Autor: xKionx
Reviews 1 bis 25 (von 58 insgesamt):
27.03.2020 | 00:47 Uhr
zu Kapitel 69
Hallo Jan, das war ein schönes Kapitel, was mir gut gefallen hat. Mich freut es, dass Amani bereits soweit geheilt ist, dass er mit Vitani den Rückweg zum geweihten Land antreten kann. Simba hat ja über die Schlangen, eine große Gefahr entdeckt. Ich frage mich, ob er mit ihnen reden kann und davon überzeugen kann, dass sie woanders besser leben können. Der Boden, der unter Simba einbricht, hat mich an die Folge"Bunga und der König" erinnert, wo er gemeinsam mit Nala und Kiara das Konzert der Elefanten besuchen möchte und er seine Tochter vor den einstürzenden Boden rettet, er aber dann in dem Loch gefangen ist. Ich bin gespannt, was man noch Weiteres über die Leopardenmutter Lulu erfährt und wo sie jetzt ist. Ansonsten hoffe ich, dass Madoa und ihre Familie helfen kann und das Kopa und Asante mit ihrer Suche Erfolg bekommen. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 28.03.2020 | 01:47:01 Uhr
Schön das dir das Kapitel gut gefällt.
Ja daran musste ich auch leicht denken als in der Nähe von Simba der Boden Bröckelte. Auf Amani wird noch etwas zu stoßen bezüglich seiner Verletzung. Die Schlangen mal abwarten wo die noch tief drin stecken im warsten Sinne des Wortes. Über die Mutter von Makaro wird man auch noch einiges Erfahren aber dies Fragen über Lulu kann nur einer Beantworten. Mal sehen was Kopa noch alles erreichen kann bei Makutcha. Die nächsten Kapitel werden einiges über Lulu und die Schlangen Zeigen und bei Amani wird es wohl noch bis zum Geweihtenland dauern bis ihn etwas betrift welches abhängig ist. Kannst auf jeden Fall gespannt sein.
MfG
Jan
20.03.2020 | 21:06 Uhr
zu Kapitel 68
Hi,
Spannendes Kapitel. Ich hoffe, dass das mit den schlangen nichts schlimmes ist und das Kopa und Makaro nichts schlimmes passiert auf ihrer Reise. Hoffentlich finden sie Makutcha und bringen ihn heil zurück. am anfang dachte ich das Kopa noch eine kleine Pause machen will weil er ja gerade von einer Reise zurück gekommen ist. Ich bin auch gespannt wie wes Viotani und Azaat geht, da er ja auch ein paar schlimme wunden hatte.

Ich bin schon gespannt wie es weiter geht und freue m ich schon auf dein nächstes Kapitel
MFG
André :)

Antwort von xKionx am 20.03.2020 | 22:21:39 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefällt. Ja ich hatte erst vor Kopa eine Pause machen zu lassen, aber er ist stur und wollte nicht noch mehr Zeit verlieren, deswegen habe ich ihn mit Makaro auf die Reise geschickt. Ob sie ihn finden wird sich in den nächsten Kapitel heraus stellen. Auch was mit Vitani und Amani ist wird sich in den nächsten Kapiteln zeigen. Kannst auf jeden fall gespannt sein.
MfG
Jan
20.03.2020 | 01:26 Uhr
zu Kapitel 68
Hallo Jan, mir hat das neue Kapitel gut gefallen und ich bin froh, dass Rafiki Pasilo helfen kann. Hoffentlich finden Sie Makutcha wieder. Asante hat ja in ihrer Kindheit schon eine tragische Erfahrung mit einer Würgeschlange gemacht. Daher bin ich auch gespannt, um welche Art von Schlangen es sich im fast ausgetrockneten Fluss handelt. Vielleicht gibt es ja deshalb zu viele, weil Asante und die anderen Hyänen schon vor längerer Zeit aufgehört haben, Schlangeneier zu fressen und dadurch ist alles aus dem Gleichgewicht geraten. Oder es steckt etwas ganz anderes dahinter. Ansonsten bin ich gespannt wie es weitergeht und ob Makutchas Verbannung aufgehoben wird, fals sie ihn finden sollten. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 20.03.2020 | 16:36:07 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefallen hat, ja die Hyänen und der Löwe sind leider zu spät gekommen, mal sehen was sich da noch machen lässt. Wird man dann in den nächsten Kapitel erfahren;)
Das Asante ja Schlangen Eier gefressen hat und in einer Erwürgenden Situation steckte, das habe ich etwas vergessen, gut das du mich daran erinnerst xD
Der Vorschlag mit den Hyänen die keine Eier mehr fressen finde ich sehr gut, ich habe schon eine Idee gehabt wo ich die Schlangen einbaue (man mehr über dessen Herkunft etc...herausfindet)
Vllt fällt mir ja noch ein wie ich dies einbauen könnte.
Jetzt kam mir ein Gedanken Blitz was ich einbauen kann wo ich beide Elemente vereine. Auf die Fortsetzung kannst du weiterhin gespannt sein.
MfG
Jan
16.03.2020 | 01:57 Uhr
zu Kapitel 67
Hi,
Spannendes Kapitel. Ich hoffe das es Palio schafft. Nicht nur die Aussage durchzuhalten sondern auch es zu übeeleben. Hoffentlich ist im geweihtem Land nichts passiert währenddessen sie weg waren.
MFG
Andre

