Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: DerLord
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt) für Kapitel 1:
31.03.2020 | 17:59 Uhr
LiebeColinChesterValentin,

da ich momentan wieder mehr im Mittelalterbands-Bereich unterwegs bin, komme ich nicht an dir und deiner FF vorbei. ^.~
Faun sind nun nicht unbedingt meine Lieblingsband und bandtechnisch auskennen tu ich mich jetzt auch nicht wirklich. Zumindest weiß ich aber schon mal, wer wer ist und inwieweit sich die Jungs und Mädels auf der Bühne darstellen und charakterisieren, sodass ich mich gewappnet sah, in deine Arbeit rein zu lesen.
Ich möchte übrigens noch erwähnen, dass es mich freut, dass du die Sparte hier mit deiner Kreativität füllst, da es hier ja doch ein bisschen still und einsam ist. Weiter so.

Kommen wir jetzt aber zu deiner Arbeit an sich. Beginnen möchte ich mit deiner Kurzbeschreibung und bin froh, dass du überhaupt eine hast, die doch einen guten Abriss zeichnet, was einen in deiner Arbeit erwarten wird. Allerdings frage ich mich, an welcher Uni man Mythologie studieren kann. Das kann man nämlich gar nicht, soweit ich das beurteilen kann. Theologie kommt an das Ganze eher heran, wie auch Celtologie, Geschichte oder vergleichende Religionswissenschaften. Auch das deine Protagonistin so viele Musikinstrumente zu beherrschen scheint, finde ich ein bisschen viel. Immerhin ist die Gute ja erst dreiundzwanzig Jahre alt. Natürlich gibt es Wunderkinder – keine Frage – aber die Frage ist halt, ob es nicht ausreicht, wenn sie schon Gitarre und Bouzouki spielen kann und dann auch noch obendrein mit einem absoluten Gehör gesegnet ist.
Was deine FF an sich angeht, kann ich noch nicht viel sagen, weil ich noch nicht weiter als bis zum Ende des ersten Kapitels gekommen bin. Ich muss sagen, dass es mir sehr schwer fällt deiner Arbeit zu folgen, weil du unglaublich viele Flüchtigkeitsfehler in Rechtschreibung, sogar in der Groß- und Kleinschreibung und Grammatik hast. Vor allem die zuhauf fehlenden Kommata wie auch Punkte machen es mir schwer einen Sinn dahinter zu finden, weil es obendrein auch noch ziemlich abgehackt ist und auch teilweise Worte in deinem Text fehlen. Du möchtest doch sicherlich, dass man deine Geschichte als Zeitvertreib sieht und sich darin fallen lassen kann, um von der Welt da draußen ein bisschen Abstand zu nehmen. Das geht aber nur, wenn ich einigermaßen nachvollziehen kann, was du mir sagen willst. Durch die oben aufgezeigten Probleme kann ich das nicht und korrigiere innerlich gefühlt jeden Satz, sodass mir letztendlich der Sinn des Kapitels abhanden kommt. Ich rate dir also jemanden darüber lesen zu lassen, der deine gröbsten Schnitzer entfernt oder du machst das selbst, indem du die Arbeit halt einfach zwei, drei Tage liegen lässt, um das dann noch einmal selbst zu lesen und deine Arbeit zu korrigieren. Im Forum hier findet du sicherlich jemanden, der sich dir und deiner Arbeit annimmt.
Vielleicht fügst du dann aber auch hier und da noch etwas mehr Text ein, sodass die Arbeit auch nicht so hektisch ist. Denn bei dir passiert in vier Absätzen so viel, dass es bei mir in locker doppelt so viel Text passen würde. Umgebungsbeschreibungen fehlen beispielsweise völlig. Wie sieht Mirion eigentlich aus? Warum hast du angeführt, dass ihr Name auf Sindarin Silamril heißt? Und wie sieht Alex, ihr bester Freund, aus? Warum lässt der sie eigentlich alleine irgendwo rum sitzen, wenn sie doch eigentlich wie Pech und Schwefel sind? Sitzt man dann auch nicht beieinander und der beste Freund lauscht einem beim musizieren? Wenn nicht, ist das auch okay, aber dann fehlen die Erklärungen warum das alles so ist, wie es ist.

Vielleicht lese ich später noch einmal rein, aber so finde ich es – leider – nur aufwändig deine FF zu lesen. Tut mir leid.

Eventuell liest man sich ja noch einmal.
Nemain
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast