Reviews 1 bis 25 (von 76 insgesamt):
03.02.2020 | 22:49 Uhr
zu Kapitel 23
Das Kapitel ist richtig, richtig gut geschrieben.

All die Gefühle und Gedanken von Serana zusammen gefasst.
Kein Wunder, dass sie am Ende zusammen bricht.

Und Till nimmt sie trotz seiner Art und Wut in den Arm, um sie zu beruhigen.

Am Ende wirkt er so, als würde es ihn aus der Bahn werfen (oder irritieren? , was Serana ihm gesagt hat.

Ihre Fragen am Ende sind sehr gut.
Ich hoffe, dass sie bald beantwortet werden.

Danke für das wirklich tolle Kapitel.
Liebe Grüße

Antwort von Pulvermortis93 am 04.02.2020 | 16:36:10 Uhr
Hi^^

Danke für dein Review und dass es dir so gut gefällt :)
Freut mich sehr <3

Ja irgendwann ist halt mal ein Punkt erreicht an dem man nicht mehr kann.
Es funktioniert halt nicht das dauerhaft in sich rein zu fressen. Da brechen sich halt die Gefühle von selbst mal bahn.

Tja ja Till und seine verkorkste Persönlichkeit.
Mal schauen wie das mit ihm noch weiter geht. Lass dich überraschen ;)

Fürs Serana wäre es definitiv besser, wenn sie endlich mal Gewissheit hat.


Geht bald weiter :)

lg
Pulvermortis93
29.01.2020 | 19:48 Uhr
zu Kapitel 22
Oh sch...se das ist heftig beschrieben. Ich hoffe sie kann noch irgendwie Fliehen. Sie hat es es nicht verdient ich hoffe das dieses Schiff von einem anderen zerstört wird und dan die toten auf dem Schiff Frieden finden

Antwort von Pulvermortis93 am 30.01.2020 | 11:43:55 Uhr
Hi^^

Ja, mir fiel das uch echt schwer, dass so nieder zu schreiben - weil Lieblingsspielmann und so :D

Nein, das hat sie wirklich nicht verdient.
Ob sie es vllt doch noch schafft zu entkommen efährt man noch ;)

Es geht bald weiter hier

lg
Pulvermortis93
29.01.2020 | 06:02 Uhr
zu Kapitel 22
Ein stiller Leser haut in die Tasten :D

Das Kapitel ist heftig. Uff!
Mega gut geschrieben und es macht richtig weh, sich das Kind bzw. die Kinder vorzustellen.

Jetzt bin ich noch mehr auf die nächsten Kapitel gespannt :))))

Antwort von Pulvermortis93 am 30.01.2020 | 11:42:41 Uhr
Hallo stiller Mitleser :)
Warum les ich nicht öfter was von dir? :D

Aber schön, dass du mir ein Review da gelassen hast. Danke dafür^^

Und danke für das Kompliment.
Hab mir echt Mühe bei dem Kapi gegeben.

Vllt liest man sich mal wieder. Würde mich sehr freuen.

lg
Pulvermortis93
28.01.2020 | 21:37 Uhr
zu Kapitel 22
Wie schön, dass es hier weiter geht.
Ich freue mich sehr darüber.

Das Kapitel ist sehr krass, aber klasse.
Hut ab und Respekt vor deiner Phantasie.
Hast du toll geschrieben.

Krass, was Gisbert von seinen Söhnen verlangt hat.
Krank, was er aus Till gemacht hat.
Diese Vorgeschichte erklärt, warum Till ist wie er ist.

Und was hat Lasterbalk erzählt?
Jemand der Crew beobachtet Serena die ganze Zeit?
Hat er damit Elsi gemeint?

Bin sehr auf das nächste Kapitel gespannt.
Gespannt, wie es Serena nach der Geschichte geht, was sie darüber denkt und sich danach verhält.

Danke für das tolle Kapitel und liebe Grüße

Antwort von Pulvermortis93 am 30.01.2020 | 11:40:54 Uhr
Huhu^^
Danke für dein Review :)

Ja, mir fiel es tatsächlich auch selbst schwer das nieder zu schreiben.
Vorallem weil es ja echt grausam meinen Lieblingsspielmann getroffen hat >.<
Tja, aber was muss das muss. (DRMA <3)
Stimmt. Wenn man so Etwas durchgemacht hat kann man das nicht ohne Schaden bzw Knacks überstehen.

Tja, wer ist Tills Spion und behält Serana durchgängig im Auge?
Bald erfährst dus :)

Es geht bald weiter

lg
Pulvermortis93
31.12.2019 | 14:26 Uhr
zu Kapitel 21
Ach Serana...
Mädel.

Luzi hat recht. Falk hat recht. Sie ist nicht mehr die selbe. Das geht auch gar nicht nach dem Trauma, das ihr wiederfahren ist. Dann wäre sie ein Roboter. Aber gut, Madam will es nicht einsehen^^ Mag ja sein, dass sie nicht unbedingt wie eine Saltatin ist, aber verändert hat sie sich auf jeden Fall. Nur das Alte in ihr steckt noch drin. Zeigt ja jeder innere Monolog und auch die Tatsache, dass sie zu Lasterbalk geht.
Bin mal gespannt, wie seine Version der Geschichte lautet.

Freut mich übrigens, dass es hier weitergeht :)

LG

Antwort von Pulvermortis93 am 24.01.2020 | 11:03:09 Uhr
Hi^^

Etwas verspätet, aber trotzdem gibts noch ne Antwort auf dein Review. Habe ja Besserung diesbezüglich versprochen^^

Ja sie hat sich definitiv verändert, aber das wird sie vermutlich nur schwer selbst wahr nehmen... womöglich weil sie es einfach auch nicht wahr haben will.
Das nächste Kapi wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Zwar steht Till´s Vorgeschichte schon fest, aber muss ich noch genau überlegen wie ich das nieder schreibe.
Dürfte aber nicht mehr all zu lange dauern :)

bis bald

lg
Pulvermortis93
30.12.2019 | 21:37 Uhr
zu Kapitel 21
Oho ich das gefällt mir nicht Luzi weil sie zu verstehen geben das till böse sein ne nicht das vor hat was er vorgibt. Ich hoffe die befreit Luzi und sich und flak vor dem Schreck des bösen.

Antwort von Pulvermortis93 am 24.01.2020 | 11:04:06 Uhr
Hi^^

Tja gut möglich, dass Luzi Recht hat bzgl Till... Was genau noch passieren wird erfährst du noch.
Geht bald weiter.

lg
Pulvermortis93
28.12.2019 | 12:25 Uhr
zu Kapitel 20
*stups*
Mir gefällt es gar nicht, wenn gute Geschichten auf pausiert gestellt sind. Schreib weiter!
20.11.2019 | 23:59 Uhr
zu Kapitel 20
Hi,

Warum denken wir Frauen eigentlich immer, dass wir Typen, die totale Arsch****** sind, helfen und verändern können.
Das geht nicht und ich glaube die Hexe wird es auch noch erfahren.

Da ich nicht weiß wann ich zum letzten Mal auf die Geschichte reagiert habe (und ich zu faul bin nach zu sehen). Hier meine Gedanken zu den letzten Kapitel in kurz.

Hattest du es schon mal, dass du Textpassagen immer wieder lesen musstest weil du fasziniert warst oder du dir den Inhalt einfach nicht vorstellen könntest? So ging es mir mit dem Teil wo luzi und jean gefoltert wurden. Würden die beiden wenigstens zusammen eingesperrt, besucht serana sie irgendwann mal. Bzw erfährt man wie es mit ihnen weitergeht?

Tja schade des es mit ihrer Flucht nicht geklappt hat. Aber muss ja weiter gehen. ;)
Die letzte Passage von dem Kapitel hat mich an twilight erinnert. (drei Dinge waren mir klar. 1. Edward war ein vampier und einem Teil von ihm dürstet es nach meinem Blut. Ich wusste aber nicht wie mächtig dieser Teil war. Und 3.ich war bedingungslos und unwiderruflich in ihn verliebt) schlimm das ich die Stelle fast auswendig kann. *Smilie der sich vor die Stirn schlägt. *

Wenn alle Angst vor till haben, könnte es nicht sein das sie irgendwann meutern? Vielleicht auf seranas Befehl hin? Und wenn 2 saltaten ausfallen, wer nimmt ihre Plätze ein, sollte es mal zu einem Kampf kommen?
Ja ja fragen über fragen, vielleicht bekomme ich ja ein paar Antworten (im Verlauf der Geschichte.) :D ich freu mich aufs nächste Kapitel und wünsche dir noch einen schönen Abend.
Lg ahja :)
18.11.2019 | 17:41 Uhr
zu Kapitel 20
Ohman das ist zum verzweifeln an ihr das sie gegen ihn nichts ausrichten kann und gefangen ist ich hoffe immer noch das er sie benutzt so bald er das Meer des Glück hat sie gehen zu lasen.
17.11.2019 | 21:20 Uhr
zu Kapitel 20
Hach. Ein Kapitel zum dahin schmelzen.
Zumindest das Ende. ♡♡♡

Ja, Serana hat Falk sichtlich geschockt. Und das kann ich ihm irgendwie nachfühlen.

Wann und warum genau, hat sie sich so zur Dunkelheit ziehen lassen?

Ihr Gefühlschaos ist ebenso nachvollziehbar. Und es muß mächtig anstrengend sein, auf so viele Fragen keine Antwort zu finden.
Ich frage mich, wann sie endgültig zusammenbricht.
All das, was sie die letzten Wochen körperlich wie seelisch durchgemacht hat, hält doch kein Mensch aus.

Die Metapher mit dem Sonnenuntergang und das sie quasi nun auch in der Dunkelheit ist, finde ich klasse.

Das der Brief an ihre Geschwister ihr nicht leicht gefallen ist, glaube ich Serana gern.
Ich frage mich nur, ob sie ihre Geschwister daran halten oder aber trotzdem weiter nach ihr suchen! ?

Oh, oh. Da konnte Till ja gar nicht mehr an sich halten .
Erstaunlich, dass Serana noch so viel Kraft hatte, um Till davon abzuhalten.
Ich finde, dass du die Szene richtig toll geschrieben hast, mit allen Facetten und Details.

Mir ging es wie Serana. Als Till sich entschuldigt hat, hätte ich fast laut "Was?" geschrien.
Erstaunlich. Und trotzdem wirft sein Verhalten wieder einige neue Fragen auf.
Ich bin so sehr gespannt zu Erfahren, wie er wirklich ist ,was hinter seinem Verhalten steckt und ob Serana dahinter kommt.

Ich würde auch gerne wissen, ob Serana nochmal mit Jean und Luzi spricht.

Oh man.
Danke für das wundervolle Kapitel und deine Inspiration dazu.
Ich würde zu gerne SOFORT weiter lesen.
Ich liebe die Geschichte immer noch so sehr.
Liebe Grüße
17.11.2019 | 21:19 Uhr
zu Kapitel 20
Also erstmal könnte ich Till schlagen. Sowas ist einfach... oh alter. Ich halte mich mit Flüchen und Verwünschungen erstmal zurück. Himmel, wenn ich Serana wäre, hätte ich ihn an den Haaren gepackt und über Bord geworfen. Aber naja, sie ist auch nicht besser und entschuldigt sich noch. Ich könnte beide schlagen. So xD

Dass Falk sich von ihr zurückzieht, ist ja absehbar. Ein klärendes Gespräch wäre mal ganz gut. Aber das wird, glaube ich, nicht so schnell zustande kommen. Ahh, mich interessieren die Gedanken der anderen einfach emens XD Und auch, ob sie ncohmal mit Luzi und Jean sprechen wird. Viel mehr kann ich aktuell einfach nicht sagen, sorry^^ ich warte einfach mal ab und freue mich auf das nächste Kapitel.

LG Yessy
16.11.2019 | 15:44 Uhr
zu Kapitel 19
Ahhhhh...
JETZT MUSS ICH 3 KAPIS VERARBEITEN... Maaaaaannn...
Boah... viel und krass... Also Tilli und Serena... I like it...

Huiuiuiui... Fluchtversuch nicht geglückt... aber irgendwie bin ich froh. Ich hoffe sie schafft es Till zu einem besseren Menschen zu machen...

GGLG, Piper

PS: Ich hatte keine Kommis geschrieben weil ich nichts gelesen hatte... *hupsi*
13.11.2019 | 15:40 Uhr
zu Kapitel 19
Na, ok. Du hast mich überrascht :D Mit einer Delfin-Rettungsaktion habe ich nicht gerechnet^^
War aber irgendwie klar, dass sie denen nicht so einfach davonkommt. Till schon gar nicht. Er ist halt einfach wie er ist.
Und vermutlich gut, dass er sie letztendlich gefunden hat, wer weiß, was passiert wäre, wäre es Alea oder so gewesen (ich mein klar, er kann auch nett sein, aber bei ner Flüchtigen?). Ich frage mich nur, wie sie sie gefunden haben. So ein Delfin ist doch bestimmt schneller als ein Schiff... zumindest denke ich mir das.

Ich HOFFE, dass Till zmd ein wenig gelernt hat. Ja, sie hätte draufgehen können. Ja, du Hirn, sei dir dessen endlich bewusst. Es war dein Fehler, Till. DEINER!

Mal sehen, wie lange sein liebes Verhalten noch anhält. In der nächsten Sekunde kann er sie ja wieder packen und gewaltsam mit sich zerren. Ich wäre ja ein Fan von erstmal auf den Boden setzen und reden, denke aber nicht, dass das passiert. Mir tut auch Falk ein wenig leid. Er muss sich tierisch gesorgt haben. Und nu?
Hm. Wenn du sagst, es wird erstmal ruhiger auf hoher See, kann es ja sein, dass sie und Till zu einer Art Chef-Team werden und sie, trotz ihrer Flucht, frei herumrennen darf. Und wenn sie sich wirklich eingesteht, sich in ihn verliebt zu haben, sollte sie auch nicht mehr auf doofe Gedanken kommen. Wer weiß, vielleicht nutzt sie ihre Bindung zu ihm auch aus, um mal zu checken, was ihn so zerstört hat (ich hoffe es doch sehr). Und ich bin auch gespannt, wie der Rest der Crew so reagiert und ob sie Luzi und Jean nochmal besucht (und wenn, was sie dann tut). Es kann ja schon gut sien, dass auch sie jetzt grausamer wird. Ein wenig davon haben wir ja bereits erleben dürfen.

Also, ich bin mal gespannt ;)

LG Yessy

Antwort von Pulvermortis93 am 15.11.2019 | 01:46:14 Uhr
Hi^^

Im Nachtdienst komm ich endlich mal zum Antworten :D

Ja, der Delphin ist durchaus schneller als das Boot, aber wenn das die einzige Insel in der Nähe ist/zu sein scheint werden sie dort natürlich zuerst suchen ;)

Tja wir werden nie erfahren was passiert wäre hätte sie ein Anderer gefunden^^

Ja Till ist Schuld und etwas Einsicht kam ja jetz auch schon von ihm.
Wie lange sein liebes Verhalten anhält bleibt abzuwarten.

Chef Team... interessante Vorstellung. Mal schaun wie es mit den Beiden weitergeht und ob dieses "Liebesglück" überhaupt gut ausgeht...
Die Chance mehr über ihn zu erfahren sollte sie auf jeden Fall nutzen.

Danke wieder mal für dein langes Review und bis zum nächsten Mal :)

Lg
Pulveraffen93
13.11.2019 | 14:59 Uhr
zu Kapitel 19
Nein nein und noch mal nein das geht so nicht weiter wie kannst du ihr das nur antun sie soll von den Jungs Weg kommen. Sich befreien von dem Elend namens Till ich gebe mir nicht wirklich zu Frieden.
13.11.2019 | 11:29 Uhr
zu Kapitel 19
Oh wie schön.
Danke, dass es schon das nächste Kapitel gibt.

Schön, dass du mal wieder ihre Fähigkeit mit Tieren zu sprechen wieder eingebaut hast.
Für einen Moment dachte ich, dass sie es schafft zu fliehen.

Aber Till hat sie ja verdammt schnell wieder gefunden.

Ja, Till und seine Persönlichkeiten.
Kein Wunder, dass Serana dadurch in ihren Gefühlen so durcheinander ist.
Ich finde, du hast ihr Gefühlschaos sehr gut und nachvollziehbar geschrieben.

Ich frage mich, wann Serana endgültig zusammen bricht, nach all dem, was sie körperlich und geistig grad durch gemacht hat.
Hoffentlich schafft sie es sie selbst zu bleiben und Klarheit in das Durcheinander zu bekommen.

Ich freue mich auf das nächste Kapitel.

Danke für die Erwähnung im Vorwort. Ich schreibe gerne Reviews, wenn mir eine Geschichte so gut gefällt.

Liebe Grüße

Antwort von Pulvermortis93 am 15.11.2019 | 02:16:36 Uhr
Hi^^

Ja die Fähigkeit darf ja ni untergehen. Wird in Zukunft auch wieder öfter zum Einsatz kommen ;)

Danke für das Kompliment. Ist gar nicht so leicht so ein Gefühlschaos zu beschreiben.

Dass Serana irgendwann noch zusammen bricht wäre gut möglich. Nach allem was sie schon durchgemacht hat... Warten wirs mal ab ;)

Vielen Dank.
Freut mich, dass dir die Story immer noch so gut gefällt.

Bis bald

Lg
Pulvermortis93
13.11.2019 | 10:21 Uhr
zu Kapitel 18
Das Luzi und Jean für das was sie getan haben, büßen müssen, war ja zu erwarten.
Aber das Till so dermaßen abdreht! ? Schon krass. Umso erstaunlicher, dass er in seinem Blutwahn Serana nicht versehentlich auch was getan hat.

Auch wenn es hart klingt, hätte ich so wie Serana entschieden.
Verstehe nicht so ganz, warum Falk und Co so geschockt sind. Hätte Serana gesagt, dass Till die beiden umbringen soll, dann hätte ich die Reaktion verstanden.
Aber Jean und Luzi "nur" einzusperren, ist doch okay dafür, dass sie Serana geschlagen haben und Schlimmeres mit ihr vor hatten.

Da war es wieder. ........
Was hat Till wirklich mit Serana vor?
Ich platze bald vor Neugier.

In der Kajüte hat bei Serana scheinbar so einiges ausgesetzt. Hirn, Körper, Gefühle.
Woran lag das?
An der langen Zeit in Ketten?

Ich finde, dass du ihren inneren Kampf zwischen Herz und Kopf sehr gut geschrieben hast.
Erst wirkt sie ähnlich hart, wie Till. Dann findet sie Gefallen an seinen Berührungen. Und doch fragt der Verstand endlich : Was machst du da?

Zum Glück hat der Verstand sich durch gesetzt und Serana ist aufgewacht. Aus ihrer Art Trance.

Ich bin so sehr auf das nächste Kapitel gespannt.
Findet sie jemand rechtzeitig?
Wenn ja wer?

Danke für das tolle Kapitel und liebe Grüße

P.S.: am Anfang des Kapitels schreibst du ein paar Mal etwas von "Koje ". Müsste an den Stellen nicht eher "Kajüte " stehen?
12.11.2019 | 21:20 Uhr
zu Kapitel 18
Sie sollte jetzt springen ohne auf gehalten zu werden jetzt. till sollte mit dem Kopf auf dem Boden und bewust los geworden sein sie sollte jetzt weg von schiff sein.
12.11.2019 | 17:49 Uhr
zu Kapitel 18
Also wundern tuts mich ja nicht.
Erschrecken tuts mich auch nicht. Wo ist Popcorn? :D Ich finde es eher lustig, wie Serana merkt, dass sie sich langsam aber sicher ändert. Und schon putzig, wie er sie trägt. So richti abgefuckt, aber hauptsache Schatzi ist in den Armen sicher. Wobei... "Schatzi". Lassen wir das.

Auch Serana wundert mich nicht. Am Ende, hey, hätte ich die Entscheidungsgewalt hätte ich ähnlich reagiert.

Und Lasterbalk muss ich wiedersprechen. Hätten Jean und Luzi versucht, sich an Peggy zu vergehen, wäre das meiner Meinung nach nie so ausgegangen. Das ist wegen Serana. Deswegen ist er so. Ist nicht gut, durch Angsteinflösung zu regieren hat noch nie auf Dauer funktioniert, aber naja. Da ich an der Stelle eine Charakterentwicklung erwarte, lasse ich das mal so stehen.

Und hm... ich überlege gerade, was ich zum Ende schreibe. An sich verwirrt es mich ein wenig. Erst sagt sie, sie sei nun gefühlstod, dann aber doch nicht und reagiert während des Kusses total übertrieben. Aber das kennen wir ja auch schon von ihr.

Und ich frage mich gerade nur, wer sie festhält :D Oder sie springt wirklich, wird aber gerettet^^ Bleibt die Frage von wem. Also, ja, es wäre schön, würde Till dadurch lernen, aber das wird er nicht, von daher bin ich eher gespannt, wie Falk und so reagieren xD

LG Yessy
11.11.2019 | 13:38 Uhr
zu Kapitel 17
Na, also Alea als den Retter in der Not hätte ich eher weniger erwartet. Aber immerhin war jemand da. Sonst, naja, keine Ahnung. Alles wäre denkbar.

Und Till ist "weich" geworden, seitdem er Serana hat? Soso. Dass das den reinen Piraten nicht gefällt, ist verständlich. Mich würde mal interessieren, was der Rest dazu denkt. Aber viel mehr interessiert mich die Reaktion von Till, wenn er erfährt, was Luzi und Jean vorhatten. Rennt er dann wieder wie ein weich gewordener Liebhaber zu Serana und umsorgt sie? Digga, der Typ geht mir grade nur noch auf die Eier xD

Und da ist wieder das Peggyrätsel. Ich glaube immer noch nicht, dass sie weg ist.

Sorry für das kurze Revi. Mehr fällt mir gerade nicht an Spekulatius ein^^ Ich warte einfach mal gespannt.

LG Yessy

Antwort von Pulvermortis93 am 12.11.2019 | 14:12:08 Uhr
Hi^^

Ich hole mal jetzt nicht so weit aus, denn ich stell jetzt schon gleich das nächste Kapitel online.
Mal schaun ob sich deine Meinung bzgl Till jetzt noch mal ändert^^
Und vorallem was du ab jetzt über Serana denkst würde mich interessieren ;)

Ich weiß, dass du das mit Peggy nicht glaubst, aber es ist einfach mal wirklich so :D
Dazu gibts auch später noch nähere Infos ;)

Bis zum nächsten Mal
und viel Spaß mit dem neuen Kapi

lg
Pulvermortis93

PS: danke, jetzt hab ich Lust auf Spekulatius xD *yam*
10.11.2019 | 18:52 Uhr
zu Kapitel 17
Oje ich hoffe sie kommt da aus dem ganzen da raus aus den Fängen die sie entfliehen kann oder am nächsten Land sich verstärken kann und die Freiheit genießen darf.

Antwort von Pulvermortis93 am 10.11.2019 | 21:26:47 Uhr
Hi^^

Ich würde ihr es auch wünschen, aber da ich dazu neige meine Hauptchar´s bissl zu quälen ist das eher unwahrscheinlich ]:D

Danke für dein Review

Bis zum nächsten Mal
lg
Pulvermortis93
10.11.2019 | 09:31 Uhr
zu Kapitel 17
Schön, dass es hier weiter geht.

Ich finde, dass du gut geschrieben hast, was die Tage der Einsamkeit mit Serana gemacht haben.

Und doch ist ihr Wille ja nicht ganz gebrochen.
Die Lebensgeister kommen ja halbwegs zurück, als Jean und Luzi sie bedrohen. Aber gut, dass Alea die beiden gestört hat. Wer weiß, was sie alles an Grausamkeiten mit Serana angestellt hätten.
(Schade finde ich nur, dass die beiden nicht so interessante Vorgeschichten haben, wie die anderen. Hatte gehofft, dass da was interessantes kommt )

Alea ist ja wirklich freundlich zu ihr.
Aber in Bezug auf Frank, ist er nicht so freundlich.

Ich bin gespannt, wo das alles hinführt.
Liebe Grüße

Antwort von Pulvermortis93 am 10.11.2019 | 21:25:04 Uhr
Hi^^

Danke, hab versucht das möglichst realistisch zu halten.
Auch dass sie eigentlich ziemlich im Zwiespalt ist ob sie nun sterben will oder weiter kämpfen soll.

Jaaa aber ich wollte jetzt auch nicht unbedingt Jedem so ne spannende Vorgeschichte andichten.
Und da Jean und Luzi in der Story doch eher Nebencharaktere sind (die ab und an mal zu Brutalität neigen) hats eben die Beiden erwischt.

Alea und Frank - worauf könnte das noch hinaus laufen?
Vllt ja... DRAMA :D

Geht bald weiter hier^^

Danke für dein Review <3

Bis zum nächsten Mal
lg
Pulvermortis93
03.11.2019 | 23:29 Uhr
zu Kapitel 16
Hi,

Aber sorry besonders geschockt, bin ich jetzt nicht gerade.
Gut aus der Sicht der Hexe muss der Verlust von blake, das Fieber, die Bewusstlosigkeit und die Erinnerungslücken wohl ziemlich schlimm gewesen sein.
Aber das letzte Kapitel fand ich da heftiger.
Und das mit dem "grausamen Gegenteil" bezog sich darauf, dass das Kapitel und hier besonders die pasage mit Frank so gut geschrieben war, aber vom Inhalt grausam und unmenschlich. (mich packt bei sowas Wut und Trauer, das sowas Kindern teilweise angetan wurde und in manchen Teilen der Welt bestimmt auch heute noch angetan wird) ich hoffe du kannst jetzt etwas besser verstehen, was ich damit gemeint hatte.

Natürlich freue ich mich das Thorsten und Peggy noch leben, ich dachte ja wirklich till hätte als zusätzliche Strafe auch Peggy irgendwas angetan oder antun lassen. Gut das Peggy jetzt wieder bei ihren Brüdern ist.
Aber mal sehen wie es mit serana jetzt weitergeht.

Ich glaube du weißt dass ich mich auf das nächste Kapitel freue in gespannt bin wie es so weiter geht. :)

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend
Lg ahja :)

Ps: Storytime: als ich heute einen meiner Klienten in Bett gebracht habe und versorgt habe, musste ich plötzlich an die FF hier denken. Ja komisch, aber ok. Nur warum es in der Situation die pasage sein musste, wo erzählt wird wie Franks kindheitsfreund getötet wird und Frank nicht weint weil er dafür bestraft und gefoltert würde. Muss ich jetzt nicht verstehen oder was sich mein Hirn dabei dachte. Hast du ne Idee oder Theorie?

Antwort von Pulvermortis93 am 04.11.2019 | 20:09:47 Uhr
Hi^^

Ja, ich fand das letzte Kapitel auch wesentlich heftiger als das. Und ich verstehe was du meinst. Deswegen fiel mir das Kapi mit Franks Vergangenheit auch nicht unbedingt einfach zu schreiben....
Zu deinem Erlebten hab ich nicht wirklich eine Theorie.
Das Thema scheint dir halt sehr nahe zu gehen. Sorry, falls ich dich damit irgendwie emotional aufgewühlt habe :(

Till zieht kein Nutzen aus Peggy.
Und hätte er ihr wirklich angetan hätte ihm das Serana niemals verziehen... und darauf will er es nicht anlegen.

Das nächste Kapitel kommt vorraussichtlich Freitag.
Eher schaff ichs leider nicht :/

Bis dahin
lg
Pulvermortis93
03.11.2019 | 21:59 Uhr
zu Kapitel 16
Giftmotte? Ach komm, ich hatte schon die Hoffnung, dass die Peitschenwunden sich entzündet haben und Till nen gehörigen Denkzettel bekommt. xD Aber gut, hey, er hat sie Serana genannt^^ Fortschritt (dann später nicht mehr, aber hey...) Und voll niedlich, wie panisch er ist. Wobei... naja, ich halte ihn immer noch für Persönlichkeitsgestört, aber mal davon abgesehen wars süß^^ Und aus Serana scheint da ja wohl gerade das Unterbewusstsein zu sprechen. Bin gerade am Ende des ersten Absatzes und ja mal gespannt, ob Madam sich daran erinnert und selbst für ihre Worte hasst xD Aber geht das mit dem Fieber bei einer Giftmotte so schnell? Sie hat ja vorher gar nix gemerkt.

Okay und kaum wach, ist sie wieder die alte. Bin ja mal gespannt, ob Till noch andere Infos aus Thorsten herauskitzeln konnte und sie einfach nur nicht weiterträgt. Bzw ob das mit Peggy überhaupt stimmt. So ganz überzeugt bin ich davon jetzt nicht, Serana hat es schließlich nicht gesehen. Und hach, ich wünsche ja niemandem was schlechtes, aber irgendwie würde es mich freuen, wenn Serana nochmal kurz vorm Verrecken steht, durch Tills verschulden. Vielleicht lernt er es ja DANN. Obwohl... naja xD

Übrigens, kleine Anmerkung. ZB im ersetn Absatz oben steht "des Captain´s". Hab ich schon die letzten Kapitel immer wieder bemerkt. Lass das ´ weg. Macht man im Genitiv des Deutschen nicht. :)

LG Yessy

Antwort von Pulvermortis93 am 04.11.2019 | 20:03:28 Uhr
Hi^^

Auf deinen ersten Absatz geh ich mal nicht genauer ein.
Dieses Kapitel enthält so einige versteckte Inhalte... In 2 Wochen kann viel passiert sein ;)
Da ich dich oder jmd Anderen aber nicht spoilern will verrate ich natürlich nichts ;)

Till ist in dieser Story auch persönlichkeitsgestört :D Daran besteht doch mittlerweile kein Zweifel mehr.
Intereessante Idee mit Serana - wär mal ne Möglichkeit um Till wach zu rütteln xD

Danke für die Anmerkung ,:D

Das nächste Kapitel gibt´s Freitag ;)

Bis dahin
lg
Pulvermortis93
03.11.2019 | 20:45 Uhr
zu Kapitel 16
Danke vorweg für das schöne Kapitel.

Oh je. Da hat es Serana mal voll erwischt, wenn sie im Fieberwahn Till sogar darum bittet, dass er sich zu ihr legt.

Ich verstehe Till nicht.
Er ist besorgt und hat richtig Angst um Serana .
Er ist liebevoll und sanft, als sie ihn bittet, dass er sich zu ihr legt.
Und dann auf einmal ist er wieder grob und brutal.
Was ist bei ihm nicht richtig?
Was hat er wirklich vor?
Wenigstens hat er Peggy frei gelassen und ihre Brüder samt Papagei leben lassen.

Ich bin sehr auf das nächste Kapitel gespannt.
Liebe Grüße

Antwort von Pulvermortis93 am 04.11.2019 | 19:59:21 Uhr
Hi^^

Danke für dein Review :)

Ja scheinbar scheint sie doch Gefühle für ihn zu haben... oder es war doch nur das Fieber ;)

Tja Till ist schon n bissl wie Gollum - ne böse und ne gute Seite ;)
Doch welche ist stärker?^^

Das nächste Kapitel von der Geschichte kommt erst Freitag (spätestens).
Hoffe du kannst so lange aushalten ;)
Da die Story doch etwas komplexer ist brauch ich für die Kapitel länger, als bei "Entscheide dich!".
Und auf mich kommt erst mal ne sehr stressige Woche zu :/

Bis zum nächsten Mal

lg
Pulvermortis93
03.11.2019 | 19:44 Uhr
zu Kapitel 16
Wow...
nochmal sprachlos

Ok... i still like Till...
Und die arme, hat Tilli einfach ihren Ersatzvater getötet.
Irgendwie glaube ich ja, dass sie Gefühle für Till entwickelt hat. Wahrscheinlich nur Unterbewusst und das Fieber hat sie dann hervorgebracht...

DAS WIRD NOCH INTERESSANT...
Ichhoffe es geht bald weiter, und ganz ganz liebe Grüße,Piper

Antwort von Pulvermortis93 am 04.11.2019 | 19:55:51 Uhr
Hi^^

Yes, schon wieder geschafft sprachlos zu machen xD

Gut möglich, dass ihr Unterbewusstsein da durchgedrungen ist.
Ja, das wird definitiv noch interessant ;)

Von der Geschichte wird´s wahrscheinlich erst spätestens Freitag ein neues Kapitel geben.
Hoffe, du hälst so lange aus ^^

bis zum nächsten Mal
lg
Pulvermortis93