Reviews 1 bis 15 (von 15 insgesamt):
06.01.2020 | 15:33 Uhr
zu Kapitel 5
Juhu!

herrlich, wie sich Aaron hier mit Andrew anlegt, obwohl er ja 'eigentlich' todkrank ist. Aber, diese Prügelei hat auch ihr Gutes, es kommt zu Tage, dass Hotchs Arzt sich verschaut hat.
ZUm Glück! Nicht auszudenken, wenn unser guter Hotch hätte ins Gras beissen müssen.
Aber so hat das Weihnachtswunder eine Chance und alles ist wieder gut.

Sehr schön gemacht, vielen Dank fürs Schreiben und Teilen, meine Liebe.
Für Dich ein fluffiges, erfolgreiches 2020, möge Dir Deine Muse gewogen sein!
ganz liebe Grüsse,
Deine Susen

Antwort von Addison in love am 08.01.2020 | 17:37:38 Uhr
Hi, Susen.

Ich konnte Hotch doch nicht sterben lassen. Manchmal geschehen noch Wunder und besonders zu Weihnachten. :-)

Ich wünsche Dir auch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Vielen Dank für dein kontinuierliches Feedback. :-)


Lg Addison
28.12.2019 | 21:55 Uhr
zu Kapitel 5
Soooo, ein letztes Mal melde ich mich zu diesem Weihnachtsprojekt :D
Wooohooo, ich habe mein Happy Ending bekommen! Das freut mich gerade sehr! :D

Dieser Mendoza ist echt ein Arsch. Aber ich fand es irgendwie süß, wie Hotch Emily zu Hilfe gekommen ist. Das ganze hat mich an einen Liebesfilm im Fernsehen erinnert … aber es ist Weihnachten, da darf man so was auch schreiben. :D

Niedlich finde ich auch, dass Emily sich solche Sorgen macht. Es ist schön, dass sie und Hotch beide ihren Stolz beiseite schieben können und am Ende doch noch zusammenkommen. Ich denke, das wird beiden gut tun. Im Grunde waren es ja vor allem verletzte Gefühle, die da mit hineinspielten. Und ich denke, Hotch hat jetzt genug Zeit, sein Schweigen wiedergutzumachen.

Ich bin auch froh, dass Hotch nicht krank ist. Das ist sicher eine große Erleichterung für alle. In dem Sinne hatte das Kloppen mit Mendoza ja doch noch etwas Gutes. :D

Vielen Dank für das Teilen dieser kleinen süßen Geschichte!

Liebe Grüße
Nessa
25.12.2019 | 10:25 Uhr
zu Kapitel 5
Yay <3<3<3
Wie immer ein fantastisches letztes Kapitel mit Happyend
Ich freue mich schon auf die nächste Story von dir
Liebe Grüße und ein frohes Fest
Paula Cassidy

Antwort von Addison in love am 25.12.2019 | 18:45:11 Uhr
Hi. :-)

Freut mich, dass dir meine Geschichte gefallen hat.

Vielen Dank für dein kontinuierliches Feedback.

Ich wünsche Dir auch ein schönes Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Lg Addison
22.12.2019 | 12:37 Uhr
zu Kapitel 4
Juhu, meine Liebe

ja, wem könnte man Jack besser anvertrauen, als Emily? Mir fiele da ja noch Rossi ein, aber vielleicht ist er schon ein wenig zu alt, für so viel Verantwortung?
Ein Gehirntumor soll also unserem Hotch das Leben kosten, keine sehr angenehme Art zu sterben, würde ich so spontan sagen. Kein Wunder, dass Emily entsetzt ist, mit sowas rechnet man im Leben nicht...….
ich bin sehr gespannt, wie das alles weiter geht.
lg, Deine Susen
Frohes Fest, falls wir uns nicht mehr lesen!

Antwort von Addison in love am 23.12.2019 | 16:56:35 Uhr
Hi, Susen.

Emily ist eine gute Wahl. JJ und Will wären sicher auch bereit dazu, sich um Jack zu kümmern.

Ein Gehirntumor ist wahrlich, keine angenehme Art zu sterben. Hier hilft nur noch ein Weihnachtswunder.

Ich wünsche Dir auch ein frohes Fest. :D

Vielen Dank für deinen Kommentar.


LG Addison
21.12.2019 | 19:33 Uhr
zu Kapitel 4
Alle guten Dinge sind drei … :D
Ich bin erstaunt, dass das Kapitel schon am 20. kam. Wolltest du nicht an jedem Adventsonntag etwas hochladen? Oder hast du es bewusst vorgezogen, weil noch ein Kapitel folgt?

Und wieder geht es dramatisch weiter.

Das ist wirklich eine furchtbar traurige Situation für Hotch.
Es ist aber auch verständlich, dass Emily das gar nicht so fassen kann. Zwar ist es gut, dass Hotch die Wahrheit gesagt hat, aber so plötzlich kann man das wohl auch nicht verarbeiten. Ich bin gespannt, was auf die beiden zukommen wird. Und ob Hotch letzten Endes nicht doch überlegt. Diese leise Hoffnung habe ich noch immer.

Schön, dass Rossi Bescheid weiß. Das passt irgendwie sehr gut :)

Ja, Hotchs Wunsch, Jack bei jemandem unterzubringen, dem er vertrauen kann, ist sehr verständlich … Aber ich denke, Emily hat schon recht, dass das gerade etwas viel ist. Man stelle sich diese Situation mal in der Realität vor. Ich denke aber, dass sie letzten Endes zustimmne würde, sollte es so weit kommen.

Ich warte mal geduldig auf das nächste Kapitel. Ich nehme an, es wird das letzte sein? :)
Ich hoffe, die Situation wendet sich doch noch zum Guten! Emily ist schon wieder in einem Albtraum gefangen.

Liebe Grüße
Nessa
21.12.2019 | 19:26 Uhr
zu Kapitel 3
Sooo, es geht ja gleich sehr dramatisch weiter. Bis zum Ende dachte ich noch, dass Hotch jetzt einfach eine Ausrede präsentieren wird, aber das ist echt … hart. Aber du hast ein Happy Ending versprochen und ich werde dich bei Gelegenheit daran erinnern. :D
(Und wehe, das bedeutet, dass Emily doch noch Mendoza heiratet. :D)

Abgesehen von dem Schockmoment hat mir das Kapitel aber auch wieder gut gefallen. Penelope ist meiner Meinung nach immer noch die Coolste. Ich mag ihre gefühlvolle, offene und aufgestellte Art einfach. Und ich denke, sie bemüht sich sehr um ihre Freunde.
Auch von Rossi habe ich diesen Eindruck. Er wirkt immer sehr bedacht und fällt anderen nicht gleich mit der Tür ins Haus. Das ist schön.

Emily ist natürlich eher distanziert wie immer. Sowohl vor Penelope wie auch vor Hotch. Ich denke aber, nach der Sache mit Mendoza ist das auch verständlich. Ich fand es auch süß, wie Penelope versucht hat, ihre Beziehung zu retten … auch wenn das wohl nichts mehr wird.
So, Hotch ist schon ein bisschen mysteriös. Bin gespannt, was er zu sagen und zu erklären hat. Er hat ja ziemlich gerade aus gesagt, was Sache ist, und das während/nach der Party. Schon ziemlich krass, aber das ist eben Hotch, und vielleicht ist es auch ganz gut, dass er ehrlich ist. Das wird Emily bestimmt auch zu schätzen wissen.

