Autor: Engelsgleich
Reviews 1 bis 2 (von 2 insgesamt):
03.07.2020 | 21:38 Uhr
Hallo

Das liebe Geld --> die Geissel der Menschheit. -.-

Mehr müsste man wohl gar nicht mehr sagen, um dir und deinem Gedicht zuzustimmen. Wobei es immer wieder kurios ist, mit was die Menschen nicht nur Zeit 'sparen', sondern eben auch viel Geld verdienen wollen. Das reinste Hamsterrad, in dem wir uns drehen. Nur um am Ende zu realisieren, dass uns Geld alleine auch nicht glücklich macht und die Zeit für jeden einzelnen von uns auch irgendwann abgelaufen ist. Unter dem Strich, hat dann so manch einer gar nichts. Und das ist ziemlich traurig.

Liebe Grüsse, Esther
29.11.2019 | 22:53 Uhr
Hallo,
Ein schönes Gedicht, es lässt sich sehr flüssig lesen und erinnert ein wenig an die Gesellschaftskritik in Michael Endes "Momo", wo es den Menschen ja auch irgendwann nur noch darum geht, Zeit zu sparen, obwohl sie sich dadurch ihr Leben kaputt machen...
LG Buecherwurm12