Autor: LiaHob
Reviews 1 bis 10 (von 10 insgesamt):
21.12.2019 | 18:32 Uhr
zu Kapitel 9
Guten Abend

Einfach wunderbar geschrieben. Der Kampf war gut dargestellt. Auch schön mit anzusehen ist Ashs Schattenkampfkunst. Das Gespräch am Ende des Kapitels ist perfekt auf beide Charaktere zugeschnitten.

Antwort von LiaHob am 21.12.2019 | 22:07:17 Uhr
Vielen Dank für dein Feedback! Und es freut mich sehr, dass dir das Gespräch gefällt, denn mit Dialogen tue ich mich immer ein bisschen schwer. ;) Was Ashs Kampfstil und ihre Magie angeht, orientiere ich mich tatsächlich sehr an den Fähigkeiten der Klasse Nachtklinge aus Elder Scrolls Online, aber ich versuche es in der Geschichte nicht ganz so trocken und steril klingen zu lassen. Schön, dass das offenbar klappt.
18.12.2019 | 15:20 Uhr
zur Geschichte
Ich muss sagen, Setharil wird mir immer sympathischer - nicht, dass er das von Anfang an nicht gewesen wäre... :) In diesem Kapitel erinnert er mich ehrlich gesagt ein bisschen an "mein" Drachenblut, auch wenn Kyr'ad eine etwas andere Hintergrundgeschichte hat und ich (zumindest im Moment) nicht plane, ihn in die Dunkle Bruderschaft zu stecken. Aber beide sind ziemlich resigniert gegenüber dem ständigen Rassismus, der ihnen entgegengebracht wird, auch wenn Setharil damit scheinbar noch schlimmere Erfahrungen gemacht hat. Als Dunkelelf in Windhelm aufzuwachsen, stelle ich mir schon ziemlich hart vor...
Bei der Szene mit den Banditen musste ich allerdings grinsen. Hätten sie sich mal andere Reisende zum Überfallen ausgesucht... Nur woher hätten sie denn wissen sollen, dass genau diese Reisenden mehr als nur in der Lage waren, sich zu wehren? Tja, Pech gehabt... Karma und so :)
Freue mich jedenfalls auf das nächste Kapitel, und auf Sheo und Haskill (wann auch immer die beiden ihren Auftritt haben).
Darth Socius

Antwort von LiaHob am 19.12.2019 | 20:28:55 Uhr
Freut mich, dass dir Seth sympathisch ist. Ich vermute aber mal, dass er in seiner Entwicklung noch lääängst nicht dort angekommen ist, wo Kyr'ad sich bereits befindet, denn, soviel sei verraten, Setharil ist wirklich noch sehr jung, auch wenn Ash sich noch nicht sicher ist, ob sein jugendliches Aussehen täuscht. Im Gegensatz zu ihm hat dein Drachenblut den ganzen, langen und beschwerlichen Weg des Heldentums ja bereits hinter sich (naja, zumindest den Alduin-Teil, denn ich schätze, dass ein Held nie wirklich in Rente gehen kann). Hm, jetzt wo ich das so schreibe, würde mich ja schon interessieren, wie Kyr'ad damit umgegangen ist und es am Ende verarbeitet hat. Hatte er auch Zweifel, ob es sich dabei nicht nur einen schlechten Scherz der Götter gehandelt hat? Hat er sein Schicksal relativ schnell akzeptiert oder noch lange mit sich gehadert? All das sind die Dinge, mit denen sich Seth aktuell noch herumschlagen muss - oder besser gesagt, die er im Moment wo es nur geht ignoriert. ;)
Genau, alle Dunmer in Windhelm können einem Leid tun. Ich mag die Stadt nicht sonderlich, in Skyrim fing das an und viel sympathischer ist es mir auch in ESO nicht geworden. Das liegt am Fremdenhass, den Sturmmänteln und dem schlechten Wetter. Ich schätze, dass ich diese Gefühle in hiermit ein wenig verarbeiten möchte. Überhaupt habe ich festgestellt, dass diese Geschichte im wahrsten Sinne des Wortes eine Fanfiction darstellt, denn darin kommen einige der Personen vor, die ich besonders mag und ich rechne ein wenig mit Dingen ab, die mir nicht gefallen oder die mich in den Spielen zumindest wenig gestört haben. Diese Tatsache ist definitiv Schuld daran, dass die Geschichte schon viel länger geworden ist, als ursprünglich geplant. Aber nun, da ich damit angefangen habe, ziehe ich es auch durch. Vielleicht bekomme ich es in einer Folgegeschichte hin, mich mehr zu fokussieren.
Auf Sheogorath musst du wohl nicht mehr allzu lange warten und er wird wohl nicht der einzige daedrische Prinz sein, der seinen Auftritt bekommt (soviel zum Thema, ich verarbeite die Personen, die mir sympathisch sind ;3). Ich hoffe, die beiden verstehen sich...
Lieben Gruß,
Lia
08.12.2019 | 21:29 Uhr
zu Kapitel 8
Erst mal ... SHEOGORATH!!!! Whohoo!
Okay, durchatmen... Sheo ist mein absoluter Liebling unter den daedrischen Fürsten, und ich bin wahnsinnig (no pun indended) froh, dass er in dieser Geschichte einen Auftritt bekommt (oder vielleicht sogar mehrere?).
Auch diesmal ist die Darstellung der Charaktere einwandfrei. Kann es sein, dass sich zwischen Ash und Setharil etwas entwickelt? Zumindest habe ich an manchen Stellen das Gefühl...
Wie auch immer, ich liebe diese Geschichte und bin sehr gespannt, wie's weitergeht!
Darth Socius

Antwort von LiaHob am 08.12.2019 | 22:27:09 Uhr
Jaaa, "Onkel Sheo" ist von den daedrischen Prinzen irgendwie auch mein Liebling geworden. Diese berechenbare Unberechenbarkeit ist immer wieder spannend. Man weiß nie, ob er in einer Quest der Böse ist, der Gute oder einfach nur der Verrückte, der Langeweile hat. Letzteres ist mir am liebsten. Er ist sicherlich nicht die beste Wahl, um an Infos zu kommen, aber den Irren, den man kennt als irgendeinen unbekannten Daedra.
Ich bin mir übrigens echt nicht mehr sicher, ob und falls ja, was genau sich da zwischen Ash und Seth entwickelt. Die beiden sind auf ihre Art und Weise sehr zerrissene Charaktere mit viel Balast und auch, wenn ich am Anfang einen sehr klaren Plan verfolgt habe, merke ich beim Schreiben, dass dieser Plan nicht immer eingehalten werden kann. Schauen wir mal...
Weiterhin viel Spaß beim Lesen, Lia
07.12.2019 | 14:04 Uhr
zu Kapitel 8
Wow also diese Idee Sheo als Informationsquelle zu benutzen ist wirklich verrückt. Da hätte man lieber bei Hircine oder Azura nachfragen sollen. Die wären Bal wenigstens feindselig gegenüber. Eine fantastische Idee die Skelettwachen wieder zu verwenden. Zu Mindest Cicero wird die wohl schnell tolerieren. Hat er ja die Geistwächter die man leider töten musste auch schnell ins Herz geschlossen.

Antwort von LiaHob am 08.12.2019 | 22:13:42 Uhr
Hey Tb2,
vielen Dank für deine Kommentare, ich erlaube mir hier mal auf beide zu antworten.
Freut mich wirklich sehr, dass die Assassinengilde, wie ich sie in meiner Geschichte interpretiere, Anklang bei dir findet. Als Spieler habe ich mich ehrlich gesagt recht lange davor gedrückt, sowohl in Skyrim als auch ESO die entsprechenden Quests zu spielen, da es für mich und meinen Charakter irgendwie doch eine gewisse Überwindung war, drauf los zu morden. ;) Und am Ende sind mir diese Mörder fast noch sympathischer geworden als beispielsweise die Charaktere der Diebesgildenquest, zumindest in ESO.
Ob es zu einer Romanze zwischen Ash und Seth kommt, frage ich mich auch - ich hatte einen Plan, aber irgendwie scheinen sich die Charaktere teilweise ein bisschen zu verselbstständigen.
Für Sheogorath habe ich irgendwie ein gewisse Schwäche entwickelt, freue mich immer wieder diebisch über jede neue Quest, in der er vorkommt. Und nun ja, besser der Teufel, den man kennt, als einen gänzlich unbekannten um Rat zu fragen, würde ich meinen. Erste Anlaufstelle wäre, ginge es nach mir, Meridia gewesen. Aber Ash ist sich mit ihr leider nicht (mehr) grün, aber das ist eine andere Geschichte. ;)
Tb2 (anonymer Benutzer)
04.12.2019 | 18:06 Uhr
zu Kapitel 7
Guten Abend

