Autor: Falling Angel
Reviews 1 bis 13 (von 13 insgesamt):
01.04.2020 | 14:07 Uhr
Erfreut und gespannt!
Prima Grundlage für allerlei Verwirrung und Verwicklungen ...

Antwort von Falling Angel am 29.05.2020 | 15:47 Uhr
Vielen Dank!
Ich hoffe, du hast viel Spaß mit der Geschichte! :)
05.01.2020 | 14:31 Uhr
Hallo Falling,

Deine Geschichte ist echt klasse. Erwachsenenliteratur mit a la HP mit allen Höhen und Tiefen für die Protagonisten, so etwas lese ich sehr gerne. Und dein Schreibstil ist auch super. Ich werde jetzt auf deinem Account ein bisschen herumstöbern und hoffentlich noch einige Sternchen bei Dir hinterlassen können. Wenn die alle so sind wie der Adventskalender dann hast Du Dir sie redlich verdient.

Also Sternchen ist vergeben. Dir noch einen guten Start ins neue Jahr und einen schönen Sonntag.

VG gast0617

Antwort von Falling Angel am 08.01.2020 | 09:45 Uhr
Hallo :)
Vielen Dank, es freut mich sehr, dass dir der Adventskalender so gut gefallen hat!
Ich wünsche dir noch viel Spaß mit meinen anderen Geschichten! :)
27.12.2019 | 19:42 Uhr
Liebe Falling Angel,

zunächst einmal einen herzlichen Dank, deine Adventskalendergeschichte hat mir die ersten drei Adventswochen ungemein versüßt! Mit deinen (nahezu vorbildlichen) regelmäßigen Uploads hast du lange Warterei und Ungeduld völlig ausgeschlossen, auch dafür danke ich dir.
"Harry Potter" ist schon lange nicht mehr mein Fandom und wird es wohl auch nie wieder werden, (dafür missfällt mir die Entwicklung der Geschichte ab dem fünften Band zu sehr,) aber das Ship Lustoria ist so interessant, ich konnte gar nicht anders, als deiner Idee eine Chance zu geben, wobei ich durch einen Tipp in einer der Geschichten von Rosethouartsick auf deinen ersten Oneshot zu den beiden aufmerksam geworden bin und entsprechend angefixt war.

Zunächst einmal: Du hast einen sehr schönen Schreibstil, flüssig zu lesen, leicht zu verfolgen. Mir gefallen deine Beschreibungen und die sehr klare Linie, der du folgst. Perfekt für eine Adventskalendergeschichte! Außerdem gefällt mir die (mitunter auch toxische) Dynamik von Lucius und Astoria wahnsinnig gut. Du kannst dir daher denken, dass die Entwicklung der Geschichte (die allerdings recht vorhersehbar war,) nicht ganz so mein Fall ist. Dafür ist Draco bis zuletzt als Figur - insbesondere im Vergleich mit seinem Vater - zu, sagen wir mal korrekt geblieben und wurde damit leider etwas farblos. Ohnehin war am Ende alles etwas zu einfach. Prompt hat Draco herausbekommen, was da lief, besinnt sich Astoria bereits und wünscht Vergebung, weil sie nun doch eine "echte" Ehe mit ihm führen möchte. Weil Draco Abstand braucht und erst einmal für sich sein möchte, um zu entscheiden, wie es nun weitergeht - absolut nachvollziehbar und natürlich - kommt ein gefährlicher Todesser vorbei, Astoria darf als Retterin auftreten, Draco darf sich um sie sorgen und schon ist alles soweit gut. Sicher, wir Leser wünschen uns von einer Adventskalendergeschichte Kitsch und mehr noch ein Happy End, aber das war dann doch ein sehr durchsichtiger Schachzug - und ein recht übereilter Ritt.

Insofern haben mir die letzten Kapitel leider weniger Freude bereitet als die vorigen, dennoch möchte ich dich ausdrücklich für deinen Mut loben, ein Ship mit einem gehörigen Altersunterschied und allerhand Konfliktpotential (von der Sprengkraft mal abgesehen,) an den Beginn einer weihnachtlichen Geschichte zu stellen. Und da du im Epilog um eine Rückmeldung zu dem Ship gebenten hast, möchte ich dir auf jeden Fall sagen, dass ich definitiv weitere Geschichten über Lustoria lesen möchte. Insbesondere, wenn sie aus deiner Feder stammen, denn du kannst die Gedanken und Gefühle der beiden - so verwerflich, empörend oder kritisch sie an manchen Stellen auch sind - wunderbar darstellen.

Nochmals ein herzliches Dankeschön, dass du diese fanfiction mit uns geteilt hast und bei dem nächsten Lustoria-Abenteuer bin ich auf jeden Fall wieder dabei! :-D

Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünscht dir,
Bell

Antwort von Falling Angel am 28.12.2019 | 09:10 Uhr
Hey :)
Vielen lieben Dank für dein großes Lob und dass du bei der Geschichte dabei warst!
Deine Kritik zu den letzten Kapiteln kann ich absolut verstehen, ich hatte mich da wohl ein wenig verrannt und wollte aber noch einen "netten", zu Weihnachten irgendwie passenden, Schluss verfassen :) Ich werde allerdings definitiv noch weitere Lustoria-Geschichten verfassen, von dem her hoffe ich, dass eine der nächsten mehr nach deinem Geschmack endet :D
Danke für deinen Review und ebenfalls einen guten Rutsch! :)
26.12.2019 | 13:01 Uhr
So... ich habe dann auch wirklich bis heute gewartet und die letzten drei Kapitel in einem Rutsch gelesen, weil ich einen Cliffhanger am Weihnachtstag nicht vertragen hätte und auf Nummer sicher gehen wollte... ich muss mich erstmal sammeln. Was soll ich sagen... das hat sich in etwa so entwickelt, wie ich es mir nach dem viertletzten Türchen gedacht habe... abgesehen von dem Blutfluch, der hat mich unerwartet getroffen und heftig reingehauen. Ich bilde mir ja ein, mir so meine Gedanken um Astoria und die Familie Greengrass gemacht zu haben... aber ich blende "Cursed Child" dabei immer aus und ignoriere, dass Astoria in diesem Canon ja gar keine grantige, alte Dame wird, sondern recht jung verstirbt. Ich habe "Cursed Child" nur einmal gelesen und das ist locker drei, vier Jahre her, dementsprechend weiß ich gar nicht mehr, wie genau ihr Ableben erklärt wurde, aber Blutfluch... macht Sinn. Aber das ist natürlich trotzdem kein schöner Schlussgedanke für diesen Kalender, weil Astoria da so jung und dumm und vital wirkt :D

Jetzt aber mal generell zu der Entwicklung... die Entwicklung zwischen Astoria und Draco mochte ich, auch wenn ich immer noch nicht genau den Finger auf den Moment legen kann, in dem Astoria dann gemerkt hat, dass sie ihren Ehemann vielleicht doch gar nicht so scheiße findet :D Aber vielleicht ist es gut, dass ich den genauen Moment nicht benennen kann, so richtig deutlich ist es geworden, als dann alles zusammen kam und Draco von der Liebelei zwischen Lucius und Astoria Wind bekommen hat... du weißt, was du liebst,wenn du es verloren hast und so. Grundsolide basic-Botschaft, aber trotzdem... das geht immer :D Wenn Gossip Girl da ganze Staffeln mit füllen kann, dann passt das auch für diesen Adventskalender :D

Und dann Lucius... ach Lucius... so vernünftig... so rücksichtsvoll... und plötzlich doch verliebt. Ach nein. Ach nein. Am Anfang hat er mir besser gefallen :D Spaß bei Seite, es ist irgendwie absehbar gewesen, dass entweder Astoria oder Lucius so zu viele Gefühle entwickeln werden und gegen Ende hat sich ja auch abgezeichnet, dass es Lucius trifft, weil Astoria ja schließlich der Teil des Dreiecks gewesen ist, der eine Wahl hat :D Und Lucius ist raus...ach ja... die Tragik ist immer noch schön eingefangen, auch wenn das Dreieck gegen Ende ein bisschen dieses Komplexe verloren hat, weil irgendwie deutlich wurde, dass Astoria es bereut und Dracos Vergebung will. Was spannend gewesen wäre: Wenn Draco sie abgewiesen hätte und sie dann doch bei Lucius gelandet wäre, der sie liebt, während sie Draco liebt... ODER wenn die ganze Geschichte nach Dracos Vergebung wieder von vorne beginnt, so als endloser Kreislauf, aber gut gut gut, so gab es Figurenentwicklung und einen weihnachtlichen Abschluss und beides ist genau richtig gewesen und ich denke, du weißt selber, wie viele Möglichkeiten es gab, diese Geschichte zu beenden :D

Die Lemon-Szenen fand ich durchweg ziemlich gelungen, es gab keine Fremdscham-Momente und das ist erstmal das Wichtigste :D
Und das war dann auch das Wort zum zweiten Weihnachtstag :D


xx

Antwort von Falling Angel am 28.12.2019 | 09:05 Uhr
Hey :)
Ich hatte schon ganz am Anfang den diffusen Gedanken, dass ich diesen Fluch irgendwie einbringen will, aber es ist mir dann selber erst beim Schreiben klargeworden, wie ich das machen soll :D
Natürlich war es notwendig, dass sich irgendwer von den beiden verliebt, andernfalls wäre das ja alles viel zu einfach gewesen :P Selbst WENN Lucius eigentlich nur Astorias "Rettungsleine" war, sind Gefühle nunmal nicht so leicht zu kontrollieren :D

Ja, ich habe mir gegen Ende dann auch echt schwer getan, mich für ein Ende zu entscheiden... Wie du sagst gab es viele Möglichkeiten, aber ich wollte zu Weihnachten in meinem Adventskalender auch nicht ZU grausam werden ^^ Aber es gibt ja zum Glück noch Optionen für viiiiele weitere Lustoria-FFs, in denen ich mich noch ausleben kann :D
Vielen lieben Dank für deine Reviews, du hast mich echt oft dazu motiviert, weiterzuschreiben, sonst hätte ich vermutlich schon Mitte Dezember eine Pause einlegen müssen :D <3
22.12.2019 | 19:53 Uhr
Well... that escalated quickly. Mehr kann man da echt nicht sagen :D Also das hab ich wirklich nicht kommen sehen. Ich meine, das ganze Todesser-Thema wirkte von Dracos Seite aus zwar noch unverarbeitet, aber mit so einem Springkastenteufel und dem ultimativen Todeskampf im Wohnzimmer hab ich nicht gerechnet... na ja, jetzt hat Draco seinen Liebesbeweis. Puh. Das war mir fast der berühmte touch too much, aber mal gucken, vielleicht lässt sich der Kitsch ja noch umgehen... oder wenigstens entschärfen :D

Bis hierhin bin ich mit der Entwicklung von Dracos und Astorias "Streit" (wenn man diese chronische Eiszeit so nennen kann) ganz zufrieden gewesen, das ging nicht zu schnell, da hat keiner zu früh aufgegeben, da sind alle in ihrer Rolle geblieben und... ja... jetzt gibt es so eine Situation :D Ich bin wirklich gespannt, wie Astorias Gefühlslage davon beeinflusst wird... die Sehnsucht hat sie ja schon vorher stark getroffen. Hach... ich bin sehr gespannt!

xx

Antwort von Falling Angel am 23.12.2019 | 09:51 Uhr
Ups :D Der Springkastenteufel kam vielleicht wirklich ein wenig unerwartet... Ich habe mir im Nachhinein auch gedacht, dass ich da mehr Foreshadowing hätte betreiben müssen, aber wenn man ungeplant drauflosschreibt, geht es nicht immer ^^ Ich hoffe, dass das heutige Kapitel den Kitsch ein wenig entschärft, ich habe mir Mühe gegeben, es da nicht zu übertreiben... Für das 24. Kapitel kann ich allerdings keine Versprechungen machen :D

Alle anderen Fragen werden heute noch beantwortet ;)

Danke für deinen Review <3
18.12.2019 | 14:00 Uhr
Hui, das war mehr Action als ich erwartet hab :D Und ich komme mir ein bisschen dumm vor, dass ich das nicht habe kommen sehen... macht ja irgendwie nur Sinn, dass Draco bei der Ansage, dass sie noch eine ganz wichtige Sachen klären, neugierig ist und misstrauisch und ihr nachgeht... aber schon spannend, dass er offenbar nur sehen muss, dass Astoria in ein altes Malfoy-Haus geht, um zu schlussfolgern - oder hat er richtig gelauscht? Da erhoffe ich mir noch mehr Details :D

Hach ja... ich finde Astorias Vorwürfe an Draco übrigens relativ bodenlos und auch, wenn sie sich vielleicht zusammengereimt hat, dass Draco ihre echte Persönlichkeit nicht akzeptieren würde, ist das ja nun wirklich nichts, was er ja so gesagt hätte. Das ist alles nur Astoria und ihre Wahrnehmung... und das macht diese Geschichte so großartig. Ich lebe ja für subjektives Erzählen und die Katastrophen, die man da raus holen kann und... ja, herrlich!!

