Autor: Haypoint1505
Reviews 351 bis 375 (von 387 insgesamt):
Frida (anonymer Benutzer)
17.03.2020 | 07:10 Uhr
Hallo :)
Ich finde das Kapitel wieder einmal sehr sehr gut. Deine Art zu schreiben ist immer wieder aufs Neue so schön zu lesen.
Manchmal würde ich mich freuen, wenn Sofia ein bisschen einsichtiger und weniger trotzig wäre. Aber das ist für ihr Alter ja auch ganz normal.

Antwort von Haypoint1505 am 18.03.2020 | 04:19 Uhr
Hallo :) ,

Ich habe mich sehr über dein Review gefreut. Danke für das Kompliment. :)
Jaaa, Sofia ist manchmal sehr anstrengend und trotzig. Liegt am Alter und auch an ihrer aktuellen Situation. Sie ist einfach überfordert und fühlt sich immer viel zu schnell in die Ecke gedrängt oder abgewiesen. Das sind auch Dinge, die sich mit Hilfe der Therapie langsam bessern sollen.

Ich freue mich bald wieder von dir zu lesen.
Liebe Grüße und bleib gesund.
Haypoint :)
16.03.2020 | 10:32 Uhr
Hallo
das Kapitel ist echt gut gelungen. :)Es ist gut das sich Carlisle entschuldigt hat und das er Sofia ihre Kette gegeben hat. Ich fände es gut wenn es bald wieder ein Gespräch zwischen Sofia und Dr. Bell gibt. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel und hoffe das du ganz schnell weiter schreibst.
LG Lillian

Antwort von Haypoint1505 am 16.03.2020 | 23:13 Uhr
Hallo du Liebe,

ich habe mich sehr über dein Review gefreut und darüber, dass dir das Kapitel gefallen hat. Carlisle möchte im Grunde auch immer nur das Beste für Sofia, in ihrer Lage und ihrem Alter merkt man das natürlich nicht immer gleich sofort. Vielleicht wird sie noch reflektierter. :)
Ein Gespräch mit Dr. Bell wird es sehr bald wieder geben, immerhin kommt die Gute da nicht drum herum, Carlisle und Esme werden in diesem Punkt nicht nachgeben.

Ganz liebe Grüße und bis bald.
Haypoint :)
12.03.2020 | 15:35 Uhr
Hey
tolles Kapitel. Ich hätte nie gedacht das Carlisle so wütend werden kann. Er würgte sonst nur gereizt doch das er Sofia so dolle Angst macht hat mich schon überrascht. Ich hoffe das er die Kette hat . Er hat vermutlich mitbekommen wie viel sie Sofia bedeutet. Ich hoffe das es sehr bald weiter geht.
LG Lillian

Antwort von Haypoint1505 am 12.03.2020 | 15:51 Uhr
Hey :)

vielen Dank für dein liebes Review, ich habe mich sehr gefreut.
Ich glaube Sofia ist einfach nur extrem dünnhäutig und sensibel. Vielleicht auch etwas verwöhnt, wenn man die ganze Zeit irgendwie in Watte gepackt wird, kommt man vielleicht nicht so ganz mit plötzlicher schlechter Laune klar. Er hat sie ja nicht wirklich angebrüllt oder so. Aber wenn man Carlisle anders kennen gelernt hat, verwundert einen das. Sauer ist er allerdings nicht auf sie, sondern auf Mr. Lee. Er wird sich entschuldigen, wenn er sich selber beruhigt hat :)

Ganz liebe Grüße und bis bald.
Haypoint :)
09.03.2020 | 19:22 Uhr
Hallo
ich finde das Kapitel gut, aber dieser Vermieter ist echt schrecklich. Der kann doch nicht von einem 15 Jährigen Mädchen 5000 Dollar verlangen. Da müsste er doch mit den Cullens sprechen. Ich hoffe das ihm Carlisle mal ordentlich die Meinung sagt. Ich freue mich schon sehr darauf wenn du weiter Schreibst.
LG Lillian

Antwort von Haypoint1505 am 09.03.2020 | 22:41 Uhr
Hey,

wie schön von dir zu hören. Ich habe mich sehr über dein schnelles und liebes Review gefreut :)
Mr. Lee ist tatsächlich ein Fall für sich und es steht ihm auch in der Tat nicht zu, über solche Dinge überhaupt mit ihr zu reden. Sie hat das Geld natürlich nicht und ich denke, dass Carlisle ihm das auch klar machen wird. Sei gespannt wie es weiter geht. Bald gehts weiter.
Freue mich bald wieder von dir zu hören.

