Autor: iamspringday
Reviews 1 bis 20 (von 20 insgesamt):
18.02.2020 | 17:31 Uhr
zu Kapitel 4
Heyy
Ich hab vorweg nichts zu sagen, deshalb steig ich direkt mal ins Kapitel ein.

Meiner Meinung nach spürt man schon direkt am Anfang des Kapitels, dass es ein wenig "softer" wird und ich mochte das sehr. Ich fand es auch wichtig weil man wieder mehr über die Persönlichkeiten der Charaktere lernt und sie besser verstehen kann. Die Beschreibung von JK am Anfang war so süß. Aber ich muss auch sagen ich mochte Jungkookie in diesem Kapitel so gerne, also wirklich.
Und Holly ist wirklich ein Schatz und ich kann so sehr nachvollziehen wie viel Holly Yoongi bedeutet. Es ist tatsächlich gar nicht so selten das Menschen Tiere lieber haben als andere Menschen. Es ist gut das Yoongi so jemanden wie Holly in seinem Leben hat. Aber das mit der Angst davor das er stirbt konnte ich so gut nachempfinden. Da hatte Yoongi ja wohl glück das sein Vater nicht mehr da war. Wobei ich es schon fishy finde, dass er Holly da gelassen hat, vor allem wenn die Nachbarin sich sonst wohl um ihn kümmert. Aber es hat ja wohl auch was guter, dass Holly da ist. Ich denke schon das Holly JK und Yoongi auf eine Weise geholfen hat. Ich finde auch in diesem Kapitel merkt man wirklich den Altersunterschied zwischen JK und Yoongi. JK hat irgendwie noch ein bisschen was kindliches an sich (bitte nicht falsch verstehen, ich meine auf keinen Fall das er irgendwie kindisch ist... Nur halt irgendwie.. kindlich).

Yoongi ist wirklich so fürsorglich auch wenn er so tut als würde ihn vieles nicht interessieren. Ich stimme Yoongi da vollkommen zu, dass er dieses Hin und Her mit Jimin so schnell wie möglich lassen sollte. Das ist für sie beide einfach überhaupt nicht gut. Dieses sexy Bild was du von Jimin beschrieben hast. Gibst das nicht so in ähnlicher Fassung wirklich von ihm? Or am I trippin? (/≧ω\)
Wie JK mit Yoongi redet, da merkt man doch eigentlich was ein lieber Junge er doch ist. Auch wenn Yoongi es eher abwert. Aber JK scheint es ja zum größten Teil nicht viel auszumachen und er weiß das Yoongi es eigentlich nicht so meint. Ihm scheint es auch gesundheitlich schon echt besser zu gehen. Es war doch eigentlich schon offensichtlich das JK und Ailee nicht zusammen sind, aber es ist immer gut es sicher zu wissen. Ich kann Yoongi gut verstehen, dass er nicht mehr Geld nehmen will obwohl JK es sogar eigentlich hätte. Ich finde wirklich in dem Kapitel bekommen wie so viel mehr und besser von seinem Charakter kennen lernen und wahrnehmen. Das er ihn Hyung nennt, das er so höflich ist und das er weiß das er Yoongi bis jetzt nur ärger gemacht hat.
Ich verstehe das es einen verlegen macht mit Schlafklamotten da zu stehen. Ich meine du siehst einen ja nie in Schlafsachen außer ihr seid euch so nahe das ihr beieinander übernachtet.
Ich muss sagen, als JK dann wollte das Yoongi ins Bad kommt musste ich schlucken. Ich bin mir ziemlich sicher das Jungkook nicht in Yoongi verliebt ist (auch weil er dann später fragt ob er auch ins Bett kommt), es könnte natürlich auch sein das er es einfach selbst überhaupt nicht weiß das er ihn liebt. Aber JK kommt mir weder peinlich berührt noch als müsse er sich selbst was beweisen vor. Ich denke das JK (noch) nicht in Yoongi verliebt ist. Aber die beiden kennen sich ja auch noch nicht so lange.
Ich frag mich ob das wirklich das einzige war was Jimin JK erzählt hat. Wobei ich mir nicht vorstellen kann das er ihm intimeres über Yoongi erzählt. Immerhin weiß Jimin auch das JK nicht gerade gut zur Homosexualität steht. Ich glaube aber auch nicht das JK irgendwie großartig an Jimin interessiert ist. Ich könnte mir zum jetzigen Zeitpunkt wenn dann vorstellen, dass er ihn ein wenig attraktiv findet da du Jimin so feminin beschreibst. Außerdem ist Jimin nunmal bildhübsch.
Life is beautiful cuts deep. Ich würde mich freuen wenn Yoongi JK den Song zeigt, aber ich glaube er wird es nicht tun. Ich frag mich gerade ob Yoongi nur anderen Leuten nicht sagt das er Depressionen hat usw. oder ob er es auch vor sich selbst nicht zu gibt, nach der Frage von JK ob er welche hat. Wobei ich glaube das JK schon stark vermutet das Yoongi nicht ganz die Wahrheit gesagt hat.

Ich kann Yoongis Sehnsucht nach Nähe sehr verstehen. Doch ich bin froh das er von seinen Gedanken wieder wach wird. Er hat nun mal kein Einverständnis wenn die andere Person schläft. Jedoch würde ich ihn auf keinen Fall mit dem Typen auf eine Stufe stellen der seine beste Freundin vergewaltigt hat. Trotzdem schreibt Yoongi in seinem Chaos Jimin. Die Szene mit dem Linial muss doch Wahrung genug sein. Eigentlich für sie beide. Sowas zu machen ist gefährlich in der Situation in der sich die beiden befinden. Yoongi weiß auch schnell das es nicht gut für sie ist und trotzdem zwingt er sich dazu.
Für Leute die Yoongi kennen oder sehr aufmerksam sind ist es wohl nicht schwer heraus zu finden das Yoongi sich in JK verliebt. Ich meine Namjoon und Taehyung wissen es schon. Und Jimin vermutet es. Ich frag mich wirklich wie Yoongi auf diese Nachricht antworten wird. Wahrscheinlich wird er es einfach abstreiten.
Well das ist jetzt natürlich blöd gelaufen für Yoongi das JK jetzt nen Ständer hat x.x (oder gut gelaufen, je nachdem wie mans nimmt).

Ich denke im nächsten Kapitel wird es um Yoongis Schule gehen. Und ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich meine im nächsten Kapitel soll Bird auch wieder vorkommen oder?
In diesem Kapitel sind JK und Yoongi sich wirklich viel näher gekommen und ich hoffe sie vertragen sich jetzt auch ein wenig besser. Ich bin sehr gespannt auf das nächste Kapitel und danke, dass du dir immer so große mühen machst! :3
Liebe Grüße Luna
17.02.2020 | 09:13 Uhr
zu Kapitel 4
Hallöle :D
Erstmal vielen vielen vielen Dank für deinen neuen unglaublichen tollen Teil von SHN :D Für mich kam dieser unglaublich gelegen, da ich bis Samstag den 15.02. eigentlich zu absolut gar nichts Zeit gehabt habe, außer zum lernen. Das du nun einen Tag danach so eine tolle Aktion auf YT/Insta bringst UND noch ein Teil von SHN kommt, ist echt die beste Belohnung die es gibt! :D

So genug von mir und rein in Sleepover :D
Als ich den Titel gelesen habe war ich irgendwie verwirrt. Das war so...kindlich unschuldig nett und für mich irgendwie gar nicht passend in die Gesamtsituation die da gerade herrscht. Mein erster Gedanke war dann so: hey, das ist bestimmt ein Stilmittel damit der Hammer noch brutaler rüber kommt als mit einem 'passenderen' Titel! Als Jungkook dann damit im Kapitel ankam musste ich herzlichst Lachen. Das war sowasvon süß und irgendwie auch blöde zugleich, da konnte ich gar nicht anders. Das hat auch eine Seite an ihm gezeigt die ich vorher nicht so als präsent empfunden habe.
Das hat dieses Kapitel sowieso gemacht finde ich. Man hat so einige Charaktere, ok also eigentlich 'nur' Jimin, Yoongi und Jungkook aber egal, nochmal etwas anders kennengelernt. Es war schön...und irgendwie traurig. Doch dieses..kann man das positives traurig nennen? Egal, ich tus einfach mal ^^°
Irgendwie tut Jimin mir in diesem Teil ziemlich leid, ich kann nicht mal zu 100% ausmachen warum, doch irgendwie werde ich traurig wenn ich an ihn im Zusammenhang mit Sleepover denke... ich bin auf jedenbFall weiter gespannt wie es weitergeht! Wie sich das zwischen den drein entwickelt, ob es Aussprachen gibt und natürlich auch, wie es an der 'Taschenlampenfront' weiter geht ;)