Einfach perfekt dargestellt die Assassinengilde. Auch die Nebencharaktere der DB Queststory hast du perfekt mit eingearbeitet. Das Konzept der Schweigenen ist wunderbar mysteriös gestaltet. Scheint sich da eine Romanze zwischen ihr und Seth aufzubauen (das sie sein Grollen in der Stimme vermisst deutet darauf hin) wäre aufjedenfall ein interessantes Storyement.
Irgendwie hab ich zum Schluss das Gefühl das da zwei Helden aufeinandsrgetroffen sind (schon ironisch das sich zwei bedeutende Helden Tamriels in der Dunklen Bruderschaft heimisch fühlen). Bin gespannt wie sich der Pfad der Bruderschaft weiter entwickelt.
29.11.2019 | 22:53 Uhr
zu Kapitel 7
Wieder ein tolles Kapitel!
Ich bin einfach begeistert davon, wie du es schaffst, ESO und Skyrim so zu verflechten, dass es tatsächlich nahtlos zusammenpasst... Aber ich bin ziemlich neugierig, wieso Ash so lange lebt. Ich habe zwar eine eigene Theorie, wie so etwas möglich wäre, aber die muss sich ja nicht mit deiner decken.
Auch hier sind die einzelnen Charaktere wieder individuell und perfekt ausgestaltet. Dazu kann ich wirklich nur sagen:
Hut ab und weiter so! :D
Darth Socius

Antwort von LiaHob am 30.11.2019 | 15:14:08 Uhr
Freut mich sehr, dass die Verschmelzung von ESO und Skyrim sich für dich stimmig und nicht allzu gewollt liest. Ich habe gerade für diese Geschichte sehr viele Ideen im Kopf und versuche, nicht allzu viele in zu schneller Abfolge aufzuschreiben, was nicht immer leicht ist - schon gar nicht, wenn die Charaktere auf einmal nicht mehr das machen und sagen, was ich von ihnen möchte, sondern ein gruseliges Eigenleben entwickeln. Ein Teil dieses Kapitels hat sich völlig verselbstständigt, denn meine Charaktere haben leider sehr viel zu erklären und sind offensichtlich viel mehr daran interessiert, ihre Worte auch loszuwerden als ich es bin.
Uh-oh, ich hoffe, du bist am Ende nicht enttäuscht mit der Auflösung der Langlebigkeit A'shu'ras'. ;) Aber falls es eine andere Lösung sein sollte als deine Theorie, interessiert mich diese schon sehr und es würde mich freuen, wenn du mir davon berichtest, sobald die Enthüllung in meiner Story erfolgt ist.
Man liest sich und lieben Gruß!
24.11.2019 | 22:09 Uhr
zur Geschichte
So, auch von mir gibt's ein Sternchen!
Ich liebe die Dunkle Bruderschaft, und ich liebe es, wie du die einzelnen Mitglieder so lebendig und individuell darstellst. Insbesondere, dass du Gianna und Aventus mit einbeziehst, gefällt mir sehr gut - die beiden bleiben nämlich leider ingame ziemlich Außen vor. Aber ich freue mich sehr darauf, zu lesen, wie es mit den beiden und den anderen weitergeht!
Schön, dass ich nicht allein bin mit einer Szene im Sinne von "Das Drachenblut ist ein Dunkelelf?!?!"... Skyrim und das ganze Elder-Scrolls-Universum bieten so viele Möglichkeiten, mit den einzelnen Völkern und Ideologien zu spielen, was man dann auch ausnutzen sollte. Aber keine Sorge, das machst du sehr gut :)
Was Rechtschreibung und Grammatik angeht, sind mir keine Fehler aufgefallen, nur einige Wortwiederholungen, die aber nicht wirklich stören. Da habe ich auf dieser Seite schon viel, viel schlimmere Sachen gesehen...
Ich bin jedenfalls sehr neugierig, wie es mit Ash und Seth weitergeht, und wie du ESO und Skyrim verbindest. Bisher ist diese Story jedenfalls top!
Darth Socius

