Autor: silberrubin
Reviews 1 bis 3 (von 3 insgesamt):
24.10.2019 | 22:14 Uhr
zu Kapitel 1
Hey,

mir gefällt dein Poetry Slam wirklich sehr gut, besonders, wie du die Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit beschrieben hast. Irgendwann hat die Stimme in meinem Kopf (mit der man Texte liest) angefangen, die Sätze zu schreien, weil deine Zeilen so mit Gefühlen angereichert waren.
Auf jeden Fall werde ich versuchen, in meinem Unterricht leiser zu sein - man weiß ja nie, wem es so geht wie in deinem Poetry Slam ...

Antwort von silberrubin am 25.10.2019 | 18:50:45 Uhr
Danke für die liebe Antwort. Es ist schön zu hören, dass du richtig mitfühlen konntest.
Vielleicht geht es tatsächlich mehreren Menscjen ganz genauso, ich bin dann auf jeden Fall einer von ihnen. Ich habe das auch erst seit Neustem, aber es ist sehr anstrengend. Danke auf jeden Fall für deine Review.
LG silberrubin
06.10.2019 | 12:56 Uhr
zu Kapitel 1
Ich finde deinen Text sehr schön und mutig :) Ja, schule ist echter Mist manchmal und ich finde es echt toll wenn man einfach mal seine Gedanken niederschreibt. Du bist" normal" :), bzw was ist überhaupt normal? Für mich war normal immer die Leute die alle gleich aussehen. Früher wollte ich auch "normal" sein, ich wollte das man mich mag und nicht negativ über mich redet, aber irgendwann habe ich gemerkt, dass ich lieber ich selbst bin als jemanden den ich nicht leiden kann. Ich sage von mir selber aus, dass ich ein weirdo bin, weil naja bin ich halt durch mein Verhalten, meine Interessen und maybe durch meine Klamotten. Zwar sag ich mir auch - I dont care what people say- aber das ist nicht wahr. Ich versuche es einfach nur immer weiter mit der Hoffnung, dass ich irgendwann ganz ich selbst sein kann. Denn nur wenn du du selbst bist kann du auch in Zukunft Freunde finden die echt sind, die dich so akzeptieren wie du bist und wenn du den Punkt erreichst brauchst du auch nicht mehr "normal" zu sein. In der Schulzeit ist sowas echt schwer, I know, kenn ich alles, man wird gemobbt wenn man so ist wie man eigentlich ist, aber irgendwas vergeht das. Und schreib weiter, du kannst das gut :)

Antwort von silberrubin am 07.10.2019 | 16:41:36 Uhr
Dankeschön erstmal für das Lob!
Ich kann zu deinen Worten gar nicht mehr viel sagen, weil es einfach meine Gedanken wiederspiegelt. Ich denke mir auch immer, dass es mir egal sein kann, was andere denken, aber irgendwie ist es dann doch nicht so. Aber ich glaube, dass kann man auch gar nicht gänzlich bekämpfen. Ich habe meine Leute gefunden, auf die ich mich verlassen kann. Die Erkenntnis zu gewinnen hat etwas gedauert, aber ich finde man kann stolz darauf sein, weil mab genau weiß, dass andere noch weit von dieser Erkenntnis entfernt sind. Und danke auf jeden Fall für deine lieben Worte. Ich werde wieder schreiben, wenn ich etwas habe, über das ich schreiben kann und worüber ich starke Gefühle habe. Ohne ist es schwierig
LG
27.09.2019 | 21:51 Uhr
zu Kapitel 1
Hallihallo,

so begegnet man sich wieder! :D
Also ich finde das lyrische Ich durchaus normal. Es klingt ein wenig so, als sei es hochsensibel gegenüber Lärm. Aber das ist ja nicht seltsam oder falsch! Ja, es ist lästig für die betroffene Person, aber es ist nichts wirklich Besorgniserregendes.
Mir hat dieser Text sehr gut gefallen! Ich habe es gern gelesen und ich konnte mit dem lyrischen Ich richtig mitfühlen. Auch für mich werden unnötige Geräusche schnell zu viel! >.<
Trotzdem denke ich, dass das lyrische Ich durchaus sein Abitur schaffen wird. Auch wenn es Hürden gibt, kann es das durch ein gutes Gleichgewicht von Fleiß und Erholung ausgleichen. Es darf sich nur nicht zu viel aufbürden. ;)

LG,

Johanna-Chan

Antwort von silberrubin am 27.09.2019 | 21:59:41 Uhr
Hi!
Cool, dass du auch zu dieser ,,Eigenkreation" ein Kommentar abgibst. Ich finde deine Worte sehr aufmunternd, weil ich, sagen wir Mal, ,,Von Herzen und Seele" geschrieben habe. *surprise!!* Das ist ein Thema was mich im Moment ziemlich beschäftigt und deshalb finde ich es super, so eine positive Reaktion darauf zu bekommen. Und zu wissen, dass es andere gibt, denen es auch so geht, ist definitiv etwas, was aufmuntert.
LG silberrubin