Autor: Flora 66
Reviews 1 bis 25 (von 38 insgesamt):
09.08.2020 | 15:04 Uhr
zu Kapitel 76
Hallo Flora,

ein Besuch im Zoo, das war doch schon mal eine gute Einleitung für die junge Familie. Und auch das kleine "Mäxchen" durfte mit. Zu schauen gab es sicherlich viel, wobei alle Wünsche und Interessen bedient und angeschaut werden mussten.

Anschließend geht es gemeinsam zu Tante Charlie ins Schneiders, wo es mal wieder zu einer netten Begegnung kommt. Richter Franz Theodor ist da, mit dem Olli früher, während seiner Zeit als Steward auf dem Schiff, ganz große tolle Inseln angeschaut hat. Und nun soll es auch noch Bilder dazu geben. Na, hoffentlich wird Christian nicht doch noch von seiner Eifersucht heimgesucht?

Ich habe mich jedenfalls über diese Begegnung sehr gefreut und bin gespannt, was uns weiter erwartet. Bis dahin heißt es bei diesen Temperaturen weiter zu schwitzen.

LG Ricky

Antwort von Flora 66 am 10.08.2020 | 13:08 Uhr
Hallo Ricky,
ja so Familienausflüge sind immer nett und wenn man da dann auch noch der Mitbewohnerin eine Gefallen tun kann um so besser. Sie hat ihnen ja auch schon eine entspannte Nacht ermöglicht.
Und ein Essen bei Charlie lässt sich Christian sicher nicht entgehen, aber auch der Rest der kleinen Familie freut genau so auf sie wie sie sich immer auf die ganze Bande.
In so einem Restaurant sind natürlich auch Begegnungen vor programmiert. Franz Theodor hat sich auch weiter entwickelt und das sei ihm zu gönnen. Alle Beteiligten sind erwachsen geworden, das merkt man daran, dass es für alle kein Problem mehr gibt mit seiner früheren Beziehung mit Olli umzugehen. Also gibt es auch keinen Grund zur Eifersucht und für Christian nur die Neugier auf einen jungen knackigen Olli in der schicken Stewart Uniform und die kann mit einem kurzen Anruf gestillt werden.

Zur Abkühlung werden die Bilder mit dem heißen Olli zwar vermutlich nicht beitragen weder für Christian noch für uns in der momentanen 'heißen' Phase, aber vielleicht kann ich mit den nächsten Kapiteln etwas Ablenkung in der Sommerhitze bringen. ;)
LG FLora
28.07.2020 | 13:08 Uhr
zur Geschichte
Hallo Flora,

vielen Dank für diese außergewöhnliche Geschichte, die immer wieder zum Schmunzeln, zum Lachen, zum Mitseufzen und auch zum ein oder anderen Tränchen verdrücken, bringt.
Die Kinder sind so authentisch und Olli und Christian so liebevoll, dass man selbst gerne Kind bei ihnen wäre. Die Jungs haben wirklich ein Händchen, dafür, aber auch die anderen Personen sind mir mit jedem Kapitel mehr und mehr ans Herz gewachsen.

Ich freue mich auf noch ganz viele weitere Kapitel und bin auch ein großer Fan deiner anderen Geschichte, wo sie Lily momentan wieder bei sich haben. Fand dies damals bei VL so traurig, dass sie sie wieder hergeben mussten.
Dir noch eine schöne Woche.

Liebe Grüße
Jani

Antwort von Flora 66 am 30.07.2020 | 06:20 Uhr
Hallo Jani,
freut mich, dass dir meine Geschichten gefallen und ich kann dir versprechen, dass Christian und Ollis Weg mit ihren Kindern noch nicht zu Ende ist, noch lange nicht.
Und auch von allen Anderen in ihrem Umfeld gibt es noch so manches zu erzählen. Denn anders als in den Serien immer gehören Verwandte und Bekannte auch weiter zum Leben dazu, auch wenn sie wegziehen.
Sowohl in Düsseldorf, als auch in London.
Und ja auch mir tat es damals leid, dass Lilly so sang und klanglos wieder verschwunden war und nur als Auslöser für die große Krise diente.
Aber das lässt sich ja ändern.
Ich hoffe du hast auch weiterhin Spaß!
Genieß das schöne Wetter!
Liebe Grüße
Flora
25.07.2020 | 12:41 Uhr
zu Kapitel 74
Hallöchen,

Ben und Merle wurden Gott sei Dank gefunden. Packende, zu Herzen gehende Momente auf dem Friedhof. Was mag in den Köpfen und Herzen kleiner Kinder vorgehen, wenn die Eltern nicht mehr da sind? Für Erwachsene ist das ja schon bedrückend, aber für Kinder sicherlich noch unerträglicher. Und oft können sie vielleicht nicht mal darüber reden, alles nur sehr schwer verarbeiten.

Olli und Christian sind zwar da, aber sie werden wohl immer nur ein Ersatz sein. Dennoch, Liebe verbindet und stärkt.

Christian fliegt mit den Kindern ebenfalls nach Düsseldorf, aber Olli ist nicht am Flughafen. Dafür Bella. Und nun? Wo führt sie Christian und die zwei Kleinen hin? Was hat Olli vor?

Na, da bin ich ja aufs nächste Mal gespannt. Bis dahin wünsche ich erst mal ein tolles Wochenende.

LG Ricky

Antwort von Flora 66 am 26.07.2020 | 07:30 Uhr
Guten Morgen,

ja die beiden Kleinen haben halt doch schon einiges mitgemacht und dass das irgendwann mal wieder hoch kommt musste ja so sein. Das kann man nur mit Liebe und Halt geben wieder einfangen und das versuchen Christian und Olli. Und ich finde sie machen sich ganz gut in ihrer dann doch noch relativ neuen Vater Rolle.

Ich finde es auch wichtig, dass sie sich bewusst sind, dass sie nur der 'Ersatz' sind, wenn auch für die Kinder vermutlich der beste Ersatz, den sie sich wünschen konnten. Doch es ist schon wichtig, dass die Beiden ihre Wurzeln nicht vergessen.

Aber jetzt ist erst mal Ablenkung angesagt, Ein Ausflug nach Düsseldorf, damit der Abschied von Olli nicht so schwer fällt.
Mal sehen was sie dort so alles erleben. Die erste Überraschung steht ja schon an. Wobei die wohl eher für Christian eine ist.

Olli ist manchmal sehr einfallsreich und gelegentlich schießt er übers Ziel hinaus ins einer Begeisterung und vergisst die Anderen mitzunehmen. Da hilft wie so oft Reden.

LG
Flora
21.07.2020 | 21:47 Uhr
zur Geschichte
Hey,
ja ich habe schon gelesen, dass du ein paar Änderungen/Neuigkeiten in deine Geschichte eingebaut hast.
Deshalb lese ich sie auch nochmal von vorne und lass mich überraschen. Ja und mir und meinen Lieben
geht es gut. Hast du schon die Neuigkeiten von Olli gelesen?

Ganz viele liebe Grüße
Finjo
18.07.2020 | 22:27 Uhr
zu Kapitel 1
Hallo Flora66,
schön von dir hier zu lesen, ich genieße es deine schönen Geschichten hier nochmal zu lesen.:-)
Sie sind immer noch so toll geschrieben.

Ganz liebe Grüße
Finjo

Antwort von Flora 66 am 19.07.2020 | 09:52 Uhr
Hallo Finjo,

freut mich total, mal wieder was von dir zu hören. Schön dass dir meine Geschichten immer noch gefallen, auch in der umgearbeiteten Form.
Ich habe wirklich Spaß sie wieder aus der 'Mottenkiste' zu holen und mal wieder kreativ zu sein.

Ich hoffe es geht dir und deinen Lieben gut und schicke dir liebe Grüße an die Mosel.

Flora66
17.07.2020 | 14:00 Uhr
zu Kapitel 73
Hallo Flora,

gleich zwei Kapitel ( 72 / 73 ) durfte ich nacheinander lesen, die es mal wieder in sich hatten.

Oh weia, bei den Kindern hat sich aber so einiges aufgestaut. Gut, dass Olli und Christian nun die Notbremse gezogen und mit Merle und Ben geredet haben. Man ahnt ja gar nicht, was sich alles in den kleinen Köpfen von Kindern abspielt. Das bedarf genauen Beobachtungen und vor allem Vertrauen, um noch rechtzeitig gegenlenken zu können. Hoffentlich können Merle und Ben nun ohne diese ständige festsitzende Angst, wieder abgeschoben zu werden, ihre Kindheit voll und ganz genießen. Es wäre ihnen so zu wünschen. Aber ich denke, Christian und Oliver machen es bestimmt möglich, indem Felsbrocken aus dem Weg geräumt werden. Alles weitere entsteht aus Liebe, die unser eins beim Beobachten der Familie mitbekommt.

Und nun befürchtet Judith mit ihrem Glück überfordert zu sein. Aber auch hier spirngt die Feuerwehr gerne ein und hilft, wo MANN kann.

Nun steht der erste Elternabend im Kindergarten an. Die Prominnz erscheint, die Blicke der anderen inklusive. Jetzt bloß nicht ausbremsen lassen.

Und auch das nächste Problem lässt nicht lange auf sich warten. Merle und Ben sind spurlos verschwunden. Na wunderbar. Wieder macht MANN sich große Sorgen und Gedanken. Tja, hat keiner versprochen, dass Eltern sein einfach ist. Olli und Christian bekommen das volle Pfund zu spüren. Doch die Liebe ist immer mit dabei. Was soll also großartig passieren? Hofft man jedenfalls.

Vielen Dank für die zwei wunderbaren Kapitel. Ich wünsche ein hoffentlich sonniges schönes Wochenende. Mach das Beste draus!!

LG Ricky

Antwort von Flora 66 am 19.07.2020 | 08:03 Uhr
Guten Morgen Ricky,

Ben und Merle hatten bisher kein leichtes Schicksal, wäre wohl blauäugig zu erwarten, dass die beiden Kinder das wegstecken, ohne dass es etwas mit ihnen macht. Die Verlustängste die so was auslösen muss, sind einfach da, dem kann man wohl nur mit Geduld und Liebe begegnen und das tun Olli und Christian. Sie geben ihnen den Halt und die Sicherheit um wieder Vertrauen in die Welt zu fassen. Aber das wussten sie von Anfang an, dass es nicht leicht werden würde, aber auch dass sie es schaffen können, gemeinsam, denn Liebe haben sie genug. Und dass, das was dann zurück kommt, das alles aufwiegt.

Aber man merkt auch gerade bei der Szene im Kindergarten, dass sie nicht immer souverän sein können, auch sie haben Zweifel und Ängste, doch auch da muss man feststellen gemeinsam können sie alles schaffen und wenn nicht, dann gibt es ja immer noch liebe Menschen die einem helfen. Man muss sie nur lassen, denn die Zufallsbekanntschaft Moira ist so jemand für sie geworden. Das ist ein Aspekt, den ich immer interessant finde, wie aus einer scheinbaren Katastrophe, wie Ollis Verhaftung, vor Monaten so etwas Gutes werden, wie ihre Freundschaft mit Moira. Die wirklich ihr guter Geist geworden ist. Wobei sie ja auch für sie der Familienersatz sind.

Und wenn man so viel Hilfe und Liebe bekommt, kann man sie auch zurück geben und das tun sie, wie in diesem Fall bei Judith. Die für sie ja in der Zwischenzeit so was wie ein kleine Schwester geworden ist. Familien entstehen halt nicht immer nur mit Blutsverwandten.

Und ja Familienleben ist nicht einfach, denn normalerweise, lässt die nächste Katastrophe nicht lange auf sich warten, aber wie so oft ist sie nicht so groß, wie sie zu Anfang aussieht, also lassen wir uns überraschen was Christian eingefallen ist. Vielleicht lässt sich ja alles wieder zu einem glücklichen Ende bringen und es schweißt sie am Ende nur noch mehr zusammen.

Dir auch ein schönes Restwochenende, genießt die Sonne!
LG Flora
02.07.2020 | 15:57 Uhr
zu Kapitel 71
Hallo Flora!

Ach ja, ein schöner Abend in einer Musikshow, eine ungestörte Nacht und ein anschließendes Frühstück. Was braucht MANN mehr? Okay, vielleicht noch einen Bruder und eine Schwägerin, die das Ganze ermöglichen.

Es freut mich für Olli und Christian, dass sie eine kurze Auszeit von ihrem Familienleben neben konnten, doch schon bald sind wieder alle vereint. Allerdings verläuft wohl mit dem großen Glück in der Kleinfamilie nicht immer alles so glatt, wie man es sich wünschen würde. Probleme treten auf, wobei es auch mal lauter werden kann. Kann passieren, aber dann muss man geschickt gegenlenken, um vor allem keine Ängste und Vertrauensverlust entstehen zu lassen. Ich bin mir aber sicher, dass es Olli und Christian durchaus gelingen wird. Jedoch auch Eltern sein will mit Geduld und viel Lerneffekt erarbeitet werden.

Mir gefällt an deiner Geschichte, dass auch nicht gleich alles gelingt und alles nur nach dem Harmonie - Muster verläuft. Dss Leben, auch in einer Familie, ist eine tägliche Herausforderung. Dennoch folgt auf Regen Sonne, und das ist auch gut so.

LG Ricky

Antwort von Flora 66 am 03.07.2020 | 06:36 Uhr
Hallo Ricky,
ja Familie stellt einen vor Herausforderungen und Christian und Olli waren sich schon im Klaren, dass das nicht immer alles nur eitel Sonnenschein wird. Zumal sie Kinder aufgenommen haben, die traumatisches erlebt haben. Auch mit der größten Liebe dauert es einfach bis das verwunden ist. Und bei ihnen kommt erschwerend hinzu, dass sie nicht wie andere Eltern sonst die Chance hatten in ihre Rolle hinein zu wachsen, aber kein Mensch ist unfehlbar und ich finde sie machen alle Vier ihre Sache ganz gut.
Und wie bei allen Anderen ist und bleibt es ein Auf und ab, da ist es doch schön, ab und an die Hilfe der Familie zu bekommen. Und mal so einen Ausflug in die Welt als Paar kann einer Beziehung nur gut tun. Das ist eines der Dinge, die man bei aller Liebe für die Kinder auch nicht ganz vergessen sollte.
Doch jetzt wollen wir erst mal sehen wie sie dieses Problem lösen und das werden sie. Denn die nächsten stehen natürlich schon vor der Tür, wir wollen ja nicht, dass es ihnen langweilig wird. ;)
Aber nur so wächst man zusammen.
Liebe Grüße
Flora
10.06.2020 | 19:42 Uhr
zu Kapitel 69
Hi Flora!

Herzlichen Glückwunsch an die Eltern und Geburtshelfer!

Die Zwillinge Jakob und Leander ( schöne Namen ) haben das Licht der Welt erblickt. Alle, ob in London, in Düsseldorf oder noch auf dem Flughafen freuen sich. Die positive Stimmung zieht sich wunderschön durch das Kapitel.

Christian und Olli wissen sich auch aus der Ferne mit allem, was sie haben und können, zu begeistern. Haben sich Beide immer wieder verdient. Tja, aber das nächste Chaos in der Familie folgt bestimmt.

War wieder schön zu lesen. Danke!!

LG Ricky
30.05.2020 | 15:57 Uhr
zu Kapitel 68
Hi Flora,

tja, gerade zu Hause gelandet, geht es auch schon los. Olli zurück nach Düsseldorf und Christian muss Judith bei der Geburt die Hand halten. Ein Erlebnis, welches er bestimmt niemals vergisst und Contantin mit aller Wahrscheinlichkeit verpasst. Denn, ob das neue Lebenswunder so lange auf die Maschine aus Madrid warten wird?

War wieder schön zu lesen und lässt die Freude auf das neue Kapitel und somit auf das Baby steigern.

Ich wünsche sonnige Pfingsttage und sende liebe Grüße!!

Ricky
19.05.2020 | 19:26 Uhr
zu Kapitel 67
Hey,

wieder durften wir wunderschöne Momente mit der süßen Klein - Familie erleben. Vielen Dank dafür!

Der Urlaub verläuft bilderbuchmäßig und wie immer viel zu schnell.

Christian sollte die Zweifel schnell über Bord werfen, denn es wird immer wieder Situationen geben, wo man an seine Grenzen stößt, die Herausforderungen jedoch annehmen muss. Okay, sicherlich hat man nun als Eltern eine gewaltige Verantwortung, aber das Glück, welches Ben und Merle bei Olli und Christian erfahren, ragt um Längen weiter heraus und wiegt die negativen Begebenheiten bestimmt wieder auf. Also schön so weitermachen. Sie können als Familie nur gewinnen.

Im übrigen muss ich wohl auch mal wieder in die Sterne schauen, denn ein Huhn habe ich dort oben noch nie gesehen, zumindest übersehen.

Freue mich aufs nächste Mal!!

LG Ricky

Antwort von Flora 66 am 24.05.2020 | 09:13 Uhr
Hey Ricky,

tja so ist das mit der Fantasie und den Sternbildern. Ich glaube, dass es manches Mal gar nicht schlecht ist, sich so ein wenig kindliche Fantasie und Begeisterung zu erhalten.

Und für Christian gilt wie für alle Eltern, Zweifel sind normal und vermutlich auch wichtig, aber am Ende zählt, dass es den Kindern gut geht und das tut es bei Christian und Olli. Sie bekommen all die Liebe die sie schon verloren glaubten und auch für die beiden Männer, deren Leben sich durch ihre Entscheidung für Ben und Merle ja schon sehr verändert hat, bleibt unter dem Strich einfach ganz viel Liebe übrig. Und so soll es sein.

So aber jetzt ist der Urlaub, der sie noch einmal ein wenig mehr zusammen geschweißt hat, auch fast zu Ende und es geht nach Hause. Dort warten wieder ganz viel Alltag, aber auch einige aufregende Ereignisse, die unsere kleine Familie gemeinsam meistern müssen und werden .

LG FLora
13.05.2020 | 19:19 Uhr
zu Kapitel 66
Hey, durch Zufall bin ich auf deine Story gestoßen. Zuerst musste ich mich irgendwie an deinen Schreibstil gewöhnen aberkonnte dann doch nicht aufhören zu lesen. Eine sehr spannende Story, mit vielen lustigen und schönen Dingen. Ich hoffe du bleibst dran und beendest diese Geschichte. Es wäre echt sehr schade drum. Hast du schon einen Plan wie es zuende gehen könnte?
LG

Antwort von Flora 66 am 18.05.2020 | 07:05 Uhr
Hey,
freut mich, dass du dich hier her verirrt hast.
Und ich kann dir versprechen, auch wenn ich noch nicht weiß, wie ich die Geschichte wirklich beende, so wird das zumindest noch eine ganz Zeit dauern, denn es gibt noch einiges was auf die kleine Familie zukommt.
Wie das manches Mal so geht war sie zwar als abgeschlossene Idee gedacht, hat sich dann aber irgendwann verselbstständigt.
Also lass dich überraschen, ich hoffe es wird dir auch weiterhin gefallen.
LG Flora
03.05.2020 | 12:57 Uhr
zu Kapitel 66
Hey Flora,

während die ganze Welt still steht und Urlaub in unerreichbarer Ferne liegt, versprühst du ein wenig Urlaubsfeeling. Danke schon mal dafür!!

Tja, aber wie es so scheint, wird der Urlaub insbesondere für Olli nicht zu einer Spazierfahrt. Die Familie hat ihn in Griff. Hoffentlich bekommt er sie auch wieder in den Griff?! Aber gut, da muss er jetzt durch. Erholen kann man sich ja später. Und Christian tut alles dafür, dass Olli sich bald wieder wohl fühlt. So bekommt jeder zu seinem Urlaub.

Etwas schmunzeln musste ich ja über Christians Bemerkung über das viele Fliegen. Aber die Flugzeuge gehören eben zu deiner Geschichte, wie das Sand zum Meer. Und das ist auch gut so.

Na, nun bin ich mal gespannt, ob die Familie rechtzeitig in London zurück ist, bevor Judith und Constantin ihr Kind bekommen?! Irgendwie habe ich das Gefühl, es könnte bald losgehen.

Darauf und auf mehr freue ich mich. Bis bald!!

LG Ricky

Antwort von Flora 66 am 06.05.2020 | 21:41 Uhr
Hallo Ricky,
immer wieder gerne.

Ja ich glaube der 'Urlaub' tut uns allen gut. Die beiden jungen Väter können die Zeit mit den Kindern mal gemeinsam erleben und so weiter zusammen wachsen. Dass das nicht nur Entspannung bedeutet ist und auch keine Spazierfahrt ist, ist nun mal so. Aber ich bin mir sicher Olli und auch Christian können das trotz allem genießen und bei allem Stress, sie bekommen ja von den Kindern auch immer wieder viel zurück.
Solange sie es immer weider schaffen sich ihre Paarmomente zu schaffen und sei es mitten in der Nacht unterm Sternenhimmel, läuft alles richtig.

Tja das mit dem Fliegen ist einfach unumgänglich wenn man so weit auseinander lebt. Ich weiß du hast da schon Mitleid mit Christian, aber ich glaube sie haben das ganz gut im Griff und ewig dauert es ja auch nicht mehr, irgendwann steht wieder ein Umzug an.
Aber da passiert noch einiges vorher, die Kindergartenprobleme wollen gelöst werden, Patenkinder wollen auf die Welt kommen und wer weiß was sonst noch alles und vor allem dauert ja auch dieser Urlaub noch ein paar Tage.

Liebe Grüße
Flora
08.04.2020 | 18:45 Uhr
zu Kapitel 64
Hi Flora!

Ohoh, erst hatte ich ja gedacht, dass Christian eventuell zu spät zu dem Fest kommen und alles verpassen könnte. Doch wider Erwarten war er auf dem Punkt da. Na, dann kann die Show ja beginnen und die Sonnenblume strahlen.

Doch dann tauchen plötzlich ganz andere Probleme in der heilen Familien - Idylle auf. Die knallharte Realtiät, in der leider auch wirre Gedankenzüge immer noch in vielen Köpfen herumspukt, schlägt auch hier zu. Zum Glück kann Ben erstmal beruhigt werden, aber ich befürchte, dass Olli und Christian noch einiges abverlangt werden könnte, damit von Außen kein Keil in die Familie getrieben werden kann. Sie sollten Ben aber auch Merle schon beobachten, ob die beiden Kinder unter Druck geraten. Aber natürlich sollte man die Zwei auch nicht in Watte packen. Ich denke, Olli und Christian werden das Kind schon schaukeln. Du gibst ja schließlich den Anschubs.

Wieder zwei tolle Kapitel, die ich lesen durfte. Deine andere ( weitere ) Geschichte habe ich natürlich auch entdeckt, die ich mir auch schon vorgemerkt habe.

Aber nun wünsche ich dir erstmal bereits ein paar schöne Ostertage, die dieses Jahr wohl etwas anders gefeiert werden als sonst. Leider gibt es an der momentanen Situation nichts zu ändern. Wir können nur alle das Beste draus machen und auf uns aufpassen, jeder für sich aber auch möglichst alle auf jeden. Bleibt also unbedingt gesund und freut euch auf einen wärmenden Frühling, der die Welt wieder etwas bunter und lebendiger gestaltet.

Ganz liebe Grüße!!

Ricky
19.03.2020 | 08:56 Uhr
zu Kapitel 62
Guten Morgen, Flora!

Ja, da dachten unsere beiden Helden, wenn sie die Kinder doch zugesprochen bekommen wird alles gut und ein glücklicher Teil des Lebens startet voll durch. Leider gehören auch die kleinen und großen Schattenseiten zum Leben, die man versuchen muss mit Sonne zu füllen.

Sicherlich werden Olli und Christian erste auftretende Probleme in den Griff bekommen, aber sicherlich muss man wohl viel tiefer ansetzen und dabei werden die Zwei über kurz oder lang nicht umzu kommen endlich ihre Fernbeziehung, auch wenn sie sich oft sehen und hören, aufzugeben und ein gemeinsames Leben zu gestalten.

Ob nun Düsseldorf oder London? Eine endgültige Lösung sollte angestrebt werden. Das ständige Pendeln und Warten oder Abliefern auf den Flughäfen macht ja nicht nur die Leser kirre. Da bin ich doch echt gespannt, wie die kleine süße Familie auf einen Nenner kommt. Wobei, ich tendiere ja zu Düsseldorf, allerdings nicht in die WG. Es müsste etwas Hübsches mit "Jessica - Freizone" sein. ( Nur meine Meinung )

Aber insgesamt waren die letzten Kapitel wieder schön zu lesen, denn auch sie verschaffen Abwechslung zur momentanen Lage, durch die wir alle irgendwie durch müssen. Danke dir!!

Bleib gesund und mach weiter so!!

LG Ricky
23.02.2020 | 14:33 Uhr
zu Kapitel 59
Hallo Flora,

na, das hat ja noch optimal gepasst. Vorm Abflug nach London bekam Olli die Chance sich mit Franz Theodor auszusprechen. Ich denke, diese Aussprache war nötig, ansonsten könnte es zu Lähmungen im zukünftigen Alltag führen, wenn man noch etwas mit sich auf der Schulter herumträgt, was man eigentlich längst erledigen wollte und auch sollte. Okay, vielleicht würde man diese Geschichte eines Tages verdrängen, aber so konnte Olli sich gewiss sein, dass er niemanden, in diesem Fall Franz Theodor, etwas schuldig bleibt.

Und ja, die Sache hatte sich eigentlich längst erledigt, trotzdem ist es gut so. Nun können Olli und Christian mit ihrer Familie voll durchstarten. Und da wird sicherlich viel auf die "Vier" zu kommen, Das beobachten wir doch gerne.

Danke für diese kleine Zwischenepisode mit dem Richter und den Einblick in Ollis Vergangenheit. Hat mir sehr gut gefallen. Ob Christian auch Geheimnisse aus früheren Zeiten hat, die wir noch nicht kennen?

Ich wünsche einen schönen Sonntag und hoffe, ihr habt besseres Wetter als wir hier oben? ( Nur Regen und Wind - furchtbar )

LG Ricky
14.02.2020 | 21:03 Uhr
zu Kapitel 57
Hi Flora,

nach deinen eigenen Worten ein kurzes Kapitel, aber die wichtigste Hürde wurde genommen. Den Antrag wurde stattgegeben, Merle und Ben dürfen nun bei Olli und Christian bleiben.

Damit wünsche ich der neuen kleinen Familie alles erdenkbare Gute für ihren gemeinsamen Weg, vor allem, dass in demselbigen keine Steine gelegt werden, die sie durcheinanderwürfeln oder wieder trennen könnte.

Belasse ruhig alles so, wie du es ursprünglich geplant und geschrieben hast, denn schließlich spielte diese Geschichte ja vor einiger Zeit. Aber gut, Anpassungen kann man ja immer noch vornehmen, wenn es dann für einen späteren Zeitrahmen und der Gesetzesgebung erforderlich ist.

Ich wünsche ein entspanntes Wochenende!!

LG Ricky

Antwort von Flora 66 am 15.02.2020 | 07:25 Uhr
Hi Ricky,
danke für die Glückwünsche für die neue Familie. Aber mal ganz ehrlich wenn da so gar keine Hindernisse mehr kommen würden wäre das erstens nicht wirklich realistisch und vor allem ziemlich langweilig, Doch du kennst mich, ich liebe ja so ein bisschen Drama , aber am Ende geht doch alles irgendwie gut aus.
Deshalb viel Spaß beim weiterlesen, ab jetzt auch wieder mit längeren Kapiteln und danke für deine fleißigen Kommentare.
LG Flora
06.02.2020 | 20:53 Uhr
zu Kapitel 56
Hallo Flora,

ein sehr schönes Kapitel, welches auch etwas unerwartet auf mich zukam, durfte ich heute lesen, denn mir hat es sehr gefallen, dass doch ein wenig in die Tiefe eines Nebencharakters, der vermutlich bald wieder verschwunden sein dürfte, gegangen wurde. Im Vorfeld dachte ich eher, das wird in ein, zwei Sätzen abgehandelt. Aber so war ich doch etwas erstaunt und hoffe doch insgeheim, dass man daraus noch mehr gestalten und erfahren könnte.

Gut, sicherlich ahne ich bereits, wie die Entscheidung des Richters ausgehen wird. Die Angst von Olli und Christian dürfte mit Sicherheit unbegründet sein. Alles andere würde mich dann doch etwas überraschen. ( Hatte ich schon mal erwähnt, dass ich Überraschungen liebe? )

Naja, und so ein bisschen Drama und Verwirrungen rund um einen Richter?! Ich fände es interessant. Zumindest hoffe ich auf ein abschließendes klärendes Gespräch zwischen Olli und Franz Theodor.

Aber lass dich nicht von mir verwirren oder zu irgendwelchen Umschwenkungen hinreißen. Ich bleibe auch so am Ball.

LG Ricky

Antwort von Flora 66 am 10.02.2020 | 10:23 Uhr
Hallo Ricky,
freut mich, dass dir das Kapitel gefallen hat.
Na dann lies mal weiter. Manches hast du nämlich schon ganz gut eingeschätzt und ich kann dir versprechen zum Teil werden deine Wünsche auch erfüllt. Wenn auch nicht alle und nicht sofort im nächsten Kapitel. Und noch etwas kann ich dir versprechen, auch wenn der Richter ein Nebencharakter bleiben wird, so ganz verschwindet er nicht von der Bildfläche.
Und kleinere bis größere Dramen gibt es auch weiterhin immer mal wieder., ohne das geht es ja nicht.
Ich hoffe ich kann dich auch weiterhin immer mal wieder überraschen und erstaunen.

Liebe Grüße
Flora
02.02.2020 | 13:39 Uhr
zu Kapitel 55
Hallo Flora,

ich liebe es ja, ab und zu etwas von Ollis Jugendsünden aus seiner Zeit auf See zu erfahren. Ich selbst habe daraus ja gerne hin und wieder kleine Geheimnisse verraten. Aber dieses Mal scheint die Vergangenheit Olli einzuholen.

Der Kampf bis hier her war schon anstrengend genug, und eigentlich gibt es nur einen Weg, die Kinder gehören zu Olli und Christian. Ich denke sogar, so wird es am Ende auch kommen, doch nun tritt eben dieser Richter in Erscheinung. Okay, Olli denkt jetzt, dass die Welt davon untergeht, alles am seidenen Faden hängt, aber ich habe so das gute Gefühl, dass der Richter Olli immer noch wohlgesonnen ist, auch wenn es damals vielleicht anders aussah.

Aber vielleicht befürchtet der Richter nun auch, dass Olli ihm vielleicht in dessen Karriere gefährlich werden könnte und stimmt deshalb zu. Oder erleben wir doch noch ein großes Drama? Alles ist möglich.

Auf jeden Fall ist dir wieder ein guter Cliffhanger gelungen und ich bin mal gespannt, wie es nun aussgeht.

Ganz liebe Grüße

Ricky

Antwort von Flora 66 am 05.02.2020 | 07:22 Uhr
Hallo Ricky,
ja die Vergangenheit holt einen manchmal halt doch ein und wie das dann ausgeht muss man abwarten. Aber solange spanne ich dich nicht auf die Folter es geht heute schon weiter.

Ich liebe es ja auch ab und an Dinge aus der Vergangenheit heraufzuholen, denn wir Menschen sind von ihr geprägt und sie hat Einfluss auf uns. Wie Olli hier schmerzlich erfahren muss. Aber wer weiß vielleicht wird es ja gar nicht so schlimm, denn manchmal ist so etwas auch eine Chance Dinge wieder ins Lot zu bringen. Und vielleicht hat die ganze Sache am Ende doch auch noch etwas Gutes.

Und ja sie müssen schon kämpfen für ihre Familie, denn so fühlen sich die 4 denke ich schon. Aber Familie ist nie leicht und wenn sie aus so schwierigen Verhältnissen entsteht sowieso nicht, doch da bin ich mit Christian und Olli einig, es lohnt sich und nur darauf kommt es an.

Danke für's lesen und ich hoffe ich kann dich auch weiterhin gut unterhalten!

Katrin
02.01.2020 | 17:12 Uhr
zu Kapitel 48
Liebe Flora,

zuerst einmal wünsche ich dir ein frohes neues Jahr und hoffe, dass für dich 2020 alles in Erfüllung geht, was du dir so wünscht und vornimmst. Bleibe hoffentlich gesund und mache auch so weiter wie bisher.

Olli und Christian starten durch ins Paradies nach Ibiza, verbringen dort eine wunderbare Zeit, genießen ihre Zweisamkeit und das ganz große Glück, das sie an sich haben. Dieser gemeinsame Urlaub sei ihnen vom Herzen gegönnt.

Nett war es Rafael mal wieder anzutreffen, okay, zumindest für mich. Diese Rolle habe ich damals sehr gerne gemocht, auch wenn sie anderen Christian und Olli - Fans nicht so gesonnen war. Darum hätte ich mir auch bei diesem Wiedersehen vielleicht noch ein paar weitere Verwicklungen gewünscht. Ich schreibe es mal auf meinen Wunschzettel. ;-)

Tja, und dann wie es so im Paradies ist, wird man dort auch nicht von schlechten Nachrichten verschont. Wieder mal geht es um Merle und Ben, die armen Kleinen. Aber ich denke, Olli und Christian werden, trotz wahrscheinlicher Widerstände, alles daran setzen die zwei Kinder zu sich zu holen. Besser wäre es auf jeden Fall. Allerdings wäre es dann sinnvoll, wenn die beiden Jungs endlich eine gemeinsame Bleibe haben. Diese Vielfliegerei zwischen London und Düsseldorf könnte sich als hinderlich erweisen. Doch an ein gemeinsames Heim wird sicherlich gearbeitet?!

Dann mal weiter so!!

LG Ricky
27.12.2019 | 14:53 Uhr
zu Kapitel 45
Hallo Flora,

eine kurze Zwischenmeldung von mir nach den Feiertagen und bevor das neue Jahr übernimmt. Auch das No Limits UK auf der Insel wurde rechtzeitig fertig und feiert nun Eröffnung. Judith, Constantin und Christian dürfen unter den Gästen natürlich nicht fehlen. Und divsere VIP's geben sich auch die Ehre.

Nun bin ich ja gespannt, ob unser Olli nun längere Aufenthalte in London verbuchen kann?! Aber gut, Hauptsache, er verpasst die Casting - Show nicht, denn der "Moderator" soll ja ein "Eyecatcher" sein. ;-)

LG Ricky
11.12.2019 | 00:17 Uhr
zu Kapitel 43
Hey Flora,

oha, der arme Olli wird verhaftet. Na, das wollte ich mir erst gar nicht so richtig vorstellen, denn Olli tat mir schon etwas leid. Aber dann folgte die Wendung. Olli sollte Mr. Walker überführen, was ihm tatsächlich gelungen ist. Da bin ich schon ein bisschen stolz auf Olli, dass er sich darauf eingelassen und durchgezogen hat. Christian natürlich stets im Hintergrund. Die Falle hat jedenfalls zugeschlagen und Olli ist aus dem Schneider.

Anschließend wird dann wieder die vertraute Zweisamkeit gelebt, in der Olli wieder aufblühen kann. Auf Christians Fürsorge ist Verlass. Und auch auf Tanja ist Verlass. Sie will ihren Kopf durchsetzen und verlangt von Olli, dass er sich in den nächsten Flieger setzt, um auf einer Modenschau zu laufen. Aber Olli stellt eine Bedingung. Er will Christian dabei haben. Na, dann auf für einen Kurztrip nach Düsseldorf.

Wieder gut gemacht!! Danke für die letzten beiden Kapitel.

LG Ricky
03.12.2019 | 20:40 Uhr
zu Kapitel 41
Hi Flora,

schon beeindruckend, wie oft Olli und Christian im Flugzeug sitzen und mal eben zwischen London und Düsseldorf hin und her springen. Es macht fast den Eindruck, als fuhren sie mal so ganz nebenbei mit der Bahn zwischen Düsseldorf und Köln im Stundentakt. Aber um ihre Jobs und ihr Privatleben zu organisieren bleibt ihnen wohl nichts anderes übrig. Nun werden sie am Flughafen allerdings erst mal gestoppt. Sabotage im No Limits? Oha, was ist da los?

Dann noch der Abschied und die Sorgen um Ben und Merle. Da bin ich echt gespannt, wie sich das Ganze weiter entwickelt. Aber es ist wohl absehbar, dass die Kids nicht lange in Deutschland bleiben werden. Denke ich jedenfalls.

Naja, zumindest konnten Olli und Christian einen wunderschönen Musicalabend genießen. Aber ich will mich ja nicht beschweren. Mach ruhig weiter so mit dem Drama, wenn's zwischendurch auch wieder Streicheleinheiten gibt.

Vielen Dank wieder für tolle Kapitel und auch für die Begegnungen mit Tante Charly, Andi und Bella.

LG Ricky
28.11.2019 | 19:18 Uhr
zu Kapitel 37
Guten Abend, Flora,

ähm ja, wer die Wahl hat, hat die Qual. In diesem Fall musste das passende Höschen für das Schwimmbad gefunden werden, welche dann allesamt gekonnt durch Olli zur Schau gestellt wurden. Die herrlich knallbunte soll es dann sein, Eine hübsche aufgelockerte Szene, bevor es dann auch schon bald ernst wurde.

Im Schwimmbad schlägt die Stimmung schnell um, denn Merle und Ben stellen bald Fragen, die Olli und Christian ans Herz gehen. Da kann man versuchen Erklärungen zu finden, doch der fade Beigeschmack bleibt, denn alle spüren, dass es bald Zeit ist Abschied zu nehmen. Trotzdem versucht die Bande den Tag dann doch noch zu ihrem zu machen.

Oh je, Onkel Herbert ist da und will die Kinder tatsächlich mit nach Deutschland nehmen. Nun wird es spannend, ob es Christian und Olli noch gelingt, das Blatt zu wenden?! Merle und Ben würde es ihnen sicherlich danken.

Und ich sage auch Danke für die stetige gute Unterhaltung in deiner Geschichte. Bis bald wieder!!

LG Ricky

Antwort von Flora 66 am 29.11.2019 | 07:14 Uhr
Guten Morgen Ricky,

ja die Beiden verstehen es auch im Alltag immer mal wieder gemeinsame Paarzeiten einzubauen und wenn es nur um das aussuchen einer Badehose geht. Die Badehosenidee ist übrigens nicht ganz auf meinem Mist gewachsen. Ich habe mit dieser Szene damals eine Diskussion aus den VL Forum aufgenommen, auf die ich gestoßen war und die mich sehr amüsiert hatte. Und ich dachte ein wenig Leichtigkeit wäre noch mal gut, bevor es an allen möglichen Fronten wieder schwieriger wird.

Du wolltest letztens etwas mehr Drama, in den nächsten Kapiteln bekommst du davon mehr, versprochen!

In Bezug auf die Kinder hast du recht, ihr gemeinsamer Weg ist noch nicht zu Ende, noch lange nicht, aber er wird auch nicht einfach werden. Eine kleine Familie der Vier wäre schön, aber bei den Voraussetzungen sind die Chancen darauf nicht gerade hoch. Auch wenn der Onkel ein echtes Ekelpaket ist und man auf den ersten Blick merkt, dass Christian und Olli die besseren Eltern wären. Ich finde nicht nur die Situation im Schwimmbad haben sie gut gemeistert. Also lass dich überraschen!

Viel Spaß weiterhin beim Lesen!

LG Flora
25.11.2019 | 18:42 Uhr
zu Kapitel 36
Hey Flora,

wieder drei Kapitel, die es in sich haben. Und dieses Mal brauchte ich auch nicht auf Drama verzichten. Arme Judith.

Da Constantin nicht im Lande ist, begleitet Christian die liebe Judith zum Frauenarzt. Er ist eben ein Freund für alle Fälle. So weit so gut, aber dann soll Judith nochmal zu einer Untersuchung, da angeblich etwas nicht stimmt. Das Bangen um das Baby beginnt. Aber Gott sei Dank, die Blutwerte sind dann doch in Ordnung. Allerdings wurde eine ganz andere Entdeckung gemacht. Judith und Constantin erwarten Zwillige, Juhu!!

Die Paten stehen mit Christian und Olli bereits fest und nun soll auch noch geheiratet werden. Na, das wird eine sehr süße Familie werden, da bin ich mir sicher. Auf die Hochzeit freue ich mich schon jetzt!! Ob die ganzen von Lahnsteins anrücken werden? Vielleicht heiratet man sogar auf Schloss Königsbrunn?! Und kommt Charlie Schneider auch? Die Gute liebt Hochzeiten doch so!! ;-)

Was ist sonst noch passiert?

Ach ja, Christian konnte einem Fohlen auf die Welt helfen und backt nebenbei jede Menge Glückskekse. Und zwischendurch steht immer die Verbindung nach Düsseldorf. Aber schwupps, Olli ist ja auch schon wieder eingeflogen.

Nun steht wohl bald der Abschied von Merle und Ben bevor, aber ich habe es so im Gefühl, dass in dieser Beziehung der Drops noch nicht ganz gelutscht ist. Entwickelt sich noch eine kleine Familie, die sich der Zukunft stellt? Ich werde es weiter beobachten.

Ganz liebe Grüße!!

Ricky
16.11.2019 | 11:25 Uhr
zu Kapitel 33
Hallo Flora,

bei diesem trüben nassen Wetter durfte ich mir die Zeit mit gleich drei von deinen Kapiteln versüßen und die dunklen Wolken vertreiben, obwohl, gut das ein oder andere kleine Wölkchen schwebt noch über das Paradies von Olli und Christian.

Herrlich, die Beobachtungen aus London fast bis unter die Dusche nach Düsseldorf. Tja, eine Fernbeziehung kann auch ihren Reiz haben. Aber schon sehr bald schlägt Olli wieder im Köngireich auf. ( In deiner Geschichte verfliegt die Zeit immer so schön schnell- Keine Zeit, um einsam zu sein. )

Der Prozess mit Paula nimmt seinen Lauf und was macht Olli? Er düst durch den Schnne und wird fast von einer Tanne erschlagen. Aber auch hier ist bereits Sonne in Sicht, denn Olli verspricht schon wieder auf dem Laufsteg seinen Mann zu stehen. Doch wo Sonne ist, blinzelt auch schon wieder ein Tief um die Ecke. Merle und Ben sollen zu einem Onkel nach Bonn. Und wer ahnt dabei nichts Gutes? Richtig, unser Chrissi. Ob er am Ende recht behält und wer der Onkel ist? Doch, doch, so ein bisschen Drama sorgt bei der vielen Romantik für nette Abwechslung. So mag ich das.

Macht es euch warm und gemütlich am Wochenende.

LG Ricky