Autor: Nakkita
Reviews 1 bis 22 (von 22 insgesamt):
17.12.2019 | 20:03 Uhr
zu Kapitel 7
Hallo :-)

also erstmal: was für ein schönes Kapitel! Das Setting am Meer - wunderbar! Adrian entpuppt sich als Retter. Er befreit Keanu aus seinem Gefängnis... Nur um ihn in ein neues zu stecken?
Adrian ist in diesem Kapitel so wunderbar menschlich. Kanllhart im Job, aber innen drin doch weich und auch verletztlich. Er ist trotz seiner Vergangenheit noch heimatverbunden. Sonst würde er als Insulaner nicht am Meer wohnen. Er würde irgendeine charakterlose Wohnung in der Stadt bewohnen. Da ist Keanu natürlich emotional direkt dabei.

Dass Adrian um Keanus Verbindung zu den Freien Denkern weiß, überrascht mich nicht. Immerhin ist der Chef des Geheimdienstes. Er weiß sicher Dinge über einen, bevor man es selbst weiß. Aber er empfindet etwas für Keanu. Und er will ihm helfen. Ich frage mich echt, wohindas hier führt. Zumindest wird den Freien Denkern jetzt ein gewaltiger Schlag versetzt.

Und... ein wunderschönes Ende!

Viele Grüße!
Hyrule
17.12.2019 | 12:25 Uhr
zu Kapitel 7
Hallo du!!

Awww was für ein herziges Kapitelende... So toll.

Ich habe die Szenen geliebt, konnte mir alles wunderbar vorstellen, den Sand, den Strandkorb, das Boot... Kein Wunder, dass die beiden da so einen guten Zugang zueinander bekommen...

Wirklich ein schönes Kapitel. Bin gespannt wie es jetzt weitergeht, was passiert, wenn Ronan und die anderen ihn vielleicht öffentlich verpfeifen, denn dann hilft es vermutlich auch nicht, dass Adrian die Beweise verschwinden lässt...

Alles Liebe
Suzume
16.12.2019 | 21:38 Uhr
zu Kapitel 7
Heyho :3

Omg! Adrian weiß es?! Ernsthaft?!
Wow...damit hätte ich nicht gerechnet! Auch nicht, dass er Keano aus der Sache heraushalten will...
Dieser Mann überrascht mich immer wieder. Voller Geheimnisse, der gute Adrian :D
Und Keano? Der nutzt seine Chance. Lässr die anderen ins Messer laufen. Aber meint er es ernst? Oder will er Adrian immer noch beseitigen?
Auf jeden Fall ist er ziemlich am Arsch >~<
Bin gespannt, wie es weitergeht n.n

Liebe Grüße
Kätzchen
08.12.2019 | 21:58 Uhr
zu Kapitel 6
na dann mache ich gleich mal weiter :-)

Ja, was ist nun wahr, was Adrian da erzählt. Beide Geschichten sind durchaus denkbar. Ist er nun das Opfer oder die willige Hure der Amerikaner (Nebenfrage, die ich eigentlich schon eher mal stellen wollte: warum eigentlich Amerikaner?)

Keanu wird forsch... Er will in Adrians Wohnung. Na wenn das mal gut geht.

Die Nichtpreisgabe des Wissens, das Milun über die Gefangennahme Jelas besitzt, macht Keanus Situation nicht gerade besser. Und Ronan ist auch nicht mehr so nett, als er merkt, dass sein Spielzeug nicht mehr richtig funktioniert. Wenn die Freien Denker nicht aufpassen, werden sie Keanu verlieren.

Und nun mit zerschlagenem Gesicht auf in Adrians Wohung! Ich bin übrigens überrascht, dass Ronan das Piercing nicht bemerkt und in seiner Rage rausgerissen hat...

