Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast 
Autor: Sushisuke
Reviews 1 bis 7 (von 7 insgesamt):
14.08.2021 | 14:17 Uhr
Da hat sich das Warten wirklich gelohnt. Ein sehr gutes Kapitel. Dante finde ich wirklich sehr gut gelungen in den Kapitel, gerade auch der kleine Blick auf die Gefühle die er so sehr gut verbergen kann.
Also hasta luego y cuidate nos leemos
11.10.2020 | 13:37 Uhr
Dafür dass du so Probleme mit dem Kapitel hattest liest es sich doch sehr gut. Sehr bildlich bei den kämpfen so das man das gut vor den Augen hat.
Freut mich das es weitergeht.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Sushisuke am 13.10.2020 | 14:09 Uhr
Danke, das du nach so langer Zeit noch dabei bist :D.
Ich hab mich glaube wirklich in ein Loch geschrieben, deswegen war es jetzt von meiner Seite echt schwer, dass Kapitel einzuschätzen.
Nächstes werd ich nicht so lange brauchen, versprochen :D
06.01.2020 | 01:49 Uhr
Na da kommen Erinnerungen hoch an den Besucher im Laden. Schön das etwas mehr von Dantes Umgebung dabei ist. Der Begriff Allrounder bekommt da eine neue Bedeutung. ^^,
Nimm dir ruhig die Zeit und schau welcher Schreibstil leichter für dich ist. Du kannst es ja auch mischen bei entsprechenden Szenen, je nachdem von der ich Perspektive in die die am besten zu der Szene passt. Vielleicht ist das ja leichter für dich.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Sushisuke am 06.01.2020 | 10:49 Uhr
Der erste, völlig frei erfundene Teil hat mir auch echt viel Spaß gemacht beim schreiben. Ich glaube, ich verstoße hier auch ein paar mal gegen den Kanon (vor allem das Manga zu DMC3), aber das mach ich bewusst.
Sehr viel zwischen Perspektiven zu switchen nervt mich persönlich als Leser immer etwas, aber ich glaub ich muss hier etwas rumprobieren, mich dann festlegen und alles einheitlich machen. Immerhin ist eine Geschichte nie von Anfang an perfekt.
Danke für die Review ^^
Goldstein (anonymer Benutzer)
11.11.2019 | 12:44 Uhr
Die vermittelte Atmosphäre ist super, da gibt es nichts zu meckern, und das ist schon einmal viel wert.
Dennoch... deine bisherigen Schilderungen bleiben leider sehr dicht an den Cutscenes, die dann spätestens aus DMC3 SE bekannt sein dürften. Etwas mehr Eigeninitiative wäre lobenswert. Auch solltest du ein wenig mehr auf die Grammatik achten, insbesondere beziehe ich mich an dieser Stelle auf die Kommasetzung und das/dass. Solche Dinge stören im Lesefluss erheblich.
Ob die Ich-Perspektive hier unbedingt geeignet ist, weiß ich nicht... persönlich mag ich sie nicht so gern, da der Satzbau damit gerne repetitiv daherkommt und viele beschreibende Momente nicht erlaubt. Gerade Vergil kann man aber sehr gut beschreiben, wenn er aktiv wird.
Bleibt zu hoffen, dass ich deine Motivation nicht erschüttert habe und du stattdessen zeigst, wie weit diese wirklich geht.
Hoffentlich geht das hier weiter, DMC-FF liest man viel zu selten.

Antwort von Sushisuke am 11.11.2019 | 13:34 Uhr
Vielen dank erstmal für die Review!
Auch wenn ich auf jeden fall viel Eigenes machen will wird man immer wieder über Szenen stolpern die stark an die Cutscenes angelehnt sind, da ich mich ja schon an den Storyverlauf halte.
Grammatik ist ein durchgängiges Problem bei mir. Meine Kommasetzung ist für den Eimer, das weiß ich. Ich werd mich beim nächsten Kapitel etwas mehr darauf konzentrieren und hoffe, dass es dort dann weniger stört. :D
Der Grund warum ich die Ich-Perspektive gewählt habe und nicht den Allwissenden liegt hier hauptsächlich an Dante, der bei mir in der Erzähl-Perspektive sehr eindimensional herüber kam. Ich-Perspektiven sind dafür oftmals etwas sperrig und ich kann verstehen, dass die Nerven können. Ich hab lange hin und her überlegt ob ich Erzähler oder Ich-Perspektive mache. Ob ich mich jetzt richtig entschieden habe wird die Zeit zeigen.
Weiter gehen tut es, mein Oktober war nur vollgestopft und ich leide mal wieder unter hilfloser Übermüdung... Ich schreibe so gut wie es geht an Mission 1 und würde mich freuen, wenn du auch diese liest.
Vielen Dank für die Review und deren konstruktive Kritik. :D
13.10.2019 | 20:08 Uhr
Hey eine Sicht die man nicht oft so zu lesen bekommt.
Aber Vergil ist immer schon etwas komplizierter gewesen als sein Zwillingsbruder.
Es erinnert schon stark an die Cutszenes des Dritten Spiels.
Aber gerade dieses Deja Vú passt sehr gut zum Auftakt.
Nur weiter so.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Sushisuke am 14.10.2019 | 09:05 Uhr
Vergil ist deutlich komplizierter, was auch daran liegt, das seine Beweggründe nicht so offensichtlich sind. Ich werde wohl später noch einiges in ihn reininterpretieren müssen, wo sich vielleicht auch die Geister der DMC-fans scheiden. Immerhin kann man sich bei Vergil nie ganz sicher sein, was er nun denkt.

Da die Story im Grunde die Selbe ist wie im dritten, nur eben abgewandelt, werden wohl noch sehr viele Deja Vús kommen, was die Szenen betrifft die in den Cutscenes dargestellt sind. Wirklich interessant zu schreiben wird es für mich dann, wenn ich versuche, dass in einen Roman zu packen, was im Gameplay vor sich geht und die Gedanken und Beweggründe der Figuren zu formulieren... plus dem Zeug, was ich mir noch selbst dazu ausdenke.
11.09.2019 | 01:46 Uhr
Na ein gelungener Auftakt.
Ich mag es wenn eine Geschichte nah am Original ist. Das hast du in diesenProlog schon gut hinbekommen. Von den Lightnovel zu den Spielen habe ich ein paar gelesen. Bislang bist du schon auf einem ähnlichen Niveau. Mal sehen wie es weitergeht.
Also hasta luego y cuidate nos leemos

Antwort von Sushisuke am 11.09.2019 | 08:56 Uhr
Vielen Dank für das Feedback!^^
Von den Light Noveln kenne ich nur das erste, dafür habe ich die Manga gelesen. Das Light Novel zum fünften wird es ja leider nicht außerhalb von Japan geben, aber dafür sind bereits Fan-Übersetzungen raus, genauso wie bei dem grandiosen "Visions of V" Manga.
Das ich mich laut dir auf einem ähnlichen Niveau wie die Light Novels befinde freut mich natürlich total.
DMC3 hat die vollständigste und beste Story im Franchise, deswegen werde ich mich mehr am Original halten müssen als das bei anderen Teilen der Fall wäre. Deswegen ist es hier mein Ziel, die Story auszubauen und zu "verhübschen". Mal sehen, ob mir das so gelingt wie ich es mir vorstelle.
Danke fürs Lesen meiner FF^^
Kuechlein of Doom (anonymer Benutzer)
10.09.2019 | 17:10 Uhr
Wow, so sollte ein Prolog sein. Er soll Lust auf die ganze Story machen und ja das tut er. Selbst für jene die DMC schon kennen und vertraut mit der Story sind kann ich das nur empfehlen wenn der Rest genauso gut wird.

Also von mir gibt es ein Top weiter so

Antwort von Sushisuke am 10.09.2019 | 18:17 Uhr
Vielen Dank natürlich für dein Lob über mein kurzes Prolögchen.
Es war jetzt aber nicht so schwer mit dem Prolog Lust auf die Story zu machen, wenn man als Orientierung einen Prolog hat, der wahnsinnig Bock aufs Spiel macht.
Ich hoffe ja stark, dass ich auch andere DMC-Fans hiermit anspreche, immerhin stolpern wahrscheinlich wenige Nicht-DMC-Kenner über eine FF im DMC Bereich.
Aber wenn ich jemanden, der es kaum oder gar nicht kennt, auf DMC3 heiß machen kann, wäre das natürlich auch genial. :P
 Anzeigeoptionen  Review schreiben Regelverstoß melden Sortieren 
 Schriftgröße  Schriftart  Ausrichtung  Zeilenabstand  Zeilenbreite  Kontrast