt weiter machte, schloss er die Türe und dirigierte sie mit einer sanften Berührung an der Schulter zum Schreibtisch. "Hab ich was falsch gemacht"?; platzte es da aus ihr heraus und sie wirbelte so schnell zu ihm herum, dass ihr schwindelig wurde. "Ich meine...schickt ihr mich wieder weg?! Es tut mir leid, dass....". Doch Carlisle unterbrach sie mit einem sanften Lächeln und einer kleinen Geste seiner Hand. "Wegschicken? Wie kommst du denn darauf? Niemand schickt dich wieder weg, hast du deswegen Angst?". Mit großen Augen blickte sie ihm in die schönen, goldenen Augen. Sie schickten sie nicht weg? Beinahe erleichtert sank sie nach unten, spürte die kühle Sitzfläche des Stuhles und musste sich nun doch verkneifen, nicht vor Erleichterung zu heulen. "Wirklich nicht"?, fragte sie nochmals nach und er schüttelte sachte den Kopf. "Du hast mein Wort".

Sehr schöner Abschnitt deiner Geschichte.

lg Finley

Antwort von Haypoint1505 am 11.09.2020 | 13:37 Uhr
Hello :),

danke für dein Review. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Carlisle und Sofia nähern sich immer mal wieder langsam an und entfernen sich dann wieder ein Stück. Du wirst noch oft von ihnen lesen. Einerseits wünscht sich Sofia nichts sehnlicher als einen Vaterersatz, andererseits fliegen auch oft die Fetzen, weil sie ihn zu sehr mit ihrem Vater vergleicht und sich nicht einfügen kann. Im Endeffekt ist sie einfach nur sehr einsam und sie fühlt sich verlassen. In den früheren Kapiteln kommt ja auch noch dazu, dass der Unfall noch gar nicht so lang her ist. Sie kam gegen Ende September zu den Cullens und Ende August war der Unfall.
Du hast dir da aber auf jeden Fall eine schöne Stelle rausgesucht und ich persönlich liebe Carlisle und Sofia zusammen.
11.09.2020 | 06:43 Uhr
Hallo,

deine Geschichte entwickelt sich wirklich toll und man will mehr. Mein Glück ist es ja, dass ich noch ein paar Kapitel zu lesen habe. Hie und da ist mir aufgefallen, dass du (wie auch mir immer wieder passiert) gerne gewisse Wörter immer wieder benutzt - bei dir ist es sonderlich. Nicht schlimm und stört auch nicht, aber ich habe mir mit meinem Betaleser angewöhnt solche herauszusondern und dann versuchen wir ein anderes Wort dafür zu finden. Wie gesagt nicht schlimm.
Ansonsten ist dein Schreibstil flüssig und angenehm zu lesen.

Freu mich auf mehr.

lg Finley

Antwort von Haypoint1505 am 11.09.2020 | 13:33 Uhr
Hey :),

danke für dieses liebe Review. Ich freue mich sehr, dass du die Entwicklung der Geschichte magst und ich bin schon gespannt, was du von den größeren Entwicklungen in den kommenden Kapiteln hälst. Ich kann ja schon verraten: Es wird immer mal wieder dramatisch :)
Das mit dem "sonderlich" ist mir noch nie so ins Auge gefallen, da muss ich wohl mal drüber gehen. Aber ich persönlich habe auch keinen Betaleser. Da schleicht sich manchmal einfach was rein.
10.09.2020 | 18:15 Uhr
Ich wieder :-)

Ich musste schmunzeln, als ich dieses Kapitel las. Ich konnte mir das richtig gut vorstellen, wie alle zum Schluß Esme ansehen, so in der Richtung : Hast du sie noch alle?

Sehr gut zu lesen und macht Lust auf mehr.

lg Fin

Antwort von Haypoint1505 am 11.09.2020 | 13:31 Uhr
Hey :),

danke auch für dieses Review.

