Reviews 1 bis 5 (von 5 insgesamt):
28.03.2020 | 21:04 Uhr
zu Kapitel 17
hey Miss detective

oha das war tatsächlich nicht die Art von Geständnis die man erwartet hatte. Ich bin wie Peter aus allen Wolken gefallen.
Was für ein toller Freund, der seine eigenen Bedürfnisse hinten anstellt um für ihn da zu sein, da zeigt er eecht großes Verständnis . Aber auch sehr traurig und schade dass er ihm nun nicht seine Gefühle gestehen will/kann...

liebe Grüße

Antwort von Miss detective am 29.03.2020 | 00:05:00 Uhr
Hello,
freut mich von dir zu hören:)
ja, darauf habe ich gehofft. Ein kleiner Überraschungsmoment... Auch wenn nicht unbedingt positiv.
Aber danke für dein Review:)
Ebenfalls ganz liebe Grüße
31.12.2019 | 16:24 Uhr
zu Kapitel 13
Hallo Miss Detective,

auch hier geht es weiter, schön!

Besonders hat mir das Glühlampenlicht gefallen, da hast Du eine besondere Atmosphäre geschaffen und ich war Peter sowohl in seinen letzten Stunden aus seiner Erzählung als auch in seiner jetzigen Situation ganz nahe. Und dann steht am Ende auch noch Bob vor der Tür und muss sich der neuen Wirklichkeit stellen. Fast hofft man, dass Justus den beiden auch noch folgen darf – oder doch ihr Wirken im Leben noch fortführen darf?

Viele Grüße,
MissAllie

Antwort von Miss detective am 31.12.2019 | 18:24:09 Uhr
Hallo MissAllie,
Freut mich dass du mein ein Review da gelassen hast :)
Ja ich muss sagen, ich war beim schreiben hin und her gerissen ob ich Justus auch noch in das Geschehen mit einbringen soll oder nicht.
Letzendlich hab ich mich dazu entschlossen das im Dunklen zu lassen. Aber ich überlege noch eine kleine Fortführung zu schreiben und ungeklärte fragen zu klären!
LG Johanna
13.10.2019 | 22:01 Uhr
zu Kapitel 10
Hallo Miss Detective,

ein paar schöne One-Shots hast Du uns da mitgebracht. Die dramatischen beiden letzten gefallen mir besonders gut.

Ein schlimmer Gedanke, dass ein Fall einmal wirklich komplett schiefgehen könnte und die Jungs sich nicht mehr retten könnten. Wie sie versuchen, sich doch noch in ihren bisherigen Rollen ein wenig Sicherheit zu geben – vor allem Justus, der wie gewohnt Zuversicht verbreiten möchte – aber man eben doch durchweg spürt, dass hier nichts beim Alten ist.

Bei der letzten Geschichte fand ich bedrückend, wie ein Mensch von außen abgestempelt werden kann und wie schwierig es für Bob und Peter ist zu erklären, wie Justus aus ihrer Sicht wirklich ist. „Kein Opfer“, wie Peter erklärt, aber dabei so erschöpft klingt wie jemand, der das schon zu oft erklären musste und dem dabei nicht geglaubt wird. Und ja, wie erklärt man, dass jemand, der nie über sich spricht, nicht einfach wortlos verschwinden würde.

Viele Grüße,
MissAllie

Antwort von Miss detective am 13.10.2019 | 23:17:15 Uhr
Hallöchen,
Ich danke dir für dein Review :)
Ja ich habe die letzte Geschichte irgendwie besonders ins Herz geschlossen... ich weiss auch nicht wieso. Aber ich wollte schon lange eine über diese Thematik schreiben und tja das ist dabei rausgekommen;)
Ich freue mich dass sie dir gut gefallen hat und schaue dass bald wieder ne neue kommt!
LG
14.09.2019 | 19:40 Uhr
zu Kapitel 3
Hallo du,
Ich habe es zwar erst geschafft die ersten drei Geschichten zu lesen aber die haben mir in ihrer Vielseitigkeit schon einmal sehr gut gefallen. In der ersten Geschichte hatte ich zu nächst ein paar schwierigkeiten zu verstehen wer grade spricht aber ich fand den Erzähler und die Worte die du benutzt hast sehr atmospährisch. Die zweite Geschichte war beim Liebling weil sie trotz der kürze eine ganze glaubhafte ' was wäre wenn' welt aufgemacht hat. Peter der nicht mit Bob und Justus befreundet ist sondern im Gegenteil zu den bösen Jungs gehört war sehr interesant und ich habe da noch lange drüber nach gedacht. Die dritte geschichte war auch schön geschreiben und ich fand die abdriffenden Gedanken die quasi den Grad der Verletzung symobisieren und das offene Ende sehr gelungen. Ich hoffe ich finde bald zeit zum weiterlesen ( auch deiner anderen Geschichten) leider ist zeit momentan bei mir absulute Mangelware. Aber ich wollte dir umbedingt schon mal eine Rückmeldung geben und ein Sternchen lasse ich auch da.

LG

Polly
12.09.2019 | 17:06 Uhr
zu Kapitel 4
Grüaß di!

Ich habe deine Oneshots bis jetzt still mitgelesen, aber mit deiner neusten Gesichte hast du einen wunden Punkt bei mir getroffen - da muss ich mich einfach zu Wort melden!

Ich liebe Peter/Justus als Pairing über alles und als ich dann deine Geschichte angefangen habe, war ich total aufgeregt! Man merkt ja sofort, dass Justus Peter gegenüber mehr empfindet als bloße Freundschaft. Dass Peter ihn mitten in der Nacht plötzlich zu sich herbestellt, muss natürlich zwangsläufig Justus' heimliche Hoffnung wecken (und meine auch). Leider hat der Arme letztendlich etwas zu viel in die ganze Situation hineininterpretiert. Damit hast du nicht nur Justus', sondern auch mein Herz gebrochen! Vor allem, weil unser Erster dann auch noch all seine Gefühle wieder wegschiebt, sich selbst und seine Wünsche ebenfalls... Ich finde, du hast Peter und besonders Justus gut getroffen. Just ist einfach kein Mensch, der seine Gefühle so offen darlegen kann - schon gar nicht in so einer Situation! Keiner könnte das. ):

Dein Schreibstil ist sehr knapp und gradlinig, was an sich nicht schlecht ist, da jede deiner Kurzgeschichten logisch aufgebaut ist und einen klaren Roten Faden hat. Allerdings... wäre es ab und an vielleicht ganz gut den Roten Faden zu verlieren - das klingt bestimmt merkwürdig. Was ich eigentlich sagen möchte ist, dass man als Leser eher schwach mit den Charakteren mitfühlt. Dein Erzähler wirkt sehr distanziert als wäre er nur ein Außenstehender. Du gewährst nämlich nur sehr kurze Einblicke in die Köpfe deiner Charaktere - das baut diese Distanz auf. Trau dich ruhig ein bisschen dramatischer und gemeiner zu sein! An Schreibtalent und Ideen mangelt es dir definitiv nicht, wenn ich mir deine Geschichten anschaue. Besonders die Namensgebung deiner Geschichten und wie selbstverständlich du den Titel in das Geschehen einbindest ist toll. Ermordet wurden die Schmetterlinge in Justus' Bauch zweifellos - deine bildliche Sprache gefällt mir. Ich würde mich freuen, wenn du sie häufiger in deine Gesichten einbauen könntest. (:

Ich bin schon auf die nächsten Geschichten gespannt!

Pfiat di!

Antwort von Miss detective am 12.09.2019 | 18:23:13 Uhr
Hallöchen,
dein Review hat mich sehr gefreut. Ich liebe dieses ungewöhnliche Paring ebenfalls und musste einfach eines in meine geschihcten einbauen. vielleicht werde ich nochmal eines in dieser Richtung schreiben...aber diesmal vielleicht mit einem Happy End für den Ersten ;)

Das mit dem Schreibstil ist ein echter Rat und ich werde mal gucken, was sich bei den folgenden Geschihcten machen lässt.
Aufjeden Fall nochmal danke für deine ausführliche Rückmeldung und ich bin froh, dass es dir gefallen hat.
Liebe Grüße