Autor: Lizerah
Reviews 1 bis 25 (von 103 insgesamt):
19.10.2020 | 22:24 Uhr
Huhu,

ja das ist so meins gebe ich zu. :D wenn ich eine Geschichte lese und sie mir dann noch so gut gefällt, will ich den Autor auch immer gerne ein Feedback hinterlassen. Aber lieb das du es nicht einfach voraussetzt und sozusagen anbietest bzw sagst das du dich auch freust wenn überhaupt immer mal was kommt. Leider ist das ja auch wirklich selten.

Zum Kapitel gebe ich dir recht. Mensch Gavin. Wie kann er sich selbst einfach nur so schwer machen.
Wobei er mir ja auch Leid tut. Er hatte immer nur Pech. Dann kam Nines wo er nun ja so seine Probleme mit hat weil Nines ein Android ist und Gavin dadurch nicht sagen kann wie echt das alles ist zwischen ihnen. Und dann trifft er genau jetzt Tom. Auch wenn das jetzt wieder für Nines nicht schön gewesen wäre, aber hätte er ihn nicht früher treffen können. Ok. Er kann sich auch immer noch als Arschloch entpuppen. Aber gerade macht er ja einen guten Eindruck. Schauen wir mal ob das so bleibt.
Aber manchmal ist Gavin eben auch raffiniert. Ich dachte mir schon das er sich in einem Laden einfach neue Sachen kaufen kann aber duschen wird schwer. Und er geht einfach in ein Hotel. Für ihn, wie er es gerade haben will, die perfekte Lösung.
Bin nur mal gespannt wie es mit Nines weiter geht. Er hat ja gesehen wie Gavin gegangen ist. Und ich bezweifle das er Gavin die ganze Zeit machen lässt. Vor allem wenn er nicht erreichbar ist. Vielleicht war Nines ja die unbekannte Nummer. Aber momentan denke ich eher nicht.

Tolles Kapitel mal wieder. Ich bin gespannt wie es weiter geht mit dem Abend und Gavin seinem Date. Auch ob Nines ihn findet oder nicht.

Und dann noch ein Bonus Kapitel. Klasse. Da bin ich ja auch mal gespannt

LG
Dark

Antwort von Lizerah am 20.10.2020 | 21:24 Uhr
Hey Dark,

danke, das ist wirklich lieb von dir. Hauptsache du fühlst dich zu nichts gezwungen. ^^

Ich wiederhole mich sicher, wenn ich jetzt sage, dass es noch schlimmer wird, aber: Es wird noch schlimmer, denn Gavin ist ein Honk. Ich mag ihn trotzdem, aber es lässt sich nicht mehr leugnen. :D Sein Alter-Ego wirft bereits Schatten.
Bezüglich Tom sage ich jetzt erstmal nichts, da ich sonst spoilern würde. Eigentlich sollte Gavin ihn erst im Club kennenlernen. Ändert den Verlauf minimal, wäre aber vielleicht glaubhafter gewesen.
Gavin ist nicht dumm. Er kann sich sehr gut selbst helfen. Er stellt sich nur irgendwie gern dumm, da es wohl einfacher ist.

Hihi, Nines wird sich schon noch um den Jungen kümmern, ob Gavin will oder nicht. ^^

Das Bonuskapitel wird eher sehr entspannt ablaufen, nachdem der ursprüngliche Epilog so turbulent gestaltet ist.

Ich wünsche dir noch einen erholsamen Abend. :)

Liebe Grüße
Liz
16.10.2020 | 19:04 Uhr
Huhu.
Nach einer halben Ewigkeit habe ich mal wieder ein Kapitel geschafft. Aber leider wird es wohl so schleppend weiter gehen die nächste Zeit.
Die Geschichte ist ja nun mittlerweile auch schon abgeschlossen. Ich hänge ja mächtig hinterher. XD aber nun mal wieder eines.

Ach Gavin, ach Gavin. Ich kann ihn ja schon verstehen. Wem würde es nicht so gehen das man total skeptisch wäre was die ganze Beziehung zwischen den beiden angeht. Vor allem so wie bei den beiden. Wenn es jetzt nur eine freundschaftliche Beziehung wäre, würde es ihm sicher leichter fallen. Aber da es ja nun auch um eine Liebesbeziehung geht ist das schon wieder eine ganz andere Sache.
Aber er macht es sich auch selber wieder mal so schwer. Da geht er immer weg von Nines und erhofft sich aber immer wieder das Nines ihm hinterher läuft und ihn aufhält.
Als er mit an die Tür zu Hank ist tat mir Nines so leid. Er wollte Gavin nur helfen. Er weiß ja auch das Gavin zum einen die Erholung braucht und die Polizei ja auch nicht wirklich mag. Und dann weist Gavin ihn so zurecht. Das tat mir so leid. Auch als er Nines so abgewiesen hat. Das war auch traurig.
Aber Gavin bekommt ja auch schon wieder das nächste ab. Mit seinem Vater nun. Er fürchtet sich nur das er Ärger bekommt und sein Vater wütend wird. Die gute Frage ist nur eher was sein Vater für Dreck am Stecken hat wenn die Polizei das schon genauer untersuchen will. Da scheint ja irgendwas zu sein. Da bin ich mal gespannt was da los ist.
Aber vor allem auch wie es bei Nines und Gavin weiter geht.

Tolles Kapitel wieder einmal. Die Emotionen waren super rüber gebracht. Sehr gute Umsetzung.
Mal schauen wann ich zum nächsten Kapitel komme. XD

Lg
Dark

Antwort von Lizerah am 18.10.2020 | 13:30 Uhr
Hey Dark,

schön, mal wieder von dir zu hören. Ich kenne das. Aus Zeit- und Konzentrationsmangel habe ich jetzt auch schon seit 5 Wochen nicht einmal mehr einen zusammenhängenden Satz in meinen Projekten zustande gebracht. Ende der Woche sollte sich das jedoch endlich wieder bessern. Fühl dich bitte nicht verpflichtet, jedes einzelne Kapitel kommentieren zu müssen. Ich freue mich genauso, wenn jemand aller 5, 10 oder nur gegen Ende kommentiert.
Ürrigens wird es voraussichtlich am Sonntag dann noch ein Bonuskapitel geben. Dann ist die Story erst richtig abgeschlossen. So weit hängst du also noch nicht hinterher. :D

Rein freundschaftlich würde es dem Guten tatsächlich leichter fallen, da auch der Druck von außen nicht so groß wäre.
Ja, er handelt und denkt nicht immer logisch, aber er ist an einem Punkt, an dem er sich im Leben erst einmal zurechtfinden muss. Dazu kommt, dass er ein ziemlicher Spätzünder ist.
Wenn du irgendwann das übernächste Kapitel liest, tut dir Nines bestimmt nicht mehr ganz so leid. Er lernt langsam, sich für seine eigenen Bedürnisse einzusetzen und diese auch durchzusetzen, wenn auch noch auf eine sehr unbeholfene Art.

Bei den nächsten Kapiteln wirst du dir bei Gavins Verhalten sicher die Haare raufen. Es wird noch schlimmer, so sehr, dass nicht einmal Nines mehr darüber hinwegsehen kann. :D

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und morgen einen guten Start in die Woche.

Liebe Grüße
Liz
13.09.2020 | 23:15 Uhr
Hallo Liz,

ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich mich jetzt erst zu Wort melde. Ich bin erst seit ein paar Tagen hier angemeldet und hatte so nur die Möglichkeit, die Geschichte in einem Rutsch durchzulesen (zum Glück ohne jeweils auf das nächste Kapitel warten zu müssen ^^) und konnte zwischendurch dementsprechend keine motivierenden Reviews dalassen. Aber das ist ja ohnehin nebensächlich, weil du die Geschichte zu Ende geschrieben hast. :)

Zunächst: Eine wirklich tolle Geschichte, die du dir ausgedacht hast. Sehr viel gutes Drama, aber zum Glück auch sehr viel gute Romantik.
Ich konnte deine Geschichte kaum aus der Hand legen und habe einen Abend sogar 6 Stunden am Stück gelesen. :D Ich finde das sehr wertvoll, wenn eine Geschichte mich so mitreißt.

Ich war anfangs etwas skeptisch, mich auf eine FF im "Detroit: Become Human"-Universum einzulassen. Vorher habe ich hier nur freie Texte gelesen. Hatte bedenken, dass es mir nicht gefällt, wenn ich die Charaktere schon kenne. Deine Kurzbeschreibung hat mir glücklicherweise verraten, dass es sich hier nicht zu hundert Prozent um den Gavin aus dem Videospiel handelt. Daher war ich neugierig... und wurde nicht ansatzweise enttäuscht.

Die Charaktere waren von Anfang an authentisch und nachvollziehbar. Ganz besonders gefallen hat mir, dass Gavin sich nicht wirklich an das zurückerinnern konnte, was zuvor geschehen war. Das hat mich als Leser auf irgendeine Weise mehr mit ihm identifizieren lassen... Wir haben sozusagen vom selben Level gestartet, das fand ich irgendwie interessant.
Auch, dass Gavin soooo lange gezögert bzw. mit sich gerungen hat, ob er sich auf Nines einlassen will, hat der ganzen Situation eine gewisse Authentizität gegeben.

Die Schauplätze konnte ich mir allesamt gut vorstellen, obwohl ich mir hier und da gerne eine genauere Beschreibung gewünscht hätte. Einfach, um ein bisschen inspirierter zu sein, sich vorzustellen, wie es dort aussieht oder welche Atmosphäre hier und dort gerade herrscht. Bei dem Anwesen der Familie Reed war das alles gut ausformuliert, aber bei den Nebenschauplätzen hätte mir manchmal eine konkretere Beschreibung der Lichtverhältnisse, der Einrichtung oder vielleicht auch des Geruches gewünscht. Ich habe es an den Stellen, wo du das umgesetzt hast, nicht ignoriert.. Wünschte nur, das alle Schauplätze diese Aufmerksamkeit bekommen hätten.

Auch wenn ich die Geschichte in ihrer Gesamtheit eingangs gelobt habe und auch immer noch sehr gut finde, muss ich bei einigen Handlungsabläufen ein paar Abstriche machen. ^^ Die Sache mit Thomas fand ich zum Beispiel etwas zu erzwungen... also, wie Gavin Tom kennengelernt hat. Ich meine, klar brauchte die Geschichte die anschließende Situation, um zu zeigen, das Nines Eifersucht empfinden kann. Mir persönlich war das mit Gavin und Tom jedoch zu unnatürlich. Oder eher etwas zu klischeehaft. Ich weiß, dass das wahrscheinlich nur meine persönliche Wahrnehmung ist; Kann ja sein, das jemand anderes diese Szene gar nicht so unpassend und sehr glaubhaft fand.
Über den Zeitsprung, den du hier im letzten Kapitel eingebaut hast, war ich ziemlich überrascht. Das ist 'ne interessante Idee, aber hier mMn nicht notwendig. Das hat mir nur noch mehr Fragen über die Zeit zwischen Kapitel 37 und 38 bereitet und ich bin dadurch eigentlich auch noch ein bisschen trauriger, das der Text vorbei ist und ich die genauen Umstände zwischen den beiden Kapiteln (z.B. wie Gavin zu seinem jetzigen Beruf kam etc.) nicht erlesen kann. Ich will nur sagen, dass es mir nichts ausgemacht hätte, wenn die Geschichte auf das Zusammentreffen mit Connor verzichtet hätte und einfach mit den Zukunftsaussichten nach dem Krankenhausaufenthalt geendet hätte (Und ohne nervige Unterbrechung durch Hanks Türklopfen ;) ).

Das sind jetzt alles aber keine gravierenden Kritikpunkte. Deine Geschichte hat mir trotzdem super gefallen.
Dennoch hoffe ich, dass dir meine Meinung zu deinem Text irgendwie nützt. Das ist das erste Review, was ich je zu so einem Text schreibe, deshalb bin ich auf deine Reaktion gespannt.
Auf jeden Fall möchte ich mich für die tolle Unterhaltung bedanken und hoffe natürlich bald mehr von dir zu lesen und dann auch während der Zeit des Schreibens mein Feedback dalassen zu können.

Bis bald!

Antwort von Lizerah am 14.09.2020 | 09:58 Uhr
Huhu Pasenko,

also bei negativer Kritik tendiere ich dazu, den Verfasser mit einem kleinen Fluch zu belegen, auf dass die Nase immer juckt, wenn man gerade die Hand nicht frei hat. Hihi. Nein, keine Sorge, du bleibst verschont. Kritik ist immer willkommen und ich danke dir, dass du dich traust, auch negative Kritik zu äußern.
Es ist schon sehr aufbauend, wenn es dich zumindest gut genug unterhalten hat, dass du sogar mehrere Stunden am Stück damit verbracht hast. Das bringt Motivation für die nächsten Stories. :D

Ursprünglich war diese Story ein reines Spaßprojekt, welches nur aus mehreren One Shots bestehen und im Slice of Life Genre angesiedelt sein sollte. Aber ich konnte wieder mal nicht die Finger von der Dramatik lassen.

Was Gavin betrifft, ist dieser hier tatsächlich mehr mit einem OC zu vergleichen. Er besitzt zwar im Ansatz die Charakterzüge des erwachsenen Gavins, jedoch konnte man bei der Gestaltung auch viele Freiheiten genießen. Nines dagegen hat im Spiel ja überhaupt keinen Charakter. Das Fandom hat ihm ziemlich zynische Charakterzüge verliehen, die auch ihren Reiz haben, mit denen ich hier aber eher sparsam umgegangen bin. Letztendlich ist er fast mehr wie Connor, aber er kann zumindest nicht OOC sein. :D

Es freut mich, dass man den inneren Kampf von Gavin insgesamt nachvollziehen konnte. Schließlich kann man nicht leugnen, dass die Gesellschaft einen großen Einfluss auf die eigenen Entscheidungen hat. Er hat Angst, dass andere ihn dafür verurteilen könnten, dass er mit einem Androiden zusammen ist. Dazu kommt ja noch die Frage, ob er seine sexuelle Orientierung ganz verdrängen, "nur" verstecken oder offen ausleben will. Als Erwachsener hat er seinen Weg endlich gefunden und macht keinen Hehl mehr daraus, dass er einen Mann liebt. Er will den anderen stolz den eigenen Freund präsentieren und von der Unsicherheit als Teenie gibt es keine Spur mehr. Als Frau kann ich nur erahnen, was in einem jungen Mann vorgeht, wenn er erkennt, dass er schwul ist, aber ich kann mir vorstellen, was für ein Chaos dann erstmal in einem herrschen muss. Es beruhigt mich, dass er authentisch genug wirkt, um ihm diese Rolle abzukaufen.

Aber du hast mich erwischt. Umgebungsbeschreibung ist nicht wirklich meine Stärke. Das ist einer der Punkte, die ich als ein notwendiges Übel betrachte, weshalb dieser Aspekt auch immer etwas untergeht. Ich bin auch immer so ungeduldig und will den Fokus schnell auf die Charaktere rücken. Nicht selten geschieht das einfach zu schnell. Apropos Ungeduld. Diese ist auch an dem Disaster bezüglich Thomas schuld. Ich wollte unbedingt zu einem bestimmten Punkt (in diesem Fall Nines' Eifersucht), habe mir jedoch selbst nicht genug Zeit gelassen, den Weg dahin plausibel zu gestalten. Also habe ich es irgendwie zurechgebogen und ein paarmal draufgeschlagen, damit es passt. xD Das Ergebnis war ... naja ... hast du ja gesehen. Die Stelle wurde bereits von einem Kumpel von mir kritisiert (leider zu spät). Insbesondere Gavin kam dabei nicht gut weg. xD "Schwachkopf" war dabei noch die liebevollere Bezeichnung.
Da es jedoch mitten im Plot passiert, kann ich die Stelle nun kaum mehr ändern, ohne einen allzu großen Teil anpassen zu müssen ...

Das Ende jedoch, kann ich noch ändern oder eher erweitern. Da du schon der Zweite bist, bei dem das Ende eher ein unbefriedigendes Gefühl auslöst, und ich selbst auch nicht mehr ganz zufrieden damit bin, habe ich mich entschieden, ein weiteres Kapitel einzufügen, welches dann zwischen dem Ende und dem Epilog angesiedelt ist. Das wird dann jedoch frühestens im Oktober geschehen, da ich sowieso 30 Tage warten muss, um hier noch etwas hinzufügen zu können und mir dafür auch Zeit lassen will. Wer die Alerts aktiv hat, wird es dann bemerken. Wer es lesen mag, ist dann herzlich dazu eingeladen. :D

Bei der Anmerkung mit dem störenden Klopfen von Hank musste ich schmunzeln. Das hatte ich bewusst so gesetzt, da die FF schon ziemlich viele Lemon-Szenen hat und ich nicht damit übertreiben wollte. :D Aber offenbar habe ich damit eher ein Gefühl der dezenten Enttäuschung ausgelöst. xD

Auf jeden Fall vielen Dank, dass du dir so viel Zeit für die Story und ein umfangreiches Review genommen hast. Und ja, jede Meinung hilft mir, etwaige Fehler im laufenden oder wenigstens im nächsten Projekt zu korrigieren oder zu vermeiden. Und dazu zählt natürlich auch deine. ^^

Ich wünsche dir noch einen schönen Start in die Woche.

Liebe Grüße
Liz
10.09.2020 | 12:55 Uhr
NEEEIIIN, es ist zuende, ich bin traurig. Aber an der Stelle möchte ich dir auch danken das du deine Idee mit uns geteilt hast es war eine wirklich schöne Story. Bisschen schade das man nicht erfahren hat was aus den ganzen Rand Figuren geworden ist, aber der Einfall war auf jeden fall cool das der 2te Connor hank hier abholt. Aber Nines ist böse seinen kleinen Bruder sollte er schon lieb haben, also den echten. Auch sehr originell fand ich gavins Begründung warum er Connor aufhalten wollte. Mir hat die Story auf jeden Fall gut gefallen. Vielleicht ließt man sich mal wieder, ich hoffe es.

Liebe Grüße camael

Antwort von Lizerah am 10.09.2020 | 14:25 Uhr
Hi Camael,

Gratulation, du hast das 100ste Review in dieser FF geschrieben. :D Leider habe ich gerade keine Rose zur Hand, daher muss diese hier herhalten: @)}—^—– Vorsicht, da könnten noch Dornen dran sein. ^^
Aber Spaß beiseite, ich danke dir für deine vielen Kommentare, die du bei dieser FF hinterlassen hast. Zu sehen, dass es den Leser kümmert und dass er mitfiebert, motiviert ungemein. Vielen Dank dafür.

Was die Randfiguren betrifft, habe ich versucht, diesen zumindest noch jeweils eine Erwähnung zu widmen, jedoch hätte der Epilog bei einer tiefergehenden Erzählung dann wohl den Umfang einer zweiten kleinen Geschichte angenommen.
Margaret und Bruce geht es insofern gut, Ethan gurkt auch irgendwo durch die Weltgeschichte, während Elijah das Ganze aus dem Hintergrund beobachtet. Ab diesem Punkt ist bei den Figuren, die im Canon vorkommen eigentlich so ziemlich alles wie im Spiel.
Ich weiß nicht, warum ich mir in den Kopf gesetzt hatte, auf den Canon zuzugehen, aber naja, jetzt ist es so. ^^ Mir fällt aber auf, dass ich tatsächlich Gavins Eltern gar nicht mehr erwähnt habe. Er hat keinen wirklichen Kontakt mehr zu ihnen. Eigentlich gar nicht. Aber das hätte ich noch irgendwie erwähnen sollen. Hach, so viele Infos, die noch hätten verarbeitet werden müssen. ^^" Am besten ich lösche alles und fange nochmal von vorne an ... nein, Spaß beseite.

Aber hältst du Nines wirklich für gemein? :D Wie würdest du dich verhalten, wenn du plötzlich deinem Ebenbild gegenüber stehst? Da wird man doch erstmal misstrauisch. xD

Die Idee zu Gavins Motivation für sein Verhalten Connor gegenüber hatte ich schon länger im Kopf, umso mehr freut es mich, wenn diese positiv ankommt. Und auch, dass dir die Story ingesamt gefallen hat.

Es wird noch ein weiteres Reed900-AU kommen, jedoch in einer völlig umgekehrten Rollenverteilung. Vielleicht sieht man sich dort, vielleicht auch ganz woanders. Ich würde mich auf jeden Fall freuen.

Bis dahin wünsche ich dir noch eine schöne Restwoche. Bleib gesund und munter.

Liebe Grüße
Liz
07.09.2020 | 22:10 Uhr
Hallo,

oh man, das wars also. Ich muss ehrlicherweise sagen, ich bin selten so lange bei einer Geschichte dabei gewesen und dann auch noch so aktiv. Das fühlt sich gerade ein bisschen wie Abschied an . Aber es hat so unendlich viel Spaß die Geschichte zu lesen und die Reviews zu verfassen. Es war super mit dir in den Dialog zu treten und so noch mehr über die Geschichte, die Hintergründe und die Charaktere zu erfahren. Gott sei dank gibt es ja noch ein paar andere Geschichten von dir, die ich jetzt lesen kann. ;)
Was für ein Ende! Es ist dir super gelungen und das warten hat sich gelohnt. Ich finde die Idee super noch einmal einen riesen Sprung nach vorn zu machen und zu zeigen, wie die beiden in 20 Jahren mit einander umgehen und interagieren. Ich finde auch super wie du das Ende auch so ein bisschen in die Geschichte aus dem Spiel eingearbeitet hast. Das ist einfach Genial. Wofür ich dir ein großes Lob aussprechen muss ist , die Charakterentwicklung. Sie ist in der ganzen Geschichte stringent und nachvollziehbar und selbst hier in dem Epilog merkt man einen Unterschied zu dem letzten Kapitel. Gavin und Nines wirken viel reifer und Erwachsener, was ja auch Sinn macht, weil zwischen dem letzten Kapitel und dem Epilog 20 Jahre liegen.
Zum Schluss möchte ich dir danken, für diese wirklich tolle Geschichte und für die vielen Schmunzler die es doch an der einen oder anderen Stelle gab. Vielen lieben Dank!
Ich freue mich schon auf die nächste Geschichte von dir. Bis dahin...
Man liest sich.
Viele Grüße,
WithOutAUsername

Antwort von Lizerah am 08.09.2020 | 08:43 Uhr
Hey WithOutAUsername,

und ich bin dir für die stetige Unterstützung durch das Feedback und die damit verbundene Motivation sehr dankbar.
Nachdem ich bei meiner ersten Geschichte im letzten Drittel überhaupt keine Kommentare mehr erhalten habe, schätze ich dies umso mehr. Und ich bin ehrlich: Wäre dies bei dieser Story auch passiert, hätte ich dieses Hobby wohl aufgegeben. Doch so habe ich gesehen, dass es Leser gibt, die mit den Charakteren in der Geschichte mitfiebern und sich mit dem Text auch wirklich beschäftigen. Ob das Review dann eine positive oder negative Meinung enthält, ist dabei nicht einmal so sehr von Bedeutung, sondern eher, dass jemand sich Gedanken macht und dass man den Leser in irgendeiner Form erreicht hat.
Und ja, dadurch, dass das Feedback bei dieser Geschichte viel intensiver war, fühlt es sich nun umso mehr wie ein Abschied an.

Bei dem Ende war ich selbst etwas zwiegespalten, da der Sprung doch sehr groß ist. Einige werden jetzt sicher enttäuscht sein, da sie vielleicht erfahren wollten, wie der junge Gav zusammen mit Nines in sein erstes Apartment zieht - oder irgendetwas in dieser Art. Letztendlich habe ich mich jedoch dagegen entschieden und wollte mich einfach mal an dieses eher chaotische Ende wagen, da es doch noch einige Überraschungen enthält und sich etwas auf das Original zubewegt. Und ja, es war auch interessant, den Prozess, den die beiden in ihrem gemeinsamen Leben gemacht haben, aufzuzeigen.
Ich bin froh, dass die beiden tatsächlich so wirken, wie sie sollen. Sie sind beide an den Geschehnissen und ihrer Beziehung gewachsen und vor allen Dingen: Sie befinden sich auf einer Augenhöhe. Nines äußert offen seine Meinung, er lebt seine Emotionen direkt aus und er scheut nicht davor, dies auch außerhalb der Beziehung zu tun. Er verbirgt z.B. nicht, dass er Connor vom ersten Moment an nicht mag (eigentlich ist es ja der "böse Connor, aka Sixtie", aber egal, das weiß er ja in diesem Moment nicht, da er den "echten Connor" nicht kennt). Gavin dagegen steht inzwischen zu seinen Gefühlen und steht an Nines' Seite, komme was wolle.

Es freut mich wirklich, dass dich die Geschichte insgesamt unterhalten hat und dabei sogar noch solch ein Lob erhält. Die Charakterentwicklung und eine kleine Prise Humor in diesem ganzen Drama sind immer noch das Wichtigste und es ist schön zu hören, dass dies besonders hervorsticht.
Ich danke dir nochmals für deine anhaltende Unterstützung. Vielleicht sehen wir uns ja in einem anderen Projekt wieder, vielleicht sogar in einem anderen Fandom. Wir werden sehen. Auf jeden Fall habe ich deine Anwesenheit sehr genossen und du bist immer wieder sehr willkommen.

Bis dahin wünsche ich dir noch eine schöne Woche.
Und bleib vor allem gesund.

Liebe Grüße
Liz
06.09.2020 | 00:43 Uhr
Hallo,

endlich schaffe ich es das Kapitel zu lesen. Es ist richtig gut geworden. Um ehrlich zu sein warte ich schon etwas länger auf so einen "Zusammenbruch" von Nines. Was er alles mitgemacht hat und dann die sorge um Gavin und die ganze Situation, dass ist glaube ich für jeden irgendwann zu viel. Das zusammen Treffen der beiden ist super cool geschrieben. Ich finde gerade Gavins erste Frage passt so gut zu ihm. Selbst als Leser ist man im ersten Moment von der Frage überrascht. Nines Reaktion auf die Frage ist auch super und passt wiederum zu seinem Charakter. Außerdem muss ich sagen, dass ich ein Fan von Ethans Charakter bin. Das Ethan sich so sehr um seinen Bruder sorgt, macht ihn einfach sympatisch und ich mag seine Art. Das Ethan in der ganzen Geschichte doch eine größere Rolle spielt wirkt einfach sehr passend. Man vermutet es als Leser immer so ein bisschen. Auch die Erklärung für den Entführungsversuch und für Ethans "Auszug" ist einfach richtig gut.
Ich freu mich schon auf das nächste Kapitel bzw. den Epilog. Bleib gesund und Fit!
Man liest sich,
WithOutAUsername

Antwort von Lizerah am 06.09.2020 | 20:28 Uhr
Hey WithOutAUsername,

freut mich, dass du die Zeit gefunden hast, das Kapitel zu lesen und dich ausführlicher damit zu beschäftigen.

Ja, Nines hat wirklich starke Nerven und er hat sehr lange durchgehalten, aber bei Gavins eher abweisenden Reaktion sind auf einmal alle Dämme gebrochen. Gavin ist nicht weniger unsicher, weshalb er auch diese eher unerwartete Frage stellt. Er kann es selbst nicht so ganz glauben und muss alles, was geschehen ist, ebenfalls verarbeiten. Doch spätestens bei Nines' Reaktion erkennt er, dass er es wirklich ist.

Ethan sollte ein Charakter sein, der einen angenehmen Gegenpol zu all dem Hass bildet, der auf die beiden seitens des Vaters eingeprasselt ist. Es beruhigt mich, dass er auch beim Leser wie geplant ankam.

Der Epilog ist wirklich wesentlich umfangreicher geworden, als ich es geplant hatte und könnte beinahe schon der Prolog für eine weitere kleine Story sein. Die Korrektur von nahezu 7000 Wörtern ist gerade eine ziemlich anstrengende Angelegenheit, aber ich hoffe trotzdem, ihn bis spätestens Mitte der Woche veröffentlichen zu können. Auch dort wird es sicher noch einige Überraschungen geben. Vielleicht wird er auch einfach nur Verwirrung stiften. Wir werden sehen. ^^

Ich danke dir abermals für dein Feedback. Bleib ebenfalls gesund und munter.

Liebe Grüße
Liz
24.08.2020 | 07:20 Uhr
Huhu.

Ohje. Die Abstände werden immer größer. Zur Zeit ist es bei mir aber auch noch etwas stressiger geworden. >.<
Daher nicht wundern wenn es nun leider noch ein Stück länger dauert. Ich bin auf jeden Fall noch super gespannt dabei. :)

Und gleich so ein schweres Kapitel zum Start. :D
Der armes Nines. Da liegt er die ganze Nacht wach und macht sich Sorgen um Gavin und aber vor allem um seinen Umgang mit ihm und noch mehr seinen eigenen Gefühlen allem gegenüber, was er ja so überhaupt nicht haben sollte / dürfte.
Wenn er wüsste das Elijah das mit Absicht getan hat. Aber dennoch muss er ja richtig vorsichtig sein. Wenn andere das alles mitbekommen, kann das ganze ja wirklich ganz schön nach hinten losgehen. Und was dann aus Gavin werden soll. Ich glaube er würde ganz schön daran kaputt gehen wenn Nines weg wäre.
Und die Beschreibungen war wieder so schön gemacht von seiner Gefühlswelt, als er nochmal richtig für sich realisiert das er Gavin richtig aufrichtig liebt und das nicht weil er es vorgegeben bekommt sondern weil er es einfach tut.
Genauso als früh Margaret rein kam und die sache zusammen gesucht hat. Die Sorge und Panik von Nines das sie etwas mitbekommen konnte und genau weiß was los ist.
Das wird sicher auch nochmal eine schwere Zeit für Nines das alles zu verarbeiten.
Ich denke aber Margaret würde es unterstützen. Sie will ja auch nur das Beste für Gavin und sie sieht das Nines das auch will. Vermutlich kann sie sich auch was denken genauso wie Bruce. Deswegen bestimmt auch das seufzen am Ende als Nines dann gleich die Chance ergriffen hat und weg ist.
Da bin ich mal noch gespannt was das wird mit den 4. Auch vor allem mit Gavin seinen Eltern.
Aber süß wie Gavin dennoch gleich wollte das Nines mit ins Bett kommt. Also das Gavin sich jetzt nicht von ihm abwendet oder so sondern dennoch seine Nähe will. Hatte ich oben ganz vergessen zu erwähnen. :D

Ein super Kapitel mal wieder.
Ich freue mich schon auf das nächste. :) Hoffentlich dauert es dieses Mal nicht so lange bis ich zum Lesen komme.

Lg
Dark

Antwort von Lizerah am 24.08.2020 | 09:26 Uhr
Hey Dark,

ich freu mich jedes Mal, wenn ich von dir lese. Lies, wie du Zeit und Lust hast. ^^ Ich brauch auch immer länger für die einzelnen Kapitel, auch wenn jetzt endlich (oder leider) in zwei Wochen der Epilog ansteht.

Ja, Nines hat hier eine kleine Existenzkrise. Und ich sehe, du hast für dich schon beschlossen, dass Elijah die Funktion mit Absicht deaktiviert gelassen hat. :D
Und jup, Gavin wäre wohl kaum mehr überlebensfähig, wenn Nines plötzlich von seiner Seite verschwinden würde, auch wenn Gavin es ihm von Tag zu Tag schwerer macht, ihn zu ertragen.

Hachja, die gute Margaret weiß sicher schon längst, was bei den beiden läuft. Wie Nines schon vermutet oder eher befürchtet, hat sie die beiden nicht das erste Mal zusammen gesehen. Doch letztendlich weiß sie, dass es sie nichts angeht und wertet es deshalb auch nicht.

Unser lieber Nines wird jedoch noch einige Höhen und Tiefen durchleben und Gavin wird ihm dabei noch den letzten Nerv rauben. ^^" Ich denke, du wirst Gavin im nächsten und übernächsten (und überübernächsten xD) Kapitel am liebsten eine reinhauen wollen, genauso wie Nines, der bald arg mit sich zu kämpfen hat, Gavin gegenüber die Ruhe zu bewahren. Aber wenn das mal nicht der beste Beweis für seine Abweichung ist. :D

Ich wünsche dir einen ruhigen Start in die Woche. Auf bald.

Liebe Grüße
Liz
23.08.2020 | 23:01 Uhr
Guten Abend Lizerah

Wohoo ein neues Kapitel einer sehr coolen und emotional berührenden Geschichte. Ist sie damit bald vorbei oder folgen noch einige Kapitelchen? Ich mag das Pairing sehr und freue mich auf entsprechend auf weitere Geschichten bzw. Kapitel.

Ethan hat irgendwo auch seinen Dreck am Stecken, so wie er es eingefädelt hat, dass Nines wirklich zu Gavin kommt, auch wenn die Gründe nachvollziehbar und fürsorglicher Natur sind. Aber es ist schön, dass die beiden wieder zusammen sind und vielleicht erzählt Nines ja die Wahrheit und die beiden Brüder können ihren Streit begraben. Wer weiss?

In diesem Sinne einen schönen Abend wünsche ich.

LG Askalon

Antwort von Lizerah am 23.08.2020 | 23:28 Uhr
Guten Abend Askalon,

schön, zu sehen, dass sich kurz vor Ende noch jemand Neues mit einem Review meldet.

Ich möchte die beiden ungern gehen lassen, da ich sie so sehr ins Herz geschlossen habe, aber leider muss ich sagen, dass nur noch der Epilog folgen wird. Man soll leider immer aufhören, wenn es am schönsten ist.

Vielleicht wird es einmal einen Nachfolger geben, jedoch wird dieser gezwungenermaßen nicht in der Zeit spielen, in der die aktuelle Geschichte spielt. Man wird im Epilog noch sehen, warum dies so sein wird.

Wenn "My Dumb Bodyguard" beendet ist, werde ich mich erst einmal meiner anderen laufenden FF mit Connor x Gavin widmen. Diese wird aber mit knapp 10 Kapiteln schon beendet sein. Danach oder gar parallel wird dann noch ein weiteres RK900-Projekt starten. Es handelt sich dabei wieder um ein AU, jedoch wird diesmal Gavin der Android sein, der seinem von Angstzuständen geplagten Besitzer unter die Arme greifen wird.

Aber zurück zu "My Dumb Bodyguard":
Ja, der gute Ethan ist auch nicht ganz ohne. Er hat die Verbrechen seines Vaters gedeckt oder zumindest verschwiegen. Und man merkt in einigen Punkten, dass er die Sachen, die er sich in den Kopf gesetzt hat, auch mit etwas fragwürdigen Mitteln durchsetzt. Ob Nines Gavin die Wahrheit erzählt, werden wir noch im nächsten Kapitel erfahren und ich hoffe, der Epilog wird noch einige von euch überraschen.

Ich danke dir für die aufmunternden Worte und wünsche dir einen angenehmen Start in die Woche.

Liebe Grüße
Liz
20.08.2020 | 18:06 Uhr
Hallo,

ich konnte endlich die beiden Kapitel nachholen, für die ich schon so lange eine Benachrichtigung habe. Aber so konnte sich die Vorfreude steigern und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Das vorletzte Kapitel war einfach nur spannend und mitreißend. Ich hoffe Hank bekommt noch mal ein Gast auftritt. Auch das letzte Kapitel war einfach nur super. Ich mag Ethan, er ist einfach super sympathisch und auch Elijah finde ich einfach super interessant als Charakter. Ich bin schon sehr gespannt, wie Gavin auf Nines reagieren wird, obwohl ich mir das fast denken kann. Außerdem finde ich super das Nines´s Herkunft erklärt wurde und das Ethan ihn für Gavin gemacht hat, sagt einfach schon so viel über seinen Charakter aus. Ich freue mich sehr auf das nächste Kapitel. Hab eine schöne Woche.
Man liest sich.
Mit freundlichen Grüßen,
WithOutAUsername

Antwort von Lizerah am 20.08.2020 | 20:54 Uhr
Huhu WithOutAUsername,

soll ich ehrlich sein? Ich dachte schon, du findest es so schrecklich, dass du lieber gar nichts sagst. xD Daher freut es mich umso mehr, wieder von dir zu hören.
Ja, der gute Hank wird auf jeden Fall noch einmal eine kleine "Gastrolle" haben.
Es beruhigt mich, dass Ethan genauso ankommt, wie er ankommen soll. Verschrobene Egozentriker haben wir inzwischen genug. :D Und ja, dazu zähle ich auch Gavin.
Elijah tritt in der Story recht neutral auf. Er hat zwar leicht arrogante Züge (die er bei seiner Leistung auch haben darf), gibt ich aber noch einigermaßen nahbar. In "Alteramentum" ist er ein richtiger Psycho, so dass ich sein Image hier nicht so in den Dreck ziehen wollte. xD
Ich hoffe, die Hitze grillt morgen mein Hirn nicht allzu sehr, so dass das Ende pünktlich zum Sonntag kommt.

Ich wünsche dir noch einen entspannten Freitag und ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Liz
14.08.2020 | 13:43 Uhr
OK, obwohl das alles wichtig war, ist in diesem Kapitel jetzt nicht so viel passiert. Aber das mit RA9 find ich gut, man hat ja leider nie die Antwort bekommen was RA9 ist, aber ihn als Gott zu sehen find ich eine coole Vorstellung. Freu mich auf das aufeinandertreffen der beiden im nächsten kapi.

Liebe Grüße camael

Antwort von Lizerah am 14.08.2020 | 19:56 Uhr
Hi Camael,

ja, dieses Kapitel enthält viel Exposition, aber wenig Handlung. Eigentlich war es auch länger geplant, jedoch kann ich mich bei dieser Wärme kaum konzentrieren und hab deshalb einen Cut gemacht und wieder mal ausgelagert. *seufz*
Ursprünglich hatte ich gehofft, auch schon längst fertig zu sein, doch das ist aus dem eben genannten Problem ebenfalls gescheitert.
Aber schön zu hören, dass dir der Einwurf mit rA9 zusagt. Dieses Thema wird noch einmal im Epilog zur Sprache kommen.

Liebe Grüße
Liz
09.08.2020 | 23:38 Uhr
Hab ich es mir doch gedacht das es nines irgendwie überleben wird und ich mag Ethan jetzt schon sehr gerne. Bin jetzt sehr gespannt wie der gute gav reagieren wird und ob alles jetzt wieder gut wird und auch ob hank noch mal auftauchen wird.Bin aufs nächste Kapitel echt sehr gespannt

Antwort von Lizerah am 10.08.2020 | 08:12 Uhr
Huhu Renngirl,

Nines hat es einfach nicht verdient, so zu enden. So ein Ende hätte mich selbst ziemlich deprimiert, obwohl es beim Schreiben sicher auch sehr interessant geworden wäre.
Hehe, was Ethan betrifft, freut es mich, dass er sympathisch ist. Das war auch die Intention beim Schreiben. Die Brüder haben in ihrer Lebhaftigkeit doch eine gewisse Ähnlichkeit.
Da ich diese Woche Urlaub habe, werde ich versuchen, die FF diese Woche zu beenden. Ich kann es wegen der Hitze und einiger geplanter Erledigungen jedoch nicht hundertprozentig versprechen. Ich hoffe selbst, spätestens am Sonntag den Epilog posten zu können.

Einen angenehmen Start in die Woche.

Liebe Grüße
Liz
27.07.2020 | 13:26 Uhr
Du willst mich killen oder, du kannst doch nicht do nen cliffi raushauen=(.

Wirklich spannend, mal sehen wie es weiter geht, freu mich auf mehr.

Ich hoffe nur Gavs Vater kriegt die Quittung.

Liebe Grüße camael

Antwort von Lizerah am 27.07.2020 | 16:18 Uhr
Hi Camael,

sorry, ich wollte dir nicht die Pause vermiesen. ^^"
Das nächste Kapitel ist bereits in der Mache und wir werden sehen, ob es noch Hoffnung für die beiden geben wird.

Ich wünsche dir noch einen angenehmen Start in die Woche.

Liebe Grüße
Liz
26.07.2020 | 21:51 Uhr
Oh gott nee oder Nines ist nicht wirklich erschossen worden. Ich hoffe sehr das etwas anderes passiert ist und er nur bewusstlos oder was auch immer. Oh man das war ja echt nichts mit dem Abhauen da bin ich ja jetzt sehr gespannt wie es weitergeht aber bin sicher das Hank sich auch noch für die beiden einsetzen wird. Ich hoffe soo sehr das es für Gav und Nines ein happy end gibt ohen den verdammten Vater. Hoffe es geht ganz bald weiter mit guten Neuigkeiten von den beiden

Antwort von Lizerah am 27.07.2020 | 10:26 Uhr
Hey Renngirl,

da hätte der gute Nines doch lieber bei Gavin bleiben und direkt mit ihm abhauen sollen. Aber er hätte auch nie geahnt, dass die Sache so heftig eskaliert. Ob Nines jemals wieder das Tageslicht erblicken wird, wird sich noch zeigen. Auf jeden Fall wird im nächsten Kapitel ein neuer Charakter auftauchen, über den bisher nur ab und zu gesprochen wurde.
Ob Gavins Bruder Ethan dann nur noch mehr Fragen aufwerfen oder sogar einige beantworten wird, werden wir dann in zwei Wochen sehen. ^^

Ich wünsche dir noch einen guten Start in die Woche.

Liebe Grüße
Liz
21.07.2020 | 17:55 Uhr
Huhu,

da bin ich nach doch längerer Zeit mal wieder. Und schon bei 26 von 34. xD an Vorsprung wird es mir wohl wahrlich nicht mehr fehlen. Aber das bedauere ich auch gar nicht. :)
Das Kapitel war wieder richtig umwerfend. Und ich meine nicht wegen der Sex Szene. xD Aber damit hat es zumindest zu tun. Es war wieder einmal super be- und umschrieben. Ich fand es einfach klasse wie gut du es geschafft hast zu beschreiben was in Gavin vorgeht. Die Angst davor mit Nines zu schlafen, die ganze Unsicherheit und dennoch die Lust es zu tun.
Du hast es mal wieder perfekt geschafft es für den Leser zu vermitteln wie es Gavin geht ohne das es irgendwie unverständlich oder zu langwierig wird. Eben auch nicht nur seine eigene Angst es zu tun sondern auch der Wille das Nines auch etwas davon hat. Oder die Stelle wo er sich so schämt als er beim ersten Mal so schnell gekommen ist. Gut das es Nines hier geschafft hat ihn wieder abzulenken.
Ebenfalls gelungen ist dir auch die Diskussion der beiden darüber ob Nines wirklich etwas fühlen kann. Ich kann da Gavin voll und ganz verstehen. Wer wäre da nicht mehr als skeptisch. Klar das Gavin immer wieder den Gedanken hat, das Nines das alles nur sagt damit Gavin glücklich ist. Vor allem das Nines ja eben auch immer erwidert das ihn das glücklich macht was auch Gavin glücklich macht. Das macht es wohl für Gavin noch schwieriger zu glauben das Nines etwas fühlen kann. Wiederum ist es sicher für Nines auch noch nicht so leicht eigene Gefühle zu erkennen und vielleicht zu unterscheiden bzw zu erkennen was genau er denn will. So lange ist er ja auch noch nicht selbstständig. Es wird bestimmt noch eine schwierige Zeit für die Beiden.
Gavin tat mir auch so Leid das ihn dann wieder so eine Panikattacke erreicht hat. Er hat es aber auch nicht leicht. Seine Eltern und "Freunde" machen es ihm ja auch nicht gerade leicht.
Falls Elijah nochmal vorkommt und das mitbekommt das er was mit Nines hat, verspottet er Gavin hoffentlich nicht. Da er ja anscheinend auch extra da das gewisse Etwas vergessen hat und dadurch Nines zum Abweichler werden konnte. (und ich mag Elijah. xD Schade wenn er immer der böse, blöde ober Fiesling ist)
Ich hoffe Gavin geht es schnell wieder besser und bin gespannt wie es bei den Beiden weiter geht.

Auf jeden Fall wieder ein super Kapitel. Freue mich schon auf die Nächsten.

Lg
Dark

Antwort von Lizerah am 22.07.2020 | 10:32 Uhr
Hey Dark,

willkommen zurück. ^^ Ja, du hast noch einiges an Vorrat, doch ich hab das Tempo jetzt wieder etwas gedrosselt. Wenn ich zu schnell poste, sinkt irgendwie gleichzeitig die Qualität. ^^"
Nachdem ich einen kleinen Dämpfer in einer nicht öffentlichen Kritik bezüglich Gavins Charakter erhalten habe (die kurz vor dem Finale definitiv zu spät kommt), tut es gut, zu lesen, dass du ihn so gut verstehen kannst.

Das Kapitel war irgendwie überraschend einfach zu schreiben. Ich hatte am Anfang mehr Respekt davor. Und es ist eine der wenigen Lemonszenen, die mir im Nachhinein nicht peinlich sind. :D Der Fokus liegt ja sowieso auf dem Drumherum, da man den Akt an sich nicht wirklich neu erfinden kann.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein junger Mann, der Jungfrau ist und zudem auch noch psychische Probleme mit sich trägt, sich so schnell gehen lassen kann. Und gerade Analsex verlangt sehr viel Feingefühl, welches Nines zum Glück besitzt. Ich mag es nicht, wenn ein schwuler junger Kerl, der bisher keine Erfahrungen darin hatte, seine Sexualität auszuleben, ohne zu zögern mit seinem - am besten noch Seme - ins Bett springt und gleich, als hätte er das schon immer so gemacht, das volle Programm durchzieht.

Man möge mich jetzt dafür schlagen, aber ich musste beim Schreiben der Szene, in der Gavin das "Malheur" passiert, immerzu an American Pie denken. :D Jedoch diente es nicht dazu, sich über ihn lustig zu machen, sondern zu zeigen, wie aufgeregt er ist und wie anziehend er Nines findet. Aber mit steigender Erfahrung wird er auch das in den Griff bekommen. Es ist halt alles noch zu neu und auch sonst gerade viel zu viel Trubel um ihn herum.

Es wird tatsächlich noch einmal sehr schwer für die beiden. Einerseits macht Gavins Verhalten es ihnen ziemlich schwer, andererseits kommen ja auch noch die Reaktionen von außen auf sie zu.

Gavin hat es nicht einfach, aber er macht es sich manchmal einfach. Der Gute hinkt in seiner Entwicklung etwas hinterher (nicht dumm, nur spät dran) und schafft es auch nicht, deeskalierend zu handeln. Er verhält sich sogar so, als würde er den Ärger und Konflikt herbeisehnen. Auch die Konqequenzen seines Handelns scheint er nicht wirklich abschätzen zu können bzw. scheint es ihm zeitweise egal zu sein, bis er merkt, dass es ihm doch den Boden unter dem Hintern wegreisst. Aber auch das ist größtenteils seiner recht angeknacksten Psyche zu verdanken. Ich denke mal, dass diejenigen, die vielleicht schon einmal unter einer affektiven Störung gelitten haben oder es noch tun, verstehen können, dass man da manchmal Entscheidungen trifft, die nicht ganz so optimal erscheinen.

Wenn er jedoch das jetzige toxische Umfeld verlassen würde, würde er eine immense Entwicklung durchmachen. Aber ich würde an dieser Stelle jetzt spoilern, wenn ich weiter darauf eingehe.

Elijah wird noch einmal in einem sehr späten Kapitel vorkommen. Und nein, er ist hier nicht der Fiesling. Und wie es dazu kam, wird später auch noch erklärt. ^^

Die nächsten Kapitel werden sehr chaotisch, trotzdem wünsche ich dir schonmal viel Spaß. :D

Liebe Grüße
Liz
21.07.2020 | 13:53 Uhr
Das ist so ein richtiges ohhhhhh Kapitel. Süß die beiden, wenn man denkt gavin ist ein arsch, sein das topt den bei weitem. Ich hoffe Gavin und Nines schaffen das was sie sich vorgenommen haben.

Liebe Grüße camael

Antwort von Lizerah am 21.07.2020 | 14:18 Uhr
Hi Camael,

hihi, irgendwo muss Gavin seine Charakterzüge ja her haben. Nur ist er noch nicht so ganz verloren, wie sein Vater. Sobald er nicht mehr unter seinem Einfluss steht, wird Nines es vielleicht schaffen, Gavin noch zu einem besseren Menschen werden zu lassen. Doch ich befürchte, das Kind ist in den Brunnen gefallen. Aber naja, irgendwie muss er ja seinem Vorbild in gewisser Hinsicht ähneln. :D Ich denke mal, der Epilog wird diesbezüglich noch etwas überraschen. xD

Liebe Grüße
Liz
15.07.2020 | 11:22 Uhr
Puh irgendwie kam ich die Tage nicht zum Lesen umso besser das ich es jetzt schaffe. Das Kap is ja echt ein ziemliches auf und ab, ich bin froh das es noch so glimpflich mit gavs vater ausgegangen ist und hoffe jetzt wirklich das die zwei schnell verschwinden können auch wenn ich hoffe das magaret irgendwie mitkommen kann auch wenn das wohl leider nicht geht aber ich mag sie sehr daher kann ich gut verstehen das gav sie als mutter haben will. Bin einfach nur sehr froh das Nines wirklich immer für Gavin da is. Bin jetzt sehr gespannt wie die zwei sich hoffentlich bald davon machen können

Antwort von Lizerah am 15.07.2020 | 12:02 Uhr
Huhu Renngirl,

keine Eile, die FF rennt im Gegensatz zu Gavin und Nines nicht weg. ^^ Jup, in dem Kapitel stecken eigentlich 2, weshalb es ein ziemliches Gewürfel war.
Die beiden werden sich schneller davonmachen wollen als ihnen lieb ist. ^^" Ob das jedoch so glimpflich vonstatten geht, steht auf einem anderen Blatt.
Da ich gestern einen Lauf hatte, war das nächste Kapitel eigentlich schon fertig, nur gefiel es mir leider überhaupt nicht mehr, als ich es heute nochmal überflogen habe. Was in der Planung noch relativ gut wirkte, war auf dem "Papier" und nach einer Mütze Schlaf dann einfach nur mies. Einer der Charaktere hat so dermaßen überzogen gehandelt, dass ich es so nicht posten kann. Manchmal merkt man dies erst, wenn man es tatsächlich aufgeschrieben hat.
Ich werde es jetzt so lange anpassen und ändern, bis es wirklich passt. Kann dann aber noch etwas dauern. Auf jeden Fall wird es noch ein größeres Chaos geben. Ich kündige jetzt keine Kapitel mehr an und poste das Finale, wenn es soweit ist. Im August wird es aber auf jeden Fall fertig.
Was Margaret betrifft, kann ich dich beruhigen und dir so viel verraten, dass der Kontakt zu ihr nicht verloren geht. Egal in welcher Form dies geschehen wird.

Ich wünsche dir noch einen entspannten Tag.

Liebe Grüße
Liz
13.07.2020 | 14:30 Uhr
Hallo,

ich muss sagen, dass Kapitel hat mir sehr gut gefallen. Besonders der Anfang hat Spaß gemacht beim Lesen. Ich fand außerdem die Auseinandersetzung mit Gavins Vater sehr sehr gut. Auch wenn du schreibst, dass er seinem Vater schon öfter Mal die Meinung gesagt hat, finde ich das diese Auseinandersetzung gerade Gavins Charakterentwicklung unglaublich voran bringt. Er sieht, dass er sich auf Nines verlassen kann und das Nines für ihn da ist. Außerdem merkt Gavin, dass er auf jeden Fall seinem Vater die Stirn bieten kann. Ich finde außerdem süß, wie die beiden ihre Zukunft miteinander planen und wie Nines Gavins Zweifel zerstreut, also ob er Vollzeit arbeiten kann in der Werkstatt.
Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß beim schreiben vom Finale und natürlich wünsche ich dir auch, dass es so wird wie du dir es vorstellst.
Man liest sich!
Viele Grüße,
WithOutAUsername

Antwort von Lizerah am 14.07.2020 | 08:04 Uhr
Huhu WithOutAUsername,

danke, das ist lieb von dir. Leider muss ich das Kapitel nun doch auf den 26. legen, da wieder einmal andere für mich die Zeit verplanen. *seufz*
Sorry, dass ich jetzt erst antworte, ich war gestern irgendwie scheintot nach der Arbeit.
Der Anfang ist recht spontan entstanden, da ich nicht sofort mit dem Konflikt am Esstisch beginnen wollte und die beiden wenigstens mal eine gemeinsame Minute brauchten, um sich zu sammeln.
Nines ist nun vollends abgewichen und hat einen uneingeschränkten freien Willen. Er spielt die Rolle des Androiden nur noch in Gegenwart anderer. Und ja, er würde inzwischen alles tun, um Gavin vor Ärger und Schaden zu bewahren.
Mit ihm im Rücken traut sich Gavin tatsächlich mal, seinem Vater gegenüber ziemlich deutlich zu werden. Wenn Nines nicht dabei gewesen wäre, wäre er wohl eher duckmäuserisch aufgetreten.
Das nächste Kapitel wird nochmal eine immens große Herausforderung für die beiden (und auch für mich ^^"). Es gab etliche Versionen, doch jetzt habe ich mich endlich für eine entschieden. Manche werden sie vielleicht lieben, aber ich "befürchte", die meisten werden sie einfach nur hassen. Je nachdem, welche Schlussfolgerung man aus dem letzten Abschnitt ziehen wird. Kapitel 36 wird dann endlich alle Karten auf den Tisch legen und hoffentlich alle Fragen beantworten. z.B. warum Nines so ist, wie er ist und was die beiden Typen von Gavin wollten.

Ich wünsche dir noch einen ruhigen Tag. Hoffentlich ruhiger als hier zur Zeit.

Liebe Grüße
Liz
09.07.2020 | 13:36 Uhr
Hmm ob James Freund oder Bösewicht ist wird sicherlich interessant. Die 2 zsm am Klavier war süß dargestellt. Ich freu mich schon aufs nächste Kapitel wenn Gavin, Nines endlich sagt das er ihn auch liebt.

Liebe Grüße camael

Antwort von Lizerah am 09.07.2020 | 14:30 Uhr
Huhu Camael,

ich denke, von ihm hast du nicht viel zu befürchten. Er kommt da sehr nach seiner Mutter. Direkt, aber harmlos.
Die Klavierszene war eigentlich eine der ersten Szenen, die ich im Kopf hatte. Nun konnte ich sie endlich mal schreiben. ^^"
Ich stecke beim nächsten Kapitel gerade in der Überarbeitung und ich glaube, es wird zumindest einigen in der zweiten Hälfte gefallen.

Liebe Grüße
Liz
04.07.2020 | 19:45 Uhr
Hallo,

ich freue mich eigentlich darüber, dass du das Kapitel teilen müsstest. Das heißt dann nämlich mehr Kapitel! Außerdem hab ich die Erfahrung gemacht, dass Kapitel selten so lang werden, wie geplant.

Wie süß die ganze Szene zwischen Nines und Gavin ist. Ich mag die Chemie zwischen den beiden sehr. Ich weiß nicht genau, was Gavin's Mutter mit der ganzen Diskussion bezwecken will. Ich kann verstehen, dass sie nach Vergebung bei ihrem Sohn sucht, dennoch denke ich, dass sie etwas an ihrem Verhalten ändern muss, sonst bringen alle Entschuldigungen nichts. Ich bin gleichzeitig auch sehr gespannt, wie und wann Gavin Nines sagen kann, dass er ihn liebt und ob vielleicht ein Gespräch über die Situation mit James folgen wird.

Bleib Gesund und Fit und mach weiter so!
Man liest sich.
Viele Grüße,
WithOutAUsername

Antwort von Lizerah am 04.07.2020 | 21:31 Uhr
Huhu WithOutAUsername,

das ist schön zu hören. Ich hatte schon die Befürchtung, dass man es mir übel nimmt, dass ich ständig den Plan ändere und einfach nicht zum Ende komme.
Ja, man kann planen, wie man will, doch am Ende kommt es immer anders. Fast so, als würden die Charaktere ein Eigenleben entwickeln.

Gavins Mutter ist wohl für alle Beteiligten undurchschaubar. Sie versucht auf der einen Seite ihre Mutterrolle einzunehmen, auf der anderen jedoch ist sie vorrangig auf ihren eigenen Vorteil bedacht. Kurz: Sie will eigentlich einfach nur ihre Ruhe. Manchmal glaubt sie, die ihr zugewiesene Rolle spielen zu müssen, bevor sie dann doch schnell wieder davon abweicht. Sie toleriert die Ausbrüche von Gavins Vater, solange er ihr gewisse Vorteile verschafft.
Sie ist kein schlechter Mensch, doch in der Rolle der Mutter wird sie wohl nie aufgehen. Sie versucht die Pflicht, Gavin zu beschützen, an Nines und an Gavin selbst abzugeben, weshalb sie auch diese merkwürdigen Fragen stellt. Sie will eigentlich nur ihr eigenes Gewissen beruhigen und dann einfach so weiter machen, wie es ihr gerade beliebt. Dass sie Gavin schnell sitzen lässt, als sie durch etwas abgelenkt wird, was ihr Spaß macht, zeigt dies zusätzlich.
Leider hatte sie bisher nicht so viel "Screentime" wie die anderen, so dass man sie noch nicht umfangreich charakterisieren konnte. Vielleicht schaffe ich es bei ihr auch nicht richtig, da sie mir selbst nicht gerade sympathisch ist. Sie wird wohl leider am Ende immer ein undurchschaubarer Mensch bleiben. ^^"

Nines geht wirklich voll in seiner Rolle als Partner auf und verdeutlicht dies durch kleine Gesten der Zuneigung. Gavin ist auch inzwischen an einem Punkt, diese anzunehmen, doch leider werden die beiden immer wieder unterbrochen. Jetzt, wo alle wieder da sind, wird es schwieriger für die beiden, eine ruhige Minute zu zweit zu finden.
Hihi, Gavin wird, nachdem er James dann abgewimmelt hat, nochmal mit Nines sprechen. Wir werden sehen, was Nines zu James und der Situation noch zu sagen hat und ob Gav noch einen Schritt auf ihn zugeht.

Auf jeden Fall vielen Dank für deine Interpretation.
Bleib ebenfalls gesund und munter.

Liebe Grüße
Liz
04.07.2020 | 00:14 Uhr
Also ich finde es nicht schlimm das du das Kapitel teilst. Ein schönes Kapitel auch wenn Nines und gav nie richtig Zeit für sich haben, ich fürchte beim Abendessen wird etwas passieren aber bin sehr gespannt was noch so kommen wird

Antwort von Lizerah am 04.07.2020 | 09:56 Uhr
Huhu Renngirl,

das beruhigt mich, denn die FF wird dadurch irgendwie immer länger. ^^ Eigentlich wollt ich schon längst fertig sein, aber naja. Beim Schreiben sind die Charaktere meist anderer Meinung, ziehen einige Sachen vor, kreieren neue oder schieben geplante Themen weiter nach hinten.
Das Abendessen wird auf jeden Fall einiges an Konfliktpotential bieten, doch wir werden sehen, ob die Charaktere nicht doch wieder vom Plan abweichen. ^^" Und ja, jetzt wo wieder alle da sind, herrscht ein ganz schöner Trubel im Haus.

Ich wünsche dir einen ruhigen Start ins Wochenende.
Bleib gesund.

Liebe Grüße
Liz
30.06.2020 | 20:39 Uhr
Hallo,

zu erst möchte ich sagen: Ich habe sehr großen Spaß beim Lesen dieser Geschichte und ich finde selten so gute Geschichten, wie deine. Ich freue mich sehr auf das Finale und ich finde es gut, wie du mit Kritik und Anmerkungen umgehst. Bei dieser Geschichte gefällt mir außerdem, dass du auch immer Rückmeldungen zu den Reviews gibst. Das macht das Lese - Erlebnis noch ein bisschen runder.

Jetzt aber zu dem Kapitel. Ich finde Nines Angst, dass Gavin sich nochmal umentscheiden könnte berechtigt, aber gleichzeitig glaube ich Gavin hat jetzt begriffen, dass Nines fühlt, wie ein Mensch und dass er in Nines verliebt ist. Gavins bestreben auszuziehen kann ich auch nachvollziehen, gerade nach der Situation im letzten Kapitel. Gleichzeitig ist das ja auch ein Schritt aus dem "gemachten Nest" und ich hoffe, dass er ihn geht. Und noch viel mehr hoffe ich, dass Nines ihn mit Gavin geht. Insgesamt ist das Kapitel, ein Kapitel mit sehr viel Charakterentwicklung, die ich sehr begrüße und auf die ich mich schon sehr lange gefreut habe. Mach weiter so!

Ich hoffe das nächste Kapitel kann ich wieder zeitnaher lesen aber bis dahin: Bleib gesund und fit!
Man leist sich.
Viele Grüße,
WithOutAUsername

Antwort von Lizerah am 01.07.2020 | 11:27 Uhr
Huhu WithOutAUsername,

das freut mich, wenn ich mit meinen Geschichten jemanden unterhalten kann und der/diejenige es noch zu den guten Geschichten zählt.
Haha, ja, ich bin zum Glück aus dem Alter raus, in dem man Kritik als persönlichen Angriff sieht ... nein Spaß, manchmal merkt man es halt selbst nicht und braucht jemanden, der einen mit der Nase draufstößt. Auch wenn ich es nicht immer sofort besser machen kann. ^^"
Die Reviews bieten dem Autoren und dem Leser die Möglichkeit, in den Dialog zu treten und diese Funktion nutze ich gern. Ich finde es gut, dass sich einige Leser/innen die Mühe machen, ihre Eindrücke zu äußern und antworte natürlich auch gern mit einigen Zusatzinfos zu den Figuren darauf (ob man sie wissen will oder nicht xD). Es hilft mir immens, den Eindruck des Lesers mit der Intention, die ich beim Schreiben hatte, zu vergleichen und notfalls sogar etwas zu erklären, falls etwas nicht verstanden oder anders ganz aufgefasst wurde als es gedacht war.

Gavin ist ein kleines Wechseltierchen, bei dem man nie weiß, was er im nächsten Moment denkt oder wie er am nächsten Tag drauf sein wird. Sehr anstrengend, doch Langeweile wird so nie eintreten. Gavin bräuchte eigentlich nur ein liebevolles, beständiges Umfeld und es würde sich schon wesentlich bessern. Wenn Margaret und Bruce ihm nicht ein bisschen Stabilität geben würden, würde er wohl völlig durch sein.
Und ja, Gavin hat in diesem Kapitel eine große Wandlung durchgemacht. Er akzeptiert Nines' Gefühle und begreift, dass er sich nur helfen kann, indem er sich von dem, was ihm nicht guttut, abkaspelt oder zumindest nicht mehr abhängig macht. Er brauchte jedoch erst so jemanden wie Nines, bei dem er weiß, dass er mit ihm diesen Weg gehen kann und dessen volle Unterstützung hat.

Mach dir keinen Stress, die Kapitel rennen nicht weg. ^^
Bleib du auch gesund und munter. :)

Liebe Grüße
Liz
30.06.2020 | 18:38 Uhr
Huhu,

wieder ein Kapitel. Ja das stimmt. Ich habe noch schön Puffer. So kann ich immer schön lesen wenn ich dazu komme und muss nicht auf ein neues Kapitel warten. :D

Ach die Beiden sind schon süß. Ich fand die Unterhaltung darüber ob Gavin Gitarre kann toll. Nines war wieder richtig menschlich das er so überrascht war das Gavin sogar Klavier kann.

Und ich bin richtig überrascht von Nines. Man hat ja schon gut gemerkt das er langsam seinen eigenen Kopf / Willen bekommt. Er wird eben immer eigenständiger und menschlicher. Das er sich so an Gavin ranmacht immer wieder ohne das Gavin anfängt oder ihm überhaupt ein Zeichen oder so gibt.
Das Gavin da erstmal ziemlich überrascht ist glaube ich. Aber ich freue mich auch das Nines so die Initiative ergreift. Das zeigt eben auch das er es nicht nur macht weil Gavin es will. Auch wenn er für Gavin wahrlich zu stürmisch ist. Zumindest wahrscheinlich in dem Moment wo Gavin sich erstmal noch an das ganze rantrauen will / muss.
Das er dann öfter erschrocken zurück weicht kann ich ihm nachvollziehen.
Aber es war so traurig als Gavin wegen dem Shampoo seines Bruder anfing und Nines meinte ob Gavin das jetzt nur gesagt hat um Nines abzulenken und von ihm wegzukommen. Und als er dann noch mit den Kopfschmerzen gelogen hat und Nines es genau gemerkt hat das er lügt. Das tat mir so Leid. Nines mag Gavin so sehr und hat Angst und das Gefühl Gavin geht es eben nicht so. Das er die Nähe von Nines nicht mag. Zumindest ihm nicht so nah sein will wie es Nines bei Gav will. Auch als Nines sich dann so auf der Unterlippe geknabbert hat vor Nervosität. Das tat mir auch so Leid das er da so ein schlechtes Gefühl hatte.
Da war es sehr gut das Gavin ihm dann gesagt hat das er einfach noch Zeit braucht. So weiß Nines wenigstens was es ist.
Jetzt bin ich ja mal auf das nächste Kapitel gespannt was Gavin vor hat (wobei ich mir wohl denken kann was) und wie es dann vor allem danach läuft wegen seiner Angst das er das ganze bereuen wird.
Es ist aber auch schwer für ihn. Er mag Nines ja auch total und steht auch auf ihn wie verrückt. So wie er ihn auch immer anstarrt und zb auch von Nines Körper schwärmt. Aber auch von Nines selber das er ihn mag und ihm nicht wehtun will.
Dass das ganze für ihn seltsam ist da Nines ein Android und dann auch noch ein Mann ist, ist verständlich.

Wieder mal ein super Kapitel. Es hat mir riesig gefallen. Es bleibt einfach immer spannend und geschrieben ist es super. Die Beiden waren wieder perfekt nach zu empfinden. Super Arbeit. Bin schon sehr gespannt und freue mich auf das nächste Kapitel.

Lg
Dark

Antwort von Lizerah am 01.07.2020 | 09:19 Uhr
Hey Dark,

hihi, ich habe beim Lesen deines Reviews bemerkt, dass ich die Kapitel wohl selbst verwechselt habe. Ich meinte am Ende der letzten Antwort das Kapitel, welches jetzt folgt und bei dem du bereits schon ahnst, was passieren wird. xD
Ja, der gute Gav ist ein kleiner Chaot, aber er kann sich auch so etwas wie das Klavierspiel aneignen. Er hat es von seiner Mutter gelernt und es hat ihm ziemlich geholfen, mal etwas herunterzukommen und sich einen Moment lang auf eine Sache zu konzentrieren. Es wird auch noch eine kleine Szene geben, in der er es tatsächlich spielt und ich freu mich jetzt schon darauf. <3
Hihi, Nines, der kleine Schwerenöter. Er weiß, wie er Gavin um den Finger wickeln kann. An sich steckt er gerade ebenfalls in einer Phase der Selbstfindung und will all diese neuen Gefühle, die er jetzt verspüren kann, auch ausleben. Manchmal schlägt er dabei etwas über die Stränge, da er noch lernen muss, das richtige Maß zu finden. Aber er ist zur Selbstreflexion fähig und wird dies hoffentlich irgendwann lernen.
Und unser süßer Gav hat ziemliche Probleme, einfach mal 'Nein' zu sagen, wenn es ihm nicht passt. Stattdessen versucht er einfach, abzulenken, doch am Ende wird Nines' Hartnäckigkeit wohl belohnt. Jedoch muss Nines dann auch damit leben, dass Gavin sich dadurch schnell bedrängt fühlen kann und sich einigelt.
Gavin will Nines nah sein, jedoch hat er noch zu sehr mit sich selbst zu kämpfen. Er muss akzeptieren, dass er schwul ist und er muss akzeptieren, dass Nines' Gefühle wirklich echt sind (was wir selbst nie zu 100% wissen können). Ob er das kann oder ob er bald einen Rückzieher machen wird, wirst du wohl bald erfahren. ^^

Ich danke dir wieder mal für dein liebes Feedback. Das hat mir den allzu frühen Morgen versüßt (musste wegen der Mehrwertsteuer-Umstellung in unserer Buchhaltung früher raus und die Programme updaten -_-).
Bleib gesund und munter.

Liebe Grüße
Liz
30.06.2020 | 14:09 Uhr
Armer Gavin, ich hoffe nines gibt ihn eins aufs fressbrett eh, also gavins Dad. Aber mal was anderes zu welcher Zeit spiel das eigentlich, muss ja vor dem androiden aufstand sein. Ich hoffe Nines landet da nicht in den lagern. Ich freu mich auf jeden Fall wenn es weiter geht, wenn auch mit einem weinenden Auge weil die Story endet, gibt nicht so viel gute slash in Dbh FF Universum.

Liebe Grüße camael

Antwort von Lizerah am 30.06.2020 | 15:44 Uhr
Huhu Camael,

ja, Gavins Vater hat wirklich eine Maulschelle verdient, aber kommt Zeit kommt Rat. Es spielt in etwa in unserem Jahrzehnt. Eigentlich hatte ich es wegen Gavins Alter auf Anfang der jetzigen Zwanziger gelegt, bis mit auffiel, dass die ersten Androiden ja erst 2024 kommerziell vertrieben wurden und auch sonst die technische Entwicklung um die Charaktere drumherum recht fortgeschritten ist. Daher muss ich Gavins Geburtsjahr in diesem AU wohl etwas nach hinten schieben und es auf das Ende der aktuellen Zwanziger verlegen. ^^" Die Revolution wird wie gehabt 2038 stattfinden und ist noch ein Stückchen entfernt, jedoch werde ich darauf im Epilog noch Bezug nehmen.
Leider heißt es immer, man soll Aufhören, solange es noch Spaß macht. Irgendwie kann ich mich jedoch nicht von DBH trennen und plane noch ein paar neue Projekte, u.a. auch eine Story im Slash-Bereich (wieder AU, nur andersherum - kreativ, ich weiß xD) und den zweiten Teil von What A Fucked Up Day. Vielleicht tröstet dies dann etwas darüber hinweg. :)

Ich danke dir für ein Feedback und wünsche dir noch einen sonnigen Tag.

Liebe Grüße
Liz
28.06.2020 | 16:45 Uhr
Eindeutig ein Kapitel für mich die beiden sind ja so toll zusammen. Ich hoffe mal sehr das Gav seine Meinung nicht wieder ändert. Die beiden wollen zusammen durchbrennen klingt aufregend bin sehr gespannt wie das weiter gehen wird, ich hoffe nur der Vater lässt Gavin in ruhe

Antwort von Lizerah am 28.06.2020 | 17:09 Uhr
Hi Renngirl,

das freut mich. Sie haben sich jetzt endlich wieder vertragen und Gavin versteht endlich, dass er seine Gefühle für Nines nicht so einfach verdrängen kann. Leider besteht nur eine geringe Chance, dass Gavins Vater ihn einfach so in Ruhe lassen wird. Doch wir werden sehen, ob Gavin den Absprung schaffen wird. Er wirkte schon beim Schreiben dieses Kapitels allein aufgrund seiner Entscheidung schon etwas erwachsener.

Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und danke dir, dass du deine Eindrücke teilst.

Liebe Grüße
LIz
26.06.2020 | 17:35 Uhr
Hoi, ich melde mich nun wieder nach langer Zeit, die Story gefällt mir nach wie vor sehr gut, ich möchte kurz erklären warum ich kein Review dagelassen habe. Ich arbeite in der Gastronomie und lese immer so ein Kapitel in meinen 10 Minuten Pausen, das entspannt mich. Durch den lock down musste ich nun 3 Monate nicht arbeiten u d hatte das Handy selten zur Hand. Habe nun alle Kapitel nach geholt und die Entwicklung hat mir sehr gefallen und freue mich aufs weiterlesen.

Liebe Grüße camael

Antwort von Lizerah am 26.06.2020 | 20:33 Uhr
Hey Camael,

willkommen zurück. Ich wollte schon eine Vermisstenanzeige schalten, aber das hat sich jetzt ja zum Glück erübrigt. ^^
Aber Spaß beiseite, es freut mich, dass du dich wieder meldest.
Natürlich besteht keinerlei Pflicht, ein Review zu schreiben, aber ich bin jedes Mal happy, wenn die ein oder andere Rückmeldung kommt und Leser wieder zurückkehren.
Dann hoffe ich, du hast durch den Lockdown nicht allzu große Einbußen ertragen müssen und hast die Zeit gut überstanden.
Es ist schön zu hören, dass die FF immer noch gefällt. Bald wird sie ihr Ende finden und ich schreibe gerade wieder einmal an einem sehr langen Kapitel, welches ich hoffentlich am Montag raushauen kann. Dann gibt es neuen Lesestoff für die Pausen. ^^

Danke, dass du dich noch einmal gemeldet hast. Hab ein schönes Wochenende.

Liebe Grüße
Liz