So, bis gleich :)
Nessa
21.12.2019 | 19:16 Uhr
zu Kapitel 2
So, ich bin zurück :D Denke ich/hoffe ich. Und ich dachte mir, ich hole gleich mal einige Reviews nach :)

Ajjj, da lag ich ja halbwegs richtig, und es war doch Hotch. Okay, erst war es Mendoza, der irgendwie ziemlich genervt hat. Er kommt sehr aufdringlich rüber. Und ich nehme ihm seine Ausrede auch nicht so ganz ab, bzw. fand seine Versuche, sich gegenüber Emily zu erklären, irgendwann jämmerlich. Ich denke, er hätte sich besser einmal entschuldigen sollen, anstatt regelrecht darum zu betteln. Dann hätte Emily ihm vielleicht sogar noch eine Chance gegeben.

Emily ist auch wütend auf Hotch. Da er abgetaucht ist, ergibt das auch Sinn. Diese Geschichte spielt ungefähr zur Zeit der neusten Staffel, oder? Mendoza ist ja jetzt hier und Hotch ist weg. (Manchmal verliere ich den Überblick, was aber nicht an dir liegt. :D)

Hotch lässt aber auch nicht locker, aber er wirkt um einiges sanfter als Mendoza. Ich kann aber verstehen, dass Emily auch ihn nicht unbedingt sehen will. Trotzdem hoffe ich, dass er bald eine Erklärung findet und die beiden zusammenkommen. :)

Etwas Kleines ist mir noch aufgefallen: Irgendwann in der ersten Szene wechselst du auf einmal die Perspektive:
»Was wollte er ihr eigentlich sagen? Irgendwie hatte er den Faden verloren.«
Das liest sich so, als wäre es aus der Sicht Mendozas. Der Rest des Kapitels ist aber aus Emilys Sicht (personaler Erzähler) geschildert, und Emily kann ja nicht wirklich wissen, was in Mendoza vorgeht.
Mir passiert das auch manchmal, ich würde den Ausschnitt einfach so drehen, dass klar ist, dass er aus Emilys Sicht ist. :)

Liebe Grüße
Nessa
18.12.2019 | 22:45 Uhr
zu Kapitel 4
Ja, auch hier muss offenbar jemand ganz schnell aufwachen...
Ich finde die Story mega gut geschrieben und vor allem auch die Sicht auf die Gefühle beider Hauptcharaktere gut ausgearbeitet : )
Bis zum nächsten Kapitel
Liebe Grüße
Paula Cassidy

Antwort von Addison in love am 19.12.2019 | 14:59:44 Uhr
Hi. :-)

Freut mich, dass dir die Geschichte trotz der traurigen Entwicklung gut gefällt.

Ein Kapitel folgt noch an Heiligabend, und da wendet sich hoffentlich alles zum Guten.

Vielen Dank für deinen Kommentar.

Lg Addison
17.12.2019 | 22:03 Uhr
zu Kapitel 3
Ich habe mir während des Lesens schon überlegt, was ich lobend in meinem Review erwähne..
Und dann haust du so einen letzten Satz raus! :o Und das vor Weihnachten!!
Bin gespannt wie du das wieder in Ordnung bringen willst ;)
Aber abgesehen davon.. mir gefällt, dass es sich in Hotchs Abwesenheit in der Serie angliedert
und sie in gewisser Maßen erklärt. Auch die Darstellung der Charaktere wieder sehr treffend.
Gerade Emily gefällt mir sehr gut. Sehr kühl und distanziert auf der einen, und sehr gefühlvoll
und verletztlich auf der anderen Seite.
Freue mich auf die nächsten Kapitel!
Glg Mona

Antwort von Addison in love am 18.12.2019 | 11:25:25 Uhr
Hi, Mona. :D

Freut mich, daß dir das Kapitel trotz des Schlußsatzes gefallen hat.

Es ist Weihnachten... da kann doch nur alles gut werden. ;D

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar.

LG Addison
17.12.2019 | 11:41 Uhr
zu Kapitel 3
Juhu!

Oh man, Emily....kein Glück mit den Männern, fürchte ich. Und dann zu allem Übel auch noch Pennys kitschige Weihnachtsfeier. Ob ich dazu in Stimmung wäre? Ich weiss ja nicht.
Aber, es kommt noch dicker, Hotch ist wieder da und er lässt eine fürchterliche Bombe platzen....
Ich hoffe jetzt mal auf den mild gestimmten Geist der Weihnacht und dass doch alles gut wird.

Grüssle, Deine Susen

Antwort von Addison in love am 18.12.2019 | 11:22:51 Uhr
Hi, Susen.

Freut mich, daß du auch dieses Jahr wieder bei meiner Weihnachtsgeschichte dabei bist. :D

Emily hat kein Glück bei den Männern. Aber dann ist Hotch nach langer Abwesenheit wieder in der Stadt und hat ein wichtiges Anliegen. Hoffen wir mal, daß sie ihm zuhört.

Der Geist der Weihnacht ist immer präsent. :D Hoffen wir mal das Beste.

Vielen Dank für dein Review.

LG Addison
17.12.2019 | 07:53 Uhr
zu Kapitel 3
Hey,
Wow! Was eine Weihnachtsfeier!
Ich kann mir richtig gut vorstellen, dass Penelope da förmlich explodiert ist in Kitsch und Weihnachtsstimmung verbreiten ^^
Ich finde du hast die Reaktionen der einzelnen Charaktere wieder gut rüber gebracht. Aber was ist mit Hotch? O.O
Ich bin sehr gespannt darauf, wie es weitergeht.
Eine schöne Woche wünsche ich dir :)

Antwort von Addison in love am 18.12.2019 | 11:18:19 Uhr
Hi, Loreen.

Der Kitsch erschlägt einen förmlich. :D

Hotch hat ein wichtiges Anliegen. Hoffen wir mal, daß Emily ihm zuhört.

Ich wünsche Dir noch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Vielen Dank für dein Review

LG Addison
15.12.2019 | 08:26 Uhr
zu Kapitel 3
Oh, Gott NEEEEEEEIN!!!!
:, (
Du kannst ihn doch nicht sterben lassen!!!!!
Wieso bist du eigentlich immer so fies?!
Naja, das gibt sich bestimmt noch. War ja bisher auch so :)
Liebe Grüße
Paula Cassidy

Antwort von Addison in love am 15.12.2019 | 09:50:45 Uhr
Hi. :-)

Freut mich, dass du wieder dabei bist.

Ich weiß, es ist fies. Aber das hier ist eine Weihnachtsgeschichte, und da wendet sich meistens alles zum Guten. Man muss nur etwas Geduld haben. ;-D

Vielen Dank für deinen Kommentar.


Lg Addison
07.12.2019 | 09:27 Uhr
zur Geschichte
Eine tolle Geschichte von dir, wenn natürlich auch sehr traurig!
Doch die Gefühle von Emily hast du verständlich beschrieben, sodass wir Leser mit ihr mitfühlen.
Und das Verhalten passt auch gut zu ihr.
Bin sehr gespannt wie es weiter geht!
Glg Mona

Antwort von Addison in love am 08.12.2019 | 07:34:47 Uhr
Hi. :D

Freut mich, daß dir meine Geschichte gefällt.

Stimmt, die Geschichte hat einen traurigen Touch. Aber es ist Weihnachten.... es kann nur bergauf gehen. :D

Vielen Dank für dein Review.

Liebe Grüße

Addison
02.12.2019 | 23:55 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Addison,

nach einer abendlichen Schreibsession dachte ich, das ist der perfekte Zeitpunkt, um noch eben was zu lesen, bevor es ins Bett geht - und deine Kurzbeschreibung zusammen mit den Hauptfiguren Hotch/Rossi/Emily ließen mich neugierig werden. Mal schauen, wo du uns mit deiner Geschichte hinführst! :)

Den Start finde ich übrigens äußerst gelungen. Ich weiß ja noch nicht, wie es weitergeht, aber diese kurze, knappe Art, Fälle als Setting zu beschreiben, gefällt mir immer besser, als direkt zu Beginn zu sehr ins Detail zu gehen, falls das überhaupt nötig ist. Grauen passiert ja doch mehr im Kopf, zu sehr muss die Fantasie hier gar nicht befüttert werden, finde ich. Eins A.

Und dann entwickelt sich die Geschichte (vorerst) in eine Richtung, mit der ich ehrlich nicht gerechnet habe. Arme Emily. Sowas verdient keiner, und sie scheint besonders wenig Glück zu haben mit der Liebe. Gut, ob das mit Mendoza Liebe war, sei mal dahingestellt - aber es hätte (von ihrer Seite aus) sicher welche werden können. Auf der anderen Seite ist da Hotch - war da Hotch, mit dem sie ja ganz offensichtlich mehr verband als nur kollegiale Freundschaft. Warum das wohl useinandergegangen ist? Deiner Kurzbeschreibung nach dürfen wir ja hoffen, mehr zu erfahren - und da es eine Weihnachtsgeschichte ist, bleibt auch die Hoffnung auf ein wieauchimmer geartetes Happy End für Emily. Weit weg von Mendoza.

Hat mir bisher gut gefallen deine Geschichte. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

Ein kurzer technischer Hinweis: ich als Leser würde mir mehr Leerzeilen wünschen. Wenn frau beim Lesen kommentiert und zwischen Reviewbox und Text hin- und herspringt, ist es bei einem so langen Fließtext sonst sehr schwierig, wiederzufinden, wo frau gerade war. Ich weiß, das ist Geschmackssache - aber das zumindest mein Eindruck als Leser. Lieber hier und da eine Leerzeile einbauen und dann, wie du es ja unten getan hast, mehrere für einen "echten Absatz" bzw. inhaltlichen Sprung bzw. szenischen Wechsel. Das Leben ist einfach zu kurz für Blocktexte und Textblöcke.

Hab' Dank fürs Schreiben und mit uns Teilen! Ich freu mich auf mehr.
LG starkeeper

Antwort von Addison in love am 03.12.2019 | 12:20:45 Uhr
Hi, starkeeper.

Freut mich, daß du meine neue Weihnachtsgeschichte liest. :)

Dieses Mal soll es ein Drama sein und nichts mit den Fällen zu tun haben, die die BAU sonst so bearbeiten.

So wie es aussieht, wird es dieses Jahr bestimmt kein schönes Weihnachten für Emily. :(

Vielen Dank für den Hinweis und für dein sehr ausführliches Review.


LG Addison
01.12.2019 | 17:38 Uhr
zu Kapitel 1
Huhu Addison :)

Es freut mich, dass du auch dieses Jahr wieder ein Weihnachtsprojekt schreibst! Und es beginnt gleich schon mal spannend. Ich find's gerade auch schön, dass es ausnahmsweise nicht um Mord und Totschlag geht (nicht, dass man das bei dem Fandom nicht erwarten würde :D), sondern dass es erst mal nach Liebesdrama aussieht.

Emily und dieser Andrew also. Ich finde es verständlich, dass sie Hotch vermisst. Aber natürlich scheint sie dennoch Gefühle für Andrew entwickelt zu haben – was ja auch verständlich ist.

Dass sie von seiner Aktion verletzt ist, ist auch verständlich. Sie scheinen zwar noch nicht ernsthaft zusammen gewesen zu sein, aber sie dachte wohl, es würde darauf hinauslaufen (und er scheint das auch gewusst zu haben, wenn er ihr sogar hinterherrannt.)

Wer wohl an der Tür klingelt? Ich habe ja die leise Hoffnung, dass es Hotch ist. :D So wie ich das der Charakterliste ansehe, wird er ja noch auftauchen. Hoffentlich finden die beiden zusammen.

Du hast das ganze wie immer anschaulich geschildert. Ich freue mich auf mehr! :)

Liebe Grüße
Nessa