Autor: Baerin21
Reviews 1 bis 8 (von 8 insgesamt):
14.10.2019 | 23:44 Uhr
zu Kapitel 25
Hey :)

Sorry hab's zwar gestern direkt gelesen, aber kam nicht mehr dazu direkt ein Kommentar zu schreiben.

Okay erstmal wow wie krass... Draco?!
Aber es passt perfekt zur eigentlich Storyline, weil es nochmal aufzeigt was Draco alles bereit ist zu tun, obwohl er es definitiv nicht will.
Also super eingeflochten und total genial, dass es ihr vor Scabior rausgerutscht ist :D die beiden sind zum tot schießen :D also lustig meine ich :D

Zu deiner Anmerkung (übrigens hat es mich sehr gefreut dass du so aus dem nähkästschen geplaudert hast :D), ich finde überhaupt nicht, dass flittwicks suche zu kurz kommt. Ich finde es sogar ziemlich realistisch, dass das Alltagsleben und alle damit verbundenen Dramen immer wieder in diese Aufgabe rein funken.
Ich bin mittlerweile sowas von Team Emeralda und Scabior! :D

Ansonsten bleibt mir nur noch zu sagen wie immer eine Glanzleistung und ich hoffe sehr darauf bald das nächste Kapitel lesen zu können! :)

Beste Grüße
KuchenKruemmel

Antwort von Baerin21 am 15.10.2019 | 08:30:07 Uhr
Hey du ^^

hier, ich freue mich zwar immer wieder über deine Reviews, aber das bedeutet nicht, dass du dich verpflichtet fühlen musst, mir welche zu schreiben :) Ich verlang da nichts oder so ^^
Mir ist durchaus bewusst, dass du ein Leben führst, in dem man manchmal keine Zeit oder Lust hat und nicht ständig auf FF.de bist ;D

Ja, ich dachte, Draco wäre da eine gute Wahl. Wieso, weshalb, warum kommt in einem darauffolgenden Kapitel. Aber sowie ich dich aufmerksamen HP-Fan und Leser kenne, hast du bereits die
richtigen Schlüsse gezogen. :) Aber wie gesagt - mehr dazu später! Es war jedenfalls nicht das einzige Kapitel mit Draco, wie du dir sicherlich vorstellen kannst.

Puh, da bin ich aber erleichtert. Also dass sich Suche und Dialoge die Waage halten. Ich habe zwar Romanze als Genre angegeben, aber eben auch Drama. Und das Drama soll halt
die düstere Zeit, das Verschwinden von Flitwick, die Carrows, etc. pp beinhalten. Also darf das halt nicht zu kurz kommen. Aber wenn du mir sagst, dass sich alles noch im Rahmen bewegt,
dann bin ich zufrieden. ;)

Ich bin wirklich super gespannt, wie du das nächste Kapitel findest. Wie es allgemein ankommt , ob ich nicht plötzlich keine Favo-Einträge mehr habe :D ... Oh Mann, jetzt klinge
ich wieder so, als erwarte ich von dir ein Review. Wie schon gesagt, bitte
fühl dich nicht genötigt, das wäre auch für mich schade. Ich will ja, dass du Spaß am Lesen hast.

Liebste Grüße,

Steffi
13.10.2019 | 13:50 Uhr
zu Kapitel 24
Hey,

Also was soll ich sagen außer dass du mich Mal wieder voll aus den Socken gehauen hast! :D
Meine Lieblingssätze waren:
Dir Wahrheit ist wie eine hässliche Frau man sieht ihr nicht gerne ins Gesicht.
Und
Ich hab keinen Kater sondern einen Uhu der sitzt im Eulenturm.
So genial wie kommst du nur auf solche Sachen? :D

Vorher ist mir aufgefallen, dass du unliebsam und geflissentlich oft verwendet hast, aber das hast du in den zwei neusten Kapiteln nicht mehr gemacht. Das wäre eigentlich meine einzige Kritik.
Du schreibst wirklich toll! Ich bin dauerhaft am schmunzeln, die Stirn Kraus zu ziehen und mich aufzuregen oder einfach zu freuen. Es macht wirklich unglaublich viel Spaß deine Geschichte zu lesen. Ich liebe es wenn Emeralda und Scabior aufeinander treffen. Diese kleinen Neckereien und Scabiors fiese flirtspielchen :D
Schreib bitte ganz schnell weiter! Ich freue mich schon wahnsinnig auf das nächste Kapitel!