Für die Cullens ist diese Situation auch neu und ungewohnt, gleichzeitig wollen sie Sofia ja auch nicht vor den Kopf stoßen, sie sogar eher dazu animieren, mehr aus sich raus zukommen. Da muss wohl jeder noch irgendwie seine Rolle finden.
10.09.2020 | 17:57 Uhr
Da ich nach deinem ersten Kapitel sehr neugierig war, wie du die Geschichte fortsetzt, muss ich sagen, dass ich positiv überrascht bin. Nicht nur, dass du gut schreibst, sondern auch, dass man sich bildlich jede Szene vorstellen kann.
Ab und an sind kleine Zeitfehler eingebaut, aber das passiert mir auch immer wieder.

Freu mich jedendfalls darauf deine Geschichte weiter zu verfolgen.

lg Avery

Antwort von Haypoint1505 am 11.09.2020 | 13:29 Uhr
Hallo :),

vielen Dank auch für dieses Review und dein Lob zu meinem Schreibstil. Kleine Fehler schleichen sich leider immer mal wieder ein. Wie ich aber bereits bemerkt habe ist mir das in älteren Kapiteln häufiger passiert als in den aktuelleren.
Ich freue mich wirklich sehr, dass ich dich positiv überraschen konnte und ich bin schon gespannt, was du zu den nächsten Kapiteln sagst.
10.09.2020 | 17:50 Uhr
Hallo,

sehr gut geschrieben und macht Lust auf mehr zu lesen.

lg Avery

Antwort von Haypoint1505 am 11.09.2020 | 13:27 Uhr
Hello :),

danke für deine ganzen lieben Reviews. Ich fange nun mal an, sie zu beantworten. Es ist wirklich unglaublich, dass du dir für jedes Kapitel die Mühe machst. Dann nun auch offiziell: Herzlich Willkommen in Sofias chaotischer Welt.
Ich hoffe, dir gefallen die kommenden Kapitel ebenso wie die letzen.

Nun husche ich mal schnell zu den anderen Reviews.
09.09.2020 | 22:21 Uhr
Hey!
Wieder ein tolles Kapitel und sehr gut geschrieben!

Dieses mal ist das mit dem Kratzen etwas zu weit gegangen bei Sophia... Ich denke dass Carlisle in der Nacht kam weil er das Blut gerochen hat.
Ich denke Carlisle wird Sophia sicherlich darauf ansprechen.

Ich finde es spannend dass Sophia langsam anfängt an den Cullens zu zweifeln und ihr immer mehr auffällt... ;-)

Ich hoffe Ava glaubt Sophia...dass würde ihr sicherlich helfen und Ava könnte sie unterstützen <3

Jetzt hab ich aber noch eine Frage/Therorie: als Esme aus der Küche ging, ging sie da weil sie das Blut roch?

Liebe Grüße und bis bald!;-)<3

(P.S. halte durch in der Uni!!)

Freya

Antwort von Haypoint1505 am 10.09.2020 | 09:50 Uhr
Guten Morgen :),

vielen Dank für dein liebes Review. Ich habe mich sehr gefreut, wieder von dir zu lesen.

Sofias Gedanken waren in diesem Kapitel wirklich düsterer als sonst. So genau hat sie noch nie darüber nachgedacht, was sie da tut und warum sie es tut. Leider hat sie es nicht geschafft, mental Abstand von der Situation zu gewinnen, sondern hat ihren inneren Schmerz mit dem körperlichen weiterhin ausgeglichen.
Wie du schon richtig gesagt hast, kam Carlisle wegen dem Blut und sie hat unten die ganzen Stimmen und die Tür gehört, weil die meisten aus dem Haus sind. Viel geblutet hat sie jetzt noch nicht, aber die Cullens werden nun aufpassen müssen, wie sich das entwickelt. Sicher wird es auch noch ein Gespräch geben.
Esme ging nicht aus der Küche wegen dem Blut, so viel war das ja nicht und es ist über Nacht geronnen. Sie war so abweisend, weil Sofia ihnen langsam auf die Schliche kommt und neugierig Fragen stellt. Um sie also von der eigentlichen Tatsache abzulenken, hat sie sie abgewiesen und somit verletzt. Die beiden werden sicher auch nochmal reden müssen. Sie ist ja sehr sensibel und nimmt sich das sofort zu Herzen.
Ava und Sofia sind wirklich süß zusammen und ich glaube, sie braucht auch den Kontakt zu einem gleichaltrigen Menschen, haha. Mal sehen, vielleicht hilft sie ihr ja auch mit Lola?

Ich versuche durchzuhalten, haha.

Hab einen schönen Tag.
Haypoint <3
09.09.2020 | 19:24 Uhr
Huhu
Schön das es weiter geht.
Klar längere Nagel bedeuten einen größeren Schaden am Ende.
Dass sie solche Selbstzweifel hat und Angst/Wut verspürt ist natürlich schlecht aber vielleicht wird es ja irgendwann besser, dass sie nicht mehr den Drang hat, diesen Schmerz durch körperlichen Schmerz ausgleichen zu müssen?
Wenn sie insgeheim möchte das man ihr hilft sollte sie dennoch versuchen einen anderen Weg zu wählen als ihre Nägel in ihre Haut zu rammen...die Narben sieht man auch noch nach Jahren wenn sie tief genug sind...oder wenn man heiß geduscht hat. Nichts was man unbedingt will.
Also die strenge Seite von Esme hat irgendwie was finde ich oder?
Naja wenigstens isst Sofia ihr Frühstück ohne zu murren und als Zeichen des guten Willens.
Toll das Sofia die Augen Sache, trotz der aktuellen Situation nun doch noch mehr auffällt.
Ava ist cute - sie hat voll zu Sofia und das braucht das Blondchen gerade auch oder?
Bin gespannt wie es weiter geht.

Lg

Antwort von Haypoint1505 am 10.09.2020 | 09:45 Uhr
Guten Morgen :),

vielen Dank für dein Review. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

Sofia hat für ihre Bewältigungsstrategie das denkbar schlechteste ausgesucht, was man sich in solchen Momenten aussuchen kann. Kurzzeitig hinterfragt sie ihr Verhalten ja auch und man könnte meinen, sie kommt zur Einsicht. Leider hat sie es nicht geschafft, sich ganz davon zu lösen und hat ihre Zweifel wieder in Hass und Verzweiflung gegen sich selbst gerichtet. Dieses Kapitel war von ihren Gedanken her etwas düsterer. Nun stellt sich natürlich die Frage, wie sie das weiter handhaben wird. War das eine einmalige Sache? Oder war das der Beginn von etwas sehr viel größerem? Sollte sie nun öfters zu solchen Mitteln greifen, haben die Vampire im Haus definitiv ein Problem. Vielleicht sollte man ihr die Fingernägel schneiden, haha :D
Bevor ihre Zweifel, die Angst und Unsicherheit jedoch besser werden, muss sie daran arbeiten. Es ist schon zu weit fortgeschritten, als das sie es nun einfach aussitzen könnte. Diese Kratzer werden jetzt noch keine Narben geben, vorausgesetzt sie gibt ihrer Haut Zeit zur Heilung. Aber da wird sich Carlisle und Dr. Bell sicher noch einklinken. Carlisle war ja auch bei ihr Zimmer, weil sie geblutet hat. Schärfere Gegenstände, mit welchen sie sich wirklich ernsthaft tief verletzen könnte, sollte man in solchen Situationen wohl aus ihrer Nähe nehmen.

