Autor: PowerOfLove94
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
Kilian305 (anonymer Benutzer)
06.01.2020 | 14:19 Uhr
Hallo,

Das ist eine wirklich nette und interessante Geschichte, die du da schreibst. Ich habe noch nicht alle Kapitel durch, halte mich aber ran. ^^
Der Absatz im zweiten Kapitel mit Noahs Spinnenangst ist irgendwie total süß. :) Und es hat mich auch nicht gewundert, dass Henry in seiner Berufung als Tierarzt es nicht übers Herz bringt, sie umzubringen.
Auch wenn ich Noah verstehen kann da ich die Viecher selber eklig finde. ^^

Was mir besonders gut gefällt ist Noahs Geschichte und sein Transsexueller Hintergrund. Ich habe eine Freundin, die auch jemanden kennt, der trans ist - und das, was Noah und Henry erzählen, beschreibt einfach super gut die Gefühle und Gedanken, die man dabei hat.
Ich gebe zu, es ist nicht ganz leicht sich als Außenstehender "Cis-Mann" (an dieses Wort muss ich mich erst gewöhnen ^^) in diese Lage hineinzuversetzen, aber zumindest hat die Geschichte mich dazu veranlasst, diese Klischees über Transsexuelle noch einmal zu überdenken.
Da ich allerdings genau weiß, wie das mit den Klischees so ist (ich bin selbst homosexuell), kann ich mir ansatzweise vorstellen, wie belastend das für Transsexuelle sein muss, sich nicht entfalten zu können und zurückgestoßen oder beleidigt zu werden.
Daher kann ich Noah da gut verstehen und auch nachvollziehen, dass es ihm schwer gefallen ist, Henry wirklich zu glauben und zu vertrauen.

Was mir auch gut gefällt, ist Henrys Geduld und seine Fürsorge für Noah - trotz dessen Temperament und Wutausbrüchen. Das zeigt sich besonders in dem Kapitel, als Joshua es erfährt und Henry zwischen den beiden vermittelt.
Das hat mir richtig das Herz erwärmt und ich bin jetzt schon gespannt, wie es weitergeht. Die Andeutung in der Kurzbeschreibung lässt spannendes vermuten, aber ich lasse mich einfach mal überraschen. :)

Danke für diese bisher tolle Geschichte, die deutlich zeigt, wie wichtig Toleranz und Menschlichkeit sind.

Lg
Kilian

Antwort von PowerOfLove94 am 07.01.2020 | 08:48 Uhr
Hallo Kilian,

vielen Dank für dein ausführliches Feedback. Es freut mich, wenn dir meine Geschichte bisher gefallen hat.
Da ich selbst mit sehr vielen trans Menschen befreundet bin, fließen die Erzählungen, die ich mitbekomme oder die Erfahrungen, die ich mache auch oft mit in meine Geschichten ein.
Die Idee zu dieser Geschichte habe ich schon lang mit mir herumgetragen, deshalb wollte ich sie endlich einmal umsetzen - auch wenn ich noch nicht wirklich ein klares Ende vor Augen habe oder voraussagen kann, wie die Geschichte sich entwickeln wird. Das bleibt dann wohl letztendlich an meinem fantasievollen Hirn hängen. ;-)

Bei dem Begriff Cisgender hatte ich am Anfang übrigens auch meine Mühe, mich daran zu gewöhnen - inzwischen nutze ich ihn aber wie selbstverständlich, ganz besonders, wenn ich klar unterscheiden will, wen ich meine - da die Begriffe "Frau" und "Mann" verallgemeinernd sind und beide Seiten bezeichnen.
Erfahrungsgemäß kann ich auch sagen, dass viele Cisgender sich überhaupt nicht wohl damit fühlen, wenn man sie plötzlich als "Cismann" bezeichnet - ganz nach dem Motto: "Wieso cis? Ich bin doch nur ein Mann". Empört sich dann aber ein Transmann darüber, dass man ihn als Transmann bezeichnet, wird das als komisch angesehen - dabei denkt der sich dasselbe: "Wieso trans? Ich bin doch nur ein Mann".
Genau deshalb finde ich brauchen wir diese Formulierung unbedingt, damit eben klargemacht werden kann, dass die angeblich selbstverständliche "Norm" nicht selbstverständlich ist. Aber ich schweife schon wieder zu sehr aus. ;-)

Wie die Geschichte tatsächlich enden wird, ist noch nicht sicher - ich arbeite momentan am nächsten Kapitel, allerdings kann ich noch nicht abschätzen, wann es fertig sein wird. Es freut mich aber auf jeden Fall, dass dir die Geschichte bis hierhin gefällt. ;-)
Klischees sind übrigens ein häufig verwendetes Thema bei mir - vielleicht deswegen, weil ich sie für absolut überflüssig und quatschig halte und in meinen Werken mal rebellisch dagegen ankämpfen kann. ;-)

Dankeschön für dein Review und dein ausführliches Feedback! Das hat mich sehr gefreut. :-)

Liebe Grüße,
PowerOfLove94
Denua-Lover (anonymer Benutzer)
25.10.2019 | 18:59 Uhr
Die Story ist wirklich sehr gelungen. Ich habe deine letzte Joshua/Henry Fanfiction auch gelesen und ich mag deinen Schreibstil sehr gerne. Es würde mich freuen, wenn du vielleicht in die Geschichte ein paar Denise/Joshua Szenen einbauen könntest. LG Lisa

Antwort von PowerOfLove94 am 26.10.2019 | 00:17 Uhr
Hallo Lisa,

dankeschön für dein Review. Es freut mich, wenn dir meine Geschichte bisher gefällt und auch, dass dir meine andere Henry/Joshua FF gefallen hat.
Ob Denise in der Geschichte vorkommen wird, habe ich mir noch nicht überlegt, ehrlich gesagt. Und romantische Szenen der beiden einzubauen, wird hier eher schwierig, weil Joshua ein Auge auf jemand vollkommen anderen geworfen hat. ;-)
Aber vielleicht mache ich das in meiner nächsten Geschichte.

Lieben Gruß
PowerOfLove94