Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Ririchiyo
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt) für Kapitel 1:
04.05.2020 | 21:51 Uhr
Hi Riri,

*lach* oh man mir sind beim Lesen des Textes soviele Passagen aus den Büchern wieder eingefallen das ich aus dem grinsen und zum Schluss lachen nicht mehr rauskam. Danke dafür schon mal.
Dann danke für die sehr passende Darstellung des Charakters und vor allem seiner "Superkraft".
In einem der Bücher wird er von einer Frau immer wieder gefragt wie spät es ist und sie ist völlig überrascht, dass sie sogar Zeitzonen übernimmt. Einfach genial.
Aber weißt du was mir am meisten im Kopf geblieben ist? Reacher wird von einer Frau begleitet um bei Ermittlungen zu helfen (keine Ahnung in welchem Band) und ihr rutscht heraus das Reacher gerne als Sherlock Homeless bezeichnet wird. Das ist mir so im Kopf geblieben und genau das beschreibt ihn perfekt, finde ich. Er gleicht mit seiner Kombinationsgabe Sherlock Holmes und das Fehlen jeglicher Ortsbindung. Das ist grundsätzlich das erste was mir zu Reacher einfällt. Erst danach seine Fähigkeit mit der Uhrzeit und dann die scheinbare Anziehungskraft auf die Frauenwelt.

Ich danke Dir für die Zusammenfassung seines Lebens und Charakters.

Lg Kata

Antwort von Ririchiyo am 17.05.2020 | 12:32 Uhr
Hallo Kata,

immer wieder gerne! *grins* Ich hatte beim Schreiben auch total viel Spaß, da freut es mich, dass du beim Lesen auch welchen hattest.
Ich liebe diese „Superkraft“. Und ich liebe es, wie unglaublich beiläufig er das macht. Es ist nur ein so kleines Detail, aber ich find‘s einfach klasse, wie es dargestellt wird, und … ich weiß nicht, ich finde es irgendwie cool, dass er immer weiß, wie spät es ist, und das sogar auf die Minute genau.
Ehrlich? Okay, also daran erinnere ich mich (noch) nicht (mehr). Ich bin unsicher, ob‘s daran liegt, dass ich den entsprechenden Band noch nicht gelesen habe, immerhin kennst du mehr, als ich, oder ob‘s daran liegt, dass mein Gedächtnis einfach schlecht ist, aber das finde ich gerade auch einen sehr interessanten Gedanken.
Und das Fehlen der Ortsbindung ist eigentlich auch mein erster Gedanke, wenn es um Reacher geht, wobei ich es eher als „frei sein“ bezeichnen würde, als als das Fehlen von irgendetwas. Ich weiß auch nicht, „fehlende Ortsbindung“ hinterlässt bei mir einen Beigeschmack von „er hat kein Zuhause“, aber das ist es ja eigentlich nicht (auch wenn das auch stimmt), sondern … er ist halt frei.
Und das mit der Frauenwelt … da denke ich meistens eher weniger dran, weil ich das relativ langweilig finde. Also nicht die Begleiter an sich, und wie er mit denen zusammenarbeitet, das finde ich cool, sondern die Tatsache, dass er irgendwie immer mit denen im Bett landen muss. Ich weiß nicht. Müsste meiner Meinung nach nicht sein. Ich mochte die Anwältin in „Echo“ (Band ... 5, wenn ich mich richtig erinnere?) darum ziemlich gerne. Weil die ja trotzdem zusammengearbeitet haben, aber sie war halt nicht total hin und weg von ihm, und von mir aus könnte das gerne nur so sein *grins*

Nun ja. Ich danke dir fürs Lesen und deine Rückmeldung. Es hat mich sehr gefreut (auch wenn ich so ewig zum Antworten gebraucht habe) ^^

Liebe Grüße und vermutlich bis gleich,
Riri
04.12.2019 | 19:31 Uhr
Hallo Riri,

bei Jack Reacher musste ich natürlich wieder meine Nase reinstecken – und ich muss sagen, dass es sich absolut gelohnt hat! Für mich war es wirklich spannend so viele Details über diesen Charakter zu erfahren. Und da ich die Bücher ja nicht kennen (sondern nur dein Fanfiktion dazu) hab ich eigentlich auch nix aus dem Text als echten Spoiler wahrgenommen.

Nur an einem kleinen Punkt bin ich stutzig geworden…
Durch meine vielen Werke zum Thema „Krieg und Soldaten“ habe ich einen guten Einblick in die US-amerikanische Militärstruktur bekommen, und der Rang des „Major“ steht eindeutig über dem „Captain“ – sowohl bei den Marines, als auch bei der Army oder der MP. Wenn Reacher also degradiert wurde, dann vom „Major“ zum „Captain“.

Aber ich will nicht meckern. Der Text war super aufgeteilt und hat viele Informationen enthalten. Es hat mein Bild von Reacher auf unterhaltsame Weise ergänzt. Und wie Du gerade liest, fang auch ich schon an ihn einfach nur „Reacher“ zu nennen. Offensichtlich ist das eines der Details, die mir am meisten im Gedächtnis geblieben sind! *schmunzel*

Viele Grüße
Ramona

Antwort von Ririchiyo am 05.12.2019 | 15:51 Uhr
Hallo Ramona! :D

Irgendwie habe ich mir schon gedacht, dass du noch irgendwann auftauchen würdest. Tust du hier ja relativ oft *lach* Und immer wieder freut es mich, dich zu sehen! ^^
Genauso, wie es mich auch freut, dass es dir gefallen hat, und du es interessant fandest. Das ist super zu hören! Und schön, dass es offenbar nicht langweilig war *grins*

Du hast, was den Logikfehler angeht, natürlich absolut recht. Habe gerade noch mal nachgesehen, und bin da wohl durcheinander gekommen. Bzw. habe ich es vielleicht auch etwas falsch verstanden, weil ich ja alles nur auf Englisch lese, und man da eben leider manchmal doch etwas durcheinander kommen kann. Ich weiß auch, woher der Fehler kommt: Er war Captain, Major, wurde zurückgestuft, und verließ als Major die Army. Und weil die Bücher da so springen, bin ich gedanklich wohl irgendwie von einem „degradiert und dann gegangen“ ausgegangen, statt von einem „degradiert, sich erneut hochgearbeitet, und dann gegangen“, und weil ich wusste, dass er mal Captain war, und als Major gegangen ist … ja. Mein Fehler. Aber jetzt ist alles korrigiert, danke für den Hinweis! :)

Und es war ja kein Meckern, sondern ein aufmerksam machen, oder nicht? Und das ist auch sehr gut so, denn sonst wäre es so falsch geblieben, und das will man ja auch nicht, richtig? Oder ich zumindest nicht. ^^
Dass ausgerechnet dieses Detail im Gedächtnis bleibt, ist ja auch nicht schlecht. Ist wohl auch eines der wichtigeren Details, würde ich mal behaupten. Eines der Dinge, die ich mir auch am schnellsten gemerkt habe. Zusammen mit seiner „Superkraft“, denn die liebe ich einfach *lach*

Vielen Dank wie immer fürs Lesen und die Rückmeldung und überhaupt!
Einen wundervollen Nachmittag/Abend/Tag noch und liebste Grüße,
Riri
05.10.2019 | 16:33 Uhr
Liebe Riri!
Schöne Ergänzung zu den Büchern und Filmen.
Interessant geschrieben als Lebenslauf und Charakteristik.
Ich hab mal den Film mit Tom Cruise im TV gesehen, hat mich aber nicht begeistert.
Ganz besonders liebe Grüße.
R ✿

Antwort von Ririchiyo am 05.10.2019 | 22:34 Uhr
Hallo R! :)

Ich danke dir. War auch wirklich mal was anderes (und interessantes) zum Schreiben. Ursprünglich war es eine Liste (also, eine „richtige“ Liste), aber das wollte nicht so richtig hinhauen, und deshalb ist es dann doch dieser Fließtext geworden.
Und das kann ich nachvollziehen. Ist vermutlich nicht jedermanns Sache. Ich persönlich mag den Film zum Beispiel echt gerne, und ich liebe die Bücher (die ich ohne den Film wohl nie gefunden hätte) wirklich sehr ^^

Ganz besonders liebe Grüße auch an dich zurück! *wink*
Einen schönen Abend/gute Nacht (oder Morgen, oder Tag, oder wann auch immer du es liest) noch,
Riri
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast