Autor: WEIT WEG
Reviews 1 bis 25 (von 50 insgesamt):
16.10.2020 | 00:55 Uhr
Hej,

cooles Kapitel!
Freue mich sehr über das happy end und bin gleichzeitig etwas traurig, dass es nun zu Ende ist... Ist der Beginn der Geschichte echt schon ein Jahr her. Wahnsinn wie die Zeit rast.

Danke für die tolle Geschichte!

LG Chenupet

Antwort von WEIT WEG am 18.10.2020 | 14:59 Uhr
Huhu :)
Vielen lieben Dank für dein abschließendes Review. Ja wie gesagt, zum einem bin ich auch traurig, dass es vorbei ist, zum anderen aber auch ein wenig froh, dass ich die Geschichte mehr oder weniger zu Ende erzählt habe. Und ja es ist wirklich schon ein Jahr her, dass ich das erste Kapitel gepostet habe. Die Zeit rast ;)
Danke, dass du fleißig dabei warst :)

Viele liebe Grüße,

WEIT WEG
29.09.2020 | 21:06 Uhr
Hallo und guten Abend meine Liebe :-*

Heute komme ich endlich dazu, deinen neuesten Streich zu kommentieren.

So, anscheinend sind nochmal ein paar Tage bzw. Wochen vergangen. Dass du das gleich so im ersten Satz raushaust, ist irgendwie ziemlich cool gemacht. Ich hab immer totale Probleme damit, zu beschreiben dass jetzt ein bisschen Zeit vergeht, weil das bei mir gefühlt immer so klingt wie „Und nun sind wir drei Wochen später“, also das kann ich irgendwie nicht xD Und da du es gleich mit einem schönen Sprichwort verbindest, klingt as so locker-flockig, als wäre das selbstverständlich. Super gelöst! Mag ich!

Irgendwie ist es auch süß, wie entschuldigend Henri sich jetzt auch mehr oder weniger an den Leser wendet und ihm aufzeigt, dass ihr durchaus bewusst ist, wie blöd sie gehandelt und reagiert hat, und dass sie Schneider ja durchaus verstehen kann. Das war ich mir irgendwie nicht so ganz sicher, ob du da ein bisschen auf die Rezessionen der Leser gehört hast, oder ob du das nun selber auch so empfindest ^^ in jedem Fall: finde ich gut, so wie es ist!

Dass Henri deswegen ein ziemliches Heul-Kissen geworden ist und extrem dünnhäutig, macht sie mir noch mehr sympathisch. Ich kenne das nur allzu gut, leider. Wenn sich ein Typ bzw. Probleme mit einem Typen so sehr in deinen Alltag schleichen, dass du an einfach nichts anderes mehr denken kannst und dich das so fertig macht, dass dich die kleinsten Kleinigkeiten aus dem Konzept bringen. Oooh, Liebeskummer lässt grüßen. Manchmal schleicht sich zwar in die monogame Beziehung ein wenig der Alltag ein, aber ich bin hundsfroh drum, dass ich sowas wie Liebeskummer einfach nicht mehr ertragen muss xD

Das Gespräch mit Anni war ja wohl wirklich längst überfällig. Ich frage mich, wie sich Henri da so lange zurückhalten konnte. Ich glaube, ich hätte es keine 24 Stunden ausgehalten xD süß, wie sie sich beide dann aussprechen und sich gegenseitig letztendlich ihre freundschaftliche Liebe und Verbundenheit beteuern und ihre Schwächen eingestehen. Richtig süße Schwestern-Romance <3

Das ist jetzt so ziemlich das einzige, was ich an dem Kapitel ein wenig bemängeln muss. Einerseits zeigt Henri so viel Passivität, dass sie nicht mal Anni was von ihren Problemen erzählt, begeht dann aber andererseits fast schon Hausfriedensbruch bei Familie Schneider :D aber gut, da könnte man jetzt natürlich argumentieren, dass sie sich da einfach von Anni hat anstecken lassen, dass ihr dieses Gespräch mit der Freundin gut getan hat und sie ihren Mut wieder etwas befeuert hat, etwas zu unternehmen. Schneiders Reaktion ist da eigentlich genau richtig. Man muss keinen großen Aufstand drum machen, da Henri ja keine Fremde ist. Aber zeigen, dass man eigentlich sauer ist, ist auch absolut in Ordnung. Denn stundenlang vor dem Haus sitzen, bis der Hausherr nach Hause kommt, ist schon ein wenig creepy, egal wer es macht :D lustig eben auch, das Henri schon fast die Geduld verloren hatte und aufgeben wollte.

Und dann ENDLICH das Gespräch. DAS Gespräch. Hehe.
Finde ich super umgesetzt. Es ist alles drin, was angesprochen werden müsste, keiner zeigt irgendwelche überzogenen oder OOC-Reaktionen, das finde ich super. Es ist komisch, ich hab das Kapitel mal in mein eigenes Schreibprogramm kopiert und gesehen, dass das eine absolut solide und mittellange (sorry für das dumme Wort) Länge hat, aber als ich fertig war, dachte ich einfach nur: „Wie, schon aus???“ und dann sehe ich, dass ich vergessen habe, komplett nach unten zu scrollen xD

So war mir heute Abend noch vergönnt, Henris Gedanken-Struggle lesen zu können und es trifft einfach perfekt zu. Jede Entscheidung hätte andere Konsequenzen und keine der Entscheidungen ist gut oder schlecht, sie ist einfach extrem subjektiv und Henri muss sie irgendwie treffen.
Zu schön, wie das Kapitel dann schließlich endet <3 sie trifft meiner Meinung nach definitiv die richtige Entscheidung. Denn – und jetzt wirds richtig persönlich – ob man Kinder will oder nicht, hängt ja irgendwo auch immer vom Partner ab, und es gibt ja genügend Paare, die irgendwann merken, dass sie mit genau DIESEM Menschen doch keine wollen. Die bleiben dann entweder weiterhin zusammen, weil ihnen die Partner wichtiger ist als das Kinderkriegen selbst, und bei manchen ist es umgekehrt, da ist der Kinderwunsch größer, egal mit wem. Ich würde definitiv eher zur ersten Variante gehören und dann lieber den Kinderwunsch begraben als meinen geliebten Partner zu verlassen, und ich denke so sieht Henri es wohl auch gerade. Umso gespannter bin ich nun, wie du nun weitermachst. Kommt ein zeitsprung? Sind wir schon am Ende? Kommt generell nochmal ein Hindernis, oder jetzt schon die Erkenntnis und dann das Ende? Ich bin so gespannt :D

Ich wünsche dir jetzt noch eine angenehme Woche, einen schönen Abend und bis hoffentlich ganz bald!! Ich drück dich fest, alles Liebe von deiner LiliMarleen <3 <3 <3

Antwort von WEIT WEG am 30.09.2020 | 22:31 Uhr
Hallo meine liebe Lili :-*

wow, dass ist ja ausführliches und langes Review. Vielen Dank, dass freut mich wie immer sehr.

Vielen Dank auch für die Blumen, die du gleich verteilst. Ja irgendwie versuche ich den Zeitsprung immer mit einfließen zu lassen und mal schauen wie es im nächsten Kapitel klappt. Ja es wird einen kleinen Zeitsprung geben und es wird leider auch das letzte Kapitel. Ich muss es einfach zu Ende führen, sonst wird es nie etwas. xD

Na ja, Henri musste sich ja irgendwie erklären bzw wäre sie ja echt bescheuert, wenn sie die ganze Schuld auf Schneider schiebt. Henri braucht eben immer einen massiven Anstubser um zu merken, was bei ihr gerade falsch läuft ;-)

Als ich die Heulszene bei Anni geschrieben habe, musste ich so an Resas "Zusammenbruch" denken. Ihr ging es zwischendurch ja auch mal ziemlich dreckig. Ich bin aber auch froh, dass ich keinen Liebeskummer mehr ertragen muss. Also vorerst. Man weiß ja leider nie. Aber so schön verlieben auch ist, umso schlimmer ist Liebeskummer wenn es nicht klappt.

Das Henri so passiv ist, hat vielleicht ein wenig damit zu tun, dass sie sich zwar für Anni freut, vielleicht aber auch ein wenig eifersüchtig ist? Sie wollte ja selbst immer Kinder und dass ausgerechnet ihre beste Freundin, die ja auch jünger ist als sie, jetzt alles vorher im Leben erreicht, wurmt sie eventuell ganz schön. Beste Freundin hin oder her, aber ich kann mich da ganz gut in Henri hineinversetzen. Auch wenn man sich für die besten Freunde natürlich freut, hat man ja nun mal auch eigene Gedanken und Gefühle, die man vielleicht nicht gleich so preisgeben will, weil eigentlich freut man sich ja mit ihnen. Verstehst du, wie ich das meine? xD
Aber ich verstehe deine "Kritik", die ja eigentlich keine ist.

Der Hausfriedensbruch sollte einfach nochmal ihr "Vergehen" in vergangenen Kapiteln hervorheben und vorallem ein wenig ihre Hilflosigkeit aufzeigen. Henri hatte zwar Hoffnung, aber sie hat ja auch gedacht, dass Schneider die Sache schon beendet hat.

Und ja vor dem Haus sitzen ist creepy, aber unser Hr. Schneider hat das ja anscheinend ähnlich gehalten, als er Peter das Näschen poliert hat ;-)

Schön, dass dir das Gespräch gefallen hat und zum Glück hast du noch weiter gescrollt. Oh man, das wäre ja was gewesen, wenn du nur die Hälfte gelesen hättest xD

Ja, das mit dem Kinderwunsch ist so eine Sache. Ist leider auch nichts was man eben mal zwischen Tür und Angel entscheidet, aber ich denke, dass irgendwie jeder in seinem Leben mal über dieses Thema stolpert. Wenn ich daran denke, schreibe ich dazu nochmal was, in der nächsten Mail an dich =)

Unsere FF´s sind sich so ähnlich und ich hoffe, dich stört es nicht. Also gerade in Bezug aufs Kinderthema, wobei es bei dir ja nochmal ganz anders war. Ich hoffe, es stört dich nicht.

Nochmal vielen lieben Dank für das ausführliche Review. Es war wie immer eine große Freude es zu lesen *.*

Dir noch eine schöne Restwoche und bis bald,

Deine WEIT WEG :-*
07.09.2020 | 19:42 Uhr
Hallo WEIT WEG!