Esme war strenger, weil Sofia ihnen langsam auf die Schliche kommt. Um sie abzuschrecken, hat sie zu solchen Maßnahmen gegriffen. Auch, wenn sich Sofia nun wieder verstoßen vorkommt. Mal sehen, ob Esme nochmals mit ihr darüber sprechen wird. Sie hat sie ja schon ziemlich verletzt.
Ava ist wirklich eine gute Freundin, Sofia braucht wohl auch mal einen richtigen Menschen in ihrem Alter um sich. Die beiden sind wirklich süß zusammen :) Vielleicht hat sie ja auch einen Tipp, wie man gegen Lola vorgehen könnte?

Hab einen schönen Tag.
Haypoint <3
09.09.2020 | 13:29 Uhr
Hallöchen :D

Oh, oh. Da ist aber jemand sehr neugierig. Nicht mehr lange und Sofia fängt wie Bella an sich zu informieren. Nur dass sie keinen Jacob hat, der ihr bereits die Richtung weist. Ehrlich gesagt, weiß ich auch nicht recht, was ich schreiben soll. Ohne Schleimen zu wollen, aber du weißt ja, dass ich deine Geschichte liebe und total mit dabei bin xDD Irgendwie hatte das Kapitel einen sehr düsteren Unterton.

Etwas Gutes ist allerdings doch geschehen. Würde Ava dem Video glauben (was auch immer genau gezeigt wurde), hätte sie Sofia nicht umarmt. Mal gucken, wie es in der Schule und Zuhause weitergeht. Die Gefahr droht momentan von allen Seiten und ihr Instinkt hat ihr bereits gezeigt, dass etwas ganz und gar nicht stimmt.

lg
Alicewolf (deren Hirn auch ziemliche Pampe ist xD)

Antwort von Haypoint1505 am 09.09.2020 | 17:51 Uhr
Hello :),

danke für dein liebes Review. Ich habe mich wieder sehr darüber gefreut, von dir zu lesen.

In der Tat wird Sofia immer misstrauischer und hinterfragt Dinge, die ihr früher nicht aufgefallen sind. Nun häufen sich aber die Tatsachen und nachdem Carlisle auch noch nachts in ihrem Zimmer war, stimmt sie das nun doppelt misstrauisch. Sicher wird sie irgendwann zu forschen beginnen, zum Internet wollen sie ihr gerade nur keinen Zugang gewähren, haha. Vielleicht findet sie ja mal was in Carlisle's Bibliothek? Wer weiß :D

Ich verstehe das, dieses Mal war es wirklich düster. Obwohl ich dir nicht versprechen kann, dass es nicht doch noch irgendwann düsterer wird als nun.
Dabei wäre es eigentlich fortschrittlich: Sofia hat sich zum ersten Mal richtig tiefe Gedanken darum gemacht, ob das, was sie tut, nun richtig oder falsch ist. Leider konnte sie ihre Zweifel nicht richtig kompensieren und hat sie schlussendlich wieder in Verzweiflung und Hass gewandelt. Diesmal hat sie sich zum ersten Mal ganz bewusst dem Schmerz hingegeben und so lange gekratzt, bis es geblutet hat. Diesmal war es nicht nur Stressedingt, sondern eine Methode, um ihren innerlichen Schmerz zu betäuben.Die Frage ist nun: Kommt sie wieder zur Besinnung? Oder wird sie sich in Zukunft öfters so helfen, um nicht den Verstand zu verlieren?

Ava scheint wirklich eine sehr treue Freundin zu sein. Mal sehen, was sie ihr über das Video zu sagen hat und ob Sofia von ihrem Handy aus einen Blick auf den Hashtag werfen darf.

Ich hoffe, dein Gehirn ist nicht allzu matschig. Genieße deinen Abend.
Haypoint <3
08.09.2020 | 22:07 Uhr
Huhu^^

Schön wieder was zu lesen. Ich kann Esme verstehen, das sie Abstand halten. Denn Sofia hat ja geblutet, sie möchte der Kontroller ja nicht verlieren. Klar das verletzt Sofia, das würde mir auch verletzen. Es wäre besser, wenn Sofia ein andre Trick genutzt hätte. Ich bin schon gespannt, wie es auf der Schule passieren?

Schreib bald weiter *Kekse geben*

Antwort von Haypoint1505 am 09.09.2020 | 17:40 Uhr
Hey :),

danke für dieses liebe Review.

Esme hält aus unterschiedlichen Gründen abstand. Zum einen, weil sie Sofias Ausbruch natürlich auch etwas schockiert hat, zum anderen kommt sie ihnen ja auch noch langsam auf die Schliche. Deswegen war sie so verletzend zu ihr, damit sie praktisch abgelenkt wird von ihren eigentlichen Gedanken. Sicher werden sich die Cullens bald besprechen müssen, wie das nun weitergehen soll. Ihr fallen ja immer mehr Dinge auf.
Des Weiteren kommt ja nun auch noch dazu, dass sie sich nun wirklich blutig gekratzt hat. Mal sehen, ob sie sich das selbst eingestehen kann und Carlisle nach Hilfe fragt.

Hab einen schönen Tag.
Haypoint <3
08.09.2020 | 21:14 Uhr
Hey,
Wieder ein super Kapitel. Sofia sollte definitiv mal mit Carlisle reden, und vermutlich auch mit Emmett. Ich denke sie sollte auch weg dem Video mit Carlisle oder Esme reden, denn die anderen werden ja definitiv in der Schule davon erfahren . Naja, eigentlich wissen sie es ja schon, denn Alice hat es gesehen und Edward kann Gedanken lesen. Sofia sollte aufhören sich selbst zu verletzen. Es kommt sowieso raus und Carlisle und Esme finde es sicher besser wenn Sofia es ihnen sagt. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel. Schreib bitte, bitte ganz schnell weiter.
Bleib Gesund,
LG Lillian

Antwort von Haypoint1505 am 09.09.2020 | 17:37 Uhr
Hello :),

wie schön wieder von dir zu hören. Danke für dein liebes Review.

Tatsächlich sollte sich Sofia um all die offenen Angelegenheiten kümmern und die Wogen bei den Cullens wieder etwas glätten, ehe es eskalieren kann. Sie wollen ihr im Endeffekt ja auch nur helfen und sie ist leider noch zu festgefahren, um das verstehen zu können.
Vor allem Edward wird sicher etwas in ihren Gedanken gelesen haben, was mit dem Mobbing zutun hat und Alice hat ja auch ihre Tricks. Selbst wenn sie keine Vampire wären, würden sie das sicher irgendwann mitbekommen, wenn nun sogar schon Videos rumgeschickt werden.
Sicher würden Carlisle und Esme es allerdings sehr schätzen, wenn Sofia sich von allein Hilfe holen würde.
Ich schreibe so schnell ich kann.

Hab einen schönen Abend.
Haypoint <3
Zosi21 (anonymer Benutzer)
08.09.2020 | 21:13 Uhr
Hey,
Okay ehm... Was soll man dazu sagen? Ich wusste das sie sich selbstverletzen würde... Es ist ja auch in Stresssituationen bei ihr immer so gewesen... Also keine Ahnung.. Ehm... Sorry bin jetzt irgendwie ein bisschen aufgelöst.... Das Verhalten von Esme hätte mir auch weh getan... Ich meine klar würde mich sowas auch nerven, immer nur Stress... Aber wiederum müsste man sich doch bewusst sein, dass bei solchen Aussagen dieses Mädchen sich nicht mehr willkommen fühlt... Grade wenn man dann noch so unsicher ist wie Sofia... Ich ahne böses jetzt in der Schule... Aber ich glaube diesmal entdeckt ein Cullen Kind Sofia, wenn Lola und so meinen sie wieder fertig machen zu müssen... Ich meine abgesehen davon das Alice ja bestimmt allen von ihren Visionen erzählt, was passieren wird und Edward die ein oder andere Sache zu ihren Gedanken erzählt hat, müssten die Cullens doch jetzt mal eingreifen... Klar kann man jetzt nicht sagen :"Ey Sofia wir sind Vampire und wissen über alles bescheid." aber dennoch muss man halt jetzt da man doch eigl alles weiß,eingreifen.Sie tut mir einfach leid... An Carlisles und Esmes Stelle würde ich jetzt nicht mehr weiter zu sehen und warten bis Sofia ankommt und ihnen alles erzählt... Da Sofia sehr stur ist, darf man es nicht mit dem Mobbing so weit kommen lassen... Sofia wird glaub ich niemals ankommen.. Deswegen müssen die Cullens handeln...
Liebe Grüße

