Review 1 bis 1 (von 1 insgesamt):
29.08.2019 | 16:06 Uhr
zu Kapitel 1
Servus Jonathan!
Ein Vogel-Drabble darf sich der Internet-Spatz nicht entgehen lassen.

Noch dazu so ein friedliches und stimmungsvolles.
Ich freu mich, dass die beiden noch die einfachen Dinge des Lebens so genießen können.

Die Umbrella-Academy hab ich gesehen.
Das hat sich ja in der 1. Staffel schon abgezeichnet, dass Hazel vom zeitreisenden Killer immer mehr Sehnsucht bekam nach den simplen Vergnügungen,
und ich glaube, Vögelbeobachtung wurde schon in der Serie thematisiert.
Agnes war ja die schüchterne Frau im Bäckerladen, nicht mehr jung, deutlich älter als Hazel.

Es war eine sehr berührende Romanze, anders als sonst.
Dein Drabble hat dazu gepasst und war sensibel geschrieben.
Liebe Grüße.
R ◆

Antwort von Jonathan Ghost am 29.08.2019 | 23:04 Uhr
Hallo werte Net Sparrow,

Ich danke dir für dein freundliches Review zu meinem spontan verfassten Drabble! An sich hätte ich wirklich nicht gedacht, dass du "The Umbrella Academy" kennst, da du einmal - glaube ich zumindest - in einem Review in der Filmkolumne unseres werten Thomas Heinrichs doch gesagt hast, du könntest nicht viel mit Comicverfilmungen anfangen... Wobei man zugeben muss, dass diese Serie (von der ich das Ursprungsmaterial kenne und in Hinsicht des wahnsinnigen Worldbuildings interessanter finde, aber bezüglich der Charaktere und deren Tiefe definitiv der Serien-Adaption den Vorzug gebe) nicht gerade ein klassisches Beispiel aus den Reihen der Comicverfilmungen ist. Das war, obwohl ich auch sonst ein großer Fan von Comicverfilmungen bin, für mich ein erfrischender Pluspunkt und ich muss zugeben, dass diese Serie es mir ein wenig angetan hat... Ich habe derzeit so richtig Lust, alle Folgen nocheinmal zu sehen und mich im Anschluss hier genauso schön auszutoben! Immerhin: So ein tolles Fandom braucht Förderung!

Ach, ich bin anscheinend wiedereinmal ein wenig abgeschweift. Nun gut: Es ist für mich erfreulich zu lesen, dass du mein Drabble für gelungen hältst und die ihm innewohnende Atmosphäre wie auch Thematik mochtest - dies ist für mich wirklich ein Kompliment, da Drabbles für mich immer eine ziemliche Herausforderung sind! (Sieht man ja an meinen ausufernden Reviewantworten...)

Persönlich gehörte für mich die Romanze zwischen Hazel und Agnes, wie auch seine langsame Charakterentwicklung in der ersten Staffel, zu den interessantesten Subplots der Serie und einer der süßesten Liebesgeschichten, welche ich in einer Serie seit langem gesehen habe. (Na gut, Five und seine Dolores hatten ebenfalls eine starke Chemie, welche mich dazu bringt, auch sie beide als Pairing zu Shippen).
Ich habe für die beiden mitgefiebert, dass sie es schaffen, zusammen glücklich zu werden und wenn es nach mir ginge, könnte man ihre Geschichte nach Ende der Staffel als abgeschlossen erklären und ihnen einfach ein "Happy End" geben, während die anderen Charaktere die Welt retten! Wird nicht so kommen, aber es wäre mein Wunsch für die beiden.
Einige meinen, sie würden wegen des Alters nicht zusammenpassen (wobei wir ja nicht einmal wissen, ob Hazel als Zeitreisender nicht sogar älter als Agnes ist!), meiner Meinung nach kennt Liebe aber keine Altersgrenzen - im gesetzlichen Rahmen, versteht sich!!!

Und ja: Vogelbeobachtung war durchaus ein Thema, da Agnes sich dafür interessiert und Hazel mit diesem Interesse ein wenig "ansteckt".

Zum Schluss wünsche ich dir noch eine gute Nacht. Auf dein anderes review kann ich leider nicht mehr antworten, da ich langsam merke, wie ich von Hypnos ins Delirium geschickt werde.

Mit freundlichen Grüssen
Jonathan Ghost