(Das Review zu Kapitel 66 das ich geschrieben habe oder besser gesagt mein Freund in meinem Namen geschrieben hat ist eigentlich das für Kapitel 67 gewesenen. xD)
16.03.2020 | 01:49 Uhr
zu Kapitel 66
Hi,
Spannendes Kapitel, ich hoffe das es Palio schafft. Denn sonst ist es aus mit Makutscha und es würde seinensohn sehr. Ich bin gespannt ob was im Geweihten Land passiert ist während sie weg waren
MFG
Andre

Antwort von xKionx am 16.03.2020 | 10:17:18 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefällt.
Mit Palio wird man noch sehen wie es bei ihm weiter geht. Im Geweihtenland ist etwas passiert und auch zwischen Makutcha und dem Geweihtenland.
Alles weitere wird man im nächsten Kapitel erfahren
MfG
Jan
15.03.2020 | 01:36 Uhr
zu Kapitel 67
Hallo Jan, das Kapitel hat mir gut gefallen und ich bin froh, dass die Schlange, Palio nur am Flügel erwischt hat. Ich bin mir sicher, dass Rafiki ihm bestimmt helfen kann. Sonst könnte der Baum des Lebens weiterhelfen. Zudem ist es aber gut, dass Kopa, Asante, Jasiri und Palio das geweihte Land jetzt erreicht haben, weil Makutcha wird bestimmt nicht mehr lange warten. Ich bin gespannt, ob die Brücke zwischen dem Schattenland und dem geweihten Land irgendwas mit dem Schlangenfluss zu tun hat. Ansonsten freue ich mich schon auf das nächste Kapitel. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 15.03.2020 | 09:54:25 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefällt. Palio wird seine Hilfe bekommen, aber an den Baum des Lebens hätte ich nicht direkt gedacht, ist aber eine gute Idee, mal schauen ob das notwendig sein wird.
Die Schlangen werden auf jeden Fall noch einmal auftauchen. Ob die Brücke etwas damit zu tun haben soll, das habe ich mir auch schon überlegt, mal schauen;)
Sind aber gute Vorschläge
MfG
Jan
10.03.2020 | 11:07 Uhr
zu Kapitel 66
Hi,
Habe mir dein Kapitel gut durch gelesen und bin gespannt was jetzt mit Palio passiert. Ob er jetzt sterben wird oder ob er bis zum Geweihten Land durchhalten wird. Ich bin froh das er Vitani gerettet hat, aber das ist ja auch nicht viel besser. Da er jetzt verletzt ist müssen sie sich noch mehr beeilen. Und hoffentlich schafft er es, sonst ist es mit Makutcha aus und sein Sohn wird auch sehr traurig sein

Bin schon gespannt wie es weiter geht. :)
MFG
Andre

Bin grad noch in der Schule. xD

Antwort von xKionx am 10.03.2020 | 12:14:43 Uhr
Schön das du dir mein Kapitel in der Schule xD gut gefällt. Bei Palio wird man noch sehen wie es Enden wird, da ich ja gesagt habe das dass Gift einen erwachsenen Löwen in Sekunden töten kann. Die nächsten Kapitel werden Auskunft geben ob sie es noch rechtzeitig schaffen werden.
MfG
Jan

Bin auch noch nicht zuhause habe gerade Pause xD
10.03.2020 | 01:14 Uhr
zu Kapitel 66
Hallo Jan, das Kapitel hat mir wieder gut gefallen. Amani hat ja wirklich eine komplizierte Verletzung hinter sich. Wenn selbst Rafiki als guter Heiler da an seine Grenzen stößt, wird Vitani sicherlich gut auf ihn aufpassen und mit voller Kraft bei seiner Heilung unterstützen. Ich bin sehr froh, dass Jasiri nicht in den Fluss gefallen ist und das Palio sie gerettet hat. Nur jetzt ist das nächste tragische daran, dass er nun das Schlangengift in sich trägt. Nicht nur, dass damit seine Zeugenaussage gegenüber Simba fehlen wird. Er selbst befindet sich jetzt in großer Gefahr. Vielleicht finden Kopa und Asante irgendein Gegengift für ihn. Ansonsten bin ich sehr gespannt, was dahinter steckt, warum der Fluss so voll mit Schlangen ist. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 10.03.2020 | 07:37:41 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefällt. Auf Amani wird noch einiges zukommen. Für dein weiterrn teil der Geschichte habe ich mir gedanken gemacht, besonders über die Schlangen und Palio der Gebissen wurde. Kannst dich schon mal auf die weiteren Kapitel freuen.
MfG
Jan
08.03.2020 | 02:35 Uhr
zu Kapitel 65
Hi,
Mir war etwas langweilig die letzten 2 Tage und habe mir deswegen deine Geschichte durchgelesen.
Mir gefällt sie sehr. Ich dich aus den Reviews von "Das Leben der Vitani" :) :)

Ich hoffe das bei bei Vitanis neuem Freund keine weiteren bleibenden Schäden als die Narbe bleiben und ich bin gespannt wie warmes weiter geht mit Makutcha, ob er da bleiben darf oder nicht

Ich freue mich schon auf dein nächstes Kapitel
MFG
Andre :)

Antwort von xKionx am 08.03.2020 | 12:58:34 Uhr
Sehr schön das dir meine Geschichte gefällt und du sie dir durch gelesen hast.
Die Geschichte Das Leben der Vitani ist auch wirklich gut. Der Autor hat beschlossen als er meine Geechichte gelesen hat selber eine zu schreiben. Was ich sehr gut finde.

Bei Amani werde ich noch sehen, was ich dort mache bezüglich seiner Verletzung. Ob Makutcha bleiben darf oder nicht, das wird sich in den nächsten Kapitel heraus stellen. Mein lieblings Charakter ist Vitani, deswegen hatte ich vor eine Geschichte über Vitani zu schreiben, wenn ich mit dieser fertig bin. Und deiner auch, wie dein Name sagt;)Wenn nicht dann korrigier mich:)

MfG
Jan;)
29.02.2020 | 18:05 Uhr
zu Kapitel 65
Hallo Jan, ich habe deine beiden neuen Kapitel jetzt gelesen und sie haben mir wirklich gut gefallen. Palio heißt also der Drongo, der Simba's Stimme unfreiwillig nachgemacht hat. Mich freut es, dass du es so gut umgesetzt hast und das dieser Plot gut in die Geschichte gepasst hat. Asante hat eine vertrauensvolle Austrahlung, so dass sie es immer wieder schafft, mit Tieren zu reden, die sonst sich gegenüber Niemanden öffnen. Ich bin gespannt, ob es Palio über sich bringt, Simba die Wahrheit zu sagen. Außerdem finde ich es auch toll, vorallem für Vitani, dass es Amani wieder besser geht. Bin sehr gespannt, wie es weitergeht. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 29.02.2020 | 19:29:25 Uhr
Schön das dir meine beiden Kapitel gefallen haben. Ja die Vorschläge haben wirklich gut gepasst und ich fande die Story mit dem Drongi eine sehr gute Idee weswegen ich dies umbedingt einbauen wollte. Bald kommen weitere Kapitel also sei gespannt.
Ps. Falls du Rechtschreibfehler oder anderweitiges findest, dann wäre es gut, wenn du mir dort helfen könntest. Ich schaue nach dem ich meine Kapitel geschrieben habe inmer noch mal drüber um diese zu vermeiden aber manchmal übersehe ich auch die.
MfG
Jan
15.02.2020 | 12:42 Uhr
zu Kapitel 63
Hallo Jan, das Kapitel hat mir wieder gut gefallen. Das Makutcha unschuldig ist, davon bin ich überzeugt. Meinst du mit Drongo den jeweiligen Vogel, der in der Serie der Vogel der tausend Stimmen ist und somit jeden nachahmen kann. Denn dann habe ich eine Vermutung, wie das mit Diango abgelaufen sein könnte. Vielleicht hat er Drongo erpresst, dass er die Stimme von Simba nachahmen soll. Daraufhin vielen die kleinen Löwen daraufrein und liefen in eine Falle. Drongo hat sich dafür so geschämt, dass er sich deshalb aus den geweihten Land verdrückt hat und obwohl er die Wahrheit kennt, hat er aus den genannten Grund es nie über sich gebracht eine Zeugenaussage zu machen. Ich bin sehr gespannt, wie es jetzt wirklich weitergeht. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 15.02.2020 | 12:53:40 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefällt.
Ja ich meine die Art Drongo aber ich meine nicht den Vogel Drongo aus der Garde sonderen einen anderen. Der Vorschlag mit dem das der Drongo Simbas Stimme nach macht ist wirklich sehr gut, ich habe noch nicht so weit gedacht, deswegen kann ich das sehr gut einbauen. Danke für den Vorschlag freue mich immer wenn ich etwas von den Vorschlägen einbauen kann.
MfG
Jan
13.02.2020 | 00:13 Uhr
zu Kapitel 62
Hallo Jan, ein tolles Kapitel. Wie es aussieht, kommen sich jetzt Shani und Makaro um einiges näher. Die Situation wo sich Makutcha und Simba gegenseitig versuchen anzugreifen, erinnert mich ein bisschen an König der Löwen 2, wo sich Zira und Simba versuchen sich anzugreifen und Kovu und Kiara sie davon abhalten. Ansonsten bin ich gespannt, was in der Vergangenheit Makutcha wirklich durchgemacht hat. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 13.02.2020 | 00:22:09 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefällt. Ja Makaro und Shani kommen sich näher und wer weiß was da noch so passiert. Bei Makutcha und Simba treten noch Probleme und Schwierigkeiten auf.
Also eigentlich war das nicht ganz beabsichtigt in die Richtung von König der Löwen 2 zu gehen, aber wie der Zufall halt will. Vielleicht hatte Mufasas Geist seine Finger um Spiel;)
MfG
Jan
09.02.2020 | 20:14 Uhr
zu Kapitel 61
Hallo Jan, ein wirklich schönes Kapitel. Mich freut es, dass man über Makutcha eine echte Hintergrundgeschichte erfährt. Kopa und Asante können wirklich stolz auf Shani sein, weil sie , was die Freundschaft zu Makaro angeht, nicht nach Eigennutz handelt, sondern wirklich Makutcha helfen möchte. Hoffentlich können sie Simba davon überzeugen, dass er in der Vergangenheit einen Fehler gemacht hat, was die Verbannung angeht. Überhaupt schätze ich es bei deiner Geschichte, dass dort auch hin und wieder Fehlentscheidungen oder bestimmte Schwächen der Charaktere erzählt werden. Denn dadurch wirkt alles realistischer und tiefgründiger. Ansonsten bin ich gespannt, welche Hintergründe man als nächstes erfährt. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 09.02.2020 | 20:36:45 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefallen hat.
Mit Simba wird noch einiges zu bereden sein. Nicht nur mit ihm;)
Kannst gespannt sein, es werden noch ein paar überraschende Dinge passieren.

Kleiner Teaser: Was,Wo,Wieso;)