Antwort von Haypoint1505 am 09.09.2020 | 16:47 Uhr
Hello :),

vielen Dank für dein liebes Review, ich habe mich sehr darüber gefreut. Auch, wenn du zu diesem Moment etwas aufgelöst warst.

Ich muss zugeben: Das Kapitel hatte einen sehr düsteren Beigeschmack.
Sofia hat sich ja schon öfter gekratzt, hat aber noch nie so offensichtlich und intensiv darüber nachgedacht, was sie da eigentlich tut. Vorerst könnte man dies vielleicht sogar als Fortschritt sehen, allerdings ist das alles ein wenig gekippt und sie hat ihre Zweifel wieder in Hass und Verzweiflung gelenkt. Zum ersten Mal überhaupt hat sie sich ganz bewusst blutig gekratzt und auch nicht mehr rechtzeitig aufgehört. Das ist ihre Form von Stressabbau und leider ist dieser sehr zerstörerisch. Natürlich steht nun auch die Frage im Raum, ob sie wieder zur Besinnung kommt, oder ob das nur der Anfang war. In solchen Momenten sollte man ihr auf keinen Fall Zugang geben zu spitzen oder scharfen Gegenständen.

Esme war diesmal so abweisend und verletzend, weil Sofia ihnen allmählich auf die Schliche kommt. Sie möchte so verhindern, dass sie ihre Nase nicht zu tief in diese Angelegenheiten steckt. Natürlich könnte sie ihr auch etwas von Kontaktlinsen erzählen, aber Sofia ist einfach viel zu neugierig geworden und ihr fallen ja auch immer mehr Dinge auf. Die Cullens werden sich sicher bald besprechen, wie sie nun weiter vorgehen wollen, sollte sie wieder Fragen stellen. In der Tat hat sie sie durch ihre Worte allerdings sehr verletzt und es liegt wohl nun an ihr, sich zu entschuldigen, bevor sie sich auch von ihr zurückziehen kann.

Lola wartet in der Schule sicher schon bereits auf sie und wird ihr das Leben besonders schwer machen. Aber allein schon wenn die Cullen's keine Vampire wären, würden sie wohl drauf aufmerksam werden, wenn sich die ganze Schule über diesen ominösen Hashtag lustig macht. Wie es ihr genau ergeht, kannst du bald im nächsten Kapitel lesen.

Hab einen schönen Abend. Ich hoffe, ich habe dich mit diesem Kapitel nicht allzu sehr aufgewühlt.

Haypoint<3
05.09.2020 | 11:07 Uhr
Huhu
Schön das es weiter geht.
Ich hatte auch nicht damit gerechnet, dass Emmett der war der es gesteckt hat. Ich hatte ja für eine Weile Edward oder Alice im Verdacht und Emmett gar nicht auf dem Schirm, sehr clever gelöst von dir.
Ich kann verstehen das Sofia sehr wütend auf Emmett ist - klar sie fühlt sich verraten aber vielleicht war es ja dennoch zu ihrem besten?
Wie gut das Carlilse einen so starken Griff hat hm?
Oh ein Anzeichen dafür das Carlilse seine Kraft unterschätzt hatte als sie meinte, er tut ihr weh - interessant.
Hat ja so ein bisschen was von ner wilden angrifflustigen Katze oder? Nur Augen auf ihre Beute richten und sich nicht von Carlilses Augen beeindrucken lassen ^^ Hach Sofia
Ich muss lachen denn irgendwas sagt mir, dass die netten Vampire sich ohne Sofias Anwesenheit ganz bestimmt beleidigen - naja wenn das Clanoberhaupt nicht anwesend ist oder?
Ich muss auch so lachen, da er sie eben wie ein kleines Kind behandelt ^^
So viele Anspannungen in diesem Kapitel.
Cool das wir einen Rückblick über Sofias Zeit im Heim bekommen. Schön zu lesen das sie zumindest zu einer der Betreuerinnen ein gutes Verhältnis gehabt hatte.
Interessant war es auch das erste Aufeinandertreffen zwischen den Cullens und Sofia zu lesen und so eine komplett andere Seite der Blondine gezeigt zu bekommen.
Schön das sie der Liste eine Chance gegeben und es mit dem Haargummi ausprobiert hat.
Wobei sie in alte Muster zurückfällt...es ist schwierig.

Lg

Antwort von Haypoint1505 am 08.09.2020 | 09:02 Uhr
Guten Morgen :),

vielen Dank für dein liebes Review. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Tut mir leid, dass du so lange auf eine Antwort warten musstest, die letzten Tage waren stressig.

Von Emmett hätte man das wohl sicher auch am wenigsten erwartet, da er sonst ja auch immer relativ locker und spaßig drauf ist. Nun sitzt der Schock und die Verärgerung natürlich tief, vor allem bei Sofia, die sich nun unglaublich verraten vorkommt. Immerhin hat sie ihre neuen Geschwister ja eigentlich darum gebeten, es für sich zu behalten. Zwischen ihr und Emmett wird es auch sicherlich nochmal knallen, Carlisle hat ihre kopflose Wut ja gut abwenden können, auch wenn sich nun Sofias Wut auf ihn umgewandelt hat.
Ich würde sagen, Carlisle hat in all den Jahren als Vampir und schlussendlich auch als Arzt gelernt, wie fest er zupacken kann. Das Sofia Schmerzen hatte lag nur daran, weil sie sich gewehrt hat. Sonderlich fest gehalten hat er sie nicht, bemühen musste er sich allerdings auch nicht großartig. Und wie wir wissen reizt Sofia auch jedes Mittel aus, um ihren Willen zu bekommen. Wenn sie also mit ihrer eigenen Kraft nicht weiter kommt, dann versucht sie es auf die Mitleidsnummer und die hat ja temporär auch geklappt. Carlisle hat sich davon aber nur kurz beeindrucken lassen, höchstwahrscheinlich hat er sie durchschaut. Also keine Sorge, sie wird keine Hämatome davontragen. Carlisle hat sich gut unter Kontrolle :)

Sofia hat auf jeden Fall überreagiert und das mit der Katze ist wirklich ein ganz passender Vergleich. Alternativ könnte sie auch ein Stier sein und Emmett ist das rote Tuch. Mal sehen, ob sie sich über Nacht beruhigen kann, oder ob ihre Wut bleibt. Solange muss man sie dann wohl wie ein kleines Kind behandeln, immerhin benimmt sie sich auch so :)
Wie meinst du das mit dem beleidigen? Weil Emmett gepetzt hat und die anderen das nicht gut finden?

Ich finde diese Rückblicke auch immer unheimlich interessant. Die Zeit kurz nach dem Unfall und im Heim war sehr schlimm für sie und das hat sich dann natürlich auch auf ihr allgemeines Auftreten ausgewirkt. Mittlerweile spricht sie ja immerhin wieder und hat sich etwas geöffnet.
Es werden übrigens noch einige Rückblicke kommen :)

Es ist ein großer Schritt nach vorne, dass sie das mit den Skills ausprobiert hat. Leider steckt sie schon bei dem kleinsten Rückschlag den Kopf in den Sand und fällt in alte Muster. Mal sehen, ob sie sich diesmal noch stoppen kann, oder ob sie sich wohlmöglich blutig kratzt?

Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag. Bis zum nächsten Kapitel.
Haypoint <3
04.09.2020 | 23:14 Uhr
Huhu^^

Schön wieder was zu lesen. Ich glaube, das es nicht ganz so leicht für Sofia wird in der Schule. Denn Lola gehört ja zu der schlimmsten Sorte. Das Sofia Einsicht hat, ist ja schön. Aber sie sollte es auch mal ausführen. Bin mal gespannt, ob Sofia das auch macht?

Schreib bald weiter *Kekse geben*

Antwort von Haypoint1505 am 05.09.2020 | 22:55 Uhr
Hey :),

vielen Dank für dieses liebe Review, ich habe mich sehr darüber gefreut.

Sofia wird es zünftig in der Schule wohl nicht mehr so einfach haben, sollte Lola ihre Drohung wirklich wahr machen. Das Video wird aus dem Netz auch nicht mehr so lange verschwinden und noch lange Gesprächsthema sein. Vielleicht erfahren ja bald auch die Cullens davon?
Sofia fängt langsam an zu realisieren, dass etwas nicht mit ihr stimmt. Und Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung :D Mal sehen, wie es am nächsten Tag für sie wird. Ihre Heilung ist einfach ein Prozess und wird sie noch oft einfach wieder zurückwerfen, bevor es wieder besser für sie läuft.

Hab noch einen schönen Abend. Bis bald.
Haypoint <3
03.09.2020 | 20:08 Uhr
Hallo :D

Die Frage sollte doch eher lauten, ob sie morgen überhaupt zur Schule geht, oder? Denn wenn sie so mit dem Kratzen weiter macht, werden die Monster wach. :D Wenn das Haargummi nicht klappt (ich finde ja die kleinen Gummis tun ja mehr weh), dann sollte sie einfach etwas anderes versuchen. Sie könnte ja am nächsten Morgen gucken, ob sie die Sachen im Haus bekommt.

Wenn sie zur Schule geht, wird es wohl turbulent. Das Video ist im Umlauf und wird auch nicht so leicht wieder verschwinden. Am liebsten würde ich sie einfach in den Arm nehmen. Gab es da nicht mal so ein Sprichwort? Einsicht ist der Weg zur Besserung oder so? Vielleicht schafft sie es ja doch. Sie überrascht uns ja immer wieder.

Bis zum nächsten Kap :D
Alicewolf

Antwort von Haypoint1505 am 05.09.2020 | 20:23 Uhr
Hey :),

danke für dein liebes Review. Ich habe mich voll darüber gefreut.

Da hast du natürlich recht. Sollte sie sich diesmal wirklich blutig kratzen, könnte der eine oder andere Vampir im Haus wild werden. Hoffen wir mal, dass sie es nicht übertreibt und alle heil aus der Situation gehen können.
Natürlich ist es vollkommen normal, dass nicht alle Skills klappen. Deswegen soll sie sich ja eigentlich erst einmal durchtesten, ehe man ihr ein ganzes Repertoire zusammenstellt, auf was sie sofort zurückgreifen kann. Sie hat nun eine einzige Sache ausprobiert, die nicht klappt und steckt direkt wieder den Kopf in den Sand. Vielleicht sollte sie mit Dr. Bell nochmals drüber reden, falls sie sich für eine Therapie entscheidet.

Das Video wird leider wirklich nicht mehr so einfach verschwinden und der Tag in der Schule wird auch sicher nicht einfach für sie. Wenn die ganze Schule drüber redet, dauert es sicher auch nicht mehr so lange, bis auch die Cullen Kinder davon erfahren. Es wird also spannend.

Sofia kann manchmal wirklich überraschend handeln :)
(Und es ist sehr löblich, dass du diesmal Mitleid mit ihr hast, obwohl sie gezetert hat wie eine wilde Furie, hehe).

Hab einen schönen Samstag.
Haypoint <3