Ganz liebe Grüße
Haypoint :)
Frida (anonymer Benutzer)
08.03.2020 | 08:02 Uhr
Hallo :)
Ich verfolge die Geschichte schon länger und muss jetzt auch mal etwas dazu sagen. Die Art und Weise wie du schreibst ist wirklich richtig gut, ich freue mich jedes Mal so über ein neues Kapitel.
Ich finde es toll, dass Sofia nun etwas mehr auf die Cullens zugeht und sich öffnet.

Antwort von Haypoint1505 am 08.03.2020 | 09:14 Uhr
Guten Morgen :) ,

vielen Dank für dein liebes Review. Es freut mich sehr das du meine Geschichte schon länger verfolgst und sie dir gefällt.
Ich glaube Sofia braucht immer mal wieder etwas Druck um sich zu öffnen, das Drama nimmt aber weiterhin seinen Lauf. Sie wird nicht immer so kooperativ sein, aber im Moment ist sie ehrlich dankbar nicht alleine ihre Sachen holen zu müssen. Und Carlisle und Esme sind in diesem Punkt ja auch unglaublich verständnisvoll und geduldig.

Ich hoffe sehr bald wieder von dir zu lesen. Bald geht’s weiter.

Ganz liebe Grüße:)
Haypoint
05.03.2020 | 15:38 Uhr
Hallo
ich finde das du richtig toll schreibst. Die Geschichte ist echt klasse. :) Ich denke das Sofia genug Mut hat um ihre Sachen zu holen. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel.
Lillian

Antwort von Haypoint1505 am 05.03.2020 | 17:12 Uhr
Hello :)

Vielen Dank für dein liebes Review, hat mich sehr gefreut das dir meine Geschichte gefällt :)
Sofia wird auf alle Fälle hinein gehen, allerdings habe ich mir dafür schon was ausgedacht. Spannend bleibt es also.
Bald geht es weiter und ich würde mich freuen bald wieder von dir zu hören.

Ganz liebe Grüße
Haypoint :)
26.02.2020 | 21:18 Uhr
Huhu
Schön das Sofia einen so tollen Tag hatte der ihr bestimmt als schönes Erlebnis in Erinnerung bleibt. Rosalies Tipp war auch toll gewesen und ich hoffe dass sie sich bei den Cullens wohler fühlt.

Antwort von Haypoint1505 am 27.02.2020 | 11:12 Uhr
Hello :) ,

Vielen Dank für dein liebes Review, hat mich sehr gefreut. Ich glaube Sofia hat mal so ein schönes Erlebnis gebraucht um den Cullens halbwegs zu vertrauen und sie nicht nur als Feind zu sehen. Vor allem nach der Sache mit dem Gespräch im Wald und dem Termin beim Psychologen haben sie Sofia ja ziemlich vor den Kopf gestoßen und somit auch ein Stück von sich weg. Sie muss noch lernen, dass all die Versuche ihr zu helfen keine Strafe sind, sondern Chancen. Aber das wird wohl noch eine Weile brauchen und sicher knallt ihr noch ab und an die Sicherung durch :)

Bis ganz bald.
Haypoint.
20.02.2020 | 19:43 Uhr
Huhu
Ich hatte es mir irgendwie schon denken können, dass Carlilse den Termin über Sofias Kopf hinweg entscheidet, bevor sie versuchen kann einen erneuten Rückzieher zu machen. Ja bockende Teenager können durchaus eine Geduldsprobe sein.
Den Umgang mit Sally und Sofia fand ich sehr interesant - hoffentlich wird es bald Erfolge geben.

Lg

Antwort von Haypoint1505 am 22.02.2020 | 12:15 Uhr
Er hat ihr ja die Chance gegeben sich mit ihm zusammen einen geeigneten Psychologen auszusuchen, es einfach nicht zu tun war eben auch keine Option und das hat sie sich wohl selbst eingebrockt. :)
Oh ja, ich weiß nicht ob ich mit ihr nicht schon längst die Geduld verloren hätte, Carlisle und Esme sind da furchtbar ausdauernd mit ihr.
Ich hoffe auch das es sehr bald Erfolge geben wird, ahne aber das die begleitet werden von Rückschlägen. Ich hab einiges in meinem Kopf :)

Vielen Dank für deine regelmäßigen Reviews, bald gibts ein neues Kapitel.