Achja, bevor ich es vergesse! Bezüglich YT, ich fände es denke ich toll wenn du dich auch da weiter öffnest mit Videos, ich schau es wirklich gerne und auch Sleepover werde ich mir noch in den nächsten Tagen nochmals von dir vorgelesen geben :)
16.02.2020 | 20:38 Uhr
zu Kapitel 4
Guten Abend springday ^-^

Holly ist toll. Ich liebe diesen Hund auch. *-*
So hat Yoongi wenigstens einen Grund nach Hause zu gehen. :)
Ob Jungkook zumindest halbwegs wach war als Yoongi sich an ihn gekuschelt hat und überlegt hat wie er reagieren soll als der im Bad war und mit Jimin im Gange war?
Würde zumindest eventuell das Ende vom Kapitel erklären das er wirklich nicht so Straight ist wie er immer behauptet hat. :D
So langsam finde ich Kookie nicht mehr so nervig sondern bin gespannt was du dir noch alles einfallen lässt für diese Geschichte. :)

Danke für deine/eure Arbeit zur FF und dem Hörbuch.
Ich bin und bleibe natürlich dabei.

Einen schönen Start in die neue Woche wünsche ich dir und schlaf gut.

Liebste Grüße,

Any

P.S an dich und alle die mein Review sehen empfehlt mir ruhig FFs per PN. Wenn ich andere Autoren unterstützen kann tue ich es gerne (in sofern mir die Geschichte gefällt natürlich)
Ray (anonymer Benutzer)
13.02.2020 | 01:18 Uhr
zu Kapitel 3
Hab mich wieder auf das Kapitel gefreut. Das Hörbuch find ich auch super, hör es mir meistens direkt nach dem Lesen an :D
21.01.2020 | 13:08 Uhr
zu Kapitel 3
Huhu Springday :)


Danke für das neue Kapitel. ^-^
Habe mich sehr darüber gefreut das es eines gibt aber leider konnte ich beim Live Stream nicht dabei sein. Hoffe nächstes Mal dann. :)

Irgendwie war es voraus zu sehen das Jungkook durch die äußerlichen Umstände dort noch kränken wird. Die Sache mit Ailee war wirklich heftig aber ist Jungkook vielleicht auch nur so weil er sich vielleicht etwas nicht eingestehen kann? Das Yoongi betrifft? Oder ist er nur in seinem "Stolz" verletzt oder einfach nur zu sehr auf Drogen samt Fieber?

Wie bisher immer bin ich gespannt wie es weiter geht nach dem Yoongi zum ersten Mal jemanden in sein richtiges Leben mit nimmt.


Bis bald und lass es dir gut gehen. :)

Liebste Grüße,

Any
20.01.2020 | 19:47 Uhr
zu Kapitel 3
Deine Hörbücher sind wirklich Kunstwerke. Und sie werden mit jedem mal besser. Vor allem die ganzen kleinen Detailles. Das Klirren, wenn Park Jimin die Flasche umtritt, die Motorengeräusche, als sie im Taxi sitzen.

Dein Stimme ist wunderbar zum Vorlesen. Du spielst gar nicht großartig mit Geschwindigkeit oder Lautstärke. Es ist eher ein konstanter Fluss an Worten, dennoch nicht monoton. Jedes Wort trifft und schmerzt und berührt.

Für mich fühlt sich das an wie ruhige Wellen in allen möglichen grau und weiß Abstufungen und wenn du den den Charakteren eine Stimme verleist sind das bunte Farbkleckse. Sie erwachen wirklich zum Leben. Jimin klingt so zart und, wie soll man es sagen, hübsch, wunderschön. Es passt zu seinem Aussehen. Und Yoongi ( oder dich) möchte man stundenlang zuhören. Rau, cool und manchmal voll Schmerz.

Die Szene mit Lil Peep und dem Konzert war wunderschön. Ich selbst war beim Lesen auch ganz entspannt. Sanft und voller Ruhe, so als wäre alle Anspannung gewichen. Und es bleiben Ordnung, ein Weg und Wärme zurück. Aber beim Erwachen fällt alles zusammen, löst sich in Chaos und Verworrenheit auf.

Ich kann mit Lil Peeps Musik nicht so viel anfangen, aber das liegt eher am Klang, der nicht so mein Geschmack ist. Aber sehr wohl anfangen kann ich was mit seiner Geschichte und Yoongis Geschichte, die zusammen hängen. Mit den Gefühlen und den Texten. Mit den Worten von den toten Menschen, die er sieht wenn er runterkommt. Mit Yoongis Leichenmädchen, das ihm über den Schultern hängt. ( Sie sieht für mich übrigens aus wie Nora aus Noragami, vielleicht kennst du den Anime? Ein kleines Mädchen, eine tote Seele, ein wenig wie eine Shintopristerin gekleidet und mit einer Totenmaske auf dem schwarzen Haar. Und im Manga gibt es eine Szene, in der sie einer Person praktische auf den Schultern liegt und ihn begleitet. Ok jetzt aber zurück zum Thema XD)

SHN fühlt sich nicht an wie eine Geschichte, sondern wie etwas was real ist. Was so oder so ähnlich passieren könnte oder passiert. Deine Figuren lassen einen so schnell nicht los. Wenn ich am Abend dein Hörbuch höre, dann begleiten mich Suga und Jimin und all die anderen den nächsten Tag hindurch.
Und deine Figuren werden so greifbar, ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll. So als würde dein Min Yoongi tatsächlich leben. Es ist nicht genau der selbe wie aus KBR, aber er trägt zum Gesamtbild bei. Deine Geschichten gehören zusammen. Die gleichen Charaktere tauchen so oder so ähnlich immer wieder auf. So konnte ich Bird in KBR nicht wirklich ins Herz schließen. Aber ich konnte es nach all den anderen Geschichten. ( und es ist natürlich auch nicht der real existierenden Min Yoongi, das muss man sich in manchen Momenten ins Gedächnis rufen.)

Hui, mittlerweile habe ich einem Krampf in der Hand, aber du hast den langen Review verdient. Und ich merke gerade, dass es zieht wie Hechtsuppe, ich war wohl zu sehr im Schreibflow. Hoffentlich erkälte ich mich nicht.

LG Luna

Antwort von iamspringday am 20.01.2020 | 20:42:48 Uhr
Hey :)

Ich danke dir, dass du dir die Zeit für diese ausführliche Review genommen hast. Sie hat wirklich viel in mir bewegt. Solches Feedback führt mir wieder vor Augen, warum ich all das hier mache :D Das Hörbuch ist wirklich unglaublich viel Arbeit, aber zu hören, dass jemand es wirklich zu schätzen weiß, macht all the difference.

Die Charaktere sind stimmlich lange alle noch nicht da, wo ich sie gerne hätte, aber zumindest bei Yoongi und Jimin habe ich schon das Gefühl, dass sie in die richtige Richtung gehen und ich habe mich wirklich sehr gefreut zu lesen, dass das auch bei dir ankommt.

Wie ich schon einmal im Author's Note geschrieben habe, ist es absolut keine Voraussetzung, Peep Fan zu sein. Ich kann sehr gut verstehen, warum man seine Musik klanglich nicht unbedingt mag. Peep dient hier auch vielmehr nur als Beispiel, wie es sein kann, wenn die Bewunderung für ein Idol sich maßgeblich auf das eigene Leben auswirkt. Beziehungsweise eben der Tod einer solchen "Bezugsperson". Es ist cool, dass du jetzt schon siehst, wie connected Yoongis und Peeps Geschichte im Grunde sind. Diese Parallelen werden weiterhin eine große Rolle spielen.

Den Anime, den du erwähnst, kenne ich nicht, da ich nur sehr wenig Anime schaue, aber ich hab den Charakter mal gegoogelt, weil ich die Vorstellung sehr interessant fand. Meine Inspiration für das Leichenmädchen war der Film Shutter, wo dieses Bild quasi den Plot Twist des Films revealed...

Es fließen sehr viele persönliche Erfahrungen und Gefühle in SHN ein und die Story ein, ich denke dass es sich so natürlich anfühlt, liegt daran. Und das sehe ich wirklich als großes Kompliment. Es ist irgendwo mein Ziel, diese negativen Dinge in etwas umzuwandeln, in dem sich auch andere Leute wiederfinden können und aus dem sie etwas Positives für ihre eigene Situation ziehen...

