Autor: Ririchiyo
Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
25.12.2019 | 14:34 Uhr
zu Kapitel 1
Liebe Riri,

mit den Reviewantworten wird es wohl noch ein Weilchen dauern, aber ich habe mir fest vorgenommen, dass noch in DIESEM Jahr hinzukriegen. Dennoch gibt es jetzt erst einmal ein neues Review von mir. Denn wie sollte es anders sein? Um „Jack Reacher“ einen Bogen zu machen, fällt mir immer schwerer.

Ich finde es toll, was Du hier für eine Szene geschaffen hast. Gerade weil Reacher selbst gar nicht im Fokus steht, sonder diese andere Frau, Spencer. Er sieht sie und aus der Art wie er sie sieht/beschreibt/wahrnimmt wird auch viel über seinen eigenen Charakter gesagt.

Spencer scheint eine Frau zu sein, die ihm körperlich (irgendwo) ebenbürtig ist und so wie ich die letzte Szene von der Tür deute, scheinen sie auch geistig annähernd gleich aufzuliegen. Vermutlich würde Reacher es nie zugeben, aber ich sehe in ihm eine Verbundenheit zu dieser Frau; nicht starkes, das eine dauerhafte Bindung wäre – mehr eine Übereinkunft auch nach langer Pause wieder bei einem Thema einzusteigen, selbst wenn Jahre(!) dazwischen liegen.

Ein sehr melancholischer One Shot, aber nichts anderes hätte zu Reachers Geburtstag in meinen Augen besser gepasst!

Viele Grüße
Deine Ramona

P.S. Hier kommt die Fehler-Fee!
Einmal hier: >>obwohl sie es nicht tut, und dass er sie [p]roblemlos für ein Elternteil halten würde<<
Und nochmal hier: >>dass sie diese Geste nicht jedem Gegenüber zeigt, denn e[r] ist sich doch recht sicher<<

Antwort von Ririchiyo am 25.12.2019 | 16:21:30 Uhr
Hallöchen!
(Und so sieht man sich wieder! Ging ja doch ganz schnell heute.)

Okay, dann drücke ich dir die Daumen, dass dir dieses Vorhaben gelingt. Aber lass dir bitte alle Zeit der Welt, es eilt doch nicht :)
Den Bogen brauchst du auch nicht machen, ich freue mich doch immer wieder, wenn du auftauchst! *lach*

Ich hätte niemals gedacht, dass ausgerechnet Reachers Geburtstag mich vor derartige Probleme stellt, aber in diesem ganzen Jahr? Mit Abstand der absolut schwierigste Geburtstags-OS, den ich dieses Jahr geschrieben habe/schreiben musste, und hat die meisten Versuche gebraucht, bis ich endlich zufrieden mit dem Endprodukt war. Entsprechend bin ich gerade wirklich begeistert, dass dir die Szene so gut gefallen hat.
Und dabei war Spencer als Charakter nicht mal für dieses Fandom geplant, sondern für was ganz anderes.

Aber du hast mit deiner Beobachtung ganz und gar recht, und hast sogar genau beschrieben, was ich in diesem OS haben wollte. Und es macht mich gerade wirklich glücklich. Ja, sie ist ein Charakter, der Reacher körperlich wenigstens nahekommen würde/sollte, und hier war es auch genau so gedacht, dass sie keine dauerhafte Bindung eingehen, aber in ihrer Unkompliziertheit immer dort weitermachen könnten, wo sie vorher waren. Ich habe eine Freundin, mit der das geht, und es ist ziemlich cool, und irgendwie wollte ich, dass Reacher so jemanden auch hat, und deshalb hat er jetzt ausnahmsweise mal Spencer geborgt bekommen.
Auch, um ein wenig von ihm … „abzulenken“, sage ich mal, denn ich glaube nicht, dass er jemand wäre, der sich von sich aus um seinen Geburtstag kümmern würde, und durch Spencer konnte es irgendwie trotzdem ein wenig darum gehen, ohne das wirklich als Thema zu haben … ich bin auch nicht ganz sicher, aber auf jeden Fall bin ich mit dem Endprodukt sehr zufrieden.
Und dass du es so passend findest, macht mich nur noch zufriedener, also alles in allem ein voller Erfolg, würde ich sagen! *grins*

Vielen Dank, wie immer, und viele liebe Grüße,
Deine Riri

PS: Auch hierfür danke ich, die Fehler sind natürlich sofort korrigiert worden. Was würde ich nur ohne dich manchmal tun? :)