Ich habe gestern Abend noch weiter gelesen und du kannst dir vielleicht denken das ich geschockt war!
Ich hatte viel eher damit gerechnet, dass Henri Schneider aus dem Affekt ziemlich unsanft mitteilen wird, warum sie in letzter Zeit so komisch drauf war. Und nicht dass sie sich freiwillig von Peter küssen lässt... *bäh* (Ich meine wer küsst eine Peter wenn man auch einen Schneider küssen könnte?! ;D )

Ich verstehe ja warum sie Schneider meidet. Es ist bestimmt nicht leicht in dieser Situation die Karten auf den Tisch zu legen, wenn es abzusehen ist, dass es dadurch vermutlich Streit geben wird...
Aber dass wäre ihr jetzt wahrscheinlich doch lieber gewesen als das Beziehungsaus mit Schneider und die Faust die Peter verpasst bekommen hat!

Ich verstehe aber auch nicht wie sie sich von ihn einfach küssen lassen kann...
Es war aber auch so klar, es war einfach so klar das Schneider diesen Kuss mit ansieht. Es musste so kommen! Und ich kann Schneiders Standpunkt zu 100% verstehen und auch das er Handgreiflich geworden ist. Ich meine er hat Peter nie richtig über den Weg getraut, genauso wenig wie ich. *lach*
Vielleicht hätte Henri mal Klartext mit ihm sprechen müssen, ich meine es war doch irgendwie offensichtlich dass Peter auf sie steht! Aber hätte sie dies getan, dann wäre die Geschichte jetzt nicht an einem so spannenden Punkt...
Ich leide mit den Beiden mit, besonders mit Schneider, da er ja ein völlig falsches Bild von der Situation hat...

Ach und zum Thema "ewiges Rumgeturtel", dass habe ich gar nicht so empfunden. Deine FF hatte bis hier her eine gute Mischung aus Turteleien und Dramatik! Und, ich muss nochmal deinen Schreibstil loben.

WEIT WEG
Vor meinem geistigen Auge taucht dann aber plötzlich doch Christophs Gesicht auf und das bringt mich dann endlich zur Vernunft. Das und eine zuknallende Autotür, ganz in der Nähe.

Eine der Textstellen die einfach richtig gut finde! Auch den letzte Absatz, die Worte die du Schneider nochmal aufgreifen lässt, die Henri mal zu ihm gesagt hat und ihre Gedanken die darauf folgen, hast du einfach super beschrieben und ausgedrückt!

Jetzt hoffe ich aber, dass Schneider Henri nochmal die Chance gibt sich zu erklären. Ich bin gespannt wie es weiter geht und ich hoffe du lässt uns Leser nicht zuuuuu lange warten! :))

Bis bald und ganz liebe Grüße!
BlackSahara

Antwort von WEIT WEG am 13.09.2020 | 20:23 Uhr
Hallo nochmal =)

Ach man bei diesem Review werde ich ja fast ein wenig rot. Vielen lieben Dank für deine lieben Worte. Es freut mich sehr, dass dir mein Schreibstil gefällt. =)

Hihi, schon lustig, wie ich euch Leser dann doch nochmal aus der Reserve locken konnte. Damit hat irgendwie keiner gerechnet. Nicht mal ich. Ich habe ja schon öfter erwähnt, dass die Figuren sich hier irgendwie immer verselbstständigen xD

Ja Henri hat hier ordentlich Mist gebaut. Das sie den Kuss nicht sofort abgebrochen hat, hat eventuell damit zu tun, dass sie Peter nun mal doch irgendwie mag... und vielleicht ein wenig viel getrunken hat. Aber man kann ja nicht immer alles auf den Alkohol schieben. Aber Peter ist eben ein Normalo und passt vielleicht besser in ihre Normalo-Welt? Wer weiß. Aber es ist wirklich toll mit anzusehen, wie ich Peter dann doch irgendwie zu einem guten Antagonisten gemacht habe. Total unbewusst, aber ihr geht ja alle mega auf ihn ab, also im negativen Sinne xD

Schön, dass du das die letzten Kapitel nicht als zu "seicht" gesehen hast. Manchmal dachte ich, dass vielleicht doch irgendwie ein wenig Dramatik oder so fehlt.

Ich versuche mich mit dem neuen Kapitel zu beeilen. Versprochen. Ich werde jetzt auch gleich weiter schreiben :)

Vielen lieben Dank nochmal für deine beiden schönen Reviews *.*

Bis bald und ganz liebe Grüße zurück,

deine WEIT WEG =)
06.09.2020 | 18:13 Uhr
Hallo WEIT WEG,
nach einer längeren Abwesenheit auf dieser Seite, melde ich mich auch bei dir zurück. :)

Mir hat das Kapitel gut gefallen! Ich liebe es, wenn die Eltern in FF's vorkommen, die Band auch kennen und dann nicht so richtig begeist sind. Auch wenn die Kinder schon erwachsen sind und ihr eigenes Leben regeln können, ist es doch verständlich, dass die Eltern sich sorgen machen und nicht sonderlich begeistert davon sind, wenn das eigene Kind etwas mit einem Rockstar anfängt, auch wenn man die Musik selber gerne hört! :D
Ich kann Henri da super verstehen, dass ihr die ganze Situation unangenehm ist, aber als Leser ist es einfach fantastisch! :))

Das Ende des Kapitels hat mich natürlich auch wieder neugierig gemacht und ich bin gespannt wie es mit Henri und Schneider weiter geht. Ich bleibe drann und melde mich wieder und dann hoffe ich, dass es bald Nachschub gibt.

Bis dahin und einen lieben Gruß
BlackSahra

Antwort von WEIT WEG am 13.09.2020 | 20:11 Uhr
Hallo BlackSahara =)

Schön mal wieder von dir zu lesen und vielen Dank, dass du dir die Mühe gemacht hast, zwei Reviews zu verfassen *.* Entschuldige, dass ich erst so spät antworte!

Es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Ich hatte ja ein wenig Sorge, dass es gar nicht so gut ankommt, wenn man zu viele Charaktere mit ein bringt, die nix mit Rammstein zu tun haben. Aber anscheinend sind Henris Eltern ja sehr gut angekommen xD Das freut mich sehr, denn es hat auch Spaß gemacht, dass Kapitel zu schreiben.

Das erstmal zu dem Review. Eine zweite Antwort folgt so gleich =)
13.08.2020 | 11:42 Uhr
Wann gehtsn hier weiter? *. *
Ich wart schon so hart

Antwort von WEIT WEG am 13.08.2020 | 11:44 Uhr
Haha... ich bin dran. Gerade aber auch im Urlaub ;) ich beeil mich aber, versprochen :)
04.08.2020 | 13:08 Uhr
Meine Liebe,
ich muss mich so fürchterlich schämen. Seit fast einem Monat wartest du nun schon auf mein Review, und es kam einfach nicht. Und jetzt könnte man meinen, ich schreibe jetzt was ganz langes und was ganz schönes, aber nicht mal diesen Gefallen kann ich dir tun.

Awww!!! Wo fange ich an? Wo höre ich auf?

Also jetzt sind wir aber echt auch mal an dem Punkt, an dem ich Henri schimpfen muss ;-)
ich verstehe ABSOLUT dass sie durch Annies Schwangerschaft in eine gewisse Sinnkrise geraten ist, dass sie ihre Beziehung überdenkt, sich selbst überlegt bzw. überlegen muss, was sie im Leben will und somit auch von ihrem Zukünftigen. Wirklich. Absolut. Aber WARUM wählt sie den absolut kindischsten, unvernünftigsten und unvorteilhaftesten Weg?! Aaaah!!! :D hast du mich getriggert damit xD Der arme Schneider, der kann das ja alles weder ahnen noch in irgendeiner Weise nachvollziehen. Er muss ja wirklich absolut im Trüben gefischt haben und hat ja wirklich gar keinen Plan. Hätten die beiden sich jetzt gestritten und Henri hätte deswegen den Kontakt reduziert / abgebrochen, wüsste er ja wenigstens, woran es liegt, aber eine Geburtstagsfeier…? Mensch, armes Schneiderlein :(

Und dann kommen wir zum nächsten, für mich persönlichen, Aufreger. Warum Peter… Aaaah :D :D :D ich weiß gar nicht mal warum ich ihn nicht mag, aber irgendwie regt mich dieser Typ, seit du ihn eingeführt hast, auf. Ich hab immer das Gefühl, dass er – obwohl er genau weiß, dass er keine Chance hat – sich immer irgendwo dazwischen drängeln muss, und meiner Meinung nach weist ihn Henri da nicht genug in die Schranken. Aber gut, das ist wirklich nur meine persönliche Abneigung ihm gegenüber und es ist natürlich absolut legitim, dass sich Henri mit einem ihrer besten Freunde trifft, um sich einerseits abzulenken, und andererseits hat sie ja sonst gerade nicht wirklich jemanden, mit dem sie sich treffen könnte. Mit Schneider ist Funkstille, Annie ist schwanger und wird wohl kaum mit Henri einen trinken gehen :D

Und ich habe es schon geahnt, als sie nach Hause gefahren sind, was passieren wird :D ja, es war klar. Das will ich gar nicht kritisieren. Wir haben diesen Klimax gebraucht, diesen Störfaktor, diesen Tropfen, der ein Fass bei Schneider zum Überlaufen bringt. Ja, es musste alles so kommen und auch wenn es natürlich etwas überzogen ist, ist es absolut glaubhaft, dass Schneider denkt zwischen den beiden läuft was, denn immerhin blockiert sie ihn seit Tagen oder Wochen (je nachdem wie viel Zeit vergangen ist) und dann sieht er sie plötzlich SO? Den Klassiker „Es ist nicht das, wonach es aussieht“ muss man ja bringen. Und Schneider sagt es ja selbst. Was wäre es wohl, wenn es umgekehrt würde? Könnte man andere Schlüsse ziehen? Bzw. ist das nicht der naheliegendste Schluss? Ja, ist es. Schneiderlein hat Recht, hehe.

Also ich muss wirklich sagen, dass es mich überhaupt nicht stört, dass du die beiden in diese Lage egebracht hast. Aber warum PETER?! :D :D warum ausgerechnet er? :D Lieber hätte ich den Exfreund oder sogar Richard nochmal in der Rolle des Nebenbuhlers bzw. des Aufhängers gesehen, warum Schneider jetzt ausflippt. Aber ausgerechnet mein absoluter Nicht-Mögen-Charakter :D :D :D nein, also Peter und ich werden einfach keine Freunde mehr :D er hat sich wirklich jede Geste an diesem Abend verdient und mal gucken, ob du ihn noch weiterhin einbaust.

Bitte, bitte nimm mir diesen Gefühlsausraster jetzt nicht übel, ich kann nur einfach Peter nicht leiden :D es tut mir wirklich leid, dass du nun auf diese kritisch-negativen Worte so lange warten musstest, bitte sei nicht enttäuscht :( beim nächsten Mal wird es nicht so lange dauern, versprochen! Ich hab jetzt wirklich wieder ein super Gefühl, dass ich wieder up to date bin und mit nichts hinterher hinke :D :D

ich hoffe, dass es dir gut geht <3 <3 <3
ich drück dich ganz fest und schicke dir die liebsten Grüße :-*
deine LiliMarleen

Antwort von WEIT WEG am 05.08.2020 | 20:55 Uhr
Huhu meine liebe Lili,

schämen muss sich hier keiner, schon gar nicht du. Wie lange wartest du denn sonst auf meine Mails ;-) also alles gut. Lustig wie du allerdings schreibst, dass ich jetzt was langes erwarte und du mir den Gefallen nicht tun kannst. Dein Review war doch ziemlich lang xD

Ich weiß gar nicht so recht, ob es mir jetzt ein wenig leid tun soll, dass ich Peter mit in diese FF gebracht habe oder ob ich mich insgeheim freue, dann doch so etwas wie einen guten Antagonisten erschaffen zu haben ;-) Eigentlich ist es doch ziemlich gut, wenn man jemanden in einer Geschichte hat, den man so ein bisschen hassen kann. Obwohl das so gar nicht von mir beabsichtigt war, wenn ich ehrlich bin. Peter hat sich da einfach irgendwie eingeschlichen und ist geblieben.

Ja der Tropfen der das Fass bei Schneider zum Überlaufen gebracht hat, war vielleicht ein wenig übertrieben, aber wir wissem beide, dass wir auf Dramatik stehen xD und irgendetwas musste ja jetzt noch mal passieren. Ich sag es ja schon lange, aber die FF bewegt sich auf ihr Ende zu (welches spätestens Anfang Oktober sein sollte) Und jetzt nur noch zu lesen, wie happy die beiden sind? Nääääääh, das würde mich ein wenig langweilen.

Ganz ganz ursprünglich sollte übrigens wirklich Richard nochmal ein Aufhänger sein. Aber die FF hat sich so krass anderes entwickelt, dass ich das so wie geplant nicht mehr mit einbringen konnte. Und Tom wäre nicht wirklich der Richtige. Auf den reagiert Schneider eher mit Mitleid und ich denke Schneider fühlt sich ihm schon überlegen. Aber gegen Peter hat der Gute ja schon eine ganze Weile etwas ;-) Bei Tom hätte er den Kuss eventuell gar nicht so wild gesehen, weil er ja schon auf der Hochzeit erlebt hat, wie Tom so drauf sein kann. Na ja und mir würde kein Grund einfallen, warum Richard und Henri sich nochmal küssen sollten.

Ich merke an deiner Reaktion, dass ich mit diesem Kapitel wirklich einen Nerv getroffen habe. Und das finde ich gar nicht mal so schlecht. Eine Freundin die anonym mitliest, hatte auch einen kleinen Ausraster auf Peter xD Mir tut Peter ja immer ein wenig Leid, weil eigentlich mag ich ihn. Er ist halt nur in die Falsche verliebt =)

Na schauen wir mal, wie es weiter geht. Schneider scheint es ja erstmal ganz schön zu reichen. Aber ich musste Schneider irgendwie auch mal aus dieser fast schon zu verständnisvollen Art herausholen. Die hat mich irgendwie selber schon genervt xD

Vielen lieben Dank für dein Review <3
So negativ fand ich es gar nicht. Im Gegenteil. Schön, dass mal ein paar andere Emotionen zu Tage kamen xD

Ich habe bald Urlaub und dann habe ich hoffentlich ein wenig Zeit um dir zu antworten und ein neues Kapitel zu posten =) Und ja, mir geht es gut und dir hoffentlich auch!

Fühl dich gedrückt und ganz viele liebe Grüße zurück,

Deine WEIT WEG :-*
09.07.2020 | 11:05 Uhr
Ich lass auch mal wieder meinen Senf da. Spannendes Kapitel. Hoffe es geht bald weiter.

Antwort von WEIT WEG am 10.07.2020 | 10:02 Uhr
Ach Hallo :) schön, dass du auch noch dabei bist. Dachte schon ich hätte dich irgendwo unterwegs verloren xD
Danke für dein Review!
Liebe Grüße,
WEIT WEG
04.07.2020 | 10:31 Uhr
Hallo meine Liebe.

Es tut mir ganz furchtbar Leid. Im Gegensatz zu dir habe ich diese App nicht und da ich im Moment eher weniger auf dieser Seite unterwegs war, habe ich jetzt erst gesehen dass ja sowohl ein Kapitel online ist als auch eine Nachricht von dir!!! :-) damit du dich jetzt nicht gleich wieder im Zugzwang siehst xD antworte ich auf die Nachricht noch nicht und schreibe stattdessen mein längst überfälliges Review.

Erstmal freut es mich voll, gefühlt hat diese Kapitel nämlich echt Überlänge. Ich hab’s am Handy gelesen und bin sonst immer am PC, deswegen kann ich gar nicht beurteilen wie lang es jetzt letztendlich war. Aber es kam mir mehr oder weniger sogar wie ein Doppelkapitel vor. Nach dem ersten positiven Aspekt gleich eine kleine Nadel: Ich fand’s ein bisschen schade, dass die beiden aktuellsten Kapitel fast gleich heißen. Klar, ist letztendlich auch egal weil’s ja auf den Inhalt ankommt, aber wenn man dann die Kapitelübersicht da hat, sieht es halt nicht soooo cool aus, wenn da steht Happy Birthday und drunter gleich Geburtstag. Aber das ist mal wieder meckern auf hohem Niveau :D :D :D

Tjoa, dann mal die eigentliche Rückmeldung.

Ich hab das Kapitel sehr gemocht! :-)

Ganz toll dass Henris Eltern mit am Start waren, so wurde ihr soziales Umfeld nochmal um ein paar Komponenten erweitert und da du ja weißt, dass ich nicht gerade der größte Fan von Henris Freunden bin (naja, eigentlich nur von Peter xD aber das weißt du ja xD), fand ich das ganz besonders klasse. Außerdem waren Papa und Mama echt gut geschrieben. Allein dieser Satz „Na, das war jetzt aber schon ganz schön peinlich“ hat mich mega zum Lachen gebracht :D Erstens weils stimmt, und zweitens weil der Papa dann gleich so geil war, und es auf den Punkt gebracht hat :D Sehr süß wie dieses Treffen gelaufen ist, ich hätte zu gern noch länger Mäuschen gespielt wenn die Eltern ihre erwachsene Tochter ausquetschen. Aber ich denke mal, sowohl aus dramaturgischen als auch aus persönlich-bequemen Gründen hast du das übersprungen. Erstens hätte es nicht wirklich was zur Story beigetragen und zweitens wolltest du denke ich weiter kommen, hihi.

Dass Schneider über diese ganze peinliche Eltern-Aktion nicht böse ist, ja sie sogar eher belächeln kann, ist toll. Viele sind ja durch sowas immer schon verschreckt und er muss Henri wirklich gern haben, wenn man bedenkt was er schon alles für sie mitgemacht und ausgehalten hat. Ich denke da nur mal an den betrunkenen Exfreund auf der Hochzeit.

Den Aufhänger mit Annis Schwangerschaft, warum Henri plötzlich doch darüber nachdenkt, Kinder zu kriegen und ob das mit Christoph dann überhaupt hinhaut, habe ich ihr auch abgekauft. Immerhin ist sie Mitte 30, war bis vor wenigen Monaten noch so gut wie verheiratet, dann plötzlich Single und ohne alles und nun diese unsicher in die Zukunft blickende Beziehung. Ich scharre jetzt bereits mit den Hufen, weil ich wissen will ob sie das bei Schneider jetzt wirklich schon anspricht, oder ob sie es runterschluckt. Zweiteres wohl eher nicht, denn was hätte man denn dann noch zu erzählen? :D

Wie immer warte ich gespannt und werde ab heute nun täglich reinschauen, nicht dass ich wieder ein Kapitel verschwitze!!! Das ist mir jetzt nämlich richtig peinlich!!!^^

Ich drück dich und wünsch dir eine angenehme Restwoche!

Nachricht folgt dann die nächsten Tage… hoffentlich… :D

Antwort von WEIT WEG am 05.07.2020 | 20:17 Uhr
Hallo meine liebe Lili =)

Ich hab es mir irgendwie schon gedacht, dass du nicht mehr täglich bei FanFiktion reinschaust und das ist auch überhaupt nicht wild. Ich schreibe dir das nächste Mal einfach, wenn ich dir eine Nachricht schicke oder ein neues Kapitel poste. Mach dir bitte keinen Stress und peinlich muss es dir schon gar nicht sein. Hier ist gerad nicht viel los und ich schaue auch nur schnell über die App rein, ob sich was getan hat. Und wenn mal kein Review kommt, ist das auch total okay. Du hast schon soooooviel Feedback gegeben, dass reicht wahrscheinlich bis zum Ende ;-) Nichtsdestotrotz freue ich mich über jedes Wort von dir :-*

Es freut mich sehr, dass dir das Kapitel gefällt. Und du hast den wunden Punkt auch gleich aufgedeckt. Du hast ja so recht mit Titel des Kapitels!!! Es ist schon echt einfallslos, aber ich mir fiel absolut nix passendes ein. Das nächste Kapitel heißt anders, versprochen xD

Ja ein wenig länger als sonst ist das Kapitel. Aber diesmal gab es ja auch eine Menge zu schreiben und ja, ich wollte voran kommen, deswegen ist das Gespräch mit Henris Eltern irgendwann so abrupt zu Ende xD Auch wenn da sicher noch tausende Fragen im Raum standen ;-) Aber schön zu lesen, dass du Henris Eltern mochtest und es gut findest, dass ich Henris "Dunstkreis" ein wneig erweitert habe. Ich bin mir bei FF´s immer gar nicht so sicher, ab wann Leser es doof finden, dass es soviele erfundene Charaktere gibt. Zumal bei meiner FF ja sowieso bis auf ein paar Ausnahmen nur Schneider auftritt.

Schneider ist schon sehr verständnisvoll, dass fällt mir langsam selber auf. Aber ich denke mir bei Schneider auch ständig, dass er sicher schon soviel erlebt hat, dass ihn so schnell nix aus der Ruhe bringt. Aber mal schauen, ob ich ihn dann doch bald mal aus der Reserve locken kann ;-)

Jaja Anni ist schwanger und du hast es komplett auf den Punkt gebracht. Eigentlich wollte Henri ja schon lange an demselben Punkt im Leben stehen, aber dank Tom hat sich ihr ganzes Leben ja auf den Kopf gestellt. Und na ja da fließen jetzt natürlich eigene Emotionen ein, denn ich kann mir nur zu gut vorstellen, wie man die biologische grausam ticken hört, wenn man 35 ist und Kinder möchte. Klar steht heutzutage alles offen, aber na ja... ich hoffe du verstehst, was ich meine :D

Sei gespannt, wie Henri damit umgeht ;-) du musst aber nicht lange warten, dass nächste Kapitel dreht sich genau darum.

Vielen Dank für dein ausführliches Review, es macht immer Freude deine Gedanken zu lesen (wobei das jetzt irgendwie komisch klingt xD)

Ich freue mich auf deine Nachricht und wünsche dir einen guten Start in die neue Woche!

Liebste Grüße,
deine WEIT WEG :-*
01.07.2020 | 10:50 Uhr
Ich habe deine Geschichte witzigerweise durch LilliMarleens Story entdeckt, als deine Hauptfigur Henri dort vorgekommen ist und da dachte ich, ich muss diese Story hier dann auch noch lesen. :D
Bisher gefällt mir deine Geschichte gut. Lustig fand ich in diesem Kapitel wie Henris Vater zu Schneider meint er sehe dem Schlagzeuger von Rammstein ähnlich, ohne wirklich zu erkennen wer da vor ihm steht. :D
Dass sich ihre Eltern Sorgen machen, kann man natürlich auch verstehen, aber gleichzeitig ist es ja auch nicht so toll für Henri, dass sie sich all den unangenehmen Fragen von ihren Eltern stellen muss.
Und da hat Henri Anni glatt die Schwangerschaftsverkündigung vorweggenommen. :D Ohne zu wissen, dass sie damit voll ins Schwarze getroffen hat. :D
Mit den letzten Sätzen im Kapitel hast du mich jetzt sehr neugierig gemacht und ich bin sehr gespannt wie es mit Henri und Schneider weitergeht.
Ich freue mich aufs nächste Kapitel.

Antwort von WEIT WEG am 02.07.2020 | 20:29 Uhr
Hallo!

Haha, das ist ja witzig. Was als kleines Easter-Egg für mich geplant war, ist anscheinend auch ein wenig Werbung. Da muss ich der lieben Lili wohl nochmals danken ;-)
Es freut mich auf jeden Fall sehr, dass du über meine FF gestolpert bist. Das Henris Papa Schneider nicht gleich erkennt, erkläre ich mir auch ein wenig damit, dass ich auch so reagieren würde. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass die Tochter plötzlich mit nem Weltstar ins Bett geht xD Ich bemühe mich, dass ich schnellstmöglich für Nachschub Sorge. Generell habe ich mir aus privaten Gründen vorgenommen, dass die FF bis Oktober fertig sein muss, aber ich hab mir auch schon einmal vorgenommen, dass ich jede Woche ein Kapitel poste. Hat ja auch super geklappt xD

Vielen Dank für dein Review. Es ist immer schön, ein Feedback zu bekommen.

Liebe Grüße,

WEIT WEG
26.04.2020 | 21:06 Uhr
Hallo meine Liebe :-*

Nachdem ich jetzt ein sehr sonniges und vor allem pferdelastiges Wochenende verbracht habe, bist du nun wieder dran. Widmen wir uns also wieder der digitalen Welt und somit Henris.

Der Anfang war recht lustig, weil ich zuerst total verwirrt war, wo wir eigentlich sind. Mein ständiges Überlegen wo und wie überhaupt löste sich ja dann relativ schnell auf, weil ich anscheinend die Worte „MEINES BALKONS“ überlesen hatte und hab mich noch gewundert, warum wir jetzt auf einmal bei Henri zuhause sind :D

Ich glaube ich habe noch nie bemerkt, dass ich es extrem sympathisch finde, dass Henri Biertrinkerin ist xD die Frauen sind da ja meist eher auf der Wein-Schiene unterwegs, und ich finde, dadurch dass Henri ja schon eher sehr weiblich wirkt, bekommt sie dadurch gerade die richtige Dosid von burschikos eingeimpft, die sie braucht um einen ausgeglichenen Charakter zu haben. Das wollte ich auch schon lange mal gesagt haben.

Und nun bestätigt sich im Übrigen auch das, was ich auch schon in den letzten Kapiteln, in denen er aufgetaucht ist, bemerkt habe… ich mag Peter nicht xD er wirkt zwar immer so nett und blödelt rum und ist auch tatsächlich ganz offensichtlich nur ein Kumpel, aber der ein oder andere Kommentar stößt mir echt immer so ein bisschen auf und ich kann Christoph da VOLL verstehen, wenn er auf diesen Herren etwas empfindlich reagiert :D und mit seinem dummen Spruch „Schade, dass du nicht mehr Single bist“, hatte er sich Henris Konter mehr als verdient :D wahrscheinlich tu ich ihm jetzt Unrecht und er meint das alles wirklich, WIRKLICH nur als Scherz, aber in jedem Scherz steckt auch oft ein Körnchen Wahrheit und deswegen war ich eigentlich ganz froh, dass Christoph ihn dann „vertrieben“ hat :D :D das war dann eine extrem witzige Szene zu lesen, wie er da plötzlich überraschend vor der Tür steht und Peter auch sofort kapiert, dass er gegen ihn gerade keine Chance hat und freiwillig das Feld räumt. Ich stand da nämlich fiktiv auch in Henris Küche und habe die Schneider-Fahnen geschwungen xD xD

Bei so viel romantischer und konfliktloser Zweisamkeit bin ich echt gespannt wie ein Flitzebogen, ob dieses Richard-Thema bzw. der Inhalt des Gesprächs, dass unsere Liebe mit Richard geführt hat, nochmal zur Sprache kommt und wenn ja, wie wirst du uns das servieren?!

Ich warte mal wieder brav und geduldig und fresse brav jeden Happen, mit dem du uns fütterst :)

hat wieder Spaß gemacht, deine Geschichte zu lesen und ich hoffe, das nächste Kapitel braucht keine 8 Wochen! :D

Hab noch einen wunderschönen Abend und wir lesen uns sicher ganz bald wieder, freu mich schon drauf. Alles Liebe von deiner Lili <3 <3 <3 *knuddel *

Antwort von WEIT WEG am 29.04.2020 | 19:26 Uhr
Huhu meine Liebe <3

Vielen lieben Dank für dein Review. Darauf habe ich mich wie immer gefreut :) und es tut mit Leid, dass ich jetzt erst antworte.

Findest du das Henri weiblich wirkt? Das ist lustig weil ich immer denke, dass Henri doch eher sehr normal unterwegs ist und ich mich desöfteren schon gefragt habe, ob Schneider wirklich auf so einen Typ Frau abfahren würde xD und ja Henri ist meistens Biertrinkerin :) aber wahrscheinlich hält sie es so wie ich und trinkt neben Bier auch gern mal Wein und Sekt. Wobei ich eher Mädchenbier trinke xD ich mag aber Frauen die gerne mal ein Bier trinken ;)

Tja der liebe Peter... war anfangs so null vorgesehen und schleicht sich immer mehr in die FF xD ich mag ihn leider total. Keine Ahnung warum.
Und ja du hast wohl Recht. In jedem Scherz steckt auch ein Körnchen Wahrheit, dass ist mir auch schon aufgefallen :) aber schön, dass du desöfteren in Henris Küche stehst und Fahnen schwenkst xD

Ja, es war ja dann trotz Peter sehr harmonisch zwischen den beiden, wobei Henri ja doch anscheinend auch andere Gedanken hat. Das nächste Kapitel enthält dann hoffentlich endlich mal eine Art "Turning Point" und das auf eine eher subtile Art. Aber mal schauen, was wirklich dabei raus kommt xD

Ich bemühe mich, so bald wie möglich, ein neues Kapitel zu schreiben :)

Zu anderen Themen melde ich mich die Tage auch nochmal bei dir. Versprochen :-*

Bis dahin,
Allerliebste Grüße,

Deine WEIT WEG <3
09.03.2020 | 21:18 Uhr
Halli Hallo!

Ich hab es heute endlich geschafft weiter zu lesen und weißt du was?!
Mir hat das Kapitel super gut gefallen! :))
Aber wo soll ich jetzt anfangen...? Till!
Ich war schon echt verwundert, ich finde er hat sich Henri gegenüber ziemlich unfreundlich verhalten! Man erfährt im Nachhinein das es auch ziemlich krassen Stress zwischen Schneider und Richard gab, aber ich finde das rechtfertigt sein Verhalten nicht. Ich meine, er kennt Henri gar nicht und ist ihr gegenüber trotzdem sooo reserviert… Aber naja egal, können ja nicht alle eine nette Miene aufsetzen. Und Till ist halt Till... Trotzdem nehme ich ihm das echt krumm! *böseguck* ;D

Khira Li und Sophia finden auch eine Erwähnung und ich bin froh das Henri die beiden in keine Schublade gesteckt hat, auch wenn beide tuscheln und sie aus der Ferne auch nicht besonders nett gucken… o.O

Ich muss aber sagen, das ich Sophia früher echt nicht mochte. Sie hat so paar Sachen auf Instagram gepostet, die ich echt nicht so toll fand. Also einfach beleidigend… Aber ich weiß auch nicht, vielleicht hat sie auch einfach nur einen ziemlich seltsamen Humor …
Jedenfalls habe ich mal ne Show gesehen, wo man mehr über sie erfahren hat und da war sie echt in Ordnung und cool drauf, so das sich meine Meinung über sie total geändert hat. Und ich sie gar nicht mehr "Schlimm" finde, sogar eigentlich sehr sympathisch… Naja egal. Ich musste das jetzt loswerden! :D

Kommen wir wieder zum Kapitel! Ich finde du hast die Rammsteiner alle gut dargestellt und Paul ist mal wieder super sympathisch! :)
Und endlich gibt es ein klärendes Gespräch zwischen Richard und Henri. Bei den Szenen wo Richard auftaucht, habe ich schon im Vorfeld gewusst, gleich taucht er auf! Und dann war es auch so, ich rieche den Kerl schon aus 100 Metern Entfernung! ;P

Die erste Begegnung war ja ziemlich strange und im ersten Moment kommt man gar nicht darauf das er vielleicht auch unsicher ist. Aber klar, logisch. Zum Glück redet Paul Henri gut zu! Das war gut und das passt super zu ihm.
Schön finde ich auch, das Richard und "Henriette", wie er sie nennt, was ich irgendwie cool finde, sich aussprechen. Und ich feier es tota, das Schneider ihm wirklich unter die Nase gerieben hat, das ihr der Sex mit ihm nicht mal besonders gut gefallen hat.
Das Gespräch allgemein fand ich richtig gut und zählt nun mit zu meinen Lieblingsstellen in der Story.
Auch da Richard sich wirklich Gedanken um Schneider macht und Heri nun darüber nachdenkt ob sie diesen "Zirkus" auf die Dauer wirklich aushält. (Wovon ich ausgehe:))

Ist bestimmt aber alles andere als leicht, als Prominenter aber auch als Normalo. Henri hat sich auf der Party super geschlagen fand ich, was auch nicht selbstverständlich ist. Als Außenstehender sagt man leicht: Ach so ne Promi Party, ist doch nichts dabei.
Aber wenn man dann wirklich in der Situation ist und man niemanden kennt und auch nicht weiß wie man sich Verhalten soll, oder mit wenn man sprechen soll, sieht das schon wieder ganz anders aus. Aber Henri hat das echt gut gemeistert!

Ein Kapitel habe ich noch vor mir *.* Bin gespannt wie es weiter geht! Du wirst bald wieder von mir lesen.:)
Schöne Grüße und bis bald!

BlackSahara

Antwort von WEIT WEG am 12.03.2020 | 22:48 Uhr
Hallo Hallo BlackSahara,

ach es freut mich unglaublich von dir zu lesen. Vielen lieben Dank für das tolle und sehr ausführliche Review =)

Du bist nicht die Einzige, die dieses Kapitel sehr mag. Es wurde sogar schon als bestes Kapitel in der FF betitelt xD liegt wohl daran, dass ich endlich mal alle Rammsteiner auftreten lassen habe.

Ach ja der gute Till. Ich muss leider gestehen, dass ich mit dem lieben Herrn Lindemann derzeit ein wenig auf Kriegsfuss stehe und ich ihn leider auch nicht so feiere, wie viele andere hier. Und das musste Henri jetzt leider irgendwie für mich ausbaden xD Sorry!

Bei Sophia gehts mir ganz genauso wie dir. Ich weiß eben nicht, ob ich sie mag oder nicht. Ich finde sie wirklich hübsch und sie wirkt oft arrogant, aber ich habe sie oft schon irgendwo gesehen und fand sie da dann doch recht symphatisch.

Hihi, dass du Richard schon aus der Ferne "gerochen" hast, ist ja lustig. Da haste wohl ein Kruspe-Radar, bei dir ja aber auch irgendwie klar ;-) Aber es wurde zu dem Zeitpunkt eben auch echt mal Zeit, dass auch der gute Herr Kruspe auf der Bildfläche auftaucht. Und ich denke es wurde auch endlich einmal Zeit für ein "klärendes" Gespräch. Das Schneider Richard schon unter die Nase gerieben hat, dass der Sex nicht gut war, sollte eigentlich nur nochmal eine Erinnerung an den Anfang sein, kam bei euch Lesern aber anscheinend wirklich gut an. Und das freut mich total =)

Wir schauen mal, ob Henri den ganzen Zirkus wirklich mitmacht oder eben nicht ;-) Die Party hat Henri ja wirklich gut überstanden, aber vielleicht ist es ja auch gar nicht der ganze Trubel um Schneider, der zum Problem wird, sondern etwas ganz anderes??? Lass dich diesbezüglich einfach überraschen ;-)

Es hat mich wirklich sehr gefreut, dieses ausführliche Review von dir zu lesen *.*

Ich hoffe, dass ich bald dazu komme, die FF fortzusetzen. Ich hoffe, ihr verzeiht mir, wenn es diesmal wirklich ein wenig länger dauert.

Liebe Grüße und bis bald,

deine WEIT WEG
05.03.2020 | 22:57 Uhr
Hallöchen,

eine schöne Geschichte. Ich freue mich schon auf das nächste Kapitel, mach' weiter so!

LG straubi
=^.^=

Antwort von WEIT WEG am 12.03.2020 | 22:28 Uhr
Hallo straubi =)

vielen Dank für dein Review. Es freut mich, dass dir meine FF gefällt. Leider wird es mit den nächsten Kapiteln noch ein wenig dauern, aber ich bemühe mich, dass ich euch nicht allzu lange warten lasse =)

Viele Grüße,

WEIT WEG
01.03.2020 | 20:34 Uhr
Hellooooo meine Liebe :-)


so, jetzt bin ich wieder dran, DICH zu kommentieren :-)
Ich habe dieses Wochenende beim Umzug meiner Schwester geholfen, konnte mich jetzt heute zurücklehnen und in Ruhe dein Kapitel lesen und auf mich wirken lassen.

Es ist wirklich sooo rührend, wie sich Schneider sich um Henri kümmert. Also eiiiiigentlich ist doch an dieser Stelle alles gut, die sollen jetzt für den Rest ihres Lebens glücklich zusammen bleiben <3 Man merkt ihm schon an, wie sehr Henri ihn mittlerweile verzaubert hat, er immer tiefere Gefühle für sie entwickelt und sich das ganze zu etwas wirklich Handfestem ergibt!

Aaaaaaaaaaber…. So wie das Kapitel endet, hast du ja am Schluss noch einen kleinen Stein für uns im Weg, schätze ich :D

Kommen wir abe zuerst noch ein bisschen zum restlichen Inhalt.
Die Gute ist ja mal eine richtige Schlafmaschine. Selbst wenn ich morgens um 6 Uhr erst in Bett komme, weil die Party wohl extrem gut gewesen sein muss, habe ich es noch nie geschafft, länger als bis 13 Uhr zu schlafen. Sauber :D Wie niedlich auch, dass Schneider ihr dann noch ganz frühstücks-like ein Rührei macht. Besonders gut gefallen dabei hat mir dann der Satz „Und ich meine leider wirklich das Ei und nicht Schneider, wobei dieser natürlich auch wie immer zum Anbeißen aussieht“ :D :D :D ich musste sooooooo lachen :D :D :D

Und wenn ich Schneider gewesen wäre, ich glaube ich wäre schon längst geplatzt vor Ungeduld, und hätte wohl sofort gefragt, was Richard und Henri denn da so palavert haben xD Gut, dass er sich doch noch dahingehend zurückhalten kann ^^ Auch dass die beiden nochmal explizit auf den Tisch bringen, dass unser Schlagzeuger weitergetratscht hat, dass der Sex mit Richard nicht gut gewesen wäre, bringt mich zum Schmunzeln.


Aber große Verunsicherung bereitet mit die Tatsache, dass du Richard Stimme, während die beiden ihre Zweisamkeit genießen, nochmal durch den Raum hallen lässt und wir nochmal vor Augen geführt bekommen, dass Christoph nunmal kein normaler Mann aus dem Alltag ist, der zwar getrennt lebend ist und zwei Kinder hat, sondern nunmal hauptberuflich Rockstar. Dass Henri ihm nichts davon gesagt hat, sagt uns ja eigentlich, dass sie es doch ein klein wenig verunsichert und ich hoffe, daraus wächst jetzt nicht noch eine größere Pflanze… Ich bin sehr gespannt!!!!!

Eine klitzekleine Anmerkung, nenne es Kritik, zum Schluss noch. Es ist wirklich nichts weltbegwegendes, aber gerade in diesem Kapitel fiel es mir öfter auf. Du benutzt oft Ausrufezeichen. An sich ja erstmal nix dramatisches :D Ich glaube aber auch, dass sich das so im Allgemeinen Sprachgebrauch eingebürgert hat, dass man Ausrufezeichen nicht nur dann verwendet, wenn Leute schreien, sondern eben auch, wenn man was unterstreichen will,. Aber bei zwei Passagen passte dies trotz alledem so gar nicht, und das waren folgende:

>>„Okay, du kleines Arbeitstier!“, brummt er...<<

>> „…., glaub mir!“, unterbreche ich ihn ruhig.<<

Ich weiß, hier wollten die Figuren ihre Aussage unterstreichen, aber sowohl beim Brummen als auch beim ruhigen Sprechen ruft oder schreit man ja doch nicht ;-)

Aber bitte seh mich jetzt nicht als Korinthenkackerin an, sondern sieh es eher so, dass ich sonst nichts anderes an deiner Story zu kritisieren habe, als ein paar blöde Satzzeichen, die ich persönlich einfach etwas falsch platziert finde :D

Denn ansonsten ist an der Geschichte überhaupt nichts auszusezten. Es ist genau genügend Action drin, damit es nicht langweilig wird, aber du stellst jetzt auch nicht die ganze Welt auf den Kopf, sondern schiebst ganz alltägliche Probleme, die man eben in einer (neuen) Beziehung so hat, in den Vordergrund, schön mit ein wenig Rammsteinischen Nuancen gewürzt :D Und sprachlich und grammatikalisch passt sowieso immer alles auf den Punkt, deswegen sie es wirklich nur als Luxus-Problem und Luxus-Anmerkung meinerseits an :D

ich wünsche dir jetzt eine angenehme Woche und drück dich ganz fest,
ich hoffe du konntest am Wochenende etwas Kraft tanken <3 <3 <3
deine LiliMarleen <3

Antwort von WEIT WEG am 02.03.2020 | 21:08 Uhr
Huhu meine allerliebste Lili,

Schon süß irgendwie, wie du dich mehr oder weniger dafür entschuldigst, dass du mich mal kritisieren musst xD ich finde es wie immer sehr gut, wenn mir meine Fehler aufgezeigt werden ;) und du hast ja auch total recht damit. Ich liebe einfach Ausrufezeichen und mag irgendwie keine Punke xD da muss ich wirklich mehr drauf achten. Du hast recht, es hat sich schon sehr eingebürgert. Danke, dass du mir das mal vor Augen geführt hast!

Ja, eigentlich ist alles gut zwischen Henri und Schneider. Eigentlich. Ich werde das Hauptproblem wohl bald mal auf den Tisch packen. Weiß nur nicht so recht, wie... ich glaube mittlerweile auch, dass ich mit meinem Ende alle total enttäuschen werde, aber es ist ja zum Glück meine Story und ich muss mich damit wohlfühlen xD wobei es ständig hin und her geht. Mal ist es das Ende, dann wieder ein anderes. Ein Auf und Ab...

Schön, dass ich dich zum Schmunzeln gebracht habe. Das freut mich!

Vielen lieben Dank für dein ehrliches Review, ich habe mich sehr darüber gefreut. Auch über die Kritik :)

Allerliebste Grüße aus der Hauptstadt,

Deine WEIT WEG :-*
15.02.2020 | 22:54 Uhr
Hallo und guten Abend, meine liebe liebe WeitWeg :-* :-* :-*

So, erstmal ein fettes Kompliment! Das aktuelle Kapitel ist tatsächlich das stärkste, was du bisher bei „Henri“ hochgeladen hast. Vielleicht liegt es daran, dass du unsere Gute nun mal voll in die Situation mit allen Rammsteinern in eine fette Party reingeworfen hast, vielleicht auch einfach meine gesteigerte Vorfreude :D aber ist ja eigentlich auch egal, das Ergebnis zählt, und das ist top!

