Autor: HDYFND
Reviews 1 bis 23 (von 23 insgesamt):
19.04.2020 | 19:56 Uhr
Ich habe die Serie noch nicht gesehen, aber sie -Bedalia- wirkt eigentlich eher wie eine "Freundin" von Hannibal in den Videoausschnitten. Kann mir nicht vorstellen, dass sie dann Verrat üben würde.
Mir gefällt das Ende der Serie, aber ich habe definitiv so eine Art Fanfiktion gebraucht. Einfach notwendig.
Sehr schön geschrieben. Ich mag vor allem den Einsatz bildlicher Mittel, so wie schon in die Serie.

Lg
31.03.2020 | 20:13 Uhr
Eine wunderbare Fanfiktion geht zu Ende, schade...
Aber das letzte Kapitel war ihrer auf jeden Fall auch wieder würdig. Den beiden steht eine gemeinsame Zukunft bevor, fernab ihrer Verfolger.
Wieder waren einzelne Szenen sehr gefühlvoll und autag geschildert, was mir bei der gesamten Story sehr gut gefallen hat.
Wie gesagt, sehr schade, dass sie zu Ende ist. So eine gute Story findet man so schnell nicht wieder.
LG und noch viel Muse zum Schreiben. :-)
Andrea

Antwort von HDYFND am 02.04.2020 | 09:37 Uhr
Ich danke dir vielmals für deine Rückmeldung(en) und die vielen lieben Worte - das ist ein sehr motivierender Schreib-Treibstoff!
Danke!
30.03.2020 | 21:19 Uhr
Hi,
Ohhhh.... Schön zu Ende!
Schade. Ich fand die Story unglaublich toll. Du hast wirklich ein Händchen für Hannibal und Will....
Ganz großartig geschrieben.
Danke für diese tolle Story, ich hoffe es kommt bald noch was?
Gruß Proemmel

Antwort von HDYFND am 02.04.2020 | 09:26 Uhr
Vielen Dank für deine liebe Rückmeldung. Ich freue mich, dass dir die Geschichte gefallen hat!
Es wird in der Tat noch was kommen, allerdings ist das "bald" bei mir ein sehr dehnbarer Begriff ;-)
LG
30.03.2020 | 20:11 Uhr
Super Abschluss, alles ergibt ein rundes Bild. Wirst du nochmal was zu den beiden schreiben?

Antwort von HDYFND am 02.04.2020 | 09:21 Uhr
... das werde ich definitiv tun!
Ich freue mich, dass dir die Geschichte gefallen hat!
22.02.2020 | 18:06 Uhr
OMG... ich bin geflasht! Kann auch nicht mehr atmen...♥
Wie sehr ich mir jede einzelne, so gefühlvoll geschilderte Szene bildlich vorstellen kann... so sehr wünscht man sich, dass Staffel 4 genauso weitergehen möge. hehe...
Anfangs kamen mir wirklich die Tränen, als ich las, dass Hannibal eines Morgens nicht mehr erwachte und dachte mit Schrecken: Wie soll es jetzt weitergehen? Ohne ihn? *schluchz*
Dann zum Glück die Genesung und wie er dann für sie beide gekocht hat, so schön... wobei er auch auf die Konsistenz der Speisen achtete, um Wills Kiefer nicht zu belasten. Wunderbar!
Auch diese kleine Szene, als er die Hand ausstreckt und den Himmel über sich durch gespreizte Finger betrachtet... herrlich.
Die Empathie in Will hat sich in Hannibals Gegenwart verändert, als er sagte, er würde nicht zärtlich sein... manchmal wirkt er schon fast unheimlich auf mich. Aber Hannibal scheint davon fasziniert... schließlich hat er ihn so geschaffen. Als er das teure Geschirr vom Tisch gefegt hat... grrrrrrrrrr, ziemlich heiß!
Die Szenerie und die Schilderung (auch ihrer Konversationen) ist der Serie so gut nachempfunden. Und ihre Gefühlsexplosion, als sie sich endlich so nah sind. Beide brauchen das für ihr Seelenleben und ihre Genesung, das reißt mich als Leser total mit und isch sehe sie bildlich vor mir. Das mit dem Öl und die seltene, zärtliche Geste von Will am Schluß. EINFACH TRAUMHAFT!
Ich finde es auch schade, dass diese tolle FF sich dem Ende neigt, aber wahrscheinlich ist die Geschichte der beiden damit auch erzählt... *seufz*
Ganz liebe Grüße von mir und bis zum nächsten Mal.
22.02.2020 | 15:33 Uhr
Hi,
ein wahnsinns Kapitel.....
So großartig geschrieben, ich bin wieder so hin und weg wie du es schaffst uns dem Leser Hannibal und Will so "echt" rüber zu bringen.
Du schaffst es perfekt ihre sich wandelnde Beziehung zu beschreiben.
Ich bin aber schon etwas traurig das die Story zu Ende geht.....
Ich hoffe so das da noch mehr von dir kommt
Gruß und ein schönes Wochenende
Proemmel
31.01.2020 | 18:19 Uhr
Hi,
es hat etwas gedauert, bis ich wieder Muse zum Lesen hatte, aber etwas so Gutes will ich auch Genießen xD
Die Berichte am Anfang waren toll (die witzigen Details mit der Schleichwerbung hast du gelungen eingebaut) und haben die Story etwas aufgelockert.
Bis zum nächsten Mal :D
29.01.2020 | 18:58 Uhr
Huhuu, da bin ich wieder!

Ahhh, da war es.

I gave you a rare gift,
but you did not want it.
Didn't I?

Und Abigail ^-^ Ich hab mich schon gefragt, wann das Thema auf den Tisch kommt :p
bzw. auch nicht, denn bei dir wird bisher nur daran gedacht und nicht wirklich besprochen. Obwohl, irgendwie auch schon, ich meine ich hatte dir beim letzten Review schon geschrieben, du schaffst es, dass die zwei in Dialog treten, ohne dass ein einziges Wort gesprochen wird.

Ich bin trotzdem gespannt, ob es im nächsten Kapitel nochmal mit Worten aufgegriffen wird.
26.01.2020 | 20:52 Uhr
Wundervoll!
So schön, dass es weitergeht. Und wie impulsiv und emotional. Ich bin so froh, dass sie einen Schritt weiter aus dem Fokus des FBI verschwunden sind. Will war darauf bedacht, den Wachmann nicht ernsthaft zu verletzen, sehr gut. Er hat keines ihrer Gesichter gesehen, er wird nicht wissen, was überhaupt geschehen ist, außer dass ein Boot vermisst wird. Die Richtung, in die es gefahren ist, kennt keiner.
Und endlich... der erlösende Kuss zwischen den beiden, die Nähe, beschränkt auf die wenigen Quadratmeter. Das war fantastisch.
Ich bin gespannt, wie ihre Reise weitergeht und wünsche Ihnen, dass sie gemeinsam im Nirgendwo verschwinden können... gemeinsam. :-)
25.01.2020 | 18:00 Uhr
Hi,
wieder schaffst du es mich völlig zu begeistern.
Der Anfang mit dem Artikel, der auch über Jack informiert. Das der seinen Posten räumen muss, nachdem Hannibal und Will verschwunden sind, war irgendwie klar.
Aber das heißt jetzt nicht das die beiden vor Jack sicher sind. Jetzt wird Jack erst recht jagt auf die beiden machen. Hannibal und Will flüchten jetzt nach Argentinien, ob sie da wirklich in Sicherheit sind?
Wie gesagt, Jack wird nichts unversucht lassen um die beiden zu fassen.
Was nun die Beziehung von Will und Hannibal angeht..... nun der Schluss verheißt ja das sie da eine neue Ebene erreichen.
Ich liebe deine Story, und ich muss wieder sagen du schreibst großartig und schaffst es die Charaktere von Hannibal und Will lebhaft rüber zu bringen.
Gruß Proemmel
14.01.2020 | 09:39 Uhr
Ich kann nicht mehr sagen als ...omg! Diese Geschichte bringt mich echt zum schmelzen!
Oh..erstmal hallo! Ich bin wirklich echt begeistert und freue mich auf nächste Kapitel! Du hast mich mit deinem Schreibstil wirklich sehr begeistert uwu!

Lg Kashiwa
11.01.2020 | 18:02 Uhr
OMG... was für eine fesselnde, kribbelnde und hammergute Geschichte... die Formulierung... man sieht alles bildlich vor sich, ich bin geflasht. Habe die Serie vor kurzem angefangen und bin hauptsächlich von der Darstellung Hannibals begeistert. Jedoch war ich es nie von dem Film, so dass ich heute zum letzten Kapitel "geskipet" bin. ;-) Das Ende fand ich zuerst übertrieben, dann jedoch irgendwie geil und dann habe ich nach Ffs geguckt und bin auf diese gestoßen. Völlig geflasht und gefesselt von der Handlung habe ich die bisherigen Kapitel durchgelesen. Einfach nur supertoll beschrieben dieser Kampf der beiden und diese zarten, unglaublichen Gefühle, die sich da entwickeln.
Super, super super!!! Ich freue mich auf die Fortsetzung der beiden. :-)
27.12.2019 | 22:42 Uhr
Hi,
ich bin jedes Mal so fasziniert von den Kapiteln, und auch jetzt wieder.
Es ist spannend, und ich kann das nächste Kapitel kaum erwarten.
Du schreibst wirklich so klasse, es ist eine Freude diese Story zu lesen.
Gruß Proemmel
27.12.2019 | 18:00 Uhr
>3< sehr schön, wie immer echt toll <3 Du baust jetzt schon gehörig Spannung auf, ich freue mich jedes Mal auf neues Kapi.
15.12.2019 | 23:00 Uhr
Oh. Mein. Gott.
Als ich nur gesehen habe, dass es ein neues Kapitel zu dieser Story gibt, hab ich mich den Rest des Tages gefreut es abends in Ruhe lesen zu können.
Wie schaffst du es, mich so zu fesseln? Du schaffst es, dass die beiden miteinander in Dialog treten ohne Worte zu benutzen. Ich bin absolut begeistert!
Dein Schreibstil lässt einen sofort wieder in doe Stimmung der Serie eintauchen und du hast genau das richtige Tempo, auch wenn ich natürlich soooo ungeduldig bin und wissen will wie es weiter geht.
Mein Lieblingszitat, es kam vor <3
Danke dafür.
Auch ein völlig unterbewertetes Quote ist
"Did he ever tried to persuade you kill anybody? He will. And it will be somebody you love. And you will think it's the only choice you have."
Vor allen weil als es kam, ich es noch nicht mit dem Ende in Verbindung bringen konnte. Dass Hannibal Will vll irgendwann dazu bringen will, ihn selbst zu töten.
Würde mixh sehr interessieren, was du davon hälst.

Ich warte gespannt.

Siry

Antwort von HDYFND am 17.12.2019 | 17:51 Uhr
Hallo Siry,

zunächst von Herzen vielen Dank für dein Review. Du machst dir keine Vorstellungen, wie sehr ich mir schon den Kopf über diese Aussage/dieses Zitat zerbrochen habe (Oh Bedelia!). Bis jetzt ist es noch nicht in der Geschichte verarbeitet; wird sich zeigen, ob es noch mit reinkommt.
Jedenfalls: Von den aberdutzenden Deutungsmöglichkeiten, die mir hier in den Sinn kommen, sind (meines Erachtens) zwei besonders herausstechend, die ich unten mal versuche darzustellen.

(1) Eine Idee (bezogen auf das Finale S3EP13 und den Klippensturz) wäre, dass Hannibals "Überredungskunst" Will zu einem Mörder zu machen (bzw. die bereits in ihm wohnende dunkle Seite zu befreien, sein "Becoming") nicht nur Früchte getragen hat (Dolarhyde, Chilton beinahe), sondern dass dieses Unterfangen in Will sogar noch eine Stufe weiter gereift ist: Als er zusammen mit Hannibal Dolarhyde tötet, hebt dieser Akt sie beide auf eine "Stufe", d.h. alle Unterschiede zwischen ihnen, alles was sie beide voneinander trennt (bspw. Machtverhältnisse, Rollenverhältnisse, Profiler vs. Serienkiller, Jäger vs. Gejagter, Überredender vs. Überredeter, gut vs. böse) wird durch diesen Akt vollständig nichtig und ermöglicht es beiden, ihre Liebe zueinander vollumfänglich zu begreifen und in dieser Situation auch einzugestehen. Und genau hier findet sich eben diese nächste Stufe: Will ist durch Hannibals Einfluss zum Mörder geworden, er fand es in der Tat wundervoll ("This is all I ever wanted for you, Will. For both of us." "It's beautiful.") und in diesem Moment (quasi: in seiner neuentstandenen Realität) sieht er für sich und seine Zukunft mit Hannibal keinen anderen Ausweg und stürzt sie beide in den Atlantik ("Then it will be someone you love. And you'll think it's the only choice you have.").
[Kurze Tränen-Wegwisch-Pause]