Viele Grüße
Hyrule

Antwort von Nakkita am 15.12.2019 | 15:13 Uhr
Hallo Hyrule! :D
Danke auch für dieses Review :)
Adrian ist schon ein geheimnisvoller Charakter. Wir werden wohl nie so ganz wissen, was in seiner Vergangenheit alles passiert ist.
Aber das macht es ja auch irgendwie spannend. ;)
Hmm naja, die Amerikaner marschieren ja gerne mal irgendwo ein ;) Ich hatte beim Schreiben der Geschichte vorallem an die Geschichte von Hawaii gedacht.
Gerade weil Adrian so mysteriös und undurchschaubar ist, wünscht Keano sich, seine Wohnung zu sehen und ihn dadurch besser kennenzulernen.
Was Ronan angeht – da hatte Keano wohl die ganze Zeit über recht damit, dass er wenig von ihm gehalten hat. Dieses Verhalten ist absolut inakzeptabel.
Nach diesem Kapitel ist Keanos Beziehung zu den Freien Denkern ganz schön brüchig geworden.
Mal sehen, wie das noch weitergeht.
lg
08.12.2019 | 20:45 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo und guten Abend,

das ist wieder so ein Kapitel Marke Gefühlswechselbad. Es fängt voller Hass an, geht in eine Trotz- und dann körperliche Schmerzphase über. Am Ende der Zusammenbruch. Und Adrian gibt Keanu Halt. Da ist also wieder alles dabei. Das Machtspiel geht weiter. Du machst es spannend :-) Eigentlich kann im nächsten Kapitel alles passierten... Ok, du wärst nicht du, wenn jetzt alles Friede, Freude, Eierkuchen werden würde.

Und ich habe richtig geraten :-D Zumindest ein Nippel ist jetzt Träger eines Ringes zu Adrians Gnaden.

Viele Grüße
Hyrule

Antwort von Nakkita am 08.12.2019 | 21:27 Uhr
Hi Hyrule,
danke für dein Review! Bei Keano herrscht ja sowieso nonstop Gefühlschaos und -wechselbad ;)
Über Keanos schlimme Vergangenheit kam nun einiges ans Licht, aber längst noch nicht alles.
Und Adrian hat sich auch sehr ungewöhnlich verhalten und mal seine sanftere Seite gezeigt.
Nun ja, ein Happy End ist bei diesen beiden aber trotzdem nur schwer denkbar ;)
Mal sehen, was da noch alles passiert!
Das nächste Kapitel ist schon online ;D
lg
08.12.2019 | 17:48 Uhr
zu Kapitel 5
Huhu^^

OMG! Er hat sich tatsächlich das Piercing stechen lassen!? Ufff...da tut es bei mir ja nur vom Lesen weh o.o
Keano kniet sich wirklich rein und wow! Er macht sich richtig fein für sein "Date", aber Adrian durchschaut ihn sofort.
Wuhu! Ein kleiner Kampf im Bett! Endlich sieht er mal ein bisschen mehr von Adrian. Ich finde es irgendwie heiß, wie die beiden umeinander herumtänzeln, austesten, wie weit sie gehen können.
Adrian ist kein Schönling und das ist sehr erfrischend. Auch seine Brust ist vernarbt. Keano hat es geschafft, ein bisschen mehr zu erhaschen.
Ohhh...Keanos Vergangenheit o.o Das ist echt heftig, was er erlebt hat...seine Schwester u.u Kein Wunder, dass er zusammenbricht, und das ausgerechnet bei seinem Zusammensein mit Adrian. Aber dieser überrascht mal wieder mit seiner Handlung!!!

Uff... das Kapitel ist wieder so intensiv, dass ich eigentlich gar nicht weiß, was ich schreiben soll X3
Aber ich tue mein bestes! Freue mich auf mehr <3

Liebe Grüße
Kätzchen

Antwort von Nakkita am 08.12.2019 | 21:25 Uhr
Hey Kätzchen!
Erstmal danke für dein Review :D
Keano hat es tatsächlich getan und sich ein Piercing stechen lassen! Da war sogar der unterkühlte Adrian ganz überrascht ;)
Jaa, schon ganz schön schmerzhaft. Den armen Nippel hätte man mal lieber eine Weile schonen sollen ;)
Die Sache mit Adrian und Keano ist für beide ein gefährliches Spiel, das ergibt auch einen gewissen Reiz, den man nicht leugnen kann!
Adrians Narben finde ich irgendwie auch toll. Sie strahlen auch ein wenig Verletzlichkeit aus, wo Adrian doch sonst so unnahbar wirkt.
Keano hatte es wirklich nicht leicht in der Vergangenheit. Und seine neuen Gefühle für Adrian rütteln all die alten Gefühle aus der Vergangenheit wieder auf.
Und da ist einfach alles aus ihm rausgeplatzt. Doch genau in diesem Moment der Schwäche hat Adrian sich überraschenderweise nicht von Keano abgewandt, sondern stand ihm bei – auf seine ganz eigene Art und Weise. Irgendwie auch ein niedlicher Moment muss ich sagen, wie er ihn in den Schlaf summt :3
lg
04.12.2019 | 17:26 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo du -

wow, was für ein heftiges Kapitel mit viel Auf und Ab. Ich bin wirklich wieder positiv überrascht. Ich finde du bringst Keanos Gefühle unheimlich interessant rüber. Man merkt, wie ihn alles belastet, aber die Erzählung ist teilweise trotzdem so extrem auf Abstand. So als würde er bewusst nicht alles an sich heranlassen, ich hoffe, du verstehst was ich meine (und ich hoffe, du meinst das auch so :-P) Teilweise passieren in seinem Kopf und seinen Erinnerungen ja wirklich furchtbare Dinge und dann merkt man wie der Erzählstil eben genau das wird - als ob er eine Geschichte erzählt. Trotzdem spürt man, dass es ihn furchtbar belastet. Ich finde das wirklich gut gemacht.

Die Sache mit dem Nippelpiercing ist natürlich sehr süß - auch Adrians Reaktion darauf. Bin gespannt, wie das so wird, denn seit diesem Kapitel hab ich weniger den Eindruck, dass Keano hinter den Ansichten seiner Gruppe steht, sondern eigentlich nur ausbrechen möchte, für irgendjemanden wirklich was Besonderes sein möchte. Ich glaube, er würde dafür auch alles verraten. ... :-/ ich bin wirklich sehr gespannt. ^.^

liebe Grüße
Suzume

Antwort von Nakkita am 08.12.2019 | 21:20 Uhr
Hi Suzume,
danke für dein Review, freut mich, dass es dir weiterhin gut gefällt :D
Ja, das ist genau der Effekt den ich erzielen wollte. Keano verdrängt sehr viele Dinge aus seiner Vergangenheit und will viele Dinge auch gar nicht mehr wahrhaben, deshalb sind einige seiner Gedanken gewissermaßen distanziert und kommen eigenartig entfremdet und emotionslos rüber ;) Über die Jahre ist er auch gewissermaßen abgestumpft geworden.
Doch seine neuen, verwirrenden und ungewissen Gefühle zu Adrian rütteln jetzt alles wieder auf und er muss sich auch mit Sachen befassen, die er wohl am liebsten vergessen würde.
Obwohl Keano sich auch trotzig gezeigt und Adrian geärgert hat, gab es doch einen TEil von ihm, der Adrian den Wunsch mit dem Piercing erfüllen wollte.
Und Adrian war überrascht und fast schon gerührt darüber. Hätte er wohl vom sturen, frechen Keano nicht erwartet ;)
Mal sehen, ob Keano unter all diesen Umständen noch seiner Widerstandsgruppe treu bleiben kann...
lg
02.12.2019 | 15:18 Uhr
zu Kapitel 5
Ist cool geschrieben, ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung ...

Liebe Grüße

Antwort von Nakkita am 08.12.2019 | 21:15 Uhr
Hi Malec,
danke für dein Review, freut mich dass es dir gefällt :)
lg
28.11.2019 | 10:53 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo!

Hui... Was für ein Kapitel. Damit habe ich nicht gerechnet. Adrian benutzt Keanu auf äußerst erniedigende Weise und macht direkt die Fronten klar. Aber selbst hier weiß Keanu, diese klaren Fronten wieder aufzubrechen. Und er begehrt ihn, den, der ihn so erniedrigt hat. Es ist ein Spiel... Ein gefährliches Spiel und Adrian will es weiterspielen. Oha... Wohin das wohl führt... Anonyme Hotelzimmer haben es wirklich in sich.... Und Keanus Nippel vermutlich bald auch.

Viele Grüße
Hyrule

Antwort von Nakkita am 01.12.2019 | 16:20 Uhr
Hi Hyrule,
danke für dein Review! Jaa, da hat Adrian ganz schön über die Stränge geschlagen.
Aber trotzdem kann er den frechen Keano nicht wirklich brechen und beherrschen – und das ist auch gut so ;) Ein völlig unterwürfiger Partner würde Adrian vermutlich sowieso langweilen...
Es ist tatsächlich ein verdammt gefährliches Spiel für alle Beteiligten. Mal sehen, wie das ausgeht.
Haha, über den Kommentar mit den Nippeln musste ich jetzt wirklich lachen xDDD mal schauen, ob die es bald "in sich" haben ;))
26.11.2019 | 12:52 Uhr
zu Kapitel 4
Hi!

Ich hab diese Geschichte auf den Leseempfehlungen gehabt und musste jetzt mal reinschauen ^^

Dein Schreibstil ist mega - ich bin wirklich total begeistert!! Du kannst unglaublich gut diese Gefühle übermitteln und diese innere... Abgestorbenheit. Wirklich wirklich großartig.

Ich bin total gespannt wie es mit den beiden weitergeht. Wie sich das entwickelt, wer am Ende die Zügel in der Hand halten wird oder ob es dann vielleicht gar nicht mehr sein muss, dass einer die Oberhand hat.

Und ich liebe den Schlusssatz von diesem Kapitel ^.^

Bis hoffentlich bald -
Suzume

Antwort von Nakkita am 01.12.2019 | 16:18 Uhr
Hi Suzume,
danke für dein Review!
Schön dass es dir bisher gefallen hat :)
In der Ich-Perspektive fällt mir das Übermitteln der Gefühle leichter, da kann man so tief in die Figur abtauchen, auch in die dunkelsten Abgründe! :D
Adrian und Keano sind schon ein schwieriges "Paar"… Aber das macht es auch so spannend! ^^
lg
24.11.2019 | 20:30 Uhr
zu Kapitel 4
Well, that escalated quickly. :)
Dein Talent in allen Ehren, aber überschreitet diese demütigende Semivergewaltigung nicht P18?
Meines Erachtens ist hier eine AVL nötig.

Antwort von Nakkita am 25.11.2019 | 11:17 Uhr
Hi out of Lungs,
danke für dein Review!
Kann gut möglich sein, aber das lasse ich mir dann von den OPs mitteilen. Freiwillig setze ich die AVL-Ratings nicht.
lg
24.11.2019 | 19:11 Uhr
zu Kapitel 4
Hallo!
Ich finde das Kapitel echt super und die Spannung toll beschrieben....

Freue mich schon auf die Fortsetzung...

Liebe Grüße

Antwort von Nakkita am 25.11.2019 | 11:16 Uhr
Hi Malec-Sun,
danke für dein Review, schön dass es dir gefällt!
Hoffentlich gefallen dir auch die nächsten Kapitel :)
Viel Spaß beim Weiterlesen!
Lg
24.11.2019 | 16:57 Uhr
zu Kapitel 4
Halloooo^^

Okay...okay...ooookaaaay...
Dieses Kapitel muss ich erst einmal sacken lassen XD Mit so einer Performance haben ich nicht gerechnet^^
Ich dachte, dass Adrian...tja...keine Ahnung, was ich dachte, aber ich bin überrascht, dass Keano...nun...er noch immer nicht von Adrian vernascht wurde. Ich sage es mal so XD
Adrian ist wirklich speziell. Aber er ist auch clever, denn er lässt den anderen noch nicht an sich heran. Wäre auch ziemlich dumm, denn es gibt bestimmt eine Menge Leute, die ihm ans Leder wollen. Dementsprechend ist er sehr clever^^
Wuuuhuuuu!! Da bekommt das "Geld in den A**** geschoben bekommen" eine ganz neue Bedeutung o.o
Ich bin noch ganz rot im Gesicht >/////< Hui! Auch ohne richtigen Kontakt...ist dieses Spiel mehr als schmutzig!
Kontrolle? Tja...Keano...ich bin mir da nicht so sicher, ob du die noch hast XP
Wird er sich jetzt wirklich die Nippel stechen lassen!? Aua...Was kommt als nächstes? Ein Ring durch den...you know p.p