Antwort von LiaHob am 25.11.2019 | 18:31:40 Uhr
Hey Darth Socius,
danke für deinen Kommentar und es freut mich sehr, dass dir die Geschichte bisher gut gefällt.
Und ja, ich finde auch, dass Gianna und Aventus links liegen gelassen wurden, nachdem sie innerhalb der Questline "ihren Zweck erfüllt hatten". Wie überlebt ein Kind allein in einem gruseligen, leeren Haus? Und Gianna wurde verhaftet, wie unwahrscheinlich ist es, dass sie ungeschoren davon kommt? Ihre Geschichten sind Fäden, die ich gerne aufgreifen wollte, wenn auch nur ein einer kleinen Form.
Als ich die Szene schrieb, in der Seth sich als Drachenblut outet, habe ich tatsächlich an deine Kurzgeschichte "Und erstens kommt es anders..." denken müssen. Ich liebe Dunkelelfen (auch wenn ich im Elderscrolls-Kontext ihren Häusern und der Sache mir der Sklaverei gegenüber wirklich nicht grün bin) und dass mein Drachenblut in dieser Geschichte einer sein würde, stand außer Frage. Auch, dass er viele unschöne Erfahrungen aufgrund seiner Herkunft hat machen müssen, was wiederum seinen Lebensweg sehr geprägt hat. Und Himmelsrand ist wirklich, wirklich hart zu jedem, der nicht über nordisches Blut verfügt.
Weiterhin viel Spaß beim Lesen, ich bemühe mich um zügiges Schreiben. Allerdings wird der nächste Teil voraussichtlich sehr Dialog-lastig, was nicht gerade meine Stärke ist und weswegen ich befürchte, dass ich daran ein Weilchen herumwerkeln werde. ;p
Lieben Gruß, Lia
20.11.2019 | 13:40 Uhr
zur Geschichte
Die Handlung dieser Geschichte und die Beschreibung der einzelnen Charaktere ist außergewöhnlich. Die Personen sind richtig schön geschildert, haben Tiefe, sind vielschichtig, zeigen Möglichkeiten für Hintergründe auf, die hoffentlich noch aufgedeckt werden und wirken trotz manch negativer Eigenschaften sympathisch. Da ich in Skyrim die dunkle Bruderschaft nicht gespielt habe, habe ich einiges nicht verstanden (z.B. Feinschmecker) und musste es googlen. Das war aber kein Hindernis beim Verstehen der Geschichte, sondern mir entgingen da wohl nur einige Insider.
Der Schreibstil ist flüssig und wortgewandt, aber es sind mir doch (an wenigen Stellen) noch ein paar Kleinigkeiten aufgefallen, die ich nicht so gut fand, wie Wortwiederholungen, und manchmal auch Ausdrucksweise zB. ich würde jetzt das Wort nämlich überhaupt nicht benützen, das halte ich nämlich für überflüssig *grins'. Bei einer so guten Geschichte achte ich dann auch auf Kleinigkeiten, jammern auf hohem Niveau praktisch (und möchte auch darauf hinweisen, dass die Ausdrucksweise in dieser Review nicht zur Diskussion steht, nicht dass jetzt jemand sagt: Die kritisiert da und macht selber noch schlimmere Fehler )
Da die Geschichte mit inzwischen sechs Kapitel schon einen guten Überblick bietet (und auch um zu zeigen, dass obige Kritik für mich nicht überbewertet werden darf) gebe ich schon mal guten Gewissen einen Empfehlungsstern.

Grüße Oma

Antwort von LiaHob am 24.11.2019 | 16:24:18 Uhr
Hallo Oma,
Vielen Dank für dein Review!
Über konstruktive Kritik freue ich mich immer, da ich grundsätzlich nicht nur schreibe, um die Ideen aus meinem Kopf zu bekommen, sondern auch, weil ich echt ein Schreibstil-Nerd bin und selbst sehr viel Wert auf korrekte Grammatik lege. Ich bin wahnsinnig neidisch auf Schriftsteller mit einem Stil, der mich so packt, dass es am Ende eigentlich total egal ist, was sie schreiben. Anders herum kann die tollste Handlung mich nicht fesseln, wenn sie voller Grammatik- und Rechtschreibfehler ist oder ich ganz subjektiv mit dem Stil nichts anfangen kann.
Und auch vielen Dank für dein Lob, freut mich sehr, wenn die Geschichte sowie deren Charaktere in deinen Augen Potential haben. Ich werde mich sehr bemühen, alle Fäden am Ende aufzulösen, in meinem Kopf wird die Geschichte gerade recht monströs und irgendwie sollte ich schon abwägen, welche Charakterhintergründe für die Geschichte notwendigerweise aufgedeckt werden müssen und welche nicht.
Ein paar Insights werde ich wohl ab und an einstreuen und ich hoffe, dass es dem Lesefluss nicht allzu abträglich sein wird, wenn man die entsprechenden Quests nicht kennt. Das ist für mich die Gelegenheit, Inhalte aus dem Spiel zu verarbeiten, die mir teilweise unlogisch erscheinen, zu kurz geraten sind oder Fragen offen lassen. Daher danke für den Hinweis, vielleicht hilft es dann ja schon, ein zwei erklärende Wörter mehr hinzuzufügen.
Weiterhin viel Spaß beim Lesen,
Lia
17.11.2019 | 21:39 Uhr
zu Kapitel 6
Guten Abend

Ich kann mich meiner Vorschreiberin nicht anschließen. Titel sowie die Kurzbeschreibung haben mein Interesse geweckt und ich wurde nicht enttäuscht. Dein Schreibstil ist fabelhaft. Die Db Mitglieder sind wunderbar dargestellt. Die Gefangenschaft durch die Kaiserlichen sowie der Drachenangriff haben der Story bis jetzt einen wunderbar düsteren Touch verliehen. Amüsant das Seth die Köchin aufgenommen hat. Bin gespannt wie es weitergeht und wie es Ash bis jetzt geschafft hat so eine lange Lebensdauer zu erreichen.

Antwort von LiaHob am 17.11.2019 | 22:24:02 Uhr
Vielen Dank für dein Feedback! Ich muss tatsächlich gestehen, dass dein Vorkommentator dafür verantwortlich ist, dass ich die Kurzbeschreibung doch noch einmal überarbeitet und erheblich vereinfacht habe. Die erste Version war schon recht kryptisch. ;) Freut mich sehr, dass dir die Charakterisierungen der dunklen Brüder und Schwestern bisher gefallen. Und was die Köchin angeht: Ich habe mich in der Dunklen-Bruderschaft-Storyline immer gefragt, was wohl aus ihr und auch aus dem Jungen Aventus geworden sein mag. Viele Charaktere werden ja quasi nur eingesetzt, um die Hauptgeschichte voran zu treiben und man hört nie wieder von ihnen. Vielleicht ist diese Geschichte ein kleines Bisschen mein Versuch, ein paar der losen Enden weiter zu spinnen.
17.10.2019 | 22:47 Uhr
zu Kapitel 1
Guten Abend c:

Der Titel der Geschichte hat sich in meinem Köpf sehr abgehackt angehört, und auch die Herleitung zum Inhalt wirkt seeeehr gezwungen auf mich. Außerdem der Name Ash, ich muss mich entschuldigen, aber ich dachte es hätte sich ein fehlgeleiteter Pokémonfan hier herverirrt... Das also sind die Gründe, weshalb ich diese Geschichte bis dato links liegen gelassen und nicht weiter beachtet habe. Ein Fehler? Vermutlich. Deine Schreibweise sucht ihresgleichen, es ist als würden einem die Augen ausrutschen und Absatz für Absatz die Seite runterfallen... komischer Vergleich, ich sollte mich nicht beschweren. Ich werd das hier also vielleicht ganz durchlesen. Irgendwann mal. Wenn auch nur aus dem Grund, einer so gut geschriebenen Story die Klicks und Reviews zu hinterlassen, die sie verdammt noch mal verdient >:(
In Ordnung, wir lesen uns. Bis dahin! Schätze ich. Also. Ich denke ich werd Zeit finden um auf die story einzugehen. Hä-ehm. Tschü~

Antwort von LiaHob am 18.10.2019 | 23:31:35 Uhr
Danke dir für deine Kritik und deine positive Rückmeldung zu meinem Schreibstil (ich hoffe, dass ich da nichts falsch verstanden habe ;3). Dass sich die Inhaltsangabe gezwungen anhört wundert mich gar nicht, sie war auch ein Krampf zu schreiben. Damit und mit Titeln tue ich mich schwer und gehe viel zu verkopft an die Sache. Da ich keinen Beta-Leser habe, ist es fast eine Erleichterung, dass es dir aufgefallen ist. Danke jedenfalls für den Hinweis, ich weiß ihn zu schätzen. Vielleicht werde ich bei einem der nächsten Updates der Geschichte versuchen, die Inhaltsangabe zu entkomplizieren. Bei deiner Verbindung vom Namen des Hauptcharakters zu Pokemon musste ich übrigens ziemlich schmunzeln. Um ein Pokemon-Fan sein zu können bin ich definitiv zu alt. Tatsächlich stammt der Name Ashura aus einem sehr alten Manga/Anime von Clamp namens RG Veda. Und interessanterweise habe ich festgestellt, dass es im Kapitel Morrowind in Elder Scrolls Online einen Assassine der Morag Tong namens Ashur gibt. Du siehst also, jede Menge Herleitungen, glücklicherweise keine davon durch Pokemon. ;)