(2) Oder aber, man dreht den Spieß um und vertauscht Hannibals und Wills Positionen während S2. (Bei diesem Ansatz muss im Hinterkopf behalten werden, dass Abigail während der gesamten S2 noch unter Hannibals Obhut am Leben ist, was Will jedoch nicht weiß.) Ich persönlich bin der Auffassung, dass Will Hannibal während der -beinahe- gesamten zweiten Staffel manipuliert ("This gives you the capacity to deceive me. And be deceived by me"). Der grandios-dämliche Plan des FBI war, wir erinnern uns: Will als Köder (Mörder-in-spe) im kalten Wasser schwimmen lassen und/oder Hannibal inflagranti bei einem Mordversuch erwischen. Beides scheitert und gelangt an den kritischen Wendepunkt, als Hannibal dieses Netz an Manipulation durchschaut (bzw. Freddie an Will riechen kann) und er Will eine allerletzte Chance einräumt zur Wahrheit und -vor allem- zu ihm zu stehen ("We could disappear now..."). Da Will diese Chance aber nicht ergreift und nicht mit Hannibal zusammen die Segel streicht, treibt es Hannibal zu einer Handlung, die Bedelia mit ihrer Aussage bis ins letzte Detail exakt vorhergesagt. Hier kommt Abigail ins Spiel. Ich denke, Will hat Hannibal mit seinem Verhalten (vollkommen unbewusst (Aussage Bedelia: "Influence works best, when we're unaware.")) dazu gebracht, Abigail zu töten. Hannibal, bis über beide Ohren in Will verliebt, will mit ihm und Abigail fliehen, und eine Familie gründen - erfährt aber von Wills "Zweigleisigkeit" und sieht in jener Situation keinerlei anderen Ausweg, als Abigail zu töten ("Then it will be someone you love. And you'll think it's the only choice you have."); er bringt es jedoch nicht über sich, auch Will zu töten, aber um den Schein für den Rest der Welt zu wahren... naja, wir alle kennen Mizumono.
[Noch eine Tränen-Wegwisch-Pause]
Wobei ich mir mittlerweile ziemlich sicher bin, dass - wäre während S2EP13 die Kommunikation zwischen Will und Hannibal anders glaufen - Will mit Hannibal gegangen wäre.

Insofern jedenfalls -meine- Gedanken zu diesem Sachverhalt, wobei natürlich auch alles ganz anders sein kann.
H
15.12.2019 | 16:54 Uhr
Wieder sehr schön, poetisch und wortgewandt. Die Zuneigung der beiden zueinander findet endlich halt und hoffentlich auch Raum um sich zu entfalten <3
15.12.2019 | 14:44 Uhr
Hi,
wieder ein super Kapitel.
Du schreibst unglaublich gut, und ich bin so gespannt wie es weiter geht.
Erstmal sind Hannibal und Will aufgewärmt und haben sich gegenseitig verarztet.
Aber wie geht es jetzt weiter.
Wie sicher sind die beiden in dem Haus noch.... Wie schnell kommt Jack ihnen auf die Spur.....
Und wie schnell erholen sich Hannibal und Will um zu entscheiden wie es jetzt weiter geht.
Ich bin gespannt auf mehr
Gruß Proemmel
09.12.2019 | 13:34 Uhr
Ohhh ich liebe deine Geschichte jetzt schon.

Und du liebst die Serie und ihren Tiefgang auf die selbe Weise wie ich, das erkenne ich an den Zitaten die du benutzt. Ich bin schon gespannt ob
I gave you a rare gift. But you did not want it.
Didn't I?
auch vorkommen wird. :3
24.11.2019 | 00:00 Uhr
Hi,
Will hat es also mit unbändigem Willen geschafft sich und Hannibal zum Haus zurück zu bringen.
Aber außer Gefahr sind die beiden deshalb ha noch lange nicht.
Beide sind schwer verletzt, und ob Will, trotz der vorhandenen Medikamente in der Lage ist die beide zu verarmten?
Ich bin gespannt
Gruß Proemmel
18.11.2019 | 19:33 Uhr
Die Geschichte entwickelt sich langsam <3 ich finds bislang echt gut geschrieben und freu mich auf mehr :D
15.11.2019 | 20:17 Uhr
Hi,
ich hab deine Story gerade entdeckt, das erste Kapitel ist klasse.....
Man kann sich den Kampf ums Überleben der beiden richtig gut vorstellen.
Ich bin gespannt auf mehr.
Du landest gleich bei meinen Favos
Gruß Proemmel
09.11.2019 | 10:42 Uhr
Guten morgen

Also das erste Kapitel macht wirklich Lust auf mehr. Echt toll wie du das geschrieben hast. Auch mit den Anweisungen des Ausbilders nenn ich das jetzt mal. Das macht wirklich Lust auf mehr. Ich freu mich schon auf neuen Lesestoff
21.07.2020 | 13:53 Uhr
Hallöchen,
deine Geschichte ist wirklich gut gelungen!
Du hast den highly sophisticated (aus Ermangelung der vernünftigen deutschen Worte hierfür) Sprachstil von Hannibal gut als Schreibstil verwendet, um den Grundtenor der Geschichte zu gestalten. Die Beschreibungen in den Klammern hätte es für mich als stilistisches Mittel manchmal nicht gebraucht, aber haben den Lesefluss jetzt auch nicht gestört.

Die Gefühlswelt der beiden hast du gut beschrieben und ich finde es ist im Großen und Ganzen eine plausible und würdige Fortsetzung nach dem Ende der Serie.
Also, super gemacht!! :D

VG
Bibi