Ich bin gespannt, wie sich das jetzt weiterentwickelt. Auf zwei Hochzeiten tanzen ist halt nicht :D
Ich finde es immer noch ein bisschen schade, dass es zwischen Draco und Astoria nicht noch ein wenig mehr Romantik gab und dass es wirklich beim Küssen geblieben ist... das hätte den Betrug irgendwie noch auf ein höheres Level gehoben, wenn sie "richtig" zusammen gewesen wäre, aber wahrscheinlich tut dieses "Zieren" von Astoria Draco noch ein bisschen mehr weh... ja... na ja, ich liebe das Drama und ich freue mich richtig auf morgen! *-*

xx

Antwort von Falling Angel am 19.12.2019 | 08:31 Uhr
Draco kann ja nicht für immer und ewig eine ahnungslose Fußmatte bleiben, das wäre auch langweilig :D Er hat schon gelauscht, das wollte ich durch seine Anschuldigungen klarmachen - er hat jetzt nicht einfach aufgrund des einen Treffens darauf geschlossen, dass sie ihn mit Lucius betrügt :)

Eine subjektive Katastrophe ist das hier ganz eindeutig :D Es freut mich, dass du deinen Spaß daran hast ;)

Ich habe eh viel überlegt, ob Astoria und Draco nicht doch miteinander schlafen, bevor er alles über den Betrug herausfindet - aber es hat sich, meiner Meinung nach, keine Szene ergeben, in der das gut gepasst hätte. Bzw. ist sich Astoria ihrer eigenen Gefühle und Wünsche ja (bis jetzt) noch nicht so sicher gewesen, da hätte es für mich einen komischen Beigeschmack gehabt, so etwas zu schreiben. Aber mal sehen, mit dem heutigen Kapitel hat sie ihre Hemmungen ja überwunden, aber ob Draco das auch so entspannt sieht? :D

Danke für deinen Review! <3
16.12.2019 | 15:37 Uhr
Gute Güte, du bringst deine Figuren wirklich unaufhörlich in Zwickmühlen... dass Draco sich seinem Vater anvertraut ist natürlich... puh. Einerseits bewundere ich Dracos Fingerspitzengefühl und seine Empathie... aber andererseits ist er ja so komplett auf dem falschen Dampfer und verschätzt sich immens in Astoria... puh. Ich denke allerdings, dass Draco auch Gefallen an der echten Astoria finden könnte! Wenn man mal von dem Lucius-Aspekt absieht... aber ich denke nicht, dass er ausrasten wird, weil er keine jungfräuliche, introvertierte Heilige geheiratet hat... wenigstens hoffe ich das. Sonst wären meine Sympathien für Draco passé.

Ein Gespräch mit Lucius... ich weiß nicht, was ich mir erwarte, aber ich hoffe, dass es kein Liebesgeständnis gibt, das wäre... das wäre irgendwie nur schlimmer. Ich will auch nicht unbedingt, dass sie übereinander herfallen, aber irgendwie bezweifle ich, dass Lucius sich wieder so kühl gibt und Astoria weiterhin auf Abstand halten kann... Gott, ist das alles schwierig :D Ich beneide dich echt nicht darum, über das Ende entscheiden zu müssen :D

xx

Antwort von Falling Angel am 17.12.2019 | 08:29 Uhr
Ja, ich mach es mir mit dieser Geschichte echt nicht leicht... Aber es ist ja, wie ich gewarnt habe, keine weihnachtliche Wohlfühlgeschichte, sondern jede Menge Drama :D
Wie Draco reagieren wird, erfährst du bald. Sehr bald. Aber so viel dazu: auch das wird nicht ganz einfach :D

Wie das Gespräch verläuft, erfährst du ja jetzt gleich... Und welche Konsequenzen das nach sich zieht, siehst du morgen ;)

Danke für den Review <3
14.12.2019 | 19:39 Uhr
So... ich bin immer noch am Start, auch wenn ich es gefühlt ewig nicht gepackt habe, meinen Gedanken Ausdruck zu verleihen. Aber jetzt muss ich. Weil... oh Draco.
Oh Draco. Was für ein Zuckerstück. Mein Herz. Ich glaube, ich habe NOCH NIE Draco Malfoy für die sympahischste Figur gehalten, aber... wow. Wow. Diese Hochzeitsnacht... also er ist umständlich und macht sich alles unnötig kompliziert und er übertreibt auch ein bisschen mit seinem Schuld-Komplex, aber ist der süß. Und so politisch korrekt. Und so verständnisvoll. Mein Gott... bekommt diese Figur noch Makel? Abgründe? Ich zerfließe hier so halb vor Mitleid :D (Okay, so halbdreiviertelhundertprozentig)