Das Kapitel war überraschend und schmutzig :D Ich will mehr davon <3

Liebe Grüße
Kätzchen

Antwort von Nakkita am 25.11.2019 | 11:15 Uhr
Hi Kätzchen,
danke fürs Review!
Ehm ja, dieses Kapitel ist eher schwer verdaulich aus vielen Gründen xD
Adrian ist sehr verschlossen, da wird Keano noch viele Hürden überwinden müssen, um an seine Geheimnisse heranzukommen. Und ob er dann noch seine Mission erfüllen und Adrian töten kann? Schwer zu sagen ... ;)
Adrian hat schon recht perverse Fantasien – aber Keano ist da auch nicht ganz abgeneigt. Die beiden sind schon ziemlich kaputt und krank, alle beide. Ein perfektes Paar ;)
lg
18.11.2019 | 23:21 Uhr
zur Geschichte
Sorry für das knappe Feedback, ich möchte nur folgendes Schreiben: Bereits beim zweiten Kapitel hatte ich begeistert auf die "Empfehlungstaste" gehauen. Das war mit Abstand eine der besten Kussszenen, die ich je in meinem Leben gelesen habe! Die war so unglaublich großes Kino, erste Sahne, ich bin nachhaltig begeistert. Du hast so viel Talent!

xooL

Antwort von Nakkita am 25.11.2019 | 11:13 Uhr
Hallo out of Lungs,
danke für dein Review, schön dass du auch bei dieser Geschichte reinschaust :D
Die Kussszene hat auch beim Schreiben sehr viel Spaß gemacht. Ich mag diese Zerrissenheit von Adrian und Keano und wie sie sich ohne viele Worte näher kommen.
lg
17.11.2019 | 17:10 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo^^

Jetzt habe ich auch gecheckt, was Keano vor hat X3 Und welche Art Job Adrian nachgeht.
Manchmal steh ich echt auf der Leitung XD
Ich würde mal sagen, dass die "Beziehung" von Keano und Ronan nicht mehr lange halten wird.
Zumal es ja eher eine einseitige Sache ist...Was Ronan jedoch nicht zu kapieren scheint, oder er will es nicht...
Ewwww...recht aufdringlich der Kerl o.o Und dann bringt er auch noch die Familie ins Spiel o.o
Irgendwie mag ich ihn nicht XD Sorry Orion...ehhh...Ronan X3
Omg...er hat sich tatsächlich mit Adrian verabredet! Ganz Boss lässt er Keano von einem Wagen abholen...damit sie auch niemand zusammen sieht! Uhhhhhh!!! Eine protzige Suite o.o
Keano sollte den Luxus genießen, ehe seine Verabredung kommt...da bin ich gespannt, die das Treffen ablaufen wird o.o Hoffentlich ohne Blutvergießen...

Super Kapitel! Bin gespannt auf mehr <3

Liebe Grüße
Kätzchen

Antwort von Nakkita am 25.11.2019 | 11:12 Uhr
Hi Kätzchen,
danke für dein Review! :)
Die Beziehung von Keano und Ronan ist wirklich sehr einseitig. Eigentlich ist keiner der beiden mit dem Herzen dabei, das zeigt sich auch später noch deutlich.
Obwohl Ronan sich scheinbar freundlich verhält, ist er nicht wirklich sympathisch. Soll er auch nicht sein xD
Eigentlich ist keiner von den Charas in dieser Geschichte "gut" oder liebenswert – aber gerade das gefällt mir so sehr :)
lg
17.11.2019 | 12:12 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo!