Witzigerweise ist dieser Traum von Yoongi ein Traum, den ich selbst gehabt habe. Ich habe ihn einfach wirklich nur Wort für Wort nacherzählt, wie ich ihn selbst erlebt habe. Er hatte auch für mich eine unglaublich friedliche Atmosphäre und es hat mich so fasziniert, was mein Gehirn da fabriziert hat, dass ich es irgendwo verarbeiten wollte. Es ist schön zu hören, dass ich das Gefühl rüberbringen konnte.

Die kleinen Geräusche in dem Hörspiel machen mir auch ziemlich viel Spaß. Ich hab für diese Folge extra mein Feuerzeug durch den Hausflur geschmissen, um den Sound für das Konzert aufzunehmen. Sehr cool, dass die Mühe gewürdigt wird ;)

Ich danke dir nochmal ganz herzlich für deine Rückmeldung. Ich hoffe in Zukunft wieder von dir zu hören. Und hoffe, dass ich mir dann auch wieder die Zeit nehmen kann zu antworten. Selbst wenn nicht, kannst du dir sicher sein, dass deine Worte eine große Wirkung haben :)

Liebe Grüße,
Spring
20.01.2020 | 15:58 Uhr
zu Kapitel 3
Hey
schön wieder von dir zu lesen ^^ ist ja aber auch nicht lange her xD
Ich kann schon vorweg sagen ich bin wirklich gespannt auf die nächsten Kapitel aber ich kenne schon heftigere Cliffhanger von dir ;p
Vorweg erstmal zur Neuheit der Szenenunterteilung <.< Ich muss direkt sagen ich bin kein Fan davon. Ich kann das komplett nachvollziehen, wenn man das im Hörbuch macht, aber mich persönlich bring es eher aus dem Lesefluss raus. Zumal ich es immer schön fand das man von den ersten paar Sätzen raus finden konnte wo man sich jetzt befindet und wie viel Zeit vielleicht vergangen ist. However es ist ja pur deine Entscheidung wie du deine Kapitel schreibst also will ich mich auch nicht beschweren ^^

Yoongis Trip Beschreibung ist krass. Ich hab mir schon gedacht das die Szene mit nem girl sehr wahrscheinlich mit JK sein wird und das Yoongi sie beobachtet. Wobei ich dann doch eher ein wenig überrascht war, dass Yoongi sich dann einmischt. Das mit Jimin find ich kompliziert. Ich finds aber gut, dass Yoongi ihn abgewiesen hat weil er ihm nicht Hoffnungen machen will. Als Yoongi dann rüber zu JK und Ailee war es doch vorbestimmt das die sich in die Haare kriegen. Wobei ich in der Situation Ailee tatsächlich am sympatischsten von den drei fand. In der Szene wo Yoongi und sie dann quasi auf JKs Schoß rummachen war ich maximal verwirrt, ich bin mir nicht sicher ob du diese Szene extra verwirrend geschrieben hast (immerhin war Yoongi high) oder ob ich einfach dumm war. Ich hab erst beim zweiten Mal lesen verstanden wo wer sitzt, wer was macht und keine Ahnung o-o

Ich frag mich was Yoongis Traum wohl war... Doch er kam wohl am richtigen Zeitpunkt. Ich mochte die kleine Interaktion zwischen Peep und Yoongi. Wobei das erwachen eher weniger schön ist. Ach man JK... So wie Yoongi und Jimin miteinander umgehen und reden würde ich mir wünschen das sie doch Freunde werden. Genau wie Tae und yoonie.
Ich denke es ist wirklich die beste Idee JK mit nach Yoongi zu nehmen auch wenn JK das vielleicht nicht wirklich gefällt. Naja so krank wie der Typ gerade ist kann er sich nicht wirklich davor währen würde ich sagen x-x Ich hoffe Yoongi geht wirklich zur Schule am Nachmittag! Das wäre schön und ich kann Jimin da nur beipflichten das man stolz auf Suga sein kann.

Ich bin wirklich gespannt was da bei Yoongi zuhause alles drunter und drüber gehen wird. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die beiden sich nicht wieder streiten werden. Aber ich hoffe mal das er JK hilft sein Fieber los zu werden. Und das er wirklich zur Schule geht. Ich freu mich dann auf das nächste Kapitel!
Bis bald :3
-Lunaphy

Antwort von iamspringday am 20.01.2020 | 20:50:41 Uhr
Hey,

so dieses Mal habe ich mich endlich mal wieder auf meinen Hosenboden gesetzt und mir die Zeit genommen, die Reviews zu beantworten. Ich kann dir nur immer wieder sagen, was deine regelmäßigen Reviews mir bedeuten. Es ist großartig, das ganze jedes Mal aus deiner Sicht nachvollziehen zu können und ich bin dir wirklich unglaublich dankbar, dass du dir immer wieder die Zeit nimmst, sie zu schreiben, auch wenn du leider nicht immer eine direkte Antwort bekommst. Deswegen lass mich an dieser Stelle sagen: auch wenn ich nicht antworte, ich genieße es immer sehr, deine Worte zu lesen.

Das mit den Stage Directions in den Kapitel kann ich natürlich wieder lassen. Ich denke im Hörbuch ist es absolut crucial, aber ich gebe dir absolut Recht, dass es beim Lesen sicherlich auch etwas hat, wenn man sich selbst in der Szene zurechtfinden muss. Ich warte mal ein bisschen ab, ob in diese Richtung noch mehr Feedback kommt und werde dann beim nächsten Mal sehen, ob ich sie wieder rausnehme.

Ich finde es sehr gut, dass du Ailee als genauso sympathisch und "unschuldig" wahrnimmst, wie sie auch sein soll. Auch wenn sie ein Störfeuer zwischen Yoongi und JK ist, soll sie alles andere als ein Feindbild erschaffen.

Das mit den verwirrenden Sätzen in der Sexszene ist Absicht. Besonders im Hörbuch, aber auch beim Lesen soll man gar nicht unbedingt wissen, was genau passiert. Ich denke es geht daraus hervor, was NICHT passiert und das ist alles, was in diesem Fall zählt. Es ist zwar ein auktorialer Erzähler, aber natürlich hängt die Perspektive stark von Yoongis Sicht ab und ich wollte, dass man in dieser Situation mit ihm im Gewirr von Körperteilen und Emotionen steckt.

Wie schon angekündigt wird die Situation bei Yoongi zuhause sehr ausführlich beschrieben werden :) Du wirst also in den nächsten zwei Kapiteln die Antworten auf all deine Gedanken diesbezüglich erhalten...

Danke dir <3 Ich hoffe, dass wir uns dieses Jahr auch noch einmal persönlich sehen :)

Alles Liebe,

Spring
19.01.2020 | 21:57 Uhr
zu Kapitel 3
Wooooooooow,

Okay also erstmal einfach ein riesen Dankeschön dafür, dass du dir die Mühe mit dem Hörspiel machst. Ich sitze jedes mal wie eine Verrückte irgendwo rum und kann meine Reaktionen auf die Szenen, die auf meinen Kopfhörern spielen, gar nicht unterdrücken. Es macht einfach Spaß auf die Kapitel zu warten und sie dann endlich zu hören. So nebenbei inzwischen hat man auch das Gefühl, dass du dich selber ans Aufnehmen gewöhnt hast und der Text geht total flüssig durch, eventuell sogar fast schon ein bisschen zu schnell (Vielleicht denk ich auch einfach zu lange über die Sätze nach).
Über das Kapitel selbst :
Für mich ist Scream Harder November irgendwie eine Story, die mich stark mitnimmt, da man oft mit der schnellen Gesellschaft konfrontiert ist und nie einen Fokus hat auf die, die bei der leistungsorientierten Geschwindigkeit der Gesellschaft, auch mal zurückbleiben. Die Details mit den Kerzen, welche nur den effektivsten Kriterien wie: machen Licht und sind billig entsprechen und andere Kleinigkeiten, machen die ganze Story unter der Brücke einfach lebendig und irgendwie real, keine Ahnung wie du einem immer so einen Effekt gibst. Die Dynamik zwischen Yoongis Gedankenwelt und dem Image, dass er spielt, hauchen dem ganzen genauso Leben ein und so "arschig" er auch handelt man hat einfach die Sympathie für Yoongis verliebte und eifersüchtige Birne. Kennt man seine Gedanken kann mein sein Handeln auch eig gar nicht mehr verurteilen. Es ist besonders schön, wie die Charaktere ohne jegliche Voreingenommenheit gezeigt werden egal wo sie herkommen, egal wie sie handeln auch wenn Yoongi Eifersüchtig auf Ailee ist verurteilt er ihr Handeln nicht dafür wer sie ist, sondern eher wegen der Umstände.
Hintergrund und Umfeld sind unter der Brücke nichts und das gibt dem ganzen echt das Feeling, dass dort die Welt einfach still steht, komplett im Abseits und mit völlig anderen Werten die zählen. Ich bin einfach weiterhin super gespannt, was du aus der ganzen Situation machst, mit einem halbtoten Jungkook und dem Verliebten mit Imagekrise, ich kann mir noch nicht vorstellen wie es weitergeht, aber ich warte gerne weiterhin um es heraus zu finden.
Danke Spring, bitte hab weiterhin ganz viel Spaß an der Story!

Antwort von iamspringday am 20.01.2020 | 21:24:29 Uhr
Hey :3

Freut mich wirklich extrem, mal wieder hier von dir zu lesen. Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, Feedback zu hinterlassen ;)

Ich würde ja jetzt echt gerne ein Reaction Video von dir sehen :D Das klingt interessant xD

Meinst du mit "zu flüssig", dass es dir an manchen Stellen zu schnell geht? Ich kann mir sehr gut vorstellen, wo das in diesem Teil der Fall gewesen sein könnte. Ich habe da absichtlich etwas beschleunigt, um die hektische Stimmung zu unterstreichen, aber ich kann gerne versuchen, auch solche Teile noch etwas langsamer und mit mehr Pausen zu lesen. Du kennst mein Gelaber ja aus den Lives, langsam sprechen ist nicht unbedingt meine Stärke... xD

Lustig, dass du die Grablichter ansprichst, denn ich wollte eigentlich noch im Author's Note erwähnen, dass diese natürlich auch nicht Korea-typisch sind. Ich hatte, bevor ich die Szene geschrieben habe, ne lange Diskussion mit nem koreanischen Freund, ob es realistisch wäre, die in die Story einzubringen und seine Reaktion war super witzig. Er meinte, dass es sowas natürlich nicht in Korea gibt, weil die doch sicher Waldbrände verursachen :D Vielleicht ist das auch nur witzig, wenn man seine Art kennt, aber wir haben uns schließlich gemeinsam entschieden, dass sie als Stilmittel und für die Friedhof-Metapher auf jeden Fall rein sollten... Also auch, wenn sie cool wirken, realistisch ist es nicht... Aber das ist auch nicht der Anspruch... Freut mich, dass du sie zu schätzen weißt, denn wie du siehst, sind echt viele Gedanken darein geflossen.

Wunderschön auch, dass du Yoongi zu akzeptieren kannst, wie er ist. Ich denke irgendwo ist er ein ziemlicher Anti-Held, doch ich wünsche mir natürlich, dass die Leser mit ihm relaten können... und das schließt halt ein, auch die unangenehmen Gedanken zu vermitteln... ich denke das macht ihn menschlich und es ist ein schöner Gedanke, dass es für diese Menschlichkeit noch Akzeptanz gibt...

Ich danke dir :) Das nächste Kapitel ist schon auf dem Weg und deine Rückmeldung hat auf jeden Fall erheblich zu meiner Motivation beigetragen.

Ganz ganz liebe Grüße auch an JuJu,

Spring <3
Akai Tori (anonymer Benutzer)
05.01.2020 | 10:43 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo ^-^
Ja was sage ich am Besten...vll erst mal ein generelles Lob. Ich bin über KBR gestolpert und war so fasziniert von deinem Schreibstil, dass ich alle deine Stories in wenigen Tagen durchgelesen habe ^-^" ich liebe die Art, wie du die Charaktere konzipierst, diese Verletzlichkeit und als psychisch kranke, Drogen konsumierende queere Person bedeutet es mir viel, dass Menschen wie ich in einer Geschichte auftauchen und sichtbar werden.

Und jetzt zu dieser Story und diesem Kapitel: Shit. Keta und Xanax? Plus Alkohol? Das schreit nach K-Hole...mit Glück. Schreit auch nach einem potentiell tödlichen Mix. Und ich kann Yoongi so gut verstehen, warum er ebenfalls was zieht. Diese Perspektivlosigkeit ist schlimm. Ich hoffe, dass Namjoon da wieder was retten kann...
Alles Liebe

Antwort von iamspringday am 20.01.2020 | 21:29:53 Uhr
Hallo :)

Sorry, dass meine Antwort so spät kommt. Ich bin leider nicht so gut im Reviews beantworten, wie ich es mir wünschen würde. Aber ich freu mich sehr, dass du als anonymer Nutzer ein Feedback hinterlassen hast.

Ich lese aus deinem Kommentar heraus, dass wir auf einigen Ebenen relaten und ich bin froh, dass du meine Schilderungen der Charaktere und Ereignisse realistisch findest. Auf die Gefahr hin, dass ich Spoiler, aber: Das wird nicht der letzte potenzielle Anlass für's K-Hole.

Vielen Dank, dass du dich gemeldet hast. Ich hoffe, dass die Story dich auch weiterhin begeistern kann.

Alles Liebe,
Spring
31.12.2019 | 16:31 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo :)

Das ist wieder eine tolle Geschichte, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Ich wollte gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören, aber ich hab so viele Gedanken im Kopf, die ich gerne alle aufgeschrieben hätte, aber es würde den Rahmen sprengen. Deine Geschichten regen immer zum Nachdenken an.

Wow, es ist wirklich gut, dass es so ein „gut funktionierendes Netzwerk“ gibt und sich jemand um die drogenabhängigen Kinder auf der Straße kümmert. Das Glück hat nicht jeder Junkie und nicht jeder Obdachlose. Mich wundert nicht, dass die ich sage mal eher Ärmeren das Ganze finanzieren und auf die Beine stellen, statt solche Kinder wie Jungkook, die eigentlich Kohle haben müssten. Natürlich gibt es oft Kinder aus reichen Familien, die zwar verzogen sind etc, aber von dem Geld trotzdem nichts sehen und die auch sonst nicht wirklich glücklich sind, weil ihnen Liebe und Zuneigung fehlen. Ich denke mal, dass Jungkooks Elternhaus auch nicht so toll ist. Warum sonst sollte er Drogen nehmen und sich so aufführen? Da steckt bestimmt mehr dahinter, als er verlauten und erkennen lässt.

Den Gedanken, Drogen als Medikament zu sehen, finde ich interessant. Zumindest bei diesem Hintergrund, wenn Yoongi das sagt.
Es gibt tatsächlich Leute, die Gras als Medikament bekommen, aber eher weniger, um mit der schlechten Realität klarzukommen oder sie zu verdrängen, sondern bei Migräne zur Entspannung und Schmerzlinderung. Aber in gewisser Weise hat es bei Yoongi ja auch eine schmerzlindernde Wirkung.

Yoongis Vorstellung von diesem Café hat wirklich was Schönes an sich.

Es gibt bestimmt einen triftigen Grund, warum Jungkook dort ist, wo er ist und nicht irgendwo anders.

Ich habe eine Vermutung, warum Yoongi nicht einfach so gehen kann, obwohl er möchte. Zum einen möchte er diesen Kindern helfen, so wie er gerne jemanden gehabt hätte, der ihm hilft. Zum anderen gibt es ihm eine Aufgabe und das Gefühl gebraucht zu werden. Dass er einen Platz im Leben hat und Menschen, die auf ihn angewiesen sind und ohne seine Hilfe nicht auskommen. Das gibt ihm Kraft und spornt ihn an. Auch nur, wenn er diese Kinder sieht, erinnert er sich daran, dass er eine Zukunft haben möchte, die nicht mit dieser Brücke zu tun hat, sondern er möchte sich selbst aus eigener Kraft etwas aufbauen, etwas erreichen.


Oha, wie respektlos sich Jungkook aufführt, wenn er auf Drogen ist. Ist er auch so, wenn er wieder nüchtern ist? Oder ist er dann eher schüchtern und zurückhaltend? Also das genaue Gegenteil? Versucht er durch dieses Verhalten vielleicht seine Unsicherheit zu überspielen? Seinem Gegenüber etwas vorzugaukeln, was eigentlich nicht da ist?
Und was ist, wenn Jungkook gar nicht nach Hause kann? Keine Eltern auf ihn warten, sondern er alleine wäre? Vielleicht hat er auch nur noch ein Elternteil? Es ist auch möglich, dass seine Familie zwar reich ist, er von dem Ganzen aber nichts abbekommt…

Ich glaube kaum, dass sich Drogendealer normalerweise was daraus machen, was aus den Leuten wird, die ihren Stoff konsumieren… in der Hinsicht hebt sich Yoongi auf jeden Fall ab.

Vielleicht war es eine gute Entscheidung, die Yoongi getroffen hat, um Jungkook mal zu zeigen, dass er auch mal auf die Nase fliegen kann. Wer weiß… aber es ist bestimmt heftig für Jungkook raus in die Kälte zu gehen, wenn er es eigentlich nicht gewöhnt ist und mit Wärme verwöhnt ist.


Nyu. Yoongi hat Mitleid mit Jungkook. Irgendwie ist es schon süß, wie Jungkook sich bei Yoongi ausheult.

Ich bin mir nicht so sicher, ob Jungkooks Eltern ihn wirklich in ne Reha stecken würden. Vielleicht wäre es ihnen auch scheißegal oder er würde dafür eher ne Tracht Prügel bekommen.
Vermutlich kümmert sich tatsächlich keiner um Jungkook, weshalb er so anfängt zu weinen, als Yoongi ihn mit auf die Matratze lässt und ihn sogar „umarmt".

Wenn Yoongi ihn liebt, kann er Jungkook ja schlecht alleine dort zurücklassen…


Harte Schale, weicher Kern und Namjoon blickt direkt dahinter;).

Also wollten Namjoon und Yoongi zusammen von unter der Brücke verschwinden? Vielleicht kann Namjoon ihn ja tatsächlich von dort wegbekommen?

Naja, ein bisschen ist Yoongi doch noch ein Junkie oder nicht? Er nimmt doch noch Drogen. Zwar nicht so extrem, aber doch regelmäßig.


So wie das klingt, kann Yoongi nicht ohne Gras und sei es nur, um die Stimme zu unterdrücken. Macht ihn trotzdem zu einem Abhängigen.

Naja, aber Babysteps sind zumindest ein Anfang. Wenn man direkt einen Sprung macht und es dann doch nicht funktioniert, kann man das Interesse verlieren und es kann einen sogar noch mehr runterziehen und demotivieren. Aber immerhin hat Yoongi das jetzt in die Hand genommen.
Es ist manchmal tatsächlich einfacher, wenn man denkt, dass man es für andere Leute macht statt sich selbst. Oder sich das zumindest vorgaukelt. Denn es würde ja bedeuten, dass man jemanden damit glücklich oder stolz machen könnte. Wenn man es nur für sich selbst macht, scheint es „keine Bedeutung“ zu haben.
Top, dass Yoongi es für sich macht. Da kann er echt stolz auf sich sein.

Aw. Wie cool, dass er ausgerechnet an einem Café vorbei läuft, das eine Aushilfe sucht, und reingeht. Er trinkt dort tatsächlich etwas.
Vermutlich wird in diesem Café eine Wendung für Yoongis Leben passieren, denn vorher wurde gesagt, Kaffee hat für ihn eine besondere Bedeutung und jetzt hat er sich in diesem Café einen gekauft.

Hahaha, nur weil seine Iris groß ist, denkt er Bird nimmt Drogen XD naja ich hab auch oft Riesenpupillen, ohne dass ich irgendwas nehme.

Toll, dass er sich traut zu fragen. Vielleicht kommt er so seinem Wunsch näher.
Wie genial, Bird ist der Besitzer und es haut Yoongi von den Socken XD.
Yoongis Traum wird immer realer. Das ist doch schön. Bird übernimmt eine Vorbildfunktion.

Das Gespräch zwischen Bird und Yoongi ist echt interessant. Sie sind sich so ähnlich und doch so unterschiedlich.

Oh nein, so schnell wie Hoffnung da war, wird sie wieder zerstreut. Dass man aber auch echt für alles nen gescheiten Schulabschluss etc braucht…


Ich denke mal, dass Yoongi und Bird sich nicht das letzte Mal gesehen haben, sondern sich noch öfters über den Weg laufen werden. Irgendwie habe ich tatsächlich das Gefühl, dass Yoongi in dem Café arbeiten wird oder zumindest öfter dort sein wird.

Bin gespannt auf das nächste Kapitel.

LG
redlikeblood
15.12.2019 | 23:11 Uhr
zu Kapitel 2
Halli Hallo,

als erstes: Vielen lieben Dank, dass du das 2. Kapitel hochgeladen hast !
Man merkt direkt, wie viel Arbeit dahinter steckt. Besonders, dass du dir die Mühe machst hast, parallel
ein Hörbuch aufzunehmen. Ich lese und höre es gleichzeitig. =) Es macht total Spaß dir dabei zu zuhören und die Änderungen im Hörbuch sind klasse !

Zum Kapitell:
Eigentlich weiß ich gar nicht so recht, wo ich anfangen soll. I´m in love ! <3
Ich liebe deine Geschichte jetzt schon. Lil Peep sagt mit persönlich auch nicht. Allerdings hast du es selbst geschrieben: man muss ihn nicht zwingend kennen um die die Story folgen zu können. Ich lerne ihn über diese FF kennen.

Tea finde ich total klasse beschrieben. Sein Charakter ist total süß. Ich kann es kaum erwarten mehr von ihn zu lesen.

Sunny ist Zucker. Total putzig die Kleine. Um so trauriger ihr Background. Ich bin gespannt, was wir noch von ihr zu lesen/hören bekommen.

Und dann haben wir noch Jimin. Ich weiß nicht warum, aber ich deinen Storys empfinde ich immer eine Art Hassliebe ihm gegenüber.
Ich mag Jimins Persönlichkeit und seine Art. Und er ist ein total süßer Charakter, aber wenn es darum geht Yoongi zu verletzten, kann ich ihn gar nicht leiden.
Muss man mich hier verstehen ?

Das Jungkook homophob ist, macht die ganze Sache nicht gerade einfach für den armen Yoongi. Das wird noch für eine ganz menge Ärger sorgen.
Um so mehr bin ich gespannt, wie sich beide Parteien näher kommen.

Als du dann BTS in deine FF eingebaut hast, musst ich schmunzeln. Total mega ! Und ich Anspiel auf Euphoria ! No more words needed ! =)

Ich finde Yoongis Gedankengang sehr interessant und glaubwürdig. Allgemein finde ich, dass du wahnsinnig gut schreiben/beschreiben kannst.
Es ergibt alles total Sinn, was du schreibst. So macht es einfach noch mehr Spaß in deine FF einzutauchen. Man kann sich schnell darin verlieren. Das Thema, was du behandelst, ist natürlich nicht ohne.
Dadurch, dass ich deine anderen Storys kenne, hock ich immer mit gemischten Gefühlen, fast schon mit Herzschmerz, vorm Rechner und höre/lese diese FF. Bitte, Bitte, bitte, bitte lass hier niemand sterben.
Noch ein Tod kann ich echt nicht verkraften !!!

Ich bin gespannt wie Jungkook sich im lauf der Geschichte verändert wird. Wie Yoongi sich entwickeln wird. Inwiefern Bird eine Rolle spielt. Was mit Namjoon, Hoseok etc. sein wird.

Meine Theorie ist:
"Plötzlich hat er diese seltsame Vorstellung. Es ist wie ein Film, der in seinen Gedanken spielt. Er sitzt neben Jungkook im Bett.
Vielleicht ist es ein Hotelbett. Die Wäsche ist schneeweiß und steht steif vor Stärke. Der Raum ist lichtdurchflutet. Zwischen ihnen steht ein Tablett mit Kaffee und Obst.
Ihr Leben ist ihnen so viel wert, dass sie Kaffee trinken. Jungkook lacht. Aus vollem Herzen. Seine Nase zieht sich dabei kraus und er wiehert ein bisschen.
Doch Yoongi hört keinen Ton. Er sieht Jungkook nur in Zeitlupe lachen. Jungkooks Locken sind frisch gewaschen.
Sie hängen nicht strähnig wie jetzt in die Stirn, sondern sind fluffig und springen, als er den Kopf schüttelt und sich ein paar Lachtränen aus den Augenwinkeln wischt."

Ich will, dass genau das am Ende passiert. T.T

#Sugakookie ! <3

Ansonsten wünsche ich dir eine schöne Weihnachtszeit. Schöne Feiertage. Komm gut ins neue Jahr und wir alle warten gespannt auf ein neues Kapitel. =)

LG Pimkie
15.12.2019 | 20:52 Uhr
zu Kapitel 2
Huhu
Mich hats auch gefreut, dass du so viele Reviews bekommen hast. Ich mag deine neue Website auch echt gerne, mir fehlt nur ein bisschen die Einleitung über dich als Person :p Ich weiß nicht genau warum, aber deine Erklärung über das "amerikanisiert" hat sich für mich irgendwie ein wenig savage angehört xD Ein Weihnachtsgeschenk? Ich meine dazu würde ich nicht nein sagen, aber Stress dich bitte nicht zu sehr ^^

Ich kann die Beschreibung von Yoongi über Peep wirklich fühlen. Genau wie die zwei Drogen die dich aufbauen. Liebe und Musik. Ich kann die Szene wie Yoongi über seinen Tod erfährt auch sehr nachempfinden. Zwar nicht direkt auf Peep bezogen, da ich ein paar seiner Lieder erst kennen gelernt habe nachdem er schon Tod war. Ich frage mich gerade ob jemand von Yoongis fast Suizidversuch weiß, Namjoon oder vielleicht Jimin. Oder Tae? Wobei ich nicht glaube, dass er es jemand erzählt hätte. Sunny rettet Yoongi ja wirklich. Es ist gut, dass Yoongi noch eine Ansprechperson neben Namjoon hat. Ich mochte deine Anspielung auf Sea auch sehr gerne. Wirklich einer meiner Lieblingssongs. JK homophob okay, naja das hatte ich mir nach deiner Einleitung schon irgendwie gedacht. Das wird denke ich noch zu einigen Problemen führen... Ich bin mir nicht sicher ob Yoongi sich das mit JK und Jimin nur eingebildet hat, allerdings sagte Namjoon ja auch das jeder Jimin unmenschlich schön findet. Würde mich nicht wundern, wenn Yoongi sich bei JK ansteckt bei so vielen Malen in denen er mit ihm geteilt hat. Vielleicht vermutet Jimin auch schon etwas über Yoongis Gefühle für Jungkook.
Wie sich jemand über einen Artist lustig macht, der dich dazu angetrieben hat weiterzuleben, ist einfach nur widerwärtig anzusehen. Ich finds gut, dass Yoongi das verteidigen will, auch wenn seine vorangehensweise vielleicht ein wenig fragwürdig ist. Naja aber vielleicht versteh JK es auch nur auf diese Weise. Yoongi ist sehr aufmerksam was alles um Jungkook herum betrifft, auch das mit K-Pop. Ich finds echt süß, aber auch gut, dass du BTS irgendwie mit ihrer Musik auch in die Story mit rein gebracht hast. Es zeigt halt genau das gleiche. Auch wenn es unterschiedliche Künstler sind, die Musik hält die beiden irgendwie am Leben und bedeutet ihnen etwas. Auch übelst süß, dass du Euphoria mit rein genommen hast xD Ich bin mir ziemlich sicher, dass hinter Jungkooks Homophobie etwas anderes steckt. Ob's die Erziehung oder irgendwas wegen seinen Eltern ist, ich meine es ist für ihn immerhin keine Option nach Hause zu gehen, oder irgendwie sowas. Man merkt in den Szene wo Yoongi ihn über Drogen aufklärt wirklich wie naiv und was für ein Kind JK noch ist. Ich meine zumindest den Fakt mit Meth..? Wobei ich mir gut vorstellen kann, dass man in Korea wirklich einfach gefühlt nichts davon weiß wenn man sich nicht selbst informiert. Aber auch dann, warum macht JK das nicht einfach...

Ich mag Taes Charakter wieder sehr gerne, aber das war zu erwarten ^^ Ich lese gerne auch noch mehr über ihn :) Okay Yoongi gibt Tae das Xanax für JK und ich denke so ist es auch besser, als wenn er es von jemandem anderen bekommt. Ach man ey... Das Tae einfach alles über Yoongi so leicht rausfindet... Ich meine in dem Gespräch was die beiden geführt haben, war das auch nicht sonderlich schwer, aber wirklich Tae ist sehr aufmerksam was alles um ihn herum angeht. Ich würde mich freuen, wenn die beiden wirklich Freunde werden ^^ Schon alleine weil Yoongi vor Tae nicht so viel Geheimhalten muss und es auch nicht wirklich kann. Und ich denke Yoongi vertraut Tae nach dem Gespräch schon eine ganze Menge. Schon alleine das er ihm von Peep erzählt sagt schon einiges aus, denk ich. Und Tae scheint Peep ja auch gut zu kennen und Yoongi entschlüsseln zu können. Aber vielleicht sind die beiden ja auch schon Freunde geworden, ich möchte nur anmerken, dass Tae Yoongi jetzt doch Hyung nennt :3

Man merkt Yoongi extrem an wie sehr es ihn verletzt, dass Jungkook mit Ailee rumgemacht hat. Aber warum fällt es keinem auf, dass es ihn stört? Oder sind die alle so high? Okay ich stell mir das richtig süß vor wie Yoongi seine Stirn gegen Jungkooks drückt, aber so macht man das halt. Und der Witz mit dem Keks gezuckert war echt nicht lustig @-@ Jungkook will was ziehen und sagt er braucht was gegen das Fieber, boah dieser Junge macht mich fertig. Dann soll er sich Medikamente holen und sich ausruhen -.- Schon in der Situation merkt man das Yoongi Jungkook nicht helfen kann. Und Yoongi kommt überhaupt nicht darauf klar, dass er ihm nicht helfen kann und nimmt selbst wieder Drogen. Kann Namjoon ihn bitte da raus holen? D:
Yoongis beste Freundin... Kommt sie noch vor? Wo ist die in dem ganzen Chaos überhaupt? Das würde mich sehr interessieren. Yoongi hat das verdammte zwei mal in seinem Leben genommen und jetzt ist das sein Start wieder rein, meine Fresse ist das alles frustrierend zu lesen X.X Aber das auch niemand im Umkreis checkt wie ernst es Yoongi dabei ist AHHHHH Ich wünchte er hätte JK das Handy einfach aus der Hand geschlagen (ノಠ益ಠ)ノ彡┻━┻ JaaaahaAAAA es ist nur sein Problem was JK sich reinpfeffert bla bla Junge wenn er vor ihm weg stirbt ist das von allen unter der scheiß Brücke da ein Problem (╬ಠ益ಠ)
Es läuft einfach durch das ganze Kapitel Aquafine. Man ey, ich weiß das mich diese Story noch so sehr frustrieren wird. Aber ich freu mich trotzdem auf das nächste Kapitel.
Danke für deine Mühen, mein Review heute ist vollkommen durcheinander tut mir leid, momentan ist nicht so ne gute Zeit für mich.
Bis zum nächsten Mal!
Liebe Grüße Luna
15.12.2019 | 20:37 Uhr
zu Kapitel 2
Guten Abend Springday :)

Sunny ist toll. Ich mag sie direkt und finde Yoongis Gedanken über seine beste Freundin aus der Schule interessant, die der Grund war für seine Aktion. Das mit seinem Opa tat mir auch weh. Er war schließlich die einzige Person, welche nicht nur auf das Äußere von ihm achtete sondern das was in seinem inneren vorgeht. Muss ziemlich schmerzen wenn so ein naives "Kind" wie Kookie dann solche Sachen sagt...
Homophobie in Südkorea ist auch ein wichtiges Thema. Wir können wirklich froh sein das wir hier in Deutschland nicht so schlimme Gesellschaftsnormen haben sondern (obwohl es hier auch genug Intoleranz gibt) ziemlich "frei" sein können..

Von der K-Pop Industrie ganz zu schweigen...


Zum 1.Kapitel meinte ich das Jungkook nervig ist...wirklich geändert hat sich das nicht aber ich bin mir natürlich über Umstände bewusst, die ihn wohl dazu veranlassen so zu sein...

Namjoon sagte auch das er sich Sorgen darum macht weil Yoongi immer Mnschen retten will, was hier auch wieder deutlich wird und sich dabei total verlieren könnte...

Er sagte sogar "bitte" und das fiel ihm schwer, wenn das Kind schon keine Ahnung hat was er sich da alles einwirft und allgemein wie ein trotziges Kind handelt...*sfz*

Ich bin bei jedem gespannt wie er/sie sich noch entwickelt und ob Bird nochmal eine rolle spielen wird. :)

Danke nochmal für deine harte Arbeit. <3

Eine schöne Adventszeit wünsche ich dir und bis zum nächsten Mal.

Liebste Grüße,

Any
15.12.2019 | 20:01 Uhr
zu Kapitel 2
Habe gerade das Kapitel beendet und lasse mal eine Review da.

Mit Lil Peep kann ich leider nicht so viel anfangen. Trotzdem fand ich das Kapitel sehr gut aber auch extrem düster und am Ende des Kapitels hätte ich Yoongi am liebsten geschüttelt.

Beim Lesen habe ich die ganze Zeit Cypher 2 gehört. Das hat auch recht gut gepasst.