Beste Grüße
KuchenKruemmel

Antwort von Baerin21 am 13.10.2019 | 19:59:04 Uhr
Hey du,

das ist nun schon das zweite Review von dir, was mich stolz macht und mich bis in die Fingerspitzen motiviert. :)
Schön, dass dir die beiden neuen Kapitel auch gefallen haben und dass du meinen Humor teilst :D (Uhu im Eulenturm und so; eigentlich sehr flach, aber während ich es geschrieben habe, musste ich auch schmunzeln).
Wie ich darauf kam? - vermutlich, weil ich ein ziemlicher Quatschkopf bin ;D
Es ist gut, dass du die Kritik mit 'geflissentlich' und 'unliebsam' erwähnst, darauf werde ich in Zukunft achten. Man hat mich auch darauf hingewiesen, dass ich sehr oft 'hasserfüllt' schreibe und dazu habe ich mir nun auch ein paar Synonyme rausgesucht. Mir als Leser würden sich ständig wiederholende Adjektive auch auffallen, daher danke für den Denkanstoß. Nur durch solche kann ich lernen,

Ja, die Grunddynamik zwischen Emeralda und Scabior ist FAST erreicht. Nicht die Beziehung, die sie am Ende der Geschichte pflegen werden (soweit bin ich noch nicht, das lasse ich immer gerne allmählich heranreifen), aber eben ihr Umgang miteinander. Mir macht es, um ehrlich zu sein, auch sehr viel Spaß, ihre Dialoge zu schreiben und sie sich "entwickeln zu lassen". Vielleicht auch etwas zu viel Spaß - ich habe manchmal Bedenken, dass ich dadurch die Suche nach Flitwick schleifen lasse. Du kannst mir ja mal schreiben, ob sich das noch die Waage hält oder ob es zu viel Scabior und Emeralda und zu wenig Flitwick und Alecto Carrow ist. Das wäre nett. :)

Mit dem nächsten Kapitel bin ich gestern schon fast fertig geworden, aber heute ist mir ein Malheur passiert, dass mich vorübergehend lahm gelegt hat. Ich bin unsere Treppe hinabgesegelt und habe mir den Rücken geprellt. Tut ziemlich weh und die vielen Schmerztabletten haben mich ein bisschen in eine andere Sphäre gebeamt (sonst würde ich vermutlich gerade auch nicht so aus dem Nähkästchen plaudern ;D). Auf jeden Fall probiere ich jetzt, weiter zu schreiben. Wenn ich so tolle Reviews lese, kann ich nämlich gar nicht anders. Erwarte das nächste Kapitel noch heute Abend oder eben morgen.

Einen schönen Restsonntag wünsche ich dir noch!

Liebste Grüße,

Steffi
11.10.2019 | 12:50 Uhr
zu Kapitel 22
Hey :)

Ich bin gestern Abend auf deine Geschichte gestoßen und kann mich seitdem nicht mehr davon los reißen!
Ich bin wirklich überwältigt, weil du einfach so gut schreiben kannst. Du hast es wirklich drauf deine Charaktere nicht eindimensional und flach erscheinen zu lassen, sondern so facettenreich, dass man über sie als Menschen nachdenkt und nicht als fiktive Figuren. Wirklich Bemerkenswert. Auch gefühlstechnisch reißt es mich total mit. Du glaubst nicht wie oft ich die Augen verdreht, Figuren verflucht oder einfach nur geschmunzelt habe. Ich kann es kaum erwarten, dass es weitergeht!

Beste Grüße
KuchenKruemmel

P.S. was mir besonders gut gefällt ist auch die Tatsache, dass die Spannung auch ohne Cliffhänger da ist. Man kann sich quasi gar nicht dagegen wehren immer weiter zu lesen :D

Antwort von Baerin21 am 11.10.2019 | 17:18:35 Uhr
Hallo Kuchenkruemmel :)

Zuerst - Einen hübschen Namen hast du! :)
Nun zum Wesentlichen - vielen lieben Dank für dein Rewiev. Es ist schön, wenn sich Leser die Zeit nehmen, deine Geschichte zu kommentieren. Das gibt dem Autor Rückschlüsse, manchmal auch Ideen und außerdem neuen Schwung ;) Hoffentlich wurden dir genug Kekse gutgeschrieben!
Was du geschrieben hast, macht mich natürlich stolz. Ich hatte nicht erwartet, aber gehofft, dass ich meine FF und die Figuren darin so gestalten kann, dass der Leser mitfühlen und nachvollziehen kann und von dir zu hören, dass ich auch Spannung erzeugen konnte, macht mich überglücklich. Passend zum In-eine-Deckel-einkuscheln-und- lesen-Wetter habe ich gerade das neue Kapitel hochgeladen. Ich hoffe, dass dir die FF weiterhin gefällt. Wenn du Kritiken hast, lass mir ruhig wieder ein Review da :)

Nun viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße,

Steffi
01.10.2019 | 11:31 Uhr
zu Kapitel 19
Huhu hab gestern angefangen deine FF zu lesen und bin sehr gespannt wie es weiter geht. Dein Schreibstil gefällt mir sehr gut :)
❤️

Antwort von Baerin21 am 01.10.2019 | 13:19:48 Uhr
Hallo Saharaa :)

schön, dass du dir die Zeit für ein Review genommen hast und danke für dein Lob. Ich hoffe,
ich kann dich weiterhin gut unterhalten. Das nächste Kapitel lade ich gleich hoch.

Man liest sich!

Steffi
Niemandbessonders (anonymer Benutzer)
18.09.2019 | 14:59 Uhr
zu Kapitel 14
Mal so ne Frage: Ist Scabior jetzt nicht eigentlich auch Hauslehrer von Ravenclaw?
Liebe Grüße und Danke für die Geschichte

Antwort von Baerin21 am 18.09.2019 | 17:55:46 Uhr
Oh Gott, stimmt ja :D daran, dass Flitwick nicht nur Lehrer, sondern auch Hauslehrer ist, habe ich ja gar nicht gedacht... da muss ich mir
noch was einfallen lassen. Ich werde deine Frage auf alle Fälle mit in meine FF nehmen.
Vielen Dank dafür. ;)

Liebe Grüße und weiterhin viel Spaß beim Lesen.

Steffi
Sonnenglitzerstaub (anonymer Benutzer)
16.09.2019 | 13:39 Uhr
zur Geschichte
Hallöchen!

Am besten beginne ich mal mit Aurelie, denn mit ihr leitest du ja auch die Geschichte ein.
Erst eimal finde ich es super interessant, dass du jemanden gewählt hast, der aus Fleurs Verwandtschaft kommt, denn somit erhält man einmal eine ganz andere Perspektive.
Einerseits kann ich verstehen, dass sie aus der erdrückenden Einsamkeit fliehen und endlich wieder ein paar wenige glückliche Stunden erleben möchte, raus aus der Resignation und Isolation. Doch andererseits ist ihr Verhalten äußerst töricht, wenn man die Lage in Großbritannien bedenkt. Aber am Ende ist ihr Wunsch dennoch irgendwie in Erfüllung gegangen, da sie einen schönen und erheiternden Abend verbringen konnte, auch wenn dieses Ereignis mit ihrem Tod geendet hat.

Dann im nächsten Kapitel erhält man als Leser eine Einführung in die Familiensituation, die nur so von konservativen und fanatischen Werten geprägt ist. Auch wenn die liebe Emeralda offenbar nicht so wirklich davon angetan ist. Generell beschreibst du die Familienkonstellation so, wie ich es mir selbst auch immer vorgestellt habe. An der Spitze ein dominierender Patriarch mit der arroganten Ehefrau. Als Tochter kommt dann die willensschwache Marionette, die einen hochrangigen Todesser heiraten musste, um die Ehre hochzuhalten und um die „richtigen“ Werte zu erhalte. Und dann zum Schluss kommt die Enkelin, die eigentlich eine Rebellin ist. Da ist Ärger ja schon vorprogrammiert.

Und dann tritt zum ersten Mal Scabior auf. Bei der Szene ist mir als erstes das Wort „Moralverlust“ einfallen und ich denke, dass das seine Situation ganz gut umschreibt...

Später in deiner Geschichte machst du deutlich, wie schwer es ist als unwillige Slytherin in dem Haus Freunde zu finden und welche Schwierigkeiten das mit sich bringt. Vor allem da man dann ja auch kaum Möglichkeiten hat in den anderen Häusern Anschluss zu finden aufgrund der bestehenden Realitäten. Natürlich kommt Emeraldas herablassende Art noch erschwerend hinzu.

