Autor: RosaLuna
Reviews 1 bis 13 (von 13 insgesamt):
24.06.2020 | 01:09 Uhr
zu Kapitel 11
Und da bin ich wieder. ;)
Puh... Also man kann schon sagen dass es pro Kapitel immer brutaler wird. Ich spüre schon, dass es dem Leser an einem gewissen Punkt im späteren Verlauf der Fanfiction doch deutlich nahe gehen wird. Definitiv sollte man sich wohl auf noch weitere grausame Dinge gefasst machen was noch so alles passieren wird. Ich musste schon kräftig schlucken als das Kapitel sich dem Ende neigte. Allein schon diese (echt geniale Idee von dir) kranke Idee dieser Drahtzieher uns mit einem gräßlichen Tattoo eines Tigers ähnelnd psychisch noch weiter in die Enge zu treiben.

Das grenzt ja schon an purer Folter was man uns mit all den geschwollenen Stellen am Körper Schaden zufügt! Wer weis, womöglich haben die Peiniger Gefallen daran gefunden all den weiblichen Opfern Qualen ausstehen zu lassen... Was für Monster sind das bloß, die das zu ihrem reinsten Vergnügen ausüben!? Und dann auch noch wie ein Tier im wahrsten Sinne des Wortes eingesperrt zu werden ist echt ne Wucht was man den Gefangenen zumutet...

Mir wird schon ganz anders wenn ich mir die Sicht des Unbekannten durchlese. Dieser scheint ja richtig in einem berauschenden Tripp zu sein, wenn der daran solch eine unbändige Freude empfindet diese "Halle" zu betreten. Wirklich beängstigend mit welcher besitzergreifenden Gier diese Person uns für sich als Trophäe haben will. *erschaudert*
Nicht gerade rosig was man durch die Informationen von Narake von dem einem Opfer vorfinden konnte. Da wird einem berechtigterweise ganz anders zumute was auf einem noch alles zukommen wird. Furchtbar genug wie schlimm der Körper mit der Verunstaltung zu leiden hat. Gleichzeitig musste das Haar auch noch dran glauben. Wirklich ein krasses Bild wenn man sich das so vorstellt. Als ob Mädchen und Frauen dazu da wären als Tiere zu fungieren. Wie abnormal das den Opfern anzutun... Und dann noch ganz dreist die Feiglinge sich mit einer Maske getarnt uns betrachten! >:(
Mit regelrechter Spannung warte ich nun auf dein nächstes Kapitel. Die Spannung wächst deutlich.
LG, Todesengel1618

Antwort von RosaLuna am 27.06.2020 | 13:53 Uhr
Freut mich dast wieder vorbei geschaut hast.
Da soviel kann ich verraten es wird noch so einiges passieren bis zum ende hin.
Also panem kan in so man herlei hinsicht gute ideen liefern. Natürlich nir einen kleinen teil der ideen.

Ja die haben eim ziemliches Vergnügen daran, sonst würden sie so was doch nicht tun. Mit etwas gesunden menschenverachtend versteht sich.

Nun ja er ist ist doch der grund weswegen du/wir in dieser lage bist/sind. Wäre er nicht würdest du noch im zoo sitzen und in der sonne schwitzen.

Nun die masken haben den grund das somit Anonymität herrscht. So wissen die anderen "beiniger" so wie du sie nennst, keine Ahnung wer noch alles dazugehört. Es könnt ja sein das man einander kennt und die familien.

Das nächste kapi befindet sich derzeit noch in Arbeit. Kommt aber bald einmal.
Sommersaison gleich viel los.

Man liest sich
Rosa
19.05.2020 | 01:21 Uhr
zu Kapitel 10
Ich wusste es... Ich wünschte ich hätte mit dem Arzt nicht recht behalten... Scheiße.
Vor allem versteh ich nicht warum tun alle um uns herum so als würden wir in Sicherheit sein? Wozu in Sicherheit wiegen, wenn wir so oder so gar nicht wegkommen? Da wäre mir echt die injizierte Panik und Angst viel lieber, als im Dunkeln zu tappen.

Und dann ist dieser verfluchte Arzt auch noch so furchtbar freundlich. Mich ekelt es geradezu von den verlogenen Personen umzingelt zu sein...
Dazu ist das echt kein Trost, dass das wohl bekannte Bauchgefühl richtig liegt. Da liegt Gefahr in der Luft... Ich bekomm schon Gänsehaut wenn ich an die Gesprächsfetzen denke von den beiden.
Warte gespannt darauf wie es wohl weitergehen wird. :)
LG, Todesengel1618

Antwort von RosaLuna am 24.05.2020 | 20:16 Uhr
Hey
Die Spannung muss doch aufrecht erhalten bleiben. Tja der Arzt... irwer muss doch die Mädchen behandeln wen sie krank oder verletzt oder wer weiß was sind. Naja würdest du dich von einem Arzt behandeln lassen wollen der dich eigentlich nur weiter quälen sollte?

