Autor: teargarden
Reviews 1 bis 13 (von 13 insgesamt):
02.12.2019 | 19:14 Uhr
zu Kapitel 8
Huhu!

Diesmal aber wirklich melde ich mich eher zurück! Mein letztes Review ist ja auch schon wieder lange genug her ;)

So, Qualitytime mit Serena und Ray – das kann ja nur heiter werden. Beide sind ja nicht unbedingt die Spaßkanonen in ihren Gruppen, wie mir scheint, doch schön, dass Ray in Serenas Nähe etwas besser zu gehen scheint als in Leslies. Ich wünschte, beide könnten sich bei irgendjemanden (vielleicht beieinander?) über ihre jeweiligen Trauma auslassen, um endlich etwas darüber hinwegzukommen, doch bestimmt wird daraus nichts. Alle sind sie viel zu verstockt und in sich eingeigelt, um sich gegenseitig helfen zu können. Diese Gruppe könnte echt jemanden wie Emma gebrauchen, der sie aufheitert und weiter an das Gute in der Welt glauben lässt. Oder noch besser: Emma höchstpersönlich.

Der kleine Jagdausflug von Serena und Ray erinnert mich irgendwie an Hunger Games. Da sind die Kinder ja auch immer jagen gegangen, ob jetzt Tiere oder Menschen sei mal dahingestellt. Vielleicht sehe ich das auch nur so, weil mir kürzlich erst mal aufgefallen ist, welche Parallelen zwischen beiden Franchises bestehen. Ich und meine lange Leitung mal wieder ^^

Oh je. Oh nein oh nein oh nein. Schon als Ray fragte, woher die ganzen Waffen kamen, war mir sofort klar, was jetzt kommt. Und ich habe wirklich schon damit gerechnet aber… knacks, das war mein Herz. Hast du es zerbrechen hören? Mein armer, armer Yuugo… offscreen einfach so gekillt, ich weiß nicht wohin mit meinen Feels. Sorry, ich gehe kurz mal heulen…

Okay, hab mich wieder gefangen. Etwas. Wäre ja auch zu schön gewesen, wenn du Mister Mister auch noch zur Gruppe stoßen lässt, aber es sollte wohl nicht sein. Wie lange besitzen Serena und co. denn schon die Waffen? Im Manga wollte Yuugo sich ja unmittelbar vor dem Erscheinen von den Grace Field Kindern töten, hier lägen zwischen diesen Ereignissen bereits zwei Jahre. Hat er doch noch gezögert? Oder rennen die drei Flüchtigen bereits seit Monaten mit den Waffen herum? Dann ergibt sich für mich nämlich noch die Frage, woher sie ihre Munition haben. Die wächst schließlich auch nicht an Bäumen. Sehr interessant, das Ganze…

Es ist einfach tragisch, wie Ray immer und immer wieder an Emma denken, bei den unpassendsten, kleinsten Gelegenheiten. Es wird immer offensichtlicher, wie sehr sie ihm fehlt und wie viel sie ihm bedeutete, trotz dass er sich ihren Idealen immer so ablehnend gab. Ich bin echt froh, dass im Canon Ray und Emma all ihre Abenteuer gemeinsam durchstehen konnten, weil man dadurch sehen konnte, wie Ray in Wirklichkeit ist, im Umfeld seiner liebenden Familie. Und genau das fehlt ihm hier. Der arme Kerl...

Serena wird mir immer… na ja, sympathischer ist das falsche Wort, aber sie sammelt Coolnesspunkte. Gute-Nudel-Sterne, sozusagen. Erst durchschaut und analysiert sie Rays seltsames Verhalten und dann zeigt sie, dass sie auch Leslie längst durchschaut hat. Und ich freue mich schon so sehr auf den Moment, in dem Ray endlich mit der Sprache rausrückt bezüglich Isabella – die Reaktionen der Gruppe werden einfach köstlich sein. Bitte, bitte füge so etwas auch noch ein. Ray könnte es eventuell sogar eine Last von den Schultern nehmen, wenn er endlich dieses Geheimnis mit jemanden teilen kann. Leslie weiß es eh schon, und von dem hat er die wohl schlimmstmögliche Reaktion erhalten. Timothy und Serena kann es eigentlich schnuppe sein und Gilda und Don… das überlasse ich dir ;)

Hilfe, ein Rückblick… mittlerweile weiß ich, das da nur Schlimmes bei rumkommen kann. Und tadah, es wurde schlimm. Richtig, richtig schlimm. Dass ausgerechnet Leuvis auftauchen musste, von allen Dämonen… das ist so mit der schlimmste Mistsack von dem ganzen Pack. Überhaupt erstaunlich, dass er, grausam wie er ist, erst mal ein Massaker anrichtete und dann den Füller suchte. Stattdessen hat er es mit guten Argumenten versucht, was schon ein bisschen creepy war O__o
Ach Mann… und dann passierte genau das, was ich erwartet hatte… nicht Jemima… die arme Kleine… noch so eine Parallele zu Hunger Games, urrgh.

Hmm, ob das wirklich haargenau der gleiche Stift ist, wie ihn Schwester Krone hatte? Ich könnte mir vorstellen, es gibt noch mehr von den Dingern, aber wenn Ray meint…
Haha, „er bekommt sonst noch Depressionen“ - guter Scherz, Ray, sehr witzig von dir. Leider leider befürchte ich, ist es dafür bereits ein klitzekleines bisschen zu spät :D

Prima, noch mehr Dämonen, wir hatten ja nicht schon genug davon :/ Da freue ich mich schon sehr auf das nächste Kapitel und die nächsten erheiternden Abenteur von Ray und seiner Sonnenscheingruppe (Sarkasmus off).

Bis zum nächsten Mal!

OfficerSnickers

Antwort von teargarden am 06.12.2019 | 09:51:48 Uhr
Hallöle Officer Snickers!

Oh je, jetzt melde ich mich etwas zu spät... Sogar einen Tag nachdem ich das neue Kapitel hochgeladen habe... Σ(ಠ_ಠ)
Entschuldige! Aber meistens lade ich die Kapitel fix hoch und das auch noch spät und agrghh die Müdigkeit macht mich unfähig, zu antworten (・ัω・ั)

So, kommen wir aber zu deinem Review!

Dass Serena und Ray so 0% Spaßkanonen sind, ist ja wohl klar. Beide sind in einer ähnlichen Position, mit dem entscheidenden Unterschied, dass Serena erwachsen ist und dementsprechend eine...sagen wir mal...logischere Sicht auf die Dinge hat. (ꏿ﹏ꏿ;)
Ich meine, Ray hat auch was im Köpfchen, aber Serena hat schließlich viel mehr Lebenserfahrung und sieht die Dinge mit einem besseren Überblick, während Ray beispielsweise sich quasi für alles die Schuld geben würde ":D was nicht... sonderlich logisch ist, sagen wir einmal so!
Trotzdem ist Serena nicht komplett unlocker, also allehopp, so schlimm kann es nicht werden >:D
Womöglich könnten sie gegenseitig über ihre Trauma reden oder sich irgendwie komforten ;DDDDDDD ;DDDDD
Wer weiß Officer Snicker, wer weiß *blättert bei Kapiteln rum*

Oh ja, wenn Emma in dieser Gruppe wäre, dann gäbe es kein Ray-Don-Gilda und Serena-Timothy-Leslie. Es gäbe nur Ray-Don-Gilda-Emma-Serena-Timothy-Leslie, you get it? Keine Trennung! Und Emma knüpft das Band zusammen! But, yeaah. Emma is not here ミ●﹏☉ミ

The Hunger Games, h u h. Die Tribute von Panem also. Hmm. Darüber habe ich ehrlich gesagt noch nie nachgedacht. Ich meine, es macht schon teilweise Sinn. Eine Gruppe von Kindern/Jugendliche vs. andere Kinder und Jugendliche ///// Monster (✿^‿^)
Aber sonst sehe ich nicht viele Parallelen um ehrlich zu sein (゜o゜;

Oh my, ich wollte dich nicht zum weinen bringen. Yes, poor Yuugo. He is such a nice guy and now he ded ಥ_ಥ
Es wird aber bestimmt nicht das letzte Mal sein, dass darüber geredet wird (denke ich) (hoffe ich) (was rede ich hier?)

Ich denke sie haben die Waffen etwa zu dem Zeitpunkt geholt, als Norman Lambda gestürzt hat du, also vor zwei, fast drei Jahren, also ungefähr ein halbes Jahr nach dem Ausbruch. Also auch ungefähr ein halbes Jahr nachdem Emma und Co. eigentlich zu Mister gestoßen wären ":D. Also schon relativ lange, pfuh.
Bei der Munition vermute ich, dass sie es vielleicht irgendwie geschafft haben, bereits benutzte Patronen wieder zu benutzen mit Schießpulver und so. Oder sie gingen extrem sparsam mit der Munition um, was für mich in meinem Kopf noch mehr Sinn macht. Sie waren ja darauf ausgelegt, den Konfrontationen mit den Dämonen immer auszuweichen. Und gejagt haben sie vermutlich immer mit anderen Waffen, wie selbstgemachten Speeren oder Messern. Da nun drei Neulinge unter ihnen Weilen, gingen sie mit Waffen jagen, um ihnen das schießen etwas nahezulegen, vermute ich. Das sollte ich vielleicht mal erwähnen, sonst kommen da noch Fragen auf (・_・;)

Ich denke, manchmal könnte Ray den perfektesten Tag ever haben, aber dann sieht er einen Stein der ihn random an Emma erinnert. Und dann fällt er in seine Depressionen zurück ...ಥ‿ಥ
Ich finde die Tatsache, dass er hier alleine ist, ziemlich interessant. Bei Emma hatte er natürlich eine angenehmere Storyline (xD) aber er war eher wie ihr Schatten. Er hat praktisch wie ihr Bodyguard bloß neben ihr gestanden und ihr bei ihren Entscheidungen mit logischen Argumenten zugestimmt. Und kaum Screentime bekommen, ma poor boy (。•́︿•̀。)

Ja, ich habe so die Vermutung, dass Serena eine potenzielle Bezugsperson für Ray werden könnte...hmmmmm...(´ . .̫ . `)

Ob Ray irgendwann sagen würde, dass Isabella seine leibliche Mutter ist? Ich weiß es nicht. Aber es wäre cool, weil ich darauf den ganzen Manga lang gewartet habe! UND ES IST NICHT PASSIERT NEIN ÜBERHAUPT NICHTS IST PASSIERT NICHT EINMAL RAY DER DAGEGEN STRUGGLET ODER RAY DER DIESES SCHEISS LIED SUMMTTTTT WIESO HAT ER DAMIT AUFGEHÖRT DAS WARRR SOO DEEEP

okay okay ich muss mich jetzt kurz beruhigen ":D


Okay, beruhigt!

Ohh yea, Flashback Time, Ladies and Gentleman!

Und natürlich wurde es schlimm! >:D
Lewis spawnt erstmal dazu und verursacht erste Trauma (ノ≧∇≦)ノ ミ ┻━┻
Und dann wurde Jemima umgebracht ;-;

Ja okay, da kann man schon etwas an Rue oder Prim denken, als da so Jemima gestorben ist, einfach nur weil Lewis ein Drecksack ist!

Ich bin mir ehrlich gesagt unschlüssig, ob es der selbe Schlüssel ist oder eben nicht. Eigentlich ist es egal. Zumindest für meinen Plot! Aber dennoch. Offen stehen lassen kann man es ja!
Haha, ja gelle Ray. Du? Depressionen?? Neeeee!

VIELEN DANK für dein Review, Officer Snickers! :D

Ich hoffe wir lesen uns noch, du (┛ಸ_ಸ)┛彡┻━┻

GLG & frohes Nikolausfest du!


– teargarden
29.11.2019 | 21:00 Uhr
zu Kapitel 7
Hola!

Oh je, ich hatte versprochen, nach dem letzten Kapitel schneller ein neues Review zu hinterlassen… und nun habe ich sogar noch länger gebraucht! Das tut mir wirklich sehr leid, ich war gesundheitlich leider aus dem Verkehr gezogen worden und na ja… das übliche Blabla halt, mit dem ich dich nicht unbedingt langweilen möchte O__O Aber nun bin ich wieder etwas auf den Beinen und habe mich gleich an das mittlerweile vorletzte Kapitel gemacht.
Jedenfalls, so, wie ich dachte, entwickelt sich die Geschichte nach diesem Kapitel wohl doch nicht. Einerseits ist das gut, andererseits ist das schon ein bisschen peinlich im Bezug auf mein letztes Review. Aber was soll‘s, im Grunde genommen sind die Entwicklungen, die du einbaust, sogar noch besser ^^

Ray ist wirklich eine Stimmungskanone… seit zwei Wochen lebt er mal in (verhältnismäßiger) Sicherheit, und er hat trotzdem andauernd dunkle Gedanken. Ihm fehlt wirklich Emma, die ihn etwas aufheitert, oder Norman, der ihn auf den Boden der Tatsachen zurückholen könnte.
Dass Ray seinem Geburtstag nicht unbedingt entgegenfiebert, kann ich gut nachvollziehen. Im Canon ist das ja so etwas wie ein triumphaler Tag für ihn (obwohl er das bestimmt selbst nicht so sieht) aber hier ist es nur der Jahrestag seiner größten Schmach. Ich meine, er hat jahrelang alles darauf gesetzt, dass wenigstens Norman und Emma in die Freiheit fliehen könnten, und gerade diese beiden waren diejenigen, die es nicht geschafft haben. Schon sehr skurril…
Apropos skurril, ich wünschte, jemand würde Ray sagen, dass er eigentlich gar nicht am 15.Januar Geburtstag hat. Das würde ihn vielleicht etwas entlasten ^^ Wobei ich diese Information ja immer noch sehr merkwürdig finde, muss ich gestehen. So gesehen ergibt es Sinn, dass Rays Geburtsdatum ein Fake ist (von den anderen womöglich auch) trotzdem ist das irgendwie sehr, sehr seltsam…

Aww, ich finde es voll nett, dass Serena und Timothy anscheinend so freundlich zu den Kindern sind und sogar mit ihnen ihre Vorräte teilen. Sicherlich haben sie selbst nicht besonders viele davon, und trotzdem haben sie keinen Futterneid entwickelt. Nice ^^
Die „Konfrontation“ von Leslie und Ray – mit Abstand die beste und wichtigste Szene in diesem Kapitel, wenn nicht gar in der ganzen Fanfiktion bis jetzt. Die erste Erinnerung von Ray an Leslie ist wirklich herzzerbrechend, auch wenn ich mich immer noch wundere, wie der Junge bitteschön all diese Geräusche gehört haben soll, noch ehe er geboren wurde… biologisch gesehen ziemlich unglaubwürdig, aber The Promised Neverland beinhaltet so einige Aspekte, die ich nicht wirklich nachvollziehen kann ^^
Hach, die Zahlen… würde man sie mir, vollkommen ohne Zusammenhang vorlegen, ich könnte dir trotzdem sofort sagen, zu wem sie gehören :D Na ja, man hat sie ja auch ziemlich oft gesehen (abgesehen vielleicht von Isabellas und Leslies), von daher haben sie sich auch in mein Gedächtnis eingebrannt.

Aber ehrlich, ich kann mir Leslie ganz schlecht älter vorstellen… irgendwie schwankt das bei mir gerade zwischen dem Jungen mit der Mandoline und einem Typen, der aussieht, als hätte er schon viel zu lange auf der Straße gelebt. Ein Dazwischen passt irgendwie nicht in meinen Kopf hinein :O
Hehehehe, Nummernfreunde… ich find‘s cool, dass die Kinder aus den verschiedenen Häusern auch verschiedene Kennzeichnungen besitzen, wobei die Nummern aus Grace Field schon ziemlich auffällig sind. Den Hals sieht man ja so gut wie immer. Da hatten es Lucas und Yuugo schon etwas besser ^^ Aber ups, ich schweife schon wieder ab :P
Ein Forschungslabor… ich wüsste zu gerne, was sie dort mit den Dreien angestellt haben bzw. was an ihnen erforscht wurde. Wäre echt interessant, das auch noch zu erfahren, immerhin könnten diese Experimente auch zu Nebenwirkungen bei Leslie und co. geführt haben (wobei ich es natürlich nicht hoffe!).

Okay, ich hätte nicht gedacht, dass Norman so früh seinen ersten prominenten Auftritt erhält! Freut mich für ihn, auch wenn er Leslie anscheinend ein gehöriges Trauma verpasst hat. Wäre das ein Spaß, wenn Norman später auf das Grüppchen treffen würde und Ray, Don und Gilda ganz casual mit ihm umgehen würden, während die drei Erwachsenen im Hintergrund stehen und sich auch nur denken „What the freakin‘ frack?“^^
Aber stimmt schon, Norman kann ziemlich unheimlich sein – und das für einen Zwöfjährigen. Da will ich ihn nicht erleben, wenn er noch etwas älter geworden ist O__O Kein Wunder, dass die bei Lambda keine Chance gegen ihn und seine Anhänger hatten.

Schade, dass Leslie Rays Hoffnungen bezüglich „Minerva“ gleich abwürgt und ihn auf diesen anderen Typen lenken will. Kann ich nachvollziehen, dass Leslie sich an diejenigen halten will, die er kennt, und sich nicht einer Art Revolution anschließen will, die auf vollkommene Selbstzerstörung getrimmt ist.
Leslie ist ja ein Meister darin, elegant eine Unterhaltung zu unterbrechen und eine neue zu beginnen ^^ Mir ist aufgefallen, dass er außerdem, wie soll ich es ausdrücken, eine recht unbeschönigte Sprache verwendet. Ich hatte ihn mir immer sehr sanft und höflich und freundlich vorgestellt, dein Leslie hingegen ist ja fast das ganze Gegenteil davon. Das ist auf gar keinen Fall als Kritik gemeint, immerhin ist es sogar plausibel, dass sein Charakter sich in den letzten zwanzig Jahren aufgrund seiner gemachten Erfahrungen deutlich gewandelt haben könnte. In mir stirbt nur jedes Mal etwas, wenn ich ihn so reden hören, vollkommen desillusioniert und unzufrieden mit der Welt, das zerstörte Abbild dessen, der er einst war. Armer, armer Leslie…

Wie unangenehm es für Leslie seien muss, diese Wahrheiten über Isabella zu hören, nach all der langen Zeit, mag ich mir gar nicht ausmalen. Und das dann auch noch von irgendeinem Bengel zu erfahren, der sich, unter allen Umständen, auch noch als ihr Sohn herausstellt – kein Wunder, dass Leslie da ein bisschen abgedreht ist :(
Na vielen Dank, dass jetzt nicht nur Leslie solch ein Kopfkino hat, sondern ich auch noch ^^ Yup, so gesehen mag man sich Isabellas Leben, bevor sie ins Grace Field House zurückkehrte, gar nicht näher vorstellen wollen. Seltsamerweise bekomme ich aber gerade jetzt große Lust, etwas darüber zu schreiben… ich wiederhole mich: Vielen Dank auch! ;D
Zu cool, wie Ray und Leslie sich gegenseitig für Dinge anknurren, für die sie beide nichts können, sondern ganz allein Isabella (und nicht einmal sie richtig). Anstatt im Schmerz vereint zu sein, machen sie sich anscheinend gegenseitig für ihr Unglück verantwortlich. Bei Ray noch nachvollziehbar, er ist ein depressiver Teenager, die ticken eh nicht mehr ganz gerade. Doch Leslie ist ein depressiver Erwachsener, der könnte zumindest etwas Contenance bewahren, wenn du meine bescheidene Meinung hören willst.

Ich mag es ganz und gar nicht, wie fies Leslie Ray nun behandelt, nachdem er sein Geheimnis ihm gegenüber lüftete. Was kann der arme Junge dafür, dass er in diese verrückte Welt geboren wurde? Abgesehen davon, höchstwahrscheinlich haben all diese Kinder von den Farmen ähnliche Umstände, unter denen sie gezeugt und geboren worden. Daher, lieber Leslie, zieh dich bitte raus aus diesem Fass aus Selbstmitleid und Selbsthass und man up!

Coole Stelle, Leslie freut sich nicht wegen dem Essen, sondern wegen den toten Eichhörnschen. Leslie, der Eichhörnchenhasser? Hehehe, ich kann schon wieder grinsen nach diesen ganzen bedrückenden Gesprächen :D

Ray, der in die Höhe geschossen ist? Nun gut, Isabella ist ebenfalls ziemlich groß, vielleicht hat er ja doch etwas von seiner Mutter ;) Abgesehen davon, mich freut es, wenn er auch ein wenig gewachsen ist. Im Vergleich mit Norman ist er relativ kurz geblieben, doch zumindest ist er in dieser Gruppe nicht mehr der Kleinste, hooray!

Die Backstory von Serena war sehr… uff, ich weiß auch nicht. Mit so etwas habe ich nicht gerechnet. Spannend ist es auf jeden Fall, eine Parallele zu Isabella zu haben, die alles dafür gegeben hat, eine Mama werden zu können, und dagegen nun Serena zu erleben, die alles wollte, sogar den Tod, aber nicht das verlogene, grausame Leben einer Mama. Ich sehe schon, du liebst es, deine Charaktere leiden zu lassen, stimmt‘s? Ansonsten könnte man doch unmöglich so fies zu ihnen sein ^^
Wie es wohl mit dieser emotional zutiefst verletzten Gruppe weitergeht? Gute Frage, aber die bessere Frage ist: Will ich das überhaupt wissen? ^^ Nein nein, deine Fanfiktion ist und bleibt großartig. Trotzdem wünschte ich, langsam würden alle mal einen Silberstreif am Himmel sehen können, selbst wenn ich weiß, dass dem wahrscheinlich nicht so ist… hach, alles ist so schwer in dieser Serie… I love it!

Eventuell schaffe ich es diesmal etwas schneller, auf das nächste Kapitel zu reagieren. Und wenn nicht, bleibt mir nur übrig, dir noch einen schönen Tag und eine weiterhin fleißige Muse zu wünschen!

Mit lieben Grüßen
OfficerSnickers

Antwort von teargarden am 01.12.2019 | 02:57:44 Uhr
Hallöchen Officer Snickers!

Ach, mach dir da bloß keinen Kopf, wenn du nicht direkt ein Review schreibst (・o・)
Es ist an sich ja nicht einmal Pflicht, ein Review zu schreiben, also bin ich glücklich, wenn sich jemand überhaupt die Mühe macht (•‿•)
Ohje, ich hoffe du warst nicht ernst krank ಠ︵ಠ

Ich hoffe doch, dass die Handlung etwas unvorhersehbar wird! >:D Ist nicht peinlich, wenn du deine Theorien aufstellst und sie mal nicht so hinhauen, das macht es doch gerade so spannend und interessant! (⌐■-■)

Aber natürlich hat Ray ständig düstere Gedankengänge! Wir sprechen hier schließlich von Ray ಠ﹏ಠ auch wenn sich das vielleicht mal langsam ändern sollte, das erschöpft schon beim Lesen, gebe ich zu! Erzwingen werde ichs aber nicht, sage ich dir! ._.

Ja, sein Geburtstag ist quasi der Tag, an dem Rays Menschlichkeit, die er dort zum ersten Mal seit langem gezeigt hat, anfing langsam zu sterben, denke ich. Und dass ausgerechnet Norman und Emma nicht einmal die Schlucht überqueren konnten, ist nun wirklich ein Jammer ಠᴥಠ

Dass die Geburtstage fake sind, wusste ich zwar, aber verwirrt hat es mich auch! Weil irgendwie verstehe ich nicht, wieso sie die Tage gefaked haben. Das bedeutet also, dass Ray womöglich nicht einmal der "älteste" ist D;
Der einzige Grund weshalb, der mir einfällt, ist, dass sie somit vermeiden, dass zwei oder mehrere Kinder gleichzeitig ausgeliefert werden (;ŏ﹏ŏ)

Ja, die Konfrontation war für mich auch sehr wichtig. Ich wollte die verschiedenen Sichten aufeinanderprallen lassen und die Meinungen!
Unlogisch fand ich auch, dass Ray die Melodie 1 zu 1 beispielsweise hören konnte. Aber dann dachte ich mir so "Yolo, wenn er das gehört hat, kann er auch Mama weinen gehört haben (・–・;)ゞ"

Ich kann mir Leslie auch nicht wirklich erwachsen vorstellen...(*﹏*;) Deswegen habe ich ihn so wenig wie möglich beschrieben!
Ich stelle mir immer sein Gesicht als Kind vor auf dem Körper eines Erwachsenen....was... verstörend ist, gelinde gesagt ヽ༼⁰o⁰;༽ノ

Hmm, ob ich mehr auf das Forschungslabor eingehen werde, weiß ich nicht. Ich könnte, aber ich hatte es nicht sonderlich vor und bin auch noch etwas ratlos da ¯\_༼ ಥ ‿ ಥ ༽_/¯

Ohhh yes, Norman hat seinen ersten Cameo Auftritt, den Ray dezent übersieht D; Mist, das war knapp! Hätte Leslie doch nur Normans Namen irgendwie aufgeschnappt, haha!

Ein Trauma haben sie nicht wirklich, i guess. Sie haben einfach die Chance genommen und sind ganz schnell los, los, in die freie Welt :D

Norman ist PvP, sage ich bloß. Wenn es einen Charakter gibt, der von 0 auf 100 von lieb auf gerissen wechseln kann, dann ist er es! Manipulierend, Smug, alles = Norman. Das schreit nach VILLAIN MATERIAL!
Auch wenn ich nicht im Begriff bin, dies zu tun xD

Hmm, ja, ich denke, wie du sagtest, es sind bereits über zwanzig Jahre vergangenen. Ich meine, ich habe mir Leslie auch immer lieb und sanft vorgestellt als Erwachsenen, aber genau wie Isabella ist Leslie aus dem Alter des naiven Kindes herausgewachsen. I mean, Isabella war ja vorher auch lieb und nett und dann wurde sie zu einer kalten, zwiegespaltenen Mama D:
Leslie hat sich so entwickelt, und das gab mir ehrlich gesagt viel Spielraum, weil man überhaupt nicht einschätzen kann, wie er als Erwachsener so ist...

Ja, das alles ist generell viel zu viel für den guten Leslie. Ich meine, er war zwar ziemlich ungerecht gegenüber Ray, aber die Reaktion ist recht Menschlich. Er verteidigt seine beste Freundin, weil er mit den neugewonnenden Infos nicht klarkommt, this boi ihr Sohn ist usw.

Gerngeschehen! Ich hoffe du hast Bock, noch was zu schreiben jetzt xD

Um ehrlich zu sein, denke ich eher, dass Leslie und Ray alles auf Ray (xD) schieben und nicht 50/50 aufteilen. Beide sind zwar in diesem Kapitel zum Schluss gekommen, "nicht" Schuld zu sein, aber geschoben haben sie alles auf Ray (• ▽ •;)

Ich glaube Ray wird noch für einige Dinge verantwortlich gemacht, für die er nichts kann! Es ist eine harte Zeit und ja ._.

Leslie vs Eichhörnchen ᕙ[・۝・]ᕗ

Ich fand es plausibel, dass Ray in die Höhe geschossen ist! Weil er schließlich im Manga mit 14 bereits 1,70 war, also gut 20cm in zwei Jahren gewachsen ist!

Ja, Serenas Vergangenheit sollte etwas random wirken um ehrlich zu sein D; es war ein emotionaler Moment für sie, bei dem sie sich nicht zurückhalten konnte.

Ohhhhh NEEEEEiiin ich würde niemals gefallen daran zu finden, alle leiden zu sehen HAHAHAHAHAHAH

Ob da so bald ein Silbersteifen kommen wird? Wir werden sehen!

Viel Glück und nochmal gute Besserung!

Lass dir ruhig Zeit mit dem Review, don't rush "art"!!


GLG

— teargarden
18.11.2019 | 07:44 Uhr
zu Kapitel 7
Hallu,
Ich weiß, ich hab dir schon mal ein Review geschrieben, aber ich wollte dir noch mal sagen, wie genial deine Story ist!
Heck, es ist wohl eine der besten Fanfictions die ich je gelesen hab!
Ich hab sie tatsächlich von meiner normalen Favo Liste entfernt um sie auf eine andere Favo Liste zu packen, auf die wirklich nur meine absoluten Lieblinge kommen!
Alles in allem, die Story ist genial und ich muss mich teilweise echt daran erinnern, dass das nur eine Fanfiction ist und im Original alle noch leben XD.
Dieses Kapitel ist, wie die anderen, genial!
Dein Schreibstyle ist einfach nur genial und der letzte Satz... Ebenfalls mega!
Lange Rede, kurzer Sinn, deine Story ist genial und ich freue mich auf weitere Kapitel.
Liebe Grüße und hab noch einen schönen Tag
Clato-chan ^-^

Antwort von teargarden am 20.11.2019 | 23:28:05 Uhr
Hallo again Clato-Chan ( ╹▽╹ )


Oh my, schon wieder so viel Lob, ich ergötze mich daran, haha (≧▽≦)
Einer der besten Geschichten, die du je gelesen hast?!

☆ * . ☆n
. ∧_∧ ∩ * ☆
* ☆ ( ・∀・)/ .
. ⊂ ノ* ☆
☆ * (つ ノ .☆
(ノ

Das hatte ich überhaupt nicht erwartet, Mensch du! Besonders da das Fandom hier so winzig klein ist ʕ´• ᴥ•̥`ʔ

Oh mein Gott, die Geschichte ist sogar auf einer besonderen Favo Liste!

Ich seh schon, du hast sie sogar in dein Fancy Bücherregal gestellt ┬─┬ノ( ͡° ͜ʖ ͡°ノ)

Ich bin geflasht!
Ja, während ich schreibe muss ich mich auch ab und an daran erinnern, dass alle im Original noch leben D;

Ich erstelle gerne Cliffhanger, gebe ich zu ミ●﹏☉ミ deswegen sind die letzten Sätze wahrscheinlich immer: (┛❍ᴥ❍)┛彡┻━┻

Vielen lieben Dank für dein lobreiches Review!!

GLG

– teargarden
15.11.2019 | 20:49 Uhr
zu Kapitel 7
Hi teargarden,
nice nice nice, mehr gibt es da auch nicht zu sagen ( ° ͜ʖ °).
Ich lieeebe wie du dich AUSGIEBIG den Charaktern gewidmet hast.
Leslies Charakter ist sehr cool ausgearbeitet. Seine Reaktion ist extrem menschlich, deshalb umso schmerzhafter für Ray und mich :(.
Serena und Rays Beziehung ist so interessant, Jesus Christus.
Ich freue mich sehr auf mehr.
Guden Abend
Liv

Antwort von teargarden am 20.11.2019 | 23:18:46 Uhr
Hallooo MiracleElefant


Danke für dein Review

Ja ich finde auch, sich den Charakteren zu widmen ist sehr wichtig (´ . .̫ . `)

Leslies Reaktion ist so menschlich, dass sie autsch macht :(

Und die Beziehung zwischen Ray und Serena, sEi gESpAnNt

Ich bin da sehr gewappnet mit belanglosen Sätzen, hehe ಥ‿ಥ

GLG

– teargarden
15.11.2019 | 20:03 Uhr
zu Kapitel 6
Halli hallöchen!

Himmel noch mal, teargarden, deine flinken Finger und vor allem deine Motivation möchte ich haben! So kurz nach dem letzten Kapitel kommt schon wieder ein neues, und gerade, wenn ich die Zeit finde, dir e n d l i c h mal darauf ein Review zu schreiben, kommst du schon mit dem nächsten um die Ecke! Wie machst du das bloß?!
Spaß beiseite, es ist einfach toll, wie viel Zeit und Aufmerksamkeit du deiner Fanfiktion widmest. Einige der Geschichten, die ich sehr gerne hier folge, werden leider nur alle Jubeljahre geupdatet, von daher bin ich so glücklich, dass regelmäßig ein neues Kapitel von „Sich selbst Brennen sehen“ kommt.
Ich schätze, ich werde etwas Zeit brauchen, um diesen Kommentar zu verfassen, daher schreibe ich zunächst nur etwa zu Kapitel 4 – Melodie. Und bleibe gespannt, was du dir gleich als Neues hast einfallen lassen ;)

Gut dass es gleich mit dem Kampfgeschehen weitergeht. Ich hatte schon beim letzten Mal so meine Zweifel, ob Ray mit seinem Angriff die beste Taktik eingeschlagen hat; zumindest erkennt er seinen Fehler selbst sofort. Wenigstens hat er seinem Gegenüber gleich die Nase demoliert, damit sie auch ja sofort allerbesteste Freunde werden können ^^
Trotz Rays angeschlagenen Zustandes war es beeindruckend, dass er den Mann gleich überwältigen konnte, obwohl dieser bewaffnet war. Okay, er ist jetzt wie alt? Sechzehn Jahre? Dennoch kann ich mir kaum vorstellen, dass er massiv an Kraft zugelegt hat in den drei Jahren. Mir kam er immer mehr wie ein dürres Streichholz vor ;D
Jedenfalls, ich mag den Gedanken, dass Emmas Charakter ihm Mut und Stärke gibt. Sie ist zwar nicht mehr an Rays Seite, rettet ihn aber dennoch in entscheidenden Situationen, so wie früher. Sie waren einfach ein zu tolles Team, die Zwei.

Serena und Timothy… ich weiß sie wirklich nicht richtig einzuordnen. Je mehr du über sie enthüllst, desto mehr Fragezeichen ploppen über meinem Kopf auf ^^ Auf jeden Fall ist es cool, dass du auch Erwachsene mit in deine Geschichte einbaust, denn nach dem ersten Arc wurden sie ja ein wichtiger, fester Bestandteil der Story. Bei dem ganzen Kuddelmuddel, dass sich um Ray und co. entwickelt hat, ist mir auch in den Sinn gekommen, ob vielleicht auch Yuugo und Lucas auch noch einmal einen Auftritt erhalten (du weißt, wie sehr ich sie liebe ;D). Allerdings ist mir dann eingefallen, dass Yuugo, kurz bevor Emma und die Kinder auftauchten, sich ein Ende setzen wollte… und Lucas hockt bestimmt immer noch in diesem dämlichen Jagdrevier…
Okay, das hat jetzt nicht viel mit dem Kapitel zu tun, ich wollte mich nur mal dazu äußern! Hoffentlich erfüllen Timothy und Serena die hohen Standarts, die Lucas und Yuugo nicht mehr erfüllen können! ^^

Oooh, Ray hat in der Bewusstlosigkeit gesummt… ich weiß nicht ganz, was das für ihn (oder die anderen) bedeutet, auf jeden Fall ist es sehr interessant! Anscheinend hat er das Talent, die Leute mit seinem Gesumme und Gesang nachhaltig zu verstören. Erst Isabella und jetzt noch diese Fremden… dabei ist diese Melodie so schön :)
Ray kann seine Freude nur schwer zeigen, obwohl er wirklich erleichtert ist, Don und Gilda zu sehen… die Anzeichen, dass er eine schwere psychische Störung hat, verdichten sich. Ich hoffe so sehr für ihn, dass du ihm am Ende deiner Fanfiktion eine schöne, lange Therapie zugestehst, damit er wieder ganz der Alte (oder besser, ein ganz neuer Mensch) wird. Armes Häschen aber auch, der Ray.

Die kurze Rückblende rund um Isabellas Offenbarung hat mir echt gut gefallen. Ray, der mindestens ebenso erschrocken wirkt wie seine Mutter ob der Wahrheit. Diese ganze Situation rund um Ray, der sich an alles erinnert (selbst als er noch nicht geboren war), die Melodie Leslies, die Isabella mit ihrem Sohn auf immer verbindet, den Umstand, dass sie beide nicht mehr waren als Futter für die Dämonen… das ist doch eigentlich viel zu viel, um es ertragen zu können. Weder als Erwachsener und ganz besonders nicht als Kind kannst du doch einfach so diese Umstände annehmen und einfach wie bisher weitermachen entgegen aller Vernunft. Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen, aber kein Wunder, dass die alle irgendwie eine Klatsche haben O__o

Hmm, Begeisterung sieht aber anders aus, als Ray, Don und Gilda mit den Erwachsenen kollaborieren. Gut, man kann beide Seiten verstehen, niemand traut dem anderen bestimmt auch nur eine Nasenspitze weit. Doch zumindest bringt die neue Gemeinschaft Bewegung in die Sache. Ich bin ja mal sehr gespannt, ob und wie Serena und Anhang das Rätsel um die „Menschenwelt“ und die „Parallelwelt“ näher erläutern wollen. Ich bin aus der Thematik ebenfalls ein wenig raus, in TPN passiert einfach immer viel zu viel auf einmal XD

Oh Gott.

Oh Gott, sag mir nicht…

Meine Güte, mit diesem Plottwist hätte ich nie und nimmer, in meinem ganzen Leben nicht gerechnet… Ich sag dir eins, wenn du Leslie auch nur ansatzweise eine wichtige Rolle zugestehst, küsse ich den Boden, auf dem du läufst. Das ist so megacool, dass du Leslies Melodie so in deine Fanfiktion integrierst, denn ja, die Melodie per se ist schön, und sie hat eine emotionale Bedeutung für Isabella und Ray… Aber dass jemand ernsthaft solche Angst vor ihr entwickelt, dass er in Panik gerät und um sich schlägt? Da muss ernsthaft was im Busch stecken, und ich kann nicht erwarten herauszufinden, was es seien könnte…

Himmel, Leslie… bin immer noch ganz hibbelig ^^

Ich glaube, ich muss nicht mehr groß schreiben, dass ich dein Kapitel sehr mochte, und insbesondere diesen Twist. Das merkt man beim Lesen hoffentlich zu genüge ^^
Dann werde ich mich jetzt mal daran machen, das neue Kapitel zu lesen (ein neues vom Manga und ein neues von dir am Freitagabend, das ist einfach nur spitze) und wünsche dir noch einen schönen Tag! Man liest sich!

OfficerSnickers

Antwort von teargarden am 20.11.2019 | 22:58:48 Uhr
Hallöchen Officer Snickers!

Tut mir leid, dass ich so spät antworte, aber ich habe irgendwie gerade nicht die Zeit gefunden, zu antworten D: besonders weil das Internet so schlecht ist (*・~・*)

Hehe, ja, meine Zimmer sind schon recht flink ;D
Ich kann manchmal echt reinhauen du, da guckt selbst meine Familie komisch (─.─||)

Ja, viele Geschichten dauern etwas an ;-; das liegt aber auch oft an der Länge und Qualität von Kapiteln! Ich versuche mich immer ehrlich gesagt etwas zu beeilen...haha

(Ich habe noch nie eine Fanfiction beenden können deswegen bin ich ziemlich afraid hier)

Oh ja, ich denke auch, dass Ray dass eher nicht so durchdacht hatte mit der Attacke, aber besser so als gar nicht, denke ich xD die Möglichkeit hätte ja bestehen können, dass sein Gegenüber ihm ans Leder will oder so ;_;
Emma wird ihm wohl noch im Laufe der Handlung ab und an mental Kraft spenden müssen ಥ‿ಥ

Erwachsene sind nicü. Und besonders interessant in diesem Universum, durch den ganzen aufgehuschten Konflikt! Und im Grunde waren alle ja einmal kiddos :)

Ohhhh ich liebe Isabellas Lullaby. Es ist so traurig und gleichzeitig aufmunternd!!

Ich war auch verwirrt bei dem ganzen Kuddelmuddel Parallelwelt dies oder das...kann sein...dass ich was falsch mache. Haha.

JA! DER PLOTTWIST! DER SOLLTE JEDEN MANN UND FRAU FRONTAL ERWISCHEN! >:D


Ich hoffe ich kann dir auch mit dem nächsten Kapitel Freude bereiten!


GLG


– teargarden
09.11.2019 | 18:49 Uhr
zu Kapitel 5
Hallo!

Zuallererst: Ich bewundere und beneide deinen Fleiß! Zwei Kapitel innerhalb einer Woche, das ist der Traum eines jeden Lesers ^^ Aber ich bin wirklich froh, gleich zu erfahren, wie es nun mit Ray weitergeht, denn deine Cliffhanger sind immer so herrlich tückisch ;)

Oh je oh je oh je, Ray… mir scheint, er hat durch den Schlag einiges abbekommen, wenn er der Rückkehr ins Grace Field House geradezu euphorisch entgegensieht. Wobei, vielleicht liegt das an seinem ungesunden Geisteszustand, vielleicht auch an seinem Wunsch, zu dem zurückkehren zu können, was er verloren hat. Die Wahrheit liegt bestimmt irgendwo dazwischen :(

Ich liebe deine Analyse über Normans Lächeln. So richtig darüber nachgedacht habe ich noch nie, aber ja, meistens grinst er dann besonders breit, wenn gerade etwas sehr, sehr schreckliches im Gange ist. Und manchmal lächelt er ebenso fies und kalt wie Isabella (ich erinnere mich nur daran, als er entgegen von Emmas und Rays Rat zurückgekehrt ist *schauder*)
Was was was, Ray fragte sich, ob nicht Norman (ebenfalls) Isabellas biologischer Sohn ist? Okay, das ist einerseits ziemlich krank, andererseits irgendwie… nachvollziehbar. Sicherlich wollte Ray, nachdem ihm alles über sein vorbestimmtes Leben bewusst geworden ist, so wenig wie möglich mit Isabella zu tun haben, insbesondere mit dem Fakt, dass er mit ihr verwandt ist. Da passt es nur, wenn er diesen Umstand versucht auf jemand anderen zu projektieren, als wolle er ausdrücken „Ich kann nichts für meine Herkunft, ich will sie nicht, nimm du die Probleme auf deine Schultern, die ich nicht länger tragen kann“… oder so ähnlich ^^

„Er hasste es dort. So tückisch. Friede-Freude-Eierkuchen ohne den Frieden oder die Freude.“ - okay, beste Beschreibung des Grace Field House, die ich je gelesen habe, hands down ^^ Aber wenigstens gab‘s Eierkuchen, ja?

Der Absatz über Rays Vergangenheit, wie er versucht sich selber zu verletzten, eventuell auch bereits selber zu töten… das war heftig. Nicht, weil ich so etwas nicht gewöhnt bin (ich schreibe ja über ähnliches), aber wenn ich es mir versuche vorzustellen, wie so ein kleines, trauriges Kind im Dunkeln sitzt und sich selber schneidet, das tut schon weh. Insbesondere, weil es eigentlich nicht überraschend und doch erst einmal ein Schock ist.

Die Parallele, die du durch die Schläge zwischen Emma und Isabella ziehst, ist echt toll. Bei beidem mal können sie nicht mitansehen, wie Ray sich selber verletzt, und trotz dass sie solch unterschiedliche Charaktere haben, reagieren sie vollkommen gleich. Wie die Mutter, so die Tochter, oder was? ^^ Nur hat Isabella ihn bestimmt eine verpasst, weil sie ihn daran erinnern wollte, wer die Entscheidung über sein Leben trifft, und dass ist nun einmal nicht Ray selber. Emma hingegen hat ihn geschlagen, damit er zur Besinnung kommt, damit er zurück ins Hier und Jetzt findet und sich dafür wappnet, zu leben und zu fliehen. Hnng, so gleich, und doch so unterschiedlich – einfach toll.

Aah, und dann endlich Rays geliebtes Feuer, seit seinem Fluchtversuch muss er wohl pausenlos daran denken :P Sein Selbstgespräch gegen Emma („mit“ kann ich das ja schlecht bezeichnen) war wirklich sehr dramatisch und unendlich traurig. Man merkt so deutlich, er will nur sterben, um nicht weiter leiden zu müssen, um es Mama heimzuzahlen, um alle zu retten. Nicht weil er das Leben nicht liebt, sondern weil er bis zum Schluss die Kontrolle darüber behalten will.

Dass er Gilda und Don in entscheidenden Momenten mit Emma und Norman verwechselt tut schon echt weh zu lesen. Natürlich liebt er alle seine Geschwister, Don und Gilda bedeuten ihm vielleicht sogar noch mehr als die ganz kleinen, aber Emma und Norman… die waren sein Licht, kann ich mir vorstellen. Sie wollte er unbedingt retten, für sie war er bereit zu sterben. Ray muss sie so unglaublich geliebt haben, und nun sind sie einfach fort… schnüffz…

Neue Charaktere, und dann auch noch Menschen (hoffentlich), das habe ich wirklich nicht erwartet. Wer sind die? Wo kommen sie her? Was wollen sie? Und das wichtigste: Wie geht es jetzt weiter mit Ray und co? So viele Fragen…
Hehehe, der letzte Satz, zu cool ^^ Endlich darf Ray auch mal jemanden verprügeln, sonst muss er ja immer einstecken (außer, als er Norman bei ihrem Wiedersehen eine geknallt hat, aber selbst das war ja eher lame :D) Na, da wird er sich bestimmt schnell mit den Neuen anfreunden, wenn er jetzt schon so auf Körperkontakt aus ist ^^

Jedenfalls, das war wieder ein richtiges cooles Kapitel! Ich bin schon so gespannt wie es weitergeht! Ich wünsche noch viel Spaß dabei, weiter Ray zu quälen, ääh ich meine ein harmonisches, fröhliches Kapitel zu schreiben ;)

Bis zum nächsten Mal!

OfficerSnickers

Antwort von teargarden am 11.11.2019 | 17:27:52 Uhr
Haaaalllöchen Officer Snickers! (┛◉Д◉)┛彡┻━┻


Vielen Dank für dein tolles, ausführliches Review!

Ohhhja, manchmal bin ich fleißig. Meistens so lange, bis die DEMOTIVATION zuschlägt ತ_ತ
Aber aktuell läuft's nicü!

Ich hatte gehofft, dass meine Cliffhanger alles hier noch eine Prise fieser als ohnehin schon machen! huehue (☞゚∀゚)☞
Ein Grund mehr abzudancen wenn ein neuer Chapter hochgeladen wird...*neuer chapter incoming*

Ohje, ich denke auch, dass es mehr an Rays ungesunden Geisteszustand liegt als an den Schlag auf seinem Kopf .___.
Vielleicht kann man es schon pure Verzweiflung nennen, die ihn zu diesen Gedankengängen so treibt... (*﹏*;)

Die Analyse war mir auch irgendwie wichtig! Es darüber habe ich nämlich ziemlich oft nachgedacht und wollte es mit rein packen! :D

Aus der Perspektive, dass Ray die Last von sich schieben will, habe ich es ehrlich gesagt überhaupt nicht gesehen (゜o゜;, mehr so nach dem Motto; Ich identifiziere jeden mit meiner Mutter weil ich komplett verstört von den Parallelen bin!

Jaa, ich hatte um ehrlich zu sein bei dem Absatz mit der Selbstverletzung etwas bedenken. Ich roleplaye gelegentlich mit jemanden und schreibe da sowas UND VIEL extremere Dinge, aber das war so gesehen das erste mal, dass ich so etwas veröffentlicht habe. Deswegen (@_@)

Ohhh ja, auf diese Parallelen hatte ich nur gewartet! Es macht echt Spaß, Ray an sowas zurückdenken zu lassen, haha...ヽ༼⁰o⁰;༽ノ

Ahhh ja, Ray und sein Feuer. THIS BOY IS ON FIRRREEEE

okokokok ich höre auf xD

Aber ja, manchmal denkt er bestimmt pausenlos ans Feuer D;
Diese Unterhaltung "mit"/gegen Emma hab ich extra eingeführt, weil ich den Gedankengang von Ray während dieser Szene schreiben wolle, hehe ヽ(。◕o◕。)ノ.

Gott er hat seine Brüder und Schwestern über alles geliebt, daran ist er noch mehr als ohnehin schon zerbrochen. :(
Wird Zeit, dass er aufgepeppelt wird. Wer weiß, vielleicht geht es demnächst etwas bergauf... (ノ^_^)ノ

Jaja, wie wird es wohl weitergehen?
So viel kann dir gesagt sein, die Action nimmt wohl vorerst etwas ab ;)

Endlich darf Ray mal jemanden slappen! Nicht ständig umgekehrt, yup! x)


Du kannst gespannt sein!

Hoffentlich lesen wir uns wieder! ♪┌|∵|┘♪

GLG

– teargarden
08.11.2019 | 23:35 Uhr
zu Kapitel 3
Hallu.
Ich muss sagen: Diese Story ist Genial! Den Schreibsstil ist so toll und passt so gut! Diese Kombination aus der Story, deinem Schreibstil und einfach allem ist soooo genial und mitreißend!
Ich freue mich darauf weiter zu lesen ^-^
Liebe Grüße und hab noch einen schönen Tag
Clato-chan ^-^

Antwort von teargarden am 09.11.2019 | 11:44:01 Uhr
Hallöchen Clato-Chan!

Oh mein Gott (^~^;)ゞLob, wie schön, haha!
Ich habe ehrlich gesagt viel Angst, die ganze Story zu vergeigen. Aber wenn du sagst, dass mein Schreibstil toll ist und zur Story passt, dann ist ja alles paletti! (┛ಸ_ಸ)┛彡┻━┻
Um ehrlich zu sein hatte ich überhaupt nicht erwartet, dass so viele meine Geschichte lesen und reviewen...weil das Fandom so winzig hier ist (‘◉⌓◉’)
Sogar die Klickanzahl ist ziemlich rasch gestiegen seit Kapitel 1. Das macht mich alles sehr glücklich (*´ω`*) (ich bin fest entschlossen diese Geschichte zu beenden c.c)

Danke für dein liebes Review!

Vielleicht lesen wir uns ja wieder ( ꈍᴗꈍ)

GLG

– teargarden
07.11.2019 | 16:43 Uhr
zu Kapitel 4
Hola!

Wow, das neue Kapitel kam überraschend schnell. Aber es war genau das, was ich an einem Montag gebrauchen konnte ^^ Nur eine Anmerkung habe ich: Was hast du denn für Uploadzeiten? Stockfinstere Nacht, da gehört doch jeder anständige Mensch ins Bett XD

Ray ist ja gleich voll in der Action drin. Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, wie es sich für ihn anfühlen muss, in einem Moment an der Grenze der Verzweiflung zu stehen und im nächsten schon wieder versuchen zu müssen, sein und das Leben seiner Freunde zu retten. Kein Wunder, dass er solch einen Knacks bekommen hat, unter den Umständen, unter denen er mittlerweile seit Jahren sein Dasein beschreitet.

Hnng, du machst es wirklich mit jedem Kapitel schlimmer für die armen Kinder ,O_O, Ich kann durchaus nachvollziehen, dass Don sich einfach nicht von den Erinnerungsstücken seiner Familie trennen kann. Was hat er denn ansonsten noch? Aber selbstverständlich sind auch Rays Ansichten nicht falsch. Das Andenken an diejenigen, die sie verloren haben, macht die Gruppe langsam, verwundbar, schwach. Ray weiß das wohl besser als jeder andere, was seine wiederkehrenden Halluzinationen und Erinnerungen beweisen.

„Das bescheuerte Bild von Emma und Norman“ - Ray, gib‘s doch zu, du liebst dieses Bild. Wie oft hat er sich das im Grace Field House betrachtet, nachdem Norman fortgeschickt worden war, und da will er mir erzählen, er hänge nicht daran? Wer‘s glaubt, wird selig, Ray…

„Warum dachte er jetzt über Emma nach?“ - ich wette, weil Ray Tag und Nacht an sie denkt. An sie und ihre ach so glückliche Kindheit, Emmas Sturkopf und den Moment, in dem sie einander verloren.
Die Rückblende hat mir wirklich richtig gut gefallen. Die Erlebnisse hast du aus Rays Sicht schön geschildert, und vor allem seine Verwirrung bezüglich der Flucht. Toll war auch, wie er bemerkte, dass es Emma ganz und gar nicht gut geht (yup, sich ein Ohr abzuschneiden ist keine Lappalie – wobei, hat Ray sich nicht auch etwas abschneiden lassen müssen? Ich bin und bleibe verwirrt diesbezüglich ^^)
Aww, und wie Ray realisiert, wie sehr er sich bislang immer von seinen Geschwistern abgekapselt hat und nun begreift, dass er sie braucht, sie und ihre Liebe zu ihm. Für Ray war sein Verhalten bestimmt reiner Selbstschutz. Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie es für ihn gewesen seien muss, Monat für Monat ein Kind zu verabschieden, so zu tun, als erwarte es eine strahlende Zukunft, und er allein weiß unter all den Kindern, dass ihr Bruder oder ihre Schwester gerade ihren letzten Tag verlebt hat. Das bricht mir wirklich das Herz :(
Dabei haben ihn alle bestimmt sehr gemocht. Er wirkt, gerade zu Beginn der Geschichte, immer etwas eigenbrötlerisch und abgestumpft, aber eigentlich hat er so eine sensible Seele, die er sich aber kaum traut jemanden zu zeigen. Glücklicherweise nehmen ihn seine Geschwister so an, wie er ist. Mit all seinen Ecken und Kanten ^^

Ach wie schön, auch einmal lesen zu dürfen, wie Ray eine Situation genießt :D Sein „Flug“ über die Klippe war schon sehr gefährlich, aber dem Himmel sei Dank ist da ja alles gut gegangen. Wenn es da auch noch zu Engpässen gekommen wäre… ich glaube, ich wäre geplatzt vor Ärger! ^^
Ich habe diesen kurzen Moment geliebt, als Ray Jemima an sich drückte und murmelte, er hätte gegen Norman verloren. Das war einfach nur perfekt! Herzerweichend und sentimental und schmerzhaft und gleichzeitig so befreiend, weil man ab diesem Zeitpunkt ahnen konnte, dass es mit Ray bergauf gehen könnte. Und wie froh ich war, dass dem auch so war ^^

Uff, und dann hast du diese einfühlsame Szene mit dem Auftauchen Isabellas zerstört :O Im Anime habe ich ja nur noch darauf gewartet, dass sie Emma hinterherspringen will, aber nein, sie musste ja erst einmal Luft holen. Lange. Sehr lange XD Emma hatte sogar noch Zeit, sich ordentlich zu verabschieden, und Isabella hat einfach nichts gemacht. Prinzipiell hätten sie die Szene auch so wie im Manga gestalten können, aber okay… ich mochte es trotzdem ^^
Hingegen mag ich es ganz und gar nicht, in welche Richtung sich die Flucht entwickelt… okay, ich wusste von Anfang an, dass Emma geschnappt wurde, es aber noch einmal live und in Farbe lesen zu müssen, ist echt schwer verdaulich. Insbesondere weil Ray gerade das zerbrechen sieht, was er gerade geglaubt hatte beschützen zu können, und Emma ergibt sich einfach. Für sie war wohl die Sicherheit ihrer Geschwister wichtiger als ihr eigenes Schicksal, aber oh je, oh je… ich ahne wirklich nur noch schlimmes!

Ohh, dieser Plottwist am Ende! Das kam wirklich unerwartet! Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob das abermals eine von Rays grausamen Halluzinationen ist, die Feinde ihn in eine Psychofalle geschickt haben oder… ich erspare mir hier weitere Theorien. Auf jeden Fall ist das megaspannend!
Ray, oh Ray, „Psychotante“, so redet man doch nicht mit seiner Mutter ^^
BTW, ich finde es einfach nur putzig, dass die Kinder Isabella mit „Mama“ anreden, nicht mit „Mutter“ oder dieses unschöne „Mom“. Das zeigt die tiefe Verbundenheit der Kinder mit ihr gleich viel besser als andere Bezeichnungen, und dass Ray sie nach allem immer noch so nennt ist einerseits tragisch, andererseits so unglaublich liebenswert :D
Es ist toll, wie sich das „Lächeln“ als Leitmotiv durch das Kapitel gezogen hat. Solch eine freundliche, fröhliche Geste, und du nutzt sie ausschließlich in völlig unpassenden Kontexten. I love it ^^

Das war‘s dann schon wieder von mir. Entschuldige, dass dieses Review ein wenig hat auf sich warten lassen. Das Kapitel habe ich gleich verschlungen, aber diese Woche war einfach nur zum Abgewöhnen :(
Jedenfalls freue ich mich schon riesig darauf, dass du hoffentlich bald ein neues Kapitel veröffentlichst! Bis dahin wünsche ich dir noch einen ganz tollen Tag!

OfficerSnickers

Antwort von teargarden am 07.11.2019 | 18:55:55 Uhr
Hola zurück!

Also ich muss schon sagen, deine "kleinen" Reviews geben mir immer richtig Motivation loszulegen ":D das erwärmt einem das Herz, wenn sich jemand die Mühe macht so viel für ein Kapitelchen zu schreiben und Co. !

Jaa, die Uploadzeit xD interessante Story dahinter. Ich hab am Sonntag einen Film gesehen der so bis halb elf abends ging ;-; und daaaann hab ich einen Cappuccino getrunken...weil ich plötzlich extrem Lust hatte an der Geschichte weiterzuschreiben ミ●﹏☉ミ

So kam es, dass ich bis ungefähr 2 Uhr in der Nacht diesen Chapter durchgewuselt habe (ノ`Д´)ノ彡┻━┻

Und dann bin ich müde ins Bett gefallen :D
Aber um ehrlich zu sein, an sich eine Uploadzeit habe ich überhaupt nicht ಠ_ʖಠ
Es ist sogar ziemlich random, sagen wir es so. Es könnten in der Woche zwei oder mehr Kapitel kommen aber dann auf einmal dauert es ein paar Wochen und aaaarhg ಠ﹏ಠ

Es kommt ganz darauf an, wie weit ich den Inhalt des Kapitels geplant habe und wie die Motivation so ist ._."
Aktuell ist es eher so, dass ich extrem viel Motivation habe, aber die Planung des Kapitels ist eher im hinteren Bereich. Bedeutet, das nächste Kapitel wird ziemlich bald kommen (⌐■-■), da ich meine Motivation immer ausnutze um mich inspirieren zu lassen! Sobald ich aber keine Motivation mehr habe könnte es kritisch werden! (Zum Glück ist das jetzt noch nicht der Fall)
Das erste Kapitel hat eigentlich nur so lange gebraucht weil es auf einem Stick war und ich besagten langen Weg vor mir hatte um den Chapter zu veröffentlichen ┐( ˘_˘)┌

Oh ja, für Ray ist es schwer ( ・ั﹏・ั)
Er bekommt quasi keine Luft zum Atmen mehr, weil die ganze Zeit der Shit down geht ( ≧Д≦)
Da ist besagter Knacks auch nicht verwerflich, da hast du Recht! Bei all dem Stress zerstört das schon so einen ;_;

Ich finde beide Seiten im Recht liegend. (っ˘̩╭╮˘̩)っ Ich meine, Don sieht es herzlich, Ray sieht es pragmatisch. Ich könnte nicht einmal mit Gewissheit sagen, wen ich von beiden in solch einer Situation verkörpern würde, aber ich schätze jeder der Zwei hat einen Grund, warum er so ist, wie er jetzt ist.
Um es mal ganz oberflächlich zu betrachten, alle sind noch Kinder und waren an sich schon sehr jung, als ihnen diese brutale Welt einfach so ins Gesicht geklatscht wurde (Ray wusste es eigentlich schon immer aber der "Wir sind bloß Fressen für die Dämonen"-Teil hat er soweit ich es verstanden habe erst mit 6 von Mama erfahren)
Dadurch, dass Ray eigentlich nie ein Kind sein "konnte", fällt es ihm leichter, sich auf diesen "Survival Instinct" quasi einzulassen. Also fällt es ihm leichter, pragmatisch zu denken, organisierter zu leben und Vergangenheitsstücke von sich und seinem Herzen zu trennen. I mean, er hat darauf hingearbeitet. Don hingegen ist sehr emotional und seine ganze erhaltene Psyche hängt an seinen (toten) Brüdern und Schwestern ( ・ั﹏・ั), was ihn natürlich ziemlich abdrehen lässt. Also ist es nachvollziehbar, wie beide handeln ಥ‿ಥ

Oh man, jetzt bekomme ich Flashbacks von den Szenen, in denen er alleine in der Bücherei gesessen hat und sich total depressiv dieses Bild verinnerlicht hat .·´¯`(>▂<)´¯`·.

Ich finde es ehrlich gesagt traurig, dass Ray nicht auf dem Bild ist, das würde diese Freundschaft mehr vertiefen. Aber es macht auch Sinn, das Ray nicht dabei ist, weil seine Priorität Norman und Emma waren und nicht Norman, Emma und sich selbst. Also starrt er das Bild an, weil ihm sein eigener Körper/Geist egal ist 乁( . ര ʖ̯ ര . )ㄏ

Ray wäre wahrscheinlich bester Wingman, Profi 01 bei Norman und Emma Verkupplung ( ͝° ͜ʖ͡°)ᕤ
Auch wenn ich zugebe, dass ich die beiden nicht shippe... Norman und Emma zusammen sind irgendwie zu kitschig für mich. Ich weiß es nicht. Es war von Anfang an schon so offensichtlich, dass Norman einen Crush auf Emma hat und Emma liebt quasi jeden Menschen ᕙ( : ˘ ∧ ˘ : )ᕗ
Naja, vielleicht liegt das auch daran, dass Ray dann noch mehr als ohnehin schon das Dritte Rad am Wagen wäre...

Gosh, Ray denkt jede Sekunde an alle seine Geschwister wette ich! Oh warte. Ich schreibe die Story ja. Yup, dann ist es Canon!
Ray musste sich (zu meinem Bedauern) nichts abschneiden. Sein Pflaster wurde später von jemanden entfernt und sein Ohr war noch da, er hatte nur eine kleine Narbe hinter dem Ohr. Ich persönlich hätte es cool gefunden wenn er so wie Emma sein Ohr verloren hätte, weil das nen ziemlich coolen Partnerlook gegeben hätte. Like, beide haben diesen Verlust hingenommen ತ_ತ

Ich hab das förmlich gespürt, wie diese Last von ihm abgefallen ist, als er auf der anderen Seite der Schlucht war. Yes, er kann endlich zeigen wie sehr er seine Geschwister lieb hat!
GOTTVERDAMMT und wie gut ich mir vorstellen kann, dass diese reinen Kinder ihn über alles zurück geliebt haben ಠᴥಠ

Ich war während des Fluges extrem erleichtert, dass es Ray geschafft hat ":D
Und als er gesagt hat, er hätte gegen Norman verloren war ich so: wHUUut?
Ich finde alle drei Hauptcharakter gleich schlau ( ╹▽╹ )
Viele sagen Norman ist am "schlausten"" aber das stimmt nicht (゜o゜;, alle drei sind gleich schlau, ernsthaft. Nur auf verschiedene Arten und Weisen!

Ja, Isabella hat das ganze ziemlich zerstört mit ihrem Auftritt (人*´∀`)。*゚+
Ich mag Isabella eigentlich, besonders weil sie deep ist, aber hier musste sie unbedingt den besagten 31er machen, sonst wäre Emma noch bei Ray und würde ihn den Popo versohlen weil er sich so traurig hängen lässt! Und dann würde sie ihn Durchkuscheln! Wahrscheinlich auch eher zweiteres durch den ganzen Mist ;____;
Da vertraut er einmal komplett seinem Ka-Tet und.......buff.... Isabella has joined the battle (If you know the dark tower, you know what ka-tet means)

Du ahnst schlimmes? NEEEEIN, bloß nicht! Alles wird toll und rosig, wirklich! ʘ‿ʘ

Oh Yep, der Schluss sollte unerwartet af sein! Ich hoffe ich konnte es jetzt noch spannender machen, auch wenn ich das Gefühl habe, dass es vielleicht doch keine richtigen Glücksgefühle mehr geben wird...aber naja. Womöglich ändert sich das noch!

Ja man, Ray. Hat Mama dir keine marinieren beigebracht? Einfach Psychotante zu sagen...tsts.... (‘◉⌓◉’)

Mir war wichtig, dass die Kiddos auch in meiner Geschichte Mama sagen und nicht Mom ;_; weil auf japanisch hört es sich wie "Mama" an, aber der englische Untertitel sagt "Mom", genau wie die Englische Synchro. Aber d u d e s. Mama klingt viel tiefer. Kein sechsjähriges Kind sagt Mom. (Oder??)

Ja, der Kapitelname und aus was er sich ergibt ⋋✿ ⁰ o ⁰ ✿⋌
Fakt: Ich habe erst den Namen für das Kapitel fertig, wenn das Kapitel finnish geschrieben wurde B)

Vielen Dank für dein KURZES Review! *Sarkasmus intensifies*

Ich hab schon sehnlichst auf dieses Reviewchen gewartet und war happy, es heute in meinen Alerts gesehen zu haben! Lass dir ruhig Zeit, du musst ja nicht immer direkt ein Review schreiben, besonders gerade wenn die Woche so doof oder stressig verläuft! (´;︵;`)

Na dann, bis wir uns wieder Schreiben!

GLG

– teargarden
03.11.2019 | 21:03 Uhr
zu Kapitel 3
hallöchen <3


Ich habe das „Ray-centric“ gelesen und musste automatisch draufklicken. Es kann nie genug Ray content geben.

… Auch, wenn die Idee mehr als nur herzzerbrechend ist. Ich glaube, fast jeder hat schon mal überlegt, was passiert wäre, hätte Emma es nicht geschafft, und du greifst diesen Gedankengang wunderbar auf. Es ist wirklich tragisch, zu lesen, wie sehr die Gruppe darunter leidet und ich kann mir vorstellen, dass du dir noch Schlimmeres ausgedacht hast…

Und Gott, Rays Gedanken erst. Dir gelingt es phantastisch, ihn darzustellen. Auch, wenn das, was in ihm vorgeht, natürlich alles andere als schön ist. Ich will ihn einfach nur in den Arm nehmen und nie wieder loslassen. Genauso wie alle anderen. Dass manche von ihnen gestorben sind, ist wirklich heftig, gerade, wenn man sich ihr Alter in Erinnerung ruft, aber gleichzeitig auch… realistisch. Und das macht das Ganze noch schlimmer. :‘)

(Und vielleicht bin ich ein wenig gestorben, als du über Thoma und Lanni geschrieben hast, weil ich die beiden trotz ihrer kleinen Rolle viel zu sehr liebe. Vielleicht.)

Dein Schreibstil ist ebenso top und dir gelingt es, die Atmosphäre unglaublich gut einzufangen! Ich hatte beim Lesen von manchen Stellen echt eine Gänsehaut bekommen. (Vor allem bei dem »Bye-bye, Emma«,, like,, too many feels,,)

Jedenfalls bin ich sehr gespannt, wohin die Geschichte noch so führen wird und bereite mich schon mal mental auf das nächste Kapitel vor, haha.


liebe grüße,

nebelsplitter <3

Antwort von teargarden am 04.11.2019 | 02:24:04 Uhr
Hallöle nebelsplitter! (・o・)


Es freut mich, dass du Interesse an meiner Geschichte gefunden hast, huehue. Vielen Dank für dein Review! ヾ(*’O’*)/

Ja, hah, das stimmt. Eigentlich kann es nie genug Ray Centric geben (人 •͈ᴗ•͈) Ich meine, ich liebe Ray, deswegen und so. Heißt nicht, dass ich die anderen nicht mag! Aber weil Ray so zurückgelassen wurde im Manga und etc, da hab ich mich verpflichtet gefühlt, etwas zu schreiben, bei dem er quasi the Main ist (☞゚∀゚)☞ außerdem kann ich mich am leichtesten in ihn hinein versetzen! Und er ist eine coole, traurige Socke, der nur Ruhe und Frieden will :D

Ja, ich hatte den Gedanken eigentlich DIREKT bei der Szene und dachte tatsächlich, dass es auch so kommen würde! Aber Isabella war be like: Ich stehe einfach da und rede auf Emma ein!
Und Emma war like: NOPE.

Irgendwie ist es ulkig dargestellt. I mean, Emma ist nicht dabei und alles geht den Bach herunter. So sollte es nicht rüberkommen, weil ich der Meinung bin, dass Ray keineswegs dumm ist und die Kinder wahrscheinlich auch alleine durch den Wald hätte lotsen können. Aber die Umstände die dadurch entstanden sind, hat viele betäubt usw. Deswegen ist der Shit down gegangen ԅ( ͒ ۝ ͒ )ᕤ

Oh mein Gott ich fühle mich wie ein Monster ◉‿◉
Ja, ich hab mir wahrscheinlich viel schlimmes ausgedacht, haha. Aber ob ich mich überhaupt traue, das alles niederzuschreiben...?

*dramatische pause*

☆ * . ☆n
. ∧_∧ ∩ * ☆
* ☆ ( ・∀・)/ .
. ⊂ ノ* ☆
☆ * (つ ノ .☆
(ノ

Okay egal xD

Oh Gott, ich bin geschmeichelt haha ♪┌|∵|┘♪ , ich habe gehofft ihn gut darstellen zu können ;--;
Und ich hatte gehofft, dass die Leser ihn kräftig in den Arm nehmen wollen, so wie der Rest ಠᴥಠ

HIER SPRECHEN WIR GERADE DEN REALISMUS AN!
Ich meine, The Promised Neverland ist ja schön und great, aber ich fand schon beim lesen/schauen irgendwie komisch, dass alle bzw fast alle immer überleben? Das wäre ja aber an sich vielleicht eine Spur zu krass gewesen, wenn der Mangaka alle umgebracht hätte oder so ¯\_ಠ_ಠ_/¯

hier, voila, eine portion Schmerz mit einer Prise Realismus!

Du bist fast bei der Stelle gestorben?! MAGNIFECENT! ok ok ich höre ja auf!
Aber ich finde es trotzdem Großartig! Aber ja, die zwei sind so k n u f f i g!

Oh Gott so viele Komplimente xD danke, hehe. Ich habe immer Angst, dass ich die Stimmung oder so verfehle oder Charakter OOC gestalte. Oder RECHTSCHREIBFEHLER c.c

Noch einmal großen Dank für dein Review! Das neue Kapitel habe ich gerade hochgeladen...uhrg...ich geh jetzt schlafen... morgen Berufsschule.......zz....zzzz.............


GLG

teargarden
29.10.2019 | 20:10 Uhr
zu Kapitel 3
Hey teargarden,
das erste Kapitel hat mir sehr gut gefallen.
Die Weise wie du Rays Gefühlswelt beschrieben hast, hat mich sehr überzeugt.
Ich bin gespannt wie es weitergeht.
-Liv

Antwort von teargarden am 30.10.2019 | 20:18:23 Uhr
Hallo MiracleElefant!

Danke für dein Review :D

Gut, ich wollte unbedingt Rays Gefühlswelt detailliert und intensiv darstellen, das ist eines der wichtigsten Dinge für mich ಠ_ʖಠ
Ich hoffe ich konnte dich genug in den Bann ziehen (ノ`Д´)ノ彡┻━┻

Vielleicht schreiben wir uns wieder!

GLG

teargarden
28.10.2019 | 19:36 Uhr
zu Kapitel 3
Halli hallo hallöchen!

Ach was war ich überrascht über den Alert zu deiner Geschichte und dabei gleichzeitig hocherfreut! Ich hatte schon ein wenig Bedenken, du hättest sie eventuell gedropt, aber nun ist ja das erste offizielle Kapitel erschienen. Lass dir gesagt sein, ich musste sogleich hineinlesen, und weil es so eine Freude war, gibt es von mir auch gleich ein kleines Review ;)

Am Anfang musste ich mich erst einmal orientieren, wieder ein wenig in die Geschichte hineinzukommen. Doch gleich bei Rays Feststellung, wie entwürdigend es doch sei, in der prallen Sonne umherlaufen zu müssen, und das nach allem, was ihnen bereits widerfahren ist, gab es gleich den ersten Lacher ^^ Solange Ray nur solche Probleme wie etwas zu viel gutes Wetter hat, kann er ja mit der Gesamtsituation nicht allzu unzufrieden sein ;)

Nein, ernsthaft, bei dem Streit der Drei bezüglich des Unterschlupfs habe ich zunächst gestutzt, doch innerhalb des Kapitels wurde mir dann auch klar, worüber sie überhaupt sprachen. Manchmal brauche ich eben etwas länger ^^
Aah, ich bin wirklich kein großer Freund von Streit. Insbesondere wenn man als Leser ganz deutlich merkt, dass es keinem der Charaktere damit gut geht, es ohne eine Konfrontation aber leider auch nicht mehr weiter geht. Ich kann mir vorstellen, Ray ist nicht allzu darauf erpicht, sich mit Don anzulegen. Aber er ist leider auch jemand, der ohne große Rücksicht auf Gefühle Dinge ausspricht, die ihm durch den Kopf gehen. Das ist nun einmal eine Charaktereigenschaft von Ray, aber ich kann mir vorstellen, in seiner momentanen Situation ist diese nicht besonders hilfreich.

Urrgh, mein armes Herz, was tust du diesen armen Kindern nur an? Don, der einen Sprung in der Schüssel hat, Gilda, die kurz vor dem Zusammenbrechen ist und Ray, der bereits vorgeschädigt ist… wie soll ich das nur aushalten ? Hoffentlich bescherst du ihnen noch einmal eine gute Zeit, ansonsten halte ich das nur schwerlich aus ,O__O,

„Bye-Bye, Emma.“- wie kannst du nur diese Szene miteinbauen? Eine der besten im Anime, und noch dazu so wunderschön animiert. Und gerade jetzt muss Ray sich daran erinnern, in dem Moment, in dem er erneut Lebewohl sagen will. Wie oft denkt er wohl noch daran? Ich könnte wetten, so gut wie jeden Tag.
Und dass Ray weiterhin seine selbstmörderischen Gedanken hegt, gefällt mir gar nicht. Zwar finde ich es toll, dass du diesen Fakt nicht einfach zur Seite geschoben hast wie im Manga, doch ich hoffe inständig, du bringst Ray nicht noch einmal dazu, diesen Schritt gehen zu wollen. Es ist ja bereits erstaunlich genug, dass er nach allem, das er durchgemacht hat, noch immer am Leben ist. Da muss er nicht auch noch nachträglich das Zeitliche segnen aus lauter Schuldgefühlen und Selbsthass.

Die Szenen dann in ihrem Unterschlupf… elf Grabsteine… dann sind Don, Gilda und Ray also die einzigen, die auf lange Sicht überlebt haben. Ich hatte bereits damit gerechnet und doch gehofft, es wären doch ein paar mehr… hoffentlich hat sich die Anzahl der Kinder nicht im nächsten Kapitel schon wieder reduziert…
Das ist schon ganz schön harter Tobak. Wenn ich mir vorstelle, dass einige der flüchtigen Kinder nicht älter als sechs, sieben Jahre alt waren und bereits verstorben sind… all ihre Hoffnungen, ihre Träume und Wünsche, einfach so mit ihnen verschwunden… kein Wunder, dass Ray bereits wieder an der Grenze des Erträglichen steht.
Und dann auch noch Visionen seiner verstorbenen Brüder und Schwestern… ob Ray das wohl öfter hat? Ich gebe zu, Thoma und Lanni haben bei mir jetzt nicht den allertiefsten Abdruck hinterlassen, aber diese Sequenz hat mir echt das Herz gebrochen. Gut gemacht, kann ich da nur sagen :(

Und dann auch noch Norman und Emma… ich gestehe, als Ray in der bislang letzten Folge die Vision von Norman hatte, war das so wundervoll animiert und ich liebe einfach Rays entsetzten Gesichtsausdruck dabei ^^ Von daher stelle ich mir vor, er blickt nun ebenso entgeistert seine beiden Freunde an, wie sie neben ihm auftauchen und es auch noch wagen, glücklich zu lächeln.
Ich kann auch verstehen, dass Ray so genervt ist von ihnen, dass er sich hintergangen und betrogen und um seinen Tod bestohlen fühlt, obwohl doch alles nur zu seinem Besten war… arrgh, was für eine verfahrene Situation!
Emma, die Ray aus den Flammen hätte stoßen wollen, wenn er sich angezündet hätte? Bei diesem Inferno, das er entfesselt hat? Ich glaube, es wäre ihr sogar gelungen, mit all ihrer Tatkraft und dem Vorsatz, nie wieder jemanden zurückzulassen.
Hmm, Rays schöner Traum (oder vielmehr Wahnvorstellung) geht leider viel zu schnell vorbei. Worauf Gilda wohl diesmal gestoßen ist? Ich bin sehr gespannt und hoffe das Beste!

Puhh, das war es auch schon wieder von mir. Ein nervenaufreibendes, sehr trauriges Kapitel, aber genau so muss diese Fanfiktion auch sein. Ich freue mich bereits auf das nächste Kapitel! Bis dahin wünsche ich dir jedenfalls eine fleißige Muse, viel Spaß beim Weiterschreiben und noch einen schönen Tag!

Mit lieben Grüßen
OfficerSnickers

Antwort von teargarden am 29.10.2019 | 18:44:12 Uhr
Hallöchen! (☞ ಠ_ಠ)☞

Also erstmal: Danke für dein "kleines Review", hahah xD
Nein ehrlich jetzt, du schreibst die längsten Reviews die ich je erhalten habe, das macht mich sehr happy :D.
Um ehrlich zu sein hatte ich mir gedacht, dass es vielleicht so rüberkommt, als hätte ich die Geschichte abandoned oder so etwas, weil ich so lange zum Updaten gebraucht habe usw. (˘・_・˘), aber da ich ja am Computer alles abtippe und Zuhause auf dem Rechner kein Internet habe, muss ich extra mit dem USB Stick in die Stadtbibliothek um da alles hochzuladen. Und wenn das nicht schon genug wäre, ich darf nicht einmal alleine an die Rechner da, weil ich noch nicht 'alt genug' bin oof haha ಥ‿ಥ
Das heißt ich muss meine Erziehungsberechtigten mit in die Stadtbibliothek schleifen und die haben nicht so oft Bock versteht sich (・_・;) Okaaay ich schweife wieder vom Thema ab!

Oh ja! Diese pralle Sonne! So nervtötend ಠ_ʖಠ da wäre jeder Charakter wohl angepisst oder einfach nur erschöpft ;-;
Aber ich denke, bei sowas kann man sich schnell beschweren, besonders der Grummel Ray ( ˶ ❛ ꁞ ❛ ˶ )

Ja, der Streit sollte etwas verwirrend wirken (・_・;), da ja um das Thema herumgetänzelt wurde anstatt komplett in die Offensive zu gehen und Klartext zu machen, like:
„Hey ich will zurück zu den Gräbern meiner Familie!
Nein! Zeitverschwendung! Was bringt uns das?
Mir egal!
Bitte sei rücksichtsvoller Ray!
Okay!”
Ich wusste zwar, dass ab dem Punkt ziemlich klar sein sollte, dass die anderen tot sind, aber wenn ich es denn schwarz auf weiß "confirme", dann mit ordentlich Schmagges und Fragezeichen (┛◉Д◉)┛彡┻━┻

Ja, ich denke auch, dass der Streit oder generell irgendein Streit die Drei nicht weiterbringen kann oder wird. Die Lage, in der sie sich befinden ist Heikel und zerrt an den Nerven. Besonders da es sich hier um Kinder handelt, da wird die Psyche umso stärker runtergedrückt. Und wie du bereits sagtest, Ray war ja schon vorher angeschlagen, also macht es das jetzt nicht besser ;-; Don ist auch langsam am abdrehen und Gilda ist verzweifelt wie nix ( ・ั﹏・ั)
Und Rays direkte Art...ja, manchmal ist sie ein Segen und dann ein Fluch, so wie jetzt (• ▽ •;)

Ob ich...den Dreien eine gute Zeit beschere? Oh GOTT frage mich bloß nicht! Ehrlich gesagt hoffe ich es! Und zwar einfach aus dem Grund, dass es dann noch deprimierender wird, wenn die Zeit wieder schlecht wird ┻━┻ ヘ╰( •̀ε•́ ╰)! Ich bin böse!

Nein im Ernst, das wäre ein guter Grund. Aber womöglich wird es so oder so gute Zeiten geben, weil Glücksmomente sich immer ab und an wiederholen und so realistisch will ich mal bleiben ^^'
Ich glaube auch, dass Ray sehr oft an seinen Suizidversuch denkt. Ich meine, für mich ist schwer vorstellbar, dass er das ganze Geschehen einfach vergessen hat und besonders diese Line, »Bye-Bye, Emma«, ist da ziemlich wichtig. Quasi sein letzter Abschied von der Welt, bevor er wie eigentlich geplant sterben wollte ;-;
Darauf noch einmal aufmerksam zu machen, ist für mich besonders wichtig! Und zwar hat mich das sehr im Manga gestört, dass Ray komplett mit seinem ganzen Schmerz und Struggle weggedrängt wurde. Auf einmal wirkte es so, als wäre er automatisch von den ganzen Depressionen, die er offensichtlich hatte, geheilt, nur weil er erfolgreich mit Emma und Co. entkommen ist (und vielleicht liegt das auch daran, dass der Mangaka eigentlich vorhatte ihn zu töten, just so you know! Cause I didn't know that!).
Genau wie die Tatsache, dass Isabella die leibliche Mutter von ihm ist. Ich fand dieses Reveal so wunderschön (wtf xD), weil es so unerwartet in mein Gesicht geschlagen wurde zu meiner großen Freude \(◎o◎)/
Ich habe die ganze Zeit gebetet, dass Ray irgendjemanden davon erzählt oder, dass er wenigstens noch irgendwelche Anzeichen von Traurigkeit und Nachdenklichkeit diesbezüglich oder seines fehlgeschlagenen Suizids hegt, aber nada! Er war total normal! Und das...ist für mich deprimierend gewesen ;--;
Ob er es nochmal tun würde? Ich weiß es nicht. Ich denke nicht. Natürlich denkt er, er würde es tun, aber ich glaube persönlich er würde schlagartig realisieren, dass er es seiner Familie "schuldet", zu leben. Aber ich weiß es nicht genau, das kommt wahrscheinlich ganz auf das Szenario an (´-﹏-`;)

Besonders das Detail, das viele von den Kleinen erst sechs usw. waren, hat mich auch sad gemacht (。•́︿•̀。). Sie waren komplett unvorbereitet und hatten ihr Grundvertrauen somit auf die Ältesten gelegt, die trotz dem Kämpfen und allem nicht in der Lagen waren, alle zu beschützen :(
Ach Gott und die Visionen! Ja, wahrscheinlich hat Ray sie auch öfters, aber wie er bereits meinte, sie waren noch nie so "schlimm" oder "stark", mit so vielen Geschwistern auf einmal, was ihn auch so überfordert hat! Und wahrscheinlich war es auch das erste Mal, dass er Norman und Emma gesehen hat (っ˘̩╭╮˘̩)っ
Thoma und Lanni waren für mich allgemein auch nur ein paar Kiddos die lustig drauf waren, aber ich gebe gerne jedem Charakter eine gewisse Tiefe, weißt du? Man sah ja nur die optimistische Seite von ihnen, aber so gesehen ist "nur" optimistisch nicht menschlich (außer wenn die Person Emma heißt versteht sich haaaa) und man kann sich so besser mit den Persönlichkeiten identifizieren und mehr Mitleid empfinden ;(

Ja, im Anime war das auch recht cool gemacht. Da habe ich es gewagt, mich mal in Ray hineinzuversetzen und da habe ich gemerkt, wie sehr das einen triggered, wenn du alles aufopfernde in deiner Macht stehende tust um deine Friends zu retten und auf einmal machen deine Freunde einen (without Suizid) Plan heimlich! Und dann ist man sehr zerstört ಥ‿ಥ, man fühlt sich quasi verarscht und hintergegangen weil „wow ich geb euch Info und mache einen Deal mit euch und auf einmal macht ihr euer Ding alleine und kommt erst auf die Idee mir den scheiß zu sagen nachdem ich monatelang die Hoffnung komplett aufgegeben hatte und gerade dabei war, mich zu töten (༎ຶ ෴ ༎ຶ)”

Emma hätte wahrscheinlich mit ihrer ganzen positiven Energie das Feuer in Wasser verwandelt und dann wäre Ray patschnass gewesen, wenn er schon in Flammen gestanden hätte ( ꈍᴗꈍ), so perfect!

Ja, worauf ist Gilda wohl gestoßen? You will find out soon (◠‿・)—☆

Ich versuche diesmal schneller zu sein, aber versprechen kann ich nichts ◉‿◉

Noch einmal vielen lieben Dank für dein GROSSES INTERESSE und dein GROSSES REVIEW (◕ᴗ◕✿)

Ganz liebe Grüße

teargarden
26.08.2019 | 19:11 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo!

Ich habe mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass es eine weitere Fanfiktion im Bereich „The Promised Neverland“ gibt – und auch noch eine mit mehreren Kapiteln ^^ Ich mag diese Serie ebenfalls sehr gerne und wünschte, es gäbe hier mehr Content dazu. Na ja, jedenfalls habe ich einfach mal bei dir reingeschaut und bin bereits begeistert. Von daher wollte ich ein kleines Review hinterlassen ^^

Die Grundidee deiner Geschichte jedenfalls ist schon einmal schrecklich gut – dass Emma geschnappt wird, wäre ja wirklich mit der schlimmste Ausgang der ganzen Flucht gewesen D: Hoffentlich lässt du sie nochmals auftauchen, auch wenn ich dahingehend nichts Gutes ahne...

Der Start in die Fanfiktion ist dann ebenfalls nicht schön zu lesen (inhaltlich gesehen). Don und Gilda, die aufgrund der Flucht übel zugerichtet sind, und Ray, der scheinbar alle Hoffnung verloren hat. Es ist zwar ein eher kurzes Kapitel, aber dafür hast du wirklich großartige Szenen geschaffen, etwa dass in Rays Herz eine Kluft gerissen ist (ein schöner Bezug dazu, wie er dem Grace Field House entkommen ist) oder dass er sich wünschte, statt Don und Gilda wären Emma und Norman bei ihm. Ein egoistischer, gemeiner Gedanke, aber ich zumindest kann nachvollziehen, wie er entstanden ist T_T

Dass Ray und Anna nun eine besondere Beziehung zu einander aufbauen ist ein angenehmes Gedankenspiel. Schon im Manga war sie ja eines der „wichtigeren“ Kinder, gerade gegenüber Ray. Wenn du Anna mehr Screentime geben würdest, hätte ich absolut nichts dagegen ;)

Doch oh Schreck, was les‘ ich da, die Gruppe wird immer kleiner?! Wenn hat es denn schon alles erwischt?! So etwas hatte ich bereits im Canon befürchtet, wo es glücklicherweise nicht vorkam, doch dass es nicht alle Kinder durch die Wälder voller Dämonen, Schlingpflanzen und böser Verräter schaffen, ist schon nachvollziehbar. Leider, leider…

Wie viel Zeit ist denn überhaupt vergangen, dass Annas Haare bereits wieder nachgewachsen sind? Mehrere Wochen oder Monate müssten es durchaus schon sein (wenn ich jetzt mal von meinen eigenen Haaren ausgehe ^^)
Uff, machmal schreibst du Absätze, die einem wieder gute Laune geben, gleich um im nächsten Moment wieder so etwas wie „Er vermisste alle so schrecklich.“ einzufügen :( Mein armes Herz, und mein armer Ray… schnüffz…

Ray ist nun aber auch in einer blöden Situation. Er war derjenige, der darauf vorbereitet war, zu sterben, damit seine Geschwister sicher fliehen konnten, zumindest Emma und Norman. Und ausgerechnet diese zwei sind nun (zumindest aus Rays Sicht) inzwischen so was von tot, währenddessen er die anderen am Leben erhalten muss. Ich würde nicht mit ihm tauschen wollen :(

Nun ja, so viel von meiner Seite. Ich bin wirklich gespannt, wie sich deine Fanfiktion weiter entwickelt und welche Grausamkeiten du dir noch aus dem Ärmel schüttelst.
Weil du explizit danach gebeten hast, habe ich mal geschaut, ob mir Fehlerchen aufgefallen sind. Ein, zwei sind tatsächlich da, aber sie stören den Lesefluss in keinster Weise. So kannst du etwa im Deutschen auf den Apostrophen beim Genitiv-S verzichten, also statt beispielsweise „Anna‘s Zopf“ reicht „Annas Zopf“ vollkommen aus. Zudem ist mir aufgefallen, dass du an manchen Stellen die Zeitform änderst, was du vielleicht noch umändern könntest. Und dann würde ich persönlich den Satz „War das eine Funfrage?“ zu „War das ein Scherz?“ oder ähnliches umändern, da mich das plötzliche Englisch etwas verwunderte. Aber wie gesagt, das ist nur meine Meinung, wenn es dir so gefällt, will ich nichts gesagt haben ^^

Jedenfalls wünsche ich dir viel Spaß beim Weiterschreiben und noch einen schönen Tag!

Mit freundlichen Grüßen
OfficerSnickers

Antwort von teargarden am 26.08.2019 | 23:50:43 Uhr
Hallo OfficerSnickers!

Oh my, das war wahrscheinlich das längste Review, welches ich in meinem ganzen Leben erhalten habe :D

Die Idee hatte ich tatsächlich erst bekommen, als ich den Anime gesehen hatte. Isabella erreichte dort ja Emma noch rechtzeitig, hielt sie jedoch nicht auf. Und da habe ich meine Gedanken spielen gelassen und dachte mir: „what if...?“, yk ":0. Und ich will es jetzt nicht irgendwie wirken lassen, dass Ray ein voller Versager wäre, so alleine Verantwortung tragen und so. Das Problem ist, es gibt - wie dir wahrscheinlich bekanntlich ist - einige Passagen im Manga, die nur von Emma gelöst werden können. Das erschwert Ray den Weg. Außerdem setze ich darauf an, es ja dark zu schreiben, also ist es + dazu noch quasi eine Art Worst-Case-Szenario, haha.

Ich habe mich auch versucht kurz zu halten, weil ich

1. Auf dem Handy geschrieben habe und ich HASSE es auf dem Handy zu schreiben ^^""""""", durch die Kürze des Kapitels wollte ich unnötige Fehler vermeiden, denen ich hätte ausweichen können

2. Weil es der Prolog ist, den ich immer kleiner schreibe als die eigentlichen Kapitel, die hoffen wir mal ein gutes Stück länger werden :D

Ich finde, es ist menschlich, wenn sich jemand diese Gedanken macht. In diesem Fall hat es zwar eine komplett andere Bedeutung, weil die Situation ernst ist, aber es geht schließlich um Ray, der eine besondere Bindung zu Emma & Norman hatte und jetzt ziemlich "alleine" ist :(

Anna könnte auch noch einige spezielle "Schlüsselrollen", sag ich mal, spielen. Ich fand nie, dass sie und Ray eine besondere Bindung zueinander haben, abgesehen von der Tatsache, dass sie sich extra ihre hübschen Zöpfe für Ray abgeschnitten hat :(
Daher finde ich die Meinung der Fans meist etwas weit hergeholt, weil sie Ray direkt mit ihr "shippen", wo ich wenig Chemie und eher nur eine tiefe Freundschaft sehe. Ich glaube, sie haben nicht einmal miteinander geredet oder so. Ich bin mir aber gerade nicht so sicher.

Yup, die Gruppe... wird...kleiner...*nervös*

Es ist ziemlich viel Zeit vergangen! Es wird, schätze ich, nicht sonderlich erwähnt, deswegen sage ich mal, dass ca. zwei bis drei Jahre inzwischen schon vergangen sind. Natürlich werde ich ein paar Rückblenden einbauen, damit der Sprung nicht ganz so unsanft ist. Aber manchmal da finde ich, dass eine "Lücke" in der Story wohltuend ist, da sich der Leser selbst ausdenken kann, was in dieser Zeitspanne geschehen ist, da nichts plotlastiges passieren konnte, nur dark stuff halt oof

Hehe, danke für das Kompliment °^°
Das war teilweise auch meine Intention, ein auf und ab der Gefühle, hehe.

Ich denke, nein, ich hoffe, dass Ray noch mit einigen Sachen kämpfen muss. Zum Beispiel mit seinen aufkommenden Depressionen. Zeitgleich darf er ja den Rest nicht hängen lassen. Und dann muss er noch ein Auge auf die Dämonen werfen...huffpuff...

Fehler! Ich wusste es!! Grrh... das verbessere ich DIREKT.

Du musst wissen, das mit "Anna's Zopf" und "Annas Topf"... ich schwöre, ich hatte das zweitere so stehen, aber dann war ich mir nicht sicher und hab gegoogelt, aber Google ist ein mieser Verräter und hat mich angelogen >,<

Naja. Egal.

Ich bedanke mich SEHR für dein Review und hoffe, dass ich die Spannung hier etwas aufrecht erhalten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Teargarden
25.08.2019 | 17:10 Uhr
zu Kapitel 2
Hallo teargarden.
Sehr schöne Geschichte.
Ich hatte starke Denkanstöße beim Lesen, danke dafür. Inspirierend.
Eindrucksvolle References an die Geschehnisse der Geschichte.
LG

Antwort von teargarden am 26.08.2019 | 00:01:11 Uhr
Hallo Miracle Elefant,

Vielen Dank für dein Review! Ich bin üBerRascht, dass mir hier jemand so schnell eine Rückmeldung gibt, auch wenn sie recht kurz ist :D

Ich hab dir Denkanstöße gegeben...? Ich hoffe keine, die was mit Suizid oder Sonstigem zu tun haben, hehe...

Danke für das... Kompliment? ":D

Die Geschichte wird glaube ich ziemlich dark ausfallen, das hab ich aber schon erwähnt. Ich gebe mir auch tatsächlich irgendwie Mühe, es düster zu gestalten. Irgendwie ist mir das wichtig, besonders hier. Natürlich kann es nicht durchgehend dark sein, sonst verliert es an Atmosphäre, aber trotzdem!

GLG

t