Ein schönes ruhiges Kapitel. Mehr über die Gesellschaft und Keanos Vergangenheit zu erfahren hilft auf jeden Fall, ihn und seine Beweggründe zu verstehen. Ich würde mich nicht wundern, wenn du den Vulkan im laufe der Geschichte doch noch ausbrechen lässt.

Ein wenig erinnert mich die Hotelszene an „Eiskönig“... die Zimmerkarte, das pompöse Zimmer, das einladende Bett... und Adrian (bzw. Valentin) nicht dort.

Beabsichtigt? Wahrscheinlich nicht, aber mir ja trotzdem der Gedanke.

Viele Grüße!
Hyrule

Antwort von Nakkita am 25.11.2019 | 11:10 Uhr
Hallo Hyrule,
danke für dein Review! Ja, Kapitel 1 und 2 waren schon recht turbulent, dieses Kapitel war eher mal zum "Verschnaufen" ^^
Der Vulkan spielt als Symbol eine wichtige Rolle – könnte vielleicht sein, dass sich da doch noch was tut ;) Da bin ich aber selbst noch nicht so ganz sicher.
Erwischt! ;) Ich habe eine Vorliebe für Treffen in Hotelzimmern in meinen Geschichten. Sie stehen so schön für Anonymität und Unsicherheit.
Für Valentin als verheirateten Mann und für Adrian als auf Geheimhaltung bedachten Geheimdienstmitarbeiter sind solche Lokalitäten natürlich perfekt.

Liebe Grüße!
11.11.2019 | 15:02 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo und gleich gehts weiter!

Ach Gott. Der Arme, als würde der Mist, der in Keanos "Jobbeschreibung" steht, nicht reichen, geht die Schei... in seinem Privatleben weiter. Bzw. was man bei Keano Privatleben nennen kann. Da muss er sich von Ronan besteigen lassen. Der ist wenigstens in ihn verliebt und will ihn nicht töten. Dennoch. Das kann eine Seele doch nicht lange mitmachen. Aber du bist ja die Meisterin der tragischen Geschichten *lach* Und hier ist wieder viel Tragik am Start.

Oh je... der Auftritt. Und dann sitzt da auch noch Adrian im Publikum. Keano hat wohl doch mehr Eindruck hinterlassen, als ihm klar war. Nun ja. Mit der Hymne hat er sich ja auch nochmal ein Denkmal gesetzt. Und was für eines. Ich dachte schon, er würde noch auf der Bühne über den Haufen geschossen werden. Andererseits wäre dann die Geschichte wohl etwas zeitig zuende.

Also, dass sich Adrian und Keano weinend in den Armen liegen und sich dann auch noch küssen - damit habe ich nicht gerechnet. Adrian ist wohl doch nicht so gefühlskalt... Sie scheinen sich beide zu ähneln. Auf welche Art und Weise - außer ihrer Herkunft - vermag ich noch nicht abzuschätzen.

Lange rede, kurzer Sinn, ich freu mich auf das nächste Kapitel.

Viele Grüße
Hyrule

Antwort von Nakkita am 13.11.2019 | 19:27 Uhr
Hallo nochmal! :D
Keanos Privatleben – ja, eine gute Frage, kann man es überhaupt Privatleben nennen? Keano scheint mit seinen Gedanken und Gefühlen ganz allein zu sein, mit Ronan liegt er nicht im Ansatz auf einer Wellenlänge und er behält all seine Finsternis und seine Sorgen für sich. Tatsächlich eine sehr tragische Ausgangslage.
Adrians Besuch war sicher nicht grundlos. Was genau dahintersteckt, wird noch enthüllt ;)
Keano hat wirklich großen Mut bewiesen und ein Stück seiner Seele auf der Bühne bloßgelegt, als er die verbotene Hymne gesungen hat.
Ein heldenhafter Tod direkt auf der Bühne wäre natürlich episch gewesen, aaaber wir wollen ja noch ein wenig weiterlesen und herausfinden, wo die Reise mit Keano und Adrian hingeht ;)
Keanos Mut und Offenheit im Angesicht des Todes hat Adrian wohl schwer beeindruckt und die beiden haben eine tiefe Verbindung zueinander verspürt.
Mal sehen, wie es mit den beiden weitergeht. Die Umstände für eine fröhlich leichte, unbeschwerte Romanze sind ja nicht unbedingt gegeben.... ;)
lg
11.11.2019 | 14:53 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Nakkita,