Ok, und während ich diesen Satz hier tippe, wird mir auch klar, warum das Kapi so gut ist.
Wer kennt es nicht?!? Man ist auf einer Party, egal ob Disco, Kneipe oder Hausparty, und man kennt einfach keine alte Sau. Die einzige Person, die man kennt, weil es diejenige ist, die mich zu dieser Party mitgebracht hat, hat sich dann irgendwann selbst in Getümmel gestürzt und man selber steht dann dumm da und kann sich aufs Maul hauen. Ich glaube, ich war schon des öfteren die Person, die niemanden kannte, aber ich war auch schon oft diejenige, die jemanden mitgebracht hat, der dann allein war xD Klar, Schneider kann jetzt Henri natürlich nicht auf Schritt und Tritt begleiten. Und es war auch wirklich putzig mit anzusehen, wie sich unsere Protagonistin da durch den Abend kämpft. Aber sie hat es ja wirklich gut gemacht und gerade dann als sie eine Leidensgenossin findet, scheint der Abend auf jeden Fall endgültig gerettet zu sein.

Dann kommt da noch dieses klasse Gespräch mit Richard. Es hält sich genau die Waage. Du driftest nicht ins total unrealistische ab und lässt beide nicht als supervernünftig und ausgeglichen dastehen, die das alles total kalt lässt. Andererseits finden sie trotzdem eine gemeinsame Ebene und blocken vor dem anderen nicht vollkommen ab. Verstehst du, was ich meine? XD ich frag das so oft, ich glaub ich spreche total oft durcheinander und in Rätseln xD Henri hat ja sowieso ihren ganz eigenen Charakter, weil die Figur natürlich erfunden ist, aber Richard bedienst du dich sowohl sehr schön an den üblichen „Klischees“ als auch an neu hinzugefügten Elementen, die den Charakter deswegen auch nicht langweilig wirken lassen.

Gefällt mir wirklich außerordentlich gut!!!

Das Einbringen der anderen Bandmitglieder war auch voll okay. Wir wollen jetzt natürlich nicht von jedem einen ellenlangen Dialog, dafür wäre nämlich auch gar nicht genügend Platz und würde schnell langweilig wirken. Henri wechselt mit jedem ein paar Sätze und das reicht, um uns daran zu „erinnern“, dass es den Rest der Band auch noch gibt. Also auch hier: klasse! Die zwei Wochen Warten auf das Kapi haben sich echt gelohnt <3

Ich bin gespannt, wo du dann beim nächsten Kapitel anknüpfen wirst.

Ich wünsche dir noch ein wunderbares Wochenende, drück dich ganz fest und geb dir ein Küsschen <3
deine Lili

Antwort von WEIT WEG am 17.02.2020 | 14:34 Uhr
Hallo meine liebe Lili <3

Vielen lieben Dank für diese tollen Worte *.* soviele Komplimente. Danke :-*

Ich fand es erstmal seltsam, dass du meinst, es ist das stärkste Kapitel. Aber als ich so drüber nachgedacht habe, wusste ich, was du meinst xD

Jap, Partys auf denen man keinen oder nur einen kennt, können seltsam sein. Aber ich wollte Henri und Schneider ein wenig Freiraum geben und ich glaube, dass SO eine Party mich persönlich total eingeschüchtert hätte. Da ist Henri zum Glück noch ein wenig offener xD

Und ja, ich versteh dich doch immer ;) es musste ja auch ein klärendes Gespräch zwischen den beiden her. Und die beiden sind Erwachsene und können sich auch so verhalten. Ich hätte es komisch gefunden wenn jetzt einer geblockt oder rumgezickt hätte. Letztendlich haben sie ja auch "nur" einmal miteinander geschlafen und das wäre ja alles auch nicht so wichtig, wenn Schneider nicht auf der Bildfläche erschienen wäre ;)

Das ich alle Sechs mal integriert habe, hat mich wirklich Überwindung gekostet, aber das weißt du ja. Umso mehr freut es mich, dass ich da anscheinend eine gute Balance gefunden habe :) ich gebe übrigens offen zu, dass diese "Ist Flake wieder krank"-Sache durch deine FF inspiriert wurde und mir ins Gedächtnis gerufen hat, dass er ja wirklich desöfteren krank ist xD

Ich greife schon einmal vorweg: das nächste Kapitel setzt eigentlich noch in gleichen Nacht ein. Wenn ich nicht wieder alles verwerfe. Aber es wird wieder dauern. Irgendwie prasselt gerade ne Menge auf mich ein :-/

Ich wünsche dir heute Abend viel Spaß. Konzerte sind ja immer geil und Musik machen, kann er ja, sonst wären wir ja nicht hier unterwegs ;)

Bis ganz bald mal wieder,

Deine WEIT WEG <3
31.01.2020 | 12:53 Uhr
Hallo hallo meine Liebe <3 <3

Haha, du hast es schon wieder geschafft :D du hast mich innerhalb von 10 Sekunden schon wieder zwei Mal hintereinander an der Nase rumgeführt xD Erstmal total süß, wie du den Umgang zwischen dem Azubi und Henri beschrieben hast, das war einfach soooo putzig. Ich kann den armen Oskar gut verstehen, da wird man einfach weggeschickt, und wollte doch selbst nur ein Autogramm :( und dann kam dieser Moment :D klar dachte ich auch, dass natürlich Schneider im Laden reingeschneit sein wird. Und als es dann hieß, es ist der Gitarrist, hab ich schon den Atem angehalten und gedacht Booaaaaa, Richard ist da!!! Ich hatte zwar keine Ahnung, was er da hätte machen sollen, aber ich dachte wirklich jetzt kommt Richard. Und dann zack bumm – isset dat Paulchen :D :D <3 <3

da hast du mir einen schönen Moment beschert. Und ich bin auch schon meeeega gespannt, wie du die Weihnachtsfeier bzw. die Jahresabschlussfeier gestalten wirst ;-) da kommen jetzt wieder unsere beiden gleichgeschalteten Gehirne zum „Einsatz“. Ich hab nämlich auch noch vor, sowas zu machen. Es gibt ja gegen Jahresende genug bei den Rammsteinern zu feiern, Pauls Geburtstag, Weihnachten, Silvester… und ich hatte tatsächlich auch vor, eines dieser Events als Teil der Geschichte zu nutzen. Allerdings wird das bei mir erst später auf dem Plan stehen und ich bin gespannt, wie du dieses Thema „vor mir“ umsetzen wirst :D also dass da jetzt irgendwas mit Richard passieren wird bzw. die beiden halt wieder ins Gespräch kommen werden, davon gehe ich jetzt einfach mal aus, hihi. Darauf freue ich mich tierisch.

Und es freut mich auch, dass Schneider den nächsten Schritt gegangen ist und ihm es jetzt egal ist, dass er Henri auch in der Öffentlichkeit küsst und somit ja auch zu ihr steht. Aaaah, ich freu mich auf mehr!!! :) :)

so, dann bleibt mir jetzt nur noch dir ein schönes Wochenende zu wünschen und eine Umarmung in die Hauptstadt zu senden.
Bis ganz bald, egal in welcher Form, ich freue mich drauf <3
deine Lili

Antwort von WEIT WEG am 02.02.2020 | 11:04 Uhr
Hallo Hallo zurück meine Liebe =)

Ja, es war auch der Plan, dass man kurzzeitig denkt, Richard steht da im Laden :) aber wie du schon schreibst: keine Ahnung, was der da hätte machen sollen xD
Ich muss ja langsam mal die anderen Rammsteiner miteinbringen. Und das wird dann wohl auf dieser Jahresabschlussparty so sein. Das es natürlich wieder lustig ist, dass du auch so eine Party am Ende des Jahres geplant hast, brauche ich ja nicht zu erwähnen xD wir sind schon zwei!

Stimmt, dass Richard und Henri jetzt noch einmal aufeinander treffen, wird wohl unvermeidlich sein. Aber es wird ja auch Zeit =)

Das Schneider schon so offensiv wird, war gar nicht geplant, aber: ich kann mir nicht vorstellen, dass er die Hände von Henri lassen kann, wenn sie sich ewig nicht gesehen haben und erstmal gemütlich auf den Weihnachtsmarkt spazieren xD
oh man, ich frage mich echt, wie oft ich bei dieser FF noch schreibe: war gar nicht so geplant xD ich nehme mir ja felsenfest vor, dass falls es noch einmal eine FF geben sollte, ich diese erst komplett fertig schreibe xD mal schauen, ob ich das durchziehe. Dass es dir mit deiner FF aber ähnlich geht, beruhigt mich aber ein bisschen =)

Vielen lieben Dank für dein Review!!!!! Ich habe mich, wie immer, sehr darüber gefreut :-*

Allerliebste und die schönsten Grüße, plus eine fette Umarmung,

Deine WEIT WEG

PS: Auf deine Mail bekommst du die Tage natürlich auch eine Antwort.
19.01.2020 | 22:02 Uhr
Hallo liebe WEIT WEG,

ich kann gut verstehen das Schneider die Beziehung zu Henri erstmal geheim halten möchte. Wenn man eine Person des öffentlichen Lebens ist, steht man nunmal in der Öffentlichkeit, aber will natürlich nicht gleich in der Presse von sich und "der Neuen" lesen. Die beiden müssen selber erstmal schauen wie es läuft und ob die Beziehung hält, da braucht man keine neugierige und nervige Presse und andere Menschen die sich darüber die Mäuler zerreißen.


Es muss furchtbar sein wenn der Partner von anderen Menschen belagert wird und dann noch von Frauen, die vielleicht gar keine Konkurrenz darstellen, die eigenen Gedanken einem aber was ganz anderes suggerieren-.-
Aber Henri geht gut damit um, verständlich das es sie aber stört! :/
Schneider scheint aber auch eifersüchtig zu sein, aber auch verständlich. ;))

Und zum Ende... Ich will doch noch gar nicht an ein Ende denken :(
Bisschen dauert es noch bis dahin oder?!
Wie du ja weißt, würde ich es cool finden, hätte Richard nochmal einen Auftritt. Und den hast du mir ja auch schon angekündigt, darauf freue ich mich schon. Wäre auch cool wenn die anderen Bandmitglieder auftauchen. Ich denke die würdest du auch toll beschreiben. :)

Aber die Geschichte läuft auch ohne die anderen Jungs. Alles was du bis jetzt mit der Geschichte gemacht hast war gut und richtig.
Deswegen will ich mich da eigentlich gar nicht einmischen, oder etwas fordern. NUR das die FF in naher Zukunft nicht beendet werden soll! :p

Bin gespannt auf den weiteren Verlauf und freue mich auf die nächsten Kapitel!
Bis dahin, viele liebe Grüße! :))

BlackSahara

Antwort von WEIT WEG am 20.01.2020 | 20:50 Uhr
Hallo BlackSahara :)

Vielen lieben Dank für dein Review!

Und danke für die lieben Worte. Und ja, Richard ist noch einmal fest eingeplant. Da gibs ja zumindest noch ein wenig Klärungsbedarf ;)
Bei den anderen Jungs bin ich mir absolut unsicher :( als ich die FF angefangen habe, hatte ich fast ein wenig Angst davor alle Bandmitglieder einzubeziehen. Ich wollte einfach nichts falsch machen. Aber ich werde wahrscheinlich alle nochmal auftauchen lassen. Mal schauen.