Liebste Grüße
Haypoint :)
20.02.2020 | 19:36 Uhr
Huhu
Ja ein wenig Strenge ist in Sofias Fall gar nicht so verkehrt und auch wenn es kindisch in ihren Augen aussieht, am Tisch sitzen zu bleiben bis das Essen gegessen wurde, so hat es denke ich doch einen sehr guten Effekt.Wer hätte nicht gerne ein so wunderschönes Hautbild wie die Cullens?
Ich finde es gut das die beiden in der Musik eine Verbindung zu einander gefunden haben und Edward so nachsichtig mit Sofia ist.
Soviel zum Thema Psychologen arbeiten nicht unter der Woche ne Sofia ^^?
LG

Antwort von Haypoint1505 am 22.02.2020 | 12:11 Uhr
Da hat sich Sofia wohl zuuuuu früh gefreut, deswegen klatscht ihr die Wahrheit auch zu schmerzhaft auf die Nase. Aber da muss sie durch ;)
Strenge scheint bei ihr ein ganz guter Weg zu sein, auch wenn man sie natürlich laut Rosalie noch immer in Watte packt ;)
20.02.2020 | 19:30 Uhr
Huhu
Die Idee von Esme und Carlilse den Wald als Ort für die Konfrontation zu nehmen war wirklich schlau, denn Sofia konnte eben nicht einfach so abhauen oder aus dem
Zimmer stürmen auch wenn sie wollte. Denn wo soll sie denn im Wald hinlaufen?
Interessant das sie vermutet dass die beiden Sie im Wald zurücklassen wollen - wie in dem Kindermärchen, aber Carlilse und Esme sind zu gutherzig um sowas auch nur in Betracht zu ziehen, also muss sie sich was das Betrifft keine größeren Sorgen machne.
Eine gute Frage von Carlilse ob sie wirklich die Gelegenheit hatte Abschied von ihrem Dad zu nehmen ´wirklichen Abschied´ sowohl körperlich als auch seelisch.
Das ist natürlich für die Cullens nochmal ein Schock da sie nicht wissen konnten, dass Sofia den Tod ihres Dads gesehen hat - armes Ding.
Wobei ich froh bin das sie zu diesem ´Punkt´ gekommen ist und darüber spricht, auch wenn es ihr verdammt schwer fällt. Niemand kann so eine Situation alleine bewältigen und ich hoffe sehr, dass Sofia einsehen wird, das es keine Schande ist Hilfe anzunehmen und zuzulassen.
Teenager und ihr Dickschädel - anstrengend aber es ist nun mal notwendig, dass sie mit einer geschulten Person über das Trauma spricht um es verarbeiten zu können.
Verleugnung bestätigt die Tatsache, dass sie eben Krank ist doch und Einsicht ist bekanntlich der erste Schritt zur Besserung.

Lg JaliceTo

Antwort von Haypoint1505 am 22.02.2020 | 12:10 Uhr
Hallo :) ,

ja Sofia wäre sonst definitiv irgendwann abgehauen wenn es ihr zu viel geworden wäre. Im Wald hat sie nicht so viele Chancen dazu, wenn man nur tief genug hinein spaziert :)
Ihre Gedanken zeigen manchmal, dass sie ihnen noch nicht vollständig vertraut, sie kennt sie allerdings auch erst seit 2 Wochen. Da kann man schon mal an Hänsel und Gretel denken ;D Die Cullens wollen aber natürlich nur ihr Bestes, vielleicht versteht sie das ja irgendwann, wenn sie mal über ihren Schatten gesprungen ist.
Abschied hat sie definitiv nicht genug genommen, vielleicht lassen sich Carlisle und Esme noch etwas einfallen, damit sie ihn endlich gehen lassen kann. Nur die Frage, ob sie ihn tatsächlich gehen lassen möchte, oder sich noch zu sehr an leise Hoffnungen klammert. Aber du hast recht, immerhin hat sie mal etwas über den Unfall verlauten lassen und das mit der Verleugnung stimmt auch. Sie wird wohl noch etwas Zeit brauchen.
20.02.2020 | 19:12 Uhr
Huhu
Das ist doch gut, dass Sofias zweiter Schultag ohne Probleme abgelaufen ist.
Natürlich werden sie ´Wasser´ trinken :D
Es muss bestimmt sehr seltsam wirken wie Esme und Carlisle mit ihren schicken Klamotten durch die Wälder gehen.Richtig es ist nicht gut wenn sie den Kummer den sie in sich trägt nur mit sich selbst ausmacht....kann nach hinten losgehen.
Ob sie es wirklich aushalten kann? VIelleicht wäre es gut wenn Sofia sich dieser Konfrontation stellt.