Spekulationen: Ein Dreier mit Draco und Lucius. Das wäre meine Schmerzgrenze. Wollte ich nur mal so erwähnt haben. Wobei ich schon noch darauf warte, dass Astoria und Draco miteinander schlafen... früher oder später muss das eigentlich ja doch passieren, gerade weil Astoria sich ihm ja manchmal schon zugetan fühlt, wenn auch nicht auf die Art... aber wenn Lucius sie irgendwann mal abweist... hm... oder einfach, weil sie Gefühle für Draco hat? Alles ist denkbar. Und wenn dann der Vater am Nachmittag und der Sohn am Abend dran ist... dann ist der Dreier nicht mehr weit - so weit zu meinen Erwartungen an diesen Adventskalender, der pures guilty pleasure ist :D Ich bin gerade nicht mal sicher, ob ich ein Lustoria-Happy-End oder ein Drastoria-Happy-End oder ein Ende, das genauso offen wie die Story selbst ist, haben will... schwiiiiierig :D Und immer noch sehr komplex :D

So viel dazu... ich bleibe gespannt. Hochgespannt!
xx

Antwort von Falling Angel am 15.12.2019 | 09:15 Uhr
Ach, da freu ich mich aber, dass ich mal neue Seiten und Mitleid mit Draco erwecken konnte ;) Natürlich bekommt Draco noch Makel, das wäre ja sonst absolut langweilig - aber mehr verrate ich nicht, du musst dich noch ein winziges bisschen gedulden :P
Zu deinen Spekulationen werde ich mich nicht weiter äußern... Aber ich finde es sehr schön, zu sehen, wohin sich deine Fantasie so entwickelt :D Glaub mir, ich habe auch sehr lange mit mir gerungen, um mir zu überlegen, wie das Ganze hier enden soll... Ich hoffe natürlich, dass dann am Ende alle zufrieden sind, aber das ist wohl unmöglich ^^
Vielen Dank für deinen tollen Review! <3
08.12.2019 | 16:50 Uhr
Also ich will nicht lügen... diese Alternativlosigkeit regt mich ein bisschen auf. Astoria ist ja eigentlich nicht dumm, aber sie ist auch irgendwie echt beschränkt. Diese extremen Regeln, diese Unmöglichkeit gar nicht so bald zu heiraten und diese ganze Mitgift-Planungen also... brr, ich finde das wirklich furchtbar. Mir ist schon klar, dass das irgendwie die Basis von der Geschichte ist und das hab ich ja auch alles schon gesagt, aber meine Güte... diese Einstellung... das ist doch... also das regt mich ehrlich auf :D

Was ich in den letzten Türchen wirklich spannend fand, waren Narzissa und Draco. Nenn mich einen Lemon-Banausen, aber ich fand diese Unterhaltung mit Draco viel viel spannender :D Vielleicht liegt das daran, dass ich bei Draco mehr Fragezeichen habe und ihn weniger gut einschätzen kann... ich meine, er ist ja auch sehr darauf eingerichtet, sich an die Regeln "seiner" Welt zu halten, aber alleine, dass er einen romantischen Antrag will und sich so vortastet... irgendwo muss man ihn hier doch niedlich finden. So ein bisschen wenigstens. Was für mich auch neu war ist, dass Draco nichts von der theoretischen Trennung seiner Eltern weiß... das finde ich ... ja, auch das finde ich irgendwie heftig. Was ist, wenn Narzissa auch nichts davon weiß? :D Ich meine ja nur, ist ja auch denkbar, dass Lucius an der Stelle gelogen hat, um Astorias Gewissen zu erleichtern - beziehungsweise, um seine eigenen Interessen durchzusetzen und Astoria für sich zu gewinnen, die vielleicht doch mehr Skrupel gehabt hätte, wenn sie Lucius und Narzissa für ein richtiges Paar halten würde... es bleibt spannend... und auch, wenn mich die Schranken und Regeln, die den Figuren auferlegt sind, irgendwie stören, sorgen sie natürlich dafür, dass die Geschichte so funktioniert... :D

Okay, genug gefaselt, ich freue mich auf mehr! :)
xx

Antwort von Falling Angel am 09.12.2019 | 09:57 Uhr
Es tut mir leid, dass dir der "Zwang"-Aspekt dieser Geschichte nicht so gut gefällt :/ Es ist nunmal leider die Grundprämisse... Und irgendwo muss ja auch Raum für Charakterentwicklung sein, so ganz ohne Drama wäre das hier ja langweilig :D Aber ich bitte dich, noch nicht ganz die Hoffnung aufzugeben, dass Astoria irgendwann noch klarer sehen wird ;)

Haha, diese Geschichte war zwar ein riesiger Lemon-Spielplatz für mich, aber dann freut es mich umso mehr, dass andere Aspekte auch Aufmerksamkeit erregen :D
Schön, dass Draco doch ein paar Sympathiepunkte einheimsen kann :P
Wie und ob die Trennung zwischen Lucius und Narzissa durchgeführt wird, wird in den nächsten Kapiteln noch offensichtlicher :)

Danke dir wie immer für deinen tollen Review! Bis bald! <3
06.12.2019 | 23:25 Uhr
Oh Draco... oh Draco... so langsam macht mir der Junge Sorgen. Am Ende ist er doch nur furchtbar verliebt in Astoria und sehr schüchtern... oder einfach wirklich sehr gut erzogen und sehr wenig mutig. Ich glaube, das fände ich sogar die tragischste Lösung - da wäre ihm eine heiße Affäre mit Hermine oder eine verquere Romanze mit Gregory irgendwie noch eher zu gönnen... ich will kein Mitleid mit Draco Malfoy haben. Aber in den letzten beiden Türchen... oh oh... das war mir ein bisschen sehr bemüht und ein bisschen sehr aufmerksam. Aber irgendwie ist Draco trotzdem nicht der eindeutige Sympathieträger und Astoria ist nicht die Böse, nein, irgendwie kann man sie verstehen... und Lucius... na ja, in Türchen 5 hat er sich ja ziemlich was rausgenommen, aber da ist gleichzeitig eine fast moderne Wertschätzung von Astoria als Person, nicht als Objekt, zu bemerken, die Draco irgendwie nicht so zum Ausdruck bringt... komplex - und ich sehe immer noch ungeheuer viel Potenzial in dem Dreieck! (Und ich werde das hier morgen bei meinem eigenen Adventskalender mal anwerben, vielleicht stecken die Lustoria-Horden ja da fest, auch wenn Adventskalender einfach ein schwieriges Format sind :D So viel Auswahl :D)

"wie wir weitertun" kannte ich als Ausdruck gar nicht. "Wie wir weitermachen" oder "Wie wir weiter verfahren" würde ich sagen, aber ich fühle die Sprachbarriere :D
Eine Stelle fand ich noch besonders schön, die, wo gesagt wurde, dass man Astoria nicht in der Ecke versauern lassen kann :D Da kam so leichtes Dirty Dancing Feeling auf! Keine Ahnung, ob du den Film mal gesehen hast, aber ... nobody puts baby in a corner!!! :D :D :D

xx

Antwort von Falling Angel am 07.12.2019 | 10:09 Uhr
Der Sympathieträger ist in dieser Geschichte tatsächlich schwer zu finden, ich habe da beim Schreiben ganz ehrlich nicht dran gedacht :D "Komplex" ist wohl das ausschlaggebende Stichwort für diesen Adventskalender, es wird hier niemandem was leicht gemacht :P (Was wunderbar weihnachtlich ist, ich weiß ^^)
Ich freue mich natürlich sehr, wenn du für mich ein bisschen Werbung machst <3 Neue LeserInnen sind immer willkommen :D

Dirty Dancing habe ich gesehen, und du hast vollkommen Recht, da kommt eine starke Parallele durch :D

Vielen Dank für deinen Review <3
04.12.2019 | 22:15 Uhr
Huhu :)

Ich glaube, wenn ich mich nicht irre, dann ist das die erste richtige Lemon-Szene, die ich von dir gelesen habe (den Lustoria-One-Shot) mal ausgeklammert... und ich finde sie wirklich gelungen. Es gibt keine Ausdrücke, die immensen Fremdscham-Auslösen, es ist nicht viel zu plastisch oder detailliert, sondern sehr schön ausbalanciert... und Kew Gardens! Also mit diesem kleinen Einfall hattest du mich direkt ein bisschen, das fand ich sehr passend für Lucius :D Die Kulisse ist schön over the top und dann landet man doch auf dem Boden. So muss das sein.

Der Vergleich mit dem Gemälde... hui, ich weiß nicht, ob wir mal darüber redet haben (ich hab das Gefühl, ich hab es schon mal thematisiert, irgendwie, aber mein Gedächtnis ist manchmal so ein Sieb, da will man schreien), aber kennst du dieses Lied von Faber? Wem du's heute kannst besorgen? Da gibt es auch den Vers "Dein Gesicht ist ein Gemälde, eine reine Poesie" - da hatte ich irgendwie kleine Flashbacks :D

Dann dieses Kuss-Szene mit Draco, die das letzte Kapitel abgeschlossen hat... Aha. Er fand den Kuss also schön. Aber das war ihm jetzt auch ein bisschen viel. Wie kann man darüber nachdenken, jemanden heiraten zu wollen, den man nicht mal richtig küssen kann, das ist doch... ah. Also so ein bisschen fertig macht mich diese "traditionsbewusste" Mentalität hier aber doch, Jesus :D Ich bin ja immer noch flammend gespannt, ob Draco nun wirklich schwul ist - oder ob er vielleicht eine andere liebt? Eine halbblütige Pansy? Oder direkt Hermine? Mein Gott, wenn das hier mit Dramione-Inklusion endet, dann muss ich schreiend weglaufen :D

xx

Antwort von Falling Angel am 05.12.2019 | 09:04 Uhr
Hallooo :D

Im 1. Kapitel kommt zwar auch etwas Lemon vor, aber das 4. Kapitel ist die erste abgesonderte Lemon-Szene, das stimmt :D Es freut mich, dass mir das einigermaßen gelungen ist und kein Cringe-Fest daraus entstanden ist :D Und es kann ja nicht immer nur bei langweiligen Betten bleiben, ein wenig Abwechslung muss hier schon rein :P

Ich kann mich schon an dieses Lied erinnern, das hast du mir definitiv irgendwann mal geschickt :D Ich hatte es beim Schreiben nicht wirklich im Hinterkopf (und ich hatte eigentlich Angst, dass dieser Gemälde-Vergleich viel zu hochgestochen und künstlich daherkommt :D), aber wenn das beim Lesen auch nicht wie eine absolute Katastrophe rübergekommen ist, bin ich froh :D

Ich schweige mich zu Dracos sexueller Orientierung oder eventueller Affäre aus :P Irgendwann ergibt aber alles einen Sinn, versprochen ;)

LG :)
02.12.2019 | 13:28 Uhr
Huhu :)

Konsequenzen. Mit Fragezeichen. Was ein Titel :D
Zugegeben: ich habe schon beim Lesen von Kapitel 1 kurz in Erwägung gezogen, ob Draco hier vielleicht schwul ist und das engagierte Gespräch mit Gregory hat mich kurz das Traumschiff mit Draco und Gregory an Bord aus der Versenkung ziehen lassen... aber das wäre ja viel zu einfach. Dann könnten Draco und Astoria sich ja ihre unkonformen Begierden gestehen und eine ganz simple Abmachung aushandeln, die ihnen beiden entgegenkommt. Und das wäre ja... also nein, da wäre ja die emotionale Komplexität so halb dahin... und ich sollte vermutlich den One-Shot nochmal lesen (spannend übrigens, dass er nicht das Ende bildet sondern einfach ein Teil der Geschichte hier ist, das finde ich gut, das macht es doch gleich noch was spannender!), aber ich glaube, ich lass das... so hab ich noch was mehr zu spekulieren :D

Ich finde es übrigens schwer spannend, dass Romilda Vane hier anscheinend eine ernsthafte Nebenfigur ist. Das ist doch mal eine schöne Sache! Öfter mal was Neues und so :D
Das Abendessen mit Lucius und Narzissa... na ja, da kann man nur erleichtert sein, dass der Namenstanz vorzeitig beendet wird und nun endlich mit Vornamen gearbeitet werden kann. Was du aus Narzissa machst finde ich vorläufig eine der spannendsten Fragen... Lucius kann ich mir gerade irgendwie besser vorstellen, auch wenn ich noch nicht behaupten will, dass ich irgendeine deiner Figuren einschätzen kann :D Aber Astoria ist eine Heuchlerin und weiß das auch noch. Das ist schon mal wundervoll :D

xx

Antwort von Falling Angel am 02.12.2019 | 13:56 Uhr
Hi :)
Welche Konsequenzen sich da ergeben, wird sich noch zeigen ;)
Ich bin mir gerade nicht sicher, ob du möchtest, dass ich dir eine Antwort auf die "Ist Draco schwul?"-Frage gebe, aber weil du gerne spekulierst, lasse ich das mal sein... Wenn du es ganz fix wissen möchtest, kannst du mich ja in einer Mail genauer danach fragen :D Sonst bleibt es für den Moment eine Überraschung :P

Bei Romilda Vane habe ich mich an deiner Vorliebe für unbeachtete Nebenfiguren bedient, die Gute hat auch ein wenig Rampenlicht verdient :D
Wie sich die Figuren entwickeln, will ich gar nicht spoilern, das wirst du alles noch sehen ;)

Danke für deinen Review! <3
01.12.2019 | 12:56 Uhr
Huhu :D

Du ahnst ja gar nicht, wie sehr ich mich darauf gefreut habe! Und obwohl wir so oft davon gesprochen haben, wusste ich tatsächlich nicht viel mehr als das, was du hier auch im Vortext erzählst... und ich bin ja so was von bereit für eine bösartige Vorweihnachtszeit :D

Deinen Hang zu dramatischen Abschlusssätzen kritisieren ich ja immer so ein bisschen... aber der hier war geil :D Er hat sehr stimmig zu dem ganzen Kapitel gepasst, in dem irgendwie die ganze Zeit sehr präsent war, welche Hierarchien herrschen - innerhalb der Familie Malfoy, innerhalb den Resten der Reinblut-Gesellschaft und innerhalb der einzelnen Beziehungen zwischen den Figuren. Ich vergesse immer wieder wie "konservativ" die Familie Malfoy bei dir ist... und wie groß und strikt das Reinblut-Gesellschaftsding ist... ich meine, das ist ja fast schon deterministisch. Das mag ich ja eigentlich gar nicht so, meine Malfoys sind ja immer etwas... sagen wir sie sind lässiger, aber als Prämisse für die Geschichte, die ja irgendwann in dem geliebten One-Shot endet, funktionieren diese strikten, konservativen Malfoys, die sich im direkten Vergleich zu 1991 nicht wirklich verändern haben, vermutlich sehr gut :)

Dieses ewige Siezen... dieses Beharren auf der höflichen Anrede, das hat mich so ein bisschen zerstört und ich bin sehr froh, dass Astoria da am Schluss insistiert hat!
Ich finde den Zeitpunkt, an dem sich die Beiden kennenlernen, sehr spannend gewählt. Astoria und Draco sind bereits so lange zusammen, dass sie anscheinend zusammenwohnen (falls ich das nicht falsch verstanden habe?!), aber sie haben noch nicht miteinander geschlafen, weil Draco bemerkenswert zurückhaltend zu sein scheint. Andererseits denkt er bereits über eine Verlobung nach. Astoria kennt seine Eltern noch nicht allzu gut und wenn sie ehrlich mit sich wäre, dann wüsste sie, dass es ziemlicher Unsinn ist, sich mit einem Freund zu verloben, den sie kaum richtig kennt - aber sie erwägt es trotzdem, weil eben. Und dann erfüllt Lucius auf den ersten Blick alle Erwartungen an die Illusion, der Draco nicht standhalten konnte. Ja wow, das nenne ich mal komplex und... ja das kann eigentlich nur destruktiver und destruktiver werden - und genau dafür bin ich am Start :D

So, jetzt hoffe ich, dass sich die Scharen von neugeborenen Lustoria-Fans hierher verirren!

xx

Antwort von Falling Angel am 02.12.2019 | 07:50 Uhr
Hallöchen :D
Du hast Recht, ich hänge hier ganz absichtlich ein wenig veralteten Strukturen und Hierarchien an, einfach, weil ich es kann ;) Und weil die Geschichte so besser funktioniert, sonst würde sich das Ganze doch viel zu leicht lösen lassen :P
Astoria und Draco wohnen hier noch nicht zusammen, sie sind erst seit einigen Monaten zusammen, aber wegen gesellschaftlicher Normen und - wie du sagst - weil eben, hat es Draco mit einer eventuellen Hochzeit ein biiiiisschen eiliger als sie :D Und die Geschichte ENDET nicht in dem Oneshot, aber der wird durchaus noch vorkommen... Ein bisschen später ^^
Und auch Dracos Zurückhaltung findet beizeiten eine Erklärung. Aber alles zu seiner Zeit :D
Viiielen Dank für diesen Review und viel Vergnügen mit dem nächsten Kapitel <3