Nun komme ich mal zu der Dynamik zwischen Scabior und Emeralda Graham (wenn man das überhaupt Dynamik nennen kann...).
Also Emeraldas unnachgiebiger Stolz und Scabiors Unwille ergeben schon einmal eine sehr explosive Mischung. Wortgefechte, Folter, Demütigen und Schmerzen waren ja schon die Folgen und Konsequenzen und ich bin schon gespannt, wie sich das alles noch weiter entwickeln wird zwischen den beiden!!

Dabei darf man natürlich auch nicht die Suche nach dem verschollenen Professor Flitwick vergessen. Da warte ich auch schon sehnsüchtig darauf, inwiefern sich das alles auflösen wird und welche Schwierigkeiten auftauchen werden, die so eine Suche wahrscheinlich mit sich bringen werden.

Liebe Grüße,
Sonnenglitzerstaub

Antwort von Baerin21 am 16.09.2019 | 15:40:46 Uhr
Hey Sonnenglitzerstaub ^^

wie schön, dass du auf meine FF gestoßen bist und sie bis dato verfolgst. Gerade habe ich das nächste Kapitel hochgeladen, hoffentlich gefällt es dir :)
Anhand deiner Zusammenfassungen erkenne ich, dass ich das rüberbringen konnte, was ich wollte - danke dafür. Es ist immer gut, wenn man
Rückmeldungen bekommt, die einem zeigen, ob man auf dem richtigen Weg ist oder nicht.

Die eigentliche Dynamik zwischen Scabior und Emeralda ist noch nicht erreicht, soviel kann ich dir schon mal sagen. Dazu bedarf es noch ein
bisschen was. Aber ich denke, wenn sich gleich alles nahtlos fügt, ist es auch ein bisschen langweilig. Eine Geschichte baut ja auf Entwicklungen auf.
So, wenn dir noch Fragen oder Anmerkungen kommen, dann immer raus damit ^^ Ansonsten wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen!

Liebe Grüße,

Steffi
Hope (anonymer Benutzer)
12.09.2019 | 14:32 Uhr
zur Geschichte
Es freut mich, mal einen anderen Ansatz zu einer „Scabior-Geschichte“ zu lesen.
Ich mag die Idee mit dem Vertretungslehrer sehr und freue mich auf weitere Ausführungen des Unterrichts und Hogwarts in dieser düsteren Zeit.

Ausserdem ist die Gesichte gut und spannend geschrieben und man kann sich, meiner Meinung nach, gut in die Charaktere hineinversezten.

Antwort von Baerin21 am 13.09.2019 | 08:01:03 Uhr
Hey du ^^

danke für dein Kompliment. Rückmeldungen von Lesern finde ich immer gut, dann weiß ich wenigstens, dass ich noch auf der rechten Spur bin ;)
Ich sitze schon am nächsten Kapitel, das Schreiben geht mir bei der FF leicht von der Hand, was immer ein ganz gutes Zeichen ist. Demnach
dürfte ich bald wieder etwas hochladen :) Dann erfährst du, wie es in Hogwarts und mit Emeralda und Scabior weitergeht.

Puh, und ich dachte, dass Emeralda nicht gerade Sympathie erweckend ist und die Leser eher abschreckt :D Aber ich wollte die Protagonistin
so gestalten, wie sie ist. Bisher bin ich also selbst ganz zufrieden :)

Weiterhin viel Spaß beim Lesen!

Steffi
05.09.2019 | 17:04 Uhr
zu Kapitel 3
hallo
wie gelingt es flitwick vertreten zu müssen
explodiert da etwas so wie bei Harrys stunde
deine geschichte gefällt mir
und ich freue mich darauf mehr von dir zu lesen
bis dann

Antwort von Baerin21 am 05.09.2019 | 23:03:49 Uhr
Hui, mein erstes Review :)
Wie der Unterricht vonstatten geht, wirst du bald lesen können.
Ich sitze schon am übernächsten Kapitel. Vielen Dank für dein Lob,
das spornt mich echt an.

Liebe Grüße und hoffentlich weiterhin viel Spaß beim Lesen :)

Steffi