Lg

Antwort von Haypoint1505 am 22.02.2020 | 12:02 Uhr
Hello :) ,

vielen Dank für dein liebes Review, hat mich sehr gefreut.
Sie sollte sich der Konfrontation unbedingt stellen, sie wehrt sich allerdings noch sehr dagegen weil sie den Schmerz irgendwo ganz tief vergraben hat und sich dafür auch irgendwie schämt und diesen nicht zeigen will. Irgendwann muss sie da aber auch durch, Carlisle und Esme steigern den Druck langsam :D
08.02.2020 | 18:06 Uhr
Huhu
Viel Glück bei deinen Klausuren, ich weis wie verdammt stressig die Zeit sein kann, sowohl das lernen , als auch das Schreiben jener =)
Sicherlich ist es für Sofia schwer, sich im Haus der Cullens einzuleben wenn sie genau weis, dass Rosalie etwas gegen sie hat. Das würde an ihrer Stelle
jedem von uns schwerfallen. Es ist eine blöde Angewohnheit vor seinen Problemen davon zu laufen, anstatt sich damit auseinander zu setzen und es
erfordert jede Menge Einsatz daraus auszubrechen und sich einem Problem dann doch zu stellen.
Ist ja irgendwie niedlich dass sie nach Esme sucht, wobei das schon wieder dafür spricht, dass sie sich in ihre Nähe wohler fühlt.
Ah das ist eine schöne Frage, was Carlilse nun um diese Uhrzeit macht und warum er noch nicht schläft.
Das Gespräch zwischen Carlilse und Sofia fand ich sehr schön beschrieben und ich glaube sie hatte auf eine andere Art und Weise Komfort bei ihm gefunden, als sie es bei Esme getan hätte.
Bestimmt geht es um einen Termin beim Psychologen oder Therapeuten glaube ich, bei dem Gespräch?



Lg JaliceTo

Antwort von Haypoint1505 am 10.02.2020 | 11:32 Uhr
Hallo du Liebe,

vielen Dank. Ich habe noch eine im März, bis dahin habe ich erstmal Ruhe und kann mich etwas entspannen. :)
Sofia schadet sich mit ihrem Verhalten nur selbst und Carlisle und Esme wollen ihr das begreiflich machen. Im Grunde ist nämlich nicht Rosalie ihr größtes Problem, aber es reicht sich damit von anderen Dingen abzulenken. Allerdings ist es bei ihrem Starrkopf nicht so einfach. Deine Vermutung stimmt, gerade ist schon das neue Kapitel online gegangen. Schau doch gerne rein.

Vielen Dank für deine tollen Reviews!!

Liebe Grüße und bis bald :D
03.02.2020 | 08:03 Uhr
Die Volturi hatte ich irgendwie gar nicht auf dem Zettel xD aber das erklärt natürlich einiges :'D keine Ahnung, wie die mir entfallen konnten, ich dachte anscheinend einfach, du würdest sie nicht einbauen, einfach weil ich sonst immer nur Geschichten gelesen hatte, wo jemand zu Sam oder so kommt und da wurden die Volturi halt nie erwähnt ^^'
Es macht jetzt auf jeden Fall mehr Sinn, warum Rosalie so ist und Carlisle und Esme müssen sich doch auch Gedanken gemacht haben, immerhin bringen sie ja wirklich alle in Gefahr :o
Und ich muss Rosalie Recht geben, Alices Gabe ist nicht so zuverlässig und Jasper ist ja auch noch eine weitere Gefahr, obwohl er Sofia bis jetzt wirklich geholfen hat.
Dieses Kapitel hat mich ein wenig verstört, weil ich jetzt Angst habe, dass Rosalie eben Recht hat und es ganz böse endet... aber das machst du nicht, oder? Sofia und den Cullens soll es doch gut gehen :(
Und das Sofia Rosalie an sich selber erinnert, darauf wäre ich nie gekommen :'D ist aber eine sehr interessante Theorie von Carlisle und ich bin gespannt, ob er damit Recht hat :)
Mir hat das Kapitel wieder sehr gut gefallen, auch wenn ich dadurch ein wenig Angst bekommen habe :D
LG Stella

Antwort von Haypoint1505 am 03.02.2020 | 11:16 Uhr
Huhu :) ,

vielen Dank für dein liebes Review! :)
Jaaa, die Volturi kommen meistens immer dann zur Sprache, wenn man sie nicht sonderlich erwartet. Aber natürlich müssen sich die Vampire an die Regeln hatten und falls, (FALLS) sie davon erfahren werden, gibt es natürlich Probleme. Aber mach dir nicht allzu viele Sorgen, noch ist ja noch nichts passiert, hahha :D Allerdings freut es mich auch ein kleines bisschen, dass dich dieses Kapitel auch ein bisschen verstört hat. Ich mag es, viele unterschiedliche Emotionen auszulösen, hihi :D

Bis ganz bald, ich freue mich immer von dir zu lesen.