Oh, eine neue Geschichte von dir. Leider komme ich nicht so häußig zum Leben - Kinder Haushalt und Job sind recht fordernd. Wenn ich es mir recht überlege, waren Frostprinz und Eiskönig (hier warte ich brennend auf eine Fortsetzung ;-) ) die letzten Geschichten vor dir, die ich regelrecht verschlungen habe. Das ist aber auch schon wieder eine halbe Ewigkeit her.

Ich habe nun das erste Kapitel gelesen. Hui. Harter Tobak. Ist so eine Art Endzeit - Überwachungsstaat - 2-Klassen-Gesellschaft- Setting. Das kann spannend werden. Mit einer Art Rebellion im Untergrund - die Freien Denker. Auf jeden Fall hat Keano - oder Queeny einen echt harten Job. Einerseits der oberflächlich gefeierte Star, der aber eigentlich ein Opfer der gesellschaft ist, und von der Oberschicht nach Belieben benutzt werden kann. Sehr krass.

Du bringt die ganzen zwiespältigen Gefühle bzw. Gemengelagen auch immer so absolut treffend auf den Punkt.

Ich bin gespannt, wie Keano Adrian doch noch "rumkriegen" will. Er arbeitet da gefährlich nah am Feuer.

Viele Grüße
Hyrule

Antwort von Nakkita am 13.11.2019 | 19:23 Uhr
Hallo Hyrule,
vielen Dank für dein Review, freut mich sehr, dass du bei dieser Geschichte mal wieder reinschaust :)
Oh ja, Frostprinz und Eiskönig liegen nun wirklich schon lange zurück und naja, mir fällt es immer noch schwer, daran weiterzuarbeiten, aber das ist eine ganz andere "Geschichte" xD
Also, nun aber zu der aktuellen Story ;) Diese ist tatsächlich mal wieder sehr düster und vorallem Keano ist ein Charakter, der sehr viel Leid durchmachen musste und dessen Herz mittlerweile sehr finster geworden ist. Er ist abgehärtet und skrupellos und damit eigentlich der perfekte Rebell, der großen Schaden in den Reihen der Feinde anrichten kann.
Aaaber du hast recht, er spielt mit dem Feuer und wird wohl lernen müssen, dass er in Adrians Nähe doch nicht so abgebrüht und hart ist.
lg
Batman (anonymer Benutzer)
10.11.2019 | 18:32 Uhr
zu Kapitel 2
Wow, was für eine interessante Geschichte....
Ein Lied als Waffe im Kampf gegen den übermächtigen Feind, (der keiner ist?). Ein kleiner Held, der einfach überleben will und gleichzeitig sehr stolz zu sein scheint.
Bin gespannt, wie es weitergeht.

Antwort von Nakkita am 13.11.2019 | 19:20 Uhr
Hi Batman,
danke für dein Review, freut mich, dass es dir bisher gefällt :)
Keano ist ein schwieriger Charakter. Obwohl er für das Richtige zu kämpfen scheint, ist er kein Engel und hat einige düstere Episoden in seiner Vergangenheit hinter sich.
Aber in diesem Kapitel hat er großen Mut bewiesen mit seinem Lied und hat sich aufgelehnt, ganz ohne Schaden anzurichten.
Und das hat auch bei dem eiskalten Adrian etwas ausgelöst, wie sich gezeigt hat. ;)
Es bleibt auf jeden Fall spannend zwischen den beiden!
lg
10.11.2019 | 16:43 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo!

