Autor: BlackSea2016
Reviews 1 bis 25 (von 363 insgesamt):
27.12.2019 | 01:37 Uhr
zu Kapitel 43
Gut, dass Tobias nochmal zurück gekommen ist. Man wirds in Hannover schon verschmerzen können, hauptsache er geht nicht im Ungewissen mit Boris auseinander.

Und Jonas, der ist schon so'ne Knalltüte mit liebenswertem Kern.

Bis im neuen Jahr.
mon cherrie
21.12.2019 | 17:47 Uhr
zu Kapitel 43
Das hat sich zum glück schnell geklärt. Gut ist Tobi wieder zurück gegangen und hat die Situation mit Boris geklärt!
21.12.2019 | 17:27 Uhr
zu Kapitel 43
Da bin ich doch wieder mit Jonas versöhnt - er musste ja auch damals zu recht ein bisschen leiden :)
Und Tobi, der sofort umkehren möchte, um alles mit Boris zu klären
Und dann Boris Nachricht, so emotional, so liebevoll ❤️
Tolles Kapitel wieder, danke schön
Ich wünsche Dir frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr ❤️
21.12.2019 | 14:16 Uhr
zu Kapitel 43
Ach der Jonas ist schon ne Marke ...;-P
Gut, dass Tobi ihn gleich hat umkehren lassen. Manchmal ist es einfach besser gleich zu klären was los ist, bevor man sich den ganzen Tag lang nen kopf macht...Obwohl boris ihm das ja abgenommen hätte mit seiner Nachricht aber das konnte er ja nicht wissen.

Sehr schönes Kapitelchen, wo man auch ganz toll die Fortschritte (von beiden !) deutlich erkennen kann.

Dann genieße mal schön die Weihnachtszeit :)
Ganz liebe Grüße
Nici
21.12.2019 | 10:27 Uhr
zu Kapitel 43
Hallo meine liebe BlackSea,
danke mal wieder für dieses wundervolle Kapitel, so toll geschrieben <3 Du berühst mich immer wieder aufs Neue, so unglaublich deine Story, was fürs Herz!
Ja der Jonas, habe mir ja gedacht, dass Tobi diesen Avancen nicht verfällt ;-), gibt es doch nur Boris. Und Jonas kapiert, dass er Bockmist gebaut hat und aml liebesten im Boden versunken wird. *lautlach* Coole Sprüche und Abweisung von Tobi und die 4 lassen ihn leiden und der Arme muss 2 Wochen zu Kreuze kriechen, aber so wie du ihn beschreibst kann man ihn ja echt nur mögen und lange böse kann man auch nicht auf ihn sein ;-)) Ich mag ihn wirklich mit seiner lockerleichten Art, auch wenn er manchmal loslegt ohne zu denken, aber das lockert es auch und er ist ja im Herzen ein lieber und tut alles für einen!
Ja da trennen die beiden sich total unruhig ohne reden......aber so unheimlich berührend, wie Tobi Jonas drängt, zurück zu fahren, da sie diesen Fehler nicht machen sollten und auch Boris soweit ist. Zeigt es wieder mal diese tiefe Verbundenheit und auch dass sie sowas von gewaschsen sind durch die Sache und gelernt haben.
So berührend wie Tobi da ins Zimmer geht und Boris mit Handy auf der Fensterbank sitzt und dann. Ich kann mich wieder immer nur wiederholen, wie toll du das alles schreibst, diese SMS die Boris geschrieben hat, so hach <3<3<3
Die Zwei Süßen sind so gewachsen und jetzt kann sie eigentlich nichts mehr zurückwerfen. Auch wenn Sie jetzt die 2 Tage bestimmt vor Sehnsucht vergehen und mal wieder getrennt die Nächte verbringen, aber sie schaffen dass!!! Umso schöner ist ja die Freude dann wieder sich zu sehen und in 2 Wochen wird Boris ja auch nach Hause kommen. Soviel Liebe und Zuneigung, die du immer transportierst, wenn du schreibst. Die letzte Hürde ist genommen, jetzt kann es ja nur noch steil bergauf zum Licht am Gipfel gehen ;-)
Soso, eine kleine Überraschung *zwinkerzwinker* weißt, freue mich drauf ;-)
Du Liebe, ich wünsche Dir auch ein wunderschönes, besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest im Kreise deiner Liebe. Genießt es und kommt mir gut rüber ins Jahr 2020. Wir lesen uns ;-)
Und danke Dir immmer wieder für diese tollen Kapitel und das trotzallem schnelle weiterführen. Freu mich immer riesig, wenn das Glöckchen klingelt. Aber jetzt ab in die Schreibpause *lach*
Muntschi und Umarmung
Gglg Blacky
21.12.2019 | 09:04 Uhr
zu Kapitel 43
Achja der Jonas... wirklich böse sein kann man ihm ja nicht
Aber so toll dass Tobi zurück gefahren ist und die Beiden doch noch geredet haben.
Also war Boris Verhalten garnicht wegen Jonas sondern der Tatsache geschuldet dass er Tobi nicht unterstützen kann?
Aber der Spruch stimmt einfach immer wieder "Die Liebe lässt uns zusammen aushalten was alleine nicht zu ertragen wär“ ♥️

Danke für diese tolle und emotionale Geschichte und eine schöne Weihnachtszeit
21.12.2019 | 08:59 Uhr
zu Kapitel 43
Wieder so ein schönes Kapitel, liebe BlackSea. Danke dafür! Ich hab mir schon gedacht, dass Tobias nicht auf diesen unsittlichen Antrag von Jonas eingeht *grins. Irgendwie tut mir Jonas aber schon auch ein bisschen leid. Ein, zwei, drei Bierchen oder ähnliches zu viel, dazu eine Portion Kummer, kurz und unüberlegt „Bockmist“ rausgehauen, und dann zwei Wochen Eiseskälte von all den Menschen, die ihm lieb und teuer sind. Denn eigentlich ist er doch ein ganz Netter, nur manchmal halt ein wenig unüberlegt und übermütig.

Wie berührend: Tobias ist unruhig, weil er in der Nacht Boris’ Unruhe gespürt hat, Jonas, mal ganz kleinlaut, fährt ihn zurück zur Klinik, damit er mit Boris reden kann. Und dort findet er seinen Mann, eine Nachricht schreibend, die eben das erklärt, was Tobias wissen möchte. Boris hat ein schlechtes Gewissen, weil er Tobias nicht in die Reha-Klinik begleitet, ihn nicht unterstützt, nicht für ihn da sein wird. So einfach ist das, so leicht auch zu erklären, und so schwierig kann es erst werden, wenn nicht darüber geredet wird. Wieder etwas, was die beiden gelernt haben, was sie noch fester zusammenschweißt. Wunderschön und toll geschrieben!

Meine Liebe, genieße die Zeit, hab ein hoffentlich gemütliches, katastrophenfreies Weihnachtsfest und komm gut ins neue Jahr.

Nein, den Hinweis auf Boris’ Überraschung habe ich nicht entdeckt. Vielleicht bin ich im Moment einfach zu unkonzentriert! Aber dann wäre es ja auch keine Überraschung mehr. Ich vermute zwar …. aber nein, das verrate ich nicht *grins
20.12.2019 | 19:28 Uhr
zu Kapitel 43
Hallöchen,

Ach das sind schon zwei trottel. Aber zwei süße trottel. Die sich lieben.
Wie süß sie sind. Das war wirklich schön.
Bald haben sie sich ja wieder. Ich bin gespannt, was seine Überraschung ist. Vielleicht weiß Tobi noch nicht, dass Boris in zwei Wochen rauskommt. Oder er überrascht ihn in Hannover.

Liebe Grüße
Summer2011
15.12.2019 | 10:02 Uhr
zu Kapitel 42
Huhu,

Also der Jonas hat mir an Anfang echt gut gefallen *lach* am ende ja nicht mehr so ;).... Nene....was der alkohol immer so bewirkt....Aber da ist garantiert nix passiert, hoffe ich jedenfalls ;)

Schön, dass sich die Klinikzeit bald dem Ende neigt ....Aber dann muss sich boris wohl zu Hause ein anderes gemütliches nachdenkplätzchen suchen ...oder gibt es in der Wohnung auch so ne schöne breite fensterbank? ;)
Freue mich schon Aufs nächste kapi
Glg
Nici
15.12.2019 | 09:01 Uhr
zu Kapitel 42
Hey Du Liebe,
ach, was liebe ich deine Story und überraschend geht es schneller weiter! Und wieder so wahnsinnig toll geschrieben, lese echt so gerne!!! Hhmm, der Titel verrät am Anfang schon, dass da wohl was im Argen liegt.....na dann nehmen wir halt noch eine kleine Kurve bis zum hellen Licht. Auch das schaffen die zwei!! Und was denkst du den, dein Kopf bleibt natürlich dran ;-* den brauchst du doch noch und ausserdem wer verwöhnt uns dann mit weiteren wundervollen Kapiteln *liebschau*
Aber erst schweift der liebe Boris gedanklich an die Nordsee (auf der geliebten Fensterbank), diese wunderbare Auszeit *breitesgrinsen* ja war das herrlich! So unbeschwert, nicht aus dem Hotelzimmer kommend *lach* und etwas Karwendelhüttenzauber mit nehmend HACH *herzchenaugen* kann ich jemals wieder an die Nordsee fahren ohne an deine beiden Kapitel zu denken und die zwei *lach*breitesgrinsen*
Also in 2 Wochen darf er nach Hause, zurück in den Alltag und zu seinem LM Tobias! Mit einem Plan und Tobi wird er sich hoffentlich wieder gut einleben, ach freu ich mich! Das werden die zwei bestimmt meistern.
*lautlach* Jonas, überfallartig mit so einer unbeschwerten Art kommt er reingeplatzt. Herrlich, bringt mir ein fettes Grinsen ins Gesicht! So wie du ihn genauer beschreibst kann man ihn nur mögen, auch wenn er sich da wohl mal was geleistet hat ;-) Wie Kai ein sehr guter Freund geworden und sein Ausrutscher hat Boris ihm ja anscheindend verziehen und abgehakt, sonst könnten sie über so Sprüche "..scheint gut zu sein dein Mann....im Blasen..." nicht lachen ;-))))) Und er würde ihm nicht dankbar sein und ihn alleine mit Tobi nach Hannover lassen. Zeigt es mir, dass mehr als dieser Kuss, den er Tobi im Suff aufgedrückt hat, nicht passiert ist!
Man so ein Missverständnis würde nicht passieren, würden die zwei Süssen reden. Denkt Tobi, dass Boris es plagt, dass er alleine mit Jonas unterwegs ist, plagt Boris aber sein schlechtes Gewissen nicht für seinen Mann da sein zu können. Muss er Tobi diesmal alleine bzw. mit Jonas in Reha nach Hannover lassen, kann er ihm die Unterstützung nicht geben, die er ihm sonst immer geben kann..... Und anstatt zu reden....verabschieden sie sich im Glauben zu wissen was den anderen belastet....das werden wohl 2 harte Tage und Nächte besonders für Boris. Wie er das wohl verarbeiten wird. weiterhin unruhig schlafen .... aber vielleicht reden Sie ja doch noch, telefonieren tun sie ja bestimmt ;-)
Wie schon erwähnt, glaub ich nicht wirklich daran, dass mehr als der Kuss passiert ist, erstens würde Boris sonst nicht so befreundet sein mit Jonas *zwinker* und zweitens Tobi ihn zurückgedrängt hat, auch wenn es verlangsamt war. UND untervögelt ist Tobi garantiert nicht ;-p *lach* hoffe ich liege nicht falsch in meiner Annahme! Wie der Abend wohl weiterging und wie Tobi reagiert, bestimmt war er dann schlag nüchtern ;-))) und wie die Reaktionen von Kai und Boris ausfiel.... Jonas wird sich bestimmt in Grund und Boden schämen! Ach, das hast du soannend gemacht (auch das hast du voll drauf), lässt uns hier ein klein wenig spekulieren ;-p Lass uns nicht so lange warten *grins*
Einen schönen 3. Advent und freu mich immer von Dir zu lesen.
Munschti und Gglg Blacky
p.s. sorry rev etwas ausgeartet ‍♀️
14.12.2019 | 18:12 Uhr
zu Kapitel 41
Ich schreib jetzt zu diesem Kap ein Rev - ist so schön fluffig hier. :-)
Zusammen, angekommen, glücklich, geborgen, ver- und geliebt - sind so die wichtigsten Eindrücke, die mir von diesem gemeinsamen Wochenende an der (so sehr geliebten!) Nordsee bleiben. Du beschreibst das so, dass ein ganz warmes Gefühl bleibt - dass diese Stimmung, die sich deine Jungs da schaffen und so sehr geniessen, zum Leser überschwappt. Geschrieben ist vor allem dieses Kapitel unglaublich detailliert (und ich meine jetzt nicht das, was du vielleicht grad denkst ;-)) - sehr bildhaft, jeden Eindruck, jede Bewegung, jedes Gefühl erfasst und in bleibende Worte gefasst. Ich finds richtig gut und nehme ganz viel von diesem Zauber hier mit - danke! <3

Ps: Bei der nächsten Kurve mach ich mir keine allzu grossen Sorgen mehr - auch wenn es sie meiner Meinung nach nicht ganz so unbedingt gebraucht hätte...;-)
14.12.2019 | 11:24 Uhr
zu Kapitel 42
Meine Liebe, deinen beiden Jungs kann ich mich nur anschließen. Auch ich habe ab und zu ein Honigkuchenpferd-Grinsen im Gesicht, wenn ich an deine beiden Nordsee-Kapitel denke. Und das liegt nicht ausschließlich an der Nordsee, die ich so liebe! *fettesgrinsen

Zwei Wochen also noch, dann wird Boris wieder nach Hause und zu seinem Schatz gehen. Das dürfte doch zu schaffen sein. Wirbelwind Jonas mischt zwar etwas auf, aber ich sehe darin eigentlich keine große Gefahr, schon gar nicht nach diesem Nordsee-Wochenende (eigentlich könnte ich „Nordsee“ ja weglassen, das „wo“ hat eh keine Rolle gespielt *grins), das unsere Jungs wieder so in den 7. Himmel katapultiert hat. Jonas scheint ja ein Freund von Doppeldeutigkeiten zu sein. Angefangen von „denkst du echt ich komme ganz ohne nichts“ bis hin zu „scheint ganz gut zu sein dein Mann … im Blasen …“ Ein bisschen mehr Zurückhaltung würde ich mir da bei Jonas wünschen, gerade weil es offensichtlich eine Geschichte gab, die nicht ganz so gut gelaufen ist, selbst wenn das schon weit zurück liegt.

Boris plagt einzig das schlechte Gewissen, Tobias nicht begleiten zu können. Die Geschichte mit Jonas scheint verarbeitet, wenn auch nicht vergessen. Boris ist dankbar, Jonas an Tobias’ Seite zu wissen. Er kennt Jonas „sensible und feinsinnige Art“ und schätzt ihn als „Freund, mit dem man … durch dick und dünn gehen kann“. Das zeigt eigentlich schon sehr deutlich das Vertrauen, das inzwischen da ist. Und Jonas scheint sich nicht gerne an diese alte Geschichte zu erinnern, die er selbst als unrühmlich bezeichnet. Außerdem ist er zurzeit sehr glücklich mit seinem Kai. Ich bin da ganz zuversichtlich! Was soll schon groß passieren, wenn weder Jonas noch Tobias das Bedürfnis nach einem Intermezzo haben.

So richtig nett ist dein Cliffhanger aber nicht *grins. Ich bin mir zwar sicher, auch damals ist – abgesehen von eindeutigen Avancen – nichts passiert. Das zeigt schon dieses „Total verlangsamt, leider auch nicht gerade bestimmt, was hoffentlich dem Alkohol zuzuschreiben ist, zieht er seine Hände zurück, schiebt Jonas von sich und wirft ihm einen völlig irritieren und fragenden Blick zu …“ Und wäre da was passiert, würde die Freundschaft mit Jonas und Kai heute anders aussehen. Oder doch nicht? Oder schon? Lass uns bitte nicht zu lange auf die Fortsetzung warten *grins.

Danke auch für dieses schöne Kapitel!
14.12.2019 | 10:19 Uhr
zu Kapitel 42
Hallihallo
Ach nööö was für ein schluss vom Kapitel...hoffe wir werden noch vor Weihnachten erlöst mit der Fortsetzung! Aber ich denke es wird schon einen positiven Verlauf nehmen;)
Merci immer wieder für diese schöne Geschichte! Müntschi
14.12.2019 | 06:23 Uhr
zu Kapitel 42
Hallöchen,

Oh man eh. Die beiden sind so ne sturköpfe. Sie fressen lieber alles in sich hinein. Als zu reden. Aber ich hoffe, es kommt Besserung.
Mit dieser Wendung habe ich nicht gerechnet.

Liebe Grüße m
Summer2011
14.12.2019 | 00:39 Uhr
zu Kapitel 42
Eigentlich mochte ich Jonas ja, jetzt hat er aber gerade bei mir ein paar Sympathiepunkte eingebüßt. Alkohol hin oder her, egal ob gerade Probleme mit Kai gehabt damals - einen glücklich verheirateten Mann anbaggern geht gar nicht.
Und Boris und Tobi reden mal wieder nicht, ich hoffe, das wird jetzt nicht zu einem größeren Problem, solange Tobi auf Reha ist.
Danke für die aufregende Fortsetzung und ein schönes Wochenende.
13.12.2019 | 23:27 Uhr
zu Kapitel 42
Aaaargh... was ist das denn für ein Cliff?
Ich mochte Jonas eigentlich... muss ich meine Meinung jetzt revidieren?
Und warum reden Tobi und Boris nicht darüber? Ich dachte sie hätten was gelernt.
Bitte schreib schnell weiter, das ist Folter
10.12.2019 | 12:28 Uhr
zu Kapitel 41
Oh man, BlackSea,
das war mal wieder ein Wahnsinnskapitel. Endlich können sich meine beiden Lieblingsjungs wieder ungestört ihrer Leidenschaft hingeben.
Man spürt in jedem Wort und in jeder Geste die einzigartige große Liebe der Beiden.
Der Satz "Um dem Paradies einen Besuch abzustatten" hat mir besonders gut gefallen, denn die Zwei waren ja im Paradies.
Vielen Dank für dieses wunderbare Fluffgefühl. <3<3<3
Ganz liebe Grüße
Indianer 1

Antwort von BlackSea2016 am 12.12.2019 | 20:54:22 Uhr
Hei du Liebe

Ganz herzlichen Dank für das so schöne Rev, freu ich mich ganz doll darüber!

Besonder merci für *das war mal wieder ein Wahnsinnskapitel*
...und ich liebe es sehr, wenn Lieblingssätze genannt werden, sehr danke dafür!

Herzliche Grüsse und bis bald BlackSea
09.12.2019 | 21:22 Uhr
zu Kapitel 41
Hi du,
Dazu kann ich nur sagen :

♥️♥️

Glg ;)
Nici

Antwort von BlackSea2016 am 12.12.2019 | 20:52:33 Uhr
Hei du Liebe

aaaahhh was will ich mehr... ♥️♥️

...das sagt alles zwei Männer, zwei Herzen die im Gleichtakt schlagen♥️

Liebs Grüessli BlackSea
09.12.2019 | 12:32 Uhr
zu Kapitel 41
Wunderbares Kapitel, soviel Leidenschaft, Gefühl, Erotik und Liebe ... toll geschrieben!
Lieblingssatz:
" er zieht sich gedanklich die ihn so lange ummantelnden Bedenken aus, lässt sie ziehen, übergibt sie ans Nichts, er wird sie nicht mehr brauchen, ..."

Ich wünsche Dir eine schöne Weihnachtszeit und freue mich auf die Fortsetzung.

Antwort von BlackSea2016 am 12.12.2019 | 20:51:12 Uhr
Liebe Heike

Allerliebsten Dank für *Wunderbares Kapitel, soviel Leidenschaft, Gefühl, Erotik und Liebe ... toll geschrieben!* freut mich sehr, dass das Fluffi-Kram-Zeugs so gut ankommt ;-)

Und du weisst, ich liebe es Lieblingssätze zu erfahren...sehr danke dafür!

Herzliche Grüsse und bis sicher schon bald einmal ;-)
BlackSea
08.12.2019 | 12:59 Uhr
zu Kapitel 41
Meine liebe BlackSea, nachdem es mir erst mal die Sprache verschlagen hat, um dann mit vielen *hachs und *huchs wiederzukommen, muss ich jetzt doch langsam meinen Senf dazu geben. Es ist unglaublich, wie viel Schönes du zu erzählen hast, ehe Tobias mit seinem „du denkst zu laut Süsser“ ins „Geschehen“ eingreift. Mein Lieblingssatz dabei: „… mit diesem so herrlich zerknautschten Gesicht, das nicht selten noch beim Frühstück aussieht wie ein ungebügeltes Hemd, bevor die Abdrücke von Arme und Kissen wieder der Schönheit seines Mannes weichen...“. Und noch so etwas, das mir wahnsinnig gefällt, „er zieht sich gedanklich die ihn so lange ummantelnden Bedenken aus … er braucht diesen Schutz nicht mehr …“ .

Was soll ich bloß zu deinem „Fluffi-Kram“ schreiben? Nur soviel: du kannst es einfach! Da geht es gar nicht so sehr um Anatomie, um Technik. Viel mehr beherrscht du die Kunst, Stimmung und Gefühl lebendig werden zu lassen und deine Leser damit zu packen. Das ist es, was deine Geschichte auszeichnet und sie so lesenswert macht. Danke dafür!

Liebe Grüße von Ellabella

Antwort von BlackSea2016 am 12.12.2019 | 20:49:18 Uhr
Liebe Ellabella :-)

aaah du bist ein Goldschatz, freu mich immer sehr über deine Revs, macht vielviel Freude zu lesen, was du über die Kapi denkst und fühlst! Und wenn du schreibst, dass es dir erstmal die Sprache verschlagen hat...phuuu, dann fehlen auch mir bissel die Worte! Sehr Danke!

Herzlichsten Dank besonders für *du kannst es einfach!Da geht es gar nicht so sehr um Anatomie, um Technik. Viel mehr beherrscht du die Kunst, Stimmung und Gefühl lebendig werden zu lassen und deine Leser damit zu packen. Das ist es, was deine Geschichte auszeichnet und sie so lesenswert macht. Danke dafür!*
freut mich unglaublich...jaaa, ich gebs zu und mittlerweile sogar ohne rot zu werden, ich schreibe diesen Fluffi-Kram meeega gerne *HändeVorsGesichtSchlag*

Herzliche Grüsse und Merci tuusig BlackSea
08.12.2019 | 10:24 Uhr
zu Kapitel 41
Hey,

schön zu lesen, dass die Zwei wieder zueinander gefunden haben, auch SO. Und was mich noch viel mehr freut, dass endlich mal jemand den Analsex auch so schreibt, wie es nun mal ist. Eben, dass vorher Helferlein und Vorsicht und Geduld gebraucht werden. Und das bei diesem praktizierten Sex eben kein lautes Gestöhne kommt, schlicht weil die Nervenenden viel zu sensibel sind! Wenn schon FSK 18, dann bitte auch realistisch und das hast du zum großen Teil hinbekommen. Gut, eine Sache hast du zwar trotzdem vergessen (oder bewusst ausgeklammert), aber okay. Vielleicht kann/möchte man auch nicht an alles denken.

Also, kurzum gesagt, ein schönes, stimmiges Kapitel.

Schönen zweiten Advent, mon cherrie.

Antwort von BlackSea2016 am 12.12.2019 | 20:43:48 Uhr
Hoi mon Cherrie

Lieben Dank für dein Rev, es freut mich, dass dir gefällt, wie ich das "Liebe machen" unserer Jungs beschrieben habe. Danke für *ein schönes, stimmiges Kapitel*

Einen schönen Abend BlackSea

(Tatsächlich werden ich das, was ich vergessen habe, wohl auch bei einem allfälligen nächsten Mal wieder vergessen ;-))
08.12.2019 | 07:17 Uhr
zu Kapitel 41
Hey du Liebe,
was fällt mir als erstes ein...... WOW, der Wahnsinn!!! Was für ein absolut hammermäßig, erotisches, fluffiges Kapitel. Das hast du echt wundervoll beschrieben, ich bin geflasht und HACH, hach, hach. Wie du wieder alles beschreibst mit Karuesell, ungebügeltes Hemd, usw. liebe es! <3
Was für eine Freude zu lesen dass Boris endlich alles zulassen kann und auch will!!!!
Wie er da liegt und seinen LM beobachtet *lach* frag mich auch wie man so schlafen kann, aber herrlich dieses Bild! Dann wie seine Gedanken kreisen! Dieser Gedanke "..verdammt, es ist wirklich Zeit, Zeit wieder im Leben anzukommen...." Er fühlt mit jeder Faser seines Körpers und denkt nach und diese Idee von Tobi in jeder Hinsicht richtig gewesen, eine Auszeit von allem! Dieser Satz "du denkst zu laut Süsser" diese innere Verbundenheit der beiden, Tobi spürt einfach alles so eng beieinander liegend spürt, fühlt Boris und lässt seinen Schutzwall fallen und gibt sich der Sehnsucht und Leidenschaft hin *herzchenaugen*
*lach* Boris Frage "...meintest du damit alles, alles oder einfach alles?" ;-))) und mit zwei einfachen Buchstaben zeigen Tobi dass sein Boris zurück sind!
Und was dann kommt, tja einfach genießen. Sind wieder im Paradies angekommen!!! Und das funkeln und strahlen von Boris Augen ist zurück!
Dieses Feuer wird noch lange glühen und immer wieder entzündet werden an diesem WE! ;-)
Ach, könnte alle Sätze zitieren, hast mich voll am Haken mit allem ......<3<3<3
Danke Dir wieder für das lockerleichte, wundervolle Kapitel und alle anderen Kapis die du geschrieben hast und uns immer wieder erfreut hast. Freu mich auf mehr, auch wenn es diesmal länger dauert. Lese ich grad hier ab und an *grins*
Genieße du jetzt auch die Vorweihnachtszeit mit deinen Lieben in vollen Zügen :-* Lasst es Euch gut gehen!!!! Wir lesen uns ;-)
Bis bald du Liebe!!!!
Gglg Blacky

Antwort von BlackSea2016 am 12.12.2019 | 20:40:35 Uhr
Heeeei du, ich schon wieder ;-)

...du lässt mich tatsächlich etwas sprachlos hinter dem Compi sitzen...so lieben Dank für das wundervolle 5*Rev :-)

Besonders lieben Dank für *WOW, der Wahnsinn!!! Was für ein absolut hammermäßig, erotisches, fluffiges Kapitel. Das hast du echt wundervoll beschrieben, ich bin geflasht und HACH, hach, hach.*....DU bist der Wahnsinn!

...und schön, ne, seeehr schön, freust du dich ab den Strahlen und Funkeln in Boris Augen!

...und wenn du alle Sätze zitieren könntest...dann...ja dann lässt du mich wirklich sprachlos werden...sehrsehr Danke meine Liebe!

Ganz herzliche Grüsse ein dickes Knutschi und bis bald!
BlackSea
08.12.2019 | 00:36 Uhr
zu Kapitel 41
Wow... die Beiden sind endlich wieder komplett vereint das war so erotisch und einfach voll tiefer Liebe dass ich kaum Worte finde.
Die Frage nach "Alles alles“ hat mir ein Schmunzeln aufs Gesicht gezaubert.
Schön dass die Beiden wieder in ihrem eigenen Paradies sind... jetzt sollte es doch wirklich stetig bergauf gehen

Antwort von BlackSea2016 am 12.12.2019 | 20:36:38 Uhr
Huhu liebe Indianluna

Hach was freut mich dein Rev, dein Freude, dass die Beiden sich endlich wieder haben dürfen ist so spürbar :-) Das von wegen "alles alles" ist auch mein absoluter Lieblingssatz des Kapitels und war soooooo lange schon geschrieben, ohne dass ich wusste, wie das Kapitel genau sein wird ;-)

Sehr Danke für *das war so erotisch und einfach voll tiefer Liebe dass ich kaum Worte finde* das freut das SchreiberinnenHerz gaaanz fest, das zu lesen:-)

Herzliche Grüsse BlackSea
07.12.2019 | 22:30 Uhr
zu Kapitel 41
Hallo liebe BlackSea
Huui was für ein fluffiges Kapitel, also ich kann gar nicht genug davon lesen! Vorallem wenn es so gefühlvoll wie von dir geschrieben ist!
Jetzt gönnen wir den Jungs doch ein wenig Zeit zum geniessen. Und dir damit ganz schöne Zeit mit deinen Liebsten ♥️ ich freue mich dann einfach auf eine Fortsetzung irgendwann...bald ;)
Und ja, ich gehöre auch zu denen, die 5x pro Woche sich TV mässig etwas reinziehen müssen..wollen!
Glg und schöne Adventszeit ♥️

Antwort von BlackSea2016 am 12.12.2019 | 20:33:34 Uhr
Huhu du Liebi

aaaah sehrsehr danke für *uui was für ein fluffiges Kapitel, also ich kann gar nicht genug davon lesen! Vorallem wenn es so gefühlvoll wie von dir geschrieben ist! *
Das zu lesen freut mein SchreiberinnenHerz ganzganz fest :-)

...mal guggen, wann die Muse sich nicht mehr abwimmeln lässt ;-)

Herzliche Grüsse und es Muntschi BlackSea
07.12.2019 | 16:25 Uhr
zu Kapitel 41
Hallöchen,

Ein richtig tolles Kapitel. Boris und Tobi sind einfach nur süß zusammen.
Sie genießen die Zeit zusammen. Das ist einfach nur toll. Das haben sie sich auxh verdient.
So ein schönes Paar.

Liebe Grüße
Summer2011

Antwort von BlackSea2016 am 12.12.2019 | 20:31:56 Uhr
Hei Summer

Danke für dein Rev und es freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat. Endlichendlich haben sie sich wieder, gell

Herzliche Grüsse BlackSea