LG
Haypoint
31.01.2020 | 17:22 Uhr
Huhu
Rosalie sieht es nun einmal so, wie es ist - wie es eine Gefahr für ihre Existenz sein könnte und ich finde du hast
sie und ihre Gedankengänge wunderbar nachvollziehbar beschrieben.
Die Kleinigkeiten die sie nun mal von den Menschen unterscheiden werden Sofia früher oder später auffallen und da eine passende Ausrede zu finden
wird sehr schwierig werden.
Ein wenig Leid tut Rose mir ja auch sie sieht die Lage als einzige ´Sachlich´ auch wenn Sofias Hintergrundgeschichte tragisch ist - so versucht Rose das zu tun was für den Clan am besten ist. Ich fand das Gespräch zwischen Carlilse und Rosalie sehr gut beschrieben. In dem Punkt das Alice Gabe nicht zuverlässig genug ist hat Rose recht und ich kann absolut verstehen, warum sie es so sieht und sie wütend ist, dass keiner ihre Ansicht teilen will.
Ich denke eher das Rose eifersüchtig auf die Aufmerksamkeit ist die alle Sofia schenken - ansstatt das sie sich in ihr erkennt.


Lg

Antwort von Haypoint1505 am 03.02.2020 | 11:11 Uhr
Hey :) ,

vielen Dank für dein Review.
Ja, Rosalie denkt dabei sehr bodenständig und realistisch, allerdings schießt sie dabei ein wenig über das Ziel heraus. Immerhin ahnt Sofia nichts und im Endeffekt kann sie leider auch nichts dafür...aber wir alle kennen ja Rosalie- Sie macht dabei keinen Unterschied. Obwohl man es ihr nicht immer anmerkt, möchte sie ihre Familie in Sicherheit wissen und kann eine Bedrohung wie Sofia einfach nicht ertragen, weswegen sie so ekelhaft zu ihr ist. Ob das was ändern wird...mhm eher nicht.
Und klar, dass Sofia die ganze Aufmerksamkeit bekommt ist natürlich auch ein zusätzlicher Punkt, was sie sehr stört, mal sehen wie sich das noch entwickelt. :)

Ich freue mich, bald wieder von dir zu lesen.

LG
Haypoint
26.01.2020 | 16:31 Uhr
Huhu
Vielleicht tut es Rose und Esme gut, wenn es ein Gespräch gibt - wobei ich mir denken kann dass Rose sich stur stellen könnte.
Ich würde in Sofia Fall auch lieber eine Tablette anstatt einer Spritze zur Beruhigung nehmen wollen.
Das Esme eine gute Mutter für Sofia sein wird bestätigt dieses Kapitel nur - sie kümmert sich so rührend um den aufgelösten Teenager.
Aber nun ich bin auf Rose Sicht gespannt und was sie zu sagen hat ^^





Lg JaliceTo

Antwort von Haypoint1505 am 27.01.2020 | 11:37 Uhr
Rose wird wohl noch Ärger bekommen, Einsicht ist bei ihr allerdings ein Fremdwort. Sie steigert sich grundlos in ihre Abneigung und hat dabei noch genügend Stolz und Selbstbewusstsein, ihre Meinung auch noch laut auszusprechen. Ganz die Zicke eben :)
Fret mich das es dir gefallen hat und was Rosalie angeht : Wir lesen uns im nächsten Kapitel :D
26.01.2020 | 16:21 Uhr
Huhu
Schön von Carlilse dass er Sofia nicht als tickende Zeitbombe sehen will, aber ich denke es ist auch nicht verkehrt sie im Auge zu behalten.
Was ich auch toll finde ist Carlilses Versprechen an sich selbst, dass er Sofia nicht verwandeln will.
Emmett ist in dieser Szene auch toll, versucht das Thema wieder aufs Essen zu bringen und die negative Stimmung etwas zu lockern.
Ja so kennen wir Rosalie sie bringt ihre Meinung knalhart auf den Punkt ohne Rücksicht auf die Emotionen der anderen.
Da hat sich bei Rose aber einiges angestaut - aber irgendwann musste der Knoten halt platzen nehme ich an.
Sofia tat mir wirklich sehr leid nachdem Rose aus dem Raum gegangen ist und der Teenager so völlig planlos zurück blieb und keine Antwort auf die Frage hat, was die Blondine denn gegen sie hat oder was sie falsch gemacht haben könnte.
Sie will die Augen vor der Wahrheit, dass sie einfach nicht zu dem gewohnten Ort zurück kann verschließen - was auf Dauer nicht gut sein kann.




Lg JaliceTo

Antwort von Haypoint1505 am 27.01.2020 | 11:36 Uhr
Carlisle behält sie auf jeden Fall im Auge, er mag ja auch verhindern das ihr etwas passiert. Sie ist ein bisschen wie ein rohes Ei für die Cullens, sehr zerbrechlich :D
Rosalie war wirklich gemein...es ist auch nicht leicht sich mit solchen Anfeindungen auseinanderzusetzen, wenn man ohnehin mit ganz anderen Dingen beschäftigt ist. Da trifft es einen umso mehr :(
26.01.2020 | 15:48 Uhr
Huhu
Eine gute Einstellung direkt mit den Hausaufgaben zu beginnen, sobald man zu Hause angekommen ist, sonst schiebt man es wirklich Ewigkeiten vor sich her.
Der Gedanke ´Irgendwann sehen wir uns wieder´ hat mir für ein paar Sekunden Gänsehaut bereitet, einfach weil es für Sofia noch so lange dauern wird bis sie das hohe Alter erreicht hat, aber dass sie an die schönen Zeiten mit ihrem Dad gedacht hat, ist auch wichtig das man das nicht komplett vergisst.
Das ist lieb von Esme dass sie Sofia mit einer kleinen Pause von den Hausaufgaben ablenken möchte.
Ich finde dass Esme bei Sofias Frage ob sie sauer auf sie ist toll reagiert hat.
Mal sehen ob Rosalie diese Entschuldigung später auch annehmen wird.



Lg JaliceTo

Antwort von Haypoint1505 am 27.01.2020 | 11:34 Uhr
Bestimmt zieht Sofia das aber niemals durch mit den Hausaufgaben, das ist nur die anfängliche Motivation :D Und da sie ja eh Hausarrest hat, gibts kaum was spannenderes als Hausaufgaben, hihi :)
Rosalie sitzt natürlich schon schnippisch in den Startlöchern :)
25.01.2020 | 18:13 Uhr
Esme ist halt einfach die Beste <3
Und ich hab bei der Szene mit den Sternen, doch glatt ein Tränchen vergossen ^^' schön wäre es natürlich, wenn Rosalie irgendwie mitbekommen hätte, wie fertig Sofia wirklich war, ansonsten wird es bei ihr wohl noch sehr lange dauern, bis sie mal merkt, was sie anrichtet ._. Andererseits würde es dann sehr schnell langweilig im Hause Cullen werden xD ich sehe es schon kommen, Sofia steht am nächsten Tag sehr früh auf (sie ist ja nun auch sehr früh eingeschlafen), will nach nach unten gehen und gucken, ob sie Esme schon beim Frühstück helfen kann, begegnet auf dem Flur Carlisle, frisch geduscht und nur mit Handtuch um die Hüften (Sofia braucht ja immerhin den Beweis, dass er wirklich heiß ist! :'D), will vor dem Anblick flüchten und läuft Rosalie über den Haufen xD ... ähm, solltest du jemals vorhaben, Sofia so einen Blick auf Carlisle zu gönnen, warne mich bitte vor, dann koche ich mir vorm lesen einen Beruhigungstee xD
Na, mal sehen, wie der neue Tag wirklich wird, meine Theorie steht ja immer noch, und sie betrifft Rosalie, Sofia und das Slash Rating ;D
Jetzt habe ich gar nicht viel zum Kapitel gesagt, Schande über mich ^^'
Es hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen, Esme war einfach wunderbar :)
LG Stella

Antwort von Haypoint1505 am 26.01.2020 | 14:19 Uhr
Hey du :),

mir selbst wurde bei der Szene auch ganz warm ums Herz, mit Esme hat sie es wohl ganz gut getroffen. Sie ist aber auch echt so lieb und herzlich, da wirkt es auch gar nicht aufgesetzt sondern richtig authentisch. So habe ich sie mir zumindest immer vorgestellt :) Ich glaube allerdings das es bei Rosalie noch eine Weile braucht, bis sie merkt das ihre Worte sehr verletzend sind. Sie wird also noch weiterhin kratzbürstig bleiben :D
Und das mit Carlisle...rhhhhmmm :D Bring mich auf keine dummen Ideen...sonst bringt dir dein Beruhigungstee auch nichts mehr, hahaha :)
24.01.2020 | 12:46 Uhr
Hui, da war Rosalie aber mal wieder sehr charmant *hust* im Grunde sagt sie ja die Wahrheit (außer das Sofia eine Verrückte ist xD), aber das dann Sofia so hart vor den Kopf zu knallen, wobei diese ja gar nicht wirklich weiß, worum es wirklich geht, war dann echt nicht nett ._.
Das Sofia dann wieder ausrastet, ist verständlich.
Aber ich es war wichtig. Zumindest so, wie sie es jetzt getan hat. Denn sie ist nicht nur ausgerastet, sondern hat sich dabei Carlisle und Esme gegenüber geöffnet und hat sie nicht nur von sich gestoßen. Das war für alle mal wichtig, denn so wissen Carlisle und Esme, wie es halt wirklich in Sofia aussieht und Sofia hat gemerkt, dass sie halt doch nicht alleine ist. (Auch wenn sie das vielleicht schnell wieder vergessen wird ^^') Sie hat sich von Esme in den Arm nehmen lassen und hat endlich wieder ein wenig Nähe zugelassen :)
Mir hat das Kapitel wieder sehr gut gefallen, man versteht eben alle Seiten irgendwie und leidet daher noch mehr mit xD
LG Stella