Na ja ewig wird das hier nicht mehr gehen, denke ich :( aber ein paar Kapitel werden es schon noch werden. Aber irgendwann ist eben auch alles erzählt ;) wobei sich ja immer wieder ein paar Ideen einschleichen xD

Und in diesem Kapitel gabs wirklich genug Eifersucht auf beiden Seiten ;) aber das ist ne Sache, wo beide einfach durch müssen xD wir werden sehen, wie beide das so verkraften...

Hab noch einen schönen Abend!

Bis hoffentlich ganz bald und liebe Grüße,

Deine WEIT WEG
19.01.2020 | 18:10 Uhr
Boa, da hast du mich ja ganz schön an der Nase rumgeführt in diesem Kapitel!!! :D

Hallooooo erstmal und guten Abend :)
Ich bin gleich richtig ins Schwitzen gekommen, als ich angefangen habe zu lesen, denn als ich gerade so realisiert hatte, was eigentlich so im Kapitel abgeht, lese ich den Titel nochmal und dann ratterte es in meinem Gehirn… Moment, das Kapitel heißt NUR FREUNDE?! Ich hatte schon die schlimmsten Befürchtungen, dass Schneider sich aus IRGENDWELCHEN Gründen am Ende des Kapitels dann doch überlegt, dass er gar keine Beziehung mit Henri möchte, sondern eben doch nur Freunschaft. Vielleicht noch mit Plus, aber der Titel war einfach zu verräterisch :D

ich wäre jetzt echt nicht drauf gekommen, dass du damit Peter und Henri meinen könntest ^^ Aber da war ich dann doch schon sehr erleichtert drüber, dass das anscheinend NICHT für Schneider und unsere liebe Protagonistin gelten soll :) Wobei ich tatsächlich schon ziemlich eifersüchtig auf Peter gewesen wäre, der hat ja doch schon ganz schön rumgeflirtet mit Henri und da kann ich dat Schneiderlein schon sehr gut verstehen ;)

Als dann allerdings rauskam, dass sich ein Rammsteinmitglied in der Bar bzw. im Laden befindet, wurde ich ein zweites Mal nervös und kam ins Schwitzen. Ich dachte schon, Schneider schiebt das dann indirekt auf Henri und ist dann sauer oder so… ^^ Aber dass das eigentlich umgekehrt hätte sein sollen, nämlich dass die Herzdame da eher etwas getestet werden soll und man gucken will, wie sie reagiert, wenn ihr Liebster von Fans belagert wird, uiuiui, guter Schachzug ;) somit konnte ich ein ZWEITES Mal aufatmen…

Einerseits bin ich ja froh, wenn nichts böses zwischen den beiden passiert, andererseits hast du ja bestimmt einen Grund bzw. eine Motivation, weiterzuschreiben :D so sehr ich Schneider und Henri auch feier, ich hab schon ein bisschen Angst, was als nächstes passiert ^^ die beiden sind so ein tolles Paar, ich will in meiner kuscheligen alles-ist-gut-Phase bleiben, hihi :)

deine lange Nachricht werde ich im Laufe der Woche beantworten, aufgrund von zu viel im Pferdestall verbrachter Zeit habe ich es am Wochenende leider nicht geschafft :(

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und drück dich ganz fest!!!
Deine Lili :-*

Antwort von WEIT WEG am 20.01.2020 | 20:24 Uhr
Hallo meine liebe Lili <3

Hihi, ich wollte dich wirklich nichts ins Schwitzen bringen und ich hab jetzt erst realisiert, dass es wirklich ein gemeiner Titel für das Kapitel ist xD es war eher auf Henris Erklärung bezogen. Von wegen "Peter und ich sind nur Freunde! WIRKLICH!!!!"... weil Henri und Schneider es ja den Abend vorgeben bzw es versuchen ;)

Ich muss ja gestehen, dass Peter so gar nicht geplant war (also eigentlich gar nicht) und er mir ein wenig ans Herz gewachsen ist <3

Zu den Testen der Herzdame: Schneider hat es vor zwei Kapiteln auch so in der Art formuliert, dass es ein3 gute Möglichkeit für Henri wäre, mal seine Promi-Seite zu erleben!

Also erstmal bleiben die beiden Zweisam, aber ich werde jetzt wirklich recht schnell aufs Ende zu arbeiten. Und es gibt wirklich zwei Happy-End-Optionen und eine na ja... vielleicht eher nicht. Kommt auf den Blickwinkel an xD es geht gerad hin und her in meinem Kopf! Mal schauen wie es enden wird...

Vielen lieben Dank für dein Review. Deine Reviews bedeuten mehr immer echt viel <3

Und mach dir keinen Stress wegen der Mail. Axel hat deine Aufmerksamkeit hoffentlich genossen =)

Bis bald und viele liebe Grüße aus der Tram in Richtung Feierabend xD

Deine WEIT WEG
12.01.2020 | 21:33 Uhr
Spielregeln, ohaaaaa....
na wenn ein Kapitel schon heißt. Okay, es kam letztendlich genau das zur Sprache, was ich schon befürchtet hatte...
Es muss mal ausgesprochen werden, wie man sich zukünftig so verhält :D Klar, sie haben jetzt erstmal was am Laufen und ich denke, auch Henri kann mit dieser Situation erstmal gut leben, denn anscheinend ist es ihr ja erstmal wichtig, überhaupt mit ihm Zeit zu verbringen, und das ist doch was schönes :) <3 aaaaaaaaaber ich hoffe, dass das auch trotz der "In der Öffentlichkeit tun wir mal so, als gäbe es kein UNS"-Regel noch gut funktioniert!

Ich bin jetzt ECHT mal gespannt, wie die Veranstaltung dann laufend wird, freu mich drauf!!! Und übrigens: total super, wie die beiden da in Henris Küche sitzen und Käsebrote essen xD xD ich musste sooo lachen bei der Vorstellung :D :D

Bis bald meine Liebe, ich schicke dir ganz liebe Grüße und eine Umarmung,
deine Lili

Antwort von WEIT WEG am 14.01.2020 | 20:33 Uhr
Haha ja... wenn man einen Rockstar datet, muss man wohl mit ein paar Regeln rechnen und klar kommen müssen. Aber ich denke (und hoffe) dass Henri erst einmal damit klarkommen wird und muss. Aber wer weiß das schon! Wenn ich eines bei dieser FF gelernt habe, dann, dass die Protagonisten ja doch das machen was sie wollen xD und so scheint es ja uns beiden zu gehen. Resa und Henri haben einfach ihren eigenen Kopf ;-)

Ja mal schauen, wie der Abend verläuft und mal schauen, wie die beiden alles weitere noch meistern werden. Irgendwann muss Henri ja auch wohl oder übel noch einmal auf Richard treffen, oder? ;-)

Vielen lieben Dank für dein Review und ja, ich mochte mir die Szene am Küchentisch auch unglaublich gern vorstellen!!!

Bis bald und eine dicke Umarmung zurück,

deine WEIT WEG
06.01.2020 | 13:09 Uhr
Hallo, hallo WEIT WEG!
Da bin ich wieder! :)) Ich wollt mich schon eher melden, denn diese FF ist sooo gut! Ich finde die Geschichte so schön *.*
Es gibt so viele Höhen und Tiefen. Dabei ist die Geschichte toll geschrieben und die Handlung immer spannend! Dafür gab es natürlich auch schon ein Sternchen! :))

Also als Schneider, ziemlich am anfang der Geschichte, Henri plötzlich küsst, habe ich im ersten Moment gedacht "hää! Das kann er doch nicht machen?!" Und als er dann noch sagt, das hat er getan um die Spannung zwischen den beiden zu nehmen, dachte ich mir: "das kann er noch viel weniger machen, was ist mit dir los Schneider?!"
Aber doch, wie ich sehe hat er es getan O.o
Und ich war erstmal verwirrt, so was habe ich bis dahin noch nicht gelesen. Weil DER KUSS, ist immer DAS Ereignis! Und so war die Spannung zwischen den beiden, ganz schnell futsch. Aber coole Idee! Da du sie langsam Schrittweise wieder aufgebaut hast.
Du machst in dieser FF sowieso so viele Dinge wo man denkt, "Das kann sie doch nicht machen" aber du kannst es, du kannst es wirklich. :)

Auch Richards kurzen Auftritt fand ich echt geil (und ich bin froh das du kein Richard-Hasser bist! ;D) Seine Reaktion war verständlich und nachvollziehbar!

Noch einer der krassesten Momente, war in Kapitel 14, wo man erstmal nicht so recht wusste wo Henri überhaupt ist und ich mich gefragt habe, was eigentlich mit Schneider los ist! Auch ein sehr tolles Kapitel! Die Rolle des fürsorglichen Papas steht Schneider echt gut!

Es war bis jetzt ein hin und her, aber ohne das es unglaubwürdig wurde, das hat mir sehr gefallen.
Ich bin froh das die beiden sich im Moment wieder zusammengerauft haben. Und bin richtig gespannt auf das neue Kapitel!

Schöne Grüße und diesmal lesen wir uns eher wieder! :))
BlackSahara

Antwort von WEIT WEG am 07.01.2020 | 13:58 Uhr
Hallo BlackSahara :)

Vielen lieben Dank für dein schönes Review. Ich freue mich sehr darüber und es motiviert mich immer wieder ein wenig, wenn ich so schöne und tolle Worte über meine FF lese. Super viel Dank auch für das Sternchen <3

Ja irgendwie hab ich Henri und Schneider eine ganze Menge Steine in den Weg gelegt xD aber so sollte es ja auch sein.
Vieles war aber auch irgendwie anders geplant und kam dann plötzlich doch anders. Die Beiden haben fast schon ein kleines Eigenleben entwickelt xD

Richard wird wahrscheinlich noch einen Auftritt haben. Also es ist geplant, noch nicht geschrieben. Aber bleib gespannt ;)

Und zu Schneider und der Vaterrolle. Ich glaube, dass er wirklich ein toller Papa ist. Oft nicht da, aber wenn dann wahrscheinlich richtig! :)

Also nochmal vielen vielen Dank!!!! Ich freue mich immer total über Reviews, vorallem wenn es so gut klingende wie deine sind :)

Ich freue mich auch schon auf dein neues Kapitel. Das werde ich mir in aller Ruhe in den nächsten Tagen genehmigen!

Ganz viele liebe Grüße,

WEIT WEG
03.01.2020 | 22:46 Uhr
Das ist ja hier die reinste Achterbahnfahrt Mensch!!!
Es ist wie das Gänseblümchen, bei dem man die Blütenblätter abreißt und sagt "Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich, er liebt mich nicht." :D :D :D

Der Liebeskummer ist schon echt fies, und fast immer streue ich ja persönliche Anekdoten in meine Reviews ein, weil ich halt fast zu jeder Situation irgendwas beitragen kann :D :D ist das jetzt gut oder schlecht? Hab ich zu viel erlebt oder schreiben einfach zu viele Autoren mein Leben auf? :D

Aaaaalter, wie oft habe ich einfach schon den Satz gehört "Ich kann dir nicht bieten was du suchst". So nervig... als ob das nicht der anderen entscheiden darf, ob ihm das "reicht" oder nicht. Du wirst lachen, aber so einen ähnlichen Inhalt habe ich heute auch hochgeladen xD unsere Gehirne sind schon gleichgeschaltet :D aber keine Angst, ich hab dich nicht kopiert, mein Kapi ist schon seit vorletzter Woche fertig :-) :-)

Es ist natürlich superkorrekt von Christoph, dass er Henri darüber aufklärt, was bei ihm abgeht, und das finde ich, ist er ihr auch schuldig. Aber letzten Endes darf sie doch dann selbst beurteilen, ob ihr diese Art von Beziehung dann "reicht" oder ob sie echt sagt "okay, wir finden da einfach nicht zusammen, ich will mehr und du willst es nicht, beenden wir es." aber immer diese egozentrischen Idioten, die dann meinen, sie können für andere entscheiden, und meistens tun sie ihnen damit weh :( aber zumindest für dieses Kapitel hat es ja mal ein happy End gefunden, jetzt bin ich gespannt was du den beiden noch für Knüppel zwischen die Beine wirfst :D

auf ganz bald und hab ein schönes Wochenende, alles Liebe, deine LiliMarleen :-)

Antwort von WEIT WEG am 04.01.2020 | 20:34 Uhr
So um dich nicht weiter zu verwirren, fange ich mal an deine Reviews öffentlich zu beantworten xD

Das mein Kapitel genauso eine Achterbahnfahrt wie deins, habe ich dir gerade schon in meinem Review zu deiner FF geschildert ;)

Haha echt? Ist dir das schon passiert ja? Mir zum Glück noch gar nicht. Lag wohl daran, dass ich meistens Schluss gemacht habe xD
Ich finde Henri hat es ihm aber schon gut deutlich gemacht, dass sie ab jetzt entscheidet, was ihr gut tut und Schneider tut ihr ja im Bett zumindest sehr gut ;)
Ich will gar nicht soviel verraten, aber vielleicht genießen die beiden ihr Glück ja mal... vielleicht auch nur kurz. Wer weiß das schon xD aber schön, dass du schon erwartest, dass ich den beiden noch viele große Steine in den Weg lege ;)
Aber ich finde ja, dass du es Resa und Paul nicht einfacher machst xD

Vielen lieben Dank für dein Review.

Bis auf ganz bald, liebste Grüße,

Deine WEIT WEG
21.12.2019 | 19:15 Uhr
Hallöchen :)

Woha, in so einen harten Szenenwechsel wurde man ja noch nie reingeworfen! Krass, da muss man echt mal sagen Henri, hättest du doch lieber mal die Finger von der letzten Flasche gelassen, die war schlecht :D

so, erst einmal ein fettes sooooorry, dass ich die Namen verwechselt habe :D Theresa, Katja, Julia, Kathi, Henri, Alissa, ich schmeiße uns alle durcheinander, egal ob fiktiv oder real :-D naja, ein review kann man nachträglich ja nicht mehr ändern, aber in Zukunft schreibe ich einfach nur noch „weibliche Hauptperson der aktuellen Geschichte“, dann passieren mir solche Peinlichkeiten nicht mehr, uuuuups :-)

Also jetzt hast du‘s ja echt krachen lassen. Ich würde mal sagen, beide haben‘s deftig verkackt. Was ist Henri nur dabei eingefallen, sich so aufzuführen?! Das hätte ich ja zu gerne gesehen… ich weiß, dass ich selbst im Suff auch immer etwas aggressiv werde (xD), aber sowas würde ich mir dann doch nicht zutrauen ^^ und dass sich Schneider nicht gemeldet hat, ist auch unterste Schublade -_- da gebe ich Henri schon recht, man kann nicht einfach überraschend auftauchen, miteinander schlafen und dann so tun, als wäre nichts gewesen. Und selbst WENN er darüber so denkt, dass es was einmaliges war und man es dabei belassen sollte, dann müsst er wenigstens den Anstand haben, seinem Gegenüber das auch so mitzuteilen. Wie soll sie denn sonst die Chance bekommen, das zu erfahren?! Schnuppern kann sie es bestimmt nicht…

Jetzt musst du ein bisschen daran arbeiten, die Sympathien der beiden für mich wieder herzustellen, hehe xD gerade könnte ich beiden eine „Gnackwatschn“ verpassen, hmmm wie übersetzt man das am besten ins Hochdeutsche?! Also man verpasst da ja dem „Opfer“ quasi eine Ohrfeige in den Nacken bzw. auf den Hinterkopf, würde ich das Wort 1:1 übesetzen würde es wohl Genick-Schelle bedeuten, also ich denk mal du weißt, was ich meine xD

Bin supergespannt, ob das nächste Kapitel aus IHRER oder SEINER Sicht geschrieben sein wird, oder sogar beides gemischt wird. Irgendeiner wird ja wohl wieder den Anfang machen und auf den anderen zu gehen und um Verzeihung bitten. So wie es jetzt gerade aussieht, wird sicher Henri die erste sein, die einknickt, aber da es genau das ist, was der Leser wahrscheinlich erwartet, wirst du das wohl nicht so schreiben :D hmmm, vielleicht weißt du es selber noch nicht mal, wir sehen ja dann, welche Eingebungen du nach deiner Weihnachtspause haben wirst. Ich werde natürlich wieder am Start sein und fleißig kommentieren :)

bis dahin wünsche auch ich dir ein wunderschönes Weihnachtsfest und schicke dir die liebsten Grüße <3
deine LiliMarleen
19.12.2019 | 22:54 Uhr
Muäh... Wie kannst du das so stehen lassen
Ich versteh schon Weihnachten und so... Glaubst du können wir Weihnachten verschieben? ;-P
Uiuiui Schneider hat ja mal mächtig misst gebaut... Und Henri...auch aber ich finde nicht so sehr.

Antwort von WEIT WEG am 20.12.2019 | 12:01 Uhr
Haha ich kann ja mal ne Anfrage beim Weihnachtsmann stellen xD wobei ich ehrlich auch froh bin wenn das ganze Weihnachtszeugs auch wieder vorbei ist ;)
Wer wieviel Mist gebaut hat, weiß ehrlich gesagt nicht. Wobei Schneider da schon eher 60% Anteil hat xD
Auch hier nochmal Frohe Weihnachten und ein guten Rutsch. Ich freue mich wieder im nächsten Jahr von dir zu lesen. Bis dahin eine gute Zeit :)
15.12.2019 | 19:02 Uhr
Ach Möööönsch, was is dat denn?!? :-D
Aber okay, seien wir ehrlich, wäre alles toll gelaufen, wäre es ja auch irgendwie öd ^^
Zuerst einmal jedoch ein herzliches Hallo und Guten Abend :-)
verteilen wir mal die Komplimente: ich muss sagen dass du ganz toll diese Hochzeit beschrieben hast. Ich hatte das "Vergnügen" in den letzten Jahren auf ungefähr 10 Hochzeiten gewesen zu sein, darunter auch meiner eigenen :D und da erlebt man ja echt alles mit, und du hast einen schönen Querschnitt daraus erzeugt. Gefiel mir super! Auch schön, dass Schneider sich wohlgefühlt hat, obwohl er eigentlich gar keinen kennt, aber das lag ja wohl mal an Henri und seinen Augen, die ausschließlich auf sie gegeiert haben :D

interessant war dann, dass Henri erst im Nachhinein diese gemischten und komischen Gefühle bekommen hat, sie wirkte teilweise wirklich wie ausgewechselt und ich war auch sehr erstaunt darüber, dass sie jetzt plötzlich wieder an Richard denken musste und wie unangenehm ihr das damals war. Und das, obwohl man ja diese beiden Männer, sowohl als Person als auch mit Henris Kennenlern-Geschichte null vergleichen kann, da sind die wirklich wie Feuer und Wasser. Noch spannender war tatsächlich die Offenbarungen von Tom, diesem *****. Da möchte jetzt echt keiner mehr mit Sarah tauschen, und vor einem Kapitel empfanden wir sie wahrscheinlich noch als die Ober-Bufrau.

Theresa kann tatsächlich froh sein, diesen dauerbetrügenden Vollidioten los zu sein und sich jetzt mit Schneider beschäftigen zu können :-) wobei ich sagen muss das dessen Abschied dann auch irgendwie seltsam war, da fühle ich voll mit Henri. Zuerst so stürmisch gewesen, dann zärtlich, und dann danach wieder ganz anders, kurze Verabschiedung, hmm..... ich wüsse ja zu gerne jetzt schon, was du mit den beiden noch vorhast, aber wir warten da ganz geduldig :D

bis zum nächsten Mal und dir einen schönen Abend,
alles Liebe
deine Lili
13.12.2019 | 09:48 Uhr
Der kann doch jetzt nicht einfach abhauen :O...

Einspruch!!!
Protest!!!

Hui... Hoffe es geht ganz fix weiter. Ich bin sooo am mitfiebern <3
07.12.2019 | 23:37 Uhr
Soooo schön <3
Es gibt wieder Zärtlichkeiten und Küsse :)

Wobei ich schon etwas irritiert von Schneiders genauen Aussagen bin...
>>Ich weiß, was du sagen willst. Sag es nicht, bitte. Weil sonst weiß ich selber nicht, was ich hier eigentlich mache<< oder >>...aber nimm es einfach so hin. Wenigstens heute.<<

Noiiiin!!! Keine Unsicherheiten zeigen, gesteht euch eure Gefühle und genießt es, Mensch!!! :D :D Aber naja, ich denke mal beide sind gerade etwas durch den Wind, wobei man natürlich eindeutig merkt, dass sie eigentlich doch nicht so recht voneinander lassen können. Total süß geschrieben! Und dann Tom, die Flachzange. Sehr gut, ich musste so lachen :D verstehe Christoph natürlich, wenn er sagt, er möchte nicht so viel Aufmerksamkeit erregen. Es würde ja schon auffallen, wenn ein Pärchen auf einer Hochzeit, das NICHT das Brautpaar ist, megamäßig rummacht, aber wenn das dann auch noch ein Prominenter ist, den man EVENTUELL erkennen könnte, sollte man sich vielleicht zurückhalten. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Komplimente wieder an die Autorin, die so einen locker-leichten Erzählstil rausbrettert, uns zum Lachen bringt, uns immer wieder „ooooooo :)“ sagen lässt und uns erwartungsvoll am Ende des Kapitels zurücklässt :D
die allerliebsten Grüße
deine Lili