Ich mag die Geschichte wirklich sehr. Sie erinnert mich an KBR nur in gesteigerter Form, zumal es ja auch einige Anspielungen auf die Geschichte gibt. Und KBR ist, wie du ja weißt mein all time favorite.

Im Moment habe ich noch keine Theorie was passieren wird, daher wird die Review auch nicht lang. Allerdings denke ich, dass JK irgendwann herausfinden wird, was Yoongi für ihn empfindet. Bin schon auf den Moment gespannt, wenn das passiert. Im Moment sieht es ja erstmal so aus als wäre JK hetero und extrem homophob. Irgendwie nehme ich ihm das aber nicht so ganz ab. Vielmehr habe ich das Gefühl, er plappert irgendwas nach, was ihm irgendwann mal vom Elternhaus eingetrichtert wurde. Dazu scheint er ja, gerade in Bezug auf Drogen, ziemlich naiv zu sein. Obwohl ich denke, dass er im Unterbewusstsein schon ganz genau weiß was er sich da antut und er mit seiner Naivität, seine Angst überspielen will oder auch sein Gewissen beruhigen.

Vielleicht irre ich mich auch und er findet niemals heraus was Yoongi für ihn empfindet, aber das kann ich mir fast nicht vorstellen.

Okay das war's auch erstmal für den Moment. Wollte nur ein kurzes Feedback da lassen. Bin schon sehr sehr gespannt wie es weitergeht und sobald ich irgendein Theorie zur irgendwas habe, lasse ich es dich wissen. :)

Bis ganz bald

Liebe Grüße
YooMee
30.11.2019 | 13:24 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo!
Ich muss sagen ich bin begeistert von dem Kapitel. Eigentlich lese ich schon lange keine FFs mehr auf Deutsch, aber nachdem ich bereits Kirschblütenregen gelesen hatte und gesehen habe das etwas neues da ist konnte ich nicht anders. Deine Storys sind da die Ausnahme :) Das Kapitel hat mir sehr gut gefallen und ich konnte gar nicht aufhören zu lesen und hab es vor dem zu Bett gehen gelesen. Ich bin gespannt wie es weiter gehen wird, ob Yoongi sich dennoch bewerben wird und warum Jungkook so lebt wie er es tut
Auf jeden fall großes Lob für dich und deine Story
26.11.2019 | 18:38 Uhr
zu Kapitel 1
Willkommen zurück :)

Ich werde auf jeden Fall ins Hörbuch rein hören, wenn ich Zeit habe. Ich war nie wirklich begeistert von Hörbüchern und wenn ich mich entscheiden kann ist für mich Lesen immer an erster Stelle. Wenn ich etwas höre dann bin ich nie so tief drin wie beim lesen selbst. Beim hören habe ich keine Zeit mir den Wert der Wörter für mich persönlich zu bestimmen. Trotzdem habe ich schon beim Live als du vorgelesen hast gemerkt das es auch einen anderen Unterschied gibt. Es ist einfach leichter die Schwere der Sätze zu sehen. Was betont wird und wie Dinge klingen. Manches hat ausgesprochen einen größeren Einfluss als wenn man es nur im Kopf ließt. Deshalb werde ich dem eine Chance geben. Ich werde dann natürlich auch kommentieren wenn ich durch bin ^^
Es schmerzt mich das du für SSFA so wenig zurück bekommst. Mir hat das meine Schreiblust mittlerweile vielleicht sogar komplett geraubt. Aber naja bei meiner Schreibweise konnte ich auch keine Rückmeldung erwarten. Es stört mich das ich daran nichts ändern kann, dass du keine Rückmeldung bekommen hast. Mich würde es freuen wenn du sie irgendwann beenden kannst. Bis dahin kann ich warten.

Jetzt aber wirklich zum Kapitel :) Mal schauen ob ich noch reviewen kann x.x
Der Anfang ist wieder ein Sturm aus Informationen und ein Wurf ins kalte Wasser. Es ist wirklich roh und ich kann nur zustimmen das es an KBR aus Yoongis Sicht erinnert. Herzschmerz ist vorbestimmt bei dieser Geschichte. Yoongi verschönigt nichts und ich kann nur wieder loben wie interessant du Yoongi schreibst. "Doch es geht hier nicht um Jimin. Mit Jimin ist Yoongi durch." - Denn um Jimin drehte sich Yoongis Leben in KBR. In SHN wird es um Jungkook gehen. Natürlich ging es in KBR auch um Jungkook ;D trotzdem musste ich daran denken als ich das gelesen habe. Man spürt so sehr wie Yoongi diese negativen Gedanken für JK in den Vordergrund drückt, weil er sich nicht eingestehen will das er ihn "eigentlich ganz süß fand", aber wahrscheinlich ist es die Wahrheit das er das Negative so klar in JK sieht. Immerhin trägt er es wie auf ner riesigen Fernsehtafel mit sich rum. Das System in dem sie dort leben hast du gut erklärt, es hat auch deutlich in den Lesefluss gepasst und war nicht plötzlich nur Informationen.
Yoongi hatte einen weiten Weg hinter sich. Auch was Drogen anbelangt und er ist scheinbar auch weit gekommen. Den Traum vom eigenen Café, nach Yoongis Erklärung kann ich es verstehen.

Der 15.11 scheint ein großes Datum für Yoongi zu sein. JKs und Yoongis erste Unterhaltung fängt ja super an... Aber ich kann Yoongi da auch vollkommen nachvollziehen. Ja es sind die Drogen, aber wie möchtest du anders mit so jemandem umgehen in diesem Moment? Okay Jungkook scheint nicht gewusst zu haben das Yoongi so einen hohen Status bei der Brücke hat (obwohl er am Feuer schläft und ich denke das sollte JK wohl mitbekommen haben o.O), allerdings weiß er das Yoongi Dealer ist also scheint er ihn nicht nicht zu kennen, wie Yoongi denkt. Ich kann dabei auch verstehen, dass es Yoongi stört das JK jetzt auf Jimin hört (der hätte ihm nämlich eigentlich nichts zu sagen <.< auch wenn Namjoon natürlich direkt dahinter kommt warum Yoongi JK in dem Moment dann wirklich raus schmeißt).
Natürlich geht Yoongi nach JK sehen. Ich hab das Gefühl Namjoon wird so die Person sein, die uns bestimmtes Verhalten von Yoongi erklären wird xD ^^ Und scheinbar hat JK Probleme zu Hause. Aber er ist jetzt auf den Treppen wenigstens ehrlich zu Yoongi und benimmt sich nicht scheiße. Yoongi will JK retten... Doch hoffentlich verliert er sich nicht selbst dabei aus den Augen.
Ich mag Namjoons Charakter sehr gerne bis jetzt. Und es ist auch das richtige das er Yoongi von JK abrät, wenn ihm schon aufgefallen ist das er immer öfter da ist (und man auch noch in betracht zieht das Yoongi wieder anfängt Pillen zu schmeißen). Vielleicht klappt es das Yoongi JK helfen kann. Aber er wird ihn nicht retten können, der einzige den JK retten kann ist er selbst. Yoongi kann ihm helfen in die richtige Richtung zu gehen, doch die Schritte muss er selber machen. Und ich denke das Yoongi die Schritte für ihn machen will. Wie du schon gesagt hast Yoongi hat das Helfersyndrom. Für diese Situation gibt es einfach keine allgemein Lösung.

Puh ich dachte ganz kurz das Bird der Kunde von Yoongi ist, aber das hat sich ja schnell geklärt. Naja... vielleicht wird er ja noch einer. Die Party im Sound werden wir auch miterleben oder? Ich kann mir nicht vorstellen das du das erwähnt hättest wenn es nicht auch Relevanz haben wird. Oder ich werde einfach nur paranoid xD Ich hoffe Yoongi macht dieses Mal wirklich ernst und schafft es das durch zu ziehen. Hallöchen Blackleaves und hallöchen Bird :D Schön ihn wieder zu sehen, wieder in etwas abgewandelter Form wie man lesen konnte ^^ Ich bin gespannt welche Rolle er diesmal spielen wird. Es ist schön zu lesen und gut von Yoongi das er sich ein wenig bemüht. Er hat sich eingeschrieben und hat Interesse gezeigt an dem Job im Café. Wenn man dann aber so wieder in die Realität getreten wird, kann ich verstehen das es einem die Laune verdirbt. Ich denke aber es wäre ganz gut für Yoongi Bird ein wenig als Vorbildfunktion zu haben. Er hat das geschafft wo Yoongi hin will. Vielleicht würde es ihm antrieb geben.
Ja gut ich muss sagen ich war auch ein wenig vor den Kopf gestoßen als Bird sagt er ist verheiratet xD Ich hatte auch das Gefühl das er mit Yoongi geflirtet hat, aber vielleicht war das auch nur weil Yoongi das auch dachte. Oder er hat wirklich mit im geflirtet Obwohl er ne Frau hat >.> aus was für Gründen auch immer. Tja und auf so einer bitteren Note endet dann das erste Treffen mit Bird. Nun ja Bird konnte ja nicht wissen das das für Yoongi irgendwie ein empfindliches Thema ist. Ich hätte mich gefreut hätte Yoongi dort wirklich angefangen, ich denke das hätte ihm ganz gut getan. Allerdings glaube ich nicht wirklich das er danach überhaupt eine Bewerbung schicken wird :/ Aber Bird taucht ja noch öfter auf hast du gesagt, also vielleicht ist ja nicht alle Hoffnung weg.

