Autor: SUGAredJams
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
17.11.2019 | 19:54 Uhr
zu Kapitel 7
Yo
Ich bin nach wie vor ein wenig irritiert und durch den PoV- Wechsel noch mehr :D aber bin gespannt, wie das Ganze weitergeht...

Antwort von SUGAredJams am 17.11.2019 | 21:02:40 Uhr
Hahaha okay :3
11.11.2019 | 15:28 Uhr
zu Kapitel 5
Yo
o.O

Also ich fand krass, dass du 4 Kapitel auf einmal gedroppt hast und sie alle auf einmal zu lesen, war wie so ne Art Trip.
Im Sinne von- Ich finde deine Art, diese Geschichte zu erzählen, hat so was Albtraumhaftes, sprich, beim Lesen kam ich mir so vor, als hätte ich in den Traum einer anderen Person geschaut- man selber weiß nicht so wirklich, was eigentlich überhaupt passiert, wie es dazu kam und warum es passiert, aber man weiß nur, dass es nicht real sein kann.
Ich finde gut, dass du vieles der Fantasie deiner Leser überlässt- z.B. wer der Ich-Erzähler ist oder woher er und Tae sich überhaupt kennen und in was für einem Verhältnis sie zueinander stehen, aber manchmal war es doch ein wenig sehr wild. Bei der Stelle mit „Chen“ z.B. war ich komplett verwirrt, weil es ja in BTS auch keinen Chen gibt und ich frage mich gerade, ob du Anspielungen auf irgendne andere Fandom gemacht hast, die ich einfach nicht checke… wenn ja, dann klär mich bitte auf :D

Joa, die Handlung war wie schon erwähnt eine verwirrende Angelegenheit, weil man nicht mal nen Plan hat, auf wessen Seite man überhaupt stehen soll, weil man keine Hintergrundinfos bekommt und auch, dass Tae vom ersten Kapitel vom potentiellen Killer zu einer random Begegnung wird, ist einfach nur abstrakt…und was für Probleme hat der Ich-Erzähler eigentlich mit sich? Ich bin so verwirrt, aber mal schauen, ob sich das legt, wenn ich alles noch mal für mich auseinandernehme… joa, aber abschließend wollte ich noch mal anmerken, dass deine Erzählweise trotz teils sehr umständlichem Satzbau sehr gut zu dieser mysteriösen Geschichte passt, weil es Raum für so ziemlich jede beliebige Interpretation gibt.

Wie viele Kapitel werden eigentlich noch kommen?

Man sieht sich~

~ThePinkaegyodonut

Antwort von SUGAredJams am 12.11.2019 | 17:53:55 Uhr
Jap, das mit Chen ist so ne Sache. Lass Dich einfach überraschen ;) und mit der Anzahl der Kapitel, das lege ich noch nicht fest :)
05.11.2019 | 20:51 Uhr
zu Kapitel 1
Yo

o.O

Also zuerst einmal: Ich bin total überrascht worden von diesem kurzen Kapitel (positiv :D) und obwohl ich lowkey verwirrt bin, liebe ich es, Theorien aufzustellen, also alles super.
Weil man hier bei deinem Ich-Erzähler überhaupt nicht weiß, welches Geschlecht, Alter und Beziehung zu Tae er/sie hat (und ob er überhaupt menschlich ist), ist es total interessant, sich die verschiedensten Personen vorzustellen und obwohl es mich zum einen brennend interessiert, deine Gedanken dahinter zu wissen, ist es genauso super, dass man seiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Das passt total gut zu dem Mystery-vibe, der durch das Kapitel hier vermittelt wird und dass es Nacht ist, passt da natürlich super rein.

Ich habe allerdings ne Frage zur Geschichte an sich:
Du hast angegeben, dass es ein OneShot ist, aber es steht auch da, dass er noch in Arbeit ist. Wenn da noch ein in sich abgeschlossenes Kapitel kommt, wäre es ja n TwoShot, wenn noch mehr Kapitel kommen, ist es ne Geschichte… I am confused ^^°

Und ich bin genauso ein wenig confused von dem ersten Absatz (und tbh komme ich mir gerade ein wenig beschränkt vor, dass ich das jetzt frage aber here we go)

„ […]meine Füße tauchten im kühlen Wasser des Hangangs auf.“

Hier ist meine Frage: Beobachtet der Ich-Erzähler einfach nur, wie er seine Füße im Wasser planschen lässt oder sieht er, wie seine Füße losgelöst von seinem restlichem Körper als abgetrennte Stümpfe im Wasser vor sich hin dümpeln? Bevor du mich verurteilst: Ich liebe dunkle AUs, Mystery und (psychological) Horror. Und wenn die Person sieht, wie ihre Füße wo auftauchen, dann ist diese Assoziation nicht ganz unrealistisch. Außerdem scheint diese Person nicht menschlich zu sein- wenn sie die Augenfarbe ändern kann, warum sollte sie dann trotz abgetrennter Füße nicht wo chillen können?

Okay, wenn wir das geklärt haben: Deine vielen Absätze finde ich sinnvoll gewählt, weil es wenig Text ist, der aber trotzdem in Sinnesabschnitte geteilt werden muss; trotz der Kürze konnte ich mir das Szenario ziemlich gut vor meinem geistigem Auge vorstellen. Dass du auf blumige Metaphern und so verzichtest hast, fand ich auch ziemlich passend für dieses Kapitel, weiter so~
Des Weiteren fand ich auch nice, dass du Taehyung als Hauptcharakter gewählt hast- ist dir die Inspiration beim Gucken vom BST-MV gekommen? Ich meine- hier ist mindt. einer der beiden Charaktere wahrscheinlich nicht ganz menschlich und Tae in BST mit seinen Narben auf dem Rücken und dem teuflischen Grinsen (was so fucking hot is ^^°), passt da super rein…

Yo also auf alle Fälle eine nette Abwechslung und obwohl es nicht mal 200 Wörter waren, hab ich mich doch verhältnismäßig lange dran aufgehalten, weil dein Schreibstil auch ziemlich unique ist und joa, man sieht sich~
~ThePinkaegyodonut :*