Autor: Liany
Reviews 1 bis 25 (von 34 insgesamt):
14.04.2020 | 17:02 Uhr
zur Geschichte
Hey, ich hab die Story schon vor einiger Zeit gelesen, aber es bisher nicht geschafft eine Review zu verfassen.

Mich hat die Story einfach viel zu sehr aufgewühlt. Ich war nicht in der Lage, etwas dazu zu schreiben, weil ich das erst mal alles verarbeiten musste. Bis zum Schluss hatte ich irgendwie die Hoffnung, dass es doch noch ein Happy End gibt. Gerade solche Storys ohne Happy End, bei denen man als Leser dabei zusieht, wie alles langsam auseinander fällt und man die Protagonisten am Liebsten in den Arm nehmen und trösten möchte, nehmen mich unfassbar mit.

Ich muss sagen, auch wenn es eine AU ist und ich AUs eigentlich nicht sonderlich leiden kann, hast du das Thema wirklich hervorragend umgesetzt. Die kurzen Sätze zur rechten Zeit treffen einen manchmal wie ein Dampfhammer.

Du hast es wirklich perfekt beschrieben, wie JK versucht für Tae stark zu sein und denkt, er könne ihm vorspielen, dass ihn all das nicht mitnimmt und dabei doch versagt, woraufhin Tae so tut, als ob er es nicht merkt, um ihn nicht noch mehr zu beunruhigen. Die Dynamik zwischen den Beiden ist wirklich genial beschrieben, die Liebe, die Verzweiflung und das bis-zum-Schluss-nicht-aufgeben-wollen.

An ein paar wenigen Stellen hatte ich zwar das Gefühl, dass JK ein bisschen OOC geraten ist und wohl eher nicht so extrem reagiert hätte, aber das war jetzt nicht weiter störend. Manchmal hatte ich auch das Gefühl, dass du die Story auch als freie Arbeit mit anderen Namen hättest posten können. Wäre niemandem aufgefallen, sonderlich viel von ihrem normalen Leben als BTS-Mitglieder hat man in der Story ja nicht mitbekommen, tut der Story aber keinen Abbruch. Soll jetzt auch nicht negativ klingen, ich will damit nur sagen, wenn du die Story anstatt als Taekook-FF als freie Arbeit gepostet hättest, hätte sie mindestens genauso großen Eindruck gemacht, auch wenn man die Protagonisten zu Anfang noch nicht "kannte".

Im Großen und Ganzen hab ich diese Story wirklich... naja... genossen ist das falsche Wort, dafür hat sie mich zu sehr ins Herz getroffen... sagen wir mal, sie hat mich bewegt und zutiefst berührt. Auch wenn ich einige Tage lang wirklich Herzschmerzen hatte.

Ich wünsch dir was und liebe Grüße
Pimiento

Antwort von Liany am 14.04.2020 | 21:36 Uhr
Huhu,
ich habe mich riesig über dein Review gefreut und dann auch noch ein wirklich langes. :3 Vielen lieben Dank auf alle Fälle.

Ich kann dich übrigens wirklich verstehen, dass du alles erstmal sacken lassen musstest und nicht direkt ein Review schreiben konntest.
Selbst beim Schreiben habe ich gelitten, geweint und habe oft überlegt ein Happy End zu schreiben. Ehrlicherweise muss ich dazu sagen, dass ich selbst selten solche Storys lese, weil ich einfach viel zu emotional bin. Tagelang setzte ich mich damit auseinander und hab einen Knoten im Bauch, der sich nur langsam auflöst.
Das Bad End musste sein, auch wenn es mir selbst wehgetan hat. :C

Ich freue mich wirklich sehr, dass ich dich für eine AU begeistern konnte, obwohl du es nicht gerne liest. :)
Du hast perfekt zusammen gefasst, was ich mit der Story vermitteln wollte. Es ist ein sensibles Thema und ich wollte unbedingt vorsichtig damit arbeiten und schreiben.