So ich hab nichts großes mehr zu sagen. Irgendwelche Theorien kann ich jetzt noch nicht wirklich aufbauen und ich hab auch keine Idee wo es weitergehen wird ^^ Ich bin aber gespannt darauf ob JK jetzt anders mit Yoongi umgeht oder ob es wieder beim alten ist und die beiden aneinander vorbei leben. Ich freu mich das du wieder da bist! Danke für das erste Kapitel, mal schauen was für eine Reise es diesmal wird.
Ganz liebe Grüße :3
-Lunaphy
26.11.2019 | 17:44 Uhr
zu Kapitel 1
Hey, hey :-)
Das ist kein richtiger Review, weil ich das Kapitel gar nicht ganz gelesen bzw. gehört habe. Nur die ersten 5 Minuten, weil ich mir mir so gar nicht vorstellen konnte, wie man ein Hörbuch aus so einer Geschichte macht und ich war neugierig wie deine Stimme wohl klingt. Deine Stimme hat mich gleich in den Bann gezogen und meine anfänglichen Zweifel weggewischt.

Nur die ersten 5 Minuten, ich bin mir noch nicht ganz sicher ob ich gerade die Kraft habe, mich deiner Geschichte zu widmen. Im Gegensatz zu KBR nehme ich deine Warnung diesmal ernst. KBR hat mich noch so lange beschäftigt und ich war einfach nicht vorbereitet so etwas auf FF zu finden. Die Warnungen der meisten Geschichten stellen sich meiner Erfahrung nach eher als überflüssig raus.
Das ganze hier soll mehr so eine allgemeine Danksagung/ Ansporn/ Rückmeldung sein. Danke für dein Gesamtwerk an Geschichten hier und danke, für diese neue Geschichte und die ganze Mühe die du dir mit dem Hörbuch gemacht hast.

Und es tut mir leid, dass ich mich damals nach dem Review zu KBR nie mehr gemeldet habe. Dabei habe ich mich doch so über deine Antwort gefreut, und dass du über meinen trockenen Humor lachen konntest. Ich hab natürlich, wie du es mir nahe gelegt hast, danach HS gelesen........Und dann alles andere was du jemals hier hoch geladen hast. Und ich hab nie irgendeine Rückmeldung gegeben. Tut mir leid. Es gibt auf meinem Handy zwei angefangene Reviews für NIWS und HS, die bis heute nicht fertig gestellt wurden.

Also in diesem Sinne einfach mal danke für deine ganze Mühe. Hier hast du meine Versicherung, dass deine Werke mit ganz viel Hingabe von mir gelesen werden. Ich kann es nur wiederholen: wie gut, dass ich damals nach dem FAS Artikel nach einer ,,iamspringday“ gesucht habe.

LG Luna
Ray (anonymer Benutzer)
26.11.2019 | 12:28 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo,
ich schreibe dir gerade das erste Mal eine Review und insgesamt ist es auch erst die zweite, die ich jemals schreibe... Also ich freue mich richtig, dass du wieder was hochlädst :D
Ich finde deinen Schreibstil super schön und mich fesseln deine Geschichten immer. Insgesamt gehören deine Geschichten für mich auf jeden Fall zu den besten, die ich hier je gelesen hab :D
Ich bin auf jeden Fall gespannt wie es weiter geht, ich hoffe einfach Suga endet nicht wie in Kirschblütenregen... das ertrage ich nicht noch einmal...
Auch sehr schön, dass Bird wieder aufgetaucht ist :D
Allgemein find ich deine Charaktere toll. Die sind immer so gut ausgearbeitet und überhaupt nicht flach. Man kann sich sehr gut in sie hineinfühlen.
Ich glaub ich muss jetzt nochmal eine alte Geschichte von dir lesen um die Wartezeit zu überbrücken. Ach und wenn du wieder Motivation und Zeit für Spirited so far away hast, freue ich mich auch über eine Fortsetzung :)
Bis dann mal :)
25.11.2019 | 23:41 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo, meine Liebe

ich wollte mich nach Ewigkeiten mal wieder bei dir in schriftlicher Form zurück melden.
Das mit dem Review schreiben lag mir persönlich ja nie, was natürlich keine Entschuldigung sein soll und kann. Ich kann nachvollziehen warum dir die Motivation abhanden gekommen ist, weiter an SSAW zu schreiben. Vlt. findest du sie ja wieder und hast wieder genau die Freude am Schreiben der Story wie am Anfang.

Ich liebe SHN! Vlt. Kannst du dir denke warum, aber es hat mich natürlich direkt in das Gefühl was ich beim ersten Mal lesen von KBR hatte, zurück versetzt. Es hat eine ähnliche Stimmung und vermittelt einem das Gefühl, einen Film durch die Augen des Erzählers, in diesem Fall Yoongis, zu sehen. Das hat mich an deinem Schreibstil immer fasziniert, die Fähigkeit den Leser an die Hand zu nehmen, ihn durch die Bilder zu begleiten und ihn genau das sehen zu lassen, was du dir vorstellst. Ich finde genau das ist mit jeder Geschichte immer besser geworden.

Ich freue mich altbekannte Gesichter zusehen(Hallo, Bird?! Kurze Frage seit wann stehst du auf Frauen? ;) und freue mich natürlich darüber, das du Yoonkook wieder zum Leben erweckst.
Ich werde morgen das Hörbuch runterladen und lass dir dann auf Youtube noch ein Kommentar da.

LG Diana
p.s. keep doing it
25.11.2019 | 21:27 Uhr
zu Kapitel 1
Guten Abend Springday :)

Schön wieder von dir zu lesen und im neuesten Fall sogar zu hören. ^_^
Ich finde es nach wie vor unschön das du mit dem Gefühl zurück geblieben bist niemand interessiert sich für SSFA. :/
Bin nach wie vor Hoffnungsvoll das du die FF eines Tages beendest weil sie etwas besonderes ist und wenn andere das nicht so sehen ist das wirklich traurig....aber ich will mich nicht beschweren, nur damit du mich nicht falsch verstehst...wollte es nur eben erwähnen, weil ich es nicht immer tue...Gefühlsduselei liegt mir ehrlich gesagt nicht besonders. :D
Dein Dad ist wirklich super und ich würde mich sehr über Outtakes freuen (kam noch nicht weit mit dem zuhören sondern hab erstmal nur kurz rein gehört ) aber das was ich mir angehört habe fand ich wirklich gut und ich schätze sehr wie viel Arbeit und Mühen du bzw. ihr da rein gesteckt habt. :)

Das Buch ist übrigens Klasse geworden, ich liebe es! (Nur mal um es zu erwähnen xD)

Zur Geschichte:

Ich hatte auch ganz krass den Rückblick an "Boys of Summer" aber gerade darauf freue ich mich. Du ziehst mich sofort wieder in den Bann einer Geschichte dabei wollte ich eigentlich erstmal weniger lesen... :D Macht aber nichts. xD

Jungkook fand ich hier absolut nervig...mir ist natürlich bewusst in was für einer Situation er sich gerade befindet....für den Anfang bin ich gespannt wie er sich entwickeln wird bzw. wie Yoongi sich entwickelt.

Ich sehe noch Namjoon´s Aussage über Jimin vor mir, denn er hat recht, als er sagte wie schnell das wieder schief gehen wird. Er kann nicht jeden retten, schon gar niemanden der vielleicht keine Hilfe möchte...noch wissen wir schließlich nicht was Jungkook noch weiteres machen wird ...
Ich bin sehr neugierig wie es weiter geht. :)

Danke für deine Arbeit an der Geschichte und die weitere Arbeit mit dem vertonen. ^-^
Dafür habt ihr meinen größten Respekt.

Lass es dir gut gehen und eine schöne Woche wünsche ich dir.

Liebste Grüße,

Any