Woooooooooooooooow...
Ich bin ehrlich gesagt ein bisschen sprachlos o.o Dieses Kapitel war ja dermaßen intensiv..puuhuuu...
Da dachte der gute Keano noch die Sache wäre gegessen und schon sieht er seine "Zielperson" wieder. Was für eine Ironie des Schicksals!
Huuh! Erschossen werden oder erschießen! Eine schwere Entscheidung! Zum Glück bleiben beide erst einmal ganz, auch wenn nicht viel gefehlt hätte...
Dieser Adrian ist eine mysteriöse Person! Erst will er Keano erschießen, jedenfalls scheint es so, dann will er erschossen werden und am Ende küssen sie sich o.o Und was für ein Kuss...!
Auf dem Kärtchen steht wohl seine Adresse? Wuhu! Bin echt gespannt, wie das mit den beiden weitergeht!

Liebe Grüße
Kätzchen

Antwort von Nakkita am 13.11.2019 | 19:18 Uhr
Und hello again :D
Jaa, ich habe es auch beim Schreiben sehr intensiv empfunden. Mit Keano und Adrian wollte ich mal ein Pärchen erschaffen, das sehr "körperlich" füreinander empfindet.
Viele Gespräche gibt es nicht und sie wissen nur wenig übereinander, aber sie fühlen sich wie magisch zueinander hingezogen :3
Jedenfalls hat Keano es mit seinem Mut ganz unverhofft geschafft, näher an Adrian ranzukommen. Jetzt kann die Arbeit als Spion erst richtig losgehen *hust*
Oder lässt Keano sich vllt doch mehr von Adrian ablenken als gedacht? ;)
lg
07.11.2019 | 19:33 Uhr
zu Kapitel 1
Das wird interessant, viel hast Du über die Widerstandsgruppe noch nicht Preis gegeben, also warte ich gespannt.

Antwort von Nakkita am 13.11.2019 | 19:16 Uhr
Hi M-Rali,
danke für dein Review! Über die Widerstandstruppe und über Keano wird man Kapitel für Kapitel mehr erfahren und tiefer in die Welt eintauchen :D
Würde mich freuen, wenn du weiterliest!
lg
05.11.2019 | 21:43 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo~

Wuhuuuu o.o Ich bin gerade etwas geplättet o.o Das Gelesene muss ich erst einmal verdauen xD
Irgendwie hab ich Angst vor Adrian! Allein dessen Aussehen o.o Das vernarbte Gesicht ist alles andere als harmlos und mal was anderes als die schönen Boys :D
Was Keano angeht, muss ich sagen, dass ich noch nicht ganz gerafft habe, was er vorhat xD Sind er und sein Freund Ganoven? Also...die andere ausnehmen und dann killen? Sorry, wenn ich zu doof dazu bin xD
Jedenfalls fand ich die Begegnung zwischen Adrian und Keano seeehr spannend und rawwwr~ Huhuhui *0*
Das verspricht noch hot zu werden, das hoffe ich zumindest :3
Ich freue mich sehr auf meeehr~

Liebe Grüße
Kätzchen

Antwort von Nakkita am 13.11.2019 | 19:16 Uhr
Hey Naschkatze,
hier hattest du mir ja auch noch Reviews hinterlassen und ich freue mich ganz arg !!! <3
Danke dir erstmal, dass du auch hier reingelesen hast!
Ja, diese Geschichte wird mit jedem Kapitel ziemlich starken Tobak liefern haha ;) Es wird doch etwas radikaler zugehen.
Adrian ist schon ein gutaussehender Mann, aber die Narbe stelle ich mir wirklich sehr abschreckend vor. Aber naja, es gibt ihm auch einen mysteriösen, gefährlichen Touch ;)
Keano ist ein Widerstandskämpfer und braucht Informationen, die er über Adrian zu bekommen hofft. Wenn er die Infos hat, kann er Adrian töten. In den nächsten Kapiteln wird das dann aber ein wenig ausführlicher erklärt, das war in Kapitel 1 und 2 noch nicht ganz eindeutig :)
Ein ziemlich verrücktes erstes Aufeinandertreffen der beiden – aber da wurden eindeutig bereits gewisse dominante und unterwürfige Tendenzen enthüllt ;)
lg