Freud mich wenn dir Kapi 9 gut gefallen hat.
Naja am leichtesten freundet man sich mit Eltern oder in diesem Fall Sesshomaru an wenn man übers Kind geht. Ist eine ziemlich einfache Technik. Wenn man zum Beispiel im Verkauf Arbeitet und den Kind etwas zeig was es laut Elternteil braucht und es dem Kind gefällt sind die Eltern gleich mit glücklich.

Ja auch Sessy hat Gefühle, auch wenn er sie nur ungern preis gibt.
Wer wäre nicht besorgt wenn eine Bekanne oder Freundin vermisst wird?!

Möcht mich auch noch für die lieben Reviews bedanken es freut mich und motiviert zum weiter schreiben.

Man liest sich.
19.05.2020 | 01:07 Uhr
zu Kapitel 9
Und da bin ich wieder. ^^
Wieder am Ende des Kapitels angekommen werfen sich neue Fragen auf. Aus welchem Grund auch immer hab ich so einen schlimmen Verdacht was für Personen da involviert sein könnten. Da bekomme ich schon einen kalten Schauer über dem Rücken...
Dazu bestärkt mich die Vermutung, da der Fremde sagte er wisse einen guten Arzt der uns versorgen kann, noch weiter. Und dann noch der letzte gefährliche Hauch von "Hättest du zu diesem Zeitpunkt gewusst was noch alles noch auf dich zu kommt du wärst nicht in diesen Wagen gestiegen." war schon beängstigend...
Schleierhaft ist nur dass der Fremde Unwissenheit zeigt. Na ob das der Wahrheit entspricht hab ich so meine Zweifel...

Am Anfang wo noch die Fahrt gezeigt wurde wo wir uns gefesselt und geknebelt der Verzweiflung hingaben und danach das Gespräch der Entführer was wohl als nächstes geschehen wird war die Szene gut getroffen. Mit der Wucht der Beine auf sich aufmerksam machen, man weis ja nie ob sogar Unwissende das hören. Dann aber der Dämpfer der Entführer der uns beschimpfte. Die Verzweiflung hast du gar nicht besser treffen können. Gut gelungen.

Ich musste lächeln, als bei Sesshomaru beschrieben wurde dass wir Rin mal ein Stofftier geschenkt haben. Echt süß. ^^ Auch da gut erklärt wie Sesshomaru das keinesfalls kalt lässt. Er hat gut daran getan Rin nichts davon zu erzählen. Wer weis wie die Kleine das aufgenommen hätte. :(
Es stimmt mich positiv dass Koga aus großer Sorge nun doch Narake eingeweiht hatte. Und somit mit ihm zusammenarbeitet uns zu finden. Beide Männer sind ja äußerst besorgt...
Bin gespannt was mich im nächsten Kapitel erwarten wird.
LG, Todesengel1618
07.03.2020 | 21:53 Uhr
zu Kapitel 4
Kouga gefällt es also nicht, das du dich mit Naraku triffst. Hm nennt ihn schon Stalker.

Also kommt wohl nichts Gutes dabei heraus oder will er nur auf dich aufpassen? Spielst du unwissentlich Lockvogel. Gibt einige Möglichkeiten und die Lösung bringt nur eine Auflösung.

Bleibt nur eine Möglichkeit, weiterlesen.

Chris

Antwort von RosaLuna am 24.05.2020 | 20:29 Uhr
Hey
So aus dem Grund da ich jetz nicht weiß ob ich schon eine Antwort geschrieben habe oder nicht , kommt halt hier was. (hehehe)

Review 1:
Ja DU FFs sind ganz anders zu lesen als normale. Ich muss allerdings sagen es ist meine erste DU FF und es macht mega spaß so zu schreiben. Statt Sie oder so und so kommt ein du.
Ja ich weiß manche Kapis kurz sind. Liegt daran das ich anfangs alles mit dem Handy getippt habe. Echt mühsam. Kaputter PC. Wer mag es nicht mit Kuscheligeren zu Knuddeln.

Review 2:
Tja mal ein ganz anderer Naraku. Warum auch nicht.
Man muss allerdings bedenken das diese 12 Mädchen nur aus deiner Stadt verschwunden sind. Wie viele mehr erst dann noch aus andern vermisst werden kommt noch.
Jeder ist gefährdet.

Und nun zu diesem noch:
Nun ja Koga weiß das du Naraku kaum kennst und er macht sich sorgen.
Nun ja weiterlesen ist auf jeden Fall eine Lösung und freut mich natürlich.

Man liest sich
Rosa
07.03.2020 | 21:48 Uhr
zu Kapitel 2
Hier bekomme ich schon meine Antwort. Naraku das ist auf jeden Fall interessant und sicherlich mal eine Abwechslung zu den sonstigen Geschichten, falls er weiterhin ein "Guter" bleibt. Gut ist relativ.

Schon, weil einige der anderen ebenso in der Geschichte mit drin sind.
12 Mädchen und keine Spur? Einen Cop zu kennen muss nicht heißen man ist in Sicherheit.

Spannend ...
Chris
07.03.2020 | 21:42 Uhr
zu Kapitel 1
Deine FF habe ich schon vor ein paar Wochen entdeckt, bin aber noch nicht zum Lesen gekommen, da ich fast zwei Jahre nachzuholen hatte.
DU FFs faszinieren mich immer wieder und es ist ein Genuss sie zu lesen oder selbst zu schreiben.

Deine Einführung ist zwar recht kurz, dennoch hast du schon einige Infos versteckt.

Mit Kuscheltieren knuddeln? Große weiße Hunde oder dunkle gruslige Spinnen. Wer mag wohl der Cop sein. Freue mich auf den weiteren Verlauf

Chris
04.03.2020 | 01:33 Uhr
zu Kapitel 8
Uff. Wie übel... Das müssen ja enorme Schmerzen sein im Kofferraum hin und her geschleudert zu werden. Will mir das gar nicht vorstellen wie das ist die Schmerzen auch noch ertragen zu müssen, obwohl die Angst ja geradezu greifbar ist...
Äußerst schlechte Kombination. O.O
Wie man dramatisch schreibt hast du gut drauf. Ist ja schon zum Zerreißen gespannt wo man uns wohl hinbringen wird. Und noch schlimmer...was dann mit uns geschehen wird.
Freue mich darüber, wenn du wieder ein neues Kapitel hochlädst. :)

LG, Todesengel1618
04.03.2020 | 01:24 Uhr
zu Kapitel 7
Was für ein Ducheinander was. Aber ist ja auch nicht wirklich zu verübeln. Ich hab da schon Mitgefühl wie Koga sich so um das Verschwinden sorgt.
Bin froh dass umgehend Alarm geschlagen wurde. Die letzte Spur vom Handy ausgehend ist doch schon mal was. Schwierig wird es aber wohl dennoch uns zu finden...
Leider ist ja nichts bei uns das als GPS oder so als Variante zur Suche steht.
Ziemlich verzwickte Situation. Bleibt sehr spannend. ;)

LG, Todesengel1618
03.03.2020 | 22:35 Uhr
zu Kapitel 6
Tja, lang ist's her was? ^^
Arbeite daran die aktuellen Kapitel aufzuholen, die ich verpasst hab. :)
Bei solch einer brühenden Hitze bei der Arbeit dem kaum richtig auszustellen kann ich mir selbst absolut nicht vorstellen. Mir wird jetzt schon heiß, wenn ich an bekannte Sommertemperaturen zurück denke. X(
Zu beneiden sind solche Arbeitsstellen ja nicht gerade...

Definitiv kann ich mir die Szene mit der bittenden Ablöse geradezu gut vorstellen. ^^
Einem Schock glich es so ziemlich, dass wir am hellichten Tag tatsächlich angegriffen wurden. Nicht mal die Arbeit kann einem davor Schutz bieten. Ziemlich beängstigend...
Ich frage mich wie die Reaktionen der Mitarbeiter sein werden. Und ob schnell was unternommen wird.
Sehr mysteriös bislang. Bin gespannt auf das nachste. :D

LG, Todesengel1618
28.11.2019 | 02:46 Uhr
zu Kapitel 4
Nun... Ich weis nicht so recht was ich von dem vorigen Kapitel halten soll...
Ein wenig klingt es verwirrend. Dennoch erzielt es das Unbehagen wenn man das liest...
Es klingt für mich so, als würde es um eine mehr als nur gefährliche Organisation handeln, die dem Kunden den Reiz bietet den dieser sucht... Hat fast schon den Hauch wie bei Detektiv Conan.
Dabei frage ich mich ja vor allem was mit Shows und Kämpfe gemeint sein soll. Bei dem Wort Trophäen kommt mir einiges in dem Sinn was beängstigend sein könnte. Alles sehr eigenartig... Ob das mit den vermissten Mädchen im Zusammenhang steht? Wäre zumindestens nicht auszuschließen. :/

Jetzt aber zu diesem Kapitel. War hier und da wieder sehr amüsant. Muss man schon sagen. ^^ Ich bin schon erleichtert dass selbst jetzt nachdem der Kontakt zu Narake wieder kürzer ist die Gefühle wohl doch noch vorhanden sind. Hat das vielleeeeicht eine Chance. ^^ Ich finde es aber schon unfair wie es sich dann bis zum Ende entwickelt, den Gedanken tatsächlich zu haben, dass er das Potenzial als Stalker hätte. Also wirklich. *wütend schnaubt* Unter Generalverdacht muss man ihn doch nicht stellen. Es gibt halt welche die gerne eine größere Freundschaft haben wollen und hartnäckig dranbleiben bis man sich persönlich sieht. Und das liken verstehe ich auch nicht was daran zu bemängeln sein soll. Wenn einem was an der Person liegt ist doch klar das alles von diesem geliket wird. Ich versteh "unser" Problem nicht sich so hineinzusteigern... *kopfschüttelt*

Natürlich ist klar dass er auf seine Weise unheimlich kein kann. Wäre auch schade wenn das verloren gehen würde. ;) Aber mal ehrlich, was hätte er davon mit dem Stalking? Zumal ich ihn mir nicht so vorstellen könnte, auch wenn er als Polizist seine Mittel hätte. *nachdenkt*
Aber gut. Beiseite mit diesem Thema. Die letzten Zeilen verpassten mir schon eine Gänsehaut. Hast du sehr gut rübergebracht mit der Nachricht "Du bist die Nächste"...

Ich warte mit großer Spannung auf das nächste Kapitel! Bin gespannt wie es weitergeht! Bis demnächst. :)
LG, Todesengel1618

Antwort von RosaLuna am 28.11.2019 | 09:25 Uhr
Hey
*winken*
Freud mich das dir die story gefällt ich geb mir mühe was bisi schwer ist da das mein erster krimi ist. *unschuldig grinzen*
Alls dich überraschen wie es weiter geht. Alles hat irgendwie einen sinn, zumindest in meinem kopf. Hehehe
Ich dachte mir auch das der witz darin nicht ganz fehlen darf da es sowiwso schon zu viele ernste krimis gibt.

Danke für deine liebwn reviews hab beim lesen grinzen müssen.
Also dann man liest sich.

Wink Rosa
28.11.2019 | 02:02 Uhr
zu Kapitel 2
Mal ganz klar zu sagen ist: Dieses Kapitel liebe ich am meisten! *-*
Es erzeugt bei mir ein ganz fettes Grinsen während dem Lesen. Wie ich Narakes Auftritt fantastisch finde!!! =3
Er ist ja sowieso mein Favorit der Charaktere. Genauso auch Sesshomaru selbst. ^^ Finde ich klasse dass du da Freiraum lässt welchem von den beiden wohl mehr Aufmerksamkeit zugesprochen wird. Beide sind besonders faszinierend auf ihre Art. *grins*

Hm. Ich frage mich ja aus welchem Grund du ihn ausgerechnet zum Polizisten werden lässt. Passt ja so gar nicht zu seiner Persönlichkeit die man kennt... *grübelt* Ist aber nichtsdestotrotz interessant. Vielleicht wird er ja eine Hilfe bei den besorgniserregenden Entführungen sein können. Wir werden sehen. Wo ich etwas lachen musste war die Stelle in der wir die Zeitung kurz mal ausborgen. Ich lach mich tot. XD Erinnert mich stark an eine gewisse Serie. :'D
Schon beunruhigend wie sich die vermissten Mädchen ausdehnen. Und dann noch auffallend ca. in der Nähe von Zoos. Sehr mysteriös. Bin gespannt was dabei herauskommt.

LG, Todesengel1618
28.11.2019 | 01:38 Uhr
zu Kapitel 1
Hihi. Diese Geschichte ist bislang sehr nach meinem Geschmack. ^^ :3
Nicht schlecht wie du es aufbaust. Die Du Form allein freut einem sehr. Zudem noch das manche der Charaktere im Zoo bei manchen Tätigkeiten fungieren ist einfach einmalig. X3

Die Wortwahl beim Erzählen ist auch interessant. Macht einem immer ein Stück neugieriger. Und dann noch die bedrohlichen Schlagzeilen der vermissten Mädchen. Hab mich schon gefragt auf welche Art man den Krimi bemerken wird. Dass es einem wann auch immer selbst erwischen könnte macht es schon fesselnd. Schön macht es einem aber auch dass wohl das mit der Liebe möglicherweise auch etwas entscheidendes sein wird. Freut mich. Auch das sollte nicht zu kurz kommen. ^^

LG, Todesengel1618
19.11.2019 | 18:58 Uhr
zu Kapitel 3
hallo
was passiert wenn man sie nach hause holt
das würde sicher nicht nur ich gerne erfahren
bis dann