Antwort von Haypoint1505 am 24.01.2020 | 20:21 Uhr
Das hast du wirklich gut getroffen. Obwohl der Tag so traurig endet, ist es ein kleiner Fortschritt für die Cullens. So wissen sie nun, dass Sofia ihnen nicht nur Stöckchen zwischen die Beine werfen will, sondern das es ihr innerlich tatsächlich nicht so gut geht. Freut mich so sehr das du das Kapitel magst :)
23.01.2020 | 18:00 Uhr
Huhu
Schönes Kapitel und der Gedankengang ist gut dass sie sich später bei Carlilse entschuldigen will. Toll das die Cullens ihr so selbstverstândlich die Schule gezeigt haben und wer ist schon ein Fan von Gruppenarbeiten? Ich finde es gut wie schnell Sofia Anschluss gefunden hat und sind wir mal ehrlich wer würde nicht gerne bei den Cullens wohnen den Neid ihrer Mitschülern kann man verstehen. Bin gespannt auf das nächste Kapitel.


Lg JaliceTo
22.01.2020 | 13:06 Uhr
Mir hat das Kapitel wirklich sehr gut gefallen :) so gefällt mir Sofia wirklich gut und es war schön, dass sie tatsächlich so einsichtig war und sich entschuldigt hat bei Esme und Carlisle :) mein erster Gedanke war dann tatsächlich, dass sich Sofia wohl am wenigsten bei Esme Gedanken machen muss, dass sie sauer ist, einfach weil Esme so herzlich ist und dann hast du es genau so geschrieben, dass fand ich wirklich toll :) das ganze Gespräch der beiden fand ich wirklich schön und das Sofia von ihrem Vater erzählt hat, ich fand diesen Schritt so wichtig und du hast das wirklich toll umgesetzt :)
Jetzt bin ich natürlich gespannt, ob Sofia ihre entspannte Laune beim Abendessen behält, Rosalie ist eben Rosalie und wird es Sofia wohl nicht so einfach machen :'D
LG Stella

Antwort von Haypoint1505 am 22.01.2020 | 18:00 Uhr
Hallo du :) ,

es freut mich sehr das es dir gefallen hat. Wenn sie so offen ist, dann gefällt sie mir auch besser. Aber höhstwahrscheinlich wissen wir beide ganz genau, dass es nur eine Kleinigkeit braucht sie wieder zurückzuwerfen. Ich finde diese kleine Annäherung aber auch echt super, langsam macht sie Fortschritte :)
21.01.2020 | 14:10 Uhr
Ich weiß ja, dass man als Pflegekind nicht unbedingt hören will, dass der Pflegevater heiß ist... aber Carlisle ist nun mal verdammt heiß *seufz* Dieser Tatsache müssen wir uns alle stellen xD (du ziehst mich nur wieder in meine Carlisle Sucht, du bist böse! xD)
Mir hat das Kapitel auf jeden Fall sehr gut gefallen :) besonders die Stelle, wo sie darüber nachdenkt, dass Jasper ihr so nahe kommt, ganz als ob er einen unsichtbaren Bund aufrecht erhalten müsste :'D ich fand Jasper in diesem Kapitel aber auch wirklich toll *-*
Und es freut mich, dass ihr erster Schultag dann ganz gut war und sie ihn sogar selber dann gar nicht schlecht fand. Das hat sie einfach mal gebraucht, also danke, dass du sie nicht gequält hast ^^ jetzt hoffe ich natürlich, dass ihr diese Ruhe noch etwas erhalten bleibt, immerhin wird sie Rosalie zu Hause nicht ewig aus dem Weg gehen können xD
LG Stella

Antwort von Haypoint1505 am 21.01.2020 | 21:14 Uhr
Er ist richtig heiß :D Und ich habe noch so viele schöne Ideen für ihn in dieser Geschichte, ich liebe den einfach selber ein bisschen zu sehr :)
Langsam wird Sofia ein bisschen warm mit ihren Pflegegeschwistern und du musst zugeben: Wenn sie nicht gerade vor Zorn platzt, ist sie ja eigentlich echt ne Süße xD

Sei gespannt wie es zuhause weiter geht, vielen Dank für deine regelmäßigen Reviews :)
19.01.2020 | 15:21 Uhr
Gott, vielen Dank, dass Sofia selber über sich denkt, dass sie eine unfaire Zicke ist xD und sie scheint obendrauf noch ein kleines Problem mit Gewalttätigkeit zu haben, erst will sie Rosalie schlagen, nun Jasper... sie muss dringend an sich arbeiten *seufz* wenigstens konnte Jasper sie beruhigen, was sehr angenehm war ^^ ich hoffe, dieser Zustand bleibt auch noch ein wenig länger erhalten, denn so gefällt sie mir viel besser :)
LG Stella

Antwort von Haypoint1505 am 19.01.2020 | 16:11 Uhr
Im Grunde ist sie ein nettes Ding, aber momentan schwappen die Emotionen einfach regelmäßig über. Gleichgültigkeit, Aggression, Trauer etc. Sie kann’s einfach momentan nicht regulieren und fühlt sich einfach unglaublich einsam. Ich denke so würde es mir auch gehen :/ Aber vielleicht wird es ja mit Jaspers Gabe etwas besser :)
19.01.2020 | 15:07 Uhr
Jasper! *-* endlich, ich hab ihn schon mindestens so vermisst, wie Carlisle ihn vermisst hat xD ich finde es super, dass eigentlich jeder weiß, dass Sofia irgendwie etwas daneben ist und ihr Zimmer als Krisengebiet zu bezeichnen, trifft es perfekt :'D mal sehen, wann Sofia denn mal merkt, dass sie sich die Probleme gerade selber macht. Ich hoffe für sie, dass die Schule wirklich irgendwas mit Turnen hat, vielleicht kann sie sich dabei ein wenig abreagieren und findet darin irgendwie einen Ausgleich :)
LG Stella

Antwort von Haypoint1505 am 19.01.2020 | 16:07 Uhr
Jaaa, endlich kann er eingreifen. Mal sehen wann die Erleuchtung auch bei Sofia kommt, so schnell traue ich ihr das nicht zu :D
19.01.2020 | 14:50 Uhr
Oh man, Rosalie ist so genial xD 'Die scheint wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden zu sein, die kleine Madame', ich musste so lachen :'D und ich hab eben noch gesagt, die anderen packen Sofia in Watte und jetzt sagt Rosalie genau das selbe xD
Allerdings muss ich anmerken, dass ich Sofias Verhalten wirklich ekelhaft fand. Ja, sie hat viel durchgemacht, aber das ist kein Freifahrtsschein. Die Cullens können überhaupt nichts dafür, sie wollen ihr nur helfen und was macht Sofia? Eskaliert vollkommen und ist einfach widerlich ._. Vielleicht wäre es besser, wenn sie mal eine ordentliche Therapie bekommt?
Ich fand es auf jeden Fall gut, das Carlisle ihr gesagt hat, wo die Grenzen liegen, denn in ihrem Wahn, dass sie ja so ungerecht behandelt wird, merkt sie nicht, dass sie selber alle anderen noch viel schlimmer behandelt. Sie kann wirklich froh sein, dass sie bei Carlisle und Esme gelandet ist, die beiden werden sie sicherlich nicht wieder wegschicken und alles versuchen und eine Engelsgeduld haben xD woanders hätte man sie wohl jetzt langsam wieder abgegeben. Ich hoffe, dass wird ihr wirklich nochmal bewusst, denn unter all ihrem Hass und der Wut, steckt irgendwo ein wirklich nettes und herzliches Mädchen... hoffe ich zumindest, im Moment finde ich sie einfach nur schrecklich xD ich will den Tag am Strand zurück, da war es so schön friedlich ^^'
LG Stella

Antwort von Haypoint1505 am 19.01.2020 | 16:05 Uhr
Sie sieht tatsächlich nur sich selber. Carlisle ernstes Gespräch war nur der Anfang, er weis das man manche Menschen auch einfach konfrontieren muss mit den Dingen, die ihnen das Leben schwer machen. Und früher oder später wird er eine professionelle Therapie auch verlangen, dazu hab ich schon Ideen im Kopf. Schreit alles nach Drama...Aber du hast recht : Sie kann froh sein bei den geduldigen Cullens gelandet zu sein, das erspart ihr eine Menge Ärger mit den Behörden :)