MfG
Jan
06.02.2020 | 14:24 Uhr
zur Geschichte
Hallo Jan, die Kekse hast du tatsächlich. Du findest sie, indem du zuerst auf deinem Namen klickst XKionX und dann auf dein leeres Bücherregal draufklickst, wo drauf steht", dass du noch keine Gegenstände in dein virtuelles Bücherregal gestellt hast. Hast du es gemacht, erscheint oben im Eck eine kleine blaue Aufschrift, wo drauf steht "Bücherregalmarkt" wenn du dann dort draufgehst, erscheint dein Kekseguthaben im Eck und gleichzeitig erscheint der Markt, wo dir Bücherrücken und Gegenstände angeboten werden, die du mit deinen Keksen sofort kaufen kannst. Du müsstest mittlerweile soviele Kekse haben, dass du damit fast 20 Bücherrücken kaufen kannst. Wenn du die Angebote alfabethisch durchgehst, taucht irgendwann ein König der Löwen Buchrücken auf, den ich dir zum Kauf empfehlen würde. Er kostet 5000 Kekse und du könntest anschließend ihn mit dem Titel deiner Geschichte bestücken. Wie das aber genau geht und alles weitere, beschreibe ich noch über eine persönliche Mail-Nachricht. Wenn du weitere Fragen hast, kannst du gerne nachfragen. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 06.02.2020 | 14:34:55 Uhr
Danke für die Ausführliche Antwort, ich werde mal schauen und König der Löwen werde ich mir direkt holen.
MfG
Jan
06.02.2020 | 01:23 Uhr
zu Kapitel 60
Hallo Jan, das war ein spannendes und aufregendes Kapitel. Nun wenn es um den eigenen Sohn geht, hat selbst Makutscha große Gefühle. Jetzt wird auch klar, warum Zira selbst es nicht mehr wagt den Königsfelsen ohne Schutz anzugreifen. Ich bin mir sicher, nachdem was sie hier jetzt erlebt hat, wird sie keiner anderen Tierart mehr trauen. Das neue Profilbild von Shani finde ich übrigens klasse. Hat die Färbung von ihrer Mutter und die Form von ihrem Vater. Das hat mich übrigens auf eine Idee gebracht, die bei Fanfiktion noch fehlt. Nämlich, dass man für seine Kekse die man bekommt, nicht nur Bücher für das virtuelle Bücherregal kaufen kann, sondern auch Platzhalter für jedes gewünschte Kapitel, wo man da passend zum Thema, selbstgemachte Bilder einfügen kann. Ansonsten bin ich gespannt, wie es weitergeht. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 06.02.2020 | 07:37:08 Uhr
Schön das die mein Kapitel gefallen hat. Übet Makutcha und Makaro wird noch etwas kommen. Bei meinem Profilbild musste ich sehr lange nach einem Bild von Asante suchen, damit ich ihre Farbe und ihr aussehen etwas einbauen kann. Für die Kekse wäre das eine Sinnvolle Verwendung. Ich habe bis jetzt nicht heraus gefunden wie man sehen kann wie viele Kekse man hat. Warscheinlich sind die nur zum Ansporn da, damit man Kapitel und Reviews schreibt, also Sammeln für nichts. Wenn du weißt wo man das nach schauen kann, dann würde ich mich auf eine Antwort freuen.
MfG
Jan
26.01.2020 | 19:53 Uhr
zu Kapitel 58
Hallo Jan, ein spannendes Kapitel. Die Lage spitzt sich immer weiter zu. Janna befindet sich wirklich in einer schwierigen und gefährlichen Lage. Ich hoffe, dass Kopa und Asante sie erfolgreich retten können. Ich habe eine Vermutung und Idee, wie es weitergehen könnte. Makutcha hat mit Zira einen Deal ausgehandelt. Wenn er Zira zu neuen Königin des geweihten Landes macht, macht sie Makutcha zum König des Nachtlandes. Gleichzeitig erhofft sich der Leopard dank dem Baum des Lebens Unverwundbarkeit bei geringeren Angriffen. Ansonsten bin ich gespannt, wie sich Vitani's Beziehung weiter entwickelt. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 26.01.2020 | 19:58:11 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefällt. So in der Art habe ich das vor zu schreiben und ich versuche noch etwas von den Vorschlägen ein zu bauen, da ich dies sehr gut finde. Es wird noch spannend, auch bei Vitanis Beziehung.
MfG
Jan
19.01.2020 | 22:19 Uhr
zu Kapitel 56
Hallo Jan, ein schönes Kapitel. Mich freut es, dass Simba Asantes Familie so gut aufgenommen hat. Ich bin sehr gespannt, wie der Kampf gegen Zira ausgeht. Bei dem Löwen, mit dem Vitani zusammengestoßen ist, habe ich so eine Vermutung, das dass vieleicht der Beginn einer Beziehung ist. Sollte dem so sein, wäre ich gespannt wie Kopa reagiert und wiederum Asante Kopa beobachtet, ob die Beziehung standfest ist. Bis zum nächsten Mal. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 19.01.2020 | 22:25:08 Uhr
Freut mich das dir das Kapitel gefällt. Gegen Zira das wird noch was. Mit deinen Vermutungen könntest du nicht unrecht haben;)
MfG
Jan
16.01.2020 | 01:04 Uhr
zu Kapitel 55
Hallo Jan, ein spannendes Kapitel, ob Kopa Wakala wirklich vertrauen kann, ist eine entscheidende Frage. Noch ahnt er ja nicht, dass Wakala bereits mit zwei seiner Hyänen gesprochen hat. Simba und Nala werden sich nach dem Sturm, sicherlich große Sorgen machen um Kopa und Asante. Aber wie ich befürchte, könnten sie von Zira und den Hyänen einen Überraschungsangriff erleben. Vielleicht sind ja die Leoparden die entscheidenden Retter. Interessant wäre auch noch, wenn sich heraustellen würde, warum Zira mit Hyänen zusammenarbeitet. Denn seit sie Scar durch Hyänen verloren hat, war sie dieser Tierart abgeneigt. Ansonsten hat mir die Fortsetzung wieder gut gefallen und ich bin natürlich schon gespannt, wie das nächste Kapitel wird. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 16.01.2020 | 16:01:49 Uhr
Freut mich das dir das Kapitel gefällt. Bei Kopa und Wakala wird es noch ein Wunder geben, ob es gut ist oder schlecht ist wird sich dann heraus stellen;)
Die Sorge liegt besonders bei Kopa und Asante. Zu Zira, den Leoparden und den Hyänen wird noch einiges kommen, besonders über den Angriff.
MfG
Jan
12.01.2020 | 23:43 Uhr
zu Kapitel 53
Hallo Jan, ich bin froh darüber, dass sich alle wieder gefunden haben und somit Kopa und Asantes Familie wieder vereint ist. Malkia ist also die Königin vom Hinterland was eine gute Idee ist. Ist sie eigentlich nur Königin der Hyänen, oder aller Tiere im Hinterland? Weil in der Serie gibt es ja noch das goldene Zebra, was ebenfalls die Königin vom Hinterland ist. Ansonsten bin ich natürlich, wie immer gespannt, wie deine Geschichte weitergeht. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 12.01.2020 | 23:47:58 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefällt. Ja Malkia sollte nur die Anführerin des Hyanen Rudels sein aber nicht über das ganze Hinterland.
MfG
Jan
09.01.2020 | 23:48 Uhr
zu Kapitel 51
Hallo Jan, ein sehr schönes Kapitel. Hat mir wieder gut gefallen. Ja so langsam entwickelt sich da eine tiefgründigere Freundschaft zwischen Shani und Makaro. Ich bin gespannt, wie Makutcha darauf reagiert, wenn er das herausfinden sollte. Es ist toll, dass Simba so viele gute Freunde hat, die ihm in der Not helfen. Und dennoch könnte Shani mit Makaro bewirken, dass Simba einestages, einen Friedensvertrag mit der Leopardenmeute schließt. Ansonsten habe ich herausgefunden, wie man vorbeugen kann, dass eine Review Antwort verloren geht. Man muss, so bald man angefangen hat zu schreiben, das Bild vom Handy waagrecht drehen und anschließend wieder senkrecht zurück. Dann überschneidet sich nicht länger der Antworttext mit dem eingegangenen Reviewtext und die Speichertaste wird sichtbar und kann gedrückt werden. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 10.01.2020 | 06:53:07 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefallen hat, Shani und Makaro werden noch Problem bekommen die zu lösen sind und der Friedensvertrag mit Makutcha das ist eine gute Idee, ich weiß schon in welcher Art ich das einbau. Danke für die Information.
MfG
Jan
05.01.2020 | 17:25 Uhr
zu Kapitel 47
Hallo Jan, nach dem mir mein erstes Review am Handy zusammengebrochen ist und somit leider verloren gegangen ist, schreibe ich dir nochmal und hoffe das jetzt die Speicherung gelingt. Also ich habe deine neuen weiteren Kapitel gelesen und sie haben mir sehr gut gefallen. Vorallem das deine Handlung von Kapitel zu Kapitel aufbaut. Bei Makutcha habe ich mir auch schon überlegt, ihn in meine Geschichte einzubauen. Nur müsste er dann eine entscheidende Rolle spielen, was er in deiner Geschichte tut. Er hat sich ja mit den anderen Hyänen verbündet und einen gefährlichen Plan ausgeheckt. Ich hoffe, dass Simba mit Nala, Kopa und Asante zusammen eine Lösung findet. Ich bin gespannt, ob sich einestages Shani in Makaro verliebt. Es wäre eine außergewöhnliche Freundschaft. Ein Leopard mit einer Hyänenlöwin. Ansonsten bin ich aufjedenfall gespannt, wie deine Geschichte weitergeht. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 05.01.2020 | 17:33:05 Uhr
Schön das dir meine Kapitel bis hier hin gefallen haben. Das Problem hatte ich bei einem Langen Review das ist mir 2 mal verloren gegangen, das war grauenhaft und ich frage mich wie ich das blos geschaft habe :D
Wäre mal gespannt wie du Makutcha einbauen wirst und die Lösung bringt noch weitere Beziehungen in spiel.
Shani und Makaro, da lass dich mal überraschen ;)

Ps. Ich wollte erst eine fortsetzung über Makaro und Shani machen, das muss ich mir erst aber noch überlegen.(Eigene Geschichte)

MfG
Jan
28.12.2019 | 22:50 Uhr
zu Kapitel 43
Hallo Jan, schönes Kapitel diesmal konnte man erkennen dass du geschrieben hast das Kopa und Asante "spaß miteinander" hatten xD

Schön dass sie auch Zeit mit Simba und Nala verbringt. Ob die kleine Shani wohl so abenteuerlustig wird wie Simba und Nala damals ;)

Großen Respekt an dir immerhin hast du ja schon 43 Kapitel, eine tolle Leistung von dir :)
28.12.2019 | 00:35 Uhr
zu Kapitel 42
Hallo Jan, ich habe jetzt die weiteren Kapitel gelesen und sie haben mir weiterhin gut gefallen. Gut das Shani Makaro zum spielen hat. Weil, wie du recht hast, sind Tunu und Wema die einzigen Kinder , die sonst in ihrem Alter sind. Und es ist auch richtig, dass Kopa persönlich Shani zum Hinterland führt. Denn die Vergangenheit zeigt. Simba und Nala waren bereits schon neugierig, als sie als Kinder zum Elefantenfriedhof gelaufen sind. Kopa hat es auch als Kind getan und bei Shani und das Hinterland könnte ich mir vorstellen, wie das dann ausgehen würde. Ansonsten bin ich gespannt, welche Auswirkungen die harte Trockenzeit mit sich bringt. Mit freundlichen Grüßen, Loewenfreund:)

Antwort von xKionx am 28.12.2019 | 00:53:06 Uhr
Schön das dir die Kapitel gefallen, es werden noch harte Tage für das Geweihteland, aber auch im Schattenland ist es nicht ohne. Bei Shani wird es auch noch sehr stark zu gehen bezüglich der Trockenheit und weiteren Freunden;)
MfG
Jan
26.12.2019 | 12:02 Uhr
zu Kapitel 42
Hallo, schönes Kapitel wieder :D

Schön dass Kopa und Asante wieder etwas Zeit für sich haben, und dass Shani etwas Zeit mit Simba und Nala verbringen kann, was dass wohl für Geräusche sind die Vitani und Madoa hören xD

PS: Wenn ich mich richtig erinnere ist Madoa die Mutter von Asante, oder ?

Antwort von xKionx am 26.12.2019 | 12:11:40 Uhr
Schön das dir das Kapitel gefällt und nein Jua und Zahalu sind die Eltern von Asante. Madoa und Jasir sind die Schwestern von Asante.
25.12.2019 | 11:54 Uhr
zu Kapitel 41
Hallo Jan, da hast du wieder ein paar schöne Kapitel geschrieben :)
Ich finde es toll dass alle wieder beim Königsfelsen sind, was ich noch super finde ist das du etwas über Vitani geschrieben hast :D

Antwort von xKionx am 25.12.2019 | 13:24:46 Uhr
Schön das dir meine Kapitel gefallen.
Es wird auf jedenfall noch ein Abenteuer geben und zu Vitani wird auch noch mehr kommen;)
MfG
Jan