Bezüglich deiner Anmerkung zu OOC und freie Arbeit, musst du dir keine Gedanken machen. Ich fasse es nicht negativ auf und teilweise hat Jungkook wirklich stark reagiert und war nicht mehr wirklich er selbst.
Ich habe tatsächlich schon darüber nachgedacht etwas in freie Arbeit zu posten und spiele mit dem Gedanken diese Story hier umzuschreiben. Oder generell eine Story zu schreiben, die nicht mit BTS zu tun hat. Vielen Dank, dass du mir deine Gedanken dazu mitgeteilt hast. :)

Ich wünsche dir alles Gute und liebe Grüße
Liany
08.12.2019 | 13:13 Uhr
zu Kapitel 12
Liebe Liany,
nach mehreren Tagen Anlauf habe ich heute das letzte Kapitel gelesen. Ich musste mich tatsächlich erst sammeln bevor ich das Ende lese. Nun sitze ich schluchzend und mit dicker roter Nase hier und bin unendlich traurig. Natürlich wusste ich was passiert aber es dann doch zu lesen ist einfach was anderes. Die Briefe von Tae an Jungkook waren so zärtlich und so voller Liebe, es war kaum zu ertragen für mich. Und Jungkook... Ich hab so mit ihm gelitten und ich tue es gerade noch. Ich kann auch Jimin verstehen, der erst sauer auf Tae war. Ich war es auch, kurz. Dann dachte ich mir, dass es seine Entscheidung ist aber als ich dann gelesen habe, dass er ganz alleine gestorben ist, sind bei mir wirklich alle Dämme gebrochen und ich konnte nicht aufhören zu weinen. Ich habe vor über einem Jahr innerhalb von nur sieben Wochen meine beiden Großeltern verloren. Das war sehr heftig. Die Liebe zwischen den beiden war sehr groß und als Opa gestorben ist, wollte Oma auch nicht mehr wirklich. Ich konnte mich Gott sei Dank von ihnen verabschieden, das war mir sehr wichtig, auch um alles verarbeiten zu können, aber ich war auch nicht dabei, als sie gestorben sind. Wenigstens hat Jungkook Tae nochmal gesagt, wie sehr er ihn liebt auch wenn er zu dem Zeitpunkt nicht wusste, dass dies der Abschied für immer war. Ich kann Tae verstehen, dass er wollte, dass Cookie ihn so in Erinnerung behält, wie er zu glücklichen Zeiten war. Aber dass es schwer für Jungkook war, nicht bis zum Schluss bei ihm sein zu können, war klar. Da war die Liebe einfach doch zu groß.
Alles in allem Liany hast du diese Geschichte unglaublich gefühlvoll und behutsam geschrieben. Ich hatte wahnsinnige Emotionen beim Lesen, Gänsehaut pur. Hut ab vor dieser Leistung. Auch wenn es eine der traurigsten Geschichten war, die ich jemals gelesen habe, so gehört sie aber auch mit zu den besten, die ich je gelesen habe. Danke, dass du dich an dieses Thema gewagt hast und es so behutsam umgesetzt hast.
Ich freue mich auf jeden Fall, wieder von dir zu lesen und habe überhaupt nichts dagegen, wenn es dann ein Happy End gibt:-).
Ich wünsche dir einen schönen 2. Advent.
Ganz liebe Grüße, Conny

Antwort von Liany am 08.12.2019 | 23:31 Uhr
Hallo ferimaid,
zu Beginn erstmal vielen dank für dein Review und deine ehrlichen Worte.
Dein Verlust tut mir wirklich leid, auch wenn es natürlich nichts ändert. : C
Noch musste ich die Erfahrung selber noch nicht machen, dass jemand stirbt, aber vor ein paar Jahren musste der Hund meiner Eltern eingeschläfert werden. Ich bin mit ihm groß geworden, hab sie als meine Schwester angesehen und geliebt. Sie war am Ende sehr krank und eigentlich kann man sagen, dass es sie erlöst hat. Mit Schmerzen zu leben und nur noch Tabletten zu schlucken, ist dann auch kein Leben. Aber ich war froh, dass ich nicht dabei war, als sie eingeschläfert wurde. Es hätte mir das Herz gebrochen und habe mich dafür entschieden, ein Bild und Stück Fell zu behalten.
Meine Schwester allerdings war dabei, als es soweit war und sie war Wochen danach noch fertig und hat kaum gesprochen.

Natürlich ist es im Fall von Taehyung natürlich um einiges trauriger, weil er halt komplett allein gestorben ist. Aber er wollte Jungkook das Bild ersparen und seine Eltern hat es ja nicht interessiert. Also kann ich diesen Zwiespalt von dir sehr gut nachvollziehen.

Trotz des traurigen Inhalts, danke ich dir und freue mich, dass dir meine Geschichte gefallen hat. :)

Vielleicht liest man sich bei einer meiner anderen Geschichten, die auf alle Fälle Happy Ends haben werden. Ich muss mich selber erstmal wieder aufpäppeln.

Ganz liebe Grüße, einen schönen 2. Advent und bis zum nächsten Mal.
Ronja ♥
05.12.2019 | 13:35 Uhr
zu Kapitel 12
Ich kämfpe immer noch mit den tränen.
Es war ein unglaublich trauriges kapitel und es hat mir mein herz zerrissen :( ich habe eben für mich festgestellt, dass solche tief traurigen ff's nichts für mich sind und ich diese auch nicht schreiben werde :(
Trotzdem liebe ich diese ff von dir genauso, wie alle anderen, aber es tat schon sehr weh.
Ich danke dir, dass du den letzten werdegang von tae nicht beschrieben hast. Und ich gebe dir recht, dass man die letzten momente mit einer geliebten person niemals vergessen wird (egal ob positiv oder negativ, ich spreche aus eigener erfahrung)

Lg
Jasso

Antwort von Liany am 05.12.2019 | 21:51 Uhr
Huhu,
ich kann dich wirklich gut verstehen, auch für mich war es nicht leicht. Ich werde solch eine Form von Geschichte
auch nicht mehr schreiben, dafür bin wirklich zu emotional, außerdem mag ich Happy Ends.
Auf alle Fälle vielen dank für deine lieben Worte und deine Reviews, auch wenn die Story für dich schwierig war.

Bis zum nächsten Mal und ich entschuldige mich für deine Tränen. :C
Liebe Grüße
Liany
04.12.2019 | 08:01 Uhr
zu Kapitel 12
Morgen

Das Ende war unfassbar emotional. Ich habe eben geheult wie ein Schkosshund. Meinen großen Respekt an dich. Du schaffst es auf eine sehr faszinierende Art Gefühle und Handlungen rüber zu bringen.

Lg Jasbir

Antwort von Liany am 05.12.2019 | 00:06 Uhr
Huhu,
vielen lieben dank für deine lieben Worte und dass du meine Geschichte gelesen hast. Auch wenn es ein
trauriges Thema war.

Liebe Grüße
Liany
28.11.2019 | 21:39 Uhr
zu Kapitel 11
Mein herz wird im nächsten kapitel brechen :( ich seh es schon kommen :(
Hut ab, dass jk das alles hier durch hält und tae zur seite steht. Es ist nicht leicht, jemanden den man liebt jeden tag leiden zu sehen

Lg
Jasso

Antwort von Liany am 28.11.2019 | 22:06 Uhr
Huhu,
ich kann leider nichts gegen deine Vermutung sagen, aber ich denke es wird so sein.
Selbst für mich wird es schwer sein. :C
Jemanden leiden zu sehen, ist nie einfach....

Bis zum nächsten Mal
Liany
27.11.2019 | 19:42 Uhr
zu Kapitel 11
Abend

Omg ich seh es kommen das Tae bald stirbt. Ich hoffe das Jimin JK auffangen kann.

Lg Jasbir

Antwort von Liany am 27.11.2019 | 21:54 Uhr
Huhu,
ein Kapitel kommt noch... aber das Ende naht. :C

Liebe Grüße
Liany
27.11.2019 | 18:20 Uhr
zu Kapitel 11
Hallo Liany,
mit bangem Herzen hab ich dieses Kapitel gelesen und einige Tränen verdrückt:-(. Mein Herz ist so schwer aber ich muss lesen, weil es auch so voll tiefer Liebe und Gefühlen ist. Jimin ist ein guter bester Freund und kümmert sich um Kookie, leidet mit ihm, auch wenn Tae und er sich nicht so grün sind bzw waren. Und Kookie ist einfach ein liebender Mann, der kurz davor ist seine Lebensliebe zu verlieren und alles tut, um bei ihm sein zu können, in guten und jetzt auch in den schwersten Zeiten. Und Tae, der kaum noch kann aber für Kookie doch will und ach es ist so traurig:-(. Ich habe Respekt vor dem Schluss, der immer näher rückt, unaufhaltsam.
Hab noch einen schönen Abend Liany,
viele liebe Grüße ♡

Antwort von Liany am 27.11.2019 | 21:59 Uhr
Huhu,
ich freue mich immer ein Review von dir lesen. Ich mag es wie du über die Kapitel denkst und fühlst.
Du empfindest genau das, was ich auch mit den Kapiteln ausdrücken wollte. Ich kann dir in jedem Punkt zustimmen.
Die Liebe zwischen Taehyung und Jungkook ist ein kurzer Moment, um die traurigen Augenblicke zwischen den beiden zu
überbrücken.
Das Ende naht.... ich bin selbst ein wenig traurig, dass es dann vorbei ist.

Liebe Grüße und ebenfalls einen schönen Abend.
Liany ♥
20.11.2019 | 23:20 Uhr
zu Kapitel 10
Und wieder einmal kann man sich richtig in die zwei hineinfühlen, in die Verzweiflung der beiden und das schöne Momente so schnell vorbei sein können. Wiedermal ein Kapitel zum Mitfühlen und mitweinen. Verfolge auch weiterhin jedes Kapitel und warte gespannt auf ein neues, auch wenn ich weiß das es traurig wird.

Antwort von Liany am 20.11.2019 | 23:47 Uhr
Huhu,
vielen dank für deine lieben Worte.
Für die letzten beiden Kapitel warne ich vor: Es wird traurig. :C

Bis zum nächsten Mal
Liany
20.11.2019 | 21:22 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo Liany,
sooo schön und doch sooo unendlich traurig.... Ich mag es sehr, wie anschaulich du die Gefühle beschreibst zwischen den beiden. Die Liebe kann man förmlich spüren. Natürlich auch den Schmerz und die Angst, dass alles ja zeitlich begrenzt ist und dann vorbei. Puh echt! Ich weiß, dass es nicht leicht war für dich, diese Geschichte zu schreiben. Und ich muss sagen, dass ich auch immer ein bisschen Angst habe weiter zu lesen. Oh Gott, klingt das doof! Aber ich glaube, du verstehst was ich meine.
Hab einen schönen Abend und
viele liebe Grüße

Antwort von Liany am 20.11.2019 | 21:52 Uhr
Huhu,
leicht zu schreiben war sie wirklich nicht. Man sollte die unendliche Liebe zwischen den beiden spüren und gleichzeitig die dunkle Wolke, die Taehyungs Krankheit mit sich zieht. Das ewige Hin und Her zwischen Hoffnung und Verzweiflung.
Ich habe es glaube ich schon mal geschrieben, aber ich habe wirklich geweint. Emotional ziemlich am Wasser gebaut. :C
Die Hass-Liebe eine Geschichte weiterzulesen, oh ja, ich versteh dich total.

Danke, dass du trotzdem dabei bist.
Zwei Kapitel kommen noch und ich warne vor: Es wird traurig. :C

Liebe Grüße und einen schönen Abend.
Liany
20.11.2019 | 08:28 Uhr
zu Kapitel 10
Ich habe geheult. Wie könnte ich auch nicht, da tae so leidet :(
Ich wünsche mir so sehr ein glückiches happy end für die beiden, da sie es verdient hätten
Aber wahrscheinlich geht mein wunsch hier nicht in erfüllung.
Wie viele kapitel gibt es ca noch?

Lg
Jasso

Antwort von Liany am 20.11.2019 | 09:23 Uhr
Huhu,
dieses Kapitel war emotional wieder sehr schwierig, weil man ja einerseits die unbeschwerte Zeit zwischen Taehyung und Jungkook
hatte und am Ende wieder die harte Realität. Wir wissen beide, dass es dieses Mal kein Happy End geben wird. Verdient hätten sie es natürlich.
Es kommen noch zwei Kapitel und ich warne vor: Sie werden traurig. :C

Liebe Grüße
Liany
20.11.2019 | 07:05 Uhr
zu Kapitel 10
Morgen

Omg omg omg bitte bitte bitte lass es ein Happy End geben. Die beiden hätten es so verdient.

Lg Jasbir

Antwort von Liany am 20.11.2019 | 09:21 Uhr
Huhu,
ich denke wir wissen beide, dass es dieses Mal kein Happy End geben wird. So leid es mir tut, unrealistisch
soll es nicht sein. So toll es natürlich auch wäre.
Verdient hätten sie es auf alle Fälle.

Liebe Grüße
Liany
13.11.2019 | 16:01 Uhr
zu Kapitel 9
Hallo,
wieder ein total gefühlvolles Kapitel. Mit dem, wie du schreibst, machst du den Schmerz der Geschichte wirklich erträglich. Danke:-).
Ich bin entsetzt über Taes Eltern und ich bin sehr berührt, dass Tae so insistiert, dass Jungkook sich mit Jimin verträgt.
Die Szene im Auto ist wirklich herzzerreißend bzw als sie dann halten und Jungkook Tae sagt, dass er an seiner Seite bleiben wird. Ich hoffe, sie gehen diesen schweren Weg gemeinsam bis zum Ende.
Schönen Nachmittag und Abend noch
Liebe Grüße und bis zum nächsten mal

Antwort von Liany am 13.11.2019 | 21:20 Uhr
Huhu,
ich muss sagen, dieses Kapitel ist eines meiner Favoriten. Die Szene am Strand und auch im Auto, war für mich
unglaublich emotional. Ich finde, es hat nochmal verdeutlicht, wie Taehyung über seine Krankheit denkt und zeigt
wie sehr Jungkook auf seiner Seite steht. Dieser Zusammenhalt war mir wirklich wichtig.
Ja, Taehyung will unbedingt, dass Jungkook in guten Händen ist, aufgefangen und gehalten wird. Jimin ist da der einzige, der das wirklich
machen kann.

Drei Kapitel kommen noch, ich warne jetzt schon vor, es wird sehr emotional.
Vielen dank für deine lieben Reviews, ich freue mich jedesmal. :3
Liebe Grüße
Liany :)
13.11.2019 | 09:32 Uhr
zu Kapitel 9
Morgen

OMG ich habe Angst davor wie die FF zu Ende gehen wird. Ich werde bestimmt ein emotionales Frack sein...

LG Jasbir

Antwort von Liany am 13.11.2019 | 21:14 Uhr
Huhu,
emotional wird es auf alle Fälle werden.
:C :C

Liebe Grüße
Liany
13.11.2019 | 08:49 Uhr
zu Kapitel 9
Omg omg omg
Es fällt mir so schwer diese ff hier zu lesen :( da meine schwester und ich so eine ähnliche situation vor kurzen selber erleben durften :( für uns ist sie leider nicht gut ausgegangen...

Ich kann beide seiten hier verstehen. Tae der seine schwäche nicht zeigen will und jk der alles versucht um zu helfen. Ich kann nur aus persönlicher erfahrung sprechen, dass beides einen zerstört. Man wird wütend, verletzt, verzweifelt jeden tag mehr und jeden tag stirbt ein kleiner teil von einem mit der person die leidet.
Es ist nicht schön, aber so sind nun einmal krankheiten oder? Sie kommen und reißen einen aus dem leben und lassen freunde und familie in trauer zurück.
Aber am ende, geht es der leidenen person immer besser, denn sie muss sich nicht mehr täglich quälen und das ist das wichtigste an dem ganzen

Lg
Jasso ♡

Antwort von Liany am 13.11.2019 | 21:13 Uhr
Huhu :)
Ich kann dich natürlich nicht zwingen, diese FF zu lesen. Aber es tut mir wirklich leid, dass ihr so etwas wirklich erleben musstet.
Bisher bin ich um diese Erfahrung noch herum gekommen. :C
So wie du es geschrieben hast, hast du es auf den Punkt gebracht. Man leidet mit der Person, will helfen und kann es nicht.
Man will sie unbedingt bei sich haben und vergisst dabei, dass es der kranken Person dann vielleicht wirklich besser geht.
Wenn wirklich keine Hoffnung mehr besteht, dann sollte man loslassen können. So schwer es in solch einem
Moment dann natürlich ist.
Dann sollte man einfach die restliche Zeit genießen, das machen was einem gefällt und Erinnerungen behalten.

Trotzdem vielen dank, dass du meine Story liest. Ich würde aber auch verstehen, wenn du es nicht mehr machen würdest.

Ganz liebe Grüße
Liany
07.11.2019 | 22:38 Uhr
zu Kapitel 8
Ich habe geheult! *rotzt in ein weiteres taschentuch*
Es ist so unglaublich traurig hier, dass ich keine worte finde *schmeißt das taschentuch weg*
Und nun bin ich mir sicher, dass es kein happy end geben wird :(
*nimmt ein neues taschentuch zur hand*

Lg
Jasso

Antwort von Liany am 07.11.2019 | 23:09 Uhr
Huhu :)
Ja... jedes Kapitel ist traurig und hoffnungslos.
Happy End... naja...

Liebe Grüße
Liany
06.11.2019 | 22:14 Uhr
zu Kapitel 8
Hi,

oh das ist ja so traurig und schwer für die beiden. Mein Herz springt fast aus der Fassung vor Mitgefühl. Das tut so weh zu lesen:-(. Wie lange wird Tae wohl noch bei Jungkook sein dürfen? Oh da kommen mir gleich wieder die Tränen bei diesem Gedanken. Und Jungkook? Wie wird er das alles verkraften? Kann er das überhaupt? Ich weiß nicht, ob ich es könnte.
Ich muss sagen, dass du wundervoll schreibst. Die Gefühle und die Traurigkeit, die Hilflosigkeit, die Endgültigkeit und alle anderen Emotionen. Ich kann sie so tief spüren. Und auch wenn die Geschichte noch so traurig ist, so muss man sie einfach lesen, weil du so behutsam schreibst.
Liebe Grüße

Antwort von Liany am 06.11.2019 | 22:23 Uhr
Huhu :3
Die Emotionen und Gefühle waren wirklich schwer zu schreiben und ich habe echt gelitten.
Wenn ich an Jungkooks Stelle wäre, könnte ich es nicht ertragen. Ich würde vor Verzweiflung einfach nur heulen, zusammenbrechen
und nicht mehr leben wollen. :c
Vielen Dank für deine lieben Worte. Motiviert mich wirklich sehr.
Die Behutsamkeit lag mir wirklich am Herzen, besonders weil es halt ein ziemlich schwieriges/trauriges Thema ist.

Liebe Grüße
Bis zum nächsten Mal.
Liany :)
06.11.2019 | 20:00 Uhr
zu Kapitel 8
Nachdem ich deine Geschichte nun seit kurzem Lese dachte ich mir ich hinterlasse mal einen Kommentar. Ich finde du hast einen großartigen Schreib -und erzählstil. Man fühlt richtig mit, den Schmerz, die Traurigkeit, die schwere.an fühlt richtig mit den einzelnen Personen mit.

Antwort von Liany am 06.11.2019 | 20:17 Uhr
Huhu :3
Freut mich, ein neues Gesicht unter den Reviews zu sehen.
Vielen, lieben Dank für deine netten Worte, es ist immer schön zu hören, dass man etwas in den Lesern auslöst.
Das motiviert mich ungemein, auch wenn die Geschichten natürlich unglaublich traurig ist.

Dankeschön, hoffe du bist bis zum Ende dabei.
Liebe Grüße
Liany :)
06.11.2019 | 12:50 Uhr
zu Kapitel 8
Huhu

Omg omg bitte sag mir das es ein Happy End gibt. Es kann nicht sein das es so endetet...

Lg Jasbir

Antwort von Liany am 06.11.2019 | 19:40 Uhr
Huhu,
dazu kann ich nicht viel sagen. :o

Liebe Grüße
Liany
31.10.2019 | 08:08 Uhr
zu Kapitel 7
Ach du scheiße :( da habe ich doch fast geheult
Diese ff hier macht mich auf allen ebenen richtig fertig :#
Riesen respekt an dich, dass du es geschafft gast diese ff hier zu schreiben ♡♡

Lg
Jasso

Antwort von Liany am 31.10.2019 | 13:11 Uhr
Huhu,
es ist eine meiner schwierigsten Geschichten, die ich geschrieben habe. :(
Mache ich auch kein zweites Mal. :o

Vielen Dank für deine lieben Worte.

Liebe Grüße
Liany :3
31.10.2019 | 00:00 Uhr
zu Kapitel 7
Hallo,

ich kann mir gut vorstellen, dass du ein paar Tränchen beim Schreiben der Geschichte vergossen hast. Ich auch, beim Lesen dieses Kapitels. Es tut richtig, richtig weh. Es erinnert mich tatsächlich ein bisschen an den alten Film Love Story. Eine große Liebe, die Frau wird unheilbar krank... Solche Emotionen zu beschreiben ist nicht einfach und ich kann nur sagen Hut ab vor dieser Leistung.
Bis zum nächsten Kapitel,
schönen Abend und liebe Grüße

Antwort von Liany am 31.10.2019 | 13:15 Uhr
Huhu,
habe beim Schreiben zusätzlich noch traurige Musik gehört, um die Stimmung wirklich einzufangen. War nicht immer so gut.
Habe dadurch noch ein wenig mehr gelitten. :(
Vielen Dank für dein Kompliment. :) Bedeutet mir wirklich viel. :3

Bis zum nächsten Mal, liebe Grüße.
Liany ^.^
30.10.2019 | 16:39 Uhr
zu Kapitel 7
Abend

oh das Kapitel war sehr emotional. Ich möchte in keiner Haut der dreien stecken. Jeder hat einen Grund um nichts zu sagen bzw. um wütend zu sein. Ich freue mich auf das nächste Kapitel.

LG jasbir

Antwort von Liany am 30.10.2019 | 20:13 Uhr
Huhu,
ohja das war es wirklich. Mit jedem Kapitel ist es auch schwieriger geworden zu schreiben.
Eines meiner emotionalsten Projekte. :/

Liebe Grüße
Liany
27.10.2019 | 21:53 Uhr
zu Kapitel 6
Omg ich spüre sowas von, dass das hier kein happy end wird :(
Kann ich mir hoffnung machen, dass tae bulemie gat und er nicht sterben eird? (Auch wenn bulemie aug keinen fall gut ist!)
Wann wird tae mit der sprache raus rücken??????

Lg
Jasso

Antwort von Liany am 27.10.2019 | 22:16 Uhr
Huhu,
nun zum Ende kann ich nichts sagen. :o
Aber mit deiner Vermutung liegst du auf alle Fälle falsch.
Die Aussprache wird kommen, du musst nur ein wenig Geduld haben.

Liebe Grüße
Liany
23.10.2019 | 11:29 Uhr
zu Kapitel 6
HUHU

also wirklich so gern ich Tae auch habe bin ich der Meinung, dass er mal so langsam mit der Sprache raus rücken sollte. So kann es doch nicht weiter gehen...


LG Jasbir

Antwort von Liany am 23.10.2019 | 16:37 Uhr
Huhu,
die Wahrheit wird ans Licht kommen, versprochen. :D
Aber es wird traurig, so wie beinah alles andere auch. :o

Liebe Grüße
Liany
23.10.2019 | 10:52 Uhr
zu Kapitel 6
Guten Morgen,

es ist ja sooo traurig und gleichzeitig so schön. Ich leide mit Tae, der es nicht schafft, Kookie die Wahrheit zu sagen. Ich kann ihn verstehen und auch wieder nicht.
Und Kookie.... so süß und so verliebt in Tae. Wird er die Wahrheit verkraften? Ich weiß es nicht und bin sehr gespannt.
Du kannst sehr gut die Emotionen rüber bringen, schreibst sehr gefühlvoll.
Danke:-)

Antwort von Liany am 23.10.2019 | 16:36 Uhr
Huhu :)
Vielen, vielen Dank für deine lieben Worte.
Diese Geschichte ist eine der Traurigsten, die ich bisher geschrieben habe.
Es tat unglaublich weh und ich habe selber ein paar Tränchen vergossen.

Danke für dein Lob. :) Motiviert mich ungenmein.

Liebe Grüße
Liany ♥
20.10.2019 | 07:18 Uhr
zu Kapitel 5
Endlich habe ich es geschafft das kapitel zu lesen! Wuhuu paaarty xp

Also: meine hoffnung, das taekook lebendig ein happy end haben wird, platzt hier von kapitel zu kapitel mehr :( tae wird es nicht schaffen oder? *schniiiiiiiiiiief*

Lg
Jasso

Antwort von Liany am 20.10.2019 | 13:16 Uhr
Huhu :)

Drängt dich ja niemand sofort zu lesen, aber ich freue mich, dass du es geschafft hast. ^.^

Also zu deiner Frage kann ich nur eins sagen: I´m so sorry. :o